@spacecowboy

Active vor 2 Monaten, 2 Wochen
  • Während der Open Beta kam es in New World nicht nur zu Server-Problemen, sondern auch zu einigen Bugs und Exploits, die aus Sicht der Spieler unbedingt gefixt werden sollten. Einer der Exploits ermöglichte den S […]

    • Das ist in anderen MMOs doch normal, dass man nach mehrfachen Kills weniger bis keine EXP bekommt. Dusseliger Anfänger-Fehler vom Pvp-Team, dass man sowas nicht bedacht hat.

  • In den letzten Tagen gab es eine hitzige Rassismus-Debatte zwischen zwei Streamern, die Genshin Impact Inhalt produzieren. Darin ging es um Scheinheiligkeit und Beleidigungen gegenüber Chinesen. Doch was genau […]

    • Rassismus ist ein fürchterliche Gift. In solchen Fällen ist es auch niemals “Spaß” oder “die sind halt so”, wie man das bisweilen lesen kann, wenn solche Fälle heruntergespielt werden. Rassismus muss man immer in dem Kontext sehen, dass es dabei um Machtgefälle geht. Rassist:innen versuchen, Menschen aus der Mehrheitsgesellschaft auszuschließen, sie zu separieren und Macht auszuüben. In diesem Fall, um sie zu demütigen und sich zu überhöhen. Es bleibt ätzend und unverständlich, dass Social Media Plattformen da nicht härter gegen vorgehen.

      Eine Anmerkung noch: es gibt keinen “Rassismus gegen Weiße” oder gegen “Sachsen”, oder so. Als weißer Mensch in unserer weißen Mehrheitsgesellschaft gibt es nämlich kein systemisches Machtgefälle.

      • Beim Teil oberhalb der Anmerkung, stimme ich vollkommen zu. Bei der Anmerkung selbst, hoffe ich, dass es Ironie oder Sarkasmus ist.

        Schon allein Amerika gilt als Paradebeispiel. Als hellhäutiger Mensch mit nicht-afroamerikanischen Wurzeln wirst du in “schwarzen” Communities in einer überwältigenden Mehrheit mit Rassismus konfrontiert. So auch in Chinatown. Oder indianischen Reservaten. Weiß ja nicht wie weit du da informiert bist, aber damals wie heute, ist Rassismus multidirektional. Noch ein Beispiel: Geschichte Japans. Rassismus interessiert nicht ob du grün, blau oder rosa-türkis gestreift bist.

        Rassismus fängt schon bei Gemeinschaften an, die sich aufgrund ihrer ethnischen Wurzeln bilden. Das ist evolutionsbedingt im Menschen verankert. Der Mensch sehnt sich nach Gesellschaft und Zugehörigkeit und kritisiert was nicht seinem Ebenbild entspricht.

        Nur weil eine Gesellschaft in der Mehrheit aus z.B. “weißen” Menschen besteht, heisst es nicht, dass es keinen systemischen Rassismus gegen diese gibt. Das zu behaupten ist sehr begrenzt und nicht zu Ende gedacht.

        Selbst innerhalb einer “weißen” Mehrheitsgesellschaft gibt es Rassismus gegen “Weiße”. Ein Kaukasier gleicht ja nicht direkt dem anderen, nur weil sie “weiß” sind. Dem einen sagt man einen “Kanisterkopf” nach. Dem anderen eine “Knollennase”. Solche Vorurteile beziehen sich dann auf Menschen aus bestimmten Ländern. Das ist auch Rassismus. Rassismus gegen “Weiße”.

        Ein weiteres (wenn auch nicht leicht nachvollziehbares) Beispiel dafür, dass es “Rassismus gegen Weiße” gibt, ist die Debatte um Frauen und Männer. Manche würden jetzt sagen, dass es Sexismus ist. Jedoch ist Sexismus nicht einfach nur Geschlechtertrennung, sondern positioniert sich per Definition durch weitere Merkmale. Deswegen ziehe ich hier die Definition von Rassismus heran, da diese sich auf die äußeren Merkmale von Menschen beschränkt. So werden z.B. auch “weiße” Frauen Opfer von “weißen” Männern in Form von Rassismus.

        Grundsätzlich können wir uns aber alle einig sein: Rassismus ist scheiße – egal von wem, egal gegen wen.

  • Am 9. Juli erschien Swords of Legends Online (SOLO) auf Steam, Epic und im Gameforge-Launcher. Obwohl der Release hervorragend verlief und das neue MMORPG überwiegend positive Bewertungen bekommt, bekommt man […]

    • Bisschen schade für ein modernes MMO ist, dass man nicht wirklich eine Skillwahl hat und die Charaktererschaffung doch arg beschränkt ist.

      Ärgerlich ist, dass die Inszenierung manchmal etwas arg holprig ist. Vor allem am Anfang sind die Cutscenes etwas hektisch und lassen keinen richtigen Spielfluss zu.

      Darüber hinaus gefällt es mir sehr gut: es läuft geschmeidig, sieht gut aus und lässt einen in eine Welt abtauchen, die man nicht schon tausend Mal gesehen hat.👍

      • Ja die teilweise arg hektischen cutscenes haben mich auch gestört, aber das ist ja oft bei Chinaware so, die stehen anscheinend drauf, wenn es in allen ecken schnell blinkt und knallt.

        Aber was meinst du mit keine Skillwahl?

      • Die lediglich rudimentäre Charakteranpassung habe ich auch angekreidet. Zumal es wesentlich mehr Optionen im Shop gibt. Dies war für mich persönlich ein no-go Element 😉

  • Die 26-jährige Streamerin Jenelle „Indiefoxx“ Dagres wurde von Twitch gebannt. Nun hat sie aber einen Weg gefunden, mit Twitch-Clips doch noch Geld zu verdienen: Sie verkauft ihre „besten Momente auf Twitch […]

  • Morgen, am 9. Juli, startet das neue MMORPG Swords of Legends Online (SOLO). MeinMMO-Redakteur Alexander Leitsch hat die Beta bereits ausführlich gespielt und stellt euch einige Dinge vor, die er gerne vor […]

  • Habt ihr Lust, das neue MMORPG Swords of Legends Online zum Release zu spielen? Dann macht mit bei unserer Verlosung und gewinnt eine Vollversion des Spiels.

    Das ist Swords of Legends online: Das neue MMORPG […]

    • Ein Barde wird es werden. Finde es ganz spannend, mal wieder in ein MMO reinzuschnuppern, dass klassische Heiler:innen bietet.💉

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.