@sirhc

aktiv vor 2 Tagen, 19 Stunden
  • Die Streaming-Plattform Twitch hat nun einige Emotes gesperrt, die im Zusammenhang mit dem Ausdruck „Simp“ stehen. Wir erklären, was ein Simp im Kosmos von Twitch überhaupt ist und warum der Strea […]

    • Das heißt jetzt simp?
      Ich werde wohl langsam alt, das erklärte verhalten eines Simp würde ich eher als fangirlen bezeichnen oder wie auch immer diese kreischenden Fans von Boybands genannt wurden.

      • Kreischende Fans von Boygroups sind meist weiblich. Aus Sicht der Musiker würde ich sie „Frischfleisch“ nennen. Ich weiß, das war jetzt nicht politisch korrekt.

  • WoW-Urvater Mike Morhaime behauptete kürzlich, dass World of Warcraft keine so soziale Spielerfahrung mehr wie zu Beginn böte. Nun schaltete sich der aktuelle Blizzard-Chef ein und widersprach dem.

    Was m […]

    • Hat der überhaupt mal WoW oder sonst ein „aktuelles“ MMO gespielt?

      Classic hat doch gut gezeigt wie antisozial das retail Spiel geworden ist, im Vergleich zu den Anfängen.

      • Also ich finde nicht, dass Retail in irgend einer Form antisozial geworden ist. Der Sozial Umgang ist nur nicht mehr so zwingen wie früher und deswegen wird er an vielen Stellen weggelassen. Ich würde es auch einfach „weniger sozial“ nennen, aber sicher nicht antisozial (was ja das absolut Gegenteil wäre!).

  • 2012 erschien das MMORPG TERA und wird seitdem ständig erweitert. 2020 jedoch drehte das Spiel nochmal auf und brachte bereits 3 große Updates. Wir haben uns TERA genauer angeschaut und verraten euch, ob es s […]

    • Werde wohl auch mal wieder in TERA reinschauen.
      Zuletzt hatte mich der extreme Grind für Durchschnitts gear gestört, welcher nötig war um überhaupt am endcontent teilzunehmen und was das gleichzeitige spielen von 2,3 Klassen unmöglich gemacht hat.

  • In Valorant sorgt schon das umstrittene Anti-Cheat-Tool Vanguard für Ärger. Denn die Software wird beim Start des PC aktiv und ließ sich nur schwer loswerden. Doch die Entwickler haben auf die Beschwerden der Sp […]

    • sirhc kommentierte vor 1 Monat

      Sieht nach einer guten Lösung aus und zu Zeiten der SSD ist ein PC Neustart auch schnell gemacht.

      Eine gewisse Skepsis ist auch immer gut und Riot macht meiner Meinung nach gerade alles richtig mit diesem neuen anti cheat Tool.

      Und all diejenigen welche Angst um ihre Daten haben und es deshalb nicht spielen und es nur haten, wenn ihr solch große Angst um eure Daten habt dann löscht bitte euer Facebook Profil, deinstalliert Whatsapp, nutzt keine Google Dienste mehr und geht am besten nicht mehr online.
      Denn diese Dienste und die dahinter stehenden Unternehmen verdienen Geld damit eure Daten zu sammeln.

      • Scaver kommentierte vor 1 Monat

        Und wenn es um Daten im Sinne von Dateien geht, dann helfen da auch Backups 🙂

  • MMOs entfalten ihr volles Potenzial oft erst nach längerer Zeit. Welche Spiele habt ihr erst nach zwei oder gar drei Versuchen lieben gelernt?

    Wir werden es alle kennen: Es kommen regelmäßig neue MMOs auf de […]

    • FF14 ARR.
      Ich war damals bei den ersten betaphasen dabei und hatte die gegebene Spielzeit voll ausgenutzt. Doch irgendwie hatte es mich nicht gepackt und ich habe es danach nicht weiter verfolgt.

      Dann hatte ich irgendwann mal etwas zu viel Zeit und Langeweile das ich mir mWn neues MMO suchen wollte, glücklicherweise war SB gerade frisch raus und mich hat das Spiel sofort gefesselt, obwohl sich der von mir gespielte Anfang seit der Beta kaum geändert hat.

  • Bei dem neuen Taktik-Shooter Valorant gibt es eine Diskussion um den Anti-Cheat-Schutz. Das Programm vgk.sys wird bereits aktiv, wenn Spieler den PC anschalten, sie müssen gar nicht Valorant starten.

    Das […]

    • Wie interagiert das mit anderen Programmen?
      Darf ich noch gefahrlos meine cheat engine in offline singleplayer nutzen ohne dafür in valorant gebannt zu werden?

  • Blizzard hat verkündet, dass die Closed Alpha zu Shadowlands, der neuen Erweiterung von World of Warcraft, bald startet. Alles, was ihr zur neuen WoW-Alpha wissen müsst und wer eigentlich teilnehmen darf.

    5 M […]

    • Macht das Hauptspiel dann überhaupt noch Spaß wenn man bereits eine großen unfertigen Teil in der Alpha/Beta gespielt hat?

  • The Elder Scrolls Online ist ab dem 1. April auf Steam, PC, PS4 und Xbox One kostenlos spielbar. Kein Scherz! Das ist der perfekte Zeitpunkt, um eines der besten MMORPGs der letzten Jahre kennenzulernen. Warum […]

    • Ich wollte dem Spiel auch mal wieder eine Chance geben, nachdem die betatests so schlecht liefen, aber als ich das bezahlmodell gesehen hatte war das Interesse ganz schnell wieder weg.

      Buy to play mit Abo Belohnung die von einem f2p Titel kommen könnten.
      Wenn man ohne Abo spielt muss man sich ständig neuen Content/dungeons kaufen.
      Muss man sich veralteten Zusatzinhalt auch noch kaufen oder wird der ins hauptspiel intigriert.
      Das alles sah auf dem ersten Blick schon stark nach weiteren verstecken kosten aus, da habe ich es lieber gleich sein lassen.

  • Wie viel Content ist „genug Content“? Müssen MMOs wirklich wochenlang ununterbrochen gespielt werden können? Wir wollen dazu eure Meinung wissen.

    Es ist das klassische Problem, mit dem ein großer Teil der Pv […]

    • Es kommt auf den Content an.
      Z.b. Betrete ich in ffxiv noch immer sehr gerne den Content von letzten addon, nämlich Baldesions Arsenal.
      Es wird für mich einfach nicht langweilig in der Woche 1-2 mal dort hinein zu gehen und mit 55 anderen Spielern einen etwas anderen dungeon zu beschreiten.

      Während ich im aktuellen addon, außer den täglichen Level 80 dungeon und Dienstags die 4 schweren raids nichts wirklich mache.

  • Die Entwickler vom Open-World-MMO New World haben ein neues Developer Diary veröffentlicht. Im Video zeigen sie das Kampfsystem, das stark an ein Action-RPG erinnert. Unterstützt wird der actionreiche Combat d […]

    • Nur muss ein MMO auch in gewisser Weise massentauglich sein, damit genug Einnahmen generiert werden um diese in neuen Content zu stecken.

      Daher ist dieses stark auf Eigenleistung basierendes kampfsystem, auch wenn es mir gefällt, wahrscheinlich nicht für den Massenmarkt geeignet.

      • So wie TESO nicht geeignet ist? Interessante These aber leider kaum belegbar. Ich glaube sogar inzwischen ist die Mehrheit eher aktionsbasierten Kampfsystemen zugetan als stumpf Icons runterzuspielen.

        • wäre allerdings das kampfsystem in eso noch besser, würden es noch mehr spieler anziehen meiner meinung nach. teso ist meiner meinung nach momentan das beste auf dem markt, das kampfsystem schwächelt aber leider extrem.

          • Man hats nicht weiterentwickelt. Der Ansatz ist durchaus brauchbar, was mich stört ist Animation Canceling, Weaving und fehlendes Range Targeting. Weaving hat mich auch das Spiel beenden lassen-

        • Problem ist hierbei das die meisten nicht wissen vowon sie reden. Auch im TT kannst du dodge haben und procs, damit kann das schonmal genauso dynamisch sein wie AC. Und auch im AC hast du Icons die du anklickst oder Keys drückst. Weiterhin gibts im TT auch diverse AoE Skills, die du selbst passend legen muss, das unterscheided sich null vom AC.

  • E-Girl bietet euch die Möglichkeit, Frauen zu bezahlen, um mit euch ein MMO zu spielen. Ihr mietet euch also ein Mädchen zum Spielen – von Videospielen natürlich!

    Was ist ein E-Girl? Es gibt sie ta […]

    • Zuerst einmal, in Zeiten von photoshop und stimmenverzerren ist nicht mal sicher ob das Bild auch wirklich zur Stimme gehört.

      Dann, warum?

      In jedem MMO findet man heutzutage Frauen mit denen man über voice quatschen kann und nebenbei zusammen spielt.

      Gibt es welche die es wirklich so nötig haben Geld für einen spielkumpanen auszugeben?
      Boosting und sich carryn lassen ist ja irgendwo noch verständlich, aber gechilltes miteinander spielen?

      • Klar gibt es genug Frauen. Aber der Kunde sucht gezielt nach Frauen mit gewissen Eigenschaften.
        Wer sowas in Anspruch nimmt, will kein „gechilltest daddeln“ sonder Geld verdienen.
        Sex sells und so weiter…

  • Eine komische Situation für LoL-Profis der LCS. Nach einem Sieg in der League of Legends dürfen sie nicht mehr mit den Fans feiern. Schuld an dieser Entscheidung ist der Coronavirus.

    Der Ausbruch des C […]

    • Panikmache und Sensationsgeilheit der Medien ins das Hauptproblem.
      An einer normalen jährlichen Grippe sterben Menschen im 0,X % Bereich, da nicht jeder starke Symptome hat bzw. erfasst wird.

      Das gefährliche an covid-19 ist schlichtweg, dass man ansteckend ist bevor man sich krank fühlt, was die Verbreitung unfassbar beschleunigen kann.

      Stell dir mal vor wie viele sich innerhalb von 2 Wochen anstecken könnten ohne Kontakt zu einer kranken Personen gehabt zu haben., 30% haben die schwere Variante und müssen ins Krankenhaus.
      Die Sterblichkeitsrate wird dann in die Höhe schießen weil nicht alle behandelt werden können.

      Und solange die Menschen die normale Hygiene einhalten würden, wäre der nicht schon so sehr verbreitet.
      Trotzdem sieht man Leute mit einem Einkaufswagen voller Toilettenpapier, Dosen und desinfektionsmittel die in ihre Hände husten, mit Bargeld bezahlen uns sich dann ins Gesicht fassen.

  • Der Fortnite-Profi „Dubs“ ist nach seiner Bestrafung durch den Clan FaZe nun auch von Twitch gebannt wurden, nachdem er eine rassistische Beleidigung genutzt hatte. Profi-Kollege Turner „Tfue“ Tenney sagt: Der […]

    • Wie war die Geschichte mit dem jungen der immer „Wolf“ ruft?

      Wenn man alles und jeden einen rassist nennt, wissen die Leute irgendwann nicht mehr was ein richtiger rassist ist.
      Ein Schlag auf die Finger und ne Verwarnung hätte fürs erste gereicht.

  • Auf Gaming-Messen stehen Fans manchmal stundenlang in Schlange, um ihre heiß erwarteten Games antesten zu können. Was wäre bei euch die Schmerzgrenze?

    „Bitte ab hier nicht mehr anstellen. Geschätzte War […]

    • Auf 1-2 Leute die noch am spielen sind würde warten. Also maximal 30min.
      Was bringt es überhaupt es schon anzuspielen?
      Am Tag nach der Messe hat man Stunden an gameplay zu sehen welches von YouTubern hochgeladen wird.

  • DPS-Meter sind in MMORPGs ein immer wiederkehrendes Thema. Manche Spieler wollen sie haben, andere sind strikt dagegen. Was ist eure Meinung dazu?

    Was sind DPS-Meter? Unter DPS- oder Damage-Metern versteht […]

    • In FF14 nutze ich selber einem DMG Meter doch finde die Haltung von SE aber sehr gut und richtig.
      Denn dadurch wird sehr viel toxisches verhalten in normalen Inhalt verhindert, als Nutzer hat man aber eine gute Zusammenfassung von der Gruppe und hilft eher bevor man kickt. Weil, wenn der Spieler die Hilfe nicht annimmt, ignoriert oder mit blöden Kommentaren antwortet, hat man einen validen Grund zum kicken.

      • Ich Behaupte, ohne DPS Meter wären die Spieler viel toxischer. Die Leute würden sich untereinander die Schuld zuweisen ohne irgendwelche handfesten Grundlagen. Mit DPS Meter hat man immerhin Daten mit denen man arbeiten kann.

        • Im Fall von FF14 glaube ich das nicht.
          Denn vor allem im schweren endcontent kommt es sehr häufig vor, dass Spieler zu sehr auf ihren Schaden achten und dabei wipes verursachen.

          Ich habe lieber einen unterdurchschnittlichen Spieler der alles richtig macht, anstatt eines überdurchschnittlichen der jeden zweiten wipe verursacht.

          Außerdem sind die Kämpfe zum großen Teil Mechanik basiert, der enrage wird häufiger wegen Toten Spielern getroffen anstatt wegen fehlendem dps.

          • Da muss ich sirhc Recht geben. Könnte jedes mal kotzen wenn sich solche Spieler dann keiner Schuld bewusst sind und anfangen anderen die Schuld zu geben die in ihrem angezeigtem DPS Meter hinter ihnen stehen.

          • Ich behaupte, dass die Fehlerquelle von deinen „unterdurschnittlichen Spielern“ nicht sonderlich geringer ist, als von DPS-Symphatisanten. Zugegeben gehen die Tryharder risiken ein, aber aus Fehlern lernt man. Und daraus entstehen auf kurz oder lang hervorragender Spieler mit denen man Server First schaffen kann und so weiter.

            • Die „Tryharder“ die ich in Rangom Gruppen sehe sind eher Casuals die mal einen guten Static Spieler gesehen haben und das nachmachen wollen und nicht können.
              Bin selbst Casual Spieler*in, aber wenn Leute die Mechaniken ignorieren, dann ist das kein Problem das sich mit DPS Metern lösen lässt.
              Als ich zu Byakko Ex Zeiten noch aktiv im Hardcore Content war, gab es mehr als genug Leute die absolut keinen Plan hatten und auch nicht zuhören wollten wenn etwas erklärt wurde und zu oft waren das die Leute die dann DPS geschrien haben. Beispiel: Es macht bei Susano Ex keinen Unterschied ob man den DPS Check in 25 oder 30 Sekunden besteht, aber es macht einen Unterschied, wenn Leute ihre Klasse nicht verstehen.
              Viele „DPS-Symphatisanten“ die ich kennengelernt habe, haben einfach stumpf ihre Rota abgearbeitet und sowohl AoEs, Mechaniken, als auch ihre eigenen Off GCD Skills ignoriert.
              Gerade mit Off GCD Skills kann man häufiger den Burst Damage (also den schnellen und starken DPS Anstieg) hochtreiben. Dabei ist ein DPS Meter aber nicht unbedingt hilfreich, denn das kann man an Steinpuppen problemlos üben (was auch besser ist als in Ex Content).

              • „Viele „DPS-Symphatisanten“ die ich kennengelernt habe, haben einfach stumpf ihre Rota abgearbeitet und sowohl AoEs, Mechaniken, als auch ihre eigenen Off GCD Skills ignoriert.“

                Ich rede doch nicht von den Plebbs die mal eben ne neue Klasse testen wollen…

                Ich rede von den Tryhardern die ihre Heiler fragen ob es ok ist, den AoE zu fressen damit man die 50 DPS mehr fährt die dazu führen, dass man einen günstigeren z.B. Phasenwechsel bekommen kann. Und eben für solche Spieler ist DPS Meter eine große Hilfe.

        • Sehe ich auch so. Wenn es nicht gut läuft, suchen die Leute nach Gründen. Und wenn sie die nicht sehen können bewerten sie halt aus dem Bauch heraus.

  • Ist der weibliche Charakter, mit dem man gerade den Dungeon geschafft hat, in Wirklichkeit ein Mann? Wie viel Wahrheit steckt in dem Klischee? Lasst es uns gemeinsam rausfinden.

    Worum geht’s hier? Es ist ein […]

    • Als Mann immer einen männlichen Charakter. Twinks könnten dann mal weiblich werden, aber dann muss das auch irgendwie zu Klasse passen.

      Abgesehen davon kenne ich unabhängig voneinander, 3 Frauen in FFxiv die sehr gerne ihren männlichen Char spielen.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.