@thebowsenone

Active vor 1 Jahr, 4 Monaten
  • Bei Destiny 2 fürchten viele Hüter, das saisonale Artefakt könnte die Balance bei den Trials of Osiris komplett zerstören und fordern dessen Abschaltung für den zurückkehrenden PvP-Modus. Nun hat sich Bungi […]

    • Sehe ich ähnlich, denke auch, dass die trials wieder das Matchup der Hunter wird, man kann nur hoffen, dass Bungie zumindest die Specialdrops toter Hüter weglässt 🤔

    • Ja gut, ich seh da das Problem nicht, ich meine jemand der mehr im Spiel tut, sollte auch dementsprechend einen Vorteil haben. Ist es fair? Sicher nicht, aber so ist es im real life auch wenn ich mehr arbeite werde ich trotzdem eher befördert als jemand der neu einsteigt. Thats life. Btw PvP ist nie fair, die Debatte gibts auch zwischen Spielern mit normalen ps4 controllern und Spielern mit autoaim Controllern oder Controllern und Tastatur und Maus Spielern. Die Trials waren auch damals schon die Königsdisziplin des d1 pvp. Meiner Meinung nach würde ich mir Sorgen um Laggswitching und dem äußerst kuriosen Matchmaking machen als darüber

      • Wenn du den Zusammenhang nicht gleich siehst, dann sollte ich es wohl vereinfachen, wenn ich länger im Betrieb arbeite ist meine Erfahrung höher als die eines Lehrlings!

      • Soll ja Leute geben, die müssen nicht Stunden um Stunden abreißen, nur um ihre Qualitätsmängel zu kompensieren :).
        Aber ein Vergleich mit der Arbeitswelt hinkt ja eh.
        Mein Chef hat zb. weniger Skill in meinem Gebiet, trotzdem ist es mein Chef und das ist auch ok 😀

      • Ich denke du hängst dich grad zu sehr an dem Vergleich auf als die Quintessenz zum Topic dahinter zu sehen, wir sprechen hier von 2 Seiten, einmal den Leuten die viel Zeit besitzen um destiny oder ähnliche Spiele zu spielen oder eben Casuals. Jemand der mehr Zeit im Spiel verbringt sollte auch dementsprechend bevorteilt werden ganz einfach 😂 und ganz ehrlich, vielleicht hinkt der Vergleich ein wenig, aber generell wird ein Lehrling nie eher befördert als jemand der erfahrener ist, von der Qualität der Arbeit hat nie jemand gesprochen 😉

        • Ich denke auch, der Arbeitswelt-Vergleich hinkt.

          Es hat eben seitens Bungie den Charme, dass eben nicht PVP-lastiger Aufwand belohnt wird, sondern “nur” emsiges Bounty-abreissen ohne groß besondere Fähigkeiten dafür aufwenden zu müssen. Und das sage ich als reiner PVE’ler…ich sollte es also wissen, wie man sturdoof das Artefakt schnell hochzieht. Selbst als sog. Feierabendhüter sind nun 23 Powerups in der laufenden Saison bis heute wirklich kein Thema gewesen. Das war einfach nur sinnentleertes Farmen.

          Hätte ich nur PVP gespielt, sähe dies wohl komplett anders aus…aber ich wäre trainiert in diesem Modus.

          Und diese PVP-/PVE- Vermischung (durch das Artefakt) ist eben für einen Modus, in dem NUR die Fähigkeiten zählen sollten, eher suboptimal.

          Wen wir also den Vergleichs-Kreis schließen…das wäre wie eine Beförderung zu einem technisch hochspezialisierten Mitarbeiter in der Produktion, nur weil ich oft genug das Kopierpapier in der Verwaltung gewechselt hätte. Kann man machen…ob das sinnvoll ist, wage ich zu bezweifeln.

      • Es ist nicht so als würde ich deine Sicht dahinter nicht verstehen, aber man sollte auch die Sicht der Vielspieler sehen. Denen wirds sicher auch nicht gefallen sich täglich einzuloggen mehr Aktivitäten als andere Spieler abzuschließen um sein Level zu steigern und dann kommt jemand der 50% weniger Spielzeit reingesteckt hat und nietet ihn um. Es ist wie mit Allem keine Seite wird jemals zufrieden sein ohne die Andere gleichzeitig zu frusten, so seh ich das

        • Einfache Sache, die wenigsten hätten ein Problem mit den 10 Level Spitzenaktivität Blödsinn, aber Artefakt Level sagt einfach nichts aus, macht dafür aber zu viel Unterschied um es im pvp an zu lassen.
          Artefakt Level kann quasi jeder No Lifer hochtreiben nur weil er langeweile hat und ewig Bounties grindet, sollte er dafür auch noch belohnt werden in dem er seinen fehlenden Skill durch Fehlendes RL ausgleichen kann? Ich denke nicht und wenn du “Vielspieler“ bist und gegen einen Casual verlierst bist du halt schlecht komm damit klar.
          Zudem ist deine Logik Blödsinn ein PvPler könnte wesentlich mehr zeit in dem Spiel verbracht haben als Person x die nur PvE grindet hätte aber immer noch ein wesentlich kleineres Power Level und gerade der Punkt ist bei einer PvP endgame Aktivität total Absurd.

        • Vielspieler sollten lediglich den Vorteil haben, dass sie mehr gespielt haben und dadurch besser werden oder sind als jemand der gerade anfängt. Wenn jemand dann von jemanden gekillt wird der weniger Zeit zum spielen hatte ist das doch kein Problem. Spielzeit ist nicht gleich Skill, sondern lediglich Erfahrung.

      • Ach du Kacke, und ich habe mich schon gewundert, warum ich trotz stundenlangem Verweilen im Turm nie Anrufe von irgendwelchen Headhuntern für einen neuen Job gekriegt habe. Hätte mir das mal jemand früher gesagt.

        Time Wasted in Destiny…. too much 😆

      • Doch, das juckt ihn nur nicht, weil ich genug Skill habe :p

      • Genau so sieht es aus. Der Skill sollte in einem Modus der die besten im PvP ermitteln soll das entscheidende sein. Um ehrlich zu sein sollte in Trials ALLE das gleiche Lichtlevel haben. Da es nicht darum gehen sollte wer fleißiger Levelt sonder wer (im Idealfall) unter den gleichen Bedingungen das beste dabei aus seinem Hüter rausholt. Als hardcore Modus bekommt dann jeder die gleiche Waffen, die sich von Runde zu Runde ändern.

      • Nun ja, interessant in welche Richtung sich das hier entwickelt hat, ich erwähnte bereits selbst dass der Vergleich hinkte. Sicherlich gebe ich jedem Recht der die Ansicht teilt, dass es im PvP auf den skill ankommen sollte und darauf ob mein Team eingespielter ist als das generische. Aber um hier mal die Aussagen aufzugreifen, nur weil jemand ein Ll von 1000 hat muss das nicht zwangsläufig bedeuten, dass er oder sie der bessere Spieler ist, kann ja trotzdem schneller ableben als jemand der ein geringeres Ll hat. Ich finde es nur persönlich auch bisschen blöd den Leuten in dem Modus ihre zusätzlich erspielten oder ergrindeten Artefaktlevel zu nehmen. Und wenn wir hier schon von nem fairen pvp sprechen wollen und darüber dass der Skill tatsächlich darüber entscheiden sollte wer besser ist, dann sollte jeder Spieler die selbe Klasse mit den selben Waffen und dem selben Level spielen, der selben Internetverbindung, dem selben Controller usw dann hätten wir Trials in denen keiner was zu meckern haben sollte. Ist meine Meinung und die ist subjektiv

      • Das hat nichts damit zu tun, dass ich es haben möchte, mir persönlich ist es egal gegen wen ich dort antreten, sofern meine Leistung stimmt, ich sagte nur, dass ich es blöd fände, wenn die Leute auf ihr Artefakt verzichten sollten, letztenendes ist es mittlerweile Bestandteil von destiny und wenn Levelvorteile aktiv sind dann gehörts dazu, ganz einfach man muss sich eben darauf einstellen. Und ich sagte bereits dass das pvp nie fair ist. Wenn die Spieler die Levelvorteile in nem Modus aktiv haben ist der Teil nicht zufrieden der sie lieber inaktiv hätte und anders herum.

  • Der Kommunikations-Chef von Destiny 2, David „DeeJ“ Dague, erklärt, wie man bei Bungie mit dem Feedback der Spieler umgeht und welchen Einfluss die Gespräche der Spieler auf die Entwicklung des Shooters haben […]

    • Deej fasst seit damals den Controller vor der Kamera nichtmehr an? Soweit ich mich erinnere ist Deej auch der weltweit einzige Community Manager der sich mit seiner Community anlegt und dafür noch befördert wird 🤔

  • Das MMORPG The Elder Scrolls Online (PC, PS4, Xbox One) bietet eine Vielfalt an Rassen und Klassen für jeden Geschmack. Dabei seid ihr in eurer Wahl kaum eingeschränkt. Wir wollen euch in diesem Guide ein paar E […]

    • Veteranen wissen, dass das Mmo so designed wurde dass du mit jeder Rasse jede Klasse und jede Rolle spielen kannst, dafür hat man ja die CP um Defizite auszugleichen. Wichtig ist eher die Mechaniken zu verstehen und seine Klasse zu beherrschen, für den Rest gibt es Gear Sets. Man muss nicht immer mit dem Strom schwimmen oder Alcast kopieren

      • Das stimmt natürlich und jeder sollte so spielen wie er möchte! Jedoch wurden von Lesern hier Wünsche nach Artikeln für Einsteiger laut und die freuen sich vielleicht, wenn sie am Anfang ein bisschen Inspiration bekommen. Ich habe damals auch erst einmal alle Rassenbeschreibungen gelesen bevor ich mich ins Beta-Getümmel gestürzt habe 😀 ESO ist doch recht vielseitig, mehr als andere MMORPGs.

  • Valentinstag steht vor der Tür und wir bei MeinMMO wollen mit euch zusammen unsere Fantasie spielen lassen. Mit welchem MMO-Charakter würdet ihr ausgehen, wenn ihr könntet?

    Worum geht’s hier? Hand hoch: We […]

  • Vor Kurzem haben wir von MeinMMO euch gefragt, ob Destiny 2 in letzter Zeit einfacher, wieder casual-lastiger geworden ist. Eure Antwort fällt dabei ziemlich eindeutig aus, auch wenn so manch einer den aktuellen […]

    • Also gemessen an den Anfängen von D1 damals ist es definitiv zu Casuallastig geworden, meiner Meinung nach hat das aber ebenfalls in D1 begonnen als Xur das erste Mal auf den Plan trat. Man sieht es daran, dass jemand der neu anfängt sofort zig exoquests im log hat, die quests dafür selbst viel zu einfach und der Seasonpass das garantierte Spiel einfach paar Wochen und du bekommst was dafür gibt. Ich kann mich gut an die Zeiten erinnern in denen man raids wieder und wieder gerannt ist nur um die eventuelle Möglichkeit zu haben an eine Gjallar oder Mythoclast zu kommen oder an die Tatsache dass es sich lohnte jeden Tag die Beutezüge zu machen nur um an die Dornquest zu kommen. Es ist eben nicht nur das Gefühl sondern auch die Tatsache, dass man immer mehr merkt wie erpicht Bungie darauf ist Gewinne zu erzielen ohne viel dafür zu liefern aber das ist schon seit D1 so. Meine Meinung

  • Wir schauen darauf, wie 3 der größten Games-as-a-service-Spiele in Deutschland ihre neuen Inhalte liefern und gegenfinanzieren. WoW, ESO und Destiny 2 setzen auf unterschiedliche Content-Modelle, aber alle w […]

    • Nun, ich bin mit dem monatlichen Abomodell groß geworden, eso hatte das Abo, WoW hat es, Rift hatte es, Lotro und Swtor und gespielt haben es genug Leute. Die sinnfreie Gewinnmaximierungsstrategie des Cashshops und des f2p Modells haben in meinen Augen 75% der Spiele einfach nur kaputt gemacht, in dem Tür und Tor für Alpha Kevins geöffnet wurden die außer Toxizität und Gejammere keinen nennenswerten positiven Effekt aufs Spiel oder die Community haben. Meinungen sind subjektiv und ich muss sagen, dass ich lieber mein Abo zahle und ebenso für große Inhalte als dieses ganze Casualizing welches die Publisher durchdrücken. Die Leute mussten vor 15 Jahren auch schon arbeiten und haben trotzdem die Zeit aufgebracht um am we zu raiden oder den Itemgrind zu starten

  • Auch die Eisenbanner-Rüstung der Season 9 von Destiny 2 verbirgt sich zunächst hinter einer Quest. Einer der Schritte wird dabei von vielen als besonders nervig empfunden und deshalb breit kritisiert. Genau d […]

    • Viel zu casual……die 100 streamer auf die Bungie bei Reddit hört heulen und schon wird geschraubt. Also erstens, ich muss nicht jedes Quartal Eisenbannern, wo bleibt die Rückkehr des Srl das Bungie groß angekündigt hat. Zweitens, was soll es bringen jedem newbie über den Seasonpass die exos hinterher zu ballern? So wie ich das ganze sehe, existiert das Destiny was es einst mal war schon lange nichtmehr, fällt Bungie nicht auf, dass es die Core Gamer fast alle wieder zu d1 gehen? Bungie schafft das Franchise selbst ab, und die f2p Spieler feiern sie und werfen weiter fleißig die Kohle in den Rachen für triviales wie Ornamente und Schiffe….und da kann mir keiner erzählen Activision war für die sinkende Contentqualität und Geldmache schuld

      • Wo hat Bungie das Srl groß angekündigt?

      • So ist es, es geht nur noch darum New Light Neulingen das Geld aus der Tasche zu ziehen. Die paar richtigen Coregamer sind denen vollkommen egal. Es ist zugegeben, der Beste Zeitpunkt mit Destiny frisch anzufangen. Und für Veteranen ist der beste Zeitpunkt aufzuhören.

  • Das MMORPG The Elder Scrolls Online bekommt mit Greymoor (PC, PS4, Xbox One) ein neues Kapitel, welches im Sommer 2020 erscheint und nach Skyrim führt. Zudem wurde Details zu neuen DLCs veröffentlicht. Das ge […]

    • Yay, super,keine neue Klasse, ich bin enttäuscht, nachdem der Barde echt gut zu Skyrim gepasst hätte. Ich hab das mit den neuen Skilllinien nie wirklich gemocht, da sollten sie schon ordentlich abliefern ein neues Gebiet braucht das Ganze meines Erachtens nicht wirklich. Ist zumindest meine Meinung

  • Immer wieder fordern Nutzer der Plattform Twitch einen Bann der Streamerin „Sweet Anita“. Die 29-Jährige leidet unter dem Tourette-Syndrom. Das führt dazu, dass sie Worte sagt, für die andere auf Twitch gebann […]

    • Dass der N* Wort Vorfall sauer aufstößt wundert mich jetzt nicht unbedingt, aber generell ist es ein Symptom ihrer Krankheit. Daher finde ich es richtig, dass Twitch sich klar positioniert. Denke die meisten die sich darüber aufregen oder Gleichberechtigung für andere Streamer skandieren sind die, die gern auf Behindertenparkplätzen parken um nicht 1 Schritt zu weit laufen zu müssen 😂

  • Aktuell ist einer der größten Streitpunkte in Call of Duty: Modern Warfare die Kollision mit anderen Mitspielern: So kann man von den eigenen Teammitgliedern in den Tod geschoben werden. Auf reddit melden sich d […]

    • Mal ganz ehrlich, das Spiel hat eher andere Probleme als das, ich sehe da einfach nur die Unfähigkeit mancher Leute im Team zu spielen, headset anmachen nen shoutout geben und dann stirbt man da auch nicht, ist aber wie mittlerweile in jedem Spiel. Alles rennt wild durcheinander, jeder denkt er wäre der Rumba Spieler der alles und jeden allein legen kann und 80% der Community denkt der Begriff Teamplay sei etwas zu essen 😅

      • Also ich habe alle Spieler außer meinen Kumpels gemutet, da es so viele Idioten gibt, die meinen am Anfang der Runde (und teilweise auch währenddessen) rumzubrüllen oder sonstige Geräusche zu machen. Da ist dann kein Shoutout möglich gegenüber Randys und ich denke da geht es vielen ähnlich. Und es ist kein Problem des Spiels, wenn die Spieler Fehler aufweisen, jedoch die im Artikel besprochene Thematik weißt Optimierungspotenzial auf.

      • Deswegen spielen wir so oft es geht mit 6 Mann 😉 (SnD HC only)

        Aber die Problematik hat jedes MP Spiel. Zusammen spielen geht so selten, jeder macht was er für richtig hält etc pp.

        Wird leider immer so bleiben.

  • The Witcher ist derzeit dank der Netflix-Serie in aller Munde und auch die Computerspiele haben mehr Spieler als je zuvor. Da stellt sich MeinMMO-Autor Andreas Bertits die Frage, ob ein MMORPG in dieser Welt […]

    • Ein Mmorpg im Witcher Format wäre sicher schön, jedoch muss man nicht jedes Franchise gegen die Wand fahren und ich denke, dass eben genau dies passieren könnte wenn das Spiel nicht vor Geralt und Foltest angesiedelt wäre. Das Universum hat sicher das Potential da es ja nunmal auch den Krieg der Elfen und Zwerge gibt und eben nicht nur Hexer oder Magier….ich bin zwiegespalten

  • Bei Destiny 2 fordern die Spieler schon seit Langem, dass die an sich beliebte Sonnenwende-Rüstung endlich wieder nützlich werden soll. Nachdem die Stimmung auf Reddit erneut hochgekocht ist, meldete sich nun B […]

    • Wenn wir schon dabei sind, ich hab mir zu release von D1 wochenlang die Arbeit gemacht die Falkenmond, Mythoclast und Gjallarhorn 1.0 erspielt, wenn recycelt wird, dann doch bitte richtig

  • Bei Destiny 2 sind die meisten Entwickler im Winterurlaub, aber der Community-Manager Dylan “dmg04” Gafner hat sich Zeit genommen, um auf 3 drängende Probleme der Spieler zu antworten.

    Das ist die Situation: […]

    • Cheater okay, das mit dem Eisenbannerbeutezug kann ich auch verstehen, aber das mit dem Pass ganz und garnicht. Denke in 3 Monaten erreicht man locker Stufe 100. Destiny hat weitaus größere Probleme als das. Mich würde es freuen wenn Bungie einfach mal die Änderungen aus d1 die nötig waren nicht in Teil 2 wieder rückgängig zu machen. Shotgun Builds haben damals schon das Spiel versaut. Warum muss ein gegnerischer Spieler Spezialmunition fallen lassen, total sinnfrei, genauso wie verbuggte Quests und die Tatsache das damals Spieler mit schlechter Verbindung nur mit Spielern mit schlechter Verbindung in eine Lobby gesteckt wurden und das zu Recht. Sowas versaut eher alles als das zuvor erwähnte. Aber naja, zeigt wiedermal nur dass der Großteil der Community mittlerweile genauso den Bezug zur Realität verloren hat wie Bungie selbst. Aber wir hören euch und schauen uns das an 😅

  • Die Story der Shadowkeep-Erweiterung drehte sich um das mysteriöse Pyramiden-Schiff auf dem Mond. Bis zu Season 9 war es die große Gefahr in Destiny 2. Doch aktuell ist es still geworden und die Dunkelheit und d […]

    • Bin bei dem Thema seit destiny 2 sehr zurückhaltend, in d1 hatte man ja immerhin seine grimoire Karten, welche die Story ein Stück weit weiter voran brachte und die Questline hat auch viel über die Gegner preis gegeben. Seitdem sie sich Hilfe von Blizzard bezüglich der Raids und Cutscenes geholt haben wirkt mir persönlich alles was season 2 season passiert lieblos zusammengewürfelt, wobei man ihnen zugute halten muss, dass man durch den Tod von Cayde für eine Überraschung sorgte und Osiris schon in d1 für Begeisterung sorgte. Sicherlich ist es Schade, dass man nicht erfährt was Eris in der Pyramide freigesetzt bzw gesehen hat aber ich denke es ist deren Vermarktungsstrategie. Was das Thema man hat zu wenig zu tun in der neuen Season angeht bin ich definitiv anderer Meinung die Obelisken auf max zu ziehen und die Tatsache des Konzepts jede Woche die Story weiter zu führen ist ein interessantes Konzept und Leute die arbeiten und noch ein real life haben können so entspannt durchleveln. Also die Season of dawn bietet für mich auch eine Menge an Story und interessanter Inhalte. Ist natürlich subjektiv 🤙

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.