@splitter

aktiv vor 2 Tagen, 23 Stunden
  • Dem Fortnite-Profi Tyler „Ninja“ Blevins wird vorgeworfen, zu toxisch zu sein. Er findet aber, das gehöre einfach zum Gaming dazu. In einem Stream erklärt er, warum er das normal findet.

    Das ist die S […]

    • Das was Ninja da meint ist aber nicht das klassische toxisch sein. Also das richtig bösartige Beleidigen und tatsächliche aggresiv gegenüber anderen werden. Das ist natürlich nie ok, egal mit wem man in Kontakt steht.

      Aber das „mobbing“ unter Freunden was natürlich in die Richtung Necken zu verstehen ist, kenne ich auch ziemlich gut und macht mit den richtigen Leuten auch Spaß in der Gruppe. Ich kann daher Ninjas Gedanke nachvollziehen. Gerade in Truppen die man schon sehr lange kennt und häufig mit denen Spielt entsteht sowas eigentlich automatisch. Am stärksten ist es bei mir und meinen Jungs von Dota 2, die kenne ich schon 6-7 Jahre und wir haben uns auch schon mehrfach physisch getroffen und zocken/reden gut 3-5 mal die Woche. Wenn da jemand im Spiel eine Aktion in den Sand setzt dann kommen da schon mal Sprüche und wir können da auch immer gut drüber lachen. Im meinen mittlerweile fast 1 Jahr alten Destiny Clan hat das vor einiger Zeit langsam auch angefangen.

      Aber natürlich ist nicht jeder der Typ für sowas und ich denke gerade deswegen setzt das eher später ein, wenn man die Leute kennt und weiß wo sowas geht und auf Resonanz trifft und wo nicht. Gerade bei jüngeren Mitspielern bin ich immer vorsichtig, weil das bei denen oft schwierig ist und diese sich leicht auf den Schlips getreten fühlen, was natürlich nicht Sinn und Zweck der Sache ist. Spaß steht immer noch im Vordergrund. 🙂

      • Servus Splitter!
        Wie viele sied ihr denn in deinem Clan und vor allem seid ihr auch regelmäßig online (was ja nicht mehr so ganz üblich ist… 😆 )? Zocke momentan auch wieder öfter Destiny und hätte Bock, mal wieder clantechnisch paar Sachen zu zocken (Raid, Trial etc)

        Gruss geht raus 😎

  • Heute, am 13. Mai, wurde die neue Unreal Engine 5 vorgestellt. Gezeigt wurde sie zusammen mit einer Demo für die PS5. Und die sieht verdammt gut aus.

    Was wurde gezeigt? In einem Video präsentierten Brian K […]

  • Tony Hawk’s Pro Skater 1 und 2 bekommen noch in diesem Jahr ein Remaster. MeinMMO-Autor Max Handwerk kann es kaum fassen – und fühlt sich um Jahre zurückversetzt.

    Was wurde da angekündigt? Tony Hawk’s Pro Skat […]

    • Epic hat eben das bessere Angebot für die Publisher, was hat das mit aufgekauft zu tun? Epic nimmt für alle Verkäufe auf Ihrer Plattform 12 % des Verkaufspreises für sich. Die Konkurrenz wie eben auch Steam nimmt halt 30%. Klar ist das für die Publisher schmackhaft weil sie eben 88% des Verkaufspreises bekommen anstelle der 70% auf Steam.

      • Sanix kommentierte vor 2 Wochen, 1 Tag

        Das kann alles sein. Ich habe aber 180 Spiele auf Steam dazu zwangsweise noch auf Origin, Ubisoft, Rockstar und Battelnet…. Epic kommt defenitiv nicht mehr dazu.

  • Bei Destiny 2 könnt ihr euch jetzt haufenweise Inhalte aus den großen Erweiterungen und dem Season Pass völlig legal für PS4, die Xbox One und den PC sichern. Dazu müsst ihr nur gratis Google Stadia ausp […]

    • Die Art von Kritik werde ich nie verstehen… Es ist doch ganz normal das ältere Inhalte oder ganze Spiele mit der Zeit günstiger werden oder eventuell Kostenlos. Neue Vollpreistitel kosten am Release 60 Euro und ein Jahr später bekommt man es eventuell im Sale für schlappe 20 Euro oder man bekommts im Epic Store irgendwann als kostenloses Game. So ist das nun mal… Was bringt es jedes mal wenn für andere derartige Angebote auftauchen seine vorherigen Ausgaben zu verteufeln, dafür hattest du das Ganze schon von Beginn an.

    • Na die Quests müssen die Stadia Spieler trotzdem noch machen, daher „einfach so“ ist es ja nun nicht. Das Ding ist ja bloß dass sie halt von Haus aus kostenlos die DLC Aktivitäten spielen können und daher auch die ganzen Exotics bekommen können als Free-to-Play-Spieler.

  • Fortnite hat den neuen Modus „Party Royale“ gestartet. Der bietet eine neue Map, auf der man einfach entspannt abhängen kann – ohne zu kämpfen.

    Das ist Party Royale: Der neue Modus „Party Royale“ kam mit dem a […]

    • Splitter kommentierte vor 4 Wochen

      Ist halt mal eine Abwechslung oder eventuell auch für andere Zielgruppen. Gibt ja genug Spiele, die von Haus aus in die Richtung gehen. Dein „flieg auf die Insel und chill einfach nur ab“ erinnert mich spontan auch direkt an Animal Crossing New Horizon, was ja absolut durch die Decke geht bei Nintendo.
      Ich denke schon, dass das eine gelungene Ergänzung zu Fortnite sein kann. Wenn es auf der Insel auch genug zu tun gibt. Man könnte ja diverse Minispiele auf der Map verteilen, bei denen man gegen andere antreten kann. Vielleicht Bootsrennen oder so… denke mal Potenzial ist da.

      • skandalinho kommentierte vor 4 Wochen

        Mit dem Hintergedanken von Minispielen etc macht das auch schon mehr Sinn, da hast dann ja auch en Grund, warum du auf die Insel fliegst! Zu Animal Crossing kann ich leider nichts sagen, kenns nur vom Namen her… Aber naja, besser Sie bringen Sachen, die vllt nicht jeden ansprechen, wie gar nichts neues zu bringen (s. Bungie :mrgreen: )

  • Bei Destiny 2 haben Dataminer eine neue Cutscene entdeckt, die wohl zeigt, wie es für die Hüter bald weitergeht. Das Video sorgt bei vielen für Gänsehaut und Vorfreude.

    Achtung – Spoiler! Weiterlesen auf eig […]

    • Splitter kommentierte vor 1 Monat

      Löst in mir gar nichts aus die Cutscene… Zumal seit Shadowkeep ja eh schon die Ganze Zeit eine Pyramide auf dem Mond abgammelt. Das Thema ist für mich schon fasst tot-getreten. Das wird schon seit den Tiefen von Forsaken angedeutet und so ein Dreiecksschiff war schon im Thronraum von Mara Sov als Projektion zu sehen (vor über 1 Jahr?). Ja mich hatte der Hype auch mal und zu Shadowkeep war der an seinem Höchsten Punkt, aber mittlerweile kann ich die ganzen Teases nicht mehr sehen…. Es nervt halt einfach nur noch.
      Wenn in den Teases wenigstens mal was neues zu sehen wäre, wie z.B. Umrisse von einer neuen Gegnerrasse oder so (Die wohl hoffentlich mit den Pyramiden kommt, ansonsten sehe ich in denen echt keinen Sinn). Aber es ist halt immer das Selbe und danach kommt doch nur wieder: Farme Beutezüge und pumpe stumpf irgendwelches Fraktalin in Obelisken/Bunker.

      So richtig los gehts mit den Schiffen eh FRÜHSTENS erst mit der Erweiterung im Herbst, wenn überhaupt. Vielleicht fällt Bungie auch noch ein vorher in der Wirrbucht noch einen Handlungsstrang aufzumachen und irgendeinen Recyclebaren Schurken aus Destiny 1 aus den tiefen des Gefängnis der Alten wieder auftauchen zu lassen. Und selbstverständlich sollte die Handlung aufhören, wenn es anfängt spannend zu werden! 😀

      • Snake kommentierte vor 1 Monat

        Der Kell der Kells ist tot. Das darfst du nicht vergessen. Wer wäre sonst noch da im Knast?

      • Neue Gegnerrasse?? Pah! Das glaube ich erst wenn ich es sehe. Wahrscheinlich wird die Dunkelheit einfach ihr Alpträume losschicken die dann Besitz von bereits bestehenden Rassen einnimmt. Die sehen dann halt etwas anders aus und sind von der Dunkelheit besessen sind aber im Prinzip recycled. Wie bei oryx mit den Besessenen oder bei Siva. Hoffentlich kommt’s nicht so aber die Erfahrung mit Bungie lässt sowas vorahnen.

  • Ein User hat seine PS4 wegen eines kaputten Laufwerks zur Reparatur geschickt. Sony schickt ihm die reparierte Konsole zurück. Er bekommt aber nicht bloß seine PS4, denn Sony hat sich etwas Nettes einfallen l […]

    • Kann ich bestätigen. Da ich meine Jugend viel am Rechner mit Videospielen verbracht habe kamen sämtliche Verwandten auch immer direkt mit ihren technischen Problemen zu mir. Hatte davon aber auch nur in den seltensten Fällen eine Lösung parat. 😆

      • Ich denke, so erging es den meisten von uns. Bei mir kam die Verwandschaft auch immer angerannt und ich bin nun wirklich kein Technik-Pro (Für Flash-Player-Updates und Austauschen der Druckerpatronen hat es aber gereicht👀).

  • Letzte Woche kam ein neues Gerücht über den Europa-Release des MMORPG Lost Ark auf und zwar durch den Publisher my.games. Wir haben nachgefragt, ob an dem Gerücht was dran ist. Das ist der Stand vom April 2020 zu […]

    • Das mit dem Gender Lock werde ich nie verstehen… Dass das hier mit Westen so ein riesen KO-Kriterium ist. Wenn die Entwickler nun mal wollen, dass Klasse X männlich oder weiblich ist, dann ist das nun mal so und sollte nicht so massiv in Kritik stehen. Manchmal macht es ja sogar Lore-technisch Sinn. (z.B. Zwerg = männlich, Amazone = weiblich) Klar ist es cool wenn man sich mit seinem Charakter identifizieren kann, aber wie die MMORPG-Community immer auf Gender Lock abgeht fand ich schon immer lächerlich. 🙄

  • Phantasy Star Online 2 ist ein Online-RPG, das bereits vor Jahren in Japan erschienen ist. Derzeit läuft im Westen bereits eine Beta auf der Xbox One. Doch die PC-Version wurde nicht vergessen und soll noch im […]

    • Da wird eher andersrum ein Schuh draus. Für gewöhnlich sind die Leute, welche viel Online unterwegs sind und mit Interessen in dem Bereich aufgewachsen sind, gut im Umgang mit der englischen Sprache. Gerade wenn man selbst auf diese Weise gut in Englisch ist und der eigene Freundeskreis sich in der selben Blase befindet unterschätzt man ganz gern mal, dass es vielen eben nicht so geht.

      Ich sehe das regelmäßig bei meiner Schwester, welche mit sportlichen und künstlerischen Interessen aufgewachsen ist und eben abseits der Schule kaum mit der englischen Sprache konfrontiert wurde. Es ist zwar jetzt nicht so, dass sie gar kein Englisch versteht, aber es fällt Ihr nicht so leicht, als dass sie beispielsweise in der Lage wäre einen Film auf Englisch zu gucken und der Handlung vernünftig zu folgen.

      • Muss nicht sein. Hatte in der Schulzeit nur Fünfen oder Sechsen in Englisch geschrieben. Ich war da echt sehr schlecht darin. Doch irgendwann in meinen Zwanzigern habe ich verstanden das es notwendig ist. Es hat sich auch irgendwann verselbständigt, so dass ich es nicht mehr bewusst lernen musste und selbst einzelne unbekannte Wörter aus dem Kontext übersetzen konnte. Welche Umstände man auch hat, englisch ist notwendig und ist eine Grundlage. Man lernt es nunmal nicht umsonst in der Schule. Die Schule bringt einen nun einmal die Grundlagen bei.

  • Das Onlinerollenspiel Genshin Impact wird aktuell von rund 500 Entwicklern produziert. Es sieht aus wie ein spielbarer Anime und soll noch in diesem Jahr erscheinen.

    Was ist Genshin Impact? Das […]

    • Sehe ich tatsächlich auch so. BotW hat bei mir irgendwie geklick, wie es noch nie ein Open World RPG geschafft hat. Ich fand es einfach deutlich besser als andere Riesen aus dem Genre (Witcher, Elder Scrolls,..). Ich kann es auch nicht genau festmachen woran das liegt, aber ich hatte einfach durchweg Spaß, ohne Downphasen und konnte es kaum weglegen, bis ich fast alles gesehen habe…
      Wenn es nun Nachschub in Form eines frechen Asia-Clons gibt nehme ich das dankend an. Bis BotW 2 wird es ja wohl noch eine Weile dauern. 🙂

      • Genau wie bei mir 😀
        Das einzige was mir bei BOTW fehlte wären auch genau die Dinge die GI angeht.
        Es klingt vielleicht komisch, aber bei BotW fehlte mir z.B. ne einfache Funktion sich ans Lagerfeuer setzen zu können…oder auf Stühle. Es gibt soviel Möglichkeiten mit der Spielumwelt zu interagieren aber diese RPG Elemente fehlten.
        Den aktuellen Gameplay Videos von GI nach, scheint hier aber auf solche Details geachtet zu werden.
        Ohnehin wenn man sich die Gameplay Videos anschaut, sieht man schon die deutlichen Unterschiede oder sogar Verbesserungen gegenüber BoTW.

        Also ich freue mich jedenfalls auf einen weiteren Vertreter auf diesem Gebiet.

        LG

  • Der Twitch-Streamer Jake „GernaderJake“ Straus (27) ist wohl der härteste PvP-Spieler bei Destiny 2. Die Trials haben seinen Kanal kräftig gepusht und ihm einiges an Geld gebracht. Doch jetzt erklärt er, was da […]

    • Dem Stimme ich zu 100% zu. Vor allem der Punkt mit dem Loot für schwache Spieler erreichbar machen.
      ich bin in einem PvE Clan und habe es letztes Wochenende nicht Zustande gebracht noch zwei andere ran zubekommen, die Lust auf Trials haben. Sind eh gerade nicht so viele aktiv wie gewohnt, aufgrund der sehr monotonen PVE Seasonaktivitäten und die die da waren wollten lieber Ihre eisenbanner-bounties auf allen Charakteren fertig machen. Klar, ist ja auch lukrativer wenn es um powerful gear geht.
      Am Releasewochenende von den Trials habe ich aber mit zwei anderen gespielt. Hat auch Spaß gemacht (auch wenn immer die selbe Map recht monoton war…). Wir waren auch gut drei Stunden dabei und unser bestes Ergebnis waren 4 Wins auf den Pässen. Auch mehrmals, aber ein fünfter oder gar 7 wins waren uns nicht gegönnt. Loot-technisch war das also für jeden von uns das Trials Scout gewehr und viele Tokens, die uns am Turm viele Duplikate des bereits erhaltenen Scout Gewehrs brachten…naja :/. Für 3 Stunden Spielzeit doch sehr mager, Klar, dass sowas schwächeren Spielern kein Anreiz ist um den Modus jede Woche zu wiederholen.

  • Viele Spieler sehnen sich derzeit nach einem neuen MMORPG, dass sie über Jahre fesselt. Doch schon länger erschien kein neuer, erfolgreicher Titel mehr. Ein Indie-Studio glaubt jedoch fest an das Genre und h […]

    • Sowohl MMORPGs als auch Hack and Slays haben typische Merkmale/Gameplay-Mechaniken usw. die es als solches definieren. Nur weil sich die Kameraperspektive ändert, wird das eine nicht automatisch zum anderen…
      Und außerdem sind das zwei Genres die durchaus auch Hand in Hand gehen können. Genre-Mixes zwischen den beiden gibt es ja schon ein Paar.

  • Die Plattform Steam verzeichnet derzeit so viele Nutzer wie nie. Ein Grund dafür ist der aktuell grassierende Virus COVID-19. Wir haben uns die 6 MMOs angeschaut, die im März 2020 die meisten Spieler auf Steam h […]

    • Das ist doch Quatsch, Destiny hat ja wohl haufenweise typische MMO Elemente, die es durchaus Qualifizieren in so einer Liste aufgenommen zu werden. Man trifft sowohl im Turm als auch auf den Planeten massenhaft zufällige Spieler unabhängig ob die mit dir in einer Party sind und man kann spontan Öffentliche Events / Eskalationsprotokoll oder ähnliches mit denen machen. Es gibt viele zeitlich begrenzte/rotierende Aktivitäten die entweder nicht immer aktiv sind/wöchentlich wechseln oder nur 1 mal pro Woche Loot geben. Die Beutezüge, welche man überall annehmen kann und zufällige unendlich absolvierbare Aufgaben zur entsprechendem Orten/Aktivitäten enthalten sind von Aufbau und Zweck ja wohl auch typisch MMO.

      Die einzige Gemeinsamkeit, welche ich zu Borderlands sehe ist, dass beide Shooter sind, in dem es Loot gibt… Aber Destiny ist ein MMO/Shooter während Borderlands 3 ein klassischer Loot-Shooter ist. Borderlands ist außerdem sehr Storybezogen, während Destiny eher Aktivitäten-orientiert ist.

  • Aktuell klagen zahlreiche Hüter über die neuen legendären Waffen, die mit der Season 10 bei Destiny 2 neu hinzugefügt wurden. Sie alle hätten eine nervige Schwäche, die es vor der Saison der Würdigen so nicht […]

    • Ich finde gar nicht, dass nur weil die klassischen Nachladeperks+DMG Perks nicht mehr zusammen vorkommen, auch automatisch die Waffen nutzlos sind. Beispielsweise habe ich vor zwei Tagen die „Dire Promise“ mit Overflow und Swashbuckler gefunden und die geht im PvE echt mega gut ab. Außerdem gibt es auch viele sehr unterschätzte Perks, die nun eventuell wieder mehr Beachtung bekommen. Z.b. empfand ich schon immer die Automatikgewehr Kombo: Zen Moment + Rampage/Swashbucker echt richtig gut.
      Um an Nachladetempo zu kommen kann man ja auch mal die ein oder anderen Exo-Rüstungsteile aus dem Tresor holen oder man rennt z.B. als Warlock auch mal außerhalb des Raids mit Luna-Boots rum.
      Ich sehe es auf jeden Fall nicht so düster. 🙂

      • Auf Nachlade-Perks schaue ich schon lange nicht mehr, da die erweiterten Mods auch recht stark sind und ohne Bedingungen funktionieren.

      • Du findest es also nicht schlimm, dass keine Nachlade+DMG-Perk Kombis mehr gehen auf den neuen Waffen. Schreibst aber direkt danach dass deine frische gedroppte Dire Promise im PVE gut abgeht, mit Swashbuckler und, jetzt aufgepasst, Overflow, einem Nachladeperk 😄

        • Mir ist schon klar, dass Overflow im Grunde auch ein Nachladeperk ist. Aber hier meckern doch alle dass die klassischen Combos mit Outlaw/Feeding Frenzy + Rampage/Swashbuckler/Killclip nicht mehr drin sind. Im Bericht oben selber wird geschrieben: „Offenbar ist es bei keiner der 21 neuen und zurückgekehrten legendären Waffen aus der Season 10 möglich, dass ein Perk für schnellere Reloads gleichzeitig mit einem Schaden-Bonus-Perk rollt“.
          Und laut den Kommentaren pusten 90 % der User hier ins selbe Rohr…

          Mein Beispiel sollte bloß aufzeigen, dass es mit den neuen Waffen auch anders geht. Overflow beschleunigt ja auch im Grunde nicht das Nachladen selbst, sondern füllt das Magazin auf anderen Wege wieder auf. 😉 Ein paar der anderen Perks gehen ja in die selbe Richting: Fourth Times the Charm oder Triple Tap. Die ganzen Perks sind alle auf den neuen Waffen. Klar, ist natürlich nicht so bequem wie Outlaw, mann muss ja schließlich was treffen…

    • Die Kostenreduzierenden-Upgrades reduzieren nur die Kosten für die jeweilige Reihe, sie stacken also nicht. Daher keine Panik, du hast nichts falsch gemacht. Aber ja, wenn man mit einer Reihe anfängt, sollte man sich zuerst die hinterste Verbesserung nehmen.

      • Danke, das mit der Kostenreduktion wusste ich nicht. Aber z.B. das Upgrade, damit Strikeabschlüsse Bits geben, wäre z.B. sinnvoll früh freizuschalten.

  • Destiny 2 ändert die Art, wie man Geld verdient. Statt auf kaufbare Lootboxen, die Glanzengramme, zu setzen, sollen Spieler künftig wissen, für was sie Geld ausgeben. Das soll ab Season 10 gelten, die am Di […]

    • Und außerdem waren auch immer komplett neue Dinge in den Engrammen. Und seit es die Event-Engramme nicht mehr gibt mag ich die Event-Wochen auch gar nicht mehr und sie sorgen eher dafür dass ich Destiny dann weniger zocke und darauf warte, dass das jeweilige Event endlich rum ist und alles wieder normal. xD
      Ich finde die Event-Kosmetics halt immer echt nicht geil und teils zu albern. Klar mit den Engrammen damals hat man sich sowas dann doch ganz gern freigespielt, aber Silber oder Glanzstaub für einen Polarbär-Gleiter ausgeben ist für mich undenkbar, erst recht für die Silberpreise. Da finde ich die normalen Schiffe und Gleiter außerhalb von Events doch immer deutlich ansprechender.

    • Na klar interessiert kaum jemanden, dass die Engramme nicht mehr kaufbar sind. Seit Shadowkeep sind die für langjährige Destiny-Spieler eh kaum interessant, weil nur alter Jahr 1 oder Jahr 2 Kram drin ist. Mein Highlight ist jedes Glanzengramm in denen anstelle eines Schiffes oder Sparrow eine Ladung Glanzstaub drin ist, und das soll schon was heißen…Zumal es ja nun auch keine Eventspezifischen Engramme mehr gibt. Denke mal die wurden aktuell eh kaum noch direkt für Silber gekauft.
      Die Zeiten in denen ich mich über Glanzengramme gefreut habe sind mit Jahr Drei auf jeden Fall verschwunden.

      Eventuell kommt ja mal in Season 10 ein Art Glanzengramm die Everversum-Kram aus der Season of Undying beinhalten. Das würde mir zumindest wieder was bringen!

  • Wer in Destiny 2 einen Besuch in den Korridoren der Zeit plant, sollte sich damit beeilen. Denn die Rätsel-Location wird nicht mehr lange verfügbar sein.

    Was ist in Destiny 2 los? Die vergangene Woche wurde v […]

    • Oder eine PvP oder Gambit Map in dem Design, irgendwas halt. Mir gefallen solche komplett neuen Umgebungen immer sehr gut und finde es schade wenn sie nur für eine einzelne Storymission genutzt werden oder gar komplett verschwinden. Das selbe dachte ich mit auch schon am Ende von Shadowkeep in dem Pyramidenschiff. Da sieht es auch mega cool drin aus, aber der Spaß ist halt auch schnell vorbei gewesen…

  • Mehr laden
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.