@sven

Active vor 2 Wochen, 2 Tagen
    • Vor Kurzem hat Bungie einen Ausblick auf die Änderungen bei den Hüter-Fähigkeiten in der anstehenden Season 15 von Destiny 2 gewährt. Eine davon wird nun kontrovers und hitzig in der Community diskutiert. Wie ste […]

      • Also meine Meinung zum PvP und daran halte ich auch fest:
        Die sollen die Minimap ändern. Entweder komplett aus dem PvP entfernen oder der Gegner leuchtet nur rot auf, wenn er schießt. Damit wäre auch das Slide Problem halbwegs gelöst. Die meisten rutschten nur um die Ecke weil man weiß, dass da jemand ist. Ohne Map ist man vorsichtiger. Spielt aber dann den Campern in die Hände.

        • Rush kommentierte vor 1 Monat, 1 Woche

          gabs eh mal, haben sich alle aufgeregt und wurde wieder rückgängig gemacht. War sogar dann auch mal getrennt zwischen Comp und quickplay.

          • Ja ich weiß und ich fand es richtig gut. Man musste etwas vorsichtig spielen und auf Geräusche achten. Aber das ist wohl zu viel für manche Spieler. Dann lieber hirnlos mit einer Schrotflinte um jede Ecke rutschen.

      • Gut so. Gibt nichts nervigeres als Jäger mit Stompees, Dust-Rock/ Mindbender’s/ Felwinter’s,… Und das schon seit Forsaken (Chaperone zähl ich nicht dazu, die Waffe braucht wenigstens Skill)!

      • Zuko kommentierte vor 1 Monat, 1 Woche

        Also wer behauptet, dadurch würde es den “schlechteren” einfacher gemacht, der kann wohl selbst kaum spielen.

        Es gibt glaube ich kaum etwas einfacheres als Rutschen und Shotgun in diesem Game. Vielleicht noch die Jötunn ;).

        Also isses auch absolut berechtigt, dass alle davon nur noch angenervt sind. Wäre das ne komplizierte Spielweise, würde wohl kaum fast jeder es nutzen (können).

        Ich empfinde den Nerf eher komplett andersrum. Dass nun diejenigen auch mal Skill an Waffen benötigen, statt nur OneShots mit ner Shotgun zu machen.

        Ich bin froh, dass dieser Spielweise dadurch n Abbruch getan wird. Im Endeffekt sollte alles was easy one shot oder hit ist, entfernt werden. Wie zb. auch der Titan Nahkampf.

        Meine Meinung.

        • Also ich rotze im PVP jede menge Spieler mit rutchen/shotgun weg. Und wenige machen etwas dagegen. Umgekehrt werde ich eher weniger von solchen Spielern getötet. Und wenn, dann endets meisten in einem trade 😅🤷‍♂️

        • Ich rutsche mit SMG oder Sniper in die Duelle. Und nun? Findest du nen SlideHeadshot mit ner Sniper auch skilllos?
          -20 Stabilität mit meiner SMG, wenn ich um die Ecke rutsche, damit die, die mit der Shotgun dort warten, micht nicht direkt holen?
          Nö, geh ich nicht mit.

          Sollen sie den Rotz bei Shotguns machen, aber das Rutschen ist en Teil des simplen Movements. Mir kommt schon die Galle hoch wenn meine SMG rumwedelt wie der Schwanz eines Hundes oder die Sniper durch den Flinch mir nen Anfall gibt bei Beschuss. 😅

          • Zuko kommentierte vor 1 Monat, 1 Woche

            Ich merke, dass du am pc spielst. Denn dort isses tatsächlich ein Witz, mit 0 Recoil SMGs zu spielen.

            Deshalb umso mehr ein Grund die Stabilität zu verringern.

            Gerade am pc ist e teils n absoluter Witz, welche Waffegattungen sich alle wie ein Strahl, ohne recoil, nutzen lassen. Destiny ist am pc deshalb auch viel zu leicht im pvp.

            Allein die Idee mit Rutschen einen SMG Fight anzufangen, sagt doch eigentlich alles, wie schlecht der pvp derzeit ist.

            Auf der Konsole wirst du vielleicht einen von 100 Spielern sehen, der mit ner SMG rutscht, da man die Hälfte des Magazins aufgrund des Recoil kaum trifft.

            Rutschen wird hier als Movement bezeichnet. Ungefähr so wie das frühere Bunnyhopping bei Counterstrike. Hat für mich sehr wenig mit Movement zu tun. Aber da kann jeder natürlich ne andere Meinung haben. 🙂

            • Sorry, hab nach ,,du spielst am PC ” aufgehört zu lesen. 😅

              Wenn ich am PC spielen würde, hätte ich keine Probleme mit -20 Stabilität, das trifft nämlich überwiegend die Konsolenspieler.
              Und ne SMG auf der Konsole zu kontrollieren ist leider nicht so easy wie am PC.

              Edit: habs doch gelesen.
              Sag dazu nichts mehr.
              ,,Rutschen wird hier als Movement bezeichnet”

              -> weil es das ist. What else?

              • Zuko kommentierte vor 1 Monat, 1 Woche

                Ist doch gut. Lesen hilft manchmal, bevor man antworten sollte. 😉

                Wie gesagt, 10m Rutschen auf jeder Oberfläche als Movement zu bezeichnen das wichtig wäre, weil es so lächerlich seit langem möglich ist, kann man machen, muss man aber nicht.

                Wie ich schon sagte. Das Gejammer kenne ich noch zu gut, als das lachhafte Bunnyhopping bei Counterstrike abgeschafft wurde.

                Ich bezeichne Movement ausschließlich nach möglichst realistischen Bewegungen. Lächerlich unrealistische Bewegungen die ein Spiel ermöglichen, sind für mich kein Movement, sondern ein Armutszeugnis der jeweiligen Entwickler.

                Stelle mir immer vor, wie solche Leute im realen Leben Waffen nutzen würden. Bestimmt erstmal nach vorne Rutschen. Stimmts? 😉

                Kann es aber verstehen, dass viele besseres Balancing nicht mögen in Destiny. Von unbalanced lebt ja der pvp. Spiel mal R6 und rutsch da mal. 😉

                • Naja, bisher muss ich sagen hätte nicht lesen keinen Unterschied gemacht.
                  Also ist Movement bei dir nur langsames Laufen und Sprinten?
                  Weil realistisch ist es auch nicht dass en Titan fliegt, Warlock schwebt und Jäger nen Doppelsprung macht

                  ,,Besseres Balancing”. Jaja. Deine Zwinker Emojis lassen deine Argumente auch nicht besser da stehen. 😅

                  Over and out.

      • sollten sich lieber um andere Dinge kümmern rund ums PvP als ums rutschen…
        gegen Pumpenrutscher gibts Möglichkeiten als Hüter sich zu wehren.

        im PvP mal angehen:

        z.B. Maps (im Vault? Warum?) x mal selbe Map spielen fühlt sich leer an.

        z.B. Waffen. Warum als PvE Muffel Raids oder GM zocken? Nervt.

        z.B ernsthaft mal das Cheaterproblem anzugehen. Was spricht gegen regelmäßige Bannwellen inkl. dazu passender PR (Twitter)?

        z.B Competitive nicht mehr Free to Play machen!

        Wär doch eine Idee den PvP Teil als Standalone mit allen Waffen zu integrieren. Träumen darf man noch.

        • Zu deinem 2. Punkt: Es gibt einige Spieler wie zum Beispiel ich, die beide modi sehr gerne spielen. Und mir macht es enorm Freude wenn ich mir im PVP eine starke Waffe erspielen kann welche dann auch im PVE zu den besten gehört. Selbiges auch umgekehrt.

      • Die, die wegen dem Nerf jammern, sind auch die, deren KD mit dem stasis nerf bedeutend gefallen ist 😉

      • Die letzten Tage waren wirklich ein Auf und Ab bei Destiny. Erst die schwachen Twitter-Aussagen, dann die Nachricht, dass Rutschen generft wird (ENDLICH), aber im selben Atemzug (meine) Dämmerklinge nerfen…wobei diese erstmal getestet werden sollte, aber ich sehe diese an der Konsole als tot.

        Wer rumheult wegen dem Rutschen, hat den Schuss ja nicht gehört. Das war mehr als überfällig, aber auch da muss mal geguckt werden, ich kann mir auch denken, dass das kaum was bringt

        • Bin da auch sehr zwiegespalten. Zum Einen, weil die Shotguns dann wahrscheinlich immer noch genug Schaden machen, um mit nem Melee abzuschließen und zum anderen weil das Gefühlt wieder nur Controllerspieler trifft. -20 Stabi heißt bei uns ja wieder direkt, dass dem Hüter beim Schießen die Waffe ins Gesicht schlägt 😅

          • Auch die dämmerklinge…das Dodgen verlangt neben üben auch ein wenig skill und ist auch nur wirklich brauchbar in Kombination mit dem gleichzeitig betätigen der Sprungtaste, was beim Controller ja nicht wirklich einfach ist. Ohne das bringt dir das Dodgen gar nichts. Sogar schlimmer, es raubt dir die Geschwindigkeit.

            • Ich hätte auch lieber derartige Möglichkeiten für andere Klassen gehabt anstatt es beim Warlock zu Nerfen. Aber ist auch kein Weltuntergang. Es werden halt mehr die Nade nutzen und ihren Build darauf auslegen.
              Was die Steuerung angeht: Ikarushaken auf L3 einmal Antippen legen. Das beißt sich Gott sei Dank nicht mit Sprinten. Ich hab dazu noch Springen auf R3. Dafür brauchst nichtmal nen Controller mit Paddles. Dementsprechend ist es deutlich leichter zu handeln und die meisten aus meinem Clan hassen mich mittlerweile dafür 😀

      • Die Sprunghöhe von Jägern sollte auch noch um 100% reduziert werden 😂

        • Auf -100% xD immer wenn sie springen wollen knallen sie gegen den Boden und sterben, aber damit es fair ist muss das bei jeder Klasse sein xD

          • So ungefähr ging’s mir aktuell, seit mein linker Packpaddle ausgestiegen ist und ich rutschen und springen tauschen musste. Ich kam darauf überhaupt nicht klar und hatte nur Mist gemacht. 🤣 Hab dann wieder umgestellt und halt mehr rutschen genutzt. Geht auch erstaunlich gut, obwohl es nie mein Stil war. 😅

      • meinetwegen kann man das rutschen auch komplett aus dem spiel nehmen xD

      • Von mir aus können sie die Pumpenrutscherei gleich ganz abschaffen. Dass das keine “natürlich-intuitive” Fortbewegungsart ist, sieht man schon daran, dass das im PvE fast niemand nutzt. Nur die Pumpenrutscher im PvP, die sich damit einen Vorteil gegenüber anderen Hütern verschaffen wollen.

        Ich mag diese Fortbewegungsart einfach nicht, fühlt sich unnatürlich und disruptiv an. Wenn ich eine Waffe mit Rutsch-Perk bekomme, wird die meistens sofort zerlegt. Meta hin oder her, macht mir einfach keinen Spaß.

        • Und hier merkt man wieder den großen Unterschied zwischen Konsole und PC, flüssiges schnelles Movment ist dass was an Destiny Spaß macht. Egal ob pve oder pvp, auch wenn es mal wieder kein besonderen Kontent gibt macht das gunplay zusammen Spaß, auch bei Raids, NF, speedruns etc. Doch seit fast nun 1 Jahr wird das ganze versucht wieder einzuschränken, sei es Stasis oder sandboxänderungen.

      • Jetzt noch die Hyperrange Handfeuerwaffen/Pistolen auf ein gesundes Maß (10 Destiny Meter) nerfen und die Vorteile beim Springen endlich raus und das PVP entwickelt sich in die richtige Richtung. Huhu!

      • Einfach machen, dass man erst nach 3-4 Sekunden Sprint rutschen kann. Dann gibt es kein „Standrutschen“ mehr und alle sind zufrieden. Naja alle außer die „Standrutscher“ halt haha

        • Standrutschen? Wie geht dat denn?

          • Richtig gedrückt, kannst du sofort rutschen. Dafür musst passen Rutschen und Sprinten drücken. Das gleiche geht auch mit Springen und Ikarushaken, richtig gedrückt machst ausm Ikarushaken ne ausweichrolle direkt am Boden… 😀

      • Cooldowns für bestimmte Waffen hätten das Problem vermutlich auch gelöst, ohne in die breite Masse einzugreifen. So viel rutschen wie man möchte, aber Waffengattung X Y benötigt dann 1.5~2.5Sekunden zum Bereitmachen.

      • outi kommentierte vor 1 Monat, 1 Woche

        Gut so 😎😁🤟

      • Verstehe ich eh nicht warum solange nichts dagegen unternommen wurde

      • Leute ich kann nur Sagen, Bungie kann machen wie sie wollen ich spiele seit Season 14 kein einziges PVP Match mehr! Um Spitzenausrüstung zu kriegen, sofern ich noch brauche, vielleicht ja aber nur die 3 Matches (Kontrolle oder Hexenkessel) und fertig. Eisenbanner kein einziges Match mehr. Das ganze ist mir einfach zu blöd geworden.
        Wäre krass wenn plötzlich keiner mehr im PVP spielen würde.

      • Wurde wirklich Zeit, so habe ich auch abgestimmt.
        Dieses Gerutschte mit der Pumpe war so mit das nervigste im PVP.
        Hätte man vllt. auch anders “nerven” können, aber hätte, hätte Fahrradkette.

        Das MiMiMi kommt doch sicher wieder nur von denen, die ohne nicht spielen können.

      • Anstatt das allgemeine movement einzuschränken sollten sie lieber mal das Radar aktiviert lassen wenn einer im der Hocke ist. Das ist der größte Schwachsinn, direkt nach dem perk der in der Hocke bonis gibt. Pvp lebt vom movement! Schränken sie das weiter ein, dann ist es wie am Anfang von d2 als pvp einfach nur Zeitlupe und Teamshot war..

      • Hier grenzt man Shotgunplay unnötig ein. Sliden war nur rein beim Stasis Titan Pre-Nerf ein Problem. Aber jetzt, sehe ich da keinen Grund beim Sliden Nachteile zu haben. Grundsätzlich finde ich es schlecht Movement abzustrafen.

        Mir leuchtet zwar der Sinn hinter dem Ganzen ein, aber das hätte man 10x besser lösen können.
        Da ich 0 Rutschen benutze und fast dauerhaft in der Luft mein Movement nutze, trifft mich persönlich das ganze kein Stück. Trz für jeden Shotgun-Jäger-Main ist das sicherlich nicht so geil.

        • Ich werde mal gewagt sagen das dass Problem mit rutschen und Shotguns langsam mehr ins Gewicht rückte,
          weil immer Normal Spieler Casuals /Unter 1KD dem PVP fern bleiben.
          Womit sich Gleichgewicht verschoben hast.
          Trials Effekt triff jetzt viel mehr auf allgemeine PVP. (PVP schrumpft)

          Immer mehr Matches enden mit Massaker oder in Schwitzen ehe weniger ausgewogene Matches, desto weniger ist der Spaß und mehr Frust und Wunsch nach Verbesserungen.

          (Und einige vor eilte Verbesserungen könne schnell in die Verschlimmbesserungen werden)

        • Sprinten und dauerhaft rutschen zu drücken hat (in meiner) Welt nicht mit (guten) Movement zu tun. Aber du hast natürlich Recht, wir lieben das PvP von Destiny, weil es so ist, wie es ist ABER die Kombination von Shotgun und rutschen dominiert seit es wieder Shotguns im sekundär/primär Slot geben. Von der Staub-Rock Blues Meta/Mindbender Meta/Lord der Wölfe Meta/Felwinter Meta/Chaperone Meta…Shotguns waren immer der “Easy Way” für den Kampf.
          Eher könnte man den Maps natürlich die Schuld geben, die sich viel zu leicht überbrücken lassen, aber dennoch lobe ich Bungie für diese Entscheidung, weiter noch beglückwünsche ich Sie, denn sie nerfen es ohne die Geschwindigkeit aus dem Tiegel zu nehmen

          • Special im Allgemeinen sind sehr Dominant. Auch wenn ich Sniper deutlich mehr spiele, kann man nicht nur sagen Shotgun wäre da der “Easy way” ich weiß nicht. Wenn ich an Bastion, Erentil, Widerruf oder Gipfel denke, fällt es mir schwer das so zu behaupten.
            Natürlich bestärken die Maps in Kombination mit dem deutlich schnelleren Play Shotguns mehr als manch andere Gattung. Da hast du recht.
            Aber Grundsätzlich sehe ich aktuell was ganz anderes sich einschleichen im Tiegel: Mit Shotgun ums Eck “warten” und das von mir aus bis die Zone kommt. Das finde ich 100x nerviger als jemand, der ums Eck gerutscht kommt.
            Wie gesagt, mich persönlich trifft es nicht wirklich. Ich profitiere davon nur. Aber es ist einer der gängigsten Moves, die man in Shootern mit Shotgun nutzt. Das so zu bestafen trifft halt viele Leute, die diese Gattung gerne nutzen und das sind nicht wenige.

            Ich persönlich hätte es besser gefunden das Zielen mehr zu Belohnen und eher das aus der Hüfte abdrücken mehr zu bestrafen. Es spielt kaum ne Rolle ob man zielt oder aus der Hüfte die Shotgun abfeuert. (Ausgenommen wäre hier Dualität)
            +Chapi Hitbox. Das größte Problem ist nichtmal zwangsweise die Range, sondern wo man Teilweise einfach noch nen Headshot trifft.

      • Wie Datto sagte, erstmal schauen welche Auswirkungen es tatsächlich hat. Ein Nerf ist jedoch definitiv notwendig, wenn Rutschen immer die beste Option ist.

      • Ich finde es sehr gut hoffe das es endlich den Maus und Tastatur Spielern den Vorteil nimmt..

      • Dadurch, dass mir PvP völlig am A**** vorbeigeht, ist mir der Nerf ziemlich egal.

      • Ich finde man sollte erst abwarten und schauen welche Auswirkungen es tatsächlich hat.

        Persönlich finde diese Änderung komplett unnötig.
        Es wird zunehmend deutlicher das Bungies Resources fürs PVP gerade für einen Schraubenschlüssel reichen um Schrauben zu lockern oder hochzuziehen.

        Klar habe Ich mich über Shotgun/Fusi Spieler sehr aufgeregt aber nie zur dem Punkt wo Ich nach Nervs gerufen habe. Sie gehörten irgendwie dazu , machte PVP nicht so star wie in D2 Y1 (Gruppen gekuschelt) sorgten auch für den Reiz für mich, wie sagt man schön die Rache ist Süß.

      • Abgesehen davon, dass man wirklich erst einmal sehen muss wie es wird, finde ich einen Nerf hier ganz gut. Insgesamt kann man gegen Slides nicht viel machen. Hier und da pickt man mal einen Slider per Sniper, was dann natürlich immer ein nicer Moment ist. Aber beim Design der Maps mit den vielen Deckungsmöglichkeiten und oftmals engeren Passagen, hat man mit dem Sliden schon arge Vorteile, wenn man bedenkt, dass Destiny hinsichtlich Primärwaffen TTK und kaum nutzbarem Hipfire ein eher mittelschneller Shooter ist. Man kann mit Primärwaffe meist nicht mehr kontern und durch die Mapdesigns ist es nicht so schwierig die Lücken zum Feind gedeckt zu schließen.

        Ich bin gespannt ob es Auswirkungen auf die Chaperone haben wird, die unheimlich stark ist und aktuell den Tiegel “terrorisiert”.

      • Naja meine Gedanken dazu:

        1. – 20 Stabilität 
        2. + 15 % Schrotstreuung (Pellet Spread) bei Shotguns 
        3. 1.5x Flinch (Zusammenzucken bei gegnerischen Treffern)

        Zu erstens: stabilität brauchen die nicht wenn sie bis auf 2cm in den hüter reinrutschen und abdrücken

        zu zweitens: wie anfangs erwähnt, bei zwei cm abstand kommt die streuung gar nicht zustande

        zu drittens: kann helfen, aber auch hier wieder: so schnell die gegner aus den ecken in dich reinrutschen hast du noch nicht mal ne chance den Flinch auszulösen und wenn doch dann meist schon zu spät und meine besagten 2cm kommen wieder zum tragen.

        alles in einem kann man das meisten hiervon auch mit einer Slugshot umgehen, oder?

        Meine Meinung:
        (vor ab ich bin kein excessiver rutschenpumper) ich finde einen nerf nicht nötig. pumpen machen genau das was sie sollen und man spielt sie einfach nur effektiv. das bedeutet halt ran an den gegner und abdrücken.

        Einzig was mich stört ist die unglaublich abartige reichweiter einer glazio oder so. da müsste das Streufenster viel größer ausfallen. teilweise hab ich das gefühl aus 10 15 m alle projektile einzustecken.

        • Finde ich zu 100% ebenso. Bei den Fusis, brauchts schon etwas mehr skill, da man das timing schon ziemlich drauf haben muß. Das einige Fusis weniger streuen als andere (so fühlt es sich jedenfalls bei mir an, PS4) finde ich sehr gut, da ansonsten eine wie das andere wäre und langweilig.
          Ich spiel seit Ewigkeiten “die letzte Zutat” und an die kommt bis heute kein anderes Fusi ran. Auch nich die Glazioklasmus, wovon ich nen guten Roll im Tresor verstauben lasse. Früher in den goldenen Zeiten hatte ich “den klugen Tadel”, der noch etwas perfekter war, aber leider dem Ruhestand zum Opfer fiel.

          Viel bla bla, aber ich find, abgesehen vom nötigen Slide-Nerf: Lasst die Fusis wie sie sind, und reduziert die Reichweite von Schrotzen.

      • Die meisten Experten hier vergessen aber dass der Nerf alles betrifft, nicht nur die ach so verhassten Shotgun Slider.

        -20 Stabilität? und tschüss SMG.
        1,5x mehr Flinch? Und tschüss Sniper.

        Man hätte wenn dann den Nerf auf Shotgun begrenzen sollen, aber so macht man das Spiel statisch und langsam. Gefällt mir nicht. Das Skillgap, welches durch gutes Movement entstanden ist, wird dadurch reduziert. Und es ist einfach nur Sliden, ein Bestandteil des ABC Fortbewegens.

        We’ll see.

        • Der Flinch bei sniper ist so oder so schon stark. Da ist das 1.5× mehr auch egal.
          Außerdem heißt es ja nicht, das man jeden gunfight mit sliden beginnt…

          • Richtig. Und nun wird er noch höher geschraubt.

            Wenn man viel spielt, kommt man auch viel in solche Gunfights.

            Man slidet nicht nur um Ecken, sondern auch nach vorn um die Distanz zu verkürzen. Also ja, das trifft auch viele die fernab vom Shotgun Rutschen spielen. Also, normal halt.

      • Jo Leute,
        ich habe das letzte mal Destiny gezockt als angekündigt wurde das der Titan stasis rutsch generft werden sollte.
        wurde das bereits gemacht?
        und jetzt kommt ein nerf für alle die rutschen?
        😂 klasse bungie

      • Also ich sehe da nicht daß sich irgendwas großartig ändert. Hatte eben erst einen Spieler der aus 2 Meter hinter der Wand vorslidet und bumm Schrotflinte bin ich tot. Hab von dem Schrotflinten Nerv nix gemerkt und werde auch davon nix merken

        • Das kommt ja erst noch

        • Den Schrotflinten nerf merkt man schon gut, da spielst du wohl zu wwnig PvP wenn du da nichts merkst.
          Zum rutschen: dir ist aber bewusst das diese änderung erst angekündigt ist, dann aber erst am 24.8 live geht?

        • Ich spiele selber keine Schrotflinte. Aber: Selbst Schuld! Dazu sind Schrotflinten nun einmal da.

          Ich habe mir gegen Schrotflintenspieler angewöhnt, sie durch Radarping aus ihrer Deckung hervorzulocken, den Rückwartsgang einzulegen und sie z.B. mit einer Pistole wegzutackern.

          Und dennoch komme ich häufig in Situationen, in denen ich einen verwundeten Schrotzer jage und er mich dann mit einem Schuss ins virtuelle Jenseits befördert. Selbst Schuld und well played!

          • Deja vu !!

            Und dennoch komme ich häufig in Situationen, in denen ich einen verwundeten Schrotzer jage und er mich dann mit einem Schuss ins virtuelle Jenseits befördert. Selbst Schuld und well played!”

            Sehr schön formuliert vor allem letzte Part so wirkte PVP in Destiny auf mich aus.
            hat ein wenig Definition vom Spaß in PVP

      • Ich finde es gut, dass reagiert wird, befürchte aber, dass sich an den schrotzen wenig ändert, aber andre waffengattungen darunter leiden werden

      • Das Rutschen an sich ist prinzipiell ja nicht das Problem. Wenn ich ohne Pumpe zu einer Ecke rushe, obwohl ich einen Ping am Radar habe und mich dann wundere, dass mich ‘ne Rutschpumpe wegnatzt, dann habe ich den Fehler gemacht. Bedachter spielen und das Problem ist dann keins. Einzig die Exo-Slug-Schrotze könnte so dann etwas weniger effektiv werden.

        Schlimmer ist ja dann eher dieser Movement-Mist, dass man quasi aus der Jäger-Fassrolle heraus instant wieder in den Gegner reinrutschen kann. Man selbst verliert durch beide Aktionen sein Aim und kann nicht richtig kontern.

        Meines Erachtens wäre es sinnvoller, das Rutschen ähnlich wie eine Fähigkeit zu sehen. Die lädt sich mit fortlaufendem Sprint komplett auf. Kurzer Sprint, kurze Rutschweite. Langer Sprint, lange Rutschweite. Dann brauchts auch keinen Nerf.

      • Die Pumpen Rutscher gab es ja bereits seit dem Beginn von D1, und haben mehr oder weniger immer mal wieder generft

        Traurigerweise war das bei D1 aber schon viel besser gebalanced, Granaten waren One Shot, und so konnte man recht gut dagegen halten, oder zumindest denjenigen mitnehmen, dazu kommt noch das etwas langsamere Gameplay mit den Controllern

        Generell wäre der PvP auf dem PC nie was für mich^^ wie da manche mit Empfindlichkeit 9000 zocken und sich mit einen Mauszuck 3 mal um sich selbst drehen, ist mir zu hektisch😅

        Mir fehlt im Destiny PvP ohne hin das Taktische, das war bei den Prüfungen von Osiris in D1 doch sehr oft entscheidend

        Aber naja die meisten lieben ja solch einen Ultraschnellen PvP

      • Schrotzenrutscher sind die Pest und Flummi Jäger auch, da sich daran nichts ändert, änder ich meine Vorlieben und suche mir was “besseres”

    • Bald kann man endlich den schnellen, jedoch knappen internen Speicherplatz der PlayStation 5 mit M.2 NVMe SSDs erweitern. Doch kann eine Speichererweiterung überhaupt mit der internen SSD der PS5 im Hinblick auf […]

      • Ich weiß noch als die SonyPonys mit der SSD angegeben haben und kein halbes Jahr später gab es schon M.2 mit mehr Speed 😁

        • Und dennoch hat die interne eine sehr ordentliche Leistung und das in einer 400€ bzw 500€ Konsole

          • Absolut. Ich freu mich einfach dass die Konsolen zum Release topaktuell sind und nicht wie die PS4/X1 damals schon veraltete Hardware haben.
            Ich hab in meine PS4 schon eine SSD eingebaut weil es einfach notwendig war. Bei der PS5 muss man das jetzt nicht unbedint machen.

      • Ich fiebre dem release des Updates auch schon mit Freude entgegen. Eine neue HD muss einfach her damit endlich genug Platz ist. Ich kann verstehen das einige sagen: “Der Platz den ich habe reicht”. Für jemanden der allerdings gerne mal mehr Games zocken will, also auch mehr installiert hat, ist die Erweiterung ein “must have”. Und ich gehöre zu denen. Ich kann es nicht erwarten!

      • TD kommentierte vor 1 Monat, 1 Woche

        Mir ist die Konsole so schon schnell genug,da muss ich nicht noch an der rumtüfteln um ein paar Sekunden rauszuholen.

    • In Kürze startet die neue gemeinsame Season 5 von Call of Duty: Warzone und CoD: Black Ops Cold War. In Zuge zahlreicher Neuerungen und Änderungen bekommt dabei das Battle Royale erstmals komplett eigene Perks s […]

    • Destiny 2 führt in Season 15 ein neues Feature ein – separate Nahkampf-Aktionen. Dadurch sollt ihr dann besser kontrollieren, wann und wie ihr eure Nahkampf-Fähigkeiten einsetzt. Und so funktioniert’s.

      Was h […]

      • An sich eine gute Lösung – ich belasse es dennoch so wie es ist, mich verwirrt das nur.

        Kommt noch ein Artikel zu dem rutschen-nerf? Finde ich in bezug auf die schrotzen super, nur leiden darunter auch andre Waffen und perks, vor allem “kick-starter” …Ich hoffe, dass bungie 2 Meter weiterdenkt…

        …was ich stark bezweifle

      • Zuspät, niemand den ich kenne zockt das noch, zurecht denn der Content ist seit fast 2 Jahren unterirdisch schlecht.

      • Klingt gut. Das gleiche wünsche ich mir auch für Granaten. Ich hätte gern noch eine eigene Taste für “Aufgeladene Granate”, statt wie jetzt die Granaten-Taste ewig lang festhalten zu müssen, bis die Granate überladen ist. Auf meiner Gaming-Maus wäre noch eine Taste frei.

      • Das klingt ja ansich nicht schlecht, allerdings würde ich mir wünschen, dass der normale Nahkmpf ausgelöst wird, wenn die Fähigkeit nicht geladen ist, anstatt dass nichts passiert.
        Oder dass das Verhalten auswählbar ist.
        Ich möchte nicht immer auf die Anzeige schielen müssen, ob die Fähigkeit geladen ist, um micht zu entscheiden welche Taste ich jetzt nehmen soll.

        Also werde ich es wohl so lassen wie es jetzt ist, oder die neuen Funktionen mit der gleichen Taste belegen. Das werde ich nach einem Test entscheiden.

        Aber apropos Tastenbelegung. Ich war vor kuzem mal auf Stadia unterwegs (mit Maus und Tastatur) und musste feststellen, dass zwischen den Sessions die Tastenbelegungen flöten gehen. Scheint wohl schon lange ein Thema zu sein, auch bei anderen Games.
        Ist dann für so ein “Opt-in”-Feature natürlich schlecht, wenn man seine Belegung jedes Mal vor dem zocken erst wieder einstellen muss…
        Oder gibt es da mittlerweile einen Trick, damit die Einstellungen gespeichert werden?

        • Also bei mir klappt das auf Stadia problemlos. Meine persönliche Tastaturbelegung bleibt permanent erhalten.

          Verwechselst du das vielleicht mit GeForce Now? GeForce Now merkt sich so gut wie gar nichts, noch nicht mal meinen Steam-Account. Am Anfang jeder Session das gleiche Gefrickel in GeForce Now.

          • Nein, ist leider keine Verwechslung.
            Ich war über den Chrome-Browser in Stadia und habe zwischendurch das Spiel beendet.
            Nach dem erneuten Start waren die Tasten wieder auf Standard.
            Aber ich werde es nochmal testen.

            • Gerade nochmal getestet, meine Änderung war wieder weg.
              Vielleicht liegt es aber auch daran, dass ich nur die kostenlose Version getestet habe.
              Ich bin noch am überlegen, ob ich mir das Game auch für Stadia hole.
              Für unterwegs 😜

      • Meiner Meinung kompl. Schwachsinn für Controller Spieler. Last es doch so sein wie es ist.
        Selber hab ich auch den Finsher (R3) wieder deaktiviert. Grund dafür war etwas zuviel druck auf den Stick löste ein Finisher an einer „Sprenger“ Harpie aus welches den sicheren Tod bedeutete und dies wohlverstanden noch in einem Raid. Keiner hatte noch ein Wiederbelebungs-Token und nach Ablauf der Zeit (Endboss noch nicht gelegt) Licht erloschen und alle Spieler mussten auch ins Gras beissen. Kann jedem mal passieren, ist aber einfach nur lästig sowas. Maus und Tastatur Spieler können nahezu unbegrenzt viele Tasten für Extras belegen.

        • René kommentierte vor 1 Monat

          Optionen sind immer gut.
          Kann dann jeder selber entscheiden wie es sein soll.
          Wenn du nichts verstellst bleibt es für dich so wie es ist.

      • Ich finde es gut das man die Möglichkeit erhält das separat zu belegen. Man muss es ja nicht nutzen aber mehr Freiheiten sind ja meistens cool. Was mich auf der anderen verrückt macht ist das uns Traction immer noch ein Mod Slot kostet oder das wir immer noch nicht unterschiedliche Controller Stick Verhalten konfigurieren können. Oder Deadzones justieren?

      • Wieso nicht gedrückt halten für Nahkampf Fähigkeit und normal drücken für normalen Nahkampf?
        Funktioniert mit den Spezialgranaten ja auch.

        • Dann dauert die animation zu lang, stell dir vor du willst dein Messer werfen und musst ne Sekunde warten

      • Mir wäre es lieber wenn sie die Sensibilität auf den konsolen erhöhen würden 10 ist einfach zu wenig zu mindest auf meiner PS Pro.
        Die steuerung fühlt sich mittlerweile etwas klobrig und nicht mehr zeitgemäß an.

    • Cheater und Hacker sind bei Call of Duty Warzone ein echtes Problem. Das hat auch TimTheTatman, einer der größten Twitch-Streamer, nun zu spüren bekommen. Ein Schummler hat ihn bei einer Partie des hauseigenen Ba […]

      • N0ma kommentierte vor 1 Monat, 1 Woche

        für solchen Hatespeech sollte es doch einen bann geben 😶

        • Warum? Er schreit nen Typen an wie scheiße er ist. Das hat mit Hat Speech wenig zu tun.
          Er hat ihn nichtmal richtig beleidigt. Also ehrlich da war keine persönliche Beleidigung dabei.

          • N0ma kommentierte vor 1 Monat, 1 Woche

            da musst du aber mal deine Sensoren justieren 😉

            • Wenn das für dich “Hate Speech” ist, dann hast du nicht wirklich verstanden was das ist.

              • N0ma kommentierte vor 1 Monat, 1 Woche

                steht doch eindeutig drin:
                “menschenverachtenden Aussagen werden Einzelne oder Gruppen abgewertet. Die sprachlichen Angriffe können auf Merkmale wie Hautfarbe, Herkunft, Sexualität, Geschlecht, Alter, Behinderung oder Religion von Menschen zielen. Diese Abwertungen basieren auf der Annahme, dass bestimmte Menschengruppen weniger wert als andere seien. Damit werden ihnen gegebenenfalls auch gleiche Rechte abgesprochen”

                du solltest das mal mit dem vergleichen was er gesagt hat

                • Was Hatest du da rum N0ma. Dich sollte man sperren. Ich werde dich melden!

                • TJ kommentierte vor 1 Monat, 1 Woche

                  Du zitierst schon was Hate Speech ist und wo hat er bitte den Cheater wegen einem der folgenden Merkmale herabgewürdigt “ Merkmale wie Hautfarbe, Herkunft, Sexualität, Geschlecht, Alter, Behinderung oder Religion von Menschen zielen.”? Nichts dergleichen hat er angesprochen. Also wo genau ist das Hate Speech?

                • Habe ich und es trifft schlicht nicht zu N0ma.
                  Der andere wird aufgrund keiner der genannten Sachen beleidigt.

                  Hautfarbe: unbekannt
                  Herkunft: unbekannt
                  Sexualität: unbekannt
                  Geschlecht: unbekannt
                  Alter: unbekannt
                  Behinderung: unbekannt
                  Religion: unbekannt

                  Der andere wird hier angeschrien weil er cheated. Das ist kein Hate Speech. Ich weiß nicht was denkst was Hate Speech ist, aber das ist keins.

                  Es ist eventuell Beleidigung und selbst da ist das kritisch, da keine beleidigenden Wörter abseits “fuck” benutzt worden. Einmal wurde “dogshit” im Zusammenhang zum anti cheat system verwendet. Das zielte nicht auf den Cheater.

                  Und wo die Aussagen menschenverachtend sind ist mir echt schleierhaft. Und auch wo er der Ansicht ist der andere als Mensch sei weniger wert als er selbst ist mir auch schleierhaft.

                  Im Spiel ist er ihm sicherlich unterlegen wenn er nicht cheated.

        • Ja Ban mehr als verdient

      • Ich bin dafür das COD das einfach so macht, das jeder der das Spiel spielt, automatisch einen Aimbot hat. Dann haben alle die gleichen voraussetzungen. Sie müssten sich nicht mehr um Waffen kümmern die stärker oder schwächer sind, und haben mehr Zeit Sachen für den Shop zumachen das mehr Geld rein kommt. Scheiss doch auf Anticheat, ist viel zu Mainstream..

      • “Ich weiß, dass du mich hören kannst, ich weiß das.”
        Maßlose Selbstüberschätzung.Streamer Krankheit.

        Mit dem Rest hat er natürlich recht,was den ******losen betrifft.

        • Ich mag Tim auch nicht sonderlich, aber in dem Fall stimmt das nicht. Die sind in dem Clip im “after game chat” – da kann sich jeder, der noch zugeschaut hat, hören.

      • Unwichtiges von unbedeutenden Personen.

        Ich hätte ihn ja gemeldet bei Twitch für seine aussagen. Vielleicht mach ich es noch wenn es noch einen Clip dazu gibt.

      • Unwichtiges von unbedeutenden Personen.
        Ich hätte ihn ja gemeldet bei Twitch für seine aussagen.

        Vielleicht mach ich es noch wenn es noch einen Clip dazu gibt.

        Zum Glück gibt es bald weniger Kohle für die.

      • Um solch einer Lage, Cheatern/Hackern usw. her zu werden gibt es nur eine Lösung.

        Die Hersteller sollten bei ACC Erstellung immer Personalausweis verlangen, das sollte einfach Voraussetzung sein, so kann man jeden Bannen und er kann sich nie wieder bei dem Spiel einen neuen ACC erstellen, Punkt

        Nur so bekommt man das in den Griff, nur so hört das endlich auf mit diesen Möchtegern Alleskönner ich bin der Beste der King Spieler.

        • würde lediglich bewirken dass die accounts zu wucherpreisen aus 2. hand kommen und die login server von cod würde aufgrund anhaltenden brute forcens ;um an account daten zu gelangen; in flammen aufgehen….
          ist ja nicht so als gäbe es anti cheat systeme die auch halbwegs was taugen….nur dafür geld in die hand nehmen?
          die publisher juckts doch nicht dass euch das spiel kein spass macht wegen hackern…
          einfach jedes jahr nen neuen teil vom shooter auf den mark sch(m)eissen, die leute kaufens ja eh…
          hier sollte man eher den publisher blamen als die hack devs….am besten noch viiiiel mehr hacks raushauen, alle free und public … vllt ändert sich ja dann mal was im bezug auf anticheat systeme

          • Das glaube ich nicht, das mit dem verkaufen von ACC, oder würdest du deinen ACC verkaufen und wissen das du dieses Game nie wieder Spielen kannst, um nicht zu vergessen dein Name steht da drin, dein Name steht dann für das ist ein Cheater/Hacker.

            Viele würden den kennen (Dein Name) obwohl du kein Cheater/Hacker bist, und das würdest du für Geld alles in kauf nehmen, ich denke eher nicht, oder doch?

            Ich z.B. würde das nicht einmal für meinen Bruder machen, (wäre er ein Cheater/Hacker) niemals.

            • nthrax kommentierte vor 1 Monat

              sollten sich ja wohl genug leute finden die garkein interesse daran haben das besagte spiel oder irgendwas aus dem genre zu spielen denen es lediglich um leicht verdientes geld geht (siehe zb ps5/aktuelle grafikkarten -> scalper) dass die angebotene menge an accs wohl nicht der nachfrage entsprechen dürfte ist klar, wollte ja auch lediglich zeigen dass ausweispflicht beim kauf nicht wirklich helfen würde…genauso könnte man argumentieren dass die spiele ja in der regel ab 18 sind und dadurch minderjährige das spiel nicht spielen können…was in der Realität aber etwas anders aussieht da die existierende pflicht des altersnachweises da ja auch nicht wirklich greift….dann wäre ein system a la tencent mit facial recognition schon eher was brauchbares, was aber datenschutztechnisch hier wohl nicht umsetzbar wäre

    • Will man bei Destiny 2 die eisigen Stasis-Kräfte der Hüter nach Erhalt weiter verbessern, muss man sich aktuell durch langwierige, unübersichtliche Quest-Lines quälen. Hier will Bungie aber bald nac […]

      • Ja irgendwie doch immer wieder das gleiche. Die einen schuften dafür, den anderen wird‘s wieder hinterher geschoben.
        Finde es so Gut wie es gewesen ist, so hat man wenigstens was zu tun. Höre jetzt schon wieder das gejammer, es ist langweilig weil nix neues geboten wird, dabei ist, so wie ich es verstanden habe, die Season 15 länger als die anderen gewesen sind. Die soll ja bis zur nächsten grösseren Erweiterung (Witch Queen) dauern.

        • Etwas zu tun zu haben oder eine interessant gestaltete Quest, gerne auch mit schwierigeren Schritten über z.B. eine knifflige Mission, ist vollkommen in Ordnung. Aber die Freischaltung der Aspekte, Fragmente und Granatenfähigkeiten war, in meinen Augen, in ihrer Umsetzung wirklich öde wie Sau.

      • ‘ne Übersicht in Tresor und Poststelle, welche Stats eine Waffe hat, wäre nett… Dass die den Anzeige-Bug seit Monaten nicht fixen können ist traurig…

        • Der DIM inkl. der Möglichkeit Loadouts KOMPLETT MIT MODS zu speichern müsste ins Spiel integriert sein.

        • Jupp. Das vermiest mir auch regelmäßig jeden neuen Anlauf meinen Tresor weiter zu entrümpeln.

        • Ja, das man schon nach einer gesichteten Waffe nicht mehr die Infoboxen in den weiteren Waffen angezeigt bekommt, ist einfach nur ätzend. Warum, seit Jahren, auch nie ein Gedanke daran “verschwendet” wurde, die Waffen, im Tresor, nach Gattungen sortieren zu können, einfach unbegreiflich. Das Spiel bricht von Season zu Season immer mehr in sich zusammen. Die “Anarchy” hatte ich vor einem Monat bekommen, seitdem zocke ich Destiny 2 auch nicht mehr.

      • Verstehe nicht was da so langwierig und schwer war.
        In D1 mußte man noch die exo waffen leveln.
        Dann solen sie gleich alle quests rausnehmen und man läuft in Destiny nur noch Patrouille.
        Alter Schwede…..😴
        Diese Generation ” ICH WILL ALES HABEN, SOFORT!! ” Nerft.

      • Sorry, aber dann können wir ja gleich meine kleine rosa Einhornfarm spielen. Einfach einloggen und die bunte Bubblewelt gehört komplett dir. Was war denn an den Aspekten so aufwändig? Wenn ich da an D1 zurück denke, so mussten alle Anpassungen in mühsamer “Kleinarbeit” erspielt werden. Das zog sich schon mal…

        Ich verstehe auch das Problem nicht so recht. Haben nun so viele Hüter “Au weia! Das ist ja so kompliziert! Das übersteigt leider meinen Gamerintellekt.” gerufen, dass man sich umgehend dieses Nichtproblems annimmt? Ich habe es gestern schon mal geschrieben; mehr Möglichkeiten der Individualisierung der Lichtklassen wäre stattdessen für mich ein deutlich aktuelleres Thema (und nein, damit meine ich nicht die Ueberarbeitungen, sondern ECHTE Ergänzungen!).

        Mal davon ab…die komplette Questline im Voraus von Frollein Roboter erzählt zu bekommen, ist nun auch nicht anderes, als sie letztendlich doch Stück für Stück zu erledigen wie bisher. Wo ist denn da die Erleichterung? Neue Spieler verstehen das nicht? Ok, wie wäre es mal mit einem vernünftigen Komplett-Tutorial in die gesamte Spielmechanik und die daraus resultierenden Möglichkeiten (ich habe mal spaßeshalber mit ‘nem Twink die Anfängerquests durchgespielt…also da ist aber verdammt viel Erklärbär-Luft nach oben!).

        Ich merke bei solchem komischen Aktionismus immer wieder, wie sehr Bungie die F2P-Base fokussiert angeht, alles easy peasy machen will und letztendlich doch nur seine Bezahlangebote an die User bringen möchte. Und schön bunt; dafür sorgt dann Tess.

        Ach liebe Bellevue’ler, was macht ihr bloß aus dem ganzen Potential?

        • In meinen Augen war diese grindlastige Beschäftigungstherapie von einer Quest auch ziemlich nervig. Wie ätzend und zäh sich manche Schritte gestaltet hatten, weil alle gerade das gleiche Ziel hatten (z.B. Champion-Stasiskills).

          Es hat mich diesmal wirklich Überwindung gekostet alle Chars durchzuziehen. Ich finde diese Form von Questdesign noch immer absolut fantasie- und lieblos. Hauptsache die Hüterschar pumpt möglichst viel Spielzeit in den üblichen repetitiven Brei. Das ginge sicherlich deutlich spannender.

          • Kann ich ehrlich gesagt nicht so ganz nachvollziehen.
            Als Stasis rauskam, habe ich es ja eh gespielt.
            Also für mich waren die “Quests” im Prinzip Selbstläufer.
            Es war jetzt ziemlich lieblos gemacht, da hast Recht, aber nicht schwer oder aufwendig.

            Destiny 2 ist momentan schon etwas sehr, wie will man denn sagen – “casual”?
            Man kriegt im Prinzip fast alles hinterher geworfen.

            • Ich bin sicherlich auch kein Coregamer mehr. Aufgrund der über die Jahre immer weiter geschrumpften Spielzeit bin ich froh, wenn ich in meinem Lieblingsspiel (was Destiny noch immer ist) halt entweder etwas neues, gut erzähltes geboten bekomme oder mit meinen Buddies Spaß in von uns bestimmten Bereichen des Spiels habe.

              Ja. Ich konnte aussuchen, wo ich die Quests erledige. Aber es hat sich – in meinen Augen (da mag jeder anders empfinden) – gezogen und war stellenweise zäh. Der Fokus hätte sich ja auch einfach nebenbei, durch Benutzen der Stasis, in sämtlichen Bereichen verbessern können. Soweit ich mich erinnere, war es in D1 ja auch so, dass die Fähigkeiten nebenbei weiter freigeschaltet wurden. Und dann wieder diese Designstolpersteine: Man soll im PL steigen. Also könnte man ja in den Strikes theoretisch zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen. Aber nein, spielt man mit Stasis den „falschen“ Fokus, gibt’s natürlich keinen Powerful Loot…

              Egal. Ich hab’s mit allen drei Chars irgendwann fertig gehabt. Vielleicht schaffen sie es ja mit Witchqueen das System besser und weniger lieblos zu gestalten. Ich weiß sonst nicht, ob ich mir das nochmal antue. Auch wenn ich quasi keinen Dauer-Main habe und alle Klassen gerne abwechselnd spiele.

              • Ich verstehe dich ja Woo. Das war schon sehr dröge.

                Aber leider hat sich das Team ja entschlossen, lieber Questlines (sprich Spielzeit für die Monatsberichte) auf den Markt zu werfen, statt das überaus erfolgreiche D1-Konzept zu übernehmen. Habe ich damals nicht kapiert, kapiere ich heute auch nicht. War doch super, man spielte die speziellen Fähigkeiten quasi wie “training on the job”. Und nun?

                Das leidige PL als künstlche Contentgates, dazu Timegates, usw. Nicht missverstehen, ich will ja gar nicht alles auf einmal, aber ICH möchte gerne selbstbestimmt entscheiden und nicht irgendwelche Teil-Aspekte über Wochen zusammenklauben, deren einfallsloser Missionsablauf immer der gleiche langweilige Kram ist (Ich bin nur verdammt froh, dass man die Uhr auf Konsole immer noch für nicht konforme Fokus-Strikes verstellen kann). Gebt mir doch endlich mal wirkliche spielerische Freiheit…und nun bitte keiner mit “dann erspiele es dir doch nicht”; das ist platt und überflüssig, denn ich möchte Spieloptionen schon ausnutzen. Aber nicht indem ich erst mal den Nippel durch ‘ne Lasche ziehen muss.

                Aber da könnte ich mir genau so gut den Weltfrieden wünschen. Und das tun bekanntermaßen schon die Kandidatinnen bei jeder Misswahl.

                Was soll’s, solange sie die Lichtfokusse nicht wirklich im Kern der Sache ergänzen (!), ist mir das eigentlich egal. Spulen wir also das nächste Dreivierteljahr in gewohnter Manier ab…vlt. bringt die böse Hexe ja ab 2022 mal Schwung in die Bude.

            • Und wenn nicht – einfach laut nach irgendwas brüllen und es wird Dir in den Ar**h geblasen …. traurige entwicklung …. Hach das waren noch Zeiten als Exotische waffen erst noch gelevelt werden mussten^^ Lang Lang ist’s her…….

      • Ponnyhof Like^^ Schaltets doch gleich für jeden bis hinten ausgebaut für jeden frei! Dann kann auch dass rumgeheule früher los gehen^^
        Junge Junge ….. ”Unübersichtliche Quests” OMEGALUL …. wer die nicht packt bekommts halt nicht – punkt^^

      • Das es eine vernünftige Übersicht gibt finde ich OK. Aber alles andere sehe ich anders. Wer was erhalten möchte, soll auch dafür spielen, sonst kann man direkt alles freischalten.

    • Bei Destiny 2 kommt heute, am 6. August Xur zu Besuch. Wo steht der mysteriöse Händler mit dem Nudelgesicht diesmal und welche Exotics hat er für euch dabei? Alles zu Xurs Standort und Inventar sowie den Tria […]

      • Ich gehe wöchentlich mit meinem Jäger auf einen Nudelauflauf zu Masta of Pasta. Er soll halt endlich mal gute Stompees ausspucken, aber er geniesst es scheinbar mich Woche um Woche reinzulegen. Dabei würde ich weiterhin wöchentlich auf ein Schicksalsengramm mit meinem Titan vorbeischauen, wenn der Stiefelwunsch endlich mal in Erfüllung gegangen ist.

      • Schade das Augen einer anderen welt so schlecht gerollt sind.

    • Bei Destiny 2 steht die neue Season 15 vor der Tür und hat allerlei Änderungen und Neuerungen im Gepäck – unter anderem auch für zahlreiche Fähigkeiten aller 3 Hüter-Klassen. MeinMMO zeigt euch, was sich alles […]

      • Meine ich das nur oder liest noch jemand beim Warlovk hauptsächlich nerfs? XD

      • hatte sehr darauf gehofft das sie den bogen buffen, wie lange warte ich schon auf verkürzte zündzeit und das Anbinden dauert auch zu lange (PVP)

      • Meeh, alles bis auf das sliden gehen in Ordnung. Nimmt halt weiter Tempo aus dem Spiel. Nach dem Warlock nerf werden in trials dann also nur noch hunter anwesend sein und dan merkt Bungie das auch diese Klasse zu dominant ist. Am Ende stehen wir dann wieder bei Vanilla D2 🤣🤣🤣. (Mix aus ironie und Wahrheit)

        • Ehrtlich gesagt bin ich froh, wenn das Tempo etwas rausgenommen wird. Etwas langsamer und weniger Fähigkeitengespamme gefällt mir persönlich besser.

          • Das kann aber auch nach hinten losgehen.

          • Noch langsamer und ich schlaf ein. Auf der Konsole muss ich schon alles auf 100 mobi machen damit es sich ansatzweise schnell anfühlt.

            Die Änderungen beim Sliden machen für mich null Sinn, das hätten sie wenn dann nur bei Shotguns machen sollen wenn diese überwiegend der Grund dafür waren.

      • Bringt alles nichts ohne ein Anti Cheat 😉

      • Der Nova Warp braucht dringend eine pvp Anpassung und keine PVE Anpassung .. alle Lichtfokuse brauchen wie stasis Boni auf die einzelnen Attribute. Alleine das macht stasis einfach zu stark.. mit stasis spielt man 3X100 ohne mit Glück das gleiche und in der Regel maximal 2×100

      • Weiß nicht was ihr habt…
        Es ist doch klar zu erkennen, dass bungie das PvP liebt!

        Erst die umfassenden Änderungen des PvP-Modus, der das Spielgefühl definitiv um 110 % verbessert und nun die klaren Anpassungen der Lichtklassen!

        Da trink ich doch einen drauf!

      • Bin ich gerade total neben der Spur oder hat Bungie nicht gesagt das in S15 die Bäume so anpassbar sind wie bei Stasis?

        • Das wurde nie gesagt. Luke Smith meinte mal im Interview das man das machen will und als es dann hieß das die Lichtklassen angepasst werden, haben sich alle darauf eingestellt.

          Witzigerweise nur hier auf MeinMMO, hab das nirgendwo anders gesehen das diese Vermutung kam.

      • Einige Änderungen leuchten mir ja ganz klar ein, aber bei Spektralklinge verstehe ich zum Beispiel den Nerf nicht. Ist eine der Super, die am meisten von mir und dem Fireteam ausm Leben geholt werden, mit Waffen.
        Warum man jetzt die Klinge des Verdorrens Bufft, ist auch nicht ganz verständlich (Super versteh ich).
        Der Warlock Buff bein Nova Warp ist vermutlich zu krass. Die Klasse wird sehr dominant, da wette ich was.
        Die PvE-Anpassungen hauen mich 0 vom hocker.

        • In keinsterweise nachvollziehen kann ich den Stürmer-buff…der ist eh viel zu stark

          • Verstehe ich auch nicht so ganz. Wobei die meisten halt nicht auf den Slam gehen, sondern auf den Schlag nach vorne (hab Namen grad vergessen). Vermutlich will man damit halt den Slam wieder attraktiver machen.

      • Die Anpassungen für Nova-Warp, Brandhammer und Dämmerklinge unterer Baum klingen doch ganz interessant. Gerade die Buffs für Nova-Warp..wann wurde denn schon mal was um 100% gebufft in Destiny? Das zeigt natürlich aber auch die traurige Realitat: wie kaputt und nutzlos dieser Fokus seit langem ist.

        Der Hammer könnte zusammen mit “Roaring Flames”-Perk aus dem Baum echt ganz schön heftig reinhauen, selbst bei stärkeren Mobs. Ich sehe Esoterickk schon einen GM Nightfall nur mit dem Hammer machen. 😅

         Trotzdem ist mir persönlich das mit dem Aufsammeln immernoch irgendwie befremdlich. Vielleicht bin ich auch durch Thor und seinen Hammer zu sehr drauf konditioniert, dass ein geworfener Hammer bitteschön immer in die Hand zurückfliegt.

        Die Dämmerklinge-Anpassung klingt ein bisschen wie “Viking Funeral” vom Sonnensänger aus D1, war der Perk nicht ähnlich mit dem Verbrennen?

        Ansonsten freut mich, dass sie das mit dem Nahkampf überarbeiten. Als Jäger-Main weiß ich nicht wie oft ich in den nun fast 7! Jahren schon gemeckert habe, warum ich jetzt nicht das Messer/die Rauchbombe werfe und dem Mob stattdessen eine Schelle verpasse.

        • Ich hatte letztens ein paar Privat Rumble MAtches und den hammer zum spaß ausgerüstet.
          ohne Perkverstärkung haut der das schild schon weg, ich denke je nachdem wie die buffs sich später anfühlen könnte so ein Sololauf bei den Jungs bestimmt möglich sein 😀

      • Ralf kommentierte vor 1 Monat, 1 Woche

        Überwiegend gute Änderungen,
        warum der Stasisjäger wieder gestärkt wird (Pvp) verstehe ich nicht, war bis jetzt und wird es dadurch auch bleiben die stärkste Subklasse des Jägers im Pvp in Kombination mit der Maske von Bakris und Gletschergranate + Abwärtssprung.
        Fürs Pve natürlich cool wenn die Super beim Boss bleibt.

      • Schade. Ich habe wirklich, trotz lediglich nebulöser und wenig gehaltvoller Interviews, darauf spekuliert, dass man seitens Bungie endlich mal Mut zur Initiative zeigt, die Lichtfokusse individualisierbarer überarbeitet (Stasis hat es doch vorgemacht) und so signalisiert, dass man einen fundierten und nachhaltigeren Weg gehen wird, Charaktere nach persönlicher Ausrichtung eines Users mit mehr Möglichkeiten der Skillbildung zu kreieren. Stattdessen dreht man lediglich stückchenweise seit Jahren etablierte Stellschrauben und lässt eigentlich alles beim Alten.

        Auch wenn die veröffentlichten Anpassungen alle ihre Pros und Kontras haben (welche hinlänglich weiter unten thematisiert wurden), ist das enttäuschend und für mich absolut keine Weiterentwicklung per se.

        Aber ich ärgere mich nicht, da ich nichts anderes erwarten durfte. Verstehen muss ich es dennoch nicht, dass man den Hintern nicht hochkriegt und Aspekte für Lichtklassen implementiert.

        • micflo91 kommentierte vor 1 Monat

          vollkommen richtig! Problem ist nur, hierfür war es ein kleiner Aufwand. Alles zu überarbeiten, hätte Bungie ja wieder Arbeit und Ressourcen gekostet, dass sie ja lieber in Content stecken….. der es dann irgendwie nie ins Spiel schafft xD

      • outi kommentierte vor 1 Monat, 1 Woche

        Klingt für mich tatsächlich alles sehr gut. Bin überrascht.

      • Cool… jetzt werden alle im Schmelztiegel mit der Arkus Seele rumlaufen…Gratuliere…

        • Naja, die oben erwähnte Arkus-Seele aus dem unteren Sturmbeschwörer-Baum ist doch sowieso ziemlich schwach.

          Interessant ist doch erst die andere (stärkere) Arkus-Seele, die man nur mit den Fluchtkünstler-Handschuhen als überladene Granate bekommen kann. Finde ich im PvE ganz spaßig.

      • Macht ja voll Sinn dem Jäger den Ruhe und Sturm wieder stärker zu machen wo es doch kaum einen Konter gibt.. und die seit jeher schlechten Warlocks werden noch schlechter gemacht…!! Bravo

        • Bei den warlocks hab ich auch das Gefühl, dass sie v. A. Im pvp kastriert werden -aber hauptsache den Stürmer stärken. Dumm!

      • bungo_kretin kommentierte vor 1 Monat

        Anstatt beim warelock alles noch schlechter zu machen, hätte man den warelock auch aus dem Spiel nehmen können. So hätte Bungo Bingo Bongo nich noch Arbeit rein stecken müsse. So ein kompletter Witz.

    • Nicht nur im Spiel selbst machen Schummler Call of Duty: Warzone kräftig zu schaffen. Nun wurden die Entwickler des Battle Royale sogar auf Twitter fies von einem der größten Cheat-Anbieter für CoD get […]

      • Traurig.einfach nur noch traurig für die ehrlichen Spieler . Ich warte nur noch bis die CoD Entwickler aufhören und selbst Cheat Software verkaufen um maximale Gewinn raus zu holen…

      • Und gleichzeitig machen sie auch noch Werbung bei 1000enden anderen WebSeiten wie bei euch gerade. Sorry soll nicht Böse gemeint sein aber wenn man so einen Artikel macht besser die Namen weglassen und fertig . Schon schlimm genug das es die ganzen Cheater gibt die einen den Spass versauen.

        • j0e kommentierte vor 1 Monat, 1 Woche

          Das dachte ich mir auch, wenn jetzt cheaten will hab nun Namen den ich google kann danke mein mmo😚

      • Geile Aktion vlt hilft es mal gegen die cheater vorzugehen

      • Egal wie man cheaten oder hacken findet, die Aktion ist einfach nur witzig

      • Wenn sich die cheat anbieter öffentlich so lustig machen, dann ist das einfach nur peinlich für acticision/raven. Mehr demütigung geht nicht.
        Aber sie haben es nicht anders verdient, hqbe da kein mitleid, höchstens mit den spielern.

      • M3 kommentierte vor 1 Monat, 1 Woche

        gerade jetzt, würde ich mein Ass im Ärmel holen und ne geile AntiCheat Software raushauen, das ist das was wir brauchen, ansonsten ist Ende des Jahres die Warzone tot, ganz gleich was für eine Season kommt oder nicht. Sogar ein lausiges ” Hell let Loose “, was aus dem Early kam, hat eine CheatSoftware, wie kann das sein, dass die ehrlichen Spieler bei so einem Riesen Spiel in den A….. gef…. werden? Sogar das ingame Tool wurde verboten um zu sehen, welche Spieler in der Lobby sind mit welcher K/D. UNGLAUBLICH! Ich tät die CheatCommunity mal richtig, unerwartet in den Popes knallen, dass ein waschen nicht mehr lohnt dort.

      • Wie viele immer sagen sie spielen es nicht mehr aber die Zahlen an die Decke gehen kommt Leute lass euch kalt machen und rein mit euch kommen alle 50% von Fornite zu Warzone kostet doch nix allso immer schön rein. Mit euch No fit no fun 😂😂😂

      • Darum Crossplay ausschalten und nur noch Multiplayer mit PS Spieler gamen.

      • Haben die Entwickler sowas von verdient. Bekommen es einfach nicht hin die Hacker zu unterbinden aber ständig neue Sachen für den Shop machen und Geld verdienen. Hoffentlich trifft die das auch, wobei ich glaube das denen das gleichgültig ist, da eh bald nen neues COD kommt und Geld in die Kassen spült..

    • Sehr lange Zeit herrschte seitens Bungie nur Schweigen bezüglich der Zukunft des PvP von Destiny 2. Nun sprach das Studio über seine Zukunftspläne für den Schmelztiegel und was die Spieler in absehbarer Zeit erw […]

      • 1 map pro Season – Stark!

        • Alex kommentierte vor 1 Monat, 1 Woche

          Naja eigentlich nur eine Neue Map ansonsten wird der rest nur wieder warm gemachte Suppe.
          Aber wäre dann mal interesant ob die die rückkehrenden Maps aus dem Tressor auch wirklich überarbeitet haben was sie ja behauptet haben als Argument für den Vault.
          Ich bezweifle es aber stark, ich wette die kommen 1 zu 1 genauso wieder wie sie vor dem Vaul waren.

      • Wow so vielll.
        Aber Mal ehrlich die hätten ja wohl eine neue und eine alte map pro Season bringen können. Eine neue map pro Jahr ist echt mager.

      • RIFT! OMG Das ich das noch erleben darf, endlich! Hat ja dann nur 5 Jahre gedauert.

      • Hmm „nur“ eine komplette neue Map ist ein wenig enttäuschend. Zumindes vor dem release von Witch Queen hätte ich mich über eine map auf Mond Europa gefreut und passend zum neuen Addon dann eine aus der neuen location (chicago?)

      • Glaub nicht das Bungie damit die PvP Community befriedigen kann. Und wenn dann noch liest…. Kein Zeitplan bekannt weiß man wohin der Hase läuft

      • Vielleicht habe ich ja zu viel erwartet, wenn überhaupt mal was zum Thema PvP gesagt wird. Aber das klingt noch immer mehr als spärlich. Lediglich zwei aufgewärmte Maps mit der großen Erweiterung? Bis dahin kommt nichts? Es kann doch, Engine hin ode her, nicht so schwer sein da mal Nachschub zu bringen!? Seit Jahren nur die selben Maps, aktuell sogar mit verkleinertem Pool. Und bis die beiden Maps kommen, dauert es noch ein halbes Jahr? Ich bin gerade wirklich schockiert.

        Ein Trials-Rework ist ja nett. Für einen Teil der Spielerschaft. Aber was ist mit der breiten Masse? Den PvElern, die sich lieber einen Daumennagel ausreißen würden, als den PvP im aktuellen Zustand zu spielen? Wie lockt man mehr normale Spieler in den Modus? Bestimmt nicht über die Trials. Ich war in der Hinsicht mal Enthusiast und habe immer gern PvP gespielt. Aber selbst ich hab mittlerweile die Lust verloren. Selbst Quickplay ist aufgrund des Spielerschwunds die reinste Schwitzerei. Das Matchmaking eine Farce. Der Netcode ein Witz. Und da rede ich noch nicht mal von den Cheatern, mit denen sich vor allem unsere PCler herumärgern müssen. Es macht keinen Spaß!

        Sorry. Aber da ist mir das Genannte zu wenig. Man hätte ja das PvP irgendwie generell überarbeiten können. Oder dem Eisenbanner etwas Liebe geschenkt – immerhin scheint zumindest das noch Durchschnittsspieler anzuziehen. Aber nein, Trials brauchen ganz dringend ne Überarbeitung. Und neue Maps haben auch noch Zeit. Mein Gott, wer trifft dort bloß die Entscheidungen?

        • Das generell viel zu wenig kommt ist richtig da muss mehr gehen.
          Aber Trials überarbeiten ist die absolut richtige entscheidung. Ist das selbe wie wenn immer weniger PvEler Raids spielen würden dann müsste bungie auch schleunigst was unternehmen.

      • Einfach nur meine Meinung:

        Die sollen halt jegliches PvP und Gambit komplett raus aus dem Spiel nehmen und sich vollends um gescheiten, neuen und spannenden PvE Inhalt kümmern.
        Der Mischmasch macht doch nur Probleme und passt einfach nicht zusammen.

        • Seit D1 haben die ganzen PvP nerfs das PvE kaputt gemacht.
          Verstehe das nicht, das PvP solte seit anbeginn von Destiny nur als spass modus gelten aber neiiiiiin Bungie wollte ja dann unbedingt E-Sports daraus machen und rausgekommen ist der quark hier.
          Mann wird nie die perfekte balance finden es sei denn mann macht alles gleich.

          • E- Sport mit einen Netcode der Lagger bevorzugt, weil die Entscheidung Kill oder nicht auf dem eigenen Device stattfindet. Der Lacher des Jahrhunderts. Selbst CS und Halflife sind/waren E-Sport tauglicher als dieser Mist!

        • Einfach nur meine Meinung:

          Du solltest das Spiel per sofort deinstallieren und dir ein neues suchen. Aber bitte vorher gründlich lesen ob es da was an PvP dabei hat. Falls ja: finger weg ist nix für dich!
          Destiny war nie ein reines PvE Spiel und wird es auch nie sein.
          Genauso wie es nie ein reines PvP Spiel war, wer das sucht ist bei CoD oder BF (oder sonst was) besser aufgehoben

          • Wo liest du denn raus, dass PvP nix für mich ist?
            Nur weil ich sage, dass es in Verbindung mit PvE immer zu Problemen kommen wird?

            Glaube da ist nix falsches dran und der größte Teil der Community wäre mit mehr und besserem PvE Inhalt sicherlich zufriedener als mit einer 😂 neuen PvP Map in 3 (?) Jahren?! 😉

            • Alleine die aussage das du pvp&gambit aus dem spiel haben willst (plus dein kommentar das du trials nur für die smg betreten hast) zeigt in allem auf das es sich bei dir um einen pve renter handeln muss 😉

              die balance probleme sind seit beyond light wesentlich kleiner geworden da sie grösstenteils pve und pvp voneinander getrennt angepasst haben. (Wenn auch leider nicht vollständig, siehe stasis fähigkeiten)

              zum letzten punkt: nur weil ich mehr zeugs für pvp will heisst es nicht das ich mir nicht auch mehr und innovativeren pve content wünsche✌️

              • Das PVP in Destiny ist das dümmste und schlechteste was ich je in meiner sehr langen PVP Karriere gespielt habe!!! PVP in Destiny ist dermaßen schlecht, dass ich lieber CoD mit SBMM spiele, als diesen Rotz!!

                Und nein, ich bin nicht zu schlecht für PVP. Es fühlt sich einfach nur schlecht an bei mies gestalteten Maps und die Mechaniken sind low. Was mich richtig ankotzt, dass PVE-Rentner mit den richtigen Waffen Kills machen können, ohne auch nur ansatzweise über Skill zu verfügen. Aber gut, dass ist mittlerweile bei anderen Games ja auch genau so 🙁

              • Rentner bin ich noch net, schön wär’s 😉

                Meiner Meinung nach vergeuden sie halt nur ihre Ressourcen für’s PvP.
                Ich mein, komm – mit diesen winzigen Änderungen, die bisher angekündigt sind, holst doch keinen einzigen PvP’ler mehr ab. Das ist doch eher ein schlechter Scherz.

                Ich spiele lieber PvE, lieber miteinander als gegeneinander, das stimmt.
                Obwohl – es gab mal ein Wochenende, das als es die Igneos Hammer gab – da hab ich wirklich auch auf allen drei Chars Osiris gespielt (nicht gestorben) und es hatte sich sogar einigermaßen gut angefühlt. Da waren halt viele “Normalos” unterwegs und nicht nur die üblichen Schwitzer und Cheater.

                Soll jetzt aber auch nicht heißen, dass Bungie ab sofort alle guten Waffen nur in den Trials zu verstecken braucht^^

                • Ich stehe 100% hinter den Aussagen von What_The_Hell96.

                  Einfach nur meine Meinung: Gäbe es kein PvP-Modus wäre Destiny schon seit Jahren gestorben.

                  Ich kann mir kaum viele Spieler vorstellen, welcher mehrere Tausend Stunden in ein Spiel investiert, um anschliessend die gleiche Aktivität noch hundertmal zu spielen mit einer möglicherweise besseren Waffe, wodurch es dann noch eintöniger/langweiliger wird.

                  Genau so denke ich, das es ein absoluter Irrtum ist zu denken, nur weil Gambit und PvP aus dem Spiel entfernt werden würde, dass mehr Content fürs PvE erscheinen würde. Ich meine, wie viel Content ist in der letzten Zeit fürs PvP erschienen? NICHTS. Nur ein paar Waffen-Meta Änderungen und das war es und nach etlicher Zeit kommt in ein paar Monaten eine neue Map und ein paar alte Maps zurück.

                  Ich gehe jetzt nicht auf die Äusserungen ein, welche gemacht wurden, weshalb das PvP entfernt werden müsste.

          • Anmerkung Destiny war früher und wurde auch so beworben ein PvE Spiel. Das pvp kam rein, damit sie Content Lücken füllen können. Lese mal von früher die Ankündigung zu destiny 🖐

            • Ich schaue mir jetzt definitiv nicht alle alten trailer und news durch aber so weit ich weiss war pvp von anfang an dabei plus kam trials im 2. dlc raus was ja schon corproduziert war. Also hat sich bungie schon immer um pvp gekümmert

              • Wurde aber als Kampf gegen Monster Bosse angekündigt mit Raids und Dungeons. Nie wurde was von pvp gesagt🤭 das war zu Anfang nur nische, erst später ging das los mit Pvp. Darum ging es mir, aber pvp könnte auch ganz weg sein. WÜRDE mich nicht stören

                • Quelle Youtube
                  Titel: „Official Destiny Competitive Multiplayer Trailer“
                  Uploaddatum: 12.8.2014

                  War also angekündigt und deine Aussage dementsprechend falsch😉

      • Ach du schande, innerhalb einiger Monate nur so wenig “neue” Maps in der Rotation? Und dann auch nur eine einzige wirklich neue Map?
        Seit 2 Jahren ist da nix passiert, also mit was begründen die denn die Totenstille? Engineanpassungen? Also bitte! Das ist nicht deren Ernst?!

        • Und scheinbar scheinen sie tatsächlich zu denken, dass s etwas wie die Solo-Queue, welche in die Trials kommt, mehr “Spaß” für Gelegenheitspieler und Solisten bringt. Weil “Durchsterben” ja so großartiges Gamedesign ist. Wie schon geschrieben: Ich bin echt sprachlos.

          • Das ist ja das Traurige.

            Es gab z.B. für mich nur einen Grund in die Trials zu gehen – und das war die einzig brauchbare Void-MP im ganzen Spiel.

        • Klimaschutz.

      • Ist das deren Ernst??? Ist ja nicht so, dass das PvP erst seit gestern kränkelt. Ich habe fest mit neuen Maps in der nächsten Season gerechnet, also so mindestens 2-3 hatte ich gedacht, aber nichts…sehr sehr schäbig. Mir ist da auch scheißegal, was in nem Jahr oder länger ist es geht ums Jetzt und da versagt Bungie

      • Ist das jetzt wirklich deren Ernst??!?

        Eine große Ankündigung dass das PvP ja so wichtig sei und viel blablabla und das sollen die Maßnahmen sein???
        Eine alte map aus D2!!! Die haben doch keine Ahnung, wo aktuell die Probleme liegen! Ich kann gar nicht soviel fressen, soviel könnte ich jetzt kotzen! Drecksladen! Schämt euch!

      • Rift – auf den Rutschpumper-Modus haben wir doch alle sehnsüchtig gewartet. Oh man…

        Es geht nicht um Modi im Schmelztiegel. Ich finde bspw. Kontrolle und Clash im Quickplay vollkommen ausreichend. Dazu noch Rumble. Ueberleben und Eliminierung für die kompetitiven Modi sind auch hervorragend. Diesen ganzen anderen rotierenden Mist wie Dynamik-Kontrolle (zwar ein netter Ansatz mit den Fähigkeiten, aber was soll die überzogene Waffenpower?), Hexenkessel und was weiß ich spiele ich gar nicht, weil es keinen Spaß macht. Das sind im saisonalen Quest-Log auch immer die Quests, die mir zum Ende hin fehlen.

        Man sollte eher die vorhandenen Modi rotierend als Option anpassen: Nur Primary-Munition, Keine Fähigkeiten, etc.

        Selbst für mich als Hüter mit einer saisonalen Effizienz von 1,8 ist mittlerweile jedes Quickplay-Match ein Durchgeschwitze, weil man zunehmend mit 3er bis 4er Effizienz gematched wird. Die sollen einfach “Ligen” einführen. Von mir aus auch saisonübergreifend. Vom verbindungsorientierten Matchmaking merke ich aktuell 0,0.

        • Die sollten bei Hexenkessel die Superladerate halbieren und die Punkteverteilung ändern:
          Primary Kill = 3 Punkte
          Special Kill = 2 Punkte
          Super/Heavy = 1 Punkt.

          Es spielen einfach immer weniger aktiv PvP aktuell. Dadurch trifft man immer öfter auf Schwitzer etc. . Der Hauptgrund ist halt auch einfach, 0 neuer Content. Irgendwann wird das langweilig.

          • Und da die Spielerschaft nicht unbedingt wächst, darf der Schmelztiegel-Frischling sich mal direkt von mir und den Halbgöttern mit Maus und Tastatur so richtig vermöbeln lassen und mit einer Effizienz um 0,1 aus dem Match gehen.

            Ich finde das schade. Mir macht es keinen Spaß, ständig irgendwelche No-Skiller “abzufarmen”. Genauso wenig aber auch, ständig von irgendwelchen Maus-Tastatur-Makro-Jägern weggenatzt zu werden.

            Ab und zu: Okay! Aber mittlerweile ist jedes Match total unausgewogen mit einem extrem krassen Leistungsgefälle innerhalb der Matches. Das habe ich selbst z.B. bei CoD so nie wahrgenommen.

            • Jo geht mir auch auf den Zeiger. Wobei ich dieses Gebashe auf M&K mittlerweile etwas übertrieben finde. Also jetzt nicht direkt im Bezug auf dich. Bei mir, egal in welcher Party ich bin, kommt spätestens nach ein paar Matches der Ruf “Der spielt hundert Pro M&K” etc. .

              Was Matches per se angeht, ich hab ne Effizienz von 2,4 aber auch ich werde mer wieder komplett überrollt. Da 0 Teamaufteilung vorherrscht. Entweder wirst du überrannt oder du überrennst den Gegner selber. Selten ausgewogene Matches dabei mit ganz unterschiedlichen Spielern in beiden Teams. Dabei bin ich sehr oft in ner Libby, wo max. ein 2er Team drin ist. Da merkt man halt ganz klar, dass die Teamaufteilung vollkommen Random abläuft.

              Und ja Connection ist erst recht Katastrophe, da haben wir aber festgestellt, dass das weniger am Matchmaking als einfach qn dem Spiel direkt liegt. Weil teilweise bei ein und der selben Lobby immer wieder andere laggen, manchmal sogar man selber. Das geht schon seit Beyond Light so, liegt vielleicht am Crossplay..(?)

              • Ich kann das Movement eines Maus-und-Tastatur-Spielers auf der Konsole schon sehr gut nachvollziehen 😉

                Ein Mate von mir spielt das und er demonstriert mir in Privatmatches häufig typische Moves, die selbst mit einem Backpaddle-Controller (den ich auf der PS4 selbst genutzt habe) unmöglich sind. Da sind schon – gerade beim Jäger – sehr charakteristische Bewegungen im Spiel. So übe ich dann auch das Counter-Movement mit dem Controller.

                Was auf der Playstation umgeht, ist ein Titanen-Hack/Exploit. Neulich in den Trials spielte ein Titan mit, allerdings ohne Einäugige Maske. Dennoch war jeder einzelne von uns zu jeder Zeit “Zum Vergeltungsschlag verdammt”. Es wurde für diesen Titan nach JEDEM Kill ein Ueberschild gecastet. Natürlich gemeldet. Aber man bekommt ja kein Feedback, ob da etwas unternommen wird…

                • Welche Moves sind denn auf Controller unmöglich und nur mit M&K umsetzbar? Außer Makros, weil das hat nix mehr mit der Inputmethode zu tun, ist ja via Xim und Co. genauso mit Controller realisierbar. O.O

                  Bei melden bekommst schon ein Feedback, habe selber schon Benachrichtigungen bekommen wenn spieler ne Strafe erhalten haben. Ich frage mich nur ob das so gut erkennbar ist für das Team. Weil der Exploid scheint ja schon speziell zu sein. Man weiß ja nicht wie Tiefgreifend die Matches Dokumentiert werden etc. . Hatte ich selber aber noch nicht. Nur nen Laggswitch Jötunn-Spieler, der mit 1 Schuss alle 3 Gegner gekillt hat ohne gesehen zu werden.. 😀

                  • z.B. Sidestep-Rutsch-Aim-Moves für Peek-Hide-Pick-Manöver mit einer Sniper oder anderen One-Shot-Präzisionswaffen. Die sind selbst bei höchster Blickempfindlichkeit + Nacon Controller mit programmierbaren Stick-Empfindlichkeiten SO akkurat nicht reproduzierbar durchzuführen.
                    Außer ein Aimbot greifte zu, was ich auf der PS allerdings noch immer für ein Gerücht halte.

                    Ich hatte mir mal das Splitfish FragFX Eingabegerät geliehen und hatte nach kurzer Eingewöhnungszeit in den Trials plötzlich eine K/D von 1,6, statt der sonst durchschnittlichen 1,1. Zufall? Ich denke nicht! Obwohl die Mouse eher mittelmäßig ist, war das vom Aim eine so brutale Steigerung zum Stick-Play mit dem Controller, das war unglaublich.

                    Letztlich nichts für mich. Ich möchte lässig auf dem Sofa hängen, den Controller in der Hand halten und auf meinem fetten OLED rumballern. Und nicht in preevolutionärer Haltung vor ‘nem 26″ Monitor hocken.

                    • Ich hab meine Controller Belegung so aufgebaut, dass ich Finger nicht vom Stick nehmen muss um mein Vertikales movement voll auszuspielen. Hite ständig Headshots mit der Sniper in der Luft. Spiele quch ne 10er Sensi und bin trz extrem Präzise. Hauptgrund sind die Curbx-Stick-Untersetzer, die ich benutze. Die Dinger gewähren dir mehr Prazision bei deutlich höherer Empfindlichkeit. Davor hab ich fast nur auf 3er-4er Sensi gesniped und 90% nur mit Pre-Aimen gearbeitet.
                      Das gleiche geht auch sehr gut bei Bodenmovement. Ein Kollege haut im dauerlauf trotz Controller (aber einer von Kingcontroller mit Paddles) im Rutschen Snipes auf den Kopf. Seit der FOV-Slider auf der Next Gen da ist, geht das echt sauber.
                      Nur ich nutze eher das Luftmovement (Warlockmain)

                      Ich hab mich auch mql mit M&K probiert aber bin dadurch deutlich schlechter und fühle mich quch nicht wohl. Deshalb selbst am PC nutze ich den Controller.

                      • #upvote 😉

                        Die CurbX-Dinger habe ich bisher noch nicht auf dem Schirm gehabt. Weil einfach niemand, den ich kenne, damit spielt. Und ich bin auch niemand, der Geld für Bullshit ausgeben möchte. Sollte ich also doch mal ins Auge fassen. Ist notiert!

                        Ich spiele ‘ne 8er Empfindlichkeit und fühle mich da recht sicher. Nutze aber auch den “Wischer”-Snipe. Heißt, dass ich von einer Seite zur anderen über den Kopf wische und das Fadenkreuz anfängt zu “kleben”, dann drücke ich ab. Diese Konsistenz geht ab 9 mit dem PS5-Controller bei mir komplett verloren.

                        In der Splitfish Woche bin ich auf die 10er Empfindlichkeit gegangen und konnte die geilsten Turnaround-Snipes setzen. Weil ja der Aimassist trotzdem noch spürbar ist – obwohl die Mouse wie bereits gesagt eher semi war.

                        • Ich empfehle dir da den Packen mit verschiedenen “Härtegraden”. Da kannst erst einmal rumprobieren, bis den passenden Aufsatz gefunden hast. Aber dauert schon ne Weile bis man sich dran gewöhnt hat.
                          Ein verlängerter Stick ist da ebenfalls nur zu empfehlen. Weil es sonst doch recht anstrengend werden kann, gegen den leichten Widerstand zu arbeiten.

        • Hexenkessel sehe ich genau umgekehrt. Ich bin kein PvP-Fan, aber Hexenkessel ist für mich eine Art Spaßmodus. Läuft übrigens gerade.

      • Es ist wichtig hier mal ein Statement raus zu hauen. Die Tweets von Joe Blackburn sind recht ausführlich, was ich per se gut finde. PvP-Spieler fühlen sich nicht genug ernst genommen. Es braucht dringend mal neue Maps. Genauso braucht es Content für Comp und Co. .

        Nur die angekündigte Menge auf absehbarer Zeit ist halt nicht so prickelnd. Wenn es eh so viel Arbeit ist alte Maps zu implementieren, kann man doch grade neue machen.
        Auch ist Rift nicht grade das, was die Spieler unbedingt gebraucht haben.
        Was ich hier vor Allem vermisse: Es wird wieder nicht angesprochen, dass die Spieler die Schnauze voll von Rotationen in den Playlists haben. Man soll selber auswählen können welchen Modus man spielen möchte und nicht jedes Mal auf die richtige Woche warten müssen.
        Hoffe da kommt dann auch mal Bewegung rein.

      • Bin kein Programmierer und kann das nicht beurteilen, aber wäre es so aufwendig,alle Maps wieder reinzubringen, wie auch die alten von D1 mit entsprechender Rotation!? Danach entwickelt von mir aus Neu, benötige aber jetzt eine Abwechslung und nicht ständig dieselben! Gleiches für IB! Damals gab es eine Waffe pro Monat IB zum Erspielen, welche auch meistens Top war! Neue und vor allem schickere Rüstungen, welche man sich auch erspielen möchte! Spiele überwiegend PVP, nicht gut, aber mir macht es immer Spaß! Dieses aktuelle IB ist das Erste, wo ich brechen könnte, was Map Rotation, wie auch Gegner balancing angeht…sehr schade eigentlich. Vg

        • Du schneidest das Hauptproblem an: hab vor kurzem mal für 3 Strikes Destiny angeschmissen, die Eisenbanner Waffen waren richtig gut und endgame-tauglich, aktuell ist das ja mal gar nicht der Fall. Wenn ich schon teils langwierige Quests bestreite, dann will ich auch erfreuliche Belohnungen. Eisenbanner war das einzige im PvP, was mir gefiel. Und ich hab da echt null Bock aktuell drauf.

          • die Aufgaben damals waren in meinen Augen im IB auch interessanter! Werde erster im Team, nehme Zone B als erstes ein etc.etc! Heute werde ich für den Abschluss der Quest “gezwungen” mache XY Kills mit XY Waffe, welche ich sonst nie anfasse, da ich damit überhaupt nicht umgehen kann! Lasst mich doch wenigstens die Waffenentscheidung! Rotation der Maps, ansprechender bzw spezieller Loot für PVP/IB, wäre mal ein Anfang!

      • Ein wenig lächerlich, seit Jahren wird nix gemacht fürs pvp… Wenn ich oben den Artikel auch nur überflogen hab, eins habe ich auf anhieb mehrere Male lesen können, nämlich “alte MAps aus dem Vault holen”… Ja sind die behämmert bei bungie oder einfach nur betrunken… Man kümmert sich Jahrelang um nix, und dann wollen sie sich drum kümmern, indem mehr als die Hälfte “alte Scheisse” auf Deutsch gesagtz ist.. Nee, Danke, MR. Verarsche Blackburn ändert gar nix bei Bungie… Alles bleibt wie es isr, sieht man sehr shcön, weiter schön mit MINIMAL CONTENT die Leute verarschen… Ich hau mich nur noch weg… Lächerlicher Witzhaufen von Bungie.. Und los gehts jetzt wieder mit den alten Bekannten Realitätsleugnern, liest nur keiner 😉

      • Habt ihr überhaupt genug Granaten geworfen??!!😂

      • Es wäre ja mal ne idee die Fraktionen wieder zu bringen.
        Es wäre mal auch an der zeit das veraltete Wirtschaftssystem zu uberarbeiten derzeitiger stand 1989.
        Oder Mods für Exo waffen, das würde denn pool erweitern und und und…
        Aber neiiiiin jede Season das gleiche, ohh man an ideenlosigkeit kaum zu übertreffen.

        • Ganz ehrlich: wofür? Weitere Beutezüge, die nach kurzer Zeit dann doch wieder an Attraktivität verlieren. Ich vermiss die nicht.

      • Prüfungen des Osiris Random machen.
        2 Punkt für eine Niederlage.
        6 Punkte für einen Sieg.

        12 Punkte für eine Kiste.
        Max 5x die Woche.

        Endgame (durchsterben) fällt raus, auch der Pass.

        Weltweites Ranking einbauen mit extra belohnungen (Meisterwerke).
        Das Ranking gilt für Solo, Team und Clan (Clan mehr integrieren).

        Alle Clanmitglieder, ab einem gewissen Weltrang erhalten besondere Belohnungen, bis zum nächsten Reset. Die Rabentante im Turm freut sich bestimmt über Besuch.

        Das Clan Ranking gibt es auch für Gambit, Schmelztigel (original) usw.

        Aus den besten Clan-Gewinner werden Turniere geformt mit ganz besonderen Belohnungen usw.

        Spieler können ihre Clan (Meisterschaft) Favoriten unterstützen und somit die Community mehr integrieren.

        • Bungie: mAkiNg cOnTEnT iN GEnEraL iS hArD

        • Im Ansatz wirklich überlebenswert. Die Frage die sich dabei ergibt: will Bungie seine elitären PvPler “verlieren”? Ich persönlich find dein Punkte-Modell gut und hätte nichts dagegen, wenn dieser Modus für Normalsterbliche etwas zugänglicher wäre.

        • Ein Ranking wäre nun wirklich notwendig. Allerdings mit einem Matchmaking, welches dies dann auch berücksichtigt.

          • Das ist der Grund dafür.
            Inklusive Matchmaker, so das schwache Spieler nicht gezwungen werden gegen stärkere spielen zu müssen.

            Das Ranking dient als Motivation für die PvP Elite. Da die Besten sich für die Meisterschaft qualifizieren können.

      • Also nach dem Lesen des Artikels leider ist mein Drang auf PVP zu stürzen kaum gewachsen.
        Zu wenig zu viel wieder recycling. Alte Mod +alte Maps in angegeben Zeitraum würde Ich kaum als Liebe bezeichnen höchstens leichte Aufrischung gepaart mit Retro.
        Ich war sehr lange absolute fanboy von Destiny PVP.
        Bin erst wieder gestern bei EB reingeschaut, warzwar ok aber wirkte weiterhin so leblos.
        Liebe geht/ wirkt anderes.PVP wirkt in Destiny so für mich ob die Seele des PVP Körper verlassen hatte, und es nur auf Autopilot läuft. Begriff Zombie wäre denke passender.

      • Das die Trials aufpoliert werden spricht nicht grad dafür, das die Beschwerden der Masse wahrgenommen werden.

      • Mit Season 17 erst eine neue Karte? 😂😂

      • Woher stammt die Information und hier übernommene Aussage, dass Witchqueen Season 16 ist ? Bungies letzte Information war, dass es eine Season 16 geben wird und Witchquen aufgrund der Verschiebung Season 17 ist.

        Joe twittert lediglich, dass Maps in Season 16,17,18,usw kommen.

        Woher die Info, dass Witchqueen S16 ist und Season 15 6 Monate dauert ?

        • Also, ich habe keine Aussage übernommen, das habe ich selbst ergänzt. Es steht auch nirgendwo, dass es eine übernommene Aussage ist. Allgemein wird aktuell davon ausgegangen, dass Witch Queen wie geplant parallel zur Season 16 startet und dass die Season 15 soweit gestreckt wird. Denn jede Season bringt ne eigene Story, etc, und dass sie da noch extra was für auf die Beine stellen, ist relativ unwahrscheinlich. Und Bungie hat bis heute keine Mini- oder Extra-Season erwähnt, die man noch dazwischenquetscht. Das ist übrigens ausführlich im verlinkten Artikel “warum die Season 15 zur Qual werden könnte” aufgegriffen. Frage im Gegenzug: Woher hast du Infos, dass Bungie sagte, Witch Queen wird mit Season 17 kommen? Hast du da eine Quelle? Dann werde ich das gerne im Artikel korrigieren. LG

          • War nicht kritisch/meckernd gemeint, falls das so rüberkam. Dachte nur ich hätte was verpasst. Habe mir nochmal den Blogpost von Bungie zur Verschiebung von WQ damals durchgelesen. Da schreiben sie nur, dass sie das Gap füllen. Hatte im Kopf, sie hätten damals etwas konkreteres geschrieben.

      • outi kommentierte vor 1 Monat, 1 Woche

        Alte Maps und Rift😉was für ein überflüssiger Modus! Klingt alles nicht sehr vielversprechend.

        • Rift ist tatsächlich der einzige Modus wo der ganze Stasis Mist mit einfrieren usw wirklich Sinn machen würde 😀

      • Bekanntermaßen bin ich nicht gerade der Parade-Tiegel-Hüter. Nichtsdestotrotz empfinde ich die oben geposteten Ankündigungen (habe parallel den ganzen Artikel von Kollege Blackburn gelesen) eher…bescheiden. Aber so was von. Eine neue Map in einigen Monaten und reichlich Manpower in aufgewärmten und somit bekannten Content-Brei. Wie wäre es mal mit Neuentwicklungen? Oder reicht die Expertise nur noch gerade so für den ganzen abgelutschten und vor Jahren bereits entwickelten Inhalt?

        Ich könnte jetzt gehässig sein und argumentieren, dass die Community seit Jahren (!) die offenen Baustellen anspricht, nur was soll das bringen?! Sche*** auf “we’re listening”. Es ist ernüchternd zu lesen, dass der Fokus mittlerweile nicht mehr auf Otto-Normalspieler liegt, sondern einem doch eher überschaubaren Kreis von Usern (Die sind aber z.T. medial ganz weit vorne). Sei es nun die typischen PVP-/Trials-Streamer, welche sonst absolut NICHTS zu tun hätten, oder als Tribut an UNS die wenigen Prozent, die sich an diesem Modus regelmäßig und dauerhaft erfreuen (Nein, ich rede nicht von den Bounty-Todeslemmingen, welche sich zu Tode stürzen. R.I.P. ihr kleinen Nager).

        Wozu ist das gut? Kobern (wer’s kennt…sonst einfach mal auf den Kiez gehen) von willigen F2P-Neulingen, welche sabbernd auf YT und Twitch das tolle Destiny präsentiert bekommen sollen? Oder was?

        Ehrlich, wenn ich so was Einfallsloses bei mir im Job als meine Strategie für eine nachhaltige Zukunft präsentieren würde, wäre ich ratzfatz staatlich subventioniert mit viel Freizeit gesegnet. Und das dann wieder mal als den großen Wurf zu präsentieren, ist eigentlich schon absurd.

        Ich glaube, Destiny hat mittlerweile viel von einem Kino-Kassenschlager aus den 80ern….”Zurück in die Zukunft”. Leider liegt die Betonung auf “Zurück”. Aber hey, ein paar Menschen werden bestimmt ‘ne nasse Vorfreude-Büx bekommen, weil es in einem Jahr ‘ne neue Map gibt. Super. Dann ist ja alles gut…

        • Loki kommentierte vor 1 Monat, 1 Woche

          Ich habe die Woche mal wieder Destiny angeschmissen, weil die Warzone Server rumzickten.

          Gleich mal ins PVP gegangen um zu schauen wie es sich mit PS5 Nextgen Upgrade spielt und es war ziemlich ernüchternd. Es hat einfach kaum Spaß gemacht und nach mehr FPS fühlt es sich auch nicht an.

          Bei dem Game ist, zumindest bei mir, mächtig die Luft raus.

        • Lustig, wenn man das so nebenbei immer wieder liest, das 1 Map als Erfolg angesehen wird, oder das alte Maps zurückgekommen. Ich hatte zwar gesagt, mit der neuen XBox schaue ich mal wieder in Destiny 2 rein, aber selbst nach einem Jahr Abstand habe ich bis jetzt keinen neuen Anreiz gefunden, mein Destiny-Zölibat zu beenden. Und PvP war mal mein Hauptgrund abends Destiny anzuschmeißenden. Vielleicht ist Destiny wie guter Wein, man muss es ein paar Jahre lagen um es wieder genießen zu können.

      • Das passt halt zum Ressourcenmangel, der ja bereits den Hauptcontent leiden lässt. Da hat dann kaum mal einer Zeit um ein vorhandenes Mapdesign an die “neue” Engine anzupassen.

        Die Änderungen in den Trials lassen hoffen, aber am Ende bleibt es wohl der Modus für die Top 0,1%. Der Ruf ist ruiniert, die Leute lassen sich nicht verhauen. Comp ist diese Season auch sehr sweaty. Playerbase ist einfach zu klein im Augenblick.

        Bungies Metas sind auch frustrierend. Eigentlich sind es immer HC und Pumpe. Nun wurde Pumpe durch Chaperone ersetzt, was beinahe schlimmer als die Felwinter Meta ist. Ich weiß nicht. Musste gestern sogar im IB auf HC wechseln, weil es mit 540er Impuls brenzlig wurde.

        • Maps zu klein/Spieler zu schnell. Shotguns haben viel zu große passive Buffs, sei es das man schnell einen Nahkampf hinterhersetzen kann, man durch Exos geboostet wird oder man einfach direkt die Spezialmunition bekommt.

          • Easy Fix -> Bringt die drei großen Combined Arms Maps aus D1 zurück.

          • True true. Lachhaft, wie jeder fast gewonnene Gunfight mit primary direkt mit der Chaperone unterbrochen werden kann. Auch davor natürlich schon. Maps relativ klein, richtig. So kommt der Gegner zwischen all den Deckungsmöglichkeiten easy nah genug ran und dann reicht der Platz locker aus, um ranzusprinten/ zu sliden und das Duell mit Shotgun zu beenden. Weiterhin bleibt ducken und damit vom Radar verschwinden auch zu stark. Spielt den Schroten ebenfalls in die Karten.

      • Endlich RIFT. Sie haben es gesagt. Meine Gebete wurden erhört!

      • Für mich nicht relevant!Ich Frage mich nur was bringen die für PVE??

      • Ist doch immer das gleiche, alle jammern das der PvP keine liebe kriegt, Bungie macht wieder irgendetwas, damit sie sagen können sie haben ja was gemacht und die Haupt Probleme bleiben bestehen: Matche-making, Cheater, zuwenig von allem, Metas die einfach nur ekelhaft sind…
        Ich bin ehrlich, ich hab das lange genug mit mir machen lassen, ich bin ab ende der nächsten Season raus, weil Bungie einfach nur noch entäuscht

      • “Beständig” “Jedes Jahr” und “Neue Karten und Modi”

        Und das in einem Satz😵 kann man den überhaupt so bringen, schließen sich solche Behauptungen nicht sogar gegenseitig aus🤯 ich bin verwirrt😂

        Naja wenn das das Ultimative Ziel ist, könnte man ja durchaus daraus schließen, das nur noch eine Handvoll Leute und 2 Copy Paste Praktikanten an D2 arbeiten🥳

      • Solang sie nichts am Matchmaking ändern wird PvP nichts für mich sein, ich habe keine Lust jede Runde gegen Götter zu spielen die nichts anderes machen als jeden Tag 10 Stunden PvP zu spielen, ich will gegen Leute auf meinem Niveau spielen ._.

      • “So manch einer ist sogar der Meinung, Bungie hätte den Modus aufgegeben”

        Scheint ja nun wirklich so zu sein wenn man das so liest.

        Das ist mehr als lächerlich erst in Season 17 eine Brandneue Map zu bringen und vorallem nur eine. Wenn man bedenkt wie viele Maps bereits gestrichen worden sind. Zudem dann noch in den anderen Seasons recycelte Destiny 1 Maps zu bringen. Das ist echt ein Armutszeugnis.

        Zum Glück liegt mein Fokus eher im PVE, als PVP-Spieler wäre ich schon längst weg.

      • Ich wüsste jetzt bis auf Vostok garnicht wie die ganzen Maps aussahen, denke das sagt alles über meine Anwesenheit im PVP, nicht erst seit Stasis 😅

        Aber so allgemein.. in S17 und S18 je eine Map, letztere sogar recycelt.. nun ja. Das ist in.. 3, 4 Seasons? Also in einem Jahr? Uff. Da werden die eh schon beutelten PVP-Spieler aber richtig freudig durch die Gegend rutschen. Also noch mehr als eh schon. (Ey mal ehrlich, warum rutschen im PVP alle wie verrückt rum?! Ich dachte letztens echt, dass wäre so eine neue, coole Teabag-Variante, so oft ist man über meine Leiche gerutscht. 😲)

        Ob die Trials-Änderungen jetzt soviel ändern bezweifle ich doch sehr. Der Modus hat eben schon vom Fundament her ein Problem, weil er elitär sein will/soll/muss. Dadurch aber eben Leute wie mich, die eh schon eher “gezwungen” werden müssen PVP zu spielen, wirklich garnicht anspricht.

        Aber – um mal in einem positiven Gedanken zu enden – immerhin hat mal jemand von Bungie was dazu gesagt.

      • Also nix neues im PVP, vielleicht im Jahr 2050 😂😂😂 ja ja so ist bungo, bringen dann eine alte Karte im Jahr 2040.
        Wauuuu Bravo 🙌 gepriesen sei Ober-Mongo-Bungo.
        ihr seit die besten, ja die besten Scheisser👎

      • Hm, also wieder kein vernünftiges Matchmaking – schade! Dann lasse ich halt weiter die Finger vom PVP. Die genannten Maßnahmen reichen für mich vorn und hinten nicht um das Segment attraktiv zu bekommen. Genaugenommen ärgert mich das angekündigte Paket sogar – die passende Reaktion muss noch etwas warten, die nächste Season ist ja schon bezahlt. 🤷‍♂️

      • Solange nichts gegen die Cheater unternommen wird ist PVP tot

    • Mit der bald startenden Season 15 kommen bei Destiny 2 demnächst zahlreiche Neuerungen ins Spiel, doch einige coole Dinge hat so manch ein Hüter gar nicht (mehr) auf dem Schirm. Folgendes könntet ihr üb […]

      • Spiele schon seit einigen Wochen kein Destiny 2 mehr, immer das gleiche/selbe und auch so keine richtige Lust dazu.

        Warte auf Season 15, bis dahin Spiele ich weiter Daundless was mir im Moment richtig Spas macht, jedenfalls mehr als bei Destiny 2.

        Zur Season 15 werde ich aber Definitive wieder reinschauen, die 100 Lvl im Seasonpass werde ich auch wieder machen.

      • Freu mich auf die neue Season und die anstehenden Änderungen.

        Aktuell bin ich sogar immernoch an der Season dran, weil ich echt Fun an den Spitzenreiter Dämmerungen habe.
        Ansonsten schonmal Tresor aufräumen etc.
        Das sah schon mal anders aus, wäre aber auch nicht schlimm, wenn es so wäre.
        Habe die Zeit immer für andere Games genutzt, aber aktuell sagt mir einfach kein Anderes zu, wobei ich auch gerne öfter wieder zur Switch greife :D.

        Darüber hinaus ist D2 für mich erneut ein anderes Spiel, seit ich durch meine neue Graka durchgehend auf 120+ FPS spielen kann, ein Träumchen!

        Dann bald noch Crossplay und ich kann endlich mit meinen Xbox und PC Buddys daddeln.

      • Ich hab gestern endlich meine Timelost Fatebringer inkl dem Fatebreaker Titel ergattert.

        Bin eigentlich ganz zufrieden mit der jetztigen Season. Die letzten paar Wochen hat dich meine Aktivität zwar nur noch auf Hard Raid und GM Nightfall beschränkt, dann konnte man das Spiel wieder bis zum reset auf Seite legen. Aber momentan passt mir das ganz gut so.

        • Hast du empfehlungen für den Hard Raid?
          min. PL waffen Taktik etc?

          • Ja die findest du überall. Vielleich sogar hier auf mein-mmo? Aber ich kann dier hier natürlich nicht einen ganzen gudie hinpfeffern :).

            was sich aber allg. für diesen Hardmode empfiehlt, oder was es halt leichter macht:

            3x Arkus Titans
            3x Stasis/Solar Warloks

            Anarchy, Void Granatwerfer ( am besten mit Blendgranaten). Ne SMG o. HC für Kreis mods und Scout für Dreieck Mod.

            Wenn wenigstens die hälfte des Teams PL 1341 hat, macht es das ganze natürlich auch um einiges einfacher.

            • Hatte jetzt auch nicht mit einem Guide gerechnet, aber die Infos reichen mir schon.

              Danke dir! 💓

              EDIT zum Herzchen: hier muss ja auch mal wieder ein wenig Liebe verteilt werden 😀

              • Bitte 🙂 Sollte die Anforderung auch nächste Season bei 1350 bleiben, was ich hoffe – da ich es leid wäre wieder zuerst 21 Artefaktlevel zu grinden bis der Raid wieder angenehm zu spielen wäre, dann wird der Hard Mode auch von Season zu Season einfacher, da man schneller das benötige PL erreicht und man nicht unterlevelt rein gehen muss.

                Was den Raid halt deutlich einfacher macht aber meiner Meinung immer noch fordernd genug für eine breitere Zielgruppe.

      • Legendäre Stasis Waffen? Ich frage mich welchen Nutzen sie für das endgame haben werden. Angenommen man spielt eine Aktivität in der Passgenau aktiv ist, da kannst du Stasis vergessen. Oder gibt es Gegner mit Stasis Schilden.

        • Für alle anderen Gegner die halt keine Lichtschilde haben? (Das sind die meisten!)

        • ich stell es mir ungefähr so vor:
          Passgenau ist aktiv mit Stasis und Leere.
          Du rüstest dich dementsprechend aus.
          im Strike merkst du das es nur leere schilde sind.
          Meldungen bei Bungie gehen ein

          Twitternachricht von bungie help

          “unter kuriosen Umständen mussten wir feststellen das es gar keine Stasis-Schilde gibt. das war uns nicht bekannt und wird genauestens beobachtet”

          • 😂😂😂😂 Mega geile Antwort.
            Aber mal im Ernst, das wird doch doof. Ich könnte mir höchstens vorstellen das Stasis gegen alle Schilde gut funktioniert nur halt nicht so effektiv?!

            • das ist mein voller ernst 😀

              seit die den Fehler mit Hohn Champions gemacht habe rechne ich immer wieder mit dieser aussage 😀

              aber ich denke es werden wirklich stasis schilde kommen

          • 😂

      • Uuhh nice. Auf die Anpassung der Lichtfokusse freu ich mich sehr! 🙂

      • Bin besonders auf die Updates der Lichtklassen gespannt. Wäre schön wenn es da nach dem Stasis-Vorbild mehr Möglichkeiten gibt. Hoffentlich dann ohne jeweils noch irgendwelche “Aspekte” freispielen zu müssen 🙃

        Stasiswaffen.. ja ist halt so eine Sache. Die bisherigen zwei, noch dazu Exotics, sind halt überhaupt nichts besonderes. Bei den leg. Varianten wird man da wohl auch kaum was von Stasis merken, ist ja bei Leere/Solar/Arkus auch nicht der Fall (von Kettenreaktion oder Libelle angesehen)

      • Von mir aus können sie die Licht fokusse genau so machen, wie sie in Destiny 1 waren, nur halt mit den neuen Fähigkeiten. Das System war gut und man muss net so viel grinden wie bei Stasis haha

      • Wenn eine Anpassung der Lichtfokusse kommt, wird das bestimmt nicht zum Start der Saison sein. Und wenn doch, kann Bungie es sich wahrscheinlich nicht verkneifen diese hinter Timegates und einem Eimer voll Grind zu verstecken, wie es bereits mit Stasis der Fall war.

        Das Freispielend hat sich auch wirklich zäh angefühlt. Gerade weil sie ja auch immer so lustige Aufgaben stellen wie „Töte X Gegner in Strikes mit Stasis-Zersplittern“, während in der Woche Solarburn für den Spitzenloot aktiv ist. Man könnte sonst ja glatt zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen. Gott bewahre. 🤣

        Ich bin einer Überarbeitung gegenüber sehr offen und freue mich auf neue Buildmöglichkeiten in D2. Nur bitte, bitte lasst diesmal diesen sch*** Grind weg.

        • Ich gehe stark davon aus, dass das nur ein Tuning wird, bzw. Einzelne Klassen wie in der Vergangenheit neue Fähigkeiten kriegen. Erwarte da bloß nicht zu viel Änderung oder Anpassungsfähigkeit. 😅

          • Da könntest du leider Recht haben. Dabei gab es ja in D1 schon ein offenes System. Na gut, besser als Sinnlosgrind. 🤣🤪

        • DU SOLLST SPIELEN UND AUF EWIG AN DER MATTSCHEIBE KLEBEN 😂 zwei Fliegen, wo kommen wir denn da hin? 😂 (achtung, nicht ganz ernst gemeint)

      • Am meisten freue ich mich auf Crossplay. Meine Freunde waren bisher über alle möglichen Plattformen verstreut.

        Eigentlich hatte ich mit dieser Saison schon abgeschlossen und wollte mal ne Pause machen. Aber weil ich gern mal neue Builds ausprobiere, hab ich die “Fluchtkünstler” Handschuhe aus der Mottenkiste geholt. Und jetzt habe ich einen Riesenspaß mit der überladenen Arkus-Seele.

      • Schade, dachte in dieser Season wäre schon die Switch Version mit dabei

      • Nun, begrüßenswerte Ankündigungen. Oder sollte ich lieber “Gemunkel” sagen?

        Speziell die Anpassungen der Lichtfoki (klingt griffig…man sagt ja auch Espressi und nicht Espressos… 😂 ) machen mich neugierig. Wenngleich ich aufgrund des Umstandes, dass sich Bungie so gar nicht weiter dazu geäußert hat, das Ganze doch sehr tiefenentspannt abwarte. An eine schnelle Umsetzung glaube ich nicht, aber zumindest ist der ingame Appetizer-Wurm schon mal am Haken befestigt. Die zappelnden Userfische werden hoffentlich anbeissen. We’ll see. Ich bin ja eher ein schlauer alter Karpfen (Wobei…man kommt ja mom. kaum noch raus; also wohl eher ein träger ..), da muss mich deutlich mehr als bloße Worte hervorlocken.

        btw., was war in D1 eigentlich falsch an der Umsetzung? Ach ja, da gab’s den Hamsterrad-Grindsimulator 2.0 ja noch nicht…ich Dummerle.

        Stasis-Legends sind auch schon lange überfällig; mittlerweile hat mein Interesse an diesem Fokus aber stark abgenommen. Und bei meinen aktuellen Ausflügen in den Tiegel hab ich wenige Spieler damit rumrennen sehen. Strange. Oder ich hab einfach Glück gehabt. Mal gucken, wann das bzw. was überhaupt kommt.

        Peaking forbidden?! Ok, ist ja auch ganz oben auf der Liste von Millionen Spielern (ich seh das immer Freitagabend in Deutschland; die Strassen sind ja wie leergefegt, weil alle Trials spielen). Gehen wir es also engagiert an; wer braucht schon neue PVP-Maps oder ein überarbeitetes Matchmaking, welches momentan unter der üblen Performance Destiny’s leidet?!

        …und Bungie goes Jurassic Kindergarten muss ich ja wohl nicht ernsthaft kommentieren, oder?

        Fazit: Saison 15 erwarte ich wenig mich Umhauendes. Die rosa Fanboy-Elton-John-Gedächtnisbrille hat mir noch nie gefallen. Es wird trotzdem locker für mich unterhaltende Stunden vor der Konsole langen. Mehr brauche ich nicht.

      • Was bringen einem Stasis Waffen, wenn sie den Gegner nicht nach X Treffern einfrieren?

        Die beiden Stasis Exos waren ja mehr als dürftig, der Granatwerfer faktisch nur um die Quests abschliessen zu können und die Sidearm……tja wozu war die eigentlich nochmal gut?

        Lichtfokuse upgraden wird hoffentlich nicht verkackt. Ob es direkt zum Start der Season 15 kommt bezweifel ich…….dafür das diese Season dann eben über ein halbes Jahr gehen wird…..und ich wüsste aktuell nicht mal was man da “besser” machen könnte.
        Das System aus D1 fällt schonmal raus, da so 2 anpassungsfähige Systeme im Spiel wären.

        • Es gibt ja diesen Perk für Kinetikwaffen, dass sie bei Aktivierung der Granatenfähigkeit das jeweilige Fokuselement nutzen, bis man sie wegsteckt. Ich habe da mal ein bisschen mit ‘ner Stasis-Handfeuerwaffe gespielt und bis auf das dunkelblaue Stasis-Emblem neben der Waffe merkt man einfach 0,0 davon.
          Okay! Das merkt man bei den Lichtfokussen ja auch nur dann, wenn passgenau oder ein Versengen (Wo bleibt mein heißgeliebtes Entflammen aus Destiny 1?) aktiv ist.

      • Stasiswaffen intressieren mich nicht bzw. was sollen denn diese groß bringen?

        Three-Peeking sollte in allen Modi verhindert werden, nicht nur in den trials – wieso so zurückhaltend?

        Die Anpassung der Licht-Klassen stimmt mich wiederum fröhlich, aber erstmal abwarten, wie und wann genau diese angepasst werden.

        Was mich brennender intressieren würde: Hieß es nicht, dass das PvP von diesem Blackburn auf Vordermann gebracht wird? Gibts da schon neue Infos?
        Wann kann man endlich auch im competitive-modus wieder ne einzigartige Waffe erspielen wie bei der Luna oder der NF?

        Wieso macht bungie das Palindrom und den Schicksalsbringer wieso soooooo stark, dass andre Waffen keine Option mehr sind? Es macht das Sammeln andrer Waffen obsolet…

        • Lucky, Aztecross, Houndish etc. eigtl. alle bekannten YT’er haben schon Videos über sein umfangreiches Posting gestern dazu gemacht. Bin kein PvP’ler, aber für mich dauert dass doch alles viel zu lange…

        • Bei der Möglichkeit, deine Rüstung für die Elementarsphären zu modden, hinkt Stasis aktuell hinterher, da sind Legendäre Waffen mit Stasis sagen wir mal zumindest interessnt.

      • Dass sie three-peking entfernen ist gut? Glaube auf dem PC ist niemand glücklich darüber … kannste direkt bei Beginn des Games gegen den Cheater leaven.

      • Verstehe immer noch nicht, warum das three-peeking entfernt wird. Eine Mechanik, die jeder gleichermaßen benutzen kann und jedem zur Verfügung steht, ist per Definition nicht unfair. Eine Möglichkeit, um die Ecke zu schauen ohne direkt ein Ziel darzustellen ist eine valide taktische Maßnahme für beide Seiten und sollte m.E. im Spiel bleiben. Ganz davon abgesehen, dass es einem zumindest eine kleine Chance einräumt, wenn man gegen Cheater mit wall-hack-pre-aiming oder aim-bots spielt.

      • Also ich brauche weder Stasis (hab erst eine oder 2 freigeschaltet) noch eine Änderung an den anderen Fokussen! Bungie soll sich doch endlich mal um richtige Probleme kümmern! Kann das gejammere von den Leuten die sich jetzt über die Fokusänderungen freuen schon hören! Denn ich bin mir zu 100 % sicher dass es zum einen der selbe ewige Grind wird wie bei Stasis und zum anderen dadurch wieder die selben Probleme damit auftreten werden wie bei Stasis! Why changing a “running” (lol) system?

    • In Kürze startet bei Call of Duty: Black Ops Cold War und CoD Warzone die Season 5. Nun wurde offiziell verraten, wann genau. Zudem gab es zur Einstimmung bereits den Cinematic-Trailer zur neuen Saison.

      Was […]

      • Ich freue mich auf Season 5, muss aber gestehen seit Season 4 nur noch die Zombie Maps zu spielen.

        Warzone und MP von CoD interessiert mich nicht mehr, bzw. kann mich nicht mehr motivieren, da ist die Lauft raus.

    • Der Release des Mobile MMOARPG Diablo Immortal wird nicht mehr 2021 erfolgen. Verantwortlich für die Verschiebung sind unter anderem Änderungen am PvP und PvE sowie der Controller-Support.

      Für alle, die se […]

      • Schade aber wenn man sich die Punkte durchließt ist es mehr als zu begrüßen, dass Sie sich das nochmal anschauen und daran schrauben. Alles wirklich wichtige Dinge.

      • Einerseits schon gut, dass Blizz das Spiel weiter optimiert. Niemand will halbfertige Spiele.

        Wenn man allerdings die Entwicklungszeit und die aufgeführten Punkte in Betracht zieht, so muss man von einem katastrophalen Projektmanagement ausgehen. Die Baustellen scheinen fundamental zu sein und das hätte man schon viel früher angehen müssen. Ich denke, es hat von der Ausrichtung her einige Schwenks zu viel gegeben. Entwickler NetEase meinte ja schon Ende 2019 (!!!), dass man das Spiel fertig habe…

        Wurde Zeit, dass im Management mal Köpfe rollen, auch wenn die Gründe andere zu sein scheinen. Aber wer weiß, vielleicht hat man ja auch die “Gunst” der Stunde genutzt …

        • Ich deute das aber auch als gutes Zeichen. Mehr Westen/Blizzard und weniger China/NetEase kann einem mobile Game bestimmt auch mal gut tun. Hoffentlich.

      • Wundert mich das die für ein handy game solange brauchen. Wann wurde das auf der blizzcon angekündigt?
        Vor 3jahren glaub ich ganz schön lang danach würde Diablo 4 in 20jahren kommen

      • Wöchentliches xp-cap what???

      • Wie lange ist das jetzt schon im Playstore?
        Wird langsam zum Meme.

      • Die Ankündigung vom neuen WoW-Addon….Endbosse werden dann heißen wie bestimmte ehemalige Mitarbeiter…

      • Das Ding ist doch würden sie es in nächster Zeit releasen würden es weniger spielen, bzw. es gäbe wegen den aktuellen Umständen bei dem Verein einen sehr Faden Beigeschmack.
        Im nächsten Jahr ist Gras drüber gewachsen und keine Sau redet noch über den Sexismus Skandal. Aber natürlich sind es tausend anderer Dinge die für die Verschiebung verantwortlich sind, und natürlich auch Corona….

      • Am Ende hat der im roten Shirt doch recht gehabt und das Spiel ist nur ein “out of season april fools joke”

    • Immer wieder glänzen Spieler bei Call of Duty: Warzone durch Ausnahme-Leistungen und sehenswerte Einlagen. Ein Reddit-User präsentierte nun ein Video, das einer Szene aus einem Action-Streifen im nichts n […]

    • Der exotische Granatenwerfer Anarchie gehört aktuell zu den beliebtesten und besten Waffen in Destiny 2. Doch das könnte sich demnächst ändern, denn Bungie will das Waffen-Exotic schon bald abschwächen. […]

      • Ich erinnere mich gesagt zu haben das ich, wenn Bungie diese Waffe nerft, das Spiel deinstalliere. Nun dann scheint es in Saison 15 wohl soweit zu sein. 🙁 Eine der ganz wenigen Waffen die in PvE im Heavyslot noch Spaß machen wird “entspaßt”.

        PS. Gut das die das vorher gesagt haben. Kann ich mir das Geld für die neue Season für andere Dinge hernehmen die Spaß machen

        • ich spiele auch mit dem gedanken das dass meine letzte saison ist. es ist einfach immer das selbe. jede woche, jeden monat, jede saison. wenn sie jetzt diese waffe nerfen dann ist das der letzte nagel am sarg.

      • Naja, solange man nicht weiß wie der Nerf aussieht. Vielleicht bleibt es ja bei Änderung der Munition und 20 % weniger Schadenszeit. Damit könnte man ja leben

      • Egal wie der Nerf aussehen wird, es wird nichts ändern, passiver Schaden über Zeit ist einfach zu gut, ich bleib dabei selbst wenn es einen 30% Nerf kommt.

      • Innovativer Stillstand, das fällt mir spontan zu Destiny 2 ein.

        Nachdem ich 8-9 Seasons ausgelassen hatte, bei Season 11 (Beyond Light) wieder exzessiv eingestiegen, seit Season 14 einem Clan zugehörig bin und wie ein “Blöder” Vault of Glass farme, um die Raidbeutepunkte zusammen zu bekommen, war der Anarchy-Nerf Leak ein kleiner Tiefschlag für die sowieso schon geschundene Destiny 2 Seele. Als Destiny 2 Spieler neigt man schnell zum Jammern und findet sich doch allabendlich im HELM wieder. Das man jedoch seit 7-9 Monaten die immer gleichen 6-7 Strikes vorgesetzt bekommt, alter Content, ein wenig aufgefrischt, als “neu” verkauft wird, geht mir schon seit geraumer Zeit gegen den Strich.

        Gestern Abend hatte ich eigentlich meinen Frieden mit Destiny 2 gemacht, wollte den Clan verlassen und das Game löschen, da bekam ich in Breakpoint (ja ja 😜) eine Nachricht, ob ich nicht bei dem Riven Raid aushelfen könnte, da jemand kurzfristig abgesprungen sei. Da ich den “Letzten Wunsch” noch nie zu Gänze gespielt hatte, das der Plan des Raidteams war, liess ich mich überreden und ich öffnete am Ende drei Truhen, bekam zweimal die “1000 Stimmen” o_O Abgesehen vom Lootglück hatte es echt gebockt, in dem Moment zeigte Destiny 2 seine fast gute Seite – unabhängig vom teilweise kaputten Code, so das einige Mechaniken inzwischen heftig buggen, unabhängig davon, das die Klage irgendwann für Bungie zu Meta geworden ist, man sie deshalb für Riven Bosskampf kaputt nerfte. Hier kristallisierte sich dann die “Fassungslos” als adäquater Ersatz heraus.

        Aber zurück zur Anarchy…was für ein verdammelteiter Bullxxx. Man puscht in der Season Granatenwerfer gezielt durch Mods hoch und wundert sich zum Ende der Season, das u.a. eine Anarchy häufiger verwendet wird, sie Meta ist? Ich hatte noch nie von jemanden gehört, der mit dieser Waffe spielt, das es ihm/ihr keinen Spass macht. Warum muss man perse solche schwachsinnigen Metavergleiche im PvE heranziehen und alles kaputt machen? Xeno, Todbringer, in gewissen Situationen auch die Klage wurden gezielt von Bungie zerstört, es gibt kaum eine gute Exo im Powerslot. Die 1000 Stimmen (kurz im Override getestet) haut zwar rein, hat aber sehr wenig Muni, ob der Munitionsfinder hilft, muss ich noch testen.

        Ich werde jetzt noch den Event, in der nächsten Woche, mitnehmen, über den Nerf der Schrottflinten lachen, mich nicht darüber wundern, das Jäger und Co weiterhin mit ihren Schrottflinten durch den PvP rutschen und in Season 15 Abstand von Destiny nehmen. Noch 50 Punkte von der Anarchy entfernt und nun hole ich mir die Tarrabah 😜

      • DMG Runter, DoT Runter, DoT Anwesenheitszeit runter.

        Dann müsste man halt schauen was mehr DPS bringt. Eine Ana. mit kurzen DoT oder das rotieren von Dürre (Kat) + Heavy mit Selbstlader.

        Werde sie vermissen, aber sie war generell immer eine nervige Pflichtwaffe. Mit der Klage war man auch gut unterwegs, aber spring mal zu Raidbosse…

        • Wir hatten gestern, bei Riven, den dann doch massiven Nerf der Klage, der im Alltag, gegen kleinere Boss nicht so auffiel, entscheidend bemerkt. 200-300k weniger Schaden trotz Anarchy Buff. Witzigerweise scheint die Fassungslos nun die Meta bei Riven zu sein. Ansonsten sehe ich keine Relevanz, eine weitere Exo Powerwaffe kaputt zu nerfen, insbesondere da ab August DIE entscheidende Mod verschwindet.

      • Ich ahne eh schon wieder schlimmes…. Bungie hat einfach null Händchen dafür

      • Ist ja nicht so das Destiny andere probleme hätte.
        Und auserdem sollen sich die Hüter nicht machtig fühlen und die aliens mit machtigen waffen bekämpfen.
        Auf spitzenreiter oder im hardmode modus sind die aliens auch nicht zimperlich.
        Also wieso soll ich und die anderen Hüter immer mit erbsenpistolen auf die aliens ballern.
        Ich will mich doch machtig fühlen und nicht 2 stunden auf einen gegner draufballern.
        Wieso nicht gleich die exos rausnehmen bungie! weil wenn die anarchie generft wird bleit im grunde eh kein spielbares exo über.
        Bravo…..Bungie!!….Bravo….

      • Ach Bungie maybe, mach doch endlich mal andere Waffen stärker als immer nur eine Anpassung nach Unten vorzunehmen die dabei auch fast jedes mal übers Ziel hinaus schießt.
        Einer der vielen Gründe warum dieses Spiel deinstalliert bleibt, Bungie ist einfach unbelehrbar und einfach ein furchtbar Sturer Entwickler, der denkt alles richtig zu machen aber im Grunde das meiste verkackt.
        Ich sags immer wieder Activision wird froh sein diesen Haufen von Problem Kindern los zu sein.

      • Eine der wenigen Waffen, die den Namen Powerwaffe auch verdient hat. Ich kapiers net, warum nerft man jetzt da dran rum anstatt den ganzen anderen Müll mal zu buffen.

        • Das Problem beim “nur büffeln” ist halt das man nicht vergessen darf das man als Spieler auf Dauer nicht einfach alles one Hiten darf und mMn kann der Buff auch nicht so extrem werden wie hier alle tun weil niemand weiß ja was Bungie machen wird

      • Ich habe mich ja schon gefragt, wann es soweit ist.
        Ist ja auch wirklich nötig, denn die Anarchy hat ja schließlich zu viel Spaß gemacht.
        Hauptsache das gefelwintere bleibt seit zig Saisons unverändert…

      • Den nerf haben die locker schon länger geplant. Deswegen wahrscheinlich auch der mod breach and clear diese Season. Nochmal ordentlich nutzen das Ding und dann nerfen. Hab mir das schon am 1 Tag gedacht als ich mir die mods angeguckt habe.

      • War überfällig. Hat auch ohne die Mod einfach alles in den Schatten gestellt. Wird auch nach dem Buff noch Meta bleiben, aber halt nicht mehr für Raidbosse vermutlich.

        • Wieso soll das überfällig sein? Hat irgendjemand die Waffe gestört oder hat sie Mechaniken umgangen? Nein! Also was laberst du für einen Mist? Es ist eine Powerwaffe und ein Exotik, also was erwartest du? Es war doch Mal gut das es wenigstens ein gutes Exotik gab, was es auch wert war zu erfarmen und zu spielen.

          • Naja nach der Logik kann man sich Balancing auch sparen mit dem Vermerk: Powerwaffe und exotisch.

            Nach der gleichen Logik hätte man die Lunafakturstiefel niemals nerfen müssen, denn ist ja exotisch.

        • Meta für was?
          Für Spitzenreiter?
          Für Playlist Strikes?
          Für Öffentliche Events?

          • Sofern sie die Mechanik der Waffe selbst nicht verändern wird die Waffe weiterhin sehr nützlich bleiben. Traps, Munitionsökonomie und Passivschaden. Wird auch nach wie vor stark bleiben. Da wo es auf DPS ankommt wird die Anarchie aber nicht mehr erste Wahl bleiben oder sogar nicht mehr Meta sein. Aber überall wo es nicht um DPS ankommt wird die Anarchie immer noch stark sein und neben anderen Waffen Meta sein.

          • Man kann sie zum Beispiel weiterhin zum passiven Addclear nutzen oder halt allgemein in denn Legendären Lost Sektoren da man ja dort schon Recht schnell in beträgnis kommt

      • echt schade, fand den aspekt des drauffetzen, switch auf special weapon echt nice. vorallem mal bisschen abwechslung und nice sustained dot dmg zu haben cool.

        Naja jedem seine präferenzen, aber sicherlich tat es gut zur abwechslung.

      • Wie war das vor ein, zwei jahren, es werden keine exos generft die im pve stark sind. Totaler scheiß was die wieder fabrizieren. Können die es nicht einfach Mal sein lassen mit ihren absolut dummen nerfs nach denen keiner gefragt hat.

        • Ich erinnere mich sogar noch daran das Bungie zum Start von D2 sagte sie wollen nicht mehr nerfen.

      • Nunja, ein weiteres Exotic, das ich nun getrost aus meiner
        “Noch zu erspielen” – Liste streichen kann.
        Hat auch was Positives – Es erspart mir Gegrinde,
        das wegen des Nerfs nun überflüssig wurde.

        Das ist schon irgendwie lustig ! Wenn Bungie das immer schön
        genau SO weitertreibt, dann habe ich in diesem Spiel bald
        gar keine Motivation mehr, irgendwas in diesem Spiel erspielen
        zu wollen. Die logische Folge: aufhören, deinstallieren und
        ein anderes Spiel spielen, in dem es besser gemacht wird.

        Es ist genau das, was ich mir als Konsequenz für Destiny absolut
        NICHT wünsche, denn Destiny ist nach wie vor ein wirklich gutes
        Spiel, aber wie gesagt, für mich sieht die logische Folge dann
        bald wirklich wie schon gesagt aus.

        • Hole es dir. Es ist auch nach dem Nerf sowas wie die Xeno. Du kannst das Ding immer gut gebrauchen.
          Und es ist richtig sie zu nerfen. Das Ding ist schon viel zu lange viel zu gut.

        • Die Vielseitigkeit der Waffe ist nicht zu unterschätzen. Fallenstellen und Passivschaden in High-End-Content, wo es eben aufs Überleben und nicht auf die bestmögliche DPS ankommt.

      • Richtig so. Die Anarchy ist bei viel zu vielen Kämpfen einfach Pflicht wenn man Top Damage machen will.

        • Merkst was? Das zeigt doch eher, dass die Anarchie nicht zu stark, sondern die anderen Waffen zu schwach sind. Die Anarchie wird doch hauptsächlich genommen, WEIL es keine vernünftigen Alternativen gibt.

      • Gut so. Wäre doch öde, wenn Leute immer nur die gleiche Meta spielen, genau wie die Felwinter.

        Abgesehen davon ist die Anarchy für viele (vor allem Neulinge) kaum erreichbar. Ist zwar im Kiosk, aber ohne Raid-Farming geht gar nichts. Doof, wenn die eine Hälfte der Spieler gelangweilt ist und die andere Hälfte frustriert.

        Aber der Dürresammler macht ja auch Spaß 😉

      • In ein paar Seasons wird sie dann wieder gebufft,
        Raketenwerfer: Zu Beginn von D2 Meta, dann Nerfs, jetzt wieder gebufft
        Maschinengewehre: Nach der Rückkehr von Donnerlord lt Bungie zu stark = Nerf. Sollen bald wieder stärker werden
        Sleeper: Nerf wg Gambit, jetzt wieder Buff
        Schwerter: zunächst kaum gespielt, Buffs dann wieder teilweise Nerfs
        Granatenwerfer: Zuerst kaum gespielt, dann Buffs, Meta (150 er mit Spitzgranaten), Nerfs
        Habe ich was vergessen?

        • Ja Scouts 🙂
          Scouts waren zu schwach -> Buff
          …..waren immer noch zu schwach -> Buff
          …..immer noch zu schwach -> Buff
          ……..immer noch zu……ach ich lass es einfach ^^

          • Dazu kommt noch, daß es ja seit dieser Season ein neues
            Scout-Exo ‘Erzählung eines Toten’ gibt. Endlich mal ein Scout,
            das halbwegs stark ist. Und was macht Bungie nun ?
            Tja – nerfen, wie solls auch anders sein.

            Das schmälert schon wieder extrem die Freude und den Spass,
            den ich beim Erspielen hatte. Es gibt einem das Gefühl, für seine
            Anstrengungen sogar noch einen Arschtritt zu bekommen.

        • Schön zusammengefasst. 👍

      • Hi Leute, hab mich doch geirrt bei meiner negativen Denke über den sleeper buff am Dienstag.
        Wird wieder r

      • Da ja LMG’s in der nächsten Season einen ordentlichen Buff bekommen, vermute ich das die Xeno dann das nächste GoTo Ding wird.
        Mal schauen wie man nächste Season einen Debuff auf Gegner hauen kann, ggf. wieder Granaten.
        Und dann wird eben mit Xeno drauf gehauen.

        Ich hoffe allerdings auch das die Heir Apparent dann mal richtig durchstartet. Eine meiner Lieblingsexos, die aber leider noch viel zu schwach ist.

      • Eine der wenigen Powerwaffen die noch wirklich Spaß macht.
        Sie bricht auch nicht das PVE, maximal erleichtert sie manche Passagen.
        Im PVP ist sie nicht relevant. Dennoch soll sie generft werden? Warum? Bungie, was soll das?
        PVP spiele ich schon lange nicht mehr, von den “Zwangsbeutezügen” und Eisenbannerbeutezügen mal abgesehen.
        Da ist nicht nur das Cheaterproblem, noch viel mehr nervt die Meta. HC Kills quer über die Map, auf 50 Meter Headshots mit der HC und dazu eine TTK die schneller ist als das Dauerfeuer mit einem Sturmgewehr. Die Gegner sind nur 4 Pixel hoch aber treffen dich mit traumwandlerischer Sicherheit. Dazu das ewige Dauergerutsche von den Schrotenjägern. Wie sagen die Engländer: Disgusting my Dear.
        Und nun geht es noch den wenigen Waffen an den Kragen die im PVE Spaß machen?
        Bungie, was soll das? Verliert ihr Aktienoptionen wenn im PVE ein Boss 10 Sekunden schneller gelegt wird? Wen kümmert das?
        Leider sieht es so aus, als wenn es wirklich langsam Zeit für ein anderes Spiel wird. Ich persönlich bin es leid das Spiel immer wieder vom Hersteller kaputt gemacht zu bekommen. Bungie sollte sich wirklich mal eher um die echten Probleme kümmern.
        Und davon gibt es mehr als genug. Niemand hat nach einem Nerf der Anarchy gerufen.

        /Rant off

        • Bungie verschiebt damit einfach die Meta.
          Als Raketenwerfer gebufft wurden, hat man umgeschwenkt auf Doppelschwänziger Fuchs usw.
          Als Granatenwerfer gebufft wurden hat man eben Granatwerfer gespielt.

          Jetzt werden LMG’s gebufft, ich vermute es wird auch seasonale Mods für LMG’s geben.

          Bungie setzt damit einfach nur durch das man alle 3 Monate etwas anderes bevorzugt spielt.

      • liebe leute bei bungie,

        dann bastelt halt nur noch waffen, die 2 lp schaden machen, dann is das game zwar schrott,und alle mods ziehen grundsätztlich 20 punkte ab auf ALLE werte aber ihr müßt dann nie wieder irgendwas nerven.

        schon garnicht uns.

      • Sö, geb ich auch noch meinen Senf dazu ab xD Ich hab seit langem Destiny nicht mehr gespielt und war auch lange nicht mehr auf mein-mmo. Heut schau ich rein und was seh ich: Hallöchen liebe Destinyspieler, Nerf vorauuuuus. Aiaiai, hat sich wohl nicht viel geändert im Destinyuniversum. Die Anarchie war eine meiner Lieblingswaffen. Hat immer schön Schaden rausgehauen und war vom Spielprinzip her mal was anderes. Diese Blitze waren auch schön anzusehen haha. Warum genau die genervt werden muss, muss ich nicht verstehen. Wechsel der Meta ? Klar. Kann man aber auch anders machen. Indem man zum Beispiel neue Waffen bringt, die die älteren ablösen. Aber das ist aufwändiger als Bestehendes zu nerfen. Mir tun die Spieler leid, mit denen ich unzählige Raids gespielt hab, sodass sie sich endlich die Anarchie holen konnten. ^^’ Aber das ist bei Destiny ja auch nichts Neues. Sich Mühe geben und Zeit für ne Waffe investieren, damit sie im Anschluss generft wird, kennen wir alle.

        Vielleicht schau ich bald mal wieder ins Destiny rein, aber irgendwie brauch ich dafür den richtigen Anstoss. Generfe hilft da nicht Bungie xD.

      • Hat lange gedauert, die Waffe zu bekommen und sie machte ne’ Menge Laune zu zocken. Aber mit Destiny aufzuhören hat für noch mehr Laune gesorgt.🤗

    • Wie aus dem Nichts: Zum Welt-UFO-Tag teaserte Ubisoft jetzt das einst mit Spannung erwartete und nun fast vergessene Open-World Action-Adventure Beyond Good & Evil 2 an. Zudem gab es eine neue […]

      • Den ersten Teil habe ich nie gespielt, als ich vor einigen Jahren dann Gameplay zu BG&E2 gesehen und die Kommentare der Entwickler während des Gameplays über die Pläne zum Spiel gehört hatte war ich echt begeistert, da ich open-world Spiele mag, dazu ein abgefahrenes Sci-Fi Setting – voll mein Ding. Tja und seitdem nix mehr .. wäre schön wenn sie das doch noch entwickeln und hoffentlich so wie angedacht.

        Gruß.

      • Wäre das Spiel eingestellt worden, hätte Ubisoft das mitgeteilt.
        Man muss bedenken, dass das Ding echt gigantisch wird. BG&E2 in einer Open World… da würde es mich nicht wundern, wenn es noch bis 2025 braucht.

      • Bei der fragwürdigen Qualität der Fotomontagen und dem Aufwand, der wohl mit dieser PR-Aktion einhergehen “durfte”, sollte man nicht zu viel erwarten. Sollte es eines Tages kommen, freue ich mich. Aber bis Konkreteres zu sehen ist, erwarte ich erstmal überhauptnichts.

    • Zahlreiche Shooter-Fans gieren nach neuen Infos zum kommenden Battlefield 2042. Wenn auch ihr auf frische Details zum neuesten Ableger der beliebten Shooter-Reihe gespannt seid, dann solltet ihr das “EA Play […]

      • Bereits ein Pflichtkauf?

        Ein klares JA! Trailer sahen einfach sehr sehr gut aus und ich hab nach knapp 2 Jahren CoD mal wieder bock auf was anderes. Außerdem kommt eh nichts anderes an shootern was mich groß intressiert. Halo aber das is eh kostenlos.

        Was mich noch intressierz ist allerdings. Gibt es auch kleinere maps bzw. TDM matches mit weniger Spielern. Ich mochte die riesigen Schlachten in BF1 aber für zwischendurch ist ne kurze Runde TDM schon was schönes.

        6-12 Monate für ne neue Map. Na dann haben sie hoffentlich schon angefangen sonst kommt da nicht so schnell was neues nach

    • Bei Destiny 2 pusht eine unscheinbare Raid-Mod den Schaden gegen Atheon ordentlich in die Höhe. So ist der finale Boss der Gläsernen Kammer auch in nur einer Damage-Phase überhaupt kein Problem.

      Der ik […]

      • der Raid ist so lächerlich einfach, einfacher als jeder andere davor sogar tk. Bungie zerstört seinen eigenen Mythos, selbst die Waffen aus dem Raid werden ihren Namen nicht gerecht. RIP

        • Ist tatsächlich schade…das eingeführte System zur Individualisierung der Fähigkeiten mithilfe von Mods ist ja schön und tatsächlich nicht schlecht, nur ist leider ein “Testen” nicht zu erkennen, wie stark diverse Kombis sind…

      • Eindeutig, der Jäger muss generft werden 😂

      • Gutes guid aber bubble und well sacken nicht

    • Diablo 3 hat nun verraten, wann die laufende Season 23 endet. Doch wann ist der Start von Season 24? Und was weiß man bisher über die kommende, neue Saison?

      Seit dem 2. April 2021 läuft die nun mehr 23. Sa […]

      • Die ist irgendwie voll an mir vorbeigezogen lol. Hatte S23 angefangen mit dem schlimmst-möglichen Start ever, wollte eig nur bis zur nächsten Challenge Truhe pausieren und dann hab ich irgendwie vergessen das die Season existiert.

        Naja, dann hab ich ja auf jeden Fall dieses Wochenende was zu tun xD

      • Ich freue mich schon auf diablo 2 reamasterd da ich noch nie D2 gespielt habe und es endlich für die ps4 raus kommt. Wird gekauft

      • Gääähn…😑
        Weckt mich wenn D4 da ist.

  • Mehr laden
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.