@shinmalphur

aktiv vor 6 Stunden, 35 Minuten
  • Seit Kurzem kann bei Destiny 2 das neue Waffen-Exotic Verfallenes Abbild (Ruinous Effigy) erspielt werden. Doch die Waffe kann mehr, als für so manch einen auf Anhieb ersichtlich ist. Wir erläutern ihre b […]

    • Die ist noch nicht im Spiel. Vermutlich Ende des Monats/Anfang August rum

    • Warum hast du dann Gambit gespielt, wenn da ganz klar auch Reckoning(Abrechnung) gegangen wäre?! Das ist eine Coop-Aktivität ohne PvP Anteil. Bungie hat dir genug Alternativen geboten, nur hast du wohl drauf verzichtet es nachzulesen in der Questbeschreibung….die ganze 3 Sätze lang ist.

      • LOL, natürlich wusste ich das, aber nur zur Info, falls du das vergessen hast, das hat kein Matchmaking, und ich sehe es nicht ein, ein Drittanbieter Programm/APP Herunter zu laden, nur um eine Gruppe zu finden, so etwas sollte es Igame geben, aber das kann dir ja egal sein, ich jedenfalls sehe das so.

        • Natürlich hat die Abrechnung ein Matchmaking 🤔

          • Nee, echt jetzt, ups, da habe ich wohl etwas verwechselt, aber nein, jetzt weis ich was es war, man braucht erst diesen Synthesizer, den ich nicht habe.

            Und um Abrechnung Spielen zu können, muss man sich wohl jedes mal diesen Synthesizer holen, also Gambit Prime Spielen, Richtig.

            • Du holst ihn dir 1 mal…danach ist er dauerhaft in deinem Besitz (bei den Quest-Tabs).

              Nur die Synthesen, welche bei Bounties oder in Prime droppen, sind Verbrauchs-Items. Kombiniert mit dem Synthesizer kannst du dir so versch. Rüstungen erspielen.

              Aber die Abrechnung kann man dann auch sozusagen einfach ohne Rumbasteln spielen.

    • Die Waffe trivialisiert die ein oder andere Raid-Phase völlig 😀

      • Allgemein trivialisiert die Waffe so einiges, bin gestern die 3 Strikes gelaufen und ansich nur mit der Kugel in der Hand durch die Red Bars gehuscht. Sobald die weg war wieder ne neue gemacht und damit spazieren gegangen.
        Gleiches gilt für den Prophecy Dungeon, da hab ich es genauso gemacht ^^ Ist vor allem bei den Fäulen und dem Würfel Part echt ein Witz damit …….aber ich liebe es.

  • Dank eines Glitches in Destiny 2 können Spieler sich gerade gleich die dreifache Ladung Loot aus einer Quest sichern. Das geht aber nur, wenn man nicht schon zu weit vorangekommen ist.

    Was ist das für ein G […]

    • Es gibt einen Trick: fang später an.

      Beim Start des EB brauchst du gar nicht erst rein schauen. Warte dann lieber bis zum WE.

      Der PvP ist extrem unausgeglichen. Es lohnt sich also immer die aktuellen „Noob-Waffen“ rauszusuchen und damit zu spielen. Dann bist du wenigstens nicht im Nachteil durch Bewaffnung und kannst dir nach und nach die Maps einprägen und ausloten mit welcher Waffe es dir wo Spaß macht.

      Trials meide ich komplett. Das ist ja grad DIE PvP Schwitzeraktivität. Find das Autogewehr zwar nett und wills mir noch holen, aber der Aufwand ist abartig.

  • Bei Destiny 2 haben sich einige Spieler langsam damit abgefunden, dass sie ihre liebsten Waffen eines Tages austauschen müssen. Aber dass sie ihre Rüstungen verlieren, leuchtet ihnen immer noch nicht ein. Sie h […]

    • Ich spiele regelmäßig mit anderen Rüstungen, aber ich hab noch nie ein Set meisterwerken wollen. Die Kosten dafür sind einfach astronomisch hoch. Wenn das auf einem brauchbares Niveau Gesenkt wird, sehe ich keine Probleme darin.

      • Womit du vollkommen recht hast, denn solange der Aufwand an Zeit und damit einhergehend Ressourcen in keinem Verhältnis zum Ergebnis steht, macht es zukünftig als Gelegenheitsspieler (auch als Vielspieler, aber oft ohne Spitzen bzw. MW-Loot, da meist solo unterwegs), keinen Sinn. Meine Warlock-MW-Rüstung wird Ende dieser Saison generell natürlich nutzbar, aber nicht infundierbar sein.

        Damit hätte ich kein Problem, wenn es da nicht die lustigen PL-Gates für Aktivitäten gepaart mit dem neuen MHD alle drei Monate gäbe und somit meine investierte Zeit (zur Aufwertung) mit Füssen tritt. Ich soll mich anderen Items zuwenden? Gerne, aber zu moderaten Preisen! Dummerweise würde man so am eigenen Ast sägen, denn wie bringt man Hüter zum massiven Ressourcen anhäufen? Korrekt…spielen, spielen, spielen. Und nochmals spielen.

        Ok, alternativ verzichtet man eben auf Mod- oder Statuswert-Boni und bringt die Items auf max. Level 8. Oder eben nur die exotischen Rüstungen (die man immer spielt) mit Top-Statuswerten zum Meisterwerk macht. Damit kommt man auch klar. Ich zumindest sehr gut mittlerweile.

  • Blizzard hat zwei NPCs aus WoW entfernt, die dem Streamer „Swifty“ eine Ehre sein sollten. Das geschah, nachdem Anschuldigungen gegen ihn aufkamen, er habe sich in einer Beziehung falsch verhalten. Das wird jet […]

    • Typisch Amis halt….Auf Anschuldigungen werden sofort reagiert, anstatt ein Urteil abzuwarten. Kevin Spacey hat auch seine ganze Karriere verloren, wegen irgendwelchen Anschuldigungen. Es gibt weder eine Klage, noch ein Urteil, aber die Industrie bestraft schon einmal auf härteste.

  • Das Ende des Streaming-Dienstes Mixer kommt bei den Streamern völlig verschieden an. Während die großen Stars der Plattform wie Tyler „Ninja“ Blevins und Michael „shroud“ Grzesiek offenbar Millionen verdienen, […]

    • Ich übersetze mal in Klardeutsch:
      „Ich erkenne es nicht an, dass ihr mit der Selbstständigkeit als Entertainer im Bereich des Streamens mehr arbeitet, als die klassische 40h Woche. Ich erkenne es nicht an, dass ihr eurem Berufswunsch nachgeht, anstatt euch in die Job-Maschinerie zu begeben, wo es für jeden braven Mitarbeiter eine stupide Aufgabe gibt. Ich habe mich eingefügt und gehe brav wie ein Schäfchen in die geregelten Bahnen. Macht es also genauso, denn ich respektiere nur, was gesellschaftlich anerkannt ist.“

      Dank Leuten mit einer Denkweise wie du stirbt Innovation in Deutschland. Allein den Leuten vorzuwerfen sie sollen jetzt einen „geregelten Job“ nachgehen, zeigt, dass du mit Innovation besonders in beruflicher Hinsicht nicht umgehen kannst. Innovation und Selbstständigkeit bedeutet immer auch eine Risikobereitschaft. Ich hab das schon oft erlebt, dass gerade diejenigen, die den Mut nicht aufbringen können etwas selbst in die Hand zu nehmen und entgegen der Vorherrschenden Norm zu machen, abfällig auf alle blicken, die gescheitert sind. Solche hatten wir bei unserer Gründung vom Familienunternehmen auch genug.

      Bleib du brav bei deinem geregelten Job und vordefiniertem Leben. Andere geben sich nicht damit zufrieden und versuchen das Leben den eigenen Wünschen anzupassen…nicht umgekehrt 😉

    • +1 was Platzhalter gesagt hat.

      Und dazu noch, die haben teilweise während des Streams erfahren, dass ihre letzten 60+h Wochen für die Katz sind. Das sind Menschen und sie dürfen Emotionen zeigen. Wir sind nicht mehr in den Boomer-Zeiten, in denen wir uns „abgeputzt haben“ und unseren Frust unterdrücken, nur um „stärker“ zu wirken. Wer weinen will, soll weinen.

      Wenn ich mein mühsam aufgebautes Unternehmen verlieren würde, dann würd ich mir meine Tränen auch nicht verbieten lassen.

      Außerdem sind Streamer Entertainer, genauso wie Musiker und Schauspieler auch. Die zeigen genauso Emotionen, wenn ihre Existenz bedroht ist. Das ist nichts Neues und erst Recht nichts Ungewöhnliches

    • Glaub mir die „locker flockig“ Euphorie vergeht nach 1-2 Wochen.

      Die die danach dran bleiben, merken was es für harte Arbeit ist. Und natürlich versuchen sie es, genauso wie leidenschaftliche Musiker und Künstler es auch versuchen. Lang nicht jeder schafft es, aber die Mühen und Intentionen muss man nicht klein Reden.

      Ich bin leidenschaftlicher Zocker und jeder der bei uns (unsere kleine 3er Stammgruppe) mitzockt oder zuschaut, wurde auch immer gut unterhalten. Für mich wäre das Streamen bspw. ein Traumjob! Aber bis Twitch überhaupt gestartet ist, war ich mit dem Studium fast durch und hatte schon eine Jobzusage. Heute würd ich auch nicht tauschen wollen, da ich schon sehr viel Energie in meine heutige Position gesteckt habe und stolz auf das bin, was ich erreicht habe. Aber wäre ich einige Jahre jünger, hätte ich es auch versucht…zumindest für ein paar Monate, bis ich weiß, ob ich „gut angenommen werde“ oder eben nicht. Mehr als ein paar Monate Zeit verliert man nicht und ist dafür um einige Erfahrungen reicher.

    • Da würde mich interessieren, warum sie auf Twitch gebannt ist. Wird sie wohl bei Youtube und facebook versuchen müssen….aber das sind schon die schlechteren Plattformen…

      • Einen Job suchen und arbeiten gehen ist immer noch möglich. Gibt ja kein Grundrecht auf die Möglichkeit, mit dem, was man gern tut, auch Geld zu verdienen.

      • War ne ganz kuriose Geschichte. Hatte über nen längeren Zeitraum Subs von seltsamen Nutzern bekommen. Sie hatte Twitch irgendwann wohl selbst informiert, Twitch bekam raus, dass die Subs mit gestohlenen Kreditkarten bezahlt wurden.

        Community Managers sicherten ihr aber zu dem nachzugehen, sie aber nichts zu befürchten hat. Wenig später bekam sie nen Perma Ban, Beweise, dass Sie da für verantwortlich wäre gab es aber nie.
        Twitch selbst sah laut chatlogs aber eine Gefahr für die Plattform, schlechte Presse etc.

    • Wenn du also deine Bäckerei aufbaust und in einem Ort gründest, jetzt aber während du deine erste Stammkundschaft hast den Ort verlassen musst, dann ist das also das „Leben was dich wieder auf die Beine katapultiert“?! Dann bist du einfach nicht zum Bäcker gedacht, weil du nicht den unglaublichen Erfolg in der ersten Woche hingelegt hast?

      Nee, also mit Empathie hast dus wirklich nicht. Du hast noch nicht einmal eine grobe Vorstellung von dem, was ein Streamer an Zeit und Geld investiert, bevor der erste Erfolg kommt. Die ganzen heutigen Größen haben schon Jahre vorher damit angefangen und sich durchgebissen…wie in jedem anderen Geschäftsfeld auch. Und der Umzug von einer Plattform auf die andere ist vergleichbar wie der Bäcker, der sein Material in einen anderen Ort schaffen muss. Nur weil alles digital ist, macht es das nicht leichter. Im Gegenteil, deine Konkurrenz ist unglaublich groß. Ich bin zwar nicht der große Stream-Zuschauer, aber wenn ich was geguckt hab, dann auf Mixer über die Xbox. Irgend eine Facebook App kommt mir aber nicht auf die Kiste.

      Ich hab zB im Destiny Clan einen Kollegen, der arbeitssuchend ist (und das täglich und regelmäßig), aber was er von seinem Wohnort noch „günstig und einfach“ machen kann, ist Streamen. Der hat das auch über Mixer gemacht und sich damit etwas dazu verdient. Wird vermutlich auf Twitch umsteigen und dann nochmal komplett von Vorne anfangen.

      Das Streamen ist heute eine neue Art der Selbstständigkeit im Arbeitsleben, wie zu deiner Zeit so ziemlich alles was mit dem Internet zu tun hatte. Als du 18-20 warst, haben die damaligen Mittvierziger das Internet auch nur belächelt und als nicht ernst zu nehmen bezeichnet. Heute ist das eine gigantische Industrie. Vor wenigen Jahren war das Streaming noch eine Randerscheinung, heute ist es eine neue Art des TV-Programms, das in wenigen Jahren die klassischen Sender überholt hat (je nach Altersgruppe ist das schon längst geschehen).

      Also wenn du schon nicht empathiefähig bist, wenn es um Streamer geht, betrachte es aus der betriebswirtschaftlichen Sicht. Oft werden die geringen Einnahmen besonders zu Beginn 1:1 in besseres Equipment investiert und die Zeit die dafür drauf geht, ist weit mehr als eine 40h Woche. Und dann schreibst jemand wie du „Hah das ist ein Zeichen, du bist nicht dafür gemacht, schmeiss alles weg und mach das ‚Gescheites‘!“ Sorry, aber da krieg ich das Kotzen.

      Btw. ich bin auch lang kein Jungspund mehr, aber auch noch nicht ganz 40.

      • Man beisst sich durchs Leben, indem man neben der Schule schon ein paar Jahre nebenbei bei Mutti im Keller auf Twitch gestreamt hat? … du solltest Comedian werden, dein Text ist besser als alles was ich in den letzten Jahren an Comedy im TV gesehen habe.

  • In Destiny 2 macht gerade ein Exploit die Runde, der Spielern eine Menge zusätzlichen Loot einbringen kann. 

    Update 25.06.: Das ging diesmal schnell: Destiny 2 schiebt dem krassem Dungeon-Exploit einen R […]

    • Weil es Teil des Spiels ist sowas zu finden. Wenn du >20h in der Woche regelmäßig spielst, dann kennst du nach einiger Zeit alles in und auswendig. Wir suchen auch immer nach irgendwelchen Möglichkeiten den Grind zu umgehen. Solche Glitches wie hier aber nutzen wir nicht aus. Das nimmt den Spaß tatsächlich. Aber wenn ich eine Möglichkeit hätte mir die 1000 Voices zu erglitchen, würd ichs sofort machen! Den Last Wish Raid kann ich nicht mehr sehn und die Waffe will mir einfach nicht droppen…

    • Wieso? Beim Menageriefarmen wars auch ne Weile on.

      • Ich kenne mich mit dem Exploit nicht aus aber der Dungeon gibt Spitzenloot und ist auf einen drop pro Woche beschränkt.
        Wenn man damit also unenlich Spitzenloot farmen kann, dann ist das durchaus gamebreaking.
        Selbst wenn es keinen Spitzenloot gibt, dann ist es immernoch möglich mehr Loot als geplanz zu erhalten. In der Menagerie konnte man so oft looten wie man Bock hatte die ganze Aktivität zu laufen, es hat also nur den Aufwand verringert aber nicht mehr Loot ermöglich als eigentlich gedacht war.

        Nur so ein paar Gedanken, ich hab keinen Plan ob die Annahme stimmt.

        • du hast da was verpasst in der menagerie war es anfangs möglich die truhe zu öffnen kruz den raum wechseln und zurück und die truhe noch mal zu öffnen so konntest du nach einem abschluss die truhe 500 sekunden lang so oft öffnen wie du es schaffst. und du konntest durch die runen deinen loot sogar noch aussuchen. viele haben sich so die perfekte geliebt gerollt, nach einer menagerie runde konntest du bis zu 9-12 geliebt im postfach haben sogar auch als meisterwerk.

          dieser exploit war ca 1 monat oder länger aktiv und bungie wusste die ganze zeit bescheid.

          • Ich hab nichts verpasst, ich hab das auch gemacht.

            Was ich sagen will, ist dass man die Menagerie so oft looten kann wie man will, der Exploit hat es aber ermöglicht, dass man pro Run mehr Loot kriegt. Was bedeutet, dass man einfach mehr in kurzer Zeit farmt.

            Den Dungeon kann man aber nur einmal pro Woche looten, wer also einen Exploit nutz um den loot mehrfach abzuholen, hat am Ende mehr Loot erhaten als in einer Woche möglich sein sollte.

            Wenn es sich dabei auch noch um Spitzenloot handelt, dann entsteht eindeutig ein unfairer Vorteil. In der Menagerie konnte das „einfach“ mit ein paar Stunden farmen ausgeglichen werden.

            • achso, ja dann hab ich dich nur falsch verstanden 😀

              ich finde jedoch egal wie stark oder häufig ein exploit ist, so lange jeder ihn ohne probleme nutzen kann und es keinem schadet. so what? die die wollen nutzen es die die es nicht wollen nutzen es halt nicht. aber warum muss sowas dann gesperrt werden. lasst uns doch wenigstens eine gewissen zeit das zu nutzen oder spass zu haben

            • Du konntest beim Dungeon Exploit auch nur deinen Loot für die Charaktere farmen…mehr nicht. Das hat auch nur „Arbeit“ gespart.

  • Neben dem Design sind mittlerweile auch einige Spiele für die PS5 bekannt. Ein paar werden auch für die PS4 kommen. Doch kann man die Spiele auch auf die PS5 upgraden oder muss man sie für die neue Konsole er […]

    • MS hat ein Programm für das Übertragen der Spiele ins Leben gerufen und supportet das mit den eigenen Spielen zu 100%. Wenn sich Publisher dagegen wehren, dann wird auch da doppelt abkassiert, aber zumindest hat MS es den Publishern sehr einfach gemacht da mitzumachen. Die müssen sich nicht alle selbst eine Lösung erst ausdenken.

      Ich weiß aber heute noch nicht, ob ich die PS5 Enhanced Version von Last of Us 2 auch als kostenloses Update bekomme, oder ob ich es nochmal kaufen müsste. Das ist der Unterschied zwischen Sony und MS.

      MS ist transparent und du bekommst so ziemlich genau das, was du vorgestellt bekommst. Bei Sony ist das immer ein Glücksspiel. Zwischen best case (nicht angekündigt, aber trotzdem geliefert) und worst case (angekündigt, wird aber wieder abgekündigt) ist da immer alles dabei. Ich kann auch ehrlich gesagt nicht nachvollziehen, warum Sony mit dem Release der PS4 keinen Shitstorm abbekommen hat. Da war kaum was dabei, das bei der Ankündigung versprochen wurde….ich erinnere mich auch noch gut dran, wie es ewig gedauert hat, bis mal ein MP3 Support überhaupt dabei war.

      • Naja wie du bereits geschrieben hast wird Smart Delivery nur da zum Tragen kommen wo es die Publisher unterstützen (mal abgesehen von MS selber). Beim kommenden Generationswechsel ist das bei vielen ja auch im Eigeninteresse. Deswegen kündigen das ja nun auch bei der PS5 einige an.
        Man möchte ja schließlich auch, dass die Produkte gekauft werden sobald sie erscheinen und nicht erst für die neue Generation: „Ich kaufs mir dann für PS5/XSX“ . Denn zum Release der Konsolen gehen sie dann womöglich unter.

        Das Thema ist m.E. doch sowieso nur für den Übergangszeitraum relevant. Ab Ende 2021/Anfang 2022 kommen dann die Remaster und Remakes für die wieder die Hand auf gehalten wird egal ob PS5 o. XSX.

  • Im Herbst erwartet die Spieler bei Destiny 2 das erste neue Element überhaupt. Mit Stasis nutzen wir die Dunkelheit und bekommen brandneue Subklassen mit mehr Freiheit bei der Individualisierung.

    Dieses neue […]

    • Shin Malphur kommentierte vor 3 Wochen

      Ach das ist doch nicht schlimm, nur für die Trials, neuen Raid und neuen Dungeon wirst du auf deine geliebten Waffen verzichten müssen. In alles anderen Aktivitäten taugen die immer noch.

      • Ich versteh das Argument gar nicht, dass man ja alles andere problemlos spielen könnte.
        Wenn das nächste Level Cap 1260 und das übernächste 1310 ist, dann droppt eine Waffe dich um ca. 25 Level. Willst du zwei alte Waffen spielen sind es schon das doppelte.
        Also alles bei dem das Powerlevel eine Rolle spielt, ( auch Strikes, Gambit, Nightfalls, eigentlich fast alles ), wird davon beeinflusst. Ich mein die Gegner werden nächste Season ja auch im Powerlevel steigen, macht man dann überhaupt noch Schaden damit?
        Und im normalen PvP mach das Sunsetting Argument auch keinen Sinn, weil da dann einfach alles was OP ist drin bleibt und nicht mehr gepatched wird, weil es ja alter Kram ist 😂

        • Waffe ist schon schlimm. Aber für die Rüstungen? 1x für pvp ein Set. Einmal für pve. Und das für alle 3 Charaktere? Das wird zu teuer.

      • Und in der Dämmerung und allen anderen saisonalen Aktivitäten zB. die unvermeidlichen „Events“.

      • Nichts so schlimm. Das ist ein Grund um aufzuhören. Das Spiel wird zum richtigen Stress wenn du x Stunden brauchst du Waffen die gefühlt nur ein paar Monate wirksam sind. Ich mach jetzt erst mehr Pause um komme nur noch sporadisch wieder.

  • Destiny 2 will Waffen nach einer Zeit in den Ruhestand schicken. Was das genau heißt, kann man nun bereits in einigen Fällen sehen. Und es nervt jetzt schon, meint der MeinMMO-Shooter-Experte Sven G […]

    • Sorry aber der ganze Beitrag ist nur Mimimimi

      Du beschwerst dich, dass du die Waffen, die du vor 2-3 Jahren erfarmt hast, heute nicht mehr spielen/updaten kannst? Wenn du sie heute noch nutzen wolltest, hättest dus auch gemacht. Soo wichtig sind die Mods nun auch wieder nicht. Da achte ich zB kaum drauf und komme durch jede PvE und fast alle PvP Aktivitäten. Nur Trials geh ich nicht rein, aber da ist gefühlt jeder eh nur mit der aktuellen Meta drin.

      Und was die Meisterwerke angeht, die hatten damals sowieso auch deutlich weniger gekostet als heute. Eine Y2 Waffe auf MW zu bringen kostet rund doppelt so viel, als die 10 MW Kerne aus Y1.

      Und wie sollte so ein Upgraden überhaupt aussehen? Welche Rolls sollten drauf sein?

      Das Ganze ist ein nicht lösbares Problem, da die Spielmechaniken und Waffen immer dem jeweiligen Zeitgeist (bzw. Spielezustand) entsprechen. Die sind heute einfach outdated, also auch kein Problem mal was Altes einfach fallen zu lassen.

      Die alten Trialswaffen sind auch jetzt noch nur aus dem Grund interessant, da andere Perks drauf rollen können, die es zu Y1 noch nicht gab.

      • EsmaraldV kommentierte vor 3 Wochen

        Ich versteh deinen Kommentar nicht. Wem gilt dein Kommentar?
        Steh hier komplett auf der Leitung, was du sagen willst.

  • Die neuen Schwerter „Kralle der Versuchung“ und „Fallende Guillotine“ von Destiny 2 sollten in keiner Waffensammlung fehlen. Wir verraten euch, was die Waffen so stark und einzigartig macht.

    Diese Waffen […]

    • Ich hab zwar auch viel Spaß mit den Schwertern, aber gefühlt sind in jedem Strike alle nur noch mit Schwertern unterwegs und mähen alles in Sekunden weg. So sehr es auch Spaß macht, die Level sind nicht darauf ausgelegt, sodass die Balance darunter leidet. Es lohnt sich einfach nicht mehr eine Kombo aus Primärwaffe, Energie und Powerwaffe zu spielen. Mittlerweile nehme ich auch nur noch zwei Energiewaffen mit (Dürresammler, Felwinter zB) und die Kralle im God Roll. Wenn ich mal keine Munition hab, dann yeete ich mit dem Schwert so lange alle Adds nieder, bis alles voll ist. Eine Primärwaffe wird nicht mehr benötigt.

      • Ich spiele seit nem Jahr+ keine Primärwaffen mehr, wozu auch.
        Alles was mehr als eine Salve für nen Redbar braucht, benutze ich nicht.

      • yyx kommentierte vor 3 Wochen, 1 Tag

        Wenn ich mal keine Munition hab, dann yeete ich mit dem Schwert so lange alle Adds nieder, bis alles voll ist.

        Erklär mal bitte, wie das funktioniert. Wenn ich keine Munition habe und mehrere Schwerttreffer lande, krieg ich mit „Unablässige Treffer“ zwar kurz Munition geschenkt, aber die wird beim nächsten Schwerttreffer doch direkt wieder verbraucht?!

  • In Destiny 2 kann das neue Kontakt-Event richtig chaotisch werden. Damit ihr euch nicht auf Mitspieler verlassen müsst, zeigt MeinMMO einen Build, mit dem ihr quasi im Alleingang aufräumt und der auch auf h […]

    • Das liegt an den gefixten Bugs zum Ende letzter Season. Alle zB die den Watercress-Fehler hatten, konnten 2 Monate lang gar nicht spielen. Zur Entschädigung gabs 1000 Silber.

      • Solche Fehler hatte er aber nicht, wir haben immer mal zusammen gezockt, seltsam, vielleicht wurden da auch versehentlich falsch Silber verteilt. Möglich wäre es, ka aber danke das könnte zumindest ein Grund sein.

  • In einem Stream für den guten Zweck ließ Destiny 2 die Katze aus dem Sack und zeigt Falkenmond sowie weitere spannende Details für die Herbst-Erweiterung.

    Diese Waffe wurde für Destiny 2 bestätigt: Die exot […]

    • Ja genau…weil zB auch eine neue frische supergute Band auch einen größeren Hype erzeugen kann, als eine altbekannte und bewährte wie Rammstein oder Metallica.

      Gleiches gilt für die Waffen/Exos. Hawkmoon kennen viele D1 Spieler, also kann sich auch die Vorfreude auf die Waffe überhaupt entwickeln. Bei JEDER neuen Waffe kommt höchstens ein „sieht cool aus, mal schauen wie sie sich spielt“. Wie willst du mit einer neuen Waffe auch einen Hype erzeugen?!

      • Ja aber dadurch das Waffen unbekannt sind und durch testen festgestellt wird wie gut eine Waffe ist erzeugt doch erst einen richtigen Hype, zumindest in MMOs, genau das fanden viele ja bei D1 so genial, siehe Vex Mythoclast, GHorn usw. und für diese Waffen musste gar nicht geworben werden!

        Jetzt mit der Falkenmond zu kommen ist einfach billig, sorry.

        Vor allem die Leute die du ansprichst beschweren sich dann hinterher warum die Waffe nicht so ist wie früher^^ erst volle Vorfreude und dann hmm ist nicht so wie in D1, naja ich will dir die Waffe ja nicht madig machen, aber so war es doch bei Dorn, Letztes Wort usw.

        • Du magst recht haben, aber den größten Hype haben bei D2 bis jetzt glaube ich die Whisper und die Outbreak ausgelöst. 😅

          Aber auch da war es einfach ein Frage der Präsentation. Kamen ja auch einfach so ins Spiel ohne Infos.

          • Ich denke das lag mehr an den extra designten Missionen als an den Waffen selbst😅 jedenfalls kam mir das vor, von den Missionen waren doch die meisten begeistert

            • Hier muss ich dir recht geben. Die Whisper Quest war top. Das hat richtig Spaß gemacht. Generell finde ich es aber voll in Ordnung alte Waffen wieder zu bringen. Man muss auch sehen das es einige Spieler gibt die erst mit D2 angefangen haben. Wie Der_Frek. Die freuen sich noch mehr darauf. Ich freue mich einfach die Hawkmoon wieder in den virtuellen Händen zu halten. Die Waffe macht einfach Spaß und nur das ist wichtig.

            • Naja von den Waffen am Anfang doch auch. Die Whisper war Pre-Nerf die beste Powerwaffe im Spiel und Outbreak hat zu dem Zeitpunkt auch viele Waffen in den Schatten gestellt, durch den DPS.

      • „..also kann sich auch die Vorfreude auf die Waffe überhaupt entwickeln“
        schwierig, wenn man den vorhandenen Content erneut bezahlen soll (meine Meinung als D1 Spieler)

      • Ron kommentierte vor 3 Wochen, 2 Tagen

        Die bringen aber wenigstens neue Alben 😀

  • Mehr laden
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.