@tawalesh

Active vor 4 Tagen, 13 Stunden
  • Wer eine Grafikkarte wie die GeForce RTX 3080 oder RTX 3060 kaufen will, der hat Probleme, eine zu bekommen. Denn die Karten sind entweder ausverkauft oder sehr teuer. Nvidia will nun aber Mining unattraktiv […]

    • Na da würde mich jetzt mal ein Beispiel aus dem Alltag interessieren. Ich kenne Kryptowährung nur in drei Zusammenhängen: als Spekulationsobjekt, bei Erpressungsforderungen und als Ressourenverschwender.
      Wo da der Mehrwert liegt erschließt sich für mich auch nicht.

      • Also eine Kryptowährung hat schon einige Vorteile:

        • Transaktionen sind anonym
        • Dezentrales System – nicht unter Kontrolle einer Zentralbank oder einer Regierung
        • Keine Verbindung zu den Zinssätzen oder ökonomischen Situation eines Landes
        • Kann für Zahlungen, Investitionen und Spekulation genutzt werden

        Kryptowährungen tragen aufgrund der Preisschwankungen ein hohes Risiko. Jedoch ist dies ein Bereich mit konstanten Innovationen, und das Potenzial ist riesig. Kryptowährungen werden nicht durch eine Zentralbank oder Regierung manipuliert, und die Technologie dahinter wird schon in verschiedenen Feldern benutzt – von Finanztransaktionen zu Datenbearbeitung und sogar Medizin.
        Smart Contracts möchte ich da auch noch erwähnen.

        Daneben hat die Blockchain Technologie auch enorme Vorteile und nicht nur für Kryptowährungen.

        • Können aber auch Nachteile sein.

          z.B. Kann und gibt es viele Betrüger in diesem System, vor kurzem noch Börsen in der Türkei gesperrt worden.

          • Kryptowährungen schwanken und sind an real Geld gebunden, defacto haben Kryptowährungen einfach keinen eigenen echten Wert.
          • Sichert man seine Kryptowährungen in Wallets oder Sticks usw. bei Verlust, Diebstahl oder einfach nur ein Brand ist alles weg, keine Versicherung oder auch Bank haftet und ersetzt dir den Verlust.
          • Wirst du gehackt und bestohlen ist alles Weg. Sollte deine EC oder Kreditkarte geklaut werden bist du abgesichert.
          • anonyme Transaktionen KANN von Vorteil sein, aber warum sollte ich bei einem Händler anonym Transaktionen machen. Also eher für illegale Tätigkeiten ein plus.

          in meinen Augen eine Spielerei.

          Die Technologien die dahinter stecken, mögen bei bestimmten technischen Dingen von denen ich keine Ahnung habe, ihre Daseinsberechtigung haben, aber das man dort so viel Geld investiert um zu schürfen…😁einfach Energie und Ressourcenverschwendung

          Irgendwie funktioniert das System.

          Ich könnte auch Regenwürmer im Garten suchen und daraus ne Währung machen.

        • Leider alles Sachen welche im realen Alltag der Menschen keine Rolle spielen. Dabei will ich garnicht abstreiten, dass es sicher Anwendungsfelder gibt. Die Folgen: Landschaftszerstörung für Tagebau, CO2 ausstoß für die Serverfamen etc. tragen aber alle. Ob da die Kosten-Nutzen-Rechnung wirklich sinnvoll ist wage ich stark zu bezweifeln.
          Wir reden hier ja von Technik für die zahlreiche seltene Erden genutzt werden (die ja nicht zufällig so heißen) und die in teils riesigen Serverfarmen unmengen an Strom verbrauchen. Wenn man sowas fröhlich zulässt braucht man auch seine Bürger nicht mehr zum CO2 sparen animieren.

  • World of Warcraft arbeitet offenbar an einem eigenen Tool, das die beliebte Website Raider.IO ersetzen soll. Das verrieten die Betreiber der Website – Und im Code vom neuen Patch 9.1 finden sich zudem bereits H […]

    • Tawalesh kommentierte vor 1 Monat

      Keine Ahnung wie das in WoW ist (sicher ähnlich) aber in GW2 ist das nicht so einfach. Wenn du Leute dabei hast die nicht wissen wie das geht, dann schaffst du den Content einfach nicht. Da läuft ein Timer und der DMG muss passen. Das hat auch dann nix mit runter machen zu tun.
      Klar, manche wollen spielen wie sie bock haben aber die Leute gehen dann halt in Gruppen in der Hoffnung sich da durchschleifen zu lassen.
      Kann man bei FF Spieler kicken? Oder wäre das auch ein Banngrund? Denn es sit genauso wenig sinnvoll wenn 4 Leute unter einem leiden müssen.

      • Zid kommentierte vor 1 Monat

        Klingt fast noch schlimmer, da die Leute ja nicht mal erfahren, wieso Sie gekickt wurden, da der Lead sonst ja mit einem Ban rechnen muss 😀

      • Irina Moritz kommentierte vor 1 Monat

        Kann man bei FF Spieler kicken? Oder wäre das auch ein Banngrund? Denn es sit genauso wenig sinnvoll wenn 4 Leute unter einem leiden müssen.

        Das ist meiner Erfahrung nach sehr von der Situation abhängig und davon, welchen GM du bekommst. Generell wird man für jede Art von Trashtalk und Runtermachen bestraft, erfahrungsgemäß startet es bei einem 3-Tage-Bann und kann in einer Dauersperre enden, wenn es oft genug vorkommt. Manchmal reicht es einfach “fucking DD” in den Chat zu schreiben, z.B.

        Für das Kicken z.B. aus einer Farmgruppe oder Raidgruppe gibt es normalerweise keine Strafen, wenn es nicht gerade von Beleidigungen begleitet wird. Es passiert eig. regelmäßig, dass wenn z.B. eine Extreme-Primal-Farmgruppe nicht funktioniert, der Lead rausgeht, 1-2 Leute wortlos kickt, neue sucht und wieder reingeht. Wenn Leute im entsprechenden Content, der Mühe und Wissen benötigt, underperformen, dann gibt es für reines Kicken keine Strafen (meiner Erfahrung nach).

  • Wer in Pokémon GO schummelt, profitiert von einigen Vorteilen. Doch ist das Cheaten wirklich so schlimm? Denn immerhin gibt es keinen richtigen PvP-Modus, wo man übermäßig stark sein kann.

    So kann man in Pok […]

    • Interessant wie unterschiedlich die Erfahrungen sind. Ich hatte an meinem alten Wohnort einen Multiaccount, der auch spoofing betrieben hat. Der wurde immer mal gebannt, schön zu sehen an den immergleichen Accountnamen die dann immer mal wieder andere Nummern hatten und binnen Tagen wieder Lvl 40 waren. Arena halten? Keine Chance, meist bist du nicht mal reingekommen, weil mit mehreren Accounts gegen gefüttert wurde. Ich hab mir dann auch mal die Zeit genommen und 40 min eine Arena attakiert bis der nicht mehr füttern konnte. Trotzdem war ich natürlich nach 2 min wieder raus.
      Pokemünzen habe ich so fast keine bekommen. Das PvP hat für mich das Spiel dann komplett gekillt wo haufenweise seltene Max-IV, Max-Lvl Pokemon im Gegenerteam waren. Ich hab dann auch bald darauf aufgehört.

      • Xpiya kommentierte vor 1 Monat

        Das mit dem PvP verstehe ich aber wirklich garnicht.

        Ich spiele nichtmal seit einem 1/2 Jahr und ich hab locker über 10 gute Pokemon für die Superliga mit 2 Attacken und selbst für die Hyperliga habe ich 5 gute mit 2 Attacken.

        Selbst die Meta Pokemon bekommt man häufig und schnell und wegen der WP Begrenzung hat man auch recht schnell die selbe stärke. Und selbst die Meisterliga ist auf lvl40 beschränkt, auch dort kommt man wenn will zügig ein gutes Team aufgestellt. Einzig die offene Meisterliga würde ich meiden…

        Jedes Pokemon und jedes Team hat seine schwächen, ich wüsste jetzt nicht wie da ein Spoofer wirklich einen großen Vorteil daraus ziehen kann.

        Wenn ich im PvP verliere dann entweder weil mein Team einfach hoffnungslos unterlegen ist(aber umgekehrt gibts das ja auch) oder ich treffe falsche Entscheidungen (Schilde falsch, Schilde einen Köder) oder was eher vorkommt der andere landet extra Attacken oder ich lagge(aber auch das gibts umgekehrt).

        Niemand gewinnt im PVP 100% seiner Kämpfe, allein das Matchmaking lässt einen immer Richtung 50% streben… Verlieren gehört einfach dazu.

  • Epic Games liegt bereits seit mehr als 6 Monaten in einem Rechtsstreit mit Apple. Losgetreten wurde dieser durch eine Änderung an der Echtgeld-Währung in Fornite. Nun hat die Firma rund um den Epic-Gründer und CE […]

    • Ich glaube, dass die Chancen in der EU gar nicht schlecht für Epic stehen. Ich denke da Microsoft und den Media Player. Den durften sie nicht mehr vorinstallieren weil er den Markt dominierte und das obwohl er nicht die einzige Option war. In der EU wird traditionell mehr auf die Wahlmöglichkeit für Kunden und Monopolvermeidung wert gelegt.

  • In Südkorea startet das MMORPG Blade & Soul 2 im kommenden Mai. Für die Vorregistrierung haben sich 2 Millionen Spieler angemeldet und damit einen Rekord gebrochen.

    Was ist Blade & Soul 2? Das Sequel zum 2 […]

    • Tawalesh kommentierte vor 3 Monaten

      Blade & Spul 2 😆 Im ersten Moment dachte ich bei der Ueberschrift es geht um irgend so einen Billigklon.

  • Der Twitch Streamer Michael “Shroud” Grzeciek hat sich während eines Livestreams über kommende Spiele geäußert. Seiner Meinung nach “hatten Spiele früher mehr Leidenschaft” und die Community stimmt dem größ […]

    • Tawalesh kommentierte vor 3 Monaten

      Ich hab aber den Eindruck, dass sowas von den Spielern auch abgestraft wird. Ich denke da an Bless oder Anthem. Bei Anthem hab ich auch gelernt nichts mehr vorzubestellen. Richtig schön war es dann bei dem Marvel Spiel zu sehen, dass wie Blei untergegangen ist. Ich glaube das war auch für die großen Spielkonzerne eine gute Lernerfahrung, dass man eben nicht einfach nur irgendwas hinklatschen kann.

  • Scalper haben Spielern tausende Konsolen weggeschnappt. In einem Interview kritisiert nun einer von ihnen die negative Darstellung durch die Presse.

    Was sind Scalper? Das sind Leute, die Bots nutzen, um […]

    • Tawalesh kommentierte vor 3 Monaten

      Nein ist er nicht, denn der Supermarkt lässt sich für eine Dienstleistung bezahlen. Er stellt den Transport der Milch sicher und bietet sie in der Nähe des Kunden an, zudem organisiert und managed er die Abgabe von Kleinmengen. So muss der Kunde nicht dutzende oder 100 Kilometer zum Bauern fahren und der Bauer sich nicht tagtäglich mit Leuten rumschlagen die 2 Liter Milch wollen.
      Hier wird somit eine klare Dienst- (und auch Mehrleitung) bezahlt. Der Scalper ist ein Typ der im Supermarkt die gesamte Milch kauft und sie teuer auf dem Parktplatz vertickt.
      Recht hast du, dass die Milchpreise sehr gering sind. Das würde ein Scalper aber auch nicht ändern, da er nur seinen eigenen Profit maximiert.

  • Das Mobile-MMORPG A3: Still Alive ermöglicht es euch, weiterzuspielen, obwohl ihr gar nicht mehr online seid. Euer Held kämpft dann munter weiter und erfüllt den Auftrag, den ihr vorher gegeben habt.

    Was ge […]

    • Tawalesh kommentierte vor 3 Monaten

      Dazu kommt dann noch das fröhliche Resourcenverbrennen. Seltene Erden für Servertechnik und die oft genutzten Gragikkarten. Stromverbrauch für die Farmen. Das alles für eine Währung die keine staatlichen Garantien hat, keine praktische Anwendung, aufgrund des Höhenflug zum Bezahlen eh nix taugt und damit reines Spekulationsobjekt ist. Ich glaube ehr, dass es nicht mehr lange dauert, bis diese Währungen, wegen der schlechten Ökobilanz und der Nutzung für kriminelle Zwecke, ins Ziel der ersten Verbote rückt.

  • Eigentlich sollte Blade & Soul 2 als Mobile-MMORPG erscheinen. Doch NCSoft hat sich jetzt doch dazu entschieden, das Online-Rollenspiel für PC zu veröffentlichen.

    Was ist Blade & Soul 2? Das MMORPG stellt d […]

    • Tawalesh kommentierte vor 3 Monaten

      man setzt auf Herausforderungen und World-First-Rennen, bringt das Spiel aber erstmal in Korea raus? Na das wird spannend^^
      Grundsätzlich sieht es aber sehr gut aus, wenn es auch PvE bietet würde ich es mir anschauen.

  • Ein BMW-Fahrer hat in seinem E-Auto mehrere RTX 3080 Grafikkarten verbaut. Der Fahrer ist als Krypto-Miner recht bekannt und hatte bereits mit einem anderen Projekt für Aufsehen gesorgt. Für seine neue K […]

    • übrigens zeigen solche Leute sehr anschaulich warum ich glaube, dass wir Probleme wie Klimawandel, Artensterben, Umweltverschmutzung etc. nie in den Griff bekommen werden. Allein für die Ressourcen die in dem ganzen Ensemble drinn stecken, müsste ein normaler Mensch sich ein Leben lang einschränken um das auszugleichen.
      Wie soll man das denn rechtfertigen, dass der normale Bürger Strom und Wasser sparen soll, wenn man gleichzeitig sowas zulässt? Da kann ich verstehen, dass keiner Bock hat für die Umwelt zu verzichten.

      • So ein Hinweis auf dieser Seite finde ich bemerkenswert! Finde ich richtig das du jemand bist der solchen Quatsch mit so einer irrwitzigen Verschwendung mit Weitsicht anspricht!

        Wenn ich da etwas hinzufügen dürfte: Ein richtiger CO2 Preis zB könnte in solchen Dingen helfen. Nicht so eine dumme Regelung wir in Deutschland, es gibt gute und funktionierende Möglichkeiten einem Umweltschaden einen Preis zu geben.
        Das sorgt dann zwar auch nicht unbedingt dafür das Leute wie der Typ nicht doch so ein Quatsch in ihr Auto einbauen, ABER: Der Quatsch und die Umweltzerstörung sowie der Schaden den er damit anrichtet ist dann wenigstens nicht mehr kostenlos!
        Ich danke dir für deinen Kommentar👍

    • Das hab ich mir auch als erstes gedacht. Ich hoffe auch inständig, dass unter dieses Thema jemand mal einen Schlusstrich zieht (wie auch immer das gehen soll). Eine Währung die im Alltag keine Rolle spielt, rein für Spekulationen genutzt wird, dabei aber unmengen an Ressourcen frist. Das ist als würde mich jemand bezahlen damit ich in seiner Wohnung Asbest zersäge…

  • Mobile-MMORPGs befinden sich auf dem Vormarsch. Besonders in Asien sind sie sehr beliebt. Doch hierzulande ist gerade ein Feature nicht gern gesehen: Autoplay. MeinMMO-Autor Andreas Bertits hat dieses Feature […]

    • Ich hab das am Handy und am PC gespielt und muss sagen, ich fand es am Handy einen totalen Krampf, am PC hingegen spaßig. Das Spiel ist für mich eher ein Negativbeispiel für Handyumsetzung.

    • Das spiele ich tatsächlich auch und habe meinen Spaß dran. Ich finde hier muss man ein wenig unterscheiden. Bei AFK Arena sammelt man halt alle paar Stunden seine Belohnungen ein und lässt seine Helden kämpfen. Es ist mehr ein Managmentspiel (und so spiele ich das auch).
      Hingegen finde ich bei vielen RPG, MMO etc. das Autoplay total schrecklich weil du ja trotdem dauernd Quests wegklicken o.Ä. musst. Da hab ich dann das Gefühl hier wurde Autoplay eingebaut, damit man sich nicht um Content kümmern muss.
      Btw, wegen Werbung –> UBlock

  • Das Addon “Mythic Dungeon Tools” in World of Warcraft ist wieder kostenlos. Der Grund ist allerdings nicht so erfreulich.

    Vor einigen Tagen hatten wir auf MeinMMO über das Interface-Addon Mythic Dungeon Tools […]

    • Er leistet also Arbeit und will für dises bezahlt werden. Das ist doch völlig normal. Die einzige sinnvolle Reaktion wäre aus meiner Sicht gewesen, das Tool weiterhin kostenpflichtig zu lassen. Wenn der Druck zu hoch wäre und er das emotional nicht schafft wäre dann die Alternative das Tool komplett einzustellen.
      Aber das was die Community da macht geht ja wohl mal garnicht jemanden an zu gehen, der hier (vermutlich über Jahre) seine Freizeit investiert hat.

      • Das Problem ist, dass es verboten ist Geld für die Arbeit an oder mit einem WoW AddOn zu verlangen. Das sagt Blizzard ganz eindeutig und unmissverständlich in den Nutzungsbedingungen. Und die Schnittstelle usw. ist Eigentum von Blizzard und daher ist das auch rechtens!
        Hätte er es nicht rückgängig gemacht, wäre irgendwann Blizzard eh auf den Plan getreten und hätte das AddOn ganz verboten!

        Davon abgesehen ist das Verhalten der Community natürlich unentschuldbar!
        Die einzig richtige Entscheidung wäre es gewesen, auf einen Fork des AddOns zu setzen und den ersten Fork des AddOns gab es ja fast umgehend (der Autor besitzt auch kaum bis gar keine Rechte an dem, was er mit dem AddOn erschafft).

      • Tatsächlich hat er das Recht nicht dafür Geld zu verlangen, der shitstorm kam durch verhalten zustande, Todesdrohungen muss man nicht dulden. aber es war absehbar… leider

  • Der republikanische US-Senator Thom Tillis hat eine Gesetzesvorlage vorgelegt, durch die Copyright-Verletzungen auf Twitch oder YouTube zu einem Verbrechen werden. Dann drohen den Twitch-Streamer hohe Geldstrafen […]

    • Da muss ich jetzt mal sagen: “Ja und?”. Das ist der ganz normale Weg, den jeder Gewerbetreibende gehen muss. Ich kann ja auch nicht einen Laden auf machen und dann keine Miete zahlen mit dem Hinweis, dass mich das ja zerstören würde. Bei jeder Firmengründung musst du entweder sehr klein anfangen oder in Vorleistung gehen. Genau das machen die Leute normalerweise indem sie einen Kredit für die Firmengründung aufnehmen, in der Hoffnung, dass ihr Gewerbe so profitabel wird, dass sie diesen wieder begleichen können. Alternativ fängt man klein an, mit den Mitteln die man hat und arbeitet sich hoch.
      Das ganze wäre im Streamen nicht anders. Du benötigst einen Kredit oder machst halt etwas was nichts kostet. Z.B. eigene Musik auf Twitch vorspielen. Da hast du dann halt ein paar Kosten für Equipment. Bist du gut, kann dein Kanal wachsen und irgendwann kannst du dich vielleicht an teurere Projekte wagen.
      Natürlich muss man sich vorher mehr überlegen ob das Material mit dem ich mich platziere überzeugen kann, aber wie gesagt, dass ist in jedem Gewerbe der Fall.
      Darüber hinaus wäre es vielleicht denkbar für alle “Freizeitstreamer” eine Option zu schaffen, bei der keinerlei Finanzierung möglich ist. Zum Beispiel indem keine Spenden, keine Werbeeinnahmen usw. möglich sind. Quasi reinen “streaming aus Spaß an der Freude.” Hierfür müsste der gesetzliche Rahmen geschaffen werden. (z.B. indem Videospielfirmen diese Verwertungsform für ihre Produkte explizit erlauben).

  • Update 13. Dezember: Der Bann von RowdyRogan war gestellt. Die ganze Aktion war durchgeplant und Teil einer Challenge, die den Anwärtern der FaZe5 für die Aufnahme in den FaZe-Clan gestellt wurde.

    Die C […]

    • Tawalesh kommentierte vor 5 Monaten

      Jetzt bekommt der Kleine also auch noch beigebracht wie man die Leute verarscht. Das wird bestimmt später mal ein ganz sympatischer Streamer… *Ironie*

  • Zusammen mit Bethesda verlosen wir Collector’s und Standard Editions von ESO Greymoor. Versucht euer Glück und gewinnt eine zu Weihnachten.

    Was ist aktuell in ESO los? Während der Game Awards 2020 hat ESO d […]

    • Ich mag die Hochelfen. Sie haben einfach eine spannende, alte Geschichte und ich finde es auch interessant gerade weil sie so ein kontroverses Volk sind. Zudem finde ich ihre Magiefertigkeiten spannend und hab immer gerne einen gespielt.

  • Die RX 6900 XT wird von Testern wegen ihrer hohen Leistung gelobt, doch bei Raytracing ist Nvidia weiterhin deutlich stärker. Aber das könnte sich bald ändern. Microsoft und AMD arbeiten gemeinsam an “Super Re […]

    • Ich hatte damals eine R9 gekauft (ich glaube 2016?) und hatte 2 Jahre lang nur Probleme. Dann bin ich zur 1070 gewechselt und seitdem ist Ruhe. AMD kann die geilsten Karten der Welt bauen, solange die Software nicht funktioniert bringt das alles nichts.

      • a

      • Kann ich bestätigen. Die 1070er is bei mir auch ohne Probleme gelaufen.
        Wenn die Karte nicht bald auf Touren kommt werd ich sie gegen eine Nvidia-Karte tauschen,

        Aber um ehrlich zu sein ist mir die 3080 ein bisschen zu schlecht mit Speicher bestückt. Mal schauen was da noch kommt.

  • Die daily Login-Boni sind eine Strategie der Entwickler, euch jeden Tag in ihr Spiel zu locken. Aber was haltet ihr von diesem “Feature”?

    Darum gehts: Fast jeder MMO- oder Online-Game-Spieler wird beim […]

    • Ich finde es kommt drauf an wie das gestaltet ist. Bei GW2 verpasst man nichts. Dort wird die Belohung nicht auf Start zurück gesetzt wenn man sich mal nicht einloggt. Bei BDO gab es gibt es ja so Zeitintervalle. da musste man sich schon täglich einloggen hatte aber pro Monat imnmer so einen Puffer von 5 Tage.
      Schlimmer finde ich es wenn es Events gibt die tolle Sachen bringen und die man dann nur an bestimmten Tagen (so wie es Pogo macht) spielen kann. Hast du an dem Tag keine Zeit hast du Pech.

  • Mehr laden
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.