@svbgunslinger

aktiv vor 3 Monaten, 1 Woche
  • Bei The Division 2 startet am 10. März die Season 1. Dort können sich Spieler auf insgesamt 100 Stufen allerlei saisonale Belohnungen erspielen. Wir zeigen euch, was ihr über den kostenpflichtigen Pr […]

    • Dasa Gleiche gilt für dich 😉 in der PRemiumschiene sind named caches enthalten. Diese geben random named Gear und waffen.

      • jop aber ob sie gute werte haben oder nicht weiss keiner
        Mal abwarten wenn wirklich random dinger sind hast eher mehr glück sie so zu finden oder bei cassie zu kaufen

        • Naja… die ganze Season Nummer ist ja mehr oder weniger von Destiny abgekupfert…
          Und daaaaa bekommst die besten Rolls aus den Season Rängen 😉
          Aber weiß man vorher nicht, dennoch wäre es die schönere Lösung kein Gear in der Premiumschiene zu haben.

          • na ja und destiny hat es bei fortnite abgekupfert
            Is halt so, hat einer ein gutes system kopieren es die anderen
            ja auch mir wäre es lieber es gebe keine lootboxen im premium Teil
            cosmetics, emotes skins für waffen crafting mats sind ok
            aber mal schauen was sie bringen und ob sie in season 2 auch noch da sind
            ( da der erste eh für alle frei ist)

      • Diese geben jedoch nur Gear Set Teile! Keine Waffen oder named Gear!

      • 1 Item alle wie viele level? 1 ITEM!!! In der Zeit bis ich diese Cache habe, hab ich ka wie viel loot gefarmt wer sich wegen dieser einen Cache aufregt soltle aufhören sowas zu spielen!

        • Sorry, aber insgesamt ist’s dann eben doch mehr als 1 Item und wenn Du schon rechnest, dann bitte richtig. Während nämlich Du in der Zeit benannte Items droppst, würdest auch Du mit Premium-Zweig dann in der gleichen Zeit nochmal zusätzlich benannte Items erhalten.

          Und ist ja auch schön für Dich, daß Du so viel Zeit zum Spielen hast und dabei so viel Glück hast, ständig benannte Items zu droppen. Trotzdem falsch, wenn Du Deine Möglichkeiten zum Spielen und Dein Glück beim Looten einfach pauschal auf alle Spieler projizierst. Soll Spieler geben, die aufgrund RL weniger Zeit haben, trotzdem aber leidenschaftliche Division-Spieler sind (und das u.a. auch, weil sie nicht nur für den Loot spielen) und Spieler, die betreffs Loot nicht ständig der Glücksesel geritten hat 😉

          Alles echt nicht böse gemeint, aber guck bitte mal über Deinen Tellerrand und denk auch ein wenig an die Realität, auch die Deiner Mitspieler, Danke.

    • So wie Massive die Premium Leiste hätte eleganter lösen können, könntest du dich auch eleganter mit deiner Kritik äußern 😉
      Nach ca. 10 Posts und viel Polarisieren hab ich jetzt auch geschnallt was dich stört und ich geb dir da sogar recht, aber geh mal mit gutem Beispiel voran und weise ohne viel gehate drauf hin 😉

      • Ja, hast Du recht und möchte mich dafür entschuldigen, meine späteren Comments hätte ich auch anders schreiben können.

        Allerdings seh ich’s schon ziemlich sensibel an, wenn man meine Comments direkt als „Gehate“ bezeichnet. Ich habe weder Hass gegenüber Ubisoft, noch Massive und erst recht nicht anderen Usern gehegt oder geschürt. Im Gegenteil, mein 1. Kommentar war sogar nur eine witzige Anspielung auf’s Thema. Wenn dann andere trotz Kenntnis des Videos gleich mal mit Anfeindungen und falschen Tatsachen reagieren, braucht man sich über meine darauf folgenden Antworten auch weniger wundern, oder ?
        „Gehate“ seh ich aber auch in diesen nicht, vielleicht etwas übertriebenen „Wink mit Zaunpfahl“, weil’s einfach nervt gegen Statements jenseits aller Fakten anzukämpfen, welche dann auch noch derartige Spielentwicklungen unterstützen. Und ja, hätte meine Gegenargumentation dann trotzdem anders schreiben sollen, also Sorry.

        • haste recht

        • Ich kann an dieser Stelle nur von mir selbst ausgehen, aber ich beobachte bei mir in den letzten Jahren schon eine gewisse Gleichgültigkeit zu diesem Thema. Ich bin in der glücklichen Lage, dass ichs mir leisten kann, also konsumiere ich häufig ohne weiter zu hinterfragen. Ich entwickle mich also irgendwie zum Konsumzombie.
          Wenn dann jemand kommt und darauf hinweist, ist das gern mal eine unbequeme Wahrheit. Der erste Reflex wäre, das ermtmal von sich zu weisen.
          Meine Vermutung wäre jetzt einfach mal, so geht es vielen. Entsprechend empfindlich können die Reaktionen ausfallen.

          Kontroverse Diskussionen im Internet zu führen ist immer ein Abenteuer für sich. Mit der Anonymität und der starken Tendenz zu Extremen (Fanboy/Hater ❓ ), wirds oft eher unangenehm und wenig konstruktiv.
          Ändert nichts daran, dass es richtig und wichtig ist, über unbequeme Dinge zu sprechen. Im Sinne unseres gemeinsamen Hobbies – und der Frage wie das in 10 Jahren aussehen wird oder aussehen sollte – müssten wir eigentlich alle viel kritischer mit den Angeboten der Hersteller und unserem eigenen Verhalten umgehen. Aber das ist unbequem und anstrengend. Darum machen das viel zu wenige. Und da nehme ich mich selbst nicht aus.

          • Abermals Danke und damit „triffst Du den Nagel auf den Kopf“.

            Auch ich beobachte diese Entwicklung bei den Spielern schon seit vielen Jahren und was dann zuerst Season-Pässe waren, waren dann schnell auch noch Micro-Transactions und da ist noch lange nicht Schluß. Das bestätigen ja nun Seasons und auch damit wieder verbundene Zusatzkosten.

            Persönlich habe ich finanziell damit kein Problem und ich bin sogar so dumm, auch mir so einige eigentlich unnötige Spielinhalte mittels Aufpreis geleistet zu haben. Wer mal Fifa, Madden, etc. gespielt hat, kennt die dort bereits extreme Monetarisierung und wer dann vielleicht noch einstige Aussagen von EA gegenüber Aktionären kennt, das für EA extrem erfolgreiche Ultimate-System (über 20% Umsatz des gesamten Unternehmens) auch auf andere Spiele auszuweiten, dem kann eigentlich nur ganz übel werden. Spätestens hier habe ich persönlich aber angefangen, umzudenken und nicht mehr jeden Schwachsinn blind zu akzeptieren sondern für bezahlten Vollpreis zum Release erstmal anständige Spiele mit auch umfangreichem Inhalt zu verlangen.

            Leider sehe ich aber auch einen deutlichen Zusammenhang zwischen extrem sinkender Qualität von Multiplayer-Spielen und der Monetarisierung. Es ist unverantwortlich und wirklich in keinster Weise zu rechtfertigen inwiefern wir heutzutage zum Release sehr oft Spiele mit derart gravierenden technischen Mängeln erhalten. Aber selbst Spielsysteme sind oftmals derart schlecht entwickelt, daß sie öfters niemals funktionieren, selbst unzählige Patches nicht wirklich helfen.
            Wenn man dann beobachtet wie Unsummen ins Marketing verschwendet werden, beispielsweise für sehr aufwendige Trailer und beinahe schon Kino-taugliche Videos, dann braucht man sich aber nicht wundern. Dort werden Investitionen getätigt anstatt in anständige Entwicklung, denn der Rubel rollt solange das Marketing für den Hype sorgt.

            The Division ist dann leider ein trauriges Parade-Beispiel. Auch persönlich für mich traurig, denn schließlich war es auch weit vor Release von TD1 schon das Game, welches wie für mich persönlich anhand meiner Vorlieben entwickelt war. Was aber momentan übrig geblieben ist, ist ein Spiel, welches (sogar trotz zuvoriger unrühmlicher Entwicklung von TD1 und genauso trotz nach Ewigkeiten endlich perfektem TD1) nun seit 12 Monaten weiterhin immer wieder mit gravierenden Bugs frustriert und hinsichtlich Gear-System und Spielbarkeit von Inhalten wahrscheinlich auch noch einige weitere Monate nachgebessert werden muß.
            Wenn man aber aus Leidenschaft zu The Division dennoch alle Spielinhalte spielen wollte, hatte man bereits eine Edition und/oder Season-Pass gekauft sowie vielleicht sogar ein paar kosmetische Items. Über Aussehen der Standard-Outfits brauchen wir nicht streiten, ist dann halt Geschmackssache, trotzdem nicht damit getan, daß es normal wäre, für solche Items heutzutage einfach immer draufzuzahlen.
            Auch aus Leidenschaft hat man dann noch die Erweiterung gekauft, in der Hoffnung, endlich wird TD2 gut. Ob diese Hoffnung hinsichtlich langfristigem Spielspaß am Ende berechtigt ist oder nicht, wird sich noch zeigen. Betreffs technischer Qualität weiß aber jeder engagierte Division-Spieler, ist noch lange nicht Alles in Ordnung.
            So und nun verlangt man trotz allem noch einen Aufpreis für eine Season-Aktivität und deren Belohnungen ? Und diese Belohnungen sind nun auch nichtmal mehr „nur kosmetisch“ ?

            Ja, da hört sich für mich der Spaß endgültig auf und Du hast vollkommen recht, daß solche Diskussionen im Inet immer wieder unangenehm sind. Aufgrund naivem Unverständnis sowie blinder Akzeptanz vieler Spieler (und das ist nicht böse gemeint), sage ich sogar, sind diese Diskussionen eigentlich sogar sinnlos. Aber ich frage mich einfach, wo enden wir Spieler, wenn die Monetarisierung unserer Spiele wohl gar kein Ende mehr nimmt ? Ich bin seit viel zu vielen Jahren leidenschaftlicher Spieler, aber ich bin auch ein Kunde, welcher nicht einfach nur aus blinder Leidenschaft „Geld vor den Monitor wirft“.

    • Was ist denn sonst noch drin? Ich sehe nur cosmetics und Crafting Mats.

      Die wichtigere Frage ist für mich was diese Ligen sein sollen.
      Werden das PVE-Modi?
      Find so ein Season Konzept an sich ja nicht schlecht aber dann gerne mit saisonal wechselnden Spielmodi.
      Also richtiger Endgame-content und keine schnöden Bounties….

      • Ich will mich jetzt zwar lieber nicht nicht festlegen, aber ich bilde mir ein besonders in der zweiten Hälfte der Belohnungsschiene öfter mal Named Caches auf der Premiumseite gesehen zu haben. Also Kisten in denen nen zufälliges Nameditem steckt.
        In einem Spiel, in dem ich hunderte Items pro Stunde loote, ist mir das völlig egal – aber ich denke, dass er recht hat wenn es darum geht ob beim Premiumzweig jetzt nur kosmetische Gegenstände enthalten sind oder nicht.

        Man könnte jetzt noch argumentieren, dass diese Season eh jeder Addon-Käufer den Premiumzweig hat. Aber grundsätzlich als Signal an die Spieler finde ich es zumindest bemerkenswert, wenn man für die Extrakosten tatsächlich gameplayrelevante Items bekommt. Auch wenn es für mich persönlich, wie gesagt, nicht wirklich ins Gewicht fällt.

        • hast recht, jetzt hab ich die auch gesehen. immer parallel zu einem freien named Item.
          Sehe ich auch nicht so kritisch aber klar, hätte Massive eleganter lösen können.

        • Danke, Du hast es verstanden.

          Persönlich könnte ich nämlich auch einfach sagen, mir doch egal und werde ich ganz bestimmt nicht kaufen. Hinsichtlich der Entwicklung unserer Spiele und der immer stärkeren Monetarisierung, welche mittlerweile zu oft beinahe schon diese Zusatzkosten aufzwingt (sofern man alle ingame erhältlichen Items und Aktivitäten spielen möchte), ist das aber eine Entwicklung, welche uns Spielern nur schadet. Wenn’s die Mehrheit dann aber auch noch billigend in Kauf nimmt, brauchen wir uns nicht wundern. Dann waren’s erst „nur“ Season-Pässe, dann „nur“ Micro-Transactions für Cosmetics und sind es jetzt Ingame-Items und wird dann auch schnell in allen Spielen wieder so sein.

      • Ab Stufe 50 sind im Premium-Zweig auch Behälter mit zufälligen benannten Items.

        Betreffs der Ligen und Modi steht Einiges im anderen Artikel, welcher im hiesigen verlinkt ist. Sollte für abwechslungsreiche Spielmodi reichen, hoffentlich.

  • Mit der neuen Erweiterung „Warlords of New York“ kamen viele Änderungen für die Gear-Sets und ein paar neue dazu. Hier findet ihr eine Liste mit allen 10 Gear-Sets von The Division 2.

    Was sind Gear-Sets? Im Ge […]

    • Danke für die Auflistung. Bin nach ca. 9 Monaten Pause mal wieder dabei und muss mir erstmal wieder einen Überblick verschaffen.

      Bisher bin ich wirklich begeistert was Massive da geschafft hat. Ich hätte nicht erwartet dass sie so tiefgreifende Änderungen erarbeiten.
      Die Buildvielfältigkeit scheint sich enorm verbessert zu haben, das Rekalibrieren ist nen kleiner Geniestreich und das Skillsystem gefällt mir auch sehr gut.
      Klar sind noch viele Dinge nicht rund und verbugged aber das finde ich bei dem Umfang der Neuerungen nicht verwunderlich.

      Die Schwierigkeit des Spiels ist jetzt auch viel besser und Teamplay ist wieder gefordert.
      Verstehe die Beschwerden einiger hier auch nicht ganz. Stufe 4 Checkpoints sollten fordernd sein und eben nicht im Vorbeigehen erledigt sein. Wieso soll man als Solospieler nen Stufe 4 Checkpoint auf Heroic schaffen?
      Das wäre als würd eman in WoW erwarten dass man nen dungeon auf einem hohen Schwierigkeitsgrad solo schaffen muss….

      Das Einzige was mich leider immernoch stört ist der absolute Contentmangel im Endgame.
      Ich hoffe dass man jetzt nach dem Umkrempeln des Coregames als erstes die Bugs gerade zieht und dann Endgamecontent liefert. Egal ob Survival, Resistance oder eine Art Gambit-Abklatsch 😉 vom Raid mal ganz abgesehen.

      • Also ich schaff stufe 4 kontrollpunkte als solo spieler… 🤔🤷‍♂️

        • auf schwer schaff ich die auch noch. auf heroic aber nicht mehr 😉

          • Geht nicht mehr so im vorbei laufen, auch nicht mehr wirklich mit skill-builds, aber mit ordentlich schaden und in deckung bleiben geht das 😉
            Auf was spielst du?

            • Bastel mir aktuell einen Tank mit 3 Blau und 3 Gelb.
              Wobei ich da noch son bisl am rätseln bin wie ich den tatsächlich ausbaue.
              Am liebsten würde ich den mit dem Hologramm und Schild spielen (als Flammenwerfer-Spezialisierung) aber das Hologramm braucht mehr Gelbe Attribute, das Schild kann man mit Gelb oder blau hochpushen….
              Mal gucken, jedoch ist das natürlich eher ein Teambuild und solo hat der dann halt seine Defizite. Spiele halt hauptsächlich im Team aber die Frage war ob Checkpoints solo gut machbar sind ab einer bestimmten Schwierigkeit.

              • Gibt einen tank/schild build, das ist aber eher für die gruppe.
                Gibt auch ein paar talente mit denen du den schaden pushen kannst wenn du tank spielst. Weiß aber nicht ob das was für solo ist. Hab da auch noch nichts groß ausprobiert.
                Spielst du zufällig auf xbox?

                • Nee PS4.
                  An sich find ichs ja ganz cool dass man im Skilltier des Schildes auch mit blauen Attributen auf max kommt aber das Hologramm passt halt perfekt für den Tank wegen der Aggro.
                  Nur bekommst das Hologramm nur auf max mit 6 gelben Attributen… was dich aber nicht mehr Tanky macht…. Zwickmühle

  • Bei The Division 2 steht mit der Warlords-Erweiterung ein großer Umbruch bevor. Ein Entwickler machte auf Twitter jetzt klar: Kaum etwas von der aktuellen Ausrüstung wird auf Level 40 zu gebrauchen sein.

    Um w […]

    • Ich gucke sehr gespannt auf die Entwicklung und werde sicher wieder reinschauen, jedoch dämpfe ich meine Hoffnungen mal lieber etwas bevor ich zu stark enttäuscht bin ^^
      Aber es wäre schon ein Traum wenn RPG- und Teamplay wieder wichtig werden würden.

      • Hoffe du behältst Recht damit. Ich meine wenn ich knapp 1 Jahr nach Release noch immer mit meinem OW Build GS498 / 345 Stunden Spielzeit ohne größere Probleme durch alles durch komme, warum sollte ich sonst wieder spielen wollen, außer für bissl neue Story.

  • 14 Jahre lang herrschte Funkstille um StarCraft: Ghost. Jetzt gibt es plötzlich Screenshots und bewegte Bilder aus dem von Blizzard unveröffentlichten Spiel.

    Blizzard war in der Vergangenheit immer dafür be […]

    • In der Form wohl nicht aber wie geil wäre denn eine Art ForHonor-division-Destiny-Mix mit den 3 Rassen?
      Man muss wie bei For Honor eine Rasse Wählen und kann damit Gebiete in den Seasons erkämpfen.
      Kann aber auch solo oder als Team Missionen wie in Destiny spielen (Strikes, Raids…)
      Aus Division würde ich den RPG-Teil übernehmen, sodass man im Team wirklich Rollen wie Tanks, DD´s und Heiler hat (gibt das Spiel ja gut her).
      Das Lootsystem könnte man von Destiny oder ForHonor adaptieren, so komplex wie in Division würde ich das hier nicht wollen, lieber eine klare Rollenauswahl für jeden Char.
      Und PVP müsste eine Mischung aus allen 3 Spielen sien.
      Boar hätte ich da Bock drauf.

      • Wenn du aufs Setting von StarCraft stehst kannst du dir irgendwas von Warhammer 40k geben. Sagen wir mal Blizzard hat sich sehr sehr sehr inspirieren lassen sowohl bei Warcraft ( Warhammer Fantasy / jetzt Age of Sigmar ) als auch bei starcraft

        • Das Problem bei Warhammer ist, dass das Setting zwar total geil ist und unglaubliches Potenzial mit sich bringt, die meisten Spiele aber Totalausfälle sind.

          • Ja leider Warhammer ist definitiv eins der geilsten Universen die es gibt. Damals unter thq war space Marines sehr geil und ich war traurig als thq pleite ging und space Marines 2 eingestellt wurde. Ich verstehe einfach nicht warum ein Triple A Studio sich nicht wieder die IP greift. Man hat tausende Stunden Lore die sich easy in Strategie oder Shooter spiele umsetzen lässt.

  • Eingeschränkte Slots für saisonale Mods sowie die elementare Affinität von Rüstungsteilen gehört für viele Hüter zu den nervigsten Aspekten von Armor 2.0. Genau hier bessert Bungie zur kommenden Season 10 von De […]

    • Dass die saisonalen Mods auf allen Teilen verwendbar sind, ist ne sehr gute Sache. Schon nervig wenn man die Raidmods nur in der damaligen Rüstung einsetzen kann.

      Dass man die Elemente der Rüstung ändern kann… Mmmh weiß nicht, mein gröstes Problem sind eher fehlende Loadouts die auch die Mods einbeziehen (Bei Ishtar nicht möglich).

      • Bin auch am meisten über die Saison-Mod-Änderung erfreut.
        Für jede Armament-Mod die passende Rüstung aufzuheben bzw neu zu erspielen weil 2.0 war/ist/wäre ätzend.

  • Der MMO-Shooter The Division 2 plant offenbar eine große Erweiterung für 2020 „Warlords of New York“. Ubisoft will sie wohl heute Abend vorstellen, aber ein Leak aus dem PlayStation Store und Microsoft Store […]

  • Bei Destiny 2 sollen bald die Trials ihre Rückkehr feiern. Doch der Zustand vom PvP ist aktuell ausbaufähig. Ein YouTuber glaubt, die Lösung gefunden zu haben.

    Das sagt der Experte: Der bekannte YouTuber Mt […]

    • im Comp renne ich nur mit Kinetik rum und empfinde es eigentlich nicht als Nachteil.
      Last Word, gepaart mit dem entfernten Verwandten und man ist auf viele Situationen gut vorbereitet.

      Was ich eher als angenehm im PVP empfinden würde sind anpassungen an Waffen wie der Jötuun und ein anderes Super-System.
      Ich weiß, Skills machen Destiny zu dem was es ist aber gerade im Comp gibt es dort zu krasse no-skill-skills und Unterschiede zwischen den Klassen.

      Egal ob Titan-Nahkampf oder Handsupernova, verglichen mit dem one-shot Messer des Jägers sind die beiden einfach skillfrei.
      Die Supers würde ich im Comp sogar ganz entfernen ^^

      • Last Word ist ne noob Waffe als primäre. Sogar vier Body shots töten fast genauso schnell wie 3 Headshot von guten Waffen. Und Zielen damit ist nicht schwer.

  • Die Auswahl an guten MMOs und MMORPGs Anfang 2020 ist groß. Jedes Spiel unterscheidet sich dabei von den Konkurrenten. Wir haben deshalb die besten 15 Online-Multiplayer-Spiele herausgesucht, die wir euch […]

    • ähm wahrscheinlich bin ich verwirrt ^^ aber wo sehe ich denn ein Inhaltsverzeichnis?
      Habe unten nur die Seitenzahlen 1-15 aber da steht ja nicht welches Spiel auf welcher Seite ist.

      • Schuhmann kommentierte vor 5 Monaten

        Das Inhaltsverzeichnis ist direkt im Text. Genau bevor WoW anfängt auf Seite 1 ist ein ausklappbares Inhaltsverzeichnis.

        • Sehe über Firefox nichts. Deswegen hab ichs jetzt mal angesprochen. Übers Handy zeigt er mir das Inhaltsverzeichnis an. Scheint also am browser zu liegen ❓

          • Sorry, liegt nicht an Firefox, bei mir ist das Inhaltsverzeichnis da, liegt also an dir und oder an den Einstellungen deines Browsers.

            Verwende schon immer Firefox, Version 75.0 ist der Aktuellste.

          • moin benutzt du einen add-blocker?
            uBlock Origin blockt solche sachen gerne

  • Mehr laden
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.