@sijaulung

Active vor 3 Stunden, 8 Minuten
  • In der Woche vom 20. bis zum 26. September ist nach wie vor das kommende neue MMORPG New World an der Spitze der Berichterstattung. Dazu kommen kuriose News aus ESO, WoW und anderen Online-Rollenspielen. Alle […]

    • Das dominiert auch nur deswegen, weil man auf Google, Youtube und ähnlichem Schmarrn mit Werbung dazu zugebombt wird.
      Nicht zu vergessen das natürlich alle Gamingzeitschriften/Internnetmedien wie zb MeinMMO gefühlt jeden 2ten Tag was dazu schreiben und seis nur das obligatorische “so hab ihr zu spielen und das und das habt ihr zu machen, sonst habt ihr eh verkackt im Spiel”.
      Mehr Werbung geht nimmer….

      Und zu guter letzt wirds auch daran liegen, das endlich mal wieder was aus dem Westen kommt und nicht so ein dämlicher P2W-Asia-Grind-Müll.

      Ich für meinen Teil glaub das New World gut werden KANN, aber für mich sind sie da imo noch Kilometerweit davon entfernt, deswegen hab ich nach der ersten beta auch die Vorbestellung gecancelt…..zuviel Hype um nichts.
      In 2-3 jahren vielleicht, wenn sies solange laufen lassen und nicht schon innerhalb eines Jahres wieder einmotten.

      • Nicht zu vergessen das natürlich alle Gamingzeitschriften/Internnetmedien wie zb MeinMMO gefühlt jeden 2ten Tag was dazu schreiben

        Ja wenn’s denn nur jeder 2. Tag wäre 😅

      • Das dominiert auch nur deswegen, weil man auf Google, Youtube und ähnlichem Schmarrn mit Werbung dazu zugebombt wird.

        Es ist da erste AAA-MMORPG aus dem Westen seit 2014.

        Es kam einfach seit 7 Jahren nichts aus dem Westen von einem großen Studio in dem Bereich. Guck dir die Liste an. WildStar – ESO – und das war’s. Dann ist es abgerissen.

        Was dann noch kam, waren MMORPGs aus Asien (Bless, Black Desert, Maple Story) und Indie-Spiele/deutlich kleinere MMORPGs (Albion Online ,Shroud of the Avatar) oder eben Action-MMOs (Division 2, Anthem, Borderlands 3).

        Das hat schon einen ganz logischen Grund, warum New World jetzt so groß ist. Das sieht man ja auch an den Zahlen auf Steam und Twitch, dass einfach ein riesiges Bedarf nach so einem Spiel da ist.

        Das musste jetzt auch gar nicht New World – das ist völlig richtig. Wenn EA ein “Dragon Age Online” gemacht hätte oder Ubisoft ein “Assasin’s Creed MMORPG” gemacht hätte, wäre der Hype die letzten Jahre genauso riesig gewesen.

        Das ganze Genre ist einfach total ausgetrocknet. Seit spätestens 2016 haben sich echt viele Leute nach einem großen, neuen MMORPG gesehnt und es kam einfach keins. Daher haben sich die Spieler dann wie Irre auf Games wie Bless gestürzt.

        Genau das gleiche werden wir btw. auch erleben, wenn Diablo 4 rauskommt. Da ist der Markt auch seit Jahren total trocken.

        Das ist hier auch eine verdrehte Logik:

        New World ist nicht so groß, weil MeinMMO so viel darüber schreibt
        MeinMMO schreibt so viel über New World, weil es so groß ist

        Ich glaube, wir hatten bei Anthem 2019 das letzte Mal so viel Interesse an einem neuen Titel.

        • nen assassins creed mmo ala odyssey würd ich hart feiern xD

        • War keine Kritik an euch direkt…das wäre es nur, wenn ihr als einzige dauernd darüber berichten würdet. Es machen aber alle Gamingplattformen. Aber genau DESWEGEN ists ja so dominant und wirs so gehyped.
          Aber dieser hype ist durch nichts gerechtfertigt, wenn man sich das Spiel mal so ansieht—was in meinen Augen einfach daran liegtd as es eben noch nicht fertig ist. Mit ihrem Schwenk weg vom reinem PvP (was ich begrüsse, weil ich höchstens in Arenen PvP spiel, es aber in Open World hasse) zum PvE fehlt ihnen das komplette erste Jahr im PvE und das merkt man allen Ecken und Enden. Nix Zuende gedacht, stetig dieselben (PvE)-Quests, noch nichtmal alles fertigprogrammiert, von den ganzen Bugs nicht zu reden (aber das ist ja heutzutage eh Mode, Spiele unfertig zu releasen und dann im laufe der jahre in nen spielbaren Zustand zu patchen—dank der nicht mehr denken Kiddies die das auch nicht abstrafen und nur abnicken, wird sich daran auch nix mehr ändern)…sag ja. es HAT Potential, aber erst in 2-3 Jahren^^ Für mich ist das jetzt ein halbgares, nichtfertiges Konstrukt aus verschiedenen Systemen anderer Spiele, die aber noch nichtmal stimmig ineinander greifen…..Sogesehen ein f76 2.0-Release^^ alles wollen, nix können^^

          Auch wenn du es nicht wirklich wahr haben willst….Seiten wie die eure beeinflussen Stimmungen enorm, zusammen mit dieser Pest namens “Streamer”.
          Die wenigsten Leute heutzutage denken noch selbst nach (dazu ist die Google/Dschungelcamp-Generation gar nicht mehr fähig)…sie lassen denken. Von euch zb^^.
          Wetten, wenn ihr jeden 2ten Tag einen Bericht über ein grottenschlechtes 0815-Spiel bringen würdet und das einen Monat lang, das sich ZIG der leute hier das Spiel anschauen würden und 80% es dann toll finden?

          Zumindest zeigt das meine Erfahrung wenn ich mich im Freundes/Bekanntenkreis so umhör und vor allem bei deren Kids (und zu Kids zähl ich jetzt einfach mal alles bis 30 dazu^^). Da sind genug dabei die ein Spiel noch nie gespielt haben, aber es hypen ohne Ende und alle verteufeln die was negatives dazu sagen, einzig und allein weils in einigen/allen deutschen Gamingseiten gut weggekommen ist.
          Mag ja sein, das der Kindergarten heute so einfach zu beindrucken ist das sie selbst Scheisse toll finden…..ich für meinen Teil bin in einer Generation gross geworden, wo man Sachen noch hinterfragt und sehr viel kritischer ist^^

          • Wetten, wenn ihr jeden 2ten Tag einen Bericht über ein grottenschlechtes 0815-Spiel bringen würdet und das einen Monat lang, das sich ZIG der leute hier das Spiel anschauen würden und 80% es dann toll finden?

            Wir haben über Jahre versucht, auf unserer Seite Artikel über The Secret World und Final Fantasy XIV zu etablieren, weil wir die für richtig gute MMORPGs halten – hat nicht geklappt.
            Wir hatten zeitweise einen eigenen Autor für Warframe – hat nicht geklappt.
            Wir haben 2014 ganz zaghaft Artikel zu einem neuen Spiel gemacht, wo wir gar nicht damit gerechnet haben, dass es funktioniert – Destiny. Hat sofort eingeschlagen wie verrückt und die Leute haben uns die Artikel aus der Hand gerissen.

            Es funktioniert so einfach nicht. Die Leute müssen sich von sich selbst heraus für ein Spiel interessieren. Du kannst ihnen nichts aufdrängen.

            Die Erfahrung machen Streamer übrigens auch: Sobald sie nicht mehr das Spiel spielen, für das sie bekannt sind, fallen bei den meisten die Zuschauerzahlen drastisch herunter.

            Dass New World jetzt funktioniert, ist für mich total logisch. Kritiker/Erfahrene Spieler denken dann viel in Kategorien wie “Langzeit-Motivation, Neue Gameplay-Features, wie bringt es das Genre voran usw.” – für den Hype so eines Spiels sind aber ganz andere, viel oberflächlichere Sachen wichtig wie Grafik-Qualität, Atmosphäre, Stimmung, Setting, Coolness-Faktor, Gameplay-Loop, Ruf des Entwicklers oder einfach “Nachfrage nach neuem Spiel in diesem Bereich” usw.

            Das mit “Leute ohne Ahnung hypen ein Spiel und wollen keine Kritik hören” -> Ja, das hast du bei jedem großen Titel. Wenn du vor dem Release von Cyberpunk 2077 was Negatives dazu gesagt hast, haben dir Leute wortreich erklärt, dass du dich verpissen sollst, du hast ja gar keine Ahnung und willst nur mit billiger Hetze jetzt Clicks machen. Das erleben wir hier seit Jahren – das ist absolut nichts, was spezifisch was mit New World zu tun hat.

            2014 kam ESO in einem wirklich furchtbaren Zustand hatte. Das hatte Die-Hard-Fans, die uns damals erklärt haben, wir hätten keine Ahnung, seien ja nur eine kleine Hobby-Seite und die Kritik sollte man lieber den Profis überlassen. 🙂 Das wird bei New World jetzt auch so sein – das ist wirklich ganz normal und hat nichts mit einem spezifischen Spiel zu tun.

  • Die jüngsten Änderungen an World of Warcraft machen das Spiel schlechter. Das findet zumindest Lore-Dämon Cortyn und erklärt, was so schlimm ist.

    World of Warcraft greift hart durch – zumindest, was die Änder […]

    • Es ist Blizzard. Sind wir doch ehrlich…seit einigen Jahren fahren die mit Absicht so ziemlich alles an die Wand, was sie haben, weil SO dumm, wie die agieren kann niemand sein, nichtmal die Amis. das muss schon Absicht sein….vielleicht haben sie auch einfach nur zuviel gekokst…

      Siehe Diablo 3 Release (quasi nicht spielbar),

      ihr Glanzstück mit Warcraft 3,

      das beleidigen von Fans (habt ihr keine Handys),

      das von Anfang an vorhandene Ignorieren der Spieler….ich errinnere nur dran was angeblich nie möglich war bei Wow und siehe da, kaum haben genug aufgehört wars plötzlich möglich ( das ging bei Bankfächern los, über Petstallplätze bis hin zu den Classic Servern)

      Die immer schlechter werdenen Addons, mit immer mehr Bugs, weil immer weniger auf die Tester gehört wird und das Zeug dann trotz, teilweise, bekannter übelster Bugs released wird und dann wirds halt die nächsten 2 Jahre gefixed pünktlich zum nächsten mieseren Addon mit teilweise exakt denselben fehlern drin.

      Ihre Skandälchen

      Jetzt ihr Rumdumschlag auf alles was weiblich ist (siehe Amazone bei Diblo 2…da erkennt man auch nur noch am Busen das es ne Frau sein soll, was ansich schon sehr ironisch ist^^)

      Mich wundert echt das sie nicht einfach alles Abschaffen und nur noch männliche Chars im Spiel zulassen, die aber nicht mehr unter /m laufen sondern unter /div /es /wasauchimmer.

      Ich geb dem laden noch 2, max 3 jahre…..dann wird man nur noch nostalgisch was von Blizzard hören und der Laden heisst wieder “Activision”. Vielleicht werden Restteile von Blizz noch an Tencent verhökert, damit die noch ein paar Rechte bekommen und mit dem (amerikanischen) Rest wischen sie sich denn ihren Hintern ab und feiern sich^^

      • ich dachte schon immer ich bin beim Blizzard runter machen gut aber das ist auch nicht schlecht und entspricht allem der Wahrheit.

        Aber achtung, alles weibliche entfernen ist auch sexistisch dann kann man sagen die halten Frauen für nicht gut genug um in Ihren Spielen aufzutauchen…wobei nen Frauenbild zu ner Obstschale zu machen nun auch schon Bände spricht…

        • *grins* damits eben nicht sexistisch ist alles weibliche zu entfernen wird dann eben nur die Geschlechtsbezeichnung “Es” oder “diverses” eingeführt.
          Was jeden Char zum Hermaphrodit macht^^ und schon kann keiner mehr rumheulen das auch nur irgendwas sexistisch sein kann^^ und die können sie dann auch nach Belieben so hässlich machen wies geht^^ dann kann sich jeder selbst einbilden was er sieht (sehen will^^) 😜

        • Was mich vor allem an dem Post immens freut, die Argumente sind Hieb und Stichfest. Da kann man nichts mehr gegen Argumentieren weil es einfach knallhart auf den Punkt gebracht wurde 😄

  • Das MMO New World hat seine Server-Liste zum Start vorgestellt. Allein in Europa soll es 63 verschiedene Server geben. Es ist aber noch nicht klar, welcher Server für welche Sprache gedacht ist – es wird aber zu […]

    • die sind nicht rein deutschsprachig…..steht ja auch da:

      “Die 5 Server mit dem Sprach-Tag Deutsch/Englisch sind”,

      was ja angeblich laut der letzten Beta schon so war (hab die schon nimmer gespielt^^)

  • Ein weiterer Chef von Blizzard verschwindet. Das Team von Overwatch 2 verliert seinen Executive Producer, Chacko Sonny.

    Die Erschütterungen bei Blizzard nehmen kein Ende. Noch immer überschatten die E […]

    • Sie können ja schlecht sagen “Die Ratten verlassen das sinkende Schiff”^^

    • Ist heutzutage doch eh schon Standart. Da das Zeug trotzdem gekauft wird, interessierts die Spieleschmieden auch nicht mehr wieviel Spieler sie verarschen^^
      Spieleschmieden zum einlenken bewegen das sie a) Qualität schon beim Release (sprich keine 1000ende Bugs, Gamebreaker, Exploids usw) liefern anstatt das erstmal in JAHREN in nen spielbaren Status zu patchen (siehe D3 damals bei Release^^) und b) es zu einem zugesagten Termin erscheint, wie das beides mal früher (so vor 2005) der Fall war, ist heute ein Ding der Unmöglichkeit, da die Spieler einfach mal aus Prinzip solche Spiele boykottieren müssten und die Schmieden so RICHTIG an die Wand fahren lassen müssten, was aber nie passieren wird.
      Aber wie gesagt, das passiert nie und deswegen ist den Schmieden auch egal was sie für nen Schrott abliefern und wann…..zumal (sie) ja heutzutage die Spieler schon für IDEEN bezahlen (lassen), die VIELLEICHT mal umgesetzt werden, aber dann niemals so, wie sie geplant waren….in der Theorie hört sich immer alles toll an, an der Praxis scheiterts dann dauernd^^

      • Ja schon schön wenn es wieder so wäre aber mal ehrlich spiele von vor 2005 mit den heutigen Spielen zu vergleichen ist schon äußerst deplatziert, spiele heutzutage sind deutlich aufwändiger und Fehler anfälliger als damals, der Anspruch der spieler und deren überzogenen Erwartungen sind auch deutlich gestiegen.

  • Diablo 2 Resurrected hat mit dem Remaster eine vollkommen überarbeitete Grafik bekommen. Auch die Charaktere wurden dabei angepasst. Eine der Klassen bekam eine eher umstrittene Änderung: die Amazone. Nun ä […]

    • Blizzard sind und bleiben Deppen und ihre Statments sind einfach nur schwachsinnig und scheinheillig.
      Von einem “Extrem” ins andere….
      Jeder weiss, das sie das NUR wegen ihrem Skandal machen und aus keinem anderem Grund.

      Halbnackte, sexy Frauen laufen rund um die Uhr im Fernsehen, bei Werbung und co…auf Transparenten und Werbeflächen. Genauso wies genug halbnackte Männer mit Traummassen und Sixpack in eben denselben Medien gibt….da kräht kein Hahn danach.

      In Conan Exiles kann man seine Geschlechtsteile grössenmässig varieren obwohls im Spiel überhaupt keinen Sinn macht, man sieht eh nix wenn man angezogen ist.
      Dafür kann man Sklavinnen komplett nackt tanzen lassen….
      In Cyberpunk kann man ebenfalls seine Geschlechtsteile variieren und sogar die Schambehaarung einstellen. Sinn im Spiel ebenfalls keiner vorhanden…..ich hab noch nie gehört das sich da irgendwer deswegen aufregt (kommt jetzt bestimmt, wenns gelesen wird und nachgeguckt wird obs stimmt^^)

      Die Blizzardspinner sollten sich mal klar machen das das eine SPIELE sind, die man einfach nur spielen will und das andere das ECHTE leben und nicht ihre Phantasiewelt und das zwischen beiden ein erheblicher Unterschied besteht.

      Versteht mich nicht falsch, ich bin weder Frauen/Minderheiten/Ausländer/wasauchimmer-Feind, noch muss bei mir überall was Nacktes (egal ob m/w) rumspringen…ich will einfach nur ein Spiel haben das stimmig ist und gut aussieht und mit dem ich Spass hab.
      Diese Drecksregulierei und “politcal correctness” geht mir mittlerweile einfach nur noch auf den Geist…irgendne “Minderheit” fühlt sich sowieso immer angegriffen und blenden komplett aus das SPIEL und LEBEN unterschiedliche Sachen sind.
      Es spricht nichts dagegen, wenn sie sich über Sachen aufregen und die ändern wollen die wirklich relevant sind und das Leben betreffen…Zensur in Spielen gehört da bei mir nicht dazu!

      Dann sollen sie in Zukunft dann einfach hergehen, nur einen spielbaren char machen der Zwitter ist, fett, ne Schwarzgelbe Hautfarbe hat mit roten Einschlüssen (wir wollen ja die Indianer nicht vergessen, weil “Weisse” dürfen sich ja nicht beschweren, sonst sind sie ja Rassisten^^), kurze Raster-Dreadlocks in rot-blau-gelb, taubstumm ist und ein atheistisch-orthodoxer Muselmane mit Jüdisch-christlichen Wurzeln, der aber der Church of Satan angehört……dazu hat ES noch ne Erkennungsmarke um den Hals wo in Grossbuchtstaben bei “Geschlecht” ES steht….

      Sorry, wenn das jetzt hart rüberkam, aber wie gesagt mit diesem ganzen dummen Statements, unwichtigen Minderheitenschwachsinn und Political Correctness-Mist kann ich nur noch im Dreieck kotzen—es sind SPIELE nicht mehr und nicht weniger, kommt klar.
      Wie konnte die Menscheit bisher nur überleben….

      Natürlich ist das nur meine Meinung dazu^^ gibt bestimmt etliche die das anders sehen und sich angesprochen fühlen, die können sich jetzt gern über mich aufregen ;P

      • Mich wundert es immer wieder, wenn Leute sagen, sie wollen einfach nur in Ruhe zocken, ohne ständig im Spiel die Auswirkungen der gesellschaftlichen Reallife-Probleme aka Political Correctness unter die Nase gerieben zu bekommen, aber dann ein halbes Pamphlet dazu schreiben, dass das Zensur sei, die auf Druck irgendwelcher bösartigen Minderheiten durchgeführt wird (die wir natürlich nicht gewinnen lassen wollen) und deswegen das Spiel XY doch unbedingt geändert werden muss. Da beschwert man sich, wenn Leute aus politischen Motiven Druck auf die Spieleentwicklung ausüben, macht dann aber genau das gleiche.

        • Mhm…dann dürftest du NIE auf irgendwas antworten oder dich auf eine Diskussion einlassen und immer nur alles abnicken^^
          Weil ist dann ja genau dasselbe was der andere macht.
          Typische “Schlange beisst sich in den Schwanz”-Unterhaltung.

          Dann nimmst du also immer einfach alles als gegeben hin, egal welcher Meinung du selbst bist? Irgendwann hat man halt mal die Schnauze voll von diesem ganzen Regulierungswahn und zb für MICH stört es die Immersion gewaltig, wenn ich in einem Spiel nur noch am Busen (was echt Ironie pur ist) feststellen kann, ob der Char nun männlich oder weiblich ist, weil Gesichter samt Frisuren für Mann und Frau exakt gleich aussehen…siehe New World.

          Oder wenn ich in einem ganz normalen Old School-Singleplayer RPG plötzlich Texte und Sprechblasen drin hab, in denen dann sowas drinsteht wie:
          “König|in sagt blubbblubbblub, während ihre Ritter|innen in der Nase poppeln weil der|die Kanzler*in sie gerade faltet”
          wie zb jetzt bei Pathfinder: Wrath of Rightheous wo es von den Chars her ganz klar a) eine Königin ist, b) ein Kanzler und c) Ritter

          • Doch natürlich kann man Antworten und seine Meinung zum Spielelement mitteilen. Man kann sagen: Ich find die Amazone nicht ansprechend, vorher hat sie mir besser gefallen. Das hat dann ja keine politische Dimension, sondern ist einfach eine Geschmacksfrage. Aber in dem Moment in dem man die ganze Diskussion auf eine politische Ebene zieht und sagt: Die Amazone gefällt mir nicht, die sieht zu männlich aus und das macht Blizzard nur wegen dieser bescheuerten political correctnes gibt man automatisch auch eine politische Botschaft ab und brauch sich meines Erachtens dann auch nicht beschweren, wenn andere das genauso machen.

      • Danke geht mir genauso. Ich habe von diesem ganzen Schwachsinn so dermaßen die Schnauze voll…

  • Ein wichtiger Punkt in jedem MMORPG ist die Anzahl der aktiven Spieler. Wir von MeinMMO haben uns daher angesehen, welche MMORPGs im September die meisten Spieler auf Steam hatten.

    Wie wurde die Liste […]

    • Daalung kommentierte vor 1 Woche

      hab noch eins *grins* Star Trek Online^^
      2,160 playing 16 min ago
      2,886 24-hour peak
      7,402 all-time peak

      und damit noch vor SOLO auf Platz 9^^
      Und ja, ich weiss, ich bin ein Klugscheisser 😋

    • Daalung kommentierte vor 1 Woche

      Hmm…eure Liste stimmt aber nicht so ganz, wenn ich euren link ausprobier. weil dann müsste auf Platz 6 Star Wars: the Old Republic sein. Oder ist das kein MMORPG mehr?
      6,390 playing 4 min ago
      10,933 24-hour peak
      27,416 all-time peak

      RuneScape spuckt er im übrigen das hier aus
      4,613 playing 9 min ago
      6,291 24-hour peak
      12,508 all-time peak

      Da liegt Star Wars weit vorne^^ und SOOOOOO unbekannt ist das nun eigentlich nicht^^
      Also jetzt nur MMORPG. Vermutlich ist Eve Online deswegen auch nicht auf der Liste, weil selbst das wäre noch auf Platz 7, bei Destiny 2 bin ich zwiegespalten, aber könnte man theoretisch zu den MMORPGs zählen. Hat auch nicht wirklich weniger Inhalt als ESO und toppt FF IV um das doppelte…natürlich ohne DESSEN Inhalt zu haben.
      Wäre mal interessant was MeinMMO so als MMOPRG wertet und was nur als MMO(mit/ohne irgendnem anderem Zusatz) wie zb WoWS,WoT,WT usw^^
      Da gibts ja einiges^^

  • Das MMORPG New World hat die Chance wieder neuen Wind in das Genre zu bringen und die alte Liebe dazu wieder aufflammen zu lassen. Denn die Fraktionen könnten einem das Zugehörigkeitsgefühl zurückgeben, was man […]

    • Es ist für dich als Spieler komplett unerheblich wem das kaff gehört, fraktionsmässig….du kannst trotzdem ohne Probs da drin alles machen. Housing kann ich dir nicht sagen, da ich durch die rumtesterei nicht soweit kam, zumal ich keine Ahnung hab, was passiert wenn man die Grundsteuer nicht mehr bezahlt (en kann).

      Steuern kannst du nicht umgehen, die werden automatisch erhoben bei allem was du machst in der Stadt. Seis materialen veredeln, Sachen herstellen, im AH verkaufen (da es ja keinerlei Händler-NPC gibt MUSST du dort verkaufen). Und deswegen ists auch bitter, wenn die besitzende Gilde alles auf “Extrem” mit 25% Steuer setzt.
      Heisst, das du 1/4 deiner Zeit nur der Kompanie widmest zu der du nichtmal gehörst, oder du gar nicht in deren Fraktion bist….und wenn du was herstellst, dann gleich doppelt. Weil einmal zahlst 25% auf die Menge an Resourcen die du umwandelst und dann zahlst nochmal 25% auf die Menge der Gegenstände die du herstellst…..und dann nochmal 25% auf deinen preis wenn du das Zeug im Ah verkaufst….

      Und bei dem Char mit dem ich mich für keine Fraktion entschloss, weil Solospieler, konnte ich nichtmal bewusst PvP anmachen. dafür aber auch mit keinem in ne Gruppe gehen der in einer Fraktion war

      • Die Grundsteuer fürs Haus muss man aktiv zahlen. Wer keine Lust hat, die feindliche Fraktion zu finanzieren, zahlt die Grundsteuer halt nicht und verliert dafür aber die Boni, die er durch sein Haus erhält.

    • Auf den 4 Servern wo ich die beta gestestet habe, waren in allen Spielerbesetzten Städten alle Steuern auf “Extrem” und teilweise wurde trotzdem nichtmal die Siedlung ausgebaut. Und die meisten Spieler bleiben in ihrer Startstadt egal zu welcher Fraktion sie gehört, schon allein deshalb weil das Lager in dem Kaff ist und man von anderen Siedlungen darauf keinen Zugriff hat (zumindest nicht so einfach), egal welcher Fraktion das Kaff gehört.
      Mit dem letzten Char bin ich nichtmal mehr einer beigetreten und hab nicht wirklich Nachteile dadurch bemerkt, ausser das die Fraktionsquests wegfielen…im PvE sind das starke 3 Stück und ohnehin für einen “Handwerker” der eher auf Ressourcen geht eh nicht zu gebrauchen.

      Ich finde es immer schwachsinnig wenn (PvP-)Spieler über etwas entscheiden, das PvE-Spieler betrifft. Indem Fall eben der Siedlungsausbau und Steuern.
      Schon allein weils PvP ist, wird ne Gilde versuchen abzuschöpfen was geht bevor sie von einer grösseren Gilde aus dem Kaff gejagt wird. Auf allen Servern wars so, das der Grossteil der Siedlung von 1-2 Gilden gehalten wurden….und kleinere Kompanien nichts abbekamen, weil die grossen instant angeschissen kamen, sowie sie eine Siedlung erobert hatten, selbst wenn sie vorher dauern frei war…

      • Find das schon irgendwie fair. Schließlich müssen PvP Spieler auch irgendwie ihr Gear finanzieren … und wenn PvE ohne PvP gehen soll dann wohl auch anders rum.

        • PvP Spieler könnten auch ganz normal selbst ihre Ressourcen Farmen etc. ohne sich komplett zurück zu lehnen. Von dem her ist es nicht ganz so fair (vor allem für Solo Spieler / Spieler die sich mit ihren Freunden zusammen tun möchten)

        • find ich jetzt nicht…zumal das PvP da ja nur zu bestimmten Zeiten stattfindet soweit ich weiss. Wie gesagt ka vom PvP da, weil mich das mal so gar nicht ineressiert.
          Also mal von den wenigen Masochisten ab die mit “PvP an” durch die Pampa rennen und drauf stehen gegankt zu werden.
          Was machen also alle die ganze Zeit wenn keine PvP-Primetime ist?
          Mal davon ab weiss ich nichtmal wie das ist mit den Einnahmen, da ich keine Kompanie führte…in der wo ich war hatte ich keinerlei (Gold-)Vorteile dadurch das meine Kompanie das Kaff besetzt hielt, schliesslich musste ich dasselbe löhnen wie alle anderen an Steuern. Soweit ich weiss hat doch nur der Kompaniechef und eingeteilte Offiziere Zugriff auf die Knete, oder hab ich da was übersehen (hab mich nicht wirklich dafür interessiert, weil ichs als notwendiges Uebel hinnahm)?

          @meinMMO-Team…kann mir mal jemand sagen warum man hier kein grosses “ü” schreiben kann? da erscheint nur Doppelpunkt. alle anderen Umlaute funktioneren aber ohne Probleme

          • Das Problem mit dem Ü habe ich auch, ich gebe es immer in die URL ein und kopiere es dann. Bislang konnte es mir keiner beantworten.

            Für alle mit dem Problem stelle ich hier mal ein paar zum kopieren hin, bedient euch:
            Ü Ü Ü Ü Ü Ü Ü Ü Ü Ü Ü Ü Ü Ü

            Aber nicht alle auf einmal nehmen 🙂

  • Im Juli erschien Swords of Legends Online (SOLO) bei uns im Westen. Der deutsche Publisher Gameforge sucht nun Tester, die das MMORPG auf Herz und Nieren prüfen, um Bugs zu beheben und Feedback zu sammeln. Doch […]

    • Es ist Gameforge……
      Mehr muss man dazu eigentlich nicht sagen…..die setzen halt kontinuierlich den Kurs weiter fort.

      bis so 2005 wurdest bezahlt dafür, Spiele zu testen (also Alpha und CBs)…danach nicht mehr, da wurdest dann eingeladen und machst es kostenlos für den betrieb……

      dann kamen die Zeiten so ab 2010 rum, wo du dann für “Vorabzugang” extra zahlen solltest….

      so ab 2013 rum wurde es dann Mode für unfertige Spiele ala Early Access den Vollpreis zu zahlen…..mittlerweile zahlt man als Backer oder Founder schon Spiele die noch gar nicht erschienen sind, sondern nur angekündigt…..

      So seit 2015 rum zahlt man schon mehr als den Vollpreis dafür das man ein Spiel schon in der CB spielen “darf”, weil man ja zu den Auserwählten gehört

      Also ist doch Gameforges Angebot das man auf seine (Freizeit-) Kosten mitarbeiten soll, richtig nett..ich wette die nächste Stufe ist dann, die Spieler für nen QA-Job dann gefälligst zahlen sollen

      • Mehr als den Vollpreis für einen CB Zugang ist einfach erklärt,
        da es meistens die f2p Spiele mit Vorbesteller Pakete betrifft,siehe Lost Ark.
        15€ für die CB sind halt 15€ mehr als f2p.

  • Können Neulinge World of Warcraft überhaupt genießen? Nein, meinen viele aus der Community: Die Story ist zu verwirrend.

    World of Warcraft ist im Verlauf von mehr als 15 Jahren ständig gewachsen. Es gab imm […]

    • Ich hab das so verstanden das er wirklich die “Classic”-Server meint….da könnte man zumindest die Grundstory abholen + jetzt BC (was aber wie oben schon geschrieben, auch nur begrenzt geht)

      • Mit “Durch Classic Questen” meinte ich tatsächlich Classic mit aktuell BC. WotlK und die anderen werden ja noch kommen. Denk ich mal.

    • Deine Antwort stimmt nicht mehr so ganz. Weder für Cassic (mit Classic meine ich das Grundspiel NICHT die BC-Erweiterung), noch für Retail.

      Ein Grund dafür ist, das sie in Classic ja schon Quests weggelassen haben, dies es beim “richtigen” Classic noch gab….im ursprünglichen Spiel wurdest noch von einer karte in die andere geschickt, wo es Story und levelmässig weiter ging. Im jetzigem Classic ist das aber nicht mehr der Fall weils ja schon mit Pre-Patch BC gestartet ist und da wurden ja schonmal 30% der Quests aus Classic gestrichen. Als ich das ursprüngliche Classic gespielt habe, hat mein Nachtelf seinen ganzen Werdegang bis 60 rein questechnisch auf seinem Kontinent erledigt. Die einzigen EPs auf dem anderem Kontinent hatte er nur da durch das ichvon Menethil nach IF gerannt bin und dann mit der Bahn noch nach SW wegen der Flugpunkte.

      Im jetzigen “Classic” (NICHT Bc) bin ich dauernd nur am hin und herspringen zwischen den Kontinenten, weil ich zuwenig Quests in den jeweiligen Gebieten habe und keine Lust auf nur dummes Grinden von Mobs habe um die 2-3 Level zu schaffen bevor ich ins nächste Gebiet kann (ja ich gebs zu, ich queste nur und vermeide es unnötig viecher zu killen^^) und das obwohl man gegenüber des “alten Classic” eh schon mehr EP bekommt (und die Mobs einfacher sind)…erst da kriegt man richtig mit, was so alles aus dem Spiel genommen wurde, davon etliches das storyrelevant war. Mal davon ab ist nachdem 2ten Gebiet schluss mit der Weiterleitung ins nächste Gebiet….da ists dann “suchs dir aus wo du spielst”

      und zu Retail…
      Da ists einfach total egal in welchem Addon du spielst, weil durch ihre dummen Anpassungen fehlen da
      a) noch mehr(Story-) Quests und
      b) levelt man da eh so irre schnell, egal in welchen Addon du spielst, das du nach einem 1/3 der Aufgaben die es da gäbe, ohnehin auf Max bist und 99,9% der Spieler sowieso ins aktuellste Addon wechseln dann, schliesslich wird ja jedem Neuling im Spiel und auf jeder Gamingseite sofort eingetrichtert das nur das Endgame das einzig wahre ist (gut vor allem habens die Blizzardhonks versaut mit dem “immer mehr EP” für immer weniger Levelanforderung-Casual-Gedöns pro Addon)
      Und das können sie auch nicht mehr ändern jetzt, weil die ganzen Casuals hohldrehen würden, wenn Blizzard jetzt sagen würde “jeder neue Account muss die komplette Story von A-Z mit einem Char durchspielen mit entsprechender Addonreihenfolge”…..mal davon ab das es programmiertechnisch ne Meisterleistung wäre, weil sie dafür ihren ganzen Mist der letzten Jahre rückgängig machen müssten. Und dafür haben die mittlerweile weder das Können, noch die Eier dazu in der Hose^^

      Das Hauptproblem in beiden Spielen ist eben, das man viel zu schnell levelt/ leveln kann….in der Classicvariante kriegt man durch stupides Gekille mehr EP in derselben Zeit, als wenn man Quests machen würde, weil eben die Mobs mehr EP geben als ne Quest in derselben Zeit. (in der Regel geben 4-5 Mobs in deinem Level soviel EP wie ne Quest…man killt aber in der Zeit, wo man wegen der Quest am hin und herrennen ist, aber weiter Viecher…also kommst in derselben Zeit nur durch reines gekille auf die 2-3fache Menge Ep, als durchs questen)
      Und in Retail ists beides…die Quests geben unsinnige Massen an EP und die Mobs dazu ebenso

      • Äh nein? WoW Classic hatte zum Release alle Quests die es damals schon gab. Fakt ist nun mal, dass vieles noch nicht fertig war und zum Teil auch gar nicht mehr fertig gestellt wurde.
        Mit TBC wurden Questsreihen teilweise fertiggestellt und auch in TBC kam, dass der Lvlprozess 30% schneller wurde.
        Dazu waren viele Quests in den Gebieten eigentlich nur lokale Geschichten weil Blizzard hatte ursprünglich geplant nur Quests für 50% des Lvlweges dieses Gebietes geplant welche nur die Story beinhalten und den Rest solltest du ergrinden.
        Dies allerdings hätte bedeutet, dass du alle Quests die es gibt von allen Gebieten zusammensuchen müsstest oder stumpf Gegner grinden. Dies allerdings hat den Leuten intern nicht gefallen weshalb so irgendwelche Quests geschrieben wurden.
        Also so viel Metastory hatte Classic nicht und die, die es hatte war versteckt unter den anderen lokalen Quests.
        Dieser Aspekt wurde auch noch in TBC fortgeführt. Erst mit WotLK und dem Phasing hat Blizzard begonnen wirklich Handlungen zu schreiben die sich wie ein roter Faden durchzieht.

  • WoW-Fachdämon Cortyn hat ein wenig zu meckern. Das letzte Kapitel der Pakt-Kampagne in World of Warcraft ist erschienen – und dauerte knapp 7 Minuten.

    Mit dem Start der neuen Woche in World of Warcraft wu […]

    • “denke Blizzard hat da schon Pläne für den Fall der Fälle.”

      Ich glaube du traust Blizzard zuviel zu…..
      die können schon froh sein wenn sie überhaupt noch irgendwas gebacken kriegen (mal von Skandalen abgesehen). Qualität liefert der Haufen doch schon lange nicht mehr.

      Ich für meinen Teil denke das Blizz in ein paar Jahren (sagen wir mal so 2-3) komplett in dem Namen “Activision” aufgehen wird. Sie sind unfähig was Gescheites (mittlerweile haben die in ihrem Zeug mehr Bugs als Bugtheda) rauszubringen, verbockens sogar mit ihrer Geldkuh WoW immer mehr, können sich eh schon nicht mehr gegen Acti durchsetzen….nur ne Frage der Zeit bis sie komplett geschluckt werden (was sie effektiv eh schon sind, da Acti den Ton angibt und Blizz nur noch nicken darf^^) und der Name höchstens noch als Fussnötchen irgendwo steht.^^

  • Der Film Free Guy kommt am 12. August in die Kinos. Der Deadpool-Schauspieler Ryan Reynolds spielt darin einen NPC, der in einer virtuellen Gaming-Welt, die auf Spielen wie GTA V und Fortnite basiert. Der Film […]

    • “Selbst große Movies zu bekannten und beliebten Gaming-Franchises wie Silent Hill (10 %) oder Assassin’s Creed (18 %) schaffen es nicht, “den Fluch” der miesen Videospiel-Filme zu brechen.”

      Naja, das liegt einfach daran das die meisten Filme einfach grottenschlecht umgesetzt werden, gegenüber dem Spiel (das sie verfilmen).

      Natürlich sind Geschmäcker verschieden, aber ich fand das KEIN einziger Film der eine Spiel zur Grundlage hatte jemals gut verfilmt wurde….das ging meist bei der Story schon los.
      Statt einfach das Spiel als Grundlage zu nehmen, wird irgendne hanebüchne Story zusammengeschustert die mit dem Spiel mal sehr wenig bis so exakt gar nichts zu tun hat (zb der Dungeon & Dragons-Film damals). Wenn sie den Film einfach “Dieb des Drachendolchs” oder so genannt hätten wäre er wohl besser angekommen, weil dann die ganzen Fans nichts von D&D oder AD&D erwartet hätten. Dann wärs einfach ein netter kleiner Fantasyfilm gewesen.

      Assasins Creed hatte eigentlich auch nicht wirklich was mit der Spielereihe zu tun ausser ab und an ein paar sanfte Hinweise darauf und grob den Anfang (der ansich schon grottenschlecht war…im Spiel sind die Assassins DIE Macker schlechthin, im Film sind sie die Idioten vom Dienst—werden von jedem besiegt, von allen verarscht und dann soielt der Film zu 90% in der Moderne)

      Vom Warcraftfilm braucht man eigentlich nicht zu reden…bei meinem Geschmack war der von A-Z einfach nur ein mieser C-Movie. Talentfreie Schauspieler, miese Requisiten, der Maskenbildner gehört standrechtlich erschossen…..wirklich JEDES Cinematic vom WoW hatte mehr Ihnalt und Klasse als der Film. Den Film hätten sie auch “Gronf—der Ork” nennen können, dann wäre er wahrscheinlich auch besser angekommen, weil keiner was bestimmtes mit dem Film assoiziert hätte.

      Oder nehmen wir mal die ganzen Serien….ich kann zb nicht verstehen wie “Witcher” irgendwer gut finden kann, der die spiele kennt. Geralt ist in den Spielen der Macher, dauernd muss er irgendwelche Kopfgeldaufgaben, Flüche und dergleichen lösen…ja, er wird ein paarmal reingelegt, kommt vor. Aber in der Serie? da ist er doch der Clown schlechthin, der allein nichts auf die reihe kriegt und von jedem auf die Glocke bekommt, mal von nem Standartbauern abgesehen.
      Da kommt dann noch, das der eisenharte Geralt aus dem Spiel durch dieses weichgespülte Etwas ersetzt wurde, der permanent nur am flennen ist und sich seinen Gefühlen hingibt…mal davon ab das die Story noch nichtmal passt jagt er wie oft Monster? 1x? oder warens 2x?
      Auch da ist jeder Spieletrailer und Cinematics in den Spielen besser als die Serie….bin ja echt gespannt auf die angekündigte Falloutserie. Ich möchte fast wetten das es nichts anderes ist als “Mad Max”^^

      Aber wie gesagt, das ist meine Meinung und mein Geschnmack trifft der Mumpitz bisher halt nicht, weil zu schlecht gemacht in allen belangen. Special Effects ohne Handlung sind halt nicht der Reisser…

      • tom kommentierte vor 1 Monat, 2 Wochen

        Ich fand Doom immernoch als die beste Umsetzung.

      • Dir ist – mehr als offensichtlich – nicht bekannt, dass der gute Geralt aus den Spielen, “der Macher”, mit dem Original-Geralt aus den Büchern, relativ wenig zu tun hat… Ich spiele Witcher 3 auch gerne (und den Vorgänger), Fakt ist aber, dass sie sich sehr oft weit von den Büchern entfernt haben. In den Büchern gibt es beispielsweise kaum noch Monster. In Witcher 3 wundert man sich eher, wie die Menschen überhaupt überleben – und offensichtlich überhaupt keinen Hexer brauchen, denn sie schaffen es auch ohne. Hexer sind zudem eigentlich keine Magier. Im Spiel hat man aber oft einen ganz anderen Eindruck.

        Die Serie hält sich deutlich näher an den Büchern auf, als Witcher 3. Davon mal ab, ist Henry Cavill (trotz eigener Skepsis am Anfang) die Idealbesetzung für Geralt. Optisch vielleicht nicht (zu bullig), aber ansonsten verkörpert er ihn schon ausgezeichnet.

  • Der neue Koop-Shooter „Back 4 Blood“ (PC, PS5, Xbox) läuft gerade in einer Beta. Doch Spieler stoßen auf eine Voice-Line, die sie als rassistische Beleidigung hören. Das scheint nicht beabsichtigt zu sein, erschr […]

    • Junge Junge es ist ein verdammtes Spiel….früher hiess es mal “Demokratie und Meinungsfreiheit” und jeder hat Dikatoren verteufelt.Heutzutage darf man nichts mehr offen sagen, weil sich sofort ne Minderheit auf den Schlips getreten fühlt und nen lautstarken Aufstand wegen nichts macht….
      Mittlerweile führt sich jede “Minderheit” wegen jedem Fliegenschiss auf und verlangt Zensur und Gleichschaltung….woher kenn ich das Geschichtlich nochmal? ach ja..3tes Reich…

      Und der grösste Witz speziell in dem Fall ist, das sowohl in den USA, wie auch in mehreren Ländern Afrikas, sich unsere maximal pigmentierten Erdbewohner genau mit DIESEM Wort BEGRUESSEN…..natürlich darf ichs hier nicht ausschreiben, ansonsten kommt die Zensur mit rassistischer Beleidgung.
      Ich hab da mehr als einmal wen angesprochen wies kommt (bin weltweit im Einsatz), das sie sich so drüber aufregen, wenn andere das machen. Antwort: unter guten (mit entsprechender Hautfarbe) Freunden ist das eine Ehr/Freundschaftsbezeichnung……nur wenns die O-Ton: “verkackten Weissen” sagen ists eine Beleidigung…..
      Soviel zur Doppelmoral

      Wenn ich mich auch jedesmal drüber aufregen würde, wenn ich als Weisser Hetero beleidigt werde, oder als Deutscher irgendwo als Nazi beschimpft werde und dafür 10ct kriegen würde, wäre ich auch schon Millionär. Allein schon durch unsere Politiker die ja alles als Nazi hinstellen, das nicht ihrer Meinung ist^^

      • Worum geht es dir jetzt genau? Du ärgerst dich, dass du ein Wort nicht sagen darfst?

        Kannst du das irgendwie verständlich machen?

        Soweit ich weiß, sagt eine Mehrheit der schwarzen Menschen in Deutschland und in den USA: “Wir wollen so nicht genannt werden.”

        Ich geh davon aus, die Mehrheit der weißen Menschen in Deutschland wollen nicht “Nazi” genannt werden. Nicht mal Leute mit politisch extrem rechten Ansichten wollen so genannt werden.

        Sind wir uns in diesen 2 Punkten einig?

        Was genau ist “Doppel-Moral?”
        Welcher deutsche Poltiiker nennt “alle anderen Nazis, die nicht seiner Meinung sind?”
        Weißt du, was “Gleichschaltung” eigentlich heißt und wo das Wort herkommt?
        Warum möchtest du denn das Wort verwenden? Willst du zeigen “Ich gehör dazu” oder weil du dir einfach grundsätzlich nichts verbieten lässt? Mir leuchtet das nicht so ein, erklär das doch bitte.

      • Lies doch einfach mal bis zum Schluss! Denn die Bezeichnung „Augenzwinkernd“ sagt dir, dass es keine ernste Diskussion ist. Der einzige der sich gerade auf den Schlips getreten fühlt, bist du. Im übrigen ist nicht einmal klar, ob es überhaupt das besagte Wort ist. Also bevor du dich weiter unnötig aufregst und eventuell das Klingelhöschen losgeht, genieß den Sonntag und mach dich locker, morgen früh kannst du dann als erstes wieder deinen Wecker hassen…

  • Mehr laden
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.