@skinabilly

Active vor 1 Woche, 2 Tagen
  • Das neue MMORPG New World von Amazon ist schon jetzt ein riesiger Hit auf Steam. Unser Autor Schuhmann glaubt: Für so einen MMORPG-Hit war die Zeit seit 5 Jahren reif. Doch die großen Studios im Westen wie B […]

    • Ich lese die Kommentare und hier und da stimme ich zu hier und da nicht. Was auffällt ist, “wenn die Spieler gehen”. New World ist ein Nischen-MMO was die Art und Weise angeht und wird auf längere Zeit wahrscheinlich Spieler verlieren, was aber egal ist. Es ist gekauft worden und damit haben selbst Leute die wenig Spielen oder irgendwann gehen schonmal Geld in die Kasse gespült. Aber was NW am Leben halten wird ist eine Core-Community, ähnliche wie bei PoE. Und diese Corecommunity muss “bespasst” werden denn diese Kauft sich letztlich Skins oder Pakete. Wenn ich am überlegen bin wie oft ich zu PoE zum Seasonstart mir Pakete geholt habe ect. bla. Wenn NW sowas ähnliches schafft und nicht Hinz und Kunz hinterherrennt wird es sich sehr lange halten, denke ich.

  • Call of Duty: Vanguard ist noch nicht erschienen, sondern befindet sich aktuell noch in der Testphase. Viele Fans tauchen aber schon in die verschiedenen Multiplayer-Modi ein. Allerdings wird der Spaß getrübt, d […]

    • Azzgara kommentierte vor 1 Monat

      Kann man für Konsolen nicht einfach eine Software schreiben welche, wenn ein Cheatprogramm entdeckt wurde, einfach die Konsole einfach überhitzen lässt? Also soweit dass das Gerät kaputt Wenn sowas die Runde macht würden glaub ich sehr schnell alle die Cheaten wollen ihre Programme ect. entfernen weil eine neue Konsole echt teuer ist.

      • dxd28348 kommentierte vor 1 Monat

        Weil einfach einfach einfach ist?

      • Zord kommentierte vor 1 Monat

        Das ist zum einen Vorsätzliche Sachbeschädigung und vermutlich eine Straftat in den meisten Ländern, dazu kommt das ja auch das System fälschlicherweise jemanden als Cheater erkennen wird der ein völlig harmloses Tool laufen lässt. Wie würdest du dich fühlen wenn deine Konsole kaputt geht weil die Cheat Erkennungssoftware einen Bug hat?

        • Azzgara kommentierte vor 1 Monat

          Hab nur nen SNES und ne Megadrive. Und Cheaten ist auch eine Straftat.

          • Holzhaut kommentierte vor 1 Monat

            Cheaten ist natürlich keine Straftat, so ein Quatsch.

            • Azzgara kommentierte vor 1 Monat

              Echt, seltsam § 303 a I StGB sagt mir aber was anderes. Nur weil du keine Anzeige bekommst heißt das nicht das du keine Straftat begehst.

              • Holzhaut kommentierte vor 1 Monat

                Ich stell ja gar nicht in Frage dass der Paragraph dir etwas anderes sagt, aber das ist wohl eher ein persönliches Problem.

                • Azzgara kommentierte vor 1 Monat

                  Warum sagt er mir etwas anderes? Cheaten ist die rechtswidrige Veränderung von Daten. Also ist es eine Straftat. Aber mal andersrum, was sagt dir den der Paragraph?

  • Während der Open Beta kam es in New World nicht nur zu Server-Problemen, sondern auch zu einigen Bugs und Exploits, die aus Sicht der Spieler unbedingt gefixt werden sollten. Einer der Exploits ermöglichte den S […]

    • Ja ich hoffe doch das es in Beta -und Testphase solche Spieler gibt die sowas zeigen und Melden bevor die Spiele rauskommen. Und auch nach Release gibt es genug Spieler die sowas finden und Melden. Da gibt’s doch auch in WoW eine Spieler der unmögliche Sachen versucht, welche meist klappen und diese werden dann von Blizz zu 90%gefixt. Selbiges gibts bei LoL auch.

  • Im reddit zu The Elder Scrolls Online wird derzeit über die Mentalität von Veteranen in Dungeons diskutiert. Dabei wird sich vor allem über fehlende Rücksicht auf Neulinge beschwert. Die können jedoch durch unbe […]

    • Und genau dieses denken ist das Problem, nicht nur in ESO. Ich, ich, ich. An andere denken und Rücksicht nehmen existiert nicht mehr. Und ja ich verstehe dein Argument aber dann MUSST du dir eine feste Gruppe suchen oder damit Leben das du als A-loch dastehst, in den Spielen.

      • Ja, da gebe ich dir recht, ich spiele Teso nicht. Mittlerweile spiele ich nur noch in festen Gruppen.

        Oder ich nehme mir am We die Zeit und biete Neulinge Einstiegsmöglichkeiten mit Erklärung an.

      • Ich, ich, ich. An andere denken und Rücksicht nehmen existiert nicht mehr. Und ja ich verstehe dein Argument aber dann MUSST du dir eine feste Gruppe suchen

        Ja aber Moment mal. Derjenige, der die Quest machen will, macht diese doch auch für sich und nicht weil er dabei an andere denkt und würde das “Problem” ebenfalls damit lösen, wenn er sich eine feste Gruppe mit gleichem Spielstil suchen würde.

        Bin auch der Meinung, dass man auf jemanden warten sollte, der in den Chat schreibt, dass er die Quest macht. Aber es geht ja oft nicht nur um die Quest. Dann gibt es bspw. auch die Spieler, die jeden einzelnen Mob aufgrund der EXP killen wollen und wieder andere suchen Chests, weil da ja neben Gear (das jeder aus der Pilzgrotte längst hat) auch 100 Gold drin sein könnten und am besten sitzen sie dafür dann noch 2 Minuten vor der Chest und versuchen sie zu knacken. Wieder andere drehen zum zwanzigsten Mal jeden Stein in den Spindeltiefen um, falls hinter diesen irgendwann mal was neues zu erkunden ist…

        Aus meiner Sicht ist das kein einseitiges Problem. Dungeons sind halt für viele eine Aktivität, die sie aus verschiedenen Gründen grinden und umso schneller man ist, desto effektiver grindet man eben. Dieser Punkt wird immer dazu führen, dass Spieler Dungeons auf unterschiedliche Art und Weise clearen wollen.

        • Einseitig sicher nicht, aber es kommt leider ziemlich oft vor das sich High-Level Spieler rücksichtslos verhalten. Wenn mir ein Neuling in meinem Spiel sagt das er Anfänger ist dann mach ich langsamer und sag ihm sogar wenn er fragen hat kann er jederzeit zu mir kommen. Wenn ich Speedruns oder ähnliches machen will suche ich mir keine Randoms sondern frage in entsprechenden Channels/Städten ob Leute mitmachen wollen. Ich schau mir aber auch als Anfänger alles an und sage auch bescheid wenn ich das erste mal irgendwo drin bin. Wurde deswegen auch schon öfter in div. Spielen aus Gruppen geworfen. Was den Spielspass extrem trübt. Und Anfänger die keine bis kaum Ahnung haben zu sagen die sollen sich in Gruppen zusammenschließen anstatt das es etablierte Spieler machen. Ist absolutes Wunschdenken, wenn es ein Gruppensuchtool gibt.

          • Einseitig sicher nicht, aber es kommt leider ziemlich oft vor das sich High-Level Spieler rücksichtslos verhalten.

            Oft kommt es vor, dass sich dann Neulinge auf diversen Plattformen beschweren, weshalb der Eindruck häufig entsteht, dass sich Endgame Spieler oft rücksichtslos verhalten. Weißt du, was bspw. auch rücksichtslos ist? Ich habe die Tage ein Vet DLC machen wollen und hab mich dafür in der Warteschlange angemeldet. Als DD wartet man dafür gerne mal 20+ Minuten. So, dann war da ein Tank mit etwa 300 CP drin. Da hatte ich schon Bauchschmerzen. Sind natürlich instant beim ersten Boss gewipt, weil der Tank nicht im Ansatz eine Mechanik beherrschte (sollte man eigentlich auch als Anfänger auf normal lernen, nicht auf veteran). Und weißt du, weshalb? Wahrscheinlich hat der gute Tank im Netz wieder irgendwo gelesen, dass Monster Set XY aus Vet DLC Dungeon XY das beste ist und wenn er nicht solange in der Warteschlange warten möchte, er einfach als Tank reingehen soll. Die Gruppe konnte ich nach 20 Minuten Wartezeit verlassen, weil es keinen Sinn macht einen Tank zu kicken, da man meist genau so lange auf einen neuen warten muss und dabei nur doof im Dungeon stehen bleiben kann.

            Stell ich mich jetzt hin, wie rücksichtslos Neulinge ständig sind? Nö, weil man das pauschal einfach nicht sagen kann. Zudem spiele ich MMOs nun auch schon länger und irgendwann sollte es einem auch einfach mal klar sein, dass man in festen Gruppen spielen sollte, wenn man Mitspieler mit ähnlichem Spielstil haben möchte. Das habe ich eben genau in diesem angesprochenen Vet DLC Dungeon wieder gemerkt.

            • Willst du grade das Fake-Tankproblem in ESO vergleichen mit dem durchrushen von Highger-Spielern? Wow, was für ein vergleich. Der hinkt ja dermaßen. Aber ja bei einer Sache gebe ich dir uneingeschränkt recht. “Item x aus Dungeon y ist das must-have, ohne das seit ihr schmutz”. Guides und kurze 3min Videos mit “1kk DPS with this Build” sorgen halt dafür das Anfänger dies Nachbauen wollen bzw. ihnen suggeriert wird das sie das müssen. Und dann passieren halt Situationen wie deine. Und ja als Anfänger gehe ich nicht auf höherer Schwierigkeitsstufe in ein Dungeon/Raid ohne vorher im normalen Modus da mehrmals durchgerannt zu sein oder im Falle von Raids mir Videos der Bossmechaniken anzuschauen. Aber ich bin auch jemand dem bewusst ist das ich in einer Gruppe spiele und stupider Egoismus niemanden voran bringt.

              • Nein, in dem genannten Beispiel ging es nicht um einen Fake Tank. Es war ein Anfänger und so wie er den Eindruck machte, hatte er trotz low CP das Dungeon noch nicht mal auf normal getankt. Der Vergleich hinkt meiner Ansicht nach überhaupt nicht, nur ist er eben genau umgekehrt.

                “Und ja als Anfänger gehe ich nicht auf höherer Schwierigkeitsstufe in ein Dungeon/Raid ohne vorher im normalen Modus da mehrmals durchgerannt zu sein”

                Passiert halt aber ganz einfach durchaus auch häufig. In Vet Pledges sehe ich auch häufig Spieler mit CP 100 – 150 herumturnen, weil sie wahrscheinlich irgendwo gelesen haben, dass man auf Vet schneller die Unerschrockenen levelt und die Vet Dungeons angeblich eh nicht schwer sind, weil irgendjemand auf Facebook sagt, man kann schon ab CP 50 in Vet Dungeons. Aber dass derjenige dann lediglich durchgecarriet wird, erwähnt niemand.

  • EVE Online bekommt mit Quadrant 3 einen komplett neuen Einstieg. Wir von MeinMMO verraten, was sich verändert und für wen sich das MMO lohnt.

    Was ist neu am Einstieg? EVE Online möchte seinen Spielern mit de […]

    • Das Problem an Anfängercorps, welches ich jedes mal wenn ich das Spiel angefasst habe hatte und das waren die letzten 5 Jahre einige male ist, Mach mal Bergbau. Egal in welcher deutschen Corp ich war “mach mal Bergbau”. Und wenn ich gesagt habe ich habe keine Lust auf Bergbau würde gerne mal PvP machen kam “also das musst du selbst lernen”. Also 90% aller Anfängercorps oder welche die sagen sie seien anfängerfreundlich Nutzen Anfänger entweder aus oder sind einfach nicht freundlich zu Anfängern. Hab mich im Forum auch umgehört und ich bin nicht der einzige der diese Erfahrung gemacht hat. Und sowas drückt halt meinen Spielspaß ungemein wenn ich in einem Spiel wo man alles machen kann von der vermeintlich eigenen Gruppe ausgebremst wird.

      • Ja diese Scherze kennt man leider. Das sind dann diese ka 10 Mann Corps die sich als “Anfänger Corp” geben und die Leute dann bequatschen “erstmal” auf Mining zu skillen weil ja damit Schiffe bauen würden (tun sie nicht) die man für lau nutzen könnte (bekommt man nicht).
        Tatsächlich werden die Leute als Mining Bots genutzt, die “Corp Kasse” damit gefüllt und nach einer Weile die Aktion beendet und die Leute sind mitsamt den Assets weg.

        Daher die Beispiele an Corps oben, da steht eine Ally hinter, bzw ein Block die den Spaß finanzieren.
        Bei Pandemic Horde und Brave hast halt auch einen “German Bloc” die Corps sind international aber da gibts genug Spieler die Deutsch sprechen und dich dann in die Channel umleiten. Also da nicht pauschal abwinken weil da als Sprache “Englisch” steht. 😉

        • Also ich war in einer Corp die nicht grade klein war und sich im 0.0er ein eigenes Gebiet sichern konnte. Die haben auch sehr aktiv im letzten war mitgemacht. Und ne Ally war auch dahinter, aber ich hab keine Ahnung mehr wie die hießen. Und ja war bei einer britischen Corp. Durfte mir ein zwei Sprüche als deutscher Anhören aber das war sehr schnell vorbei. Als ich bei denen gefragt habe nach PvP wurde mir ein schiff gestellt und die haben mir das tackeln step by step erklärt. War ne andere Erfahrung.

  • Battlefield 2042 ist noch nicht erschienen, doch bei einschlägigen Cheat-Anbietern ist schon jetzt ein großes Interesse an Hacks und Cheats vorhanden. Im Gespräch mit dem Experten Tom Henderson hat ein Ch […]

    • “Wenn du diese Software startest, erlaubst du uns deinen Rechner nach bekannter Software zu durchsuchen” Einfach mal reinschreiben in die ToS oder so. Liest doch eh keine Sau. Und wenn entsprechende Software gefunden wird nicht nur Bannen sondern gleich per Anwalt kommen damit der reale wirtschaftliche Schaden richtig schön hoch ausfällt. Negative Publicity natürlich sowas von. Aber ich als nicht Cheatender Gamer bin wie gefühlt 90% der Spielerschaft davon nicht betroffen. Dazu gibts einen Eintrag ins Führungszeugnis und die Zukunft im Berufsleben ist auch dahin.

      • In den ToS stehen bereits viele Verhaltensweisen, die untersagt sind und auch mittels Account-Ban bestraft werden können. Das liest aber kein moderner Spieler mehr sondern klickt einfach weiter und behauptet anschließend, daß solche Nutzungsbedingungen gar nicht existieren würden 🙈

        So wird z.B. heutzutage das Ausnutzen von Spielfehlern bereits nicht mehr als Cheaten angesehen sondern die Schuld den Entwicklern gegeben, obwohl die ToS eine klare andere Sprache sprechen. Aber die Publisher/Entwickler bannen trotz ToS-Verstoß auch nicht konsequent und folglich wird gecheatet bis das Spiel für alle ehrlichen und fairen Spieler unspielbar wird 💩

        Im Notfall waren’s “Hund, Katze, Maus…” und anstatt den Ban dann mit “Hund, Katze, Maus…” zu klären (wie von Bungie mal äußerst nett zu Bans geschrieben), wird im Bedarfsfall einfach ein neuer Account erstellt.

        Deshalb wäre meine Meinung:
        Ein Account mit Identifikationsnachweis (Post-Ident oder wie auch immer) und konsequente Bans anhand ToS. Dann wäre bei den meisten Cheatern wirklich schnell Schluß mit lustig 😜

  • Bei dem Koop-Shooter Back 4 Blood gab es in der Beta mehrere Vorfälle, in denen Zombies so klangen, als grummelten sie ein rassistisches Schimpfwort. Das will man vorm Launch noch fixen, teilt das Team von […]

  • Das Release-Datum vom MMORPG New World von Amazon Games wurde schon wieder verschoben. Es soll am 28. September 2021 erscheinen. Was grundsätzlich erstmal nach einer schlechten Nachricht klingt, könnte sich a […]

    • Also wenn ich 15 Jahre Volleyball spiele, bin ich auch ein Experte für Fußball, geil.

      • nein. das wären zwei verschiedene genre. ergibt null sinn der vergleich. lg

        • Nein, zwei Verschiede Genre wären es wenn man Volleyball/Fußball mit Schwimmen oder Triathlon vergleichen würde.
          Beides sind BALLSPORTARTEN. Also selbes Genre nur sind die Regeln Komplett anders und wie man sie spielt. Und selbst beim Fußball gibt es unterschiede die z.T dermaßen groß sind das ein Experte in dem einem kein Experte in dem anderem sein muss.

          • Der Vergleich passt einfach nicht, weil die Spiele nicht so verschieden sind wie Fußball und Volleyball. Wenn, dann wäre es Fußball und Hallenfußball. Und da können Kommentatoren nicht beides begleiten?

            • Kommentatoren sind nicht immer Experten und wenn sie die Regeln des einen oder anderen nicht kennen, nur weil beides mit dem Fuß gespielt wir. Wird das sehr holprig Und Fußball und Hallenfußball wäre ungefähr so als würdest du WoW- Classic mit WoW-BfA vergleichen, vom Prinzip her gleich aber Spieletechnisch komplett unterschiedlich. Alleine die änderungen der Skills, Skillbäume ect.

              • WoW- Classic mit WoW-BfA vergleichen, vom Prinzip her gleich aber Spieletechnisch komplett unterschiedlich.

                Also genau wie wow und nw 😉

                • Nein, und da du anscheinend sehr Begriffsstutzig bist werde ich die Diskussion hier verlassen. Um es mit den Worten meines Opas zu sagen “Wie blöde kann man eigentlich sein.”

                  Viel Spass mit deinem Begrenztem Horizont.

      • beides Ballsport. der Vergleich macht total Sinn.

        sry aber das ist nur peinlich. wow und new world sind im selben genre, die konstrukte dahinter sind gleich. fußball und volleyball werden komplett anders gespielt.

        Weil Asmongold WoW spielt heißt das nicht, dass er sich in MMORPGs auskennt.

        asmongold spielt seit jahren den ganzen tag mmorpgs und hinterfragt dinge auf einer abstrakteren ebene als die meisten spieler. warum sollte man sich dann nicht in mmorpgs generell auskennen?

  • Im Zuge des Sexismus-Skandals um Activision Blizzard zeichnet sich eine neue Wendung ab. Laut einem Blogpost von Blizzard verlässt der Präsident von Blizzard, J. Allen Brack, die Firma. Brack war vorher ein w […]

    • Du verstehst die Aussage falsch. Dadurch das dieser Ort für Männer schon ein sicherer und freundlicher Arbeitsplatz ist werden diese hier rausgenommen.

  • Die Mitarbeiter von Activision Blizzard haben eine Managerin des Gaming-Unternehmens im Fadenkreuz: Frances Townsend. Sie ist „Executive Vice President“ bei Activision Blizzard und Executive Sponsor eines Net […]

    • Die Dame kommt aus der Politik. Wenn sie dahin zurückgeht wird die Games-Branche kaum hinterhersetzen oder zu Firmen wie Monsanto ect.

  • In den vergangenen Wochen schauten immer mehr größere Streamer in Final Fantasy XIV rein und waren oft von dem Verhalten der Community überrascht. Sie wurden von den Spielern herzlich empfangen.

    Das ist pa […]

    • Ich habe leider vermehrt in den letzten Wochen mitbekommen das einige Spieler, die anscheinend neu in FF sind nicht grade nett sind. In 5 Jahren FF nie ein report schreiben müssen wegen irgendwas in den letzten Wochen 8 wegen Beleidigung/sexueller Belästigung. Mal schauen was noch kommt. Aber evtl. hatte ich auch einfach die Tage Pech gehabt.

  • Mehr laden
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.