@terminator01

aktiv vor 1 Tag, 1 Stunde
  • In Japan hat die Polizei ein Duo aus Mutter und Sohn festgenommen. Die hatten günstig gefälschte Matten zu Pokémon in China eingekauft und teuer in Japan verkauft. Damit verdienten sie fast 20.000 $ in nur ein […]

    • In einem Jahr 20.000 mal so „nebenbei“ machen, parallel zum normalen Job? Ich würd das ehrlich gesagt ganz gutes Geld finden. Wenn man sich das auf die hohe Kante legt, kann man sich schon was nettes gönnen dafür.

      • N kommentierte vor 2 Tagen, 11 Stunden

        Das war nicht nebenbei, die haben das als Hauptbeschäftigung gemacht.

        • Visterface kommentierte vor 2 Tagen

          Insgesamt waren das 667 Stück (2 mio/ 3k) die sie verkauft haben. Das sind nichtmal 2 pro Tag. Ich glaub nicht, dass die das als Hauptberuf gemacht haben.

          • N kommentierte vor 1 Tag, 22 Stunden

            Warum nicht? Der Kerl ist 23, Japan hat nen Job Problem, selbst für Absolventen. Die Mutter hat wahrscheinlich Teilzeit geholfen, weil sie sonst eben Hausfrau ist.

  • Kaum ist die GeForce RTX 3080 verfügbar, ist sie auch schon ausverkauft. Das hält die Leute nicht davon ab, die Karte teuer auf eBay zu verkaufen oder sie für überhöhte Preise zu kaufen.

    Der Hinweis der Verk […]

  • Wir suchen ab sofort Unterstützung für unsere Online-Redaktion, um unseren Ansprüchen als Nr.1 im Online-Gaming gerecht zu werden.

    Wer wir sind: Mein-MMO.de wurde im September 2013 gegründet und ist mit […]

    • Hätte ich Erfahrung im Online Journalismus und würd ich nicht schon ne 40 Stunden Woche haben, hätt ich es schon gerne versucht. 🦆
      Auch ehrenamtlich sehr gerne. 🦆

  • Am 16. September kündigte Sony neue Informationen zur PS5 an, darunter den Preis für die Konsole, aber auch für neue Spiele. Doch genau über die Spiele-Preise wird nun diskutiert. Denn die fallen für viele Spie […]

    • Sehr viel Geld aus dem Budget von sogenannten AAA-Spielen wird fürs Marketing verpulvert. Zumindest wenn man sich die Qualität des Spiels anschaut, wenn man es Day 1 dann zu Gesicht bekommt, nachdem man schon den ersten 50GB Patch gezogen hat nach der eigentlichen Installation vom Spiel.

      Ich würde sogar drum Wetten, dass das reale Entwicklungsbudget sich gar nicht mal so großartig von Indie Spielen unterscheidet.

    • Viele haben hier wohl die DM Zeiten gar nicht mehr erlebt. Da hat ein neues Spiel gerne mal 120DM gekostet. Zwar ohne DLC, Microtransactions & Co. Aber das war auch sehr viel Kohle.

      Wenn man außerdem den Entwicklungsaufwand in Relation zum Preis setzt, dann stehen wir heute eig sehr gut da. Es stellt sich eher die Frage, wieso nicht wesentlich früher die Preise angehoben wurden.

      Und wem 80€ trotzdem zu viel sind, der wartet eben, bis es günstiger wird oder holt es gebraucht. Wo steht geschrieben, dass man ein Game unbedingt zu Release haben muss, was erfahrungsgemäß eh verbuggt wie Hulle ist und teilweise Content vor Release entfernt wurde, um es später als DLC zu verkaufen?
      Leute kommt mal klar.

      • welches Spiel hat denn bitte 120DM gekostet?

        • N64 Spiele kamen 120-140DM,SNES waren es 100-120DM.
          Es waren ja Module und keine CDs als Datenträger.
          Beim Neo Geo(King of Fighters) waren die Module sogar noch teurer.

          • N64 war so teuer weil Nintendo ihre Karten überteuert verkauft hat, Nintendo eigene Spiele waren nie über 100€, Ocarina of Time hat damals 90DM gekostet.

        • Alex kommentierte vor 3 Tagen

          N64, NES, SNES, Atari, usw. Ich hab die original Preisschilder immer noch vor Augen.
          Die kannst auch du heute noch sehen. Geh mal in einem X-Beliebigen Retro Gamershop und sieh nach. Dort werden bestimmt noch Spiele ausgestellt, wo die Preisschilder von damals noch drankleben. Zur Not fragst du den Typen im Laden, wenn er so aussieht, als ob er aus dieser Zeit noch kommt.

          • Alex kommentierte vor 3 Tagen

            Auch wenn der nächste hier gleich ankommen will und sagt, dass man DM nicht mit Euro vergleichen kann:

            Berücksichtigt man die Inflation und den Wechselkurs, dann ist der durchschnittliche Preis für ein neues Spiel, in der normalen Edition, keine Huppi Fluppi Super Limited Digital Deluxe whatever, relativ konstant geblieben. Da der Entwicklungsaufwand aber ungleich höher ist und teils mit einer Armada von Entwicklern hergestellt wird, die Spiele deutlich mehr Umfang haben und (meistens) eine längere Spielzeit bieten, sind Spiele real sogar günstiger geworden als sie es damals waren. Man bekommt also mehr für quasi das gleiche Geld.

            Den Leuten ist das nur eben nicht bewusst. Die sehen nur „Öhh, dat kost aber 70 Flocken und nu 80? Voll geldgeil die Devs!“

            Bei solchen Kommentaren kommt mir halt die Galle hoch. Solche Leute sollen dann besser erst mal selber arbeiten gehen und fixe Kosten im Leben haben. Dann können die sich beschweren gehen.

      • lass dich von den Downvotes hier nicht ‚irritieren‘ oder so..
        die haben alle keine Ahnung 😉✌️

        meiner Meinung nach gibt es heutzutage so einige Spiele, die ,zu billig, auf den Markt kommen..
        und viel zu viele, die zu schnell billig werden 😅

        • Keine Sorge, darauf geb ich nix. 🦆
          In meinen Augen ist das sowieso eher ne Bestätigung dafür, dass ich gar nicht mal so falsch liege und gewisse Leute mit ihren Downvotes mich ärgern wollen, weil sie sich nicht trauen, dagegen sachlich zu argumentieren. Oder sie können es nicht.

          Wem meine Meinung nicht passt, der kann das meinetwegen tun. Nur sollte derjenige die Eier haben und mir sagen, wieso. Dafür existiert schließlich die Kommentarfunktion.

  • In den letzten Monaten gab es Ärger zwischen dem YouTuber LeafyIsHere und der Twitch-Streamerin Pokimane. Leafy warf der Streamerin vor, Zuschauer finanziell auszunutzen, weil die in sie verliebt seien. Nun ist […]

    • RTL, ProSieben, Sat1 & Co. könnten kein besseres Drehbuch für ihre Sendungen schreiben. Ist den Leuten das nicht eig peinlich, sich gegenseitig so an die Karre zu fahren und ans Bein zu pissen?

      Gut, dass ich absolut keinen der größeren Streamer oder Youtuber folge. Das ist ja ne Beleidigung für mein begrenztes Datenvolumen Zuhause.

  • Wenn ihr sowieso Interesse am Xbox Game Pass (Ultimate) habt, dann zeigen wir euch hier eine Methode, bei der ihr richtig viel Geld sparen könnt. Unser Redakteur Patrick Freese hat jetzt mehr als 200 € ge […]

    • Alex kommentierte vor 1 Woche, 1 Tag

      Ich persönlich seh eben keinen Mehrwert in diesen Abo Modellen. Außerdem will ich die Spiele kaufen und nicht mieten. Ich will sie zur Verfügung haben, wann immer ich und nicht Microsoft das möchte.
      Bei mir geht es sogar so weit, dass ich physikalische Kopien über digital bevorzuge, weil ich noch aus ner Zeit komme, wo ein Schrank voll mit Gamehüllen und Verpackungen normal war. Außerdem gibt es technische Gründe dafür, wieso ich das bevorzuge.

      Deswegen kann der Game Pass von mir aus ganz gerne in die Vergessenheit verschwinden. 🦆
      Wenn man die Spiele kauft, hat auch übrigens der Entwickler mehr davon.

  • In Call of Duty: Modern Warfare sowie der Warzone gibt es jetzt ein neues Skin-Bundle, das Fans entweder hassen oder lieben. Es ist das Kawaii-Cat-Bundle für den Operator Mara. Darin sind quietschbunte […]

    • Alex kommentierte vor 1 Woche, 2 Tagen

      Es ist halt kein modernes „Ich-will-ein-hardcore-Modern-Military-Shooter-sein-bins-aber-nicht“-Spiel, wenn man keine quietschbunten Skins mit dabei hat. Man will ja Content für seine Zielgruppe bringen.🦆

      Mal Spaß beiseite. Wundert das ernsthaft jemanden? Es könnte einem ja eig völlig egal sein, ob diese Skins in so einem Spiel drin sind oder nicht. Nur wenn man so eisenhart propagiert, eben nicht auf diesen Zug aufzuspringen, dann sollte man auch die Linie halten. Und nicht seine Prinzipien (mal wieder) für quick bucks verkaufen. Und das ist hier das eigentliche Problem und nicht die Skins selber. Das zerstört nämlich das Vertrauen in den Entwickler. Vertrauen, was speziell bei CoD über Jahre hinweg verspielt wurde und man mit MW vorübergehend die Kurve bekommen hat.
      Es bringt auch nix, sich evtl damit rausreden zu wollen, dass der Publisher im Nacken genau das haben will, um mehr Kohle ins Haus zu bekommen. Dann hätte IW von Anfang an ehrlich sein sollen damit. Den meisten wäre es dann vermutlich auch egal gewesen, dass solche Skins ihren Weg uns Spiel finden.

      Und was soll dieser eine Kommentar, der meint „Und was, wenn ich ein Mädel bin?“

      Was hat jetzt das Geschlecht damit zu tun, ob man solche Skins mag oder nicht?

    • Alex kommentierte vor 1 Woche, 2 Tagen

      Mehr so seit 2009 existiert dieser Zustand. 🦆

      Er wurde nur von Jahr zu Jahr schlimmer.

  • Das Action-Adventure Watch Dogs Legion erscheint am 29. Oktober für PC, PS4, Xbox One und Stadia. Im Rahmen der Ubisoft Forward wurde nun schon der erste DLC angekündigt, der einen bekannten Charakter z […]

    • Alex kommentierte vor 1 Woche, 3 Tagen

      Muss mittlerweile eig jeder spielbare Character in Ubisoft Games solche hässlichen Bärte haben? Das ist sowieso schon ziemlich penetrant auffällig im Allgemeinen und auch schon seit einiger Zeit, muss ich sagen. Und wenn schon Bärte, dann wirklich entweder nur dicht bewachsener Urwald, irgendein hässlicher anderer Bart, deren Namen ich allesamt nicht kenne und vermutlich auch nicht wissen will) oder Marke Baby Popo.
      3 Tage Bart oder Stoppeln? Existiert heutzutage anscheinend nicht mehr. 🦆

      Und ja, das ist wirklich das allererste, was mir dazu einfiel, als ich das Bild gesehen hab. 🦆

      • Die Frauen machen sie noch viel schäbiger. Mal die neue AC:Valhalla Walküre gesehen? Oder die von Ghost Breakpoint? Das ist mit Absicht so unattraktiv wie möglich gestaltet, das nennt man in der Game Branche heute „desexualized“ und ist nichts anderes als eines der vielen Auswüchse von political correctness

        • Alex kommentierte vor 1 Woche, 3 Tagen

          Ob Frauen attraktiv gestaltet sind oder nicht, ist mir ehrlich gesagt ziemlich egal, da achte ich nicht wirklich drauf.

          Wenn Frauen auffallen, dann eher mit dummen Sprüchen oder Aktionen, die einen glauben lassen wollen, die Frau macht einen auf Macho. Es wirkt so ziemlich aufgezwungen das Ganze. Hauptsache dem Spieler wird in die Fresse gedrückt, die Frau ist der Mann im Haus. 🦆

  • Eine englische Firma hat schon vor einiger Zeit protzige Gold- und Platin-Versionen der PS5 angekündigt. Jetzt sind der Preis und die Verfügbarkeit der Konsole Gold oder Platin bekannt. Wer sich das Ding kaufen w […]

  • Die neue Season 6 bei Call of Duty rückt näher und womöglich kriegt ihr dann das 13. Sturmgewehr für Modern Warfare & Warzone. Ein Leak zeigt das erste Gameplay der AS VAL – ein Sturmgewehr, das es noch nie in […]

    • Alex kommentierte vor 1 Woche, 5 Tagen

      Schon bisschen reißerisch der Artikel. 🦆

      Außerdem sind die AS VAL und VSS Vintorez fast 1:1 die selbe Waffe. Um die 70% der Bauteile sind identisch zwischen den beiden Waffen. Der offensichtlichste Unterschied ist der Schaft der Waffen. Und natürlich kommt die AS VAL mit einem integrierten Schalldämpfer und nicht „wahrscheinlich“.
      Es gibt auch Varianten ohne integrierten Schalldämpfer, nur findet man diese Waffe unter den Namen SR-3 bzw SR-3M. Eine nochmal kompaktere Version quasi. Gehört aber zur selben Familie.

      Und dass die AS VAL Millionen NPCs in anderen Games erledigt hat, ist auch etwas zweifelhaft. Die Waffe ist allgemein nicht wirklich verbreitet und in den paar Spielen kommt man ganz bestimmt nicht auf so ne Zahl.

      • Allein Stalker und Battlefield sind millionenfach über die Ladentheke gegangen. Vielleicht kann man sogar noch eine Null ranhängen 😂

        • Alex kommentierte vor 1 Woche, 5 Tagen

          Battlefield ist nur ein PVP Spiel. Die zwei Singleplayer, wo die Waffe in zwei Missionen aufgetaucht ist, reißens auch nicht rum. 🦆

          Da kannste eher paar Nullen abziehen.

          • Ah ok, stimmt. Wenn man die großen BF-Kampagnen und die vereinzelten Missionen nicht mitzählt, sieht das ganz anders aus. Da gebe ich dir gern recht 🐢

  • The Division 2 hat neue Ausrüstung vorgestellt, die man mit Title Update 11 ins Spiel bringen wird. Darunter ist auch ein neues Gear-Set, auf das sich viele Spieler jetzt schon freuen. Doch so manch einer denkt […]

    • Alex kommentierte vor 2 Wochen, 1 Tag

      Du kannst mit dem Bulwark Set immer noch easy auf Legendary tanken. Ich hab vor ein paar Stunden erst das dieswöchige Legendary Weekly mit Pubs fertig gemacht. 🦆

      • Ja das ist ja der Standard Meta-Tank. Meiner war ein Hybrid (2B 4R wenn ich mich recht entsinne) aber auf Legendary natürlich nicht zu gebrauchen. Alles andere konnte er hervorragend.

  • The Division 2 hat nun neue Exotics vorgestellt, die mit Title Update 11 ins Spiel kommen werden. Und bisher sehen alle durchaus vielversprechend aus. Wir erklären euch, was diese Exos können und wie ihr sie b […]

    • Skepsis haben ist schon ok, weil die Waffe bis zu 100% der Rüstung eliminieren kann. Wie viel Armor du hast, ist dabei egal. Da es ja immer 0,5% deiner Armor pro Stack ist. Und bei 200 Stacks sind das eben 100% Armor, die du verlierst, egal ob du nur 100k Armor hast oder 1 Millionen.

      Wenn man aber wie bereits erwähnt Gear hat, was dem entgegen wirkt, vor allem mit Bonus Armor, sollte das am Ende des Tages halb so wild sein. Man muss halt schauen. Ich werds auf jeden Fall testen, wenn das Update Live geht. 🦆

    • Ich würd die SMG nicht sofort verteufeln. Ein Rucksack mit dem Talent Bloodsucker gibt pro Kill etwas Bonusrüstung und wenn man noch ne Heal Drohne hat, kompensiert das auch zumindest etwas.

      Für mich wäre die Waffe eig schon ganz interessant. Mein DPS Build sprengt sowieso schon die Crit Chance Cap und mein Crit Damage liegt zwischen 190 bis 207% (je nach Waffe und wie ich die gemoddet hab). Wenn die 200% nun mit der SMG dann noch dazu stacken, kann das schon recht lustig werden. 🦆

      • Wenn die Rüstung erst mal weg ist, ist man zu 99% instant tot …seltsamerweise ja öfters auch trotz Talent „Unzerbrechlich“ und Drohne, etc. hilft bei 0% Rüstung erst recht nicht mehr. Deshalb ist die „Backfire“ einfach nutzlos, kannst vielleicht spaßig ein paar Feinde schnell killen, aber dann segnest selber das Zeitliche 💩
        Ich würd das Teil umbenennen in „Suicide Machine Gun“ 🤪

        • Ich will die trotzdem mal spielen so zum Spaß 🙂
          Mal sehen wie schnell man sich selber damit um die Ecke bringen kann
          Die Todesbraut ist ja als Exo auch schon mal sehr überflüssig
          Wenn schon ne Exo dann muss sie sich auch so anfühlen
          In der Regel haste immer ein Plus drauf der sich aber im Gegenzug mit dem Malus sehr verbeisst

          • Mal sehen wie schnell man sich selber damit um die Ecke bringen kann

            Der ist gut 😅 und ja, mal Anschießen werd ich das Teil schon auch, so getreu dem Random-Gruppen-Motto: 10 Gegner down, Pflicht erfüllt, Suicide 😉😄

            Und ja, die „Todesbraut“ taugt gar nix. Aber spiel mal die „Todesfee“, die geht richtig gut mit Talent „Killer“ oder „Nah & Persönlich“ 👍 …und kein Malus, weil keine Exo 😁

            • Eben…die spiel ich auch sehr gerne . Die ist echt Top
              Schon alleine bei der Todesbraut mit den 30 Schuss in nem Mag
              Da spiel ich ja schon fast lieber mit der Pistole 🙂

  • Mehr laden
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.