@sonred

aktiv vor 28 Minuten
  • In Destiny 2 Beyond Light (Jenseits des Lichts) erwartet euch nach einem Jahr endlich wieder ein neuer Raid. Lest, wann die Endgame-Herausforderung startet, wie der Wettkampf um den „World’s First“ abläuft und […]

    • @ Mein MMO der startschuss ist um 18 uhr. nicht 19 uhr. wir haben noch die zeitumstellung vor uns 🙂

  • Das wunderschöne Anime-MMORPG Blue Protocol gilt für viele MMO-Fans als großer Hoffnungsträger im Genre. Doch bisher galt nur der Release in Japan als gesichert. Doch aus einer Stellenausschreibung beim Ent […]

    • Ich denke das spiel KANN besser werden als Genshin. es ist ein MMO von Bandai ! und die machen die wunderschöne spiele serie Tales of.
      Klar wird es nicht soviel zeut zum sammeln und co haben denn das ist meist bei Solo / co-op spielen so. in MMO’s gibt es sowas wie in Genshin ( bzw geklaut aus Zelda BotW ) nahezu garnicht. Dafür hat ein MMO meist eine größere Länge an Spielzeit. ich bin mit Genshin jedenfalls schon durch was story und sidequests angeht.

      • Ich sagte ja, man muss abwarten, sehen was da kommt, klar, Genshin ist mehr oder weniger ein Solo Game, das ist Richtig, und da ist man eben irgendwann am Ende.

        Ich denke wir warten einfach mal ab.

        • Sanke kommentierte vor 1 Woche, 1 Tag

          Sagtest auch „ich glaube nicht“, auf den Part wird Sonred wohl geantwortet haben mit einer eigenen Meinung.
          Genshin hat eine tolle Welt aber würg ist das Gacha scheiße.

          • Okay, wenn du es mir schon so unter die Nase reibst, dann stehe ich zu meiner Meinung, und sage, nein, es wird nicht besser werden, den Genshin ist ein Solo Game, und Blue ein MMO, das ist nämlich der große unterschied, und was Genshin zu bieten hat, dieses ständige Looten aus den Kisten, Entdecken, Abenteuer, Gleiten, die ach so viele Möglichkeiten die es an jeder ecke gibt, das Kampfsystem mit den 4 Chars, die man zu jeder Zeit wechseln kann, einfach unschlagbar.

            Was das Gacha System angeht, scheiß drauf, nutze es einfach nicht, denke einfach nicht so, ich will, muss alles haben was die anderen haben, ich spiele die Chars die ich so bekomme, und habe meinen Spas damit, und sollte ich mal wieder genug Urgestein zusammen haben, dann schaue ich mal wieder, was ich so aus den Gacha System bekomme, wer weis, irgend wann habe ich vielleicht Glück, und Diluc dropt, oder so, wenn nicht, auch egal.

            Blue Protocol wird nicht besser werden, es wird anders werden, und anders als Genshin will ich nicht, Genshin ist so wie es ist, Perfekt, was ein Solo Game dieser Art besser nicht sein kann, und wenn der Hersteller das bringt was er so angekündigt hat, und darüber hinaus, wird Genshin noch viel besser werden.

            Oder es kommt so, wie es bei Wolcen war, erst ein starker auftritt, hoch-hinaus, und dann tief fallen, was wir nicht hoffen wollen.

            • Sanke kommentierte vor 1 Woche

              Jeder hat ein Recht auf eine eigene Meinung, insofern finde ich es gut wenn du dazu stehst :).
              ich bin auch eher bei Solospielen aber es gibt einige die Multiplayer schlicht vorziehen, was für mich völlig ok ist. Die Chars schnell wechseln zu können ist zumindest ein etwas anderer Spinn zu der von BotW genutzten Waffenverschleiß Mechanik die sich „ähnlich“ verhält.

              Das Gacha System ist der Zugang zu deutlich besseren Skillsets und stärkeren Figuren.
              Bei mir sehe ich es am deutlichsten an Fischl. Ihre Dupes machen es erst richtig möglich sie Aktiv zu spielen weil es ihren DMG von standart Angriffen um ca. 26% erhöht + ein guter Buff zu den Skills (AoE fähig + DMG pushend), ohne war es mir immer zu tief um die aktiv als Main DD zu nutzen und mit dem nächsten Update (wenn echt ein ASPD Nerf kommen sollte) könnte es auch wieder so sein.

              Das ist nur so wichtig weil Spiral Abyss 9 eine der wenigen guten Urgestein Quellen ist im Spiel.
              Heute Morgen habe ich noch Spiral Abyss 7 freigeschaltet und das baut auf Crit wie alle meine Damage Dealer es bereits vom loadout tun, während 6 voll auf Skill spammen ausgelegt war.
              Es gibt einen Youtuber, Enviosity, der Videos zu den unterschiedlichen Spiral Abyss Ebenen ab 7 machte nur mit den Gratis Figuren/Equip das jeder zusammen kriegen kann, sprich 7 Chars (Protagonist, Amber, Keya, Lisa, Xiangling, Barbara und Noelle) und keine 8. Der spielt extrem gut und nutzt absolut alles was er zur Verfügung hat und kann grade so gewinnen, muss aber auch ein paar gute Drops gehabt haben für die Sets von Quests.
              Besonders sein Tip zum Speer für Xiangling ist gut, Crescent Pike.
              Erklärung zum Speer:
              Der Effekt problemlos dauerhaft an sein nennt 20%+5% je Skill Upgrade (Dupe).
              Der Effekt erhöht nicht 20% vom Angriffswert der Figur sondern ist ein Extra Treffer mit 20%. Davon profitieren besonders Figuren die schnell viele kleine Treffen landen wieXiangling, wenn ihr Talent 60% vom Angriff der Figur nutzt kommt je Treffer ein neuer hinzu mit 20%, sprich der Schaden steigt um 33% bis 66%.
              Es ist unabhängig vom Talent Level skaliert aber mit Angriff, Crit ect pepe und weil es eigenständig Schaden macht kann es unabhängig critten was es gut macht um den DMG über Zeit etwas auszugleichen.

              Ich bin derzeit 37 in Genshin und habe fast die ganze Welt recht ordentlich durchlaufen, die Kisten die ich noch finde sind selten und mache vielleicht 4-8 Urgestein mit neu aufgetauchten Kisten am Tag, je nachdem wie viel Zeit ich habe und aufgetaucht ist. Das ist keine gute Quelle.

              So gut wie Genshin im Open World und vielen Gameplay Elementen ist so schlecht sind ein paar Kern Parts die monetarisiert wurden.

              Monatskarte ist hui aber der Battlepass ist pfui.
              Wir starteten 2 Wochen verspätet da unser Timer identisch mit dem aus China ist, aber man kann notfalls ja noch einmal zahlen um das gekaufte dann auch zu kriegen = doppelt kassiert. Nur kaufen wenn man bereits alles freigeschaltet hat!

              Resin ist ein System was dort nichts zu suchen hat, maximal sollte es die AR Exp reduzieren je Aktion und den Loot um einen Weltenrank nach unten schrauben wenn es alle ist.

              Vieles ist zeitlich begrenzt, nicht nur Event Banner mit besonders nützlichen Dingen sondern vor allem Kaufoptionen im Shop. So gibt jeder Wunsch Sternenstaub und 4*+ geben Sternenglitter… aber mit Sternenstaub kann man nur 5 je Monat kaufen und Glitter bei einer 4* ist 2/5 eines Wunsches alle 10 Wünsche.

              Gutes Spiel das von diesen Sachen halt leider deutlich runter gerissen wird.
              Wünschte mir man hätte es deutlich ähnlicher an einem normalen Konsolen Spiel angesiedelt ala:
              Gratis = die selben Figuren wie bis jetzt auch.
              40€ = ein bis zwei 4* Figuren und eine 5* Figur je Stadt im Spiel.
              5€/10€ = je 4*/5* Figur als DLC mit jetzigen Banner Figuren weiterhin zeitlich begrentzt.
              Je Figur die man kauft schaltet man das persönliche Quest und eine 4* Waffe frei sowie die Möglichkeit eine für die Figur gute 5* Waffe freizuschalten.
              Waffen würde man freischalten indem man die Blueprints per Primogems freischaltet statt diese auf Wünsche zu nutzen.
              Dupes wären überflüssig bei beiden und man würde halt mehr andere Mats benötigen.
              Viele würden garantiert die 40€ zahlen und hier und da mal einen 10€ Schein da lassen, einfach durch die Masse von Spielern die das nutzt würde es sich sicherlich lohnen.
              Weiterhin würde man Kostüme anbieten können Optional für 2,50€ bis 5€ und ggbf Materialien und Mora gegen €.

              Ich hoffe das Mihoyo die Kurve kriegt und zumindest € Preise und die Wunsch Ergebnisse nach oben verbessert, dann bin ich auch bereit etwas zu zahlen.
              In China hat das Spiel btw eine 4,7 von 10 Wertung.
              (Google: Reddit Genshin Impact China 4,7, keine lusten auf Freigabe wegen Link zu warten)

  • Mit Anschuldigungen gegen den Destiny-2-Streamer „SayNoToRage“ begann vor 2 Wochen die Welle von Vorwürfen und Skandalen im Gaming. Der Streamer beteuerte in einem neuen Video nun seine Unschuld und hält die V […]

    • „Er sagt, ihm sei vor 2 Jahren klar geworden, was für einen Schaden er anrichtet und welch furchtbares Leben er lebt. Danach habe er sich in Therapie begeben. Seine Handlungen aus der damaligen Zeit seien unentschuldbar.“

      Wo hat er je gesagt er habe zugegeben ein Sexualstraftäter zu sein ?
      Laut seiner aussage im Video und auch seinen Streams ging es immer nur darum das er zu viel trinkt und viel in seiner ehe kaputt gemacht hat und er deswegen in Therapie ist.

      also hör doch bitte auch es so hinzustellen als würde er die therapie machen, weil er wen vergewaltigt / missbraucht hätte.
      Beweise dann posten danke.

      • Da du auch hier so „Sachlich“ bist, würde ich dich gerne darauf hinweisen:
        „also hör doch bitte auch es so hinzustellen als würde er die Therapie machen, weil er wen vergewaltigt / missbraucht hätte.“ Also ich weiß ja nicht welchen Text von Bernd du gelesen hast, in dem oberen Text Zitiert er nur aus nem Mein-MMO Bericht und weißt darauf hin, dass es komisch ist wie SNTR jetzt auf einmal reagiert.
        Er hat mit keinem Wort gesagt, aus welchen Grund heraus er zur Therapie geht und das auch nicht im Ansatz angedeutet. Und ich hab ja schon in meinem anderen Text erklärt, weshalb grade von dir die Aussage „Beweise dann posten danke.“ ziemlich unpassend ist.

    • In seinem 1ten Statement hat er sich nur über seine Verfehlungen als verheirateter man entschuldigt. er hat nicht 1 mal erwähnt, dass er die Frauen sexuell belästigt hat, sondern er erinnere sich anders an die Vorfälle und dafür wurde er auch vom Internet Mob kritisiert mit bla bla er lügt wir glauben allen anderen die nur einen Brief geschrieben haben aber nicht 1 Beweis gezeigt haben. Er dagegen hat selbst im 2ten Video angekündigt das er eine Stellungnahme via eines Videos veröffentlichen wird wie er die dinge sieht und co.
      Also ist dies auch keine Überraschung.
      Die ersten 2 Videos kannst du auch gerne so sehen das er erst einmal seine Familie schützen will, denn in den USA sowie auf der restlichen Welt wird mit angeblichen sexuellen Straftätern gerne erst schießen und dann nachfragen / prüfen verfahren. stell dir vor ein Mob wäre vor seinem neuen haus aufgetaucht, weil sich eine *besorgte Bürgerin* auf twitter mit seiner Adresse meldet und er angegriffen wird und co.

      • Er hatte ein Video gemacht indem er sich sogar bei den Frauen entschuldigt im Nachhinein hat er das Video aber wieder gelöscht. Das war noch vor dem von dir beschriebenen 1. Video… aber jo.

      • Ich kann dazu nur sagen, dass ich zB auch die Videos von Azetcross und MTashed zu dem Thema kenne. Aztecross berichtet davon, dass er schon 2018 auf einer der GuardianCon von Blessious gewarnt wurde, seine Frau nicht mit SayNo alleine zu lassen da sich dieser „innappropriate“ gegenüber Frauen verhalte und dies schon mehrfach getan habe.

        • Und genau das ist hier das problem, jeder kann was sagen er hat das und das gemacht, aber SayNo hat in seinem 3ten Video halt beweise vorgelegt wo besagte personen noch total liebe mit herzchen und einladungen per whatsapp und sonstige nachrichten bekommen hat wo privat waren also nix öffentlich in nem forum oder discord. selbst fotos nach besagten *unsittlichen verhalten * wo sie sich umarmen oder sie sich halb auf ihn stürzt gibt es. und mir kann keiner sagen das man sich halb wem an den hals schmeißt und behauptet ich habe mich total unwohl gefühlt die ganze zeit über, dann hält man abstand.

          • Da du so beherzt dabei bist um ihn zu schützen (was ja schon eigentlich gegen die von dir geforderte neutralität geht) möchte ich dich an der Stelle hinweisen: Selbst wenn die Fotos real sind von Zeitlichen her etc. ist das ebenso kein Beweis für seine Unschuld. „und mir kann keiner sagen das man sich halb wem an den hals schmeißt und behauptet ich habe mich total unwohl gefühlt die ganze zeit über, dann hält man abstand.“ schon witziger Absatz wenn man das hier bedenkt: „Und genau das ist hier das problem, jeder kann was sagen er hat das und das gemacht, „.
            Nehme es mir nicht übel, aber du kannst nicht von anderen verlangen das neutral und Sachlich zu betrachten aber selbst dann alles andere als neutral da ran gehen. Um abschließend noch auf deinen Text einzugehen, das mag paradox klingen, aber viele Opfer verhalten sich vor ihren Täter genau so. Andere wurde sogar schon von ihrem Partner Sexuell genötigt etc. und leben trz weiter mit dem zusammen. Sowas wie Stockholm Syndrom o.Ä. sind weiter verbreitet als man denk. Deine Beweise sind also genau so wenig Beweise für irgendwas, wie der Text vom Bernd.

  • Der Twitch-Streamer „SayNoToRage“ ist von Bungie jetzt zu einer Person erklärt worden, mit der man nicht mehr arbeiten will. Dabei ist der einer der größten Streamer zum Shooter Destiny 2. Aber es sind einige […]

    • Sonred kommentierte vor 4 Monaten

      Also mal ganz ehrlich.

      1: hat er zugegeben das er die haare einer anderen Streamerin angefasst hat und zugegeben das es falsch war.

      2: hat er gesagt er habe seine Hand nicht auf das Bein der streamerin gelegt sondern hatte seine Hand auf dem Tisch und sein arm berührte sie seitlich.

      3: er hat niemals jemanden nach Sex gefragt und Co, sondern sexuelle Witze gemacht als er angetrunken und high war.

      4: würde er ein weiteres Video veröffentlichen zu gegebener Zeit wo er die Dinge klarstellt wie es laut seiner Erinnerung vorgefallen ist.
      Das hier erstmal jedem anderen Wort für Wort alles geglaubt wird ohne es überprüfen zu können. Da könnte ich auch sagen, dass mich sonst wer vergewaltigt hätte. Es gilt immer noch der Grundsatz: In dubio pro reo („Im Zweifel für den Angeklagten“)

      Ich finde es schon arg krass das im Artikel gesagt wird er habe alles zugegeben das ist schlichtweg falsch.
      Und zu den netten Personen hier die meinen man könne als Kerl nicht vergewaltigt werden ihr habt 0 plan vom Leben.

      Außerdem müsste sich 80% der Männer dieser Welt wegen sexueller Belästigung angeklagt fühlen, wenn sie eine Frau angemacht hätten, dumme Witze wie du hast einen geilen Arsch gerissen oder dumm wen nach gepfiffen zu haben.

      Nutzt mal euer Hirn und denkt nach bevor ihr Bullshit schreibt

      • Schuhmann kommentierte vor 4 Monaten

        Ich hab das Video gesehen. Das steht im Artikel:

        In einem neuen, längeren Video gesteht SayNoToRage seine Schuld ein (via youtube). Er sagt, ihm sei vor 2 Jahren klar geworden, was für einen Schaden er anrichtet und welch furchtbares Leben er lebt. Danach habe er sich in Therapie begeben. Seine Handlungen aus der damaligen Zeit seien unentschuldbar.

        Der Streamer erklärt dann im Video ausführlich, wie er die einzelnen Vorwürfe sieht. Er sagt, in seiner Erinnerung hat er keinen ungewollten, körperlichen Kontakt initiiert, aber er habe sich „viel zu gemütlich“ in der Nähe von anderen verhalten. Auch das Greifen nach den Haaren gesteht er ein. Das sei alles falsch gewesen.

        Das ist nicht „er gibt alles zu“ – das ist „er gesteht seine Schuld ein“, erklärt dann einzelne Vorwürfe und relativiert die auch. Aber 90% des Videos sind „Es tut mir leid, es war falsch.“

        „Außerdem müssten sich 80% der Männer wegen sexueller Belästigung angeklagt fühlen“ -> Wenn du in einer Bar eine Frau anmachst, ist das eine andere Situation, als auf einem Streaming-Event.

        Das hier ist ein ähnliches Problem bei Louis CK _> Der professionelle Kontext macht es so problematisch. Das waren keine „Partygänger, die sich in einer Bar amüsierten“, sondern die waren da auf einem Event, um als Influencer zu arbeiten.

        Das ist übrigens auch der Knackpunkt bei „sexueller Belästigung“ -> Es geht da eben nicht um „Ein Mann macht eine Frau auf eine Party an und holt sich einen Korb“, sondern es ist zu weiten Teilen „Ein Mann in einer Machtposition macht eine Frau, die ihm untergeordnet ist, am Arbeitsplatz an.“ Es geht viel stärker um den Kontext als um die eigentliche Handlung. In welchem Verhältnis steht man zu der anderen Person?

        Wenn ich auf einer Party eine Frau anmache und einen Korb bekomme, ist das keine sexuelle Belästigung. Das ist halt peinlich, aber gesellschaftlich akzeptiert. Wenn ich aber im Büro als Chef einer Angestellten nachstelle, ist das ein Problem.

        „Als Kerl nicht vergewaltigt werden“ – Ich denke, das hängt stark von den eigenen Erfahrungen und dem eigenen Körperbau ab, ob man sich das vorstellen kann oder nicht. Wenn du als 50kg-Mann durch die Welt läufst, siehst du Sachen anders, als jemand, der 120kg hat. Klar, es ist dann immer ein Problem, von sich auf andere zu schließen, aber ich finde es nachvollziehbar, dass sich das einige einfach nicht vorstellen können, weil ihr persönliches Empfinden weit von so einer Situation weg ist.

        • Marki Wolle kommentierte vor 4 Monaten

          Bei deiner Erklärung gehe ich mit!

          Du schriebst ja das er einzelne Vorwürfe auch relativiert hat, ich möchte Ihn auch überhaupt nicht in Schutz nehmen, allerdings hatte er bereits mit dem ersten Vorwurf verloren, vor allem wundert es mich das die Damen öffentlich an die Sache rangegangen sind, egal was er auch gemacht hat so ganz traue ich dem Braten nicht!

          Auch wenn sich seine Taten absolut nicht gehören, hat man nun Vergeltung geübt, mehr sage ich dazu nicht!

          • Schuhmann kommentierte vor 4 Monaten

            Das war offenbar etwas, das schon länger gegärt hat, wenn er tatsächlich Hausverbot auf diesen Events hat wie der GuardianCon. Das würde auch erklären, warum Cozmo sagt: „Wir arbeiten schon lange nicht mehr mit ihm zusammen.“

            Das könnte heißen: Intern hatte Bungie den schon überall ausgeladen, weil Beschwerden über ihn kamen – jetzt wurde es eben öffentlich. Die Vorfälle waren offenbar alle 2018 und vorher.

            Also so les ich zwischen den Zeilen der Äußerungen.

            Und als jetzt eine Streamerin, offenbar bewegt von The Last of Us, damit an die öffentlichkeit ging, war das wie ein Bannbruch. „Rache genommen“ – ich weiß nicht. Das ist mit diesem #MeToo einfach eine Bewegung, dass solche Fälle an die Öffentlichkeit kommen. Das waren einige Sachen, die schon Jahre zurücklagen bei Promis. Davon profitiert jetzt keiner so richtig. Ich denke die Frauen wollten das von der Seele bekommen.

            • Marki Wolle kommentierte vor 4 Monaten

              Ungeachtet seiner Taten, aber „Von der Seele bekommen“ und „Öffentlich“ geht bei mir nicht zusammen, es musste denjenigen klar sein was es bedeutet sowas öffentlich zu machen, wie gesagt ohne Bewertung!

              • Aber dem müsste ja auch klar sein, dass man sich so nicht verhält. Selber Schuld. Kein Mitleid mit dem. Hätte seine Mutter ihn besser erziehen sollen.

        • Sonred kommentierte vor 4 Monaten

          Laut King Gothalion der Mixer Streamer ging das eben nicht nur auf events, sondern auf bei King Gothalion zuhause wo er mal zu einer Party eingeladen war und dort soll auch was passiert sein. Also nicht nur beruflich.
          Wie kann ein Streamer dem anderen im Rang übergeordnet sein? weil er mehr verdient? weil er männlich ist?

          Ich will ihn gar nicht verteidigen aber man MUSS schon beide Seiten hören und nicht einfach auf ihn schießen sein Leben zerstören evtl. auch seine Ehe, indem man sofort, nachdem eine Frau oder 5 sagen hey der hat mich belästigt. Frauen gehören in Schutz genommen keine frage.

          ABER, es gibt einfach zu viele Lügen und Menschen die Aufmerksamkeit wollen im Internet denn hier sind sie ja anonym.

          Sollte er alles wirklich so getan haben sollte sich von Twitch distanzieren und weiter seine therapi machen.

          Man muss Menschen nicht öffentlich vor der ganzen Welt zur Sau machen.
          Und damit meine ich in jedem belang.

          • Schuhmann kommentierte vor 4 Monaten

            Laut King Gothalion der Mixer Streamer ging das eben nicht nur auf events, sondern auf bei King Gothalion zuhause wo er mal zu einer Party eingeladen war und dort soll auch was passiert sein. Also nicht nur beruflich.

            Ja, gut. Das macht’s ja nicht besser, wenn es AUCH auf Partys passiert.

            Hier geht’s ja explizit um so Sachen wie „GuardianCon“ – Events, die stark mit Destiny und Bungie in Verbindung stehen.

            Stell dir mal vor, du machst eine Firmenparty, wo du als Firma verantwortlich bist, und ein Mitarbeiter benimmt sich daneben. Das hat für den Mitarbeiter natürlich viel mehr Konsequenzen, als wenn er auf einer privaten Party Scheiße baut.

            Das ist doch hoffentlich jedem klar, oder? 🙂 Deshalb betrinkt man sich auch nicht auf Firmenpartys, wenn man weiß, dass da auf Benehmen geachtet wird. Das sind Sachen, die man als erwachsener Mensch wissen sollte.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.