@sleeping-ex

Active vor 38 Minuten
Guess who’s back? Anzeigen
  • In Destiny 2 sorgen die Trials für Rekorde, doch jetzt wettern Streamer gegen den gelobten PvP-Modus und immer mehr durchschnittliche Spieler schimpfen auch, dass Bungie nach nur einer Woche alles wieder kaputt […]

    • Vorweg, ich bin kein PvP-Enthusiast und sowohl Schmelztiegel, als auch die Prüfungen sehen mich selten von innen.

      Allerdings stehe ich tatsächlich auf Seite von EsmaraldV:
      Die Trials waren seit jeher der Elite-PvP-Modus von Destiny, Noobs sollten sich dort idealerweise gar nicht aufhalten. Nicht weil ich Ihnen den makellosen Besuch auf dem Leuchtturm nicht gönnen würde, sondern weil ich der Meinung, das es in Ordnung ist sich so etwas durch Arbeit und Engagement verdienen zu müssen. Dafür sollte im normalen Schmelztiegel trainiert werden, der optimalerweise am Wochenende von den Elitespielern befreit ist.

      Das Streamer und Sherpas sich jetzt beklagen finde ich allerdings albern. Gemäß dem Fall, in die Trials würden sich überhaupt keine Noobs begeben, dann würden sie vor dem selben Problem wie jetzt stehen – schwitzige Matches ab Beginn.

      So oder so erscheint mir die aktuelle Lösung nicht zu ende gedacht. Ist ja schön das die “normalen” PvP’ler jetzt eher die Chance auf einen makellosen Run haben, das ändert sich doch aber schlagartig wenn einmal makellos erreicht wurde.

      • Wie an EsmaraldV, ich verstehe den Standpunkt er ist aber unreal da eben bisher auch genug noobs makellos geschafft haben, die mussten diese pseudo Profis aber eben oft dafür bezahlen, das denen ihr Geschäft jetzt kaputt gemacht wird ist mir schon genug Grund das die momentane Lösung absolut perfekt ist.

        • Ist sie ja eben nicht. Die Luft am Gipfel wird dadurch deutlich dünner. Denk mal darüber nach mit wem du gematched wirst, wenn du einmal makellos erreichst.

          Ganz zurück bleiben jetzt lediglich Spieler die nicht mal die Waffe richtig herum halten.

          Das heißt nach dem ersten makellos Run werden Normales wieder von Streamern, etc. abgefarmt, wenn die nicht zufällig auf ein gleichwertiges Team treffen.

          • Dann würden die Streamer und Sherpas nicht rumheulen.

            • Die heulen ja immer rum. 😅 Und natürlich ist das Niveau jetzt mit Sicherheit gestiegen, trotzdem wage ich zu bezweifeln, dass es so schlimm ist wie es dargestellt wird.

          • Das ganze bringt einfach gar nichts, jeder schafft es Flawless zu werden, Entweder Freitag, Samstag oder spätestens Sonntag(somit landet auch jeder eh wieder im Flawless Pool, aber für diejenigen die Früh im Pool landen sind bis Montag die Games unmöglich(normalos).

            Da die meisten aber Berufstätig sind, hat man meist nur Freitag und Samstag viel Zeit… Somit war das System vom letzten Wochenende besser, da dieses System nur eine Zeitbrücke darstellt. Hierbei gibt es keine wirkliche Verbesserung am Matchmaking.
            Ja jeder kann Flawless werden, aber das ging auch definitiv letztes Wochenende. Nur jetzt darfst du nicht mehr mit Freunden zusammen spielen die schon Flawless sind, die Anzahl an Flawless Accounts(nicht Tickets) ist tatsächlich sogar zurück gegangen, da viele es ohne Hilfe nicht schaffen. Ich rede hier nicht von Carrys, aber von Hilfe mit guten Mitspielern.

      • Mac31 kommentierte vor 6 Minuten

        Das Problem dabei ist nur, für die kleine PVP-Elite allein die Trials zu pflegen, ist für Bungie nicht sehr attraktiv. Man hat ja gesehen, wie lange die Trials von Bungie links liegen gelassen wurden.
        Aus der Sicht von Bungie ist das auch verständlich, man investiert Resourcen in Pflege und Entwicklung eines Spielinhalts. Und am Ende wird der nur von ein paar Prozent der Spieler genutzt.
        Bei der aktuellen Situation sehe ich allerdings noch Verbesserungspotential. Sowohl für die Anfänger, Mittelklasse und Flawless Spieler, um diese langfristig zu motivieren. Ohne dabei den Spitzenloot aus den Leuchtturm zu sehr zu verallgemeinern.

  • Die Trials of Osiris waren ein beliebter PvP-Modus in Destiny 1, funktionierten in Destiny 2 aber nie so richtig. Bis jetzt. Mit neuen Änderungen erreicht der Modus Rekord-Werte und wird heute, am 17.9., sogar […]

    • Wenn das Team frustriert aufgibt passiert das halt wirklich nach dem Motto “Wenn wir schon nicht gewinnen, treten wir ihnen wenigstens noch den Rasen kaputt.” Ärgerlich für das bessere Team das Zeit verschwendet hat.

  • Nach Insider-Berichten hat sich bestätigt: Der Release von Battlefield 2042 wird verschoben. Der Shooter würde ein derartiges Schicksal mit vielen weiteren, großen Titeln teilen. Tarek Zehrer, freier Autor bei Me […]

    • Es wird immer seltener, dass ein Titel auch an dem Tag rauskommt, für den er angekündigt wurde.”

      Wirklich? Kommt mir ziemlich subjektiv vor. Man könnte bestimmt jetzt auch eine doppelt so lange Liste von Titeln der letzten Zeit machen, die pünktlich erschienen. 🤔

      • Das einzige Game, welches 2021, genau an dem Tag erschien, für welchen es angekündigt wurde, war Resident Evil8. Ausnahmslos alles andere wurde verschoben. Ich spreche natürlich nur von AAA Games!

        • Davon ab das ich zu faul bin diese Aussage auf Wahrheitsgehalt zu überprüfen, sollte man sich vielleicht aus gegebenem Anlass nicht unbedingt den Zeitraum 2020/2021 dafür vornehmen. 😅

          • Also in “unserem” Bereich, MMOs/MMORPGs, wird wirklich extrem viel verschoben.

            Destiny, Division, Anthem, ESO-Release für Konsolen, Lost Ark, New World – Indie-MMORPGs noch schlimmer. Crowfall, Ashes of Creation, Star Citizen.

            Was nicht so verschoben wird, sind eher klassische Singelplayer/Story-Titel wie Borderlands 3 oder sehr “serielle” Titel wie Call of Duty, FIFA.

            • Bei Star Citizen muss ich jetzt aber mal Grinsen. Hab schon unter einem anderem Artikel gefragt ab wann sowas Vapor Ware genannt wird. 😂

              Beim Rest kannst du tatsächlich recht haben, da ich abgesehen von Destiny nicht wahnsinnig viel im MMO Bereich unterwegs. Wie gesagt, subjektive Meinung. Auffällig sind die Verschiebungen in letzter Zeit, aber die sind eben auch durch die Pandemie unseres Vertrauens zu erklären. Davor hab ich das möglicherweise abgenickt weil es nicht meine Baustelle war.

  • In Destiny 2 könnt ihr euch das Exotic Agers Zepter verdienen. Für die neue Stasis-Waffe müsst ihr die Quest „Eine Aussichtslose Krönung“ schaffen. MeinMMO zeigt euch alle Fundorte der nötigen Atlasbil […]

    • Das sie ihre Cocktails gerne auf Eis hat?

    • Der Katalysator überlädt das Magazin und verleiht dem Exo mehr Power, zieht aber stückchenweise die Energie eurer Super ab.”

      Bei der Stasis Super des Warlock tangiert mich das peripher. Die nutze ich sowieso ungern. 😁

      • Oder Bottom Tree Nightstalker beim Jäger. Den spielt man ja eh meist eher wegen der Unsichtbarkeit.

        • die unsichtbarkeit nutze ich eher im oberen baum.
          Ausweichen kann schneller aufgeladen werden und durch die Exo [setze hier bitte den richtigen Namen ein] hast du sogar zwei ausweichladungen.

          EDIT: mir fällt gerade ein das es ja noch die omnicolus, oder wie sie heißt, mit zwei rauchbomben plus schadensresistenz arbeiten. ist villt doch die bessere möglichkeit 😀

          • Ich meinte das auch eher im Kontext zu GMs, so das du deine Mates auch unsichtbar machen kannst oder verwechsel ich die Bäume schon wieder? Beim Nightstalker komme ich da immer durcheinander. Meinte den mit der Rauchbombenunsichtbarkeit.

            Hab seit dem Buff gerne mal mit der Graviton Forfeit (Gravitonbuße?) gespielt und muss sagen das mir die Spaß macht. Onmicolus find ich zwar auch echt gut, aber hab damals einen Godroll Sixth Coyote bekommen, von dem ich mir schwer trennen kann.

            • ne hast schon recht, ich hab halt die omnicolus vergessen weswegen der untere baum auch sinn macht im teamplay 😀

          • “Der sechste Kojote”….*Klugschei**ermodus wieder aus*

            • Auf wen bezieht sich diese Aussage? Weil er hat schon recht, Omnicolous gibt dir doppelt Rauchbombe und Schadensresistenz. Sixth Coyote gibt dir doppelt Dodge.

              • Kommentar von Nolando…. (wir haben hier ja im Forum immer gegenseitigem Respekt, aber ab und an muss man sich auch mal auf gegenseitiger Augenhöhe veralbern. Gehört bei mündigen Kommentierenden irgendwie dazu.)

                die unsichtbarkeit nutze ich eher im oberen baum.

                Ausweichen kann schneller aufgeladen werden und durch die Exo [setze hier bitte den richtigen Namen ein] hast du sogar zwei ausweichladungen.

  • In Destiny 2 zeigt ein gemeines Video, warum ihr (kein) Gambit spielen solltet. Einem Hüter gelingt der wohl perfekte Abschuss, der das ganze Team killt, die maximale Anzahl an Partikeln stiehlt und die sichere […]

    • Das glaube ich dir nicht. Spielt an sich keine Rolle, weder für dich noch für mich oder andere, aber ich wollte es trotzdem loswerden.

    • Wer braucht schon Noobeyes?”

      Ganz genau! Eine gepflegte Salve aus der Ward-Cliff tut es auch. 😂

      An und für sich find ich den Modus wie er jetzt ist ganz nett weil kurz und knackig, auch wenn es keinen richtige Grund gibt ihn zu spielen.
      Aber ich vermisse ehrlich gesagt die Rollen aus Gambit Prime. Ich hatte früher diebischen Spaß daran als Invader-Titan einfach die gegnerische Bank zu bubblen und jedem der damit nicht einverstanden war eine Abreibung zu verpassen.

      • Jawoll! Das habe ich auch gerne gespielt. Lustigerweise bekommt man ab und an sogar Nachrichten von Usern, die einen fragen, wo man denn denn Umhang mit der Schlange bzw. Helm mit dem jeweils unterschiedlich farbigen Mundtuch (je nach gespielter Rolle) her hätte. Tja, hätte man mal Gambit Prime gespielt. Wobei viele den Modus ja nicht mochten; ich fand ihn aber eigentlich gut. Wenn auch eher als “Sammler”.

        Gambit an sich ist ja nicht so verkehrt, macht aber aufgrund der Engstirnigkeit (oder ist es Unerfahrenheit?) vieler Mitspieler immer weniger Spaß. Selbst der Spitzenloot oder die saisonalen Herausforderungen (Stichwort Glanzstaub) locken mich kaum noch dahin.

        • Die Sammler-Rolle habe ich auch am liebsten gespielt. Für ein Match konnte ich ein paar Kameraden überzeugen alles auf eine Karte zu setzen und 80 Partikel gleichzeitig zu deponieren. Bin dann anschließend rüber um mir das Spektakel vor Ort anzusehen. Die Oger haben das gesamte Team aufgemacht, dabei mehr als 30 Partikel vernichtet und zwei Gegner zum vorzeitigen Aufgeben gebracht. 😂

          Für den Unruhestifter-Titel hab ich mich dann auch mit den anderen Rollen beschäftigt und konnte auch allen was abgewinnen, außer dem Drescher. Der Job war meiner Meinung nach komplett nutzlos.

          Ich denke das größte Problem, gerade mit Randoms, ist die Anpassungsfähigkeit. Jeder macht er will und achtet kein Stück darauf was um einen herum passiert. Vielen wird der ganze Modus auch egal sein, die machen ihre drei Matches für den Spitzenloot und dann hat es sich. Ist halt schade für Leute wie mich, die nicht viel mit dem Schmelztiegel anfangen können, aber trotzdem eine diebische Freude daran haben menschlichen Gegnern auf der Nase herum zu tanzen. 😁

    • Du hast ein richtiges Team?

      Das muss traumhaft sein…😥

      • haha sagen wir so: besteht mein Team nicht aus min. 3 einsatztrupp-mitgliedern geh ich nicht ins Gambit 😀

        • Den Luxus hab ich jetzt wieder nachdem ich zwei alte Kumpels überzeugt habe zu Destiny zurückzukehren. In den letzten Seasons verhielt sich mein Clan in Sachen Gambit eher…widerwillig, um es mal höflich auszudrücken. Daher war ich es gewohnt meine Resets Solo zu erspielen, was spätestens auf Legendär weit entfernt von witzig war. Aber durch die Änderungen bei den Streaks und auch das man bei Niederlagen auf Legendär noch Punkte erhältst ist es eh angenehmer geworden.

          • haha ich sag jetzt mal nicht das ich seit dem 24 Juli Gambit meide 😀

            auch nicht für Spitzenloot. Auch wenn ein Team vorhanden ist und ein Sieg zu 75 gesichert ist, ich mag den modus einfach nicht mehr.

            • Ich hab mit den Titelvergoldungen wieder Blut geleckt, auch wenn es albern ist.

              • ja wie schon oben erwähnt, triumphe sind für mich nichts. was ich habe habe ich, fertig.

                ich finde manche aufgabe einfach nur zeitverschwendung 😅

                • Man steckt sich ja immer selbst seine Ziele. Das Problem ist halt leider das es in Gambit an und für sich nichts zu holen gibt. 😅

    • That’s Life – Mal gewinnst du, mal verlieren die Anderen.

      Aber Chapeau, die Nummer kann sich sehen lassen. 😂

  • In Destiny 2 sind die neuen Trials gestartet und die Hüter sind schon 92 Millionen Mal gestorben. Wir zeigen euch die 10 tödlichsten Waffen und sagen, warum der Spitzenreiter so viele Kills hat, wie Platz 2 und 3 […]

    • Gute Frage. Aber 10% kommt mir sehr hoch vor. Wir müssen ja davon ausgehen das auch ein recht hoher Anteil der Schmelztiegel-Bewohner komplette Raid Verweigerer sind.
      Davon ab, der Besitz allein würde die Statistik doch ebenfalls verfälschen. Im Besitz bedeutet ja nicht automatisch auch im Einsatz.

  • Ein gutes Gaming-Headset begleitet euch im HomeOffice und beim Zocken. Doch die Suche nach dem perfekten Gaming-Headset kann lange dauern, musste MeinMMO-Redakteur Benedikt Schlotmann feststellen.

    Ein […]

  • Mehr laden
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.