@thebowsenone

aktiv vor 1 Woche, 2 Tagen
  • Bei The Division 2 startete gestern, am 24. März, das allererste globale Event. Schaut euch hier an, wie das Polaritätswechsel-Event funktioniert und welche Belohnungen ihr abstauben könnt.

    Was ist das für ein […]

    • Find ich persönlich ganz witzig gemacht, der loot ist mir da ehrlich gesagt komplett egal, auf premiumrang 504 weiß ich mich eh vor items kaum retten, ist aber ne spannende und herausfordernde Abwechslung auf heroischer map mit allen aktiven Direktiven. Muss man noch mehr aufpassen 👍

  • Bei The Division 2 nutzen Spieler derzeit einen Glitch, der ihnen unfassbare Schadens-Zahlen beschert. Mit diesem Über-Buff gehen die Agenten dann in die schwersten Missionen, um Exos zu farmen.

    Was geht bei […]

    • Solange die bannwelle kommt störts mich nicht, wer glitches und exploits nutzen muss um sich nen Vorteil zu verschaffen zeigt eh nur wie armselig er oder sie ist xD

      • Mit Bannwelle rechne ich ehr weniger. Es kommt auch wieder der Punkt, an dem die Spielerzahlen von alleine Sinken und da will kein Publisher vorher schon die Server leer räumen. Wer es nutzt, naja dann ist es so und er soll damit glücklich werden. Ich Waste so jedenfalls nicht meine Investition in das Spiel. Damit ich nichts mehr zu tun habe. Denn auch die Content Dürre wird wiederkommen.

        Massive braucht sich über solche Leute wirklich nicht wundern. Denn sauber läuft die ihr Spiel Definitiv nicht, also warum soll man es dann auch versuchen sauber zu spielen.

        • Hmmmm, wenn es keine Banns gibt sinken die Spielerzahlen auch. Durch die Cheats haben viele Spieler keine Lust mehr zu spielen. Dann lieber einen Bann und die Spielerzahlen werden höher. 🙂

          • Die Leute die gebannt werden sollten, setzten sich definitiv nicht noch einmal hin ziehen kein neuen Char Hoch. Die bleiben weg und die Leute die sich dadurch gestört fühlen und das Spiel deswegen verlassen. Die haben eindeutig andere Probleme.

            DZ meidet man bis es gefixt ist und Randoms fliegen aus der Gruppe, fertig.

  • Das MMORPG The Elder Scrolls Online (ESO) bietet euch viele Möglichkeiten als Gruppe zu bestehen. Jedoch setzt es auch einen großen Fokus auf das Solo-Spiel. Wir wollen euch in diesem Guide ein paar Tipps g […]

    • Mal eine ot Frage: ist es nicht ein Widerspruch zum Genre? Wenn ich allein Dungeons oder Raids clearen möchte, warum sollte ich dann per se ein MMORPG spielen 🤔🤔🤔😉

      Aber ja, Eso hat die tiefe sowas zu ermöglichen

  • Bei The Division 2 könnt ihr eure Builds in drei grundsätzliche Richtungen aufbauen – Schaden, Rüstung, Fertigkeiten. Hier findet ihr einen Fertigkeiten-Build der sich komplett auf die Heilung seiner Kame […]

    • David kommentierte vor 2 Wochen, 1 Tag

      Also hard wired finde ich im Gruppenspiel an sich schon nicht verkehrt an sich hat das build schon seine Daseinsberechtigung. Die Btsu Handschuhe bewirken dass du eine Überladung auslöst und somit der cooldown verringert wird das macht sich bei 32 Ladungen schon bemerkbar. Ich persönlich spiele aber die letzten Tage lieber mit der exo Weste und true Patriot, gepaart mit pestilenz und einem Sniper aus der saison. Damit laufe ich alle cps und missionen auf heroisch plus allen aktiven Direktiven allein ohne Probleme zu haben. Kann ich nur zur Probe empfehlen. Man sollte aber auch einem Cover Shooter entsprechend spielen und nicht deckungslos einen auf leeroy jenkins machen. Das scheint eher das Problem vieler Spieler zu sein die ich täglich auf der ps4 antreffe

  • Auch wenn die Warlords-Erweiterung für The Division 2 und die Änderungen aus Title Update 8 bei vielen Spielern gut ankommen, gibt es auch Probleme. Zu den größten dürften neben Bugs dabei die über […]

    • Das stimmt sicherlich voll und Ganz, dass man als Neueinsteiger sicherlich weniger Zugriff auf das Ganze hat und sichtlich erschlagen wird wenn man erstmal im Endgame ankommt. Letztendlich ist es doch aber auch recht einfach erklärt wie das mit den verschiedenen Schwierigkeitsstufen und der steigenden Qualität des loots zusammenhängt, wenn man denn gewillt ist auch mal kurz inne zu halten und zu lesen was es damit auf sich hat und sicherlich war meine Meinung dahingehend auch eher subjektiver Natur. Finde es eher etwas nervig jedes mal die Direktiven wieder aktivieren zu müssen wenn ich mich neu einlogge aber das ist auch eher quality of life glaub ich xD

      • Die Directives bei jedem neuen LogIn immer wieder neu setzen zu müssen, oder der Season Bounty Reset nach jeden Server-Wechsel und CP wiederum nicht geresettet werden können sind ganz klar technische Probleme bzw Versäumnisse die wir grade, mal wieder, ertragen müssen- tut dem Gesamtkonzept ja aber nichts ab
        Wenn nur die Liste aller Bugs nur nicht immer so lang wäre jedes mal – viele stellen deswegen dann immer sofort alles in Frage, nachvollziehbar aber völlig zu Unrecht

    • Also ich persönlich freue mich über die Herausforderung, was wäre es denn für ne Balance wenn jeder auf heroisch und aktiven Direktiven alles und jeden aus den Latschen haut, ich den Modus aber auch immer als einen verstanden den man in nem fire team bestreitet, wenn ich mich solo göttlich fühlen will spiele ich destiny. Das die Leute einfach den Sinn hinter online multiplayer spielen und cover shooter nicht verstehen. Es gibt genug builds da draußen mit denen man auch solo erfolgreich ist. Ich spiele tagtäglich mit aktiven Direktiven auf solo und falle auch mal um hab aber dafür die Hälfte der neuen exotics erfarmt und krepel nichtmehr auf shd 30 sondern 200 rum und hab mittlerweile auch 10 god roll items. Soll mir keiner sagen dass was mit dem loot nicht stimmt. Sicher eng spielt auch ne Rolle aber aufgeben und jammern fällt immer leichter als für gute items mal den Hintern zusammen zu kneifen und dafür zu arbeiten, aber gut man kommt ja auch noch von wow wir wissen noch was wirkliche Arbeit für BIS ist und nicht casual destiny werft mir den Schrott hinterher bis ich umfalle. Sorry aber die Hälfte der heutigen Gamer sind ein Witz 😉

      • *auf heroisch, rng jaja t9 🤣

      • Ja, du hast ja so recht mit den GOD roll items – die sind echt der Überhammer, ohne die läuft gar nichts^^
        …was hab ich mich gefreut, endlich das 5% skill-dmg GOD ROLL Item für meine Seeker Mines zu bekommen – vor dem Patch hatte ich nur ne lause 96% skill-dmg Mod drin 😀

        Mit dem GOD ROLL Item in meinen Seekers oneshottte ich jetzt selbstverständlich auch wieder alle Bosse auf Legendär 😉

        • David kommentierte vor 3 Wochen, 1 Tag

          Haha, glaub ich gern, aber ist ja nunmal das worauf sich die meisten Versteifen, YouTube an, build a la das beste PvE und PvP build ever alles klar muss ich kopieren ohne god rolls wäre das Spiel tatsächlich unspielbar 😉 Mir sind die Items egal, manch anderem auch aber dem Großteil der sie haben möchte und ständig auf Reddit jammert aber eben nicht, da scheiden sich die Geister ne

  • Bei Destiny 2 fürchten viele Hüter, das saisonale Artefakt könnte die Balance bei den Trials of Osiris komplett zerstören und fordern dessen Abschaltung für den zurückkehrenden PvP-Modus. Nun hat sich Bungi […]

    • Ja gut, ich sehe die Problematik was das angeht eh seit Jahren schon darin begründet, dass die Klassen einfach nicht gebalanced sind. Das Problem mit dem Warlock hab ich auch, er wirkt einfach fürs PvP zu wischiwaschi wobei das natürlich subjektiv ist

      • Jain… Also ich spiele seit d1 ausschließlich nur warlock..
        Und im PvP ist der schon gut, vorallem mit Teleport.. auch das Rift kann teilweise nützlich sein..
        Ist hald einfach bisschen „unterberwertet“ , der arme 😁
        Jedoch im Vergleich zum Jäger, mit seinem Schattenschritt…. Da muss man wohl nix mehr zu sagen..

        • Meine Jägerzeit beläuft sich auf die letzten 3 Seasons. Davor war ich ebenfalls Warlock seit Destiny und nix anderes. Und das ich Wechsel hieß für mich schon verdammt viel.
          Seine Fähigkeiten im großen spreche ich ihm nicht ab. Nur das Rift. Das mit der Überseele find ich stark aber ich habe halt nicht immer Lust auf Arkus. Beim Jäger bleibt alles wie gehabt mit der Fähigkeit. Waffe nachgeladen und unsichtbar… Läuft.

      • Alex kommentierte vor 1 Monat, 1 Woche

        Mit ordentlichen Melee wäre warlock genauso gut, man verliert halt jeden Nahkampf, abgesehen davon hat jede Klasse seine Besonderheiten. Als Jäger hab ich zum Beispiel keinen Buff auf Knopfdruck der meine Waffen teils enorm pusht, also ich hatte Generell mit keiner Klasse je Probleme, abgesehen wie gesagt beim warlock Nahkampf, das ist so ein Ding, das muss Bungie noch ca. 2 Jahre beobachten.

    • Sehe ich ähnlich, denke auch, dass die trials wieder das Matchup der Hunter wird, man kann nur hoffen, dass Bungie zumindest die Specialdrops toter Hüter weglässt 🤔

    • Ja gut, ich seh da das Problem nicht, ich meine jemand der mehr im Spiel tut, sollte auch dementsprechend einen Vorteil haben. Ist es fair? Sicher nicht, aber so ist es im real life auch wenn ich mehr arbeite werde ich trotzdem eher befördert als jemand der neu einsteigt. Thats life. Btw PvP ist nie fair, die Debatte gibts auch zwischen Spielern mit normalen ps4 controllern und Spielern mit autoaim Controllern oder Controllern und Tastatur und Maus Spielern. Die Trials waren auch damals schon die Königsdisziplin des d1 pvp. Meiner Meinung nach würde ich mir Sorgen um Laggswitching und dem äußerst kuriosen Matchmaking machen als darüber

      • Wenn du den Zusammenhang nicht gleich siehst, dann sollte ich es wohl vereinfachen, wenn ich länger im Betrieb arbeite ist meine Erfahrung höher als die eines Lehrlings!

      • Jokl kommentierte vor 1 Monat, 1 Woche

        Soll ja Leute geben, die müssen nicht Stunden um Stunden abreißen, nur um ihre Qualitätsmängel zu kompensieren :).
        Aber ein Vergleich mit der Arbeitswelt hinkt ja eh.
        Mein Chef hat zb. weniger Skill in meinem Gebiet, trotzdem ist es mein Chef und das ist auch ok 😀

      • Was denn das für ein Vergleich wenn du mehr arbeitest als jemand der neu anfängt…. 😅

        Um mal bei dem Beispiel zu bleiben.
        Jemand der neu anfängt kann trotzdem vor dir befördert werden. Warum? Das ist eine tolle Frage. Danke dafür.
        Folgendes Szenario.
        Dein Chef kommt zu Dir und sagt. Du David. Ich habe da noch ein Haufen Papierkram der bis morgen erledigt sein muss übernimm das bitte und du sagst Ja. Dann gilst du als Arschkriecher. Wenn dein neuer Mitarbeiter vom Chef die Aufgabe bekommt und der Nein sagt dann zeigt das Führungsqualität und er könnte dadurch schneller oder anders vor dir befördert werden. Also was meinst du nochmal?
        Also mehr ist nicht immer gleich besser.

        Um mal wieder hier zu landen. Wir wollen Qualität nicht Quantität.

        • Ich denke du hängst dich grad zu sehr an dem Vergleich auf als die Quintessenz zum Topic dahinter zu sehen, wir sprechen hier von 2 Seiten, einmal den Leuten die viel Zeit besitzen um destiny oder ähnliche Spiele zu spielen oder eben Casuals. Jemand der mehr Zeit im Spiel verbringt sollte auch dementsprechend bevorteilt werden ganz einfach 😂 und ganz ehrlich, vielleicht hinkt der Vergleich ein wenig, aber generell wird ein Lehrling nie eher befördert als jemand der erfahrener ist, von der Qualität der Arbeit hat nie jemand gesprochen 😉

          • Ich komme immer noch nicht dahin. Ein Lehrling „lernt“ der kann schonmal gar nicht befördert werden. Wie soll das Aussehen?
            Chef: „Gratulation. Sie haben die Probezeit bestanden und bekommen meinen Posten?!
            Sry, David. “
            👆🏽Gehört noch zum Text.

            Jemand der viel Spielt. Definier mir mal viel spielen.
            Haben es die verdient. Die Abends nach der Arbeit nach Hause kommen Frau Kind was weiß ich und es abends noch für 2 Stunden schaffen. Lass es jeden Abend 2 Stunden sein. 14 die Woche. Die haben es verdient?
            Oder die die 9 Stunden amTag schaffen? Aus welchen Gründen auch immer, ist mir egal. Keine Frau oder kein Kind oder beides nicht. Oder Genderneutral. Was es da halt so an Kombination gibt.

            Ps Rhetorisch gefragt.

          • Ich denke auch, der Arbeitswelt-Vergleich hinkt.

            Es hat eben seitens Bungie den Charme, dass eben nicht PVP-lastiger Aufwand belohnt wird, sondern „nur“ emsiges Bounty-abreissen ohne groß besondere Fähigkeiten dafür aufwenden zu müssen. Und das sage ich als reiner PVE’ler…ich sollte es also wissen, wie man sturdoof das Artefakt schnell hochzieht. Selbst als sog. Feierabendhüter sind nun 23 Powerups in der laufenden Saison bis heute wirklich kein Thema gewesen. Das war einfach nur sinnentleertes Farmen.

            Hätte ich nur PVP gespielt, sähe dies wohl komplett anders aus…aber ich wäre trainiert in diesem Modus.

            Und diese PVP-/PVE- Vermischung (durch das Artefakt) ist eben für einen Modus, in dem NUR die Fähigkeiten zählen sollten, eher suboptimal.

            Wen wir also den Vergleichs-Kreis schließen…das wäre wie eine Beförderung zu einem technisch hochspezialisierten Mitarbeiter in der Produktion, nur weil ich oft genug das Kopierpapier in der Verwaltung gewechselt hätte. Kann man machen…ob das sinnvoll ist, wage ich zu bezweifeln.

      • Ron kommentierte vor 1 Monat, 1 Woche

        „Thats life“? Nee eben nicht, es ist ein Videospiel. 99% der Leute spielen um Spaß zu haben. Ich habe noch nie jemanden in Destiny kennengelernt, der da im Spiel einen zweiten Job sucht.
        Finde es echt amüsant, wie Leute diesen Mist verteidigen können, aber sobald es darum geht, dass man für eine Quest zwei Runden PVP spielen muss, hier förmlich Amok laufen 😀

        • Es ist nicht so als würde ich deine Sicht dahinter nicht verstehen, aber man sollte auch die Sicht der Vielspieler sehen. Denen wirds sicher auch nicht gefallen sich täglich einzuloggen mehr Aktivitäten als andere Spieler abzuschließen um sein Level zu steigern und dann kommt jemand der 50% weniger Spielzeit reingesteckt hat und nietet ihn um. Es ist wie mit Allem keine Seite wird jemals zufrieden sein ohne die Andere gleichzeitig zu frusten, so seh ich das

          • Ron kommentierte vor 1 Monat, 1 Woche

            Doch, genau darum geht es, da hier eben nicht die Spielzeit das Entscheidende sein darf, sondern eben der Skill: Schaffe ich es über 9 Runden besser zu sein als meine Gegner? – Das war die Essenz von Trials und das Rad muss hierfür nicht neu erfunden werden, denn genau dieses gut funktionierende System gab es ja schon im Spiel und zwar mit Trials in D1.
            Also genau dieser Skillfaktor ist doch die komplette Lebensessenz eines PVP Modus und das funktioniert doch genau in dieser Form seit Jahrzehnten bei nahezu allen Spielen und eben auch in D1 – wieso sollte grad Destiny 2 diese Regel nun brechen, wenn es so etwas nicht mal in solcher Form im Vorgänger gab?

            • Genau so sieht es aus. Der Skill sollte in einem Modus der die besten im PvP ermitteln soll das entscheidende sein. Um ehrlich zu sein sollte in Trials ALLE das gleiche Lichtlevel haben. Da es nicht darum gehen sollte wer fleißiger Levelt sonder wer (im Idealfall) unter den gleichen Bedingungen das beste dabei aus seinem Hüter rausholt. Als hardcore Modus bekommt dann jeder die gleiche Waffen, die sich von Runde zu Runde ändern.

          • Alex kommentierte vor 1 Monat, 1 Woche

            Einfache Sache, die wenigsten hätten ein Problem mit den 10 Level Spitzenaktivität Blödsinn, aber Artefakt Level sagt einfach nichts aus, macht dafür aber zu viel Unterschied um es im pvp an zu lassen.
            Artefakt Level kann quasi jeder No Lifer hochtreiben nur weil er langeweile hat und ewig Bounties grindet, sollte er dafür auch noch belohnt werden in dem er seinen fehlenden Skill durch Fehlendes RL ausgleichen kann? Ich denke nicht und wenn du “Vielspieler“ bist und gegen einen Casual verlierst bist du halt schlecht komm damit klar.
            Zudem ist deine Logik Blödsinn ein PvPler könnte wesentlich mehr zeit in dem Spiel verbracht haben als Person x die nur PvE grindet hätte aber immer noch ein wesentlich kleineres Power Level und gerade der Punkt ist bei einer PvP endgame Aktivität total Absurd.

          • Vielspieler sollten lediglich den Vorteil haben, dass sie mehr gespielt haben und dadurch besser werden oder sind als jemand der gerade anfängt. Wenn jemand dann von jemanden gekillt wird der weniger Zeit zum spielen hatte ist das doch kein Problem. Spielzeit ist nicht gleich Skill, sondern lediglich Erfahrung.

        • Ach du Kacke, und ich habe mich schon gewundert, warum ich trotz stundenlangem Verweilen im Turm nie Anrufe von irgendwelchen Headhuntern für einen neuen Job gekriegt habe. Hätte mir das mal jemand früher gesagt.

          Time Wasted in Destiny…. too much 😆

      • Nun ja, interessant in welche Richtung sich das hier entwickelt hat, ich erwähnte bereits selbst dass der Vergleich hinkte. Sicherlich gebe ich jedem Recht der die Ansicht teilt, dass es im PvP auf den skill ankommen sollte und darauf ob mein Team eingespielter ist als das generische. Aber um hier mal die Aussagen aufzugreifen, nur weil jemand ein Ll von 1000 hat muss das nicht zwangsläufig bedeuten, dass er oder sie der bessere Spieler ist, kann ja trotzdem schneller ableben als jemand der ein geringeres Ll hat. Ich finde es nur persönlich auch bisschen blöd den Leuten in dem Modus ihre zusätzlich erspielten oder ergrindeten Artefaktlevel zu nehmen. Und wenn wir hier schon von nem fairen pvp sprechen wollen und darüber dass der Skill tatsächlich darüber entscheiden sollte wer besser ist, dann sollte jeder Spieler die selbe Klasse mit den selben Waffen und dem selben Level spielen, der selben Internetverbindung, dem selben Controller usw dann hätten wir Trials in denen keiner was zu meckern haben sollte. Ist meine Meinung und die ist subjektiv

        • Ist der PL Unterschied zu groβ, kann ich u.U. einen Hüter nicht mit einem Sniper-Crit-Treffer töten. Hat zufolge, dass ich wertvolle Spezialmunition verschwende und ggf. sogar sterbe, obwohl ich mit einem 20kg Sniper den Kopf meines Gegners getroffen habe.

          Wenn man selber schon sagt, dass die Trials nur für die besten ist, dann darf kein Level-Vorteil entstehen.

          Und wenn wir hier schon von nem fairen pvp sprechen wollen und darüber dass der Skill tatsächlich darüber entscheiden sollte wer besser ist, dann sollte jeder Spieler die selbe Klasse mit den selben Waffen und dem selben Level spielen, der selben Internetverbindung, dem selben Controller usw dann hätten wir Trials in denen keiner was zu meckern haben sollte.

          und deswegen willst du noch ein Handicap haben wollen? Verstehe ich nicht …

          • Das hat nichts damit zu tun, dass ich es haben möchte, mir persönlich ist es egal gegen wen ich dort antreten, sofern meine Leistung stimmt, ich sagte nur, dass ich es blöd fände, wenn die Leute auf ihr Artefakt verzichten sollten, letztenendes ist es mittlerweile Bestandteil von destiny und wenn Levelvorteile aktiv sind dann gehörts dazu, ganz einfach man muss sich eben darauf einstellen. Und ich sagte bereits dass das pvp nie fair ist. Wenn die Spieler die Levelvorteile in nem Modus aktiv haben ist der Teil nicht zufrieden der sie lieber inaktiv hätte und anders herum.

            • mir persönlich ist es egal gegen wen ich dort antreten, sofern meine Leistung stimmt

              und wie misst du deine Leistung? Anhand deiner KD? Wins? Kills? Oder rechnest du dein Powerlevel mit ein?
              Denn sollte dein Powerlevel weit unter den deines Gegners liegen, wird auch deine Leistung sich negativ verändern.
              Im Comp gibts keine Levelvorteile….wieso nur?

              ich sagte nur, dass ich es blöd fände, wenn die Leute auf ihr Artefakt verzichten sollten, letztenendes ist es mittlerweile Bestandteil von destiny

              Das Artefakt ist auch im Comp aktiv, nur ohne Level. Ich sehe da kein Problem.

              Wenn die Spieler die Levelvorteile in nem Modus aktiv haben ist der Teil nicht zufrieden der sie lieber inaktiv hätte und anders herum.

              Es sollen sich mal bitte die outen die sich im PvP Levelvorteile (vielleicht sogar direkt bei den Trials) wünschen. Und mir bitte sagen warum. Ehrlich aber bitte bleiben 😊

  • Der Kommunikations-Chef von Destiny 2, David „DeeJ“ Dague, erklärt, wie man bei Bungie mit dem Feedback der Spieler umgeht und welchen Einfluss die Gespräche der Spieler auf die Entwicklung des Shooters haben […]

    • Deej fasst seit damals den Controller vor der Kamera nichtmehr an? Soweit ich mich erinnere ist Deej auch der weltweit einzige Community Manager der sich mit seiner Community anlegt und dafür noch befördert wird 🤔

  • Das MMORPG The Elder Scrolls Online (PC, PS4, Xbox One) bietet eine Vielfalt an Rassen und Klassen für jeden Geschmack. Dabei seid ihr in eurer Wahl kaum eingeschränkt. Wir wollen euch in diesem Guide ein paar E […]

    • Veteranen wissen, dass das Mmo so designed wurde dass du mit jeder Rasse jede Klasse und jede Rolle spielen kannst, dafür hat man ja die CP um Defizite auszugleichen. Wichtig ist eher die Mechaniken zu verstehen und seine Klasse zu beherrschen, für den Rest gibt es Gear Sets. Man muss nicht immer mit dem Strom schwimmen oder Alcast kopieren

      • Das stimmt natürlich und jeder sollte so spielen wie er möchte! Jedoch wurden von Lesern hier Wünsche nach Artikeln für Einsteiger laut und die freuen sich vielleicht, wenn sie am Anfang ein bisschen Inspiration bekommen. Ich habe damals auch erst einmal alle Rassenbeschreibungen gelesen bevor ich mich ins Beta-Getümmel gestürzt habe 😀 ESO ist doch recht vielseitig, mehr als andere MMORPGs.

  • Valentinstag steht vor der Tür und wir bei MeinMMO wollen mit euch zusammen unsere Fantasie spielen lassen. Mit welchem MMO-Charakter würdet ihr ausgehen, wenn ihr könntet?

    Worum geht’s hier? Hand hoch: We […]

  • Vor Kurzem haben wir von MeinMMO euch gefragt, ob Destiny 2 in letzter Zeit einfacher, wieder casual-lastiger geworden ist. Eure Antwort fällt dabei ziemlich eindeutig aus, auch wenn so manch einer den aktuellen […]

    • Also gemessen an den Anfängen von D1 damals ist es definitiv zu Casuallastig geworden, meiner Meinung nach hat das aber ebenfalls in D1 begonnen als Xur das erste Mal auf den Plan trat. Man sieht es daran, dass jemand der neu anfängt sofort zig exoquests im log hat, die quests dafür selbst viel zu einfach und der Seasonpass das garantierte Spiel einfach paar Wochen und du bekommst was dafür gibt. Ich kann mich gut an die Zeiten erinnern in denen man raids wieder und wieder gerannt ist nur um die eventuelle Möglichkeit zu haben an eine Gjallar oder Mythoclast zu kommen oder an die Tatsache dass es sich lohnte jeden Tag die Beutezüge zu machen nur um an die Dornquest zu kommen. Es ist eben nicht nur das Gefühl sondern auch die Tatsache, dass man immer mehr merkt wie erpicht Bungie darauf ist Gewinne zu erzielen ohne viel dafür zu liefern aber das ist schon seit D1 so. Meine Meinung

  • Mehr laden
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.