@stephan

aktiv vor 3 Stunden, 20 Minuten
  • Activision Blizzard ist einer der größten Gaming-Publisher im Westen mit Titeln wie Call of Duty: Warzone, World of Warcraft, Diablo 3 und Overwatch. Der Chef der Firma hat 2019 etwa 28 Millionen $ verdient. Da […]

    • Man kann halt nicht überall ein Andy Scheuer hinsetzen. Ein erfolgreicher CEO hat halt seinen Preis. Ist nichts anderes wie in jeder anderen Branche auch.

      • Ach in meinen Augen sind diese hochbezahlten Leute nichts anderes als Gallionsfiguren.

        Kann schon sein das eine hübsche Gallionsfigur ein Schiff aufwerten kann aber es wurde meines wissens deswegen noch nie ein lascher Kahn zu einem Schnellboot.

        Ich könnte mir vorstellen das eine goldene Gallionsfigur so ein Boot ganz schon ausbremsen kann mit ihrem Gewicht.

        Ob CEO Gehälter angemessen sind kann ich aber nicht sagen. Vielleicht ja vielleicht nein, schätze das muss eine Firma selber wissen.
        Ich bin der Meinung es geht das nicht um die Leistung des Menschen sondern darum wie eine Firma nach außen vertreten wird.
        Einen CEO mit 50 Millionen Gehalt nimmt man im Sitzungszimmer vielleicht mehr ernst als einer der 9000Euro verdient und der kann dadurch bessere Verträge aushandeln.

        Das ist halt so ein klassisches Menschending, muss man nicht verstehen

        • Was würde eine Firma wohl weiter bringen, ein CEO mit 28 Millionen im Jahr und tausenden Mitarbeitern die von ihrem Gehalt leben können?
          Oder ein CEO mit 3 Millionen im Jahr und tausenden Mitarbeitern die ein großzügiges, branchenunübliches Gehalt bekommen? 🤔

          Ich denke letzteres! Und der CEO bekommt immernoch seine Millionen und hat ausgesorgt.

          • Klar wäre es schlauer aber „Gier“ und „klug“ passt leider nicht zusammen.
            Ich mein nicht mal das amerikanische Konzept dem Mitarbeiter Aktienanteile abzugeben um den Umsatz zu steigern und die guten Leute zu binden hat sich durchgesetzt. Obwohl die Vorteile nun wirklich auf der Hand liegen.

            Die Wirtschaft bremst sich selber aus. niedriges Haushaltseinkommen geht immer Hand in Hand mit einer Wirtschaft unter ihren Möglichkeiten. Das ist bekannt.

            Bei uns jammer die Unternehmer immer rum dass so viele Schweizer nach Deutschland fahren zum einkaufen.
            Kein Schwein würde einen halben Tag Auto fahren und mit dem Zoll rumkämpfen wenn man es sich leisten könnte als 4 Köpfige Familie und einem Angestelltengehalt in der Schweiz anständig einkaufen zu gehen.

  • Wahre Liebe unter Gamern – gibt es das? Eine neue App soll dabei helfen, einsame Spielerinnen und Spieler zu vereinen.

    Hattet ihr beim Daddeln vor der Konsole oder dem PC nicht auch schonmal den Gedanken: „ […]

  • Das MMORPG Crowfall startete 2015 mit einer Kickstarter-Kampagne und zog damit viel Aufmerksamkeit auf sich. Nun, rund 5 Jahre später, geht das Spiel offiziell in die Alpha. Die Beta soll schnell folgen und der […]

    • Stephan kommentierte vor 1 Woche

      Könnte ne Alternative sein wenn new world ausgelutscht is ^^

  • Passen Gaming und Bier eigentlich zusammen? Laut einer Studie ist das zumindest in Europa recht weit verbreitet.

    Alkohol und Gaming – für viele passt das einfach nicht zusammen. Immerhin geht es in vielen Sp […]

  • Am heutigen 27. Mai startet das Online-RPG Phantasy Star Online 2 (PSO 2) auch für den PC. Wir verraten euch alles, was ihr zum Lauch wissen müsst.

    Update 15:45 Uhr: Die Server sind inzwischen online und ihr k […]

  • Unser MeinMMO-Autor Sascha Asendorf hat nach seinem Nachbau der WoW Menschenstadt Stormwind nicht direkt mit Minecraft aufgehört, sondern wollte ganz Azeroth detailliert nachstellen. Fertiggestellt wurde dann […]

  • In MMORPGs benehmen sich viele Spieler wie die Axt im Wald. Doch woran liegt das? Warum verändern sich Spieler in Online-Rollenspielen wie WoW so rasch?

    Dass es in Online-Spielen auch gerne mal etwas rauer […]

    • Stephan kommentierte vor 2 Wochen

      Grundsätzlich sollte man der Gruppe Immer mitteilen, wenn man neu ist. Ich schreib in den ersten 3 Runs immer „first time“ in den Chat. Oftmals bekomm ich dann Tipps für gewisse Situationen bzw. ist es dann „halb so wild“ wenn man mal ein Fehler macht.

      Wenn man das Informieren der Gruppe unterlässt, geht man automatisch davon aus, das jeder die entsprechende Erfahrung besitzt. Wenn dies aber nicht der Fall ist und man macht einen Fehler, hat man gutes Recht angepisst zu sein. Denn wir dürfen nicht vergessen, dass es sich um ein MMORPG handelt und Kommunikation hier eine maßgebende Rolle spielt.

  • Das MMORPG Black Desert Online (BDO) erlebt derzeit einen Boom. Das Entwicklerstudio Pearl Abyss hat stark steigende Spielerzahlen bekannt gegeben.

    Was meinten die Entwickler? Das Studio Pearl Abyss erklärte, […]

    • Für paar Wochen bockt das Game aber irgendwann is man an einem Punkt gelangt, wo das Upgrade System einfach nur noch frustrierend ist.

      • Ich kann dich verstehen. Aber andererseits wüsste ich nicht wie man es verbessern könnte. Zum einen gibt es Spieler die 1-2 Stunden spielen wollen. Und dann hast du die die jeden Tag mehrere Stunde spielen. Du kannst nicht beide Gruppen bei Laune halten. Ich hab so vor 2 Jahren angefangen und nen 3/4 Jahr Pause gemacht. Es ist jetzt schon viel einfacher. Bossausrüstung kannst du dir schon nach einer Woche kaufen wenn du weißt wo du spielen musst. Ich hab bisher nur ein Teil aus ner Box bekommen und alles vom Markt kaufen müssen. Mit 1600h Spielzeit.

        Jedes MMO braucht einen Geldabfluss der möglichst die Reichen trifft. BDO hat mit der Wahrscheinlichkeit einen recht guten Weg gefunden. Wenn Spieler Milliarden Silber an Items vernichten nur um von 263 auf 265 AP zu kommen ist das gut für die Marktregulierung. Und trotzdem zieht die Inflation an. Manche vernichten 30 Milliarden mit einem Mausklick. Stell dir mal vor wie die Preise aussehen, wenn sie das alles für andere Items ausgebe könnten.

        • „Bossausrüstung kannst du dir schon nach einer Woche kaufen wenn du weißt wo du spielen musst. Ich hab bisher nur ein Teil aus ner Box bekommen und alles vom Markt kaufen müssen. Mit 1600h Spielzeit.“

          Aber ist nicht genau das auch ein Fehler bzw. das was vielen vermutlich nicht gefällt? X-Stunden lang die gleichen Mobs grinden zu müssen um sich schließlich die Boss-Rüstungen (von anderen Spielern) kaufen zu müssen?

          Ich habs zu Release auch aktiv gespielt und genau eben wegen dem Verzauberungsystem und der „Spot taken“ /PvP-Mentalität wieder an den Nagel gehängt….

          Vor ein paar Monaten hab ich sogar nochmal einen neuen Charakter erstellt – aber sowie du auch nur einen Fuß als Neuling/Anfänger in die „Farm-Gebiete“ setzt, bist du auch schon wieder tot xD

        • Ne ich finde das Glücksspiel system von BDO eben nicht gut am schlimmsten ist aber das man den scheiss reparieren muss wenns nach 1000x nicht klappt. Wer denkt sich so einen Schwachsinn aus? Genau gierige Entwickler um Geld zu machen und da kommt der p2w Aspekt. Warum nicht einfach klassisch jeder kann die mats sammeln und die verkaufen oder selber benutzen und die rüstung aufzuwerten. Selten recourcen gibt’s bei Bossen usw da gibt es 100 bessere Möglichkeiten als diese Glücksspiel scheisse.

          • Nein ein besseres System wünschen sich nur Spieler die neu in ein Spiel reingehen und nach 5 Minuten mit dem besten Gear rumrennen wollen. Ich finde das System gut so wie es ist. Klar ist es oft frustrierend aber dafür ist das Erfolgserlebnis wenn man etwas auf die nächsthöhere Stufe bekommen hat umso größer. Wenn man in anderen Spielen ein neues Item droppt, freut man sich kurz dann ist ende, denn das nächste bessere Item wartet schon. Hier eben nicht… hier kann es Wochen->Monate-> Jahre dauern um das Gear auf relativ hohes Niveau zu bringen. Ich spiele seit 4 Jahren und habe abgesehen von 2 PEN Waffen sonst alles „nur“ auf TET… Ich bin aber zufrieden, ich habe alles selber hochgedrückt und nichts aus dem Markt gekauft das schon geplust war.

  • Das MMORPG Dragon’s Prophet schließt Ende Mai, wie der Publisher Gamigo mitgeteilt hat. Schon 2019 machte das Spiel in seiner Heimat Taiwan die Server dicht. Nun erwischt es auch unsere westliche Version. […]

  • Der Satiriker Jan Böhmermann hat in einem Podcast ausgeführt, warum er die Community des deutschen Twitch-Streamers Marcel „MontanaBlack“ Eris in eine rechte Ecke schob. Er glaubt, der Streamer müsse sich se […]

    • Hat er nicht. Er meint das Hardcore Nazis gezielt in seinem Stream versuchen, rechtes Gedankengut zu verbreiten. Weil eben Monte die Zielgruppe besitzt, wo Rechte leichtes Spiel vermuten.

      • Das war im zweiten Podcast.

      • Alex kommentierte vor 4 Wochen, 1 Tag

        Hast dudu beweise oder glaubst du Böhmermann einfach blind? Alberne Diskussion, es gibt keine Beweise weil es falsche Behauptungen sind.

        • Im Moment erkenne ich nur „Hass“ gegen Streamer in deinem Posting. Fahr mal deine Klauen und Zähne runter

          • Alex kommentierte vor 4 Wochen, 1 Tag

            Da hast du aber gehörig etwas missverstanden, ich hab keinen Hass gegen Streamer? Wie kommst darauf oder meinst du das dass nur mein Argument wäre? Mein Argument ist schlicht das hier keiner Beweise bringt und einfach Behauptungen glauben schenkt.
            Mich regt dieses Mindset halt ungemein auf das man ungeprüft aussagen glaubt, das ist nämlich tatsächlich ein Hauptgrund für Radikalisierung und sinnbefreite Vorurteile, das hilft halt keinem, vor allem nicht der Grundlegenden Diskussion, mit der ich btw. Absolut kein Problem hätte würde sie wertneutral geführt werden. So ist es halt albern.

      • N0ma kommentierte vor 4 Wochen, 1 Tag

        Und das weisste jetzt woher? Weil Böhmermann das gesagt hat, oh man. Ein simpler Screenshot hätte gereicht, wenns denn Gründe gibt. So bleibts aber nur eine unbegründete Verleumdung. Und in der Bevölkerung bleibt zurück Streamer = rechter Sumpf. Also ja genau das hat er gemacht.

    • Im Grunde sagt er nur das sich Streamer mehr Verantwortung übernehmen sollen, damit ihre Community nicht zur Keimzelle rechten Gedankengutes wird. Ich weis nicht was es da zu diskutieren gibt.

      • TNB kommentierte vor 4 Wochen, 1 Tag

        Vielleicht die Art und Weise wie Böhmermann das beim ersten mal gesagt hat? Der Ton macht die Musik und beim ersten Podcast mit den Anschuldigungen, war es einfach nur Peinlich und Cringe als er damit anfing. Er war einfach komplett planlos bei der Aussage und vor allem jetzt die Ironie dazu, zu sagen man muss auf Twitch vorsichtig sein was man sagt und man hat eine große Verantwortung … Da musst ich kurz hart lachen, da Böhmermann seine eigenen Ratschläge nicht befolgt. Einfach nur ein Suppenkasper den man echt nicht für voll nehmen kann.

        • Interessant ist, dass sich offenbar so viele über Böhmermanns (durchaus diskussionswürdige) Art aufregen, aber den Kern seiner Kritik weitgehend ignorieren und nicht zum Thema machen wollen.

          • Alex kommentierte vor 4 Wochen, 1 Tag

            Weils Bullshit ist, als wäre die Gaming Szene das einzige Problem ich sehe tagtäglich rechte Idioten die in aller Öffentlichkeit rechte parolen verbreiten, aber die Gsmer die sind gefährlich, wir haben ein Generelles Problem mit rechten Gedankengut und radikalisierung, das hat sehr wenig mit Gaming oder Streamern zu tun.

            • Naja, es geht halt um junge beeinflussbare Jugendliche und diese findet man häufig in der Gamingszene… Ich geb dir insofern recht das es noch woanders viele Baustellen gibt aber das ist kein Grund diese hier zu ignorieren.

              • Absolut richtig. Und das ist ja auch Böhmermanns grundsätzliche Aussage, die wohl von vielen Gamern bewusst missverstanden werden will. Auch Leute wie MontanaBlack haben eine Verantwortung im Rahmen ihrer eigenen Community, gerade wenn sie aus leicht beeinflussbaren Jugendlichen besteht. Wenn Leute wie MB das aber nicht erkennen wollen, sind sie eben auch mindestens zu kritisieren…

              • Alex kommentierte vor 4 Wochen, 1 Tag

                Der größte teil rechtsradikaler Orientierungsfindung findet im Häuslichen Umfeld statt, das ist fakt, zudem wirft dieser Vorwurf immer noch auf das Monte oder andere Streamer ihre Comunity mit rechten Gedankengut manipulieren würden und das ist schlicht falsch für solches Gedankengut bekommt man sehr schnell einen Bann auf twitch.
                Das ist die Idiotie an dieser Diskussion.
                Monte nimmt seine Vorbildfunktion mittlerweile schon ernst, gerade deswegen ist der Vorwurf Blödsinn.

                • Keine Ahnung, woher Dein faktenbasiertes Wissen herkommt. Aber sich auf das häusliche Umfeld zurückzuziehen, ist bei so einer Diskussion natürlich bequem und ist nichts anderes als das Pfeiffen im Walde. Davon abgesehen spielen Social Media bei der Radikalisierung mittlerweile (seit einigen Jahren eigentlich schon) eine entscheidende Rolle. Und ja, MontanaBlacks Kanal fällt auch darunter…

                  • Alex kommentierte vor 4 Wochen, 1 Tag

                    Sicher spielt das eine Rolle, bei Kids und menschen die nie gute und gefestigte Werte vermittelt bekommen haben, die kann aber auch jeder x beliebige Manipulieren, und nein das ist nicht bequem sondern das ist die realität. Bequem ist es fremden eine schuld zu geben die leicht ins Profil passen oder zu biegen sind, gegen die man eventuell sogar noch eine Abneigung hat.
                    Und nein Monte gehört nicht dazu, weil nochmal, da keiner rechten Bullshit verbreitet und wenn wird er weggebannt, solcher bodensatz probiert sich überall zu profilieren.
                    Sogar bei unserer Mahnwache für frieden, als die Ukraine Kriese los ging, wurde damals von diesen Schmutz unterwandert. Die versuchen es überall, die sind das Problem nicht ein Monte, da könntest du sonst jetzt jeden Streamer zur Verantwortung ziehen.
                    Und diese kommen dieser Verantwortung alle nach, müssen sie, ansonsten bekommen sie Banns, was ist daran so schwer zu verstehen?!

                  • Aber das Problem an der Kritik, zumindest für mich, ist doch, dass sie völlig unprovoziert kam. Ist es denn so, dass es rechte Gruppierungen unter MB’s Fans gibt oder dass sich Leute da radikalisieren? Gab es irgendeinen Vorfall auf den Böhmermann eingeht? Zeigt MontanaBlack kein Verantwortungsbewusstsein? Oder stellt man da Leute unter Generalverdacht und nimmt MB’s Namen in den Mund um eine größere Reichweite zu bekommen?

                    • Ralle kommentierte vor 4 Wochen

                      @Schlunz Natürlich will Jan Böhmermann eine große Reichweite. Einfach auch damit sein Hinweis auf eine reelle Gefahr hin, genügend Leute erreicht. Damit ein Montana Black (Stichwort Reichweite) vielleicht auch anfängt mal nachzudenken.
                      Jan Böhmermann hat sein Ziel bereits erreicht. Die Inception ist gesetzt. Die Leute diskutieren darüber. Das was bisher kein Thema war, wird zu einem. Auf einmal gibt es ein Pro und ein Contra und die Leute denken über beide Seiten nach. Das ist doch schon mal was.

            • Bullshit? Wenn ich mir hier die ersten Reaktionen ansehe, sieht es eher nach getroffenen Hunden, die bellen aus. Oder anders ausgedrückt, warum wird vermieden, sich kritisch mit den Vorwürfen Böhmermanns auseinanderzusetzen? Mir begegnen ständig im Spiel diese 88er oder schlimmeres, aber noch mehr als in anderen sozialen Bereichen, wird es von den meisten als notwendiges Übel toleriert.
              Das generelle Problem ist sicher da, aber wenn sich jede (kleine) Gemeinschaft wegduckt und die Verantwortung von sich weist, wird das Problem auch immer weiter bestehen bleiben…

              • Alex kommentierte vor 4 Wochen, 1 Tag

                Keine Ahnung wo du dich rum treibst, ich lese sowas nie und wenn kann man diese personen meistens auch melden, was man tun sollte. Wie gesagt ich streite nicht ab das es Faschisten unter Gamern gibt, aber das ist ein Genrelles Gesellschaftliches Problem, könnte man genauso sagen jeder Brot fresser muss sichich verantworten, Nazis essen auch Brot, es ist eine Bullshits debatte die an der falschen stelle ansetzt.

                • Naja, dann schau Dir bei Steam mal Gruppen mit einschlägigen NaziCodes an. Und ich bezweifel einmal, dass Dir online noch nie ein Gamer mit dem Code 88 im TAG untergekommen ist.
                  Und Böhmermann hat auch nicht alle Gamer generell unter Generalverdacht gestellt, sondern eben ein Teil der Community von MB kritisiert und ihn eben an seine Verantwortung erinnert. Die Art von Böhmermanns ursprünglicher Kritik mag diskussionswürdig sein, aber der Kern der Kritik ist absolut richtig.

                  • Alex kommentierte vor 4 Wochen, 1 Tag

                    Entschuldige aber ich hab noch nie bei Monte im Stream jemanden gesehen der in irgendeiner weise versucht rechtes Gedankengut zu verbreiten. Deswegen ist die Kritik Bullshit, ich glaube auch nicht das du jemals einen Stream lange genug geschaut hast um das zu bewerten, ich denke du schluckst hier einfach was Böhmermann behauptet. Zudem der Chat so schnell durchläuft, was im chat steht interessiert da keine Sau.
                    Und in den Spielen die ich spiele seh ich sowas nie, früher bei CoD 1’kam das öfter vor ja aber oh schreck da gabs noch keinen einzigen Streamer, das ist kein aktueöles Problem sondern das gab es schon immer nur ist es durch parteien wie Afd und co mittlerweile “Salonfähig“, rechte Gesinnung wird im Elternhaus antrainiert, wenn du dafür nicht empfänglich bist, kann dir auch kein Idiot in nem Chat die Rübe Waschen. Komplett falsche Causale Zusammenhänge werden hier gestrickt. Die Probleme sitzen in den Wohnzimmern und schimpfen sich Eltern, nicht bei Twitch.

            • Ralle kommentierte vor 4 Wochen, 1 Tag

              Also entweder Du nimmst das zu persönlich oder siehst das zu allgemein. Jan Böhmermann‘s Hinweis ist einfach nur korrekt. Und das hier über die Gamerscene geredet wird bedeutet ja nicht, dass es nur hier so ist. Sie wird aktuell eben nur als Beispiel hergenommen. In jeder anderen Internet Community wo es eine Follower- oder Subscribermechanik gibt, ist diese Gefahr genauso präsent. Nur gerade in den noch jüngeren Medien wie Instagram, Youtube, Twitch etc. ist diese Gefahr eben noch sehr unreguliert bzw. erlangen dort Persönlichkeiten dauerhafte Aufmerksamkeit, mit der sie nicht verantwortungsvoll umzugehen wissen. Und Montana Black ist eine solche Persönlichkeit, dafür muss man nur einen einzigen Stream von ihm sehen.

        • Ralle kommentierte vor 4 Wochen, 1 Tag

          Auch wenn die Art und Weise streitbar ist, ändert das nichts daran, dass das Problem noch da ist.

  • Ein 9-jähriger aus Brasilien wurde von Entwickler Epic Games aus Fortnite verbannt – offenbar, weil er als zu junger Spieler im Arena-Modus unterwegs war. Das bewegt die Community in Brasilien: Die fordern seine […]

    • Stephan kommentierte vor 1 Monat

      Und? Was hattet ihr mit 9 Jahren so gemacht?

      • vv4k3 kommentierte vor 1 Monat

        Dreck gefressen und bin von Mädchen abgehauen 💪🏻

      • Irina Moritz kommentierte vor 1 Monat

        Mortal Kombat auf meiner russischen Fake-NES gezockt. War eine geile Zeit 😎

        • Bodicore kommentierte vor 1 Monat

          Meine erste NES Konsole musste ich wegen Agressionsproblemen zurückgeben.

          Ehrlich gesagt spiele ich auch heute noch keine Jump’n’rum Spiele das ist ein Genre dass ich einfach nicht ertrage 😉

          • Irina Moritz kommentierte vor 1 Monat

            Meine flog aus dem Fenster, weil sie es irgendwie geschafft hat 2 unserer Röhrenfernseher zu zerschießen. Ich erinnere mich noch, dass das Bild nach kurzer Zeit von oben und unten „plattgedrückt“ wurde bis nur noch ein dünner Streifen übrig war. Darauf konnte man dann weder spielen, noch etwas schauen. Meine Mam war „not amused“ ^^“

      • Ally13 kommentierte vor 1 Monat

        Lass mich überlegen… ich war viel im Garten und habe die Natur erforscht, bin auf Bäume geklettert, habe viel gezeichnet und ansonsten mit meinen Plüschtieren und Spielzeugautos gespielt. Oder mich mit den vielen Tieren meiner Großeltern beschäftigt.
        Ich hatte erst mit 16 meine eigene Konsole zu Hause (PS3) und mit 17 meinen eigenen Laptop inkl. eigenen Internetzugang.
        Zuvor konnte ich nur in den Ferien bei den Großeltern auf der PS1 spielen und durfte daheim nur mit Erlaubnis für 1-2 Stunden über den alten PC meiner Mutter ins Internet.

      • Bodicore kommentierte vor 1 Monat

        Nach dem ich von einem Spielkameraden mit einem Holzschwert verdroschen wurde hat mir mein Papa einen Zweihänder gebaut mit dem ich über Monate die ganze Nachbarschaft dominierte.

        Vielleicht wäre es für die persönliche Entwicklung meiner Spielkameraden besser gewesen ich hätte Fortnite gespielt

      • Sveasy kommentierte vor 1 Monat

        Draußen mit Kumpels auf dem Bolzplatz gekickt ond Master of the Universe gespielt. Entweder mit Figuren oder mit selbstgemachten Holzschwertern usw. Wenn wir mal keinen Bock auf beides hatten gab es eben MASK. Ab und an dann alle zum Kumpel und auf Tele5 BimBamBino geschaut weil Bis auf 1-2 Freunde alle nur drei Programme daheim hatten, und das wsr nicht Netflix, Prime und Disney+

        • Ace Ffm kommentierte vor 1 Monat

          Die 3 Programme und das Testbild kenne ich auch noch. Nur hab ich mehr auf Star Wars Figuren und Minisoldaten gestanden. Fernbedienungen waren auch noch seltenheit. Glaube die erste war sogar mit Kabel.

          • Sveasy kommentierte vor 1 Monat

            Und es gab nur einen TV in der Wohnung und Papa hat das Programm festgelegt, der war den ganzen Tag arbeiten dann kann er abends schauen was er will und nicht das was Junior/ich schauen will.

            Minisoldaten? Meinst du die kleinen ca 1cm grossen. Grün waren Amis, grau die Deutschen, braun die Russen usw 😁

      • Snake kommentierte vor 1 Monat

        Herr der Ringe mit meinen Freunden nachgespielt, also die große Schlacht um die Hornburg damals ^^

      • N0ma kommentierte vor 1 Monat

        draussen Fussball gespielt

  • 2012 erschien das MMORPG TERA und wird seitdem ständig erweitert. 2020 jedoch drehte das Spiel nochmal auf und brachte bereits 3 große Updates. Wir haben uns TERA genauer angeschaut und verraten euch, ob es s […]

    • Stephan kommentierte vor 1 Monat

      Tera ist ein ganz solides MMORPG. Nur leider schreckt mich der Puplisher im allgemeinen und das Bezahlmodel im besonderen ab.

  • Grafik spielt im Gaming-Bereich eine Rolle. Doch gerade bei MMORPGs sind Grafikperlen rar gesät. Dabei wünschen sich Spieler endlich wieder ein Online-Rollenspiel, in dem sie sich dank fantastischer Optik v […]

    • Stephan kommentierte vor 1 Monat

      Und am Ende wollen sie alle ein MMORPG ohne p2w und zum Nulltarif ^^

    • Stephan kommentierte vor 1 Monat

      Ich befürchte immer, je grafisch aufwändiger ein Spiel ist, desto länger dauert es neuen Kontent nach zu schieben.
      Daher muss man gerade in MMORPGs gewisse Kompromisse eingehen.

      Ich frag mich seit langem, warum Entwickler von MMORPGs keine Community-Tools entwickeln, mit denen Spieler selbst Inhalte erstellen können für andere Spieler. Ähnlich wie dieser Overwatch Editor.

  • Auf diesem Realm in WoW Classic ist es düster für die Allianz. Nur Masochisten dürften sich hier noch wohlfühlen, denn die Horde ist extrem dominant.

    Während World of Warcraft Classic bei vielen Spielern die […]

    • Stephan kommentierte vor 1 Monat

      Ich war noch nie ein Freund davon, dass man die Playerbase auf einige wenige Fraktionen verteilt. Das System hat zu viele Nachteile. Leider hat Wow Lore-bedingt keine andere Wahl.

  • Eine eher peinliche Situation erlebte ein Minecraft-Streamer auf Twitch. Als seine Mutter von seinen Noten erfuhr, musste er den Stream abbrechen. Die Reaktion wurde im Livestream festgehalten.

    Was ist […]

    • So schlimm war das nicht. Schließlich konnten sich die anderen im Teamspeake köstlich drüber amüsieren. Es wurde noch Wochen später drüber gelacht.

      • Jaa das war superlustig oft. Ich kann mich noch an eine Situation erinnern da waren wir in nem ICC25er im HC am LK dran also eigentlich voll konzentriert und so und plötzlich kam von einem Gildenmitglied „Ich muss jetzt leider ausmachen, meine Mama hat gesagt ich muss jetzt duschen gehen“. Da brach ein Gelächter von 25 Mann im TS aus ^^. Das wurde dann auch noch zum richtigen Insider „… muss duschen gehen“ wenn einer off geht und so 😀 zum Brüllen.

  • Die Twitch-Streamerin InvaderVie hat ihre Zuschauer aufgefordert, kostenpflichtige Abonnements abzuschließen. Dabei lässt sie banale Ausreden wie „Ich bin arbeitslos“ oder „Ich hab kein Geld“ nicht gelten. D […]

  • Die Twitch-Streamerin, Francine „Fran“ Vo, hat sich ein Team aus Top-Spielern gebaut und damit ein Turnier von Blizzard in Overwatch gewonnen. Dabei wurde sie von Fans dafür angegriffen, ein „E-Girl“ zu sein, da […]

    • Ist „E Girl“ jetzt das neue Wort mit dem man Spieler(innen) zum tilten bringt?

      • Anscheinend ja 😀
        Und ich würde eine Frau die Spielt nie als E-Girl betiteln weil das eig. eine Diffamierung der Frauen ist die in zb. Gaming unterwegs sind weshalb das gerne als „Beleidigung“ benutzt wird ^^
        Gibt aber auch Influencer die das „E-Girl“ einfach so für sich nutzen wie man die heutzutage in TikTok etc. sieht mit den Style aus Punk, Emo, Gothic, Grunge & Metal & vielen weiteren Merkmalen 😀

  • Mehr laden
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.