@show81time

Active vor 2 Tagen, 9 Stunden
  • In den letzten Jahren und Monaten wurde Destiny 2 oft hart kritisiert. Und doch ist das „tote Spiel“, das “keiner mehr zockt”, seit drei Jahren stabil in den Bestseller-Charts auf Steam und sichert sich damit Pla […]

    • Destiny ist einfach Destiny wäre zu einfach. ;O)
      Für mich gibt es einfach nichts Vergleichbares, deswegen kehre ich immer wieder gerne zurück.
      Und für mich wird es sogar besser, dadurch dass jetzt endlich im Spiel mehr Story erzählt wird.
      Das Gameplay gehört so oder so zum besten, was ich bisher gespielt habe.
      Z.B. zocke ich gerade mit meinem besten Kumpel FarCry 6 und, puh, im Vergleich bewegt man sich dort regelrecht hölzern und das Gunplay wirkt seltsam lahm.
      Klar ist die Story dafür dichter (FarCry ist da aber ja auch keine The Last of Us oder Uncharted)
      Und zu guter Letzt, mein geliebter sehr entspannter Clan. Bis März letzten Jahres war ich lange lange alleine unterwegs. (und hatte meine Spaß). Aber alleine der neue Clan hat mein Spielerlebnis noch mal nach vorne katapultiert. Denn auch hier hat Destiny ein klare Stärke, welche man natürlich auch nur erlebt, wenn man mit anderen spielt. Eigentlich auch logisch, da es ein Kern des Konzepts Destiny ist.
      Content-Dürre? Nenn ich Zeit für das reale Leben oder auch mal andere Spiele. Daher begrüße ich sogar die Seasons und wöchentliche Erzählstruktur mit gelegentlichem Leerlauf.

      • Damit hast Du den Kern genau getroffen.
        Stimme ich Dir voll und ganz zu 🙂 Gerade im Clan ist dieses Spiel fantastisch.
        Ich wünsche Dir einen guten Rutsch ins neue Jahr 😉

  • In Destiny 2 ist gestern das Jubiläum „30 Jahre Bungie“ gestartet und brachte neue Inhalte ins Spiel, die an glorreiche Momente der Destiny 2 Geschichte erinnern sollen. Darunter auch alte Bekannte wie den exot […]

    • 1.100€ echt jetzt?
      Ich bin Day1 Spieler und habe über 7 Jahre hinweg nicht soviel bezahlt.
      Allerdings scheinst du auch einfach alles mit Geld kaufen zu wollen, statt es dir durch einen Minimum an Leistung zu erspielen. Was im :brigen der Grundgedanke in jedem Spiel ist.
      Alternative könntest du dir einfach Imitate von Waffen aus dem Spiel holen und dir zu Hause hinzustellen. Lego scheint nichts für dich zu sein, denn (welche Frechheit von Lego), du zahlst ganz viel Geld und dann musst du es auch noch selbst zusammenbauen.

      • Allein mit dem Kauf der Collectors Edition von D2, Shadowkeep und BL hätte man schon die Hälfte zusammen. Also nur weil man vielleicht selbst so etwas nicht kauft, kann es problemlos möglich sein, auf diesen Preis zu kommen. 😉

      • Kannst du nicht rechnen?
        8 Jahre x ca. 70€ für‘s Game sind 560€. Dann ca. das gleiche für PSN und schon hast du ein Ergebnis.

        • Ok, verlesen. Nicht erst 1 Jahr.
          Allerdings sind wir bei aktuell 7 Jahren und PSN kostet 60. Sind also nur 910 + aktuelle Deluxe 100 + PSN für das nächste Jahr, dann biste mit aufrunden da.
          Wobei ich PSN reinrechnen schon frech finde, da hat Bungie ja nix mit zu tun.
          In deiner Rechnung könntest du natrülich auch noch Playstation mit rein rechnen. 😉

          Aber egal, dann bezieh ich mich nur auf den restlichen Teil meines Posts. Spiele sind da um gespielt zu werden und nicht um dir was zu schenken. Dafür zahlst du, um dich durchs Spiel zu ackern und dadurch Belohnungen einzusacken (Bei Manchen Spielen ist die Belohnung sogar nur das Ende zu sehen 😉). Wenn du dich für die eine oder andere Belohnung in Destiny nicht krumm machen möchtest, deine Entscheidung.

          Nehme ich für mich die 490 €, welche Bungie von mir bisher bekommen hat und teile diese durch meine bisher rund 2.500 Stunden mit Destiny, bin ich bei rund 0,20 € pro gespielter Stunde.

  • Für Destiny 2 geht der Kampf gegen Cheat-Hersteller weiter. Bungie kämpft nicht nur im Spiel, sondern auch gerichtlich gegen Cheater. Aus dem laufenden Gerichtsverfahren gegen AimJunkies wurde jetzt bekannt, d […]

  • Destiny 2 bricht mit alten Dungeon-Traditionen und wird dafür hart kritisiert. Wie Bungie nun mitgeteilt hat, sind die neuen Dungeons nicht mehr in den Standardversionen von „Die Hexenkönigin“ oder den Seaso […]

    • Trolle bemächtigen sich nicht gewählter Worte, sondern rotzen nur ihren Hass raus. ;O)

    • Als bereits Deluxe gekauft habender, bin ich da ganz bei dir.
      Ebenso bei der Umrechnung was bekomme ich tatsächlich für das Geld.
      In dem Zuge kann ich jedoch ein wenig die Aufregung verstehen, dass Person plötzlich für Dinge separat zahlen sollen, welche sie bisher so bekommen haben.
      Ich kann nur hoffen, dass die Qualität es am Ende rechtfertigt, sonst läuft Bungie glaube ich tatsächlich Gefahr relevante Spieler zu verlieren, auch ohne echte Konkurrenz.

      • Alex kommentierte vor 3 Monaten

        Wie lange will man eigentlich noch hoffen das die Qualität es rechtfertigt? Das hat sie in meinen augen bisher nie, ok damals zu Release war das gesammt Paket ok für den Preis, Forsaken war auch das Geld locker wert.
        Aufrechnung in Spielzeit ist halt auch relativ wenn man bedenkt was der kontent eigentlich ohne Grind hergibt, Story ist meistens in nen paar Stunden runter gespielt, raids und dungeons 1-2 mal spielen noch ein paar Stunden aber die Rechnung ist an Ende eine komolett andere. Grind ist halt für mich kein kontent das ist Beschäftigungstherapie, künstliche Streckung des eigentlich sehr mageren Kontents. Ich zock ja auch viele MMOrpgs nie würde mir einfallen dort Grind als kontent zu bewerten, hier machen es die Leute und ich verstehe halt wirklich nicht warum. Vielleicht kannst du es mir erklären.

        • Sharodim kommentierte vor 3 Monaten

          Grind nach dem besten Loot gehört nun mal zur Basis des Genres “Loot-Shooter”. Ist also ein wichtiger Bestandteil des Spiels. Es also wichtiger, Mechaniken zu haben, die die Spieler immer wieder motivieren weiterzumachen. Ist bei anderen LS-Spiele wie Borderlands, Warframe, etc. nicht anders. FIFA z.B. bietet ja auch nur Fussballspiele, hörst du da auch nach einem Match auf ? “Habe nach einem Match alles gesehen, bin durch mit dem Spiel…viel zu wenig Content”
          Wenn ich mehr Abwechslung und tollen Content haben möchte, spiele ich eher storylastige Spiele wie “Last of Us 2” oder ähnliches.

          • Alex kommentierte vor 3 Monaten

            Fußball Spiele schätze ich als die Langweiligsten und schlechtesten Spiele ein die es gibt, die würde ich nicht mal mit der Kneifzange anfassen, Kontent ist da quasi nicht vorhanden außer der kompetetive Aspekt, zumal sich das Spiel an sich quasi nie verändert und ständig neu verkauft wird, deren Zielgruppe ist halt echt total Hoffnungslos verloren in meinen Augen.
            Und nein Grind ist kein Kontent, absolut nicht, kannst du dir gern einreden es macht es aber nicht wahr, grind ist beschäftigungs Therapie und “langzeigmotivation” für diese die meinen das zu brauchen, ein Borderlands hat mindestens so viel Story Kontent wie Destiny seit D1 insgesammt hätte. Ich habe da keine einzige Minute mit Grind verbracht sondern habe immer nur die Story durchgespielt, eventuell mal die paar Bosse gekillt die es im “Endgame” gab und das wars. Nur weil die leute sich einreden “das gehört zum Genre” macht es das nicht besser, nein viel eher sind diese Spieler daran schuld das Entwickler denken, mehr oder weniger belohnende Loot Spiralen reichen aus um die Leute zu binden, was auch leider gottes funktioniert, aber Kontent ist das mit sicherheit nicht vor allem nicht wenn man meint wie einige hier dieser Kontent wäre es wert zig Tausende Stunden zu spielen, muss am ende jeder für sich selbst entscheiden ob einem das genügt oder nicht, aber wer sich selbst anlügen muss und das als Kontent einschätzt der ist halt mehr Teil des Problems als alles andere.
            Und ich hab mehrere Tausend Spielstunden in Destiny und anderen MMORPGs dennoch bin ich dieser Auffassung, weil ich es realistisch einschätze.

            • Sharodim kommentierte vor 3 Monaten

              Ich sehe Grind auch nicht als Kontent an, nicht falsch verstehen und habe auch nicht behauptet. Wenn ich ein Spiel wie Destiny, Borderland und ähnliches kaufe, weiß ich, was mich erwartet und dass ich viel grinden werde, um alles zu bekommen im Spiel. Genau so weiß ich, was ich bekomme, wenn ich mir FIFA hole (mache ich schon lange nicht mehr, weil ich nicht mehr einverstanden bin mit dem Spiel selbst) Du findest FIFA langweilig und holst es dir nicht, andere lieben Fussballspiele und verbringen damit hunderte von Stunden. Viele mögen den Grind von Destiny und Borderlands und es macht mir persönlich auch sehr viel Spaß, auch wenn ich immer dieselben Dinge ablaufe und ich mache lange Pausen, wenn ich keinen Spaß mehr habe. Wenn mir ein Spielgenre nicht gefällt, spiele ich es einfach nicht. Ich kritisiere aber auch nicht andere Spieler und bezeichne diese als “hoffnunglos verloren”, weil ich nicht verstehen kann, warum diese mit dem Spielgenre Spaß haben, denn man selbst findet es ja total langweilig und doof. Jeder hat seinen eigenen Geschmack und wenn jemand Spaß hat an einer für mich langweiligen Sache, dann ist das so und wenn derjenige viel Geld dafür ausgeben will, ist das sein Ding.

              • Alex kommentierte vor 3 Monaten

                Magst du schon recht haben, ich meine mit Hoffnungslos verloren nur das ich nicht verstehen kann wie man quasi für das selbe Spiel, jedes Jahr wieder geld ausgibt ohne das wirklich etwas passiert. Nicht überinterpretieren. 😉

        • Ich für mich sehe seit Monaten Verbesserungen in der Qualität, insbesondere, was die Entwicklung der Story und des Universums an sich angeht.
          Ansonsten halte ich für mich fest, spiele ich z.B. ein Uncharted oder auch Ratchet und Clank, bin ich nach ca. 10 – 20 Spielstunden auch mit dem Spiel durch und habe “alles” gesehen für 70€. Bei Spielen wie Fifa, Madden NBA2K, bereits nach einem Spiel. ;O) Das Update dazu wird jeweils als neues Spiel verkauft. CoD gleiches Spiel, mit weniger zu tun oder Abwechslung als in Destiny.
          Ich gehe sogar soweit, rechne ich die reine Zeit um, welche man in der Story, nem neuen Raid (mit Witch Queen kommt noch ein zweiter Alter), 2 Dungeons (mit 30 Jahre Deluxe-Version + noch einer), ggf. neuen Strikes, Welterkundung und den Season Inhalten zusammen, werde ich für die 100€ mehr als 20 Stunden über das nächste Jahr beschäftigt sein.
          Dazu kommen dann noch so Sachen wir gestern die Legendäre Astralausrichtung, welche in der Form dann doch noch mal eine anderes Spielerlebnis ist, weil du es halt nicht mehr einfach nebenbei machst, sondern dich auch mit deines Mitspieler*innen abstimmen musst um es zu schaffen.
          Vielleicht bietet ein Witcher (bis zu 100 Stunden) mehr Inhalt für 70€ (damals). Aber auch hier ist das Prinzip der Missionen grundsätzlich ja immer geich, wenn auch extrem gut immer mit ner netten Story verkauft (oh und Loot gibbet auch ;O)). Neues Spiel, wenn es irgendwann kommt? Neuer Vollpreis. ;O)
          Das Prinzip Loot Shooter versucht den Kunden durch den Loot immerwieder in die gleichen Aktivitäten (Schmelztiegel, Strikes, Gambit, Raids, Dungeons, Season Aktivitäten, Events) zu locken und so die Spielzeit zu strecken. Und ich persönlich finde Bungie macht das sehr gut und vorallem immer besser. Die aktuelle Dungeonpolitik find ich tatsächlich auch wenn sie mich nicht betrifft schwierig, da man jetzt geld für etwas nimmt, was die Spieler bisher als Teil der Erweiterung bekommen haben.

  • Irgendwie haben es manche Spieler in Destiny 2 bereits geahnt und seit heute haben wir Gewissheit. Eine der seltensten und im PvP effektivsten Exotics, die Vex Mythoclast, bekommt den erwarteten Nerf.

    Seit der […]

    • Ok, ich bin so oder so kein PvP Crack.
      Find die Vex (nachdem ich sie nun endlich habe) tatsächlich nicht so OP, wie sie immer geredet wird. Mal schauen was der Kat jetzt damit noch macht, bis Dezember. ;O)
      Gefühlt ist aber:

      • jede Handfeuerwaffe noch immmer besser und killt dich 2 Shot auf min. Scoutrange. (Ja, ich weiß es sind eher drei, aber es fühlt sich halt so an. ,O) )
      • Der oberste Diener völlig OP. (geht der mir auf den Driss.)
      • Ebenso wie Dunkelheit voran. (Alter, so nervig dat Ding.)
      • Und mein all time high Jötunn. (sorry, aber die Vex muss generft werden und dat Ding seit Jahren nicht?)
      • Dazu noch die wichtigste Zutat und Co. (Alter Oneshoten dich immer auf eine absurde Range für eine eigentlich Energieschrott.)
      • Vergiss nicht die Schrotsniper Chaperone, die „Nein-ich-spiele-überhaupt-nicht-mit-Maus-und-Tastatur-auf-Konsolen“-Waffe Letztes Wort

        • Das liegt nicht an Maus und Tastatur, sondern der ekelhaft hohe Aim Assist der Waffe. Mit dem Headshots zu verteilen ist einfacher als vor ‘nem dicken Kind weg zu laufen. Die gehört schon lange generft.

      • Stimme dir da in vielen Punkte zu allerdings ist wichtigste Zutat keine Schrottflinte, sondern ein Fusionsgewehr. Nur so als Referenz. Eine Schrottflinte hat so eine Range von 6-8 Meter für einen One Shot. Wichtigste Zutat macht noch bis 25 Meter One Shots. Also ja, das Ding hat ne ordentliche Distanz :).

        • Ich weiß. ;O) Für mich sind Fusis aber nichts anderes als Energie basierte Schrotflinten. Un damit meine ich nicht den Energie Slot. ;O) Und beim Rest bin ich voll dabei.

          • Also besonders die Rapidfire Frame Fusis kann man wirklich 1 zu 1 wie ne Schrottflinte spielen. Sowas wie Null Composure und ist nicht Cartesian Coordinate auch eine?

            Aber ich liebe meine Main Ingredient einfach. Die perfekte Bait Waffe für Shotgunrusher. 😏

      • Die Jötunn braucht noch eine Katalysator 😋 unbedingt!

    • Hier spielt aber ja auch die Partikelzerlegung einen nicht unwesentliche Rolle. Mit der Vex macht es nur am meisten Spaß. ,O)

      • Da hast du Recht. Ist vielleicht auch einfach subjektives Empfinden, aber vergangene Woche kam sie mir unter selben Voraussetzungen noch nicht so stark vor.

  • Destiny 2 hat seine Pläne für die aktuellen Spielinhalte in Jahr 5 bekannt gegeben. Erneut verschluckt der Inhalte-Tresor eine Location sowie verschiedene saisonale Missionen. MeinMMO verrät, welche Missionen ba […]

    • + das DLC mit neuer Welt, Dungeon, Raid.

      • Ich bezieh mich aufs pvp

        • Wahrscheinlich kommen sogar wieder Maps, die keiner mag…
          Die könnten Fragment gerne entfernen, habe noch von keinem einzigen gehört, dass ihm/ihr die Map gefällt…
          Verstehe nicht warum z.Bsp. Vostock entfernt wurde??
          Ich weiß immer noch nicht, ob ich das wirklich noch kaufen soll…
          Von D1 Vanilla bis jetzt wäre es quasi das dritte GHorn welches ich kaufen soll…
          Ich weiß echt nicht, wo Bungie mit dem Spiel hingehen will, auf mich wirkt es immer abstoßender…🤦🏼‍♂️🤦🏼‍♂️🤦🏼‍♂️

          • Vostock war auch eine meiner Lieblings-Maps…aber lt. Blackburn ist es wohl unglaublich schwierig, alte Maps wieder zurück ins Spiel zu bringen…aus welchen Gründen auch immer…

            …ne Ueberarbeitung findet doch eh nicht statt – seien wir uns doch mal ehrlich.

      • Und der Raid ist recycelt…

  • Wer das begehrteste Raid-Exotic in Destiny 2 sein eigenen nennen will, muss sich auf einen harten Grind einstellen. Das frustriert viele Spieler. Sie wollen von Bungie genau wissen, wie selten die beste Waffe […]

    • Vex-Fan seit Destiny 1, egal in welchem Zustand die Waffe gerade war oder angeblich war.
      27 Abschlüsse um meine Lieblingswaffe ever endlich wieder in Händen zu halten. Kein Drop.
      So what, irgendwann kommt sie zurück zu Papa. ,O)
      Bis dahin schmerzt es nur jedesmal ein wenig, wenn man sie irgendwo hört und sieht.
      Wird schon. ,O)

  • Bungie hat vor Kurzem die nächste große Erweiterung für Destiny 2 angekündigt – The Witch Queen. In diesem Rahmen gab es zahlreiche neue Details zum kommenden Addon. In der Infomenge ist dabei eine der spa […]

  • Darauf hatten viele gewartet: Bungie hat endlich die nächste große Erweiterung für Destiny 2 vorgestellt – “Die Hexenkönigin”. Wir haben hier für euch die wichtigsten Details für den Release zusam […]

    • Da hat halt jeder seine eigene Meinung und Erwartung an Spiele. Ich erwarte von einem Destiny keine dichte Story wie bei einem Uncharted, welche dafür nach wenigen Spielstunden endet.
      Ein MMO darf für mich seine Story über Zeit erzählen, auch mit Timegates, da es eben nicht nur für ein paar Stunden beschäftigen soll.
      Ist aber nur meine persönlich Meinung, also lach ruhig weiter drüber. 😉

      • Ich lach nur wenn ich Destiny und leute die davon schwärmen was das für ne tolle und dichte Story hat aber hast schon recht ich erwarte von Destiny viel Geballer coole Locations, Waffen usw deswegen bin ich skeptisch wenn man die letzten Dlc´s sieht ich bin halt noch ana Bray dlc geschädigt mit dem Wurm ^^

  • Bungie stellte vor Kurzem im Rahmen eines Streams auf Twitch und Youtube die Inhalte der neuen Hexenkönigin-Erweiterung für Destiny 2 vor. Da uns viele neue Features erwarten, die rege von der Community d […]

    • Wie kann was am Mopped Unsinn sein? 🤣👍

      • Stimmt auch wieder. Alles sinnvolle Gadgets. Aber mal ehrlich, wirklich brauchen tut niemand einen Tankrucksack oder ggf. einen Sitzbankrucksack. Da geht auch ein normaler Rucksack für Tagestrips. Oder das dritte Paar Spiegel in einem Jahr, weil die neuen noch etwas cooler als die alten aussehen.

        Der “Unsinn” war auch eher in Richtung Klamotten. Also so wirklich GEBRAUCHT habe ich eine neue Lederkombi nicht…genau so wenig wie eine luftige Sommerjacke farblich passend zum Helm.😂

        • Ich versteh dich sehr gut. 🤣
          Aber so ne Satteltasche ist schon praktischer, als n Rucksack z.B. Und die bring ja nu auch immer neue Jacken raus. Das schon frech. 🤣👍

  • Mehr laden
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.