@theboy

aktiv vor 4 Tagen, 8 Stunden
  • Citadel Studios ist der Entwickler vom MMORPG Legends of Aria. Das Spiel dürfte jedoch kaum die Erwartungen des Studios erfüllt haben. Nun orientieren sie sich um und arbeiten an einem neuen S […]

    • Ja genial. Erst mal ein Open PvP komplett in den Sand setzten, um dann die Idee zu haben dem ganzen noch Permadeath als Feature hinzufügen. Das Spiel wird bestimmt der Brüller.

  • Der Monster-Hunter-Film hat seinen ersten, vollwertigen Trailer erhalten. Da stecken so einige große Monster drin – und ein wahres Effektgewitter. Wie fallen die Reaktionen aus?

    Was zeigt der Trailer? Nachdem […]

    • Ist doch alles völlig Wurscht. Ich kann kaum glauben, dass es Leute gibt, welche sich eine 1:1 Umsetzung vom Videospiel vorstellen, um jetzt groß Shitstorm aufzuziehen. Das ist einfach nur Popcorn Kino. Dieser Film ist nicht für Nerds gedacht, welche das Spiel suchten oder anhimmeln. Das waren Verfilmungen von Spielen noch nie. Na ja außer Postal von Bolli.

      Diesen Film schaut man wegen der Effekte, der CGI und vor allem natürlich wegen Milla.

      • *rollt die Augen* man gibt n haufen Geld für eine IP aus um die dann nicht zu nutzen… wär deutlich günstiger sich selber etwas auszudenken und dann gibt es auch keine Chance auf negative publicity.

      • Wegen Mila? Ernsthaft? Sie sieht ja noch ganz gut aus, das wars dann aber auch schon. Komplett talentfrei und würde ihr Mann sie nicht ständig in seine Filme reinschreiben wäre sie schon längst im Vergessenheit geraten…

  • Das Rollenspiel Baldur’s Gate 3 ist aktuell im Early Access und bietet schon da die Möglichkeit, die Story auch im Koop mit bis zu vier Spielern zu zocken. MeinMMO-Autor Benedict Grothaus hat zusammen mit […]

    • Och Bitte, das wird jetzt echt Kinderkram, ich bin hier raus.

    • Ja, Baldurs Gate 3 ist noch ziemlich unfertig. Wer nur zocken will, wer sich nicht für das Drumherum und die Entwicklung interessiert, sollte bitte das offizielle Release abwarten. Das Early Access-Label wurde nicht ohne Grund gewählt, das ist keine dieser sog. Public Betas, die manche Publisher kurz vor Release starten, um mehr Hype zu generieren. BG3 befindet sich zwar in der Schlussphase der Entwicklung, das erste Kapitel ist vollständig und alle Mechaniken sind implementiert, aber, oh Boy, es sind noch jede Menge Fehler zu beheben.

      60€ für einen Prolog der dann auch noch eine Menge Bugs beinhaltet ist schon hart an der Grenze. Sollte dieses Modell, Vollpreis im EA Erfolg haben, seht uns Spielern eine schwarze Zukunft ins Haus.

      Es gibt einfach zu viele Menge Gameplay-Bugs. Manchmal lassen sich Gegner, die sich auf einer höheren oder niedrigeren Ebene wie das attackierende Party-Mitglied befinden, schwerlich auswählen, weil der Maus-Cursor eine dezent andere Vorstellung darüber hat, wo sich der Gegner befindet, als das Auge des Spielers. Stirbt ein Party-Mitglied im Kampf, ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass es sich nicht mit Ressurections-Scrolls wiederbeleben lässt, weil das Spiel scheinbar der festen Überzeugung ist, dass der am Boden liegende Char sich ausserhalb der Levelgeometrie befindet und somit nicht erreicht werden kann. Und so weiter, und so fort.

      Man kann schön zusehen, wie Texturen und ganze Modelle aufpoppen und diverse Level-of-Detail-Stufen durchlaufen. Immer wieder legt das Spiel während des normalen Gameplay-Betriebes und in Ingame-Cutscenes Denkpausen ein, bis alle nötigen Daten in den RAM, bzw. VRAM der Graphikkarte geschaufelt wurden. Mitunter nehmen Figuren die Default-Position (aufrechte Stehposition, Arme rechts und links ausgestreckt) ein, weil ihr Modell zwar schon geladen wurde, aber noch Animationsdaten fehlen. Ob dies daran liegt, dass das Daten-Streaming einfach noch nicht optimiert ist oder ob man grundsätzlich eine schnelle SSD mit M.2-Anschluss benötigt, lässt sich derzeit noch nicht sagen. Auf jeden Fall hilft es die Texturenauflösung stark zu reduzieren. „Flüssig“ ist es deswegen immer noch nicht, aber es wird spielbarer. Bis mich dann unvermittelt, *puff*, der Desktop begrüßt. Ok, das wird mühselig …

      • Vielen Dank für diese ausführliche Antwort, wenigstens einer, abseits von Leya der hier mal nicht schwurbelt.
        Und echt schade, dass man dich deshalb downvotet, irgendwer scheint hier richtig unzufrieden zu sein.
        Das Spiel ist also wirklich nur seine 30€ Wert im momentanen Zustand, wenn überhaupt.

        • Und echt schade, dass man dich deshalb downvotet

          Ach das ist doch völlig egal. Die Downvotes haben keinen Zweck, keinen Hintergrund und zeigen eigentlich nur wie verkackt die MeinMMO Community eigentlich ist. Ich als registrierter Member habe dadurch keine Nachteile, weshalb man den Schwachsinn einfach ignorieren kann. Das Thema hatten wir gerade auch in einem anderen Thread. Toxische Leute, bleiben halt immer, toxische Leute.

          • Das Thema hatten wir gerade auch in einem anderen Thread. Toxische Leute, bleiben halt immer, toxische Leute.

            Du bezeichnest Leute, die dich downvoten als „toxisch“, nennst aber eine gesamte Community aufgrund von Downvotes „verkackt“. Du unterstellst anderen doch das, was du selbst machst, oder etwa nicht?

  • Wenn Elon Musk nach einem Buff seines Lieblingshelden in Overwatch schreit, reagieren die Entwickler von Blizzard sofort.

    Der Unternehmer, Milliardär und Babynamen-Innovator Elon Musk ist für seine k […]

    • Gebt dem Mann was er will, ich wohne in der Nähe von Grünheide und finde es einfach Spitze was er für unsere „am Arsch“ Region hier aufzieht.

      • Erzähl bitte mehr..was passiert da?

        • C S kommentierte vor 1 Monat, 2 Wochen

          die Gigafactory? Oo

        • Na ja hier in der Region ist einfach Schluss mit Lustig. Es ist noch immer tiefer Osten Selbst das Arbeitsamt zahlt brav was du verlangst, weil keine Chance besteht dich zu vermitteln, in welchen Job auch immer. Genau hier baut Musk eine gigantische Tesla Fabrik. Wer mal die A10 auf dem östlichen Berliner Ring fährt kann sich das Gigantum ansehen. Über mehrere Kilometer werden in kurzer Zeit riesige Gebäude hochgezogen, welche selbst den kosten günstigen Berliner Flughafen in den Schatten stellen.

          • Ich versteh den Gedankengang aber so ein Projekt ist halt lang kein Garant dafür dass auf einmal jeder nen Job bekommt der da lebt, die Qualifikation muss vorhanden sein. Dass ist das selbe wie der Regierungsplan damals „wir schließen AKWs/Kohlekraftwerke aber dafür gibt’s massig neue Jobs in den regenerativen Energien“. Dem ist halt leider nicht so, jemand der Autoschrauber gelernt hat kann nicht automatisch Flugzeuge reparieren… Wenn ich es malnso vergleichen darf.

            Sicher bringt so ein Grosswerk neben Steuereinnahmen auch Arbeitsplätze aber eben auch viele speziell hochqualifizierte Kräfte und die werden sich in der grossen Menge an lokalen Arbeitslosen ja kaum finden denn wer entsprechend qualifiziert ist dürfte ggf längst weggezogen sein, oder lieg ich mit meiner Ansicht falsch?

            • Du hast natürlich recht. Nicht jeder Mechatroniker kann mal eben einen Tesla zusammen bauen. Es geht aber auch um Jobs die nebenbei anfallen und die wenig Leute auf dem Zettel haben. Sei es von der Reinigungskraft für die 1000 WCs sowie die Köche und Servicekräfte für die Kantinen und Restaurants. Gabelstaplerfahrer, Lageristen, Disponenten etc. etc.

            • Das Problem mit Jobs in den regenerativen Energien ist, dass das derzeit einfach nicht gewollt ist und politisch zurückgehalten wird und die Bevölkerung ihr Übriges tut.

              Windräder werden mit unsinnige Auflagen belegt, damit man sie überhaupt bauen darf, nur damit Hans-Peter von Dummsdorf dagegen klagen kann, weil er der Meinung ist, in die Richtung eines Windrades vom Klofenster aus sehen zu müssen, ist ein Unding für seine Augen.

              Und Solarenergie wurden die Subventionen massig gekürzt, sodass sich die Technik nie vernünftig etablieren konnte.

              Und wegen jedem sonstigen Firlefanz oder anderen Bauprojekten, kommen die ganzen Heuchler-Umweltschützer aus ihren Löchern gekrochen und veranstalten noch mehr Schwachsinn, die am Ende der Steuerzahler bezahlen kann.
              Erst kürzlich wieder gelesen, dass sich da welche aus Protest wegen einem Autobahnausbau Leute von einer Autobahnbrücke abgeseilt haben, um dagegen zu demonstrieren. Die Folge war, die Polizei hat die A3 in dem Abschnitt in beiden Richtungen gesperrt, es bildete sich ein kilometerlanger Stau und dabei gab es einen Unfall mit einem Toten.

              Diese Aktion hat also voll was gebracht.

              Für solche Leute gilt nur „Umweltschutz und saubere Energie? Gerne doch! Aber ich will nicht die Nachteile vor meiner Tür haben!“

              Oder anders gesagt: Wasch mich, aber mach mich nicht nass.

            • Nochmal ein Nachtrag (weil ich offenbar den selben Beitrag nicht 2 mal editieren darf 🦆):

              Es ist richtig, dass ein Kfz-Mechatroniker nicht automatisch auch Flugzeuge reparieren kann. Aber ein Quereinstieg bzw Umschulung wäre für ihn einfacher als wenn ein Gärtner z.B. das gleiche vor hat. Der Autoschrauber bringt zumindest hier und da praktische Erfahrungen in einem technisch ähnlichen Bereich mit. So einer würde den Job eher bekommen als.jemand völlig fremdes.

          • Ah ok. Na klingt doch gut.

            Amazon, Porsche und DHL haben bei Halle-Leipzig auch hunderte Arbeitsplätze geschaffen.

            Frag mich nur warum meine Frage downvotes hat 🤣

            • Frag mich nur warum meine Frage downvotes hat

              Ach das ist leider normal hier, seit es diese Funktion gibt. Da würde ich jetzt nicht so viel hineininterpretieren. Da sind Leute welche einfach deinen Nickname aus anderen Threads kennen und jetzt down voten. Vor einigen Wochen wurde diese Funktion ja implementiert, seit dem ist es einfacher ein Down zu geben, statt seine Meinung zu schreiben.

            • Hab das downgevote insgesammt mal bereinigt 😎

  • Im Dezember kommt das MMORPG Wild Terra 2 im Early Access zu Steam. MeinMMO-Redakteur Alexander Leitsch hat es bereits während einer kostenlosen Test-Phase ausprobiert und seine Erfahrungen […]

  • Das hübsche MMORPG Black Desert kommt auf die PS5. Und das schon direkt zum Launch der Next-Gen-Konsole.

    Wann startet Black Desert Online auf der PS5? Sobald ihr eure PS5 bekommen habt, könnt ihr euch das e […]

    • Wirklich ein sehr schönes MMORPG welches über lange Zeit fesseln kann, wäre da nicht der Pearl Shop. Selbst mit einem Char den man spielt, kann man Unmengen an Echtgeld ausgeben, welche versteckte P2W Mechaniken enthalten. Jedes gekaufte Kostüm oder Outfit kann man in Crons oder Valks umwandeln was wiederum die Chance verbessert ein Item zu verbessern. Das RNG ist einfach nur so frustrierend, wenn einem aus jeder Kiste/Ei oder sonst was nur Splitter/Erinnerungsfragmente droppen, statt mal ein TET Item. Das Breeding von Pets ist ein Geld und Zeitfresser, da alles auf Glücksspiel hinausläuft. Dazu kommt das versteckte Abo in Form vom Vorteilspack, welches monatlich 15€ kostet. Ja BD ist schön, hat wunderbare Mechaniken für LifeSkiller sowie Grinder, ist aber letztendlich auch nur eine Abzocke, die jedem Spieler ordentlich Kohle abnehem will.

      • Jue kommentierte vor 1 Monat, 2 Wochen

        Frustrierend, trifft den Nagel auf den Kopf! Schönes Spiel aber beim aufwerten des gears habe ich den spass verloren. Für mich unfassbar das dieses Spiel so viele Spieler hat, wer steht denn bitte auf diesen rng Mist? Eine Woche farmen(hab nicht so viel Zeit) und dann Fehlschlag beim Upgrade! Ganz toll! Absolute Zeitverschwendung. Man spielt doch nicht um frustriert zu werden sondern um zu belohnen und Fortschritte zu erzielen 🤷‍♂️

  • Seit einigen Jahren gibt es den Trend, dass Entwickler-Teams große Pläne für MMOs und MMORPGs schmieden und sie über Crowdfunding finanzieren möchten. Das SciFi-Epos Star Citizen ist damit wahnsinnig erfo […]

    • Das Marketing von SC ist in der Tat eines der besten im Crowdfunding-Bereich. Backer werden in einem Ausmaß hofiert und umworben, bekommen das Gefühl an etwas Großem beteiligt zu sein, wie kaum in einem anderen Crowdfunding-Projekt. GIG setzen hier Maßstäbe und zeigen, was man idealerweise tun sollte, um das Geld von potentiellen Interessenten locker zu machen. Man merkt hier, dass Roberts während seiner Hollywood-Jahre viel Erfahrungen im Umgang mit Geldgebern gesammelt hat. Davon können sich andere Studios wirklich ne Scheibe abschneiden.

      Dass man auf Grund der Größenordnung, in der das stattfindet, natürlich skeptisch werden kann .. selbstverständlich, keine Frage. Natürlich stellt sich einem bei diesen Summen die Frage, ob die Kohle auch sinnvoll verwendet und nur für das Projekt ausgegeben wird. Geld weckt Begierden und viel Geld erweckt entsprechend viele Begierden.

      • Naja das ist wohl eine Frage der Perspektive. CIG hat sich ja nur gecrowdfunded weil professionelle Investoren / Publisher ihm eine Absage erteilt haben und zunächst niemand sein Projekt finanzieren wollte. Das war so zu sagen die Notlösung.

        Ob sich die Backer hofiert fühlen.. ich weiß es nicht. In letzter Zeit wurden ja vor allem die kritischen Stimmen immer lauter. Nicht die externen Kritiker, die es seit jeher gab sondern die, die gezahlt hatten.

        Gerade weil CIG auf Radio Silence geschaltet, sämtliche Deadlines gestrichen und wichtige Meilensteine zum 100 mal verschoben hatte. Ohne großartig zu erklären, was eigentlich jetzt der genaue Plan ist und wann man mal mit einem Release rechnen darf. Wenigstens für SQ42.

        Jetzt gab es ja den großen Video Report und den Brief des Chairman…. aber das war alles sehr enttäuschend. Fand ich zumindest. Da wurde sich über eine Stunde darüber unterhalten, wie toll eine (nach ihren angaben kleine) Station innerhalb des Spiels ist und dass man Dialoge flüssig canceln kann. Wow. Danke für diese wichtige Information.

        Keine Ahnung, es gab aber auch Leute die voll drauf Abgegangen sind. Wieso auch immer.

        Auf die Frage, was mit der Beta passiert ist, die jetzt eigentlich erreicht sein sollte, gab es nur die Antwort: bis zur Beta muss noch ein langer Weg gegangen werden. Hallo? Was ist das bitte für eine Antwort. Irgend wann schrieb CIG mal, dass sie jeden Backer genau so behandeln würden wie jeden anderen professionellen Investor auch. Inklusive aller Informationen etc.

        Möchte ich mal sehen wie Bioware zu EA eine Antwort auf die Frage formuliert, in der steht: wir haben noch einen langen Weg zu gehen.

        • Der Gag ist ja … je mehr Versprechungen eingehalten werden und Features umgesetzt wurden, um so größer der Pledge Flow. Es werden derzeit monatlich zwischen 5 bis 10 Mio. Dollar eingenommen. Seitdem die Alphas halbwegs organisiert und regelmäßig kommen und es öffentliche Test-Wochenenden gibt, wo jeder mal reinschauen und sich ein eigenes Bild machen kann, gibt es immer mehr Leute, die für Beitrag X einsteigen.

          Es ist also nicht so, dass Roberts einfach nur labert, schicke Trailer machen lässt und die Leute ihm auf dieser Basis auf den Leim gehen … je mehr vom Spiel fertiggestellt wird, umso mehr fliesst Geld.

          Fakt ist, dass der Geldfluss durch Backer wieder beständig zunimmt, seit es konstante und deutliche Entwicklungsfortschritte gibt. Es ist also nicht so, dass nur versprochen und nix eingehalten wird und alle nur irgendwelchen Versprechungen glauben.Dass Dir nicht genug eingehalten wurde, Du das für unseriös hälst … keine Frage, das ist vollkommen legitim es so zu sehen. Ich wollte nur darauf hinweisen, dass nicht NICHTS geliefert wurde, sondern die stete Weiterentwicklung von den potentiellen Backern entsprechend honoriert wird. Ob überhaupt und wenn ja, wann das zu einem offiziellen 1.0-Release von SQ42 oder SC führt, das ist dann wieder eine andere Frage.

          • Auch konstant und beständig würde ich mal anders formulieren. Wenn sie in dem Tempo weiter machen dauert es noch 5 bis 8 Jahre. Oder länger.

            Das heißt, dass jeder, der damals zu beginn gebackt hat: mit der Aussicht, dass ein Spiel in kurzer Zeit erscheinen wird, nun dazu gezwungen ist entweder selbst über Jahre hinweg immer neues Geld einzuschießen oder darauf zu hoffen, dass andere es machen, da sonst die Investition verfällt.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.