Sgt. Butterbread

@sgt-butterbread

Active vor 1 Tag, 22 Stunden
  • NosTale ist mittlerweile 16 Jahre alt und aus einer Reihe von MMORPG-Klassikern nicht wegzudenken. Wir von MeinMMO werfen einen Blick auf das damals so beliebte Spiel und betrachten es aus heutiger […]

    • Ich habs früher gespielt als Kind und fand es damals schon recht cool. Ich erinnere mich auch immer wieder gerne dran aber ich hab nicht wirklich Motivation wieder anzufangen. Ich fand das Klassensystem immer schon cool. In den Ladescreens hat man immer schon die Spezialisten gesehen und sich überlegt welchen man haben wollte. Nach mühevoller Arbeit und Handeln hatte ich mir immerhin die Pyjama-Klasse besorgt. Es war eine ziemlich coole Idee so die Klassen aufzubauen. Außerdem war die Welt echt putzig und es war einfach entspannend.

  • Bei dem heiß erwarteten Spiel GTA 6 gab es in den letzten Tagen einen riesigen Leak mit 90 Videos, die Gameplay zeigten. Dahinter steckt jemand, der im Forum postete, er sei auch für einen Hack auf „Uber“ veran […]

    • Mit 17 Rockstar zu knacken zeigt entweder wie gut der Junge ist oder wie grottig deren Sicherheitssysteme sind. So oder so dürfte der kein Problem haben später einen gut bezahlten Job zu finden.

      • Es gibt kaum Praevention gegen Social Engineering. Hier wird immer die Schwaeche einer Person ausgenutzt. Man kann die Leute schulen, aber Gefuehle, Stress oder andere Dinge, koennen einen einfach unachtsam machen.

      • Der kam über X in eine Chatgruppe, nimmt was die dort gepostet war und versucht hintenrum Rockstar zu erpressen. Oder habe ich den Nudelsalat aus X Seiten falsch verstanden?

        Ich bin selber seit fast 9 Jahren als Entwickler (und X Bildungen) angestellt und solche „Fähigkeiten“ (Tutorials…….) zu besitzen ist immer von Vorteil, je nach Alter. Aber hier geht es nur um einen Typ der durch Freundesfreunde und ggf. Stories in eine Chatgruppe invited wurde / beigetreten ist + auch noch dumm genug war eine Erpressung zu starten :/

  • Aus strategischen Gründen macht der CEO von Microsoft, Satya Nadella, gerade die Gaming-Sparte von Microsoft, Xbox, klein. Und Sony und seine PlayStation werden plötzlich ganz groß. Letztlich geht es bei allem um […]

    • Sony hat schon seit Ewigkeiten genau das gleiche gemacht, Exklusivität um Konsolen zu verkaufen. Ich würde sogar behaupten, dass PS oft die besseren exclusives hatte und wenn man sich mal die Verkaufszahlen von PS4 und XB One anguckt, muss das ja auch an was liegen. Von daher würde ich tatsächlich zustimmen das Sony immer noch eine sehr komfortable Position hat und XBOX noch hinterherhinkt.
      Rein persönlich finde ich es auch gut wenn gerade Sony mal kalte Füße kriegt. Selbst Nintendo ist nicht so hart gegen Crossplay und dergleichen wie Sony, die teilweise echt schwache Argumente liefern. Umso stärker die Konkurrenz von denen wird desto besser für die Kunden und Spieler. Zumal Gamepass immerhin PC und XBOX abdeckt, sowie einen Streamingdienst. Von Exklusivität würde ich da nicht mehr reden.

      • Ich würde sogar behaupten, dass PS oft die besseren exclusives hatte und wenn man sich mal die Verkaufszahlen von PS4 und XB One anguckt, muss das ja auch an was liegen. 

        Das lag ja wohl eher an dem verkorksten Marketing der XboxOne damals (Kinect und TV, TV, TV). Der ganze TV Kram war für Europäer total uninteressant.

        Da haben viele das Lager gewechselt.

  • Die Streaming-Plattform Twitch ist heute gegen Mitternacht deutscher Zeit in Flammen aufgegangen. Ein fünfstündiger Discord-Call mit 4 der größten Streamer der Plattform kursiert im Netz: Die Streamer xQc und Tra […]

    • Ja ist immer lustig wenn Leute rumätzen dass streamen keine echte Arbeit ist. Ich meine wie geil ist das, man arbeitet angeblich nicht mal richtig und macht trotzdem ordentlich Kasse.

      Jede mentale Akrobatik ist recht solange sie hilft sich über die anderen lustig zu machen und auf sie herabzusehen, auch wenn es komplett bescheuert wird.

    • Also das Meiste im Artikel klingt eher nach Dingen von denen ich sowieso erwartet hätte das es jeder weiß. Natürlich können sich die großen Streamer untereinander nicht leiden, das sind doch alles gigantische Egos die aufeinanderprallen. Die müssen halt nur nach außen hin aufpassen, dass sie es nicht so raushängen lassen, aber ansonsten sind das keine Freunde. Content ist das wichtigste, jeder will ja seine Schäfchen ins Trockene bringen. Dass Pokimane auch ein paar Leichen im Keller haben wird ist klar, die Stimme der Vernunft die sie im Moment zu spielen scheint ist auch ein bisschen Augenwischerei, sie hat ja selbst massiv von Twitch profitiert. Um so einen Call zu leaken müsste den ja einer mitgeschnitten haben oder? Würde mich nicht mal wundern wenn das einer von den vieren bewusst zugelassen hat um die anderen ein bisschen zurechtzustutzen.

      • Wie ich das gelesen habe, waren es ja noch mehr in call, die 4 genannten waren nur die bekanntesten, zumindest steht im Artikel dass sich die beiden Glücksspielstreamer mit Mitgliedern von OTK wie Asmongold und Mizkif unterhalten haben. Für mich liest sich das so, dass noch weitere Mitglieder von OTK dabei waren, man halt nur die beiden bekanntesten erwähnt hat.

        • Ah guter Punkt. Gut, auf jeden Fall scheint jemand dabei gewesen zu sein der nicht dichthalten kann oder wollte. Bleibt abzuwarten ob das am Ende wirklich groß was auslösen wird und wer der Gewinner sein wird.

  • Der Streaming-Dienst Twitch wurde gerade erst für die Einschränkung von Glücksspiel-Streams mit Lob überschüttet, jetzt hagelt es Kritik. Vor allem größeren Streamer sollen in Zukunft weniger Geld erhalt […]

    • Twitch ist ja keine kleine indie-Bude. Da hängt Amazon hinter und hat mehr als genug Geld. Youtube hat ja auch den 70/30 split ohne diskussionen, sowie zum Beispiel auch Steam. Das ist einfach Industriestandard und sollte gar nicht erst groß zur Diskussion stehen.

      Amazon wird aber einfach mehr Geld an Werbepartnern als an Subs verdienen bzw. an denen mehr interessiert sein. Warum sollten sie sonst gleichzeitig die Beteiligung an der Werbung ändern um so Werbung attraktiver zu machen. Mal davin abgesehen das keine Werbung gucken oder schalten will weil es für die Zuschauer scheiße ist.

      • amazon hat twitch nicht wegen den einnahmen aus subs gekauft. die verdienen über die technologie mehr als mit twitch selbst. deswegen interessiert oben bei amazon twitch auch einen scheiss.

  • Zack, besser bekannt als „Asmongold“, ist der wohl größte MMORPG-Streamer auf Twitch. Dafür ist er auf seine Zuschauer angewiesen – doch eine bestimmte Art Fan geht ihm so richtig auf die Nerven.

    Wer ist Asmo […]

    • Ne so einfach ist das nicht. Interaktion mit dem Chat ist ja gerade das coole für viele, auch für Leute die genau wissen das der Streamer nicht ihr Kumpel ist. Schwierig ist, dass einerseits viele Zuschauer es einfach nicht kapieren und in genau solche Denkweisen abrutschen. Jemand der zuhört, sich freut wenn er eine Donation oder einen Sub bekommt… Mensch der mag uns wohl, so nach dem Motto. Andererseits gibt es auch viele Streamer die sowas aktiv pflegen. Amouranth ist garantiert nicht nur wegen ihrem Content beliebt sonder auch wegen einer scheinbar engen Verbindung mit dem Chat. Hololive ist fast ausschließlich nur deshalb so groß geworden. Einige von denen sind schon talentiert, aber bei allen wird eben auch aggressiv das parasoziale gefördert. Deshalb sind die Charaktere ja auch so designt, dass jede ihren Fanclub erreicht.

      • Ich sage nicht, dass es einfach ist. Ich sage nur, dass es nun mal halt zum Beruf gehört. Wäre für mich wie ein Musiker der sich darüber aufregt, dass man ihn nach Autogrammen fragt.

  • Die Nachricht, dass neue Helden bei Overwatch 2 über einen Battle Pass zu bekommen sein werden, sorgte für große Diskussionen. Nun erklärt Blizzard die Entscheidung näher und stellte das System genauer vor. […]

    • Immerhin geben sie zu das es zu ihrer „Engagement-Strategie“ gehört. Sprich siw wollen f2p damit nerven bis sie den Pass kaufen und bis dahin möglichst oft spielen. Gute alte FOMO halt. Bleibt abzuwarten wie lange Stufe 55 dauert aber klingt erstmal nach recht viel Spielzeit.

      Das bedeutet dann aber auch das für jeden Spieler der nur wegen einem neuen Helden mal ins Spiel gucken möchte gleich eine riesige Hürde entsteht. Blizzard zieht echt jedes Register aus dem großen Buch der Gier.

      • Vorallem wird FOMO hier mal wieder super toll falsch genutzt. Der Held verschwindet ja nach der Season nicht, man verpasst also nichts, sondern ist weiterhin durch eine einmalige wöchentliche Mission erspielbar nach der Season.

        Sonst den Kommentar von Huehuehue zum Rest wo der Held verfügbar ist ansehen.

        • Also das mit dem „einmalig“ ist mir neu, es wurde lediglich gesagt dass die Helden später über Herausforderungen oder die Ingame-Währung (die du auch mit Echtgeld kaufen kannst) freischaltbar sind.

        • Ne wirds nicht. Wenn du den seasonpass erst eine woche vor Ende anfängst weiß man jetzt nich wann du ihn dann kriegst. Also lieber gleich bezahlen damit du ihn nicht doch verpasst bzw. wer weiß wann erst kriegst. Genau so funktioniert das. Der Held kommt ja nicht schon ganz am Anfang. Sie wollen ja selbst das Spieler möglichst viel spielen damit die auch ja nix verpassen. Natürlich wird da fomo bedient.

          Und komm mir nicht mit:“Ja dann wartet man halt kurz“ genau das ist eben für die Leute die dafür anfällig sind das Problem.

          • Der Held ist im Season Pass auf lvl 55 von 80. Nach dem Pass ist er direkt verfügbar über die Helden Missionen oder den Shop.

            Coins für den Season Pass oder Shop kannst du dir Ingame verdienen.

            Du erhälst nach aktuellen Infos 540 coins pro Laufzeit des Pass nur durch spielen.

            Alle 2 Seasons kommt ein Held also theoretisch die Möglichkeit jeden Pass zu erspielen der einen Helden enthält.

            Was daran jetzt Fomo ist weiß ich nicht.

            Ist Valorant und Apex dann auch voller FOMO Mechaniken, weil ich mir Agenten und Legenden freispielen muss? Nix anderes ist das aktuelle System in OW wntweder während dem Season Pass spielen oder danach die Mission machen.

            FOMO wäre es wenn ich garkeine Chance hätte den Helden danach zu erhalten oder nicht wüsste wann genau ich die nächste Chance habe. Da waren die Events schon mehr FOMO aber selbst die haben die alten und neuen Skins zur Laufzeit im nächsten Jahr enthalten.
            Gutes Beispiel für FOMO sind die Banner in Genshin Impact. Da weiß man nämlich nicht wann jetzt das nächste mal der Charakter den ich will in dem Banner kommt.

            Inzwischen wird überall FOMO geschrien als wäre das was ganz neues und erst jetzt so krass. Früher gabs Pre Order Boni die mab dann nicht extra danach kaufen konnte oder spezielle Belohnungen für Events oder Zusammenarbeiten die dann auch nie wieder kamen.

      • Das bedeutet dann aber auch das für jeden Spieler der nur wegen einem neuen Helden mal ins Spiel gucken möchte gleich eine riesige Hürde entsteht.

        Eine riesige Hürde von 10€, in einem ansonsten kostenlosen Spiel, wenn man den Charakter in gewertetem Spiel spielen möchte. Und in jedem anderen Spielmodus außer Quickplay und Ranked, kann der neue Held jederzeit ohne Freischaltung gespielt werden. „Wegen einem Helden mal ins Spiel gucken“ meint ja normalerweise wohl nicht, sich sofort ins kompetitive Ranked-System werfen zu wollen?

        Kann man neue Helden testen? Wie Blizzard im FAQ zu den neuen Helden erklärt, können neue Helden auch getestet werden, wenn sie noch nicht freigeschaltet sind. Das geht etwa:

        Im Übungsbereich

        in benutzerdefinierten Spielen

        in No Limits

        Mystery Heroes

        Mystery Deathmatch

        Zudem sollen weitere Spielmodi und Events hinzukommen, in denen Tests möglich sind. Genauere Informationen gibt es dazu aber noch nicht.

        • Naja, aber QP und Ranked sind nun mal die meistgespielten Inhalte und wenn du es genau nimmst:

          -übungsbereich: Yay, solo gegen ein paar gescriptete Bots spielen
          -Benutzerdefiniert: Keine automatische Suche und kann halt jeder joinen/ist damit frei von Balancing zwischen den Spielern
          -Mystery Heros und Deathmatch: keine Heldenwahl möglich

          Bleibt also effektiv nur No Limits (wobei das aber eher auch der Fun-Mode ist) gegen Quickplay und Ranked übrig….

          • in diesen modi kanst du aber dann testen, ob du den hero überhaupt spielen willst. dementsprechend dann den bp kaufen oder leveln.

            so wie ich das verstehe, ist der neue hero nicht direkt im ranked drin. und qp ist eh wayne.

        • In jedem anderen Modus außer den wichtigsten und relevantesten. Merkste selbst oder. Und wenn ich jedes Mal 10 Euro oder dutzende Stunden Spielzeit bezahlen müsste ist das schon eine nicht zu unterschätzende Hürde.

          • Ich persönlich empfinde 30€ im Jahr (Season ist 9 Wochen lang, ein Jahr hat 52 Wochen, sind aufgerundet 6 Seasons pro Season, ein neuer Held kommt jede zweite Season, macht 3 neue Helden pro Jahr, macht 3×10€, wenn man den Held unbedingt haben will und nicht die Zeit hat, die 55 Stufen im kostenlosen BP hoch zu spielen) nicht als diese riesengroße Hürde. Hatte ursprünglich, als das mit den Helden im Seasonpass rauskam, eine höhere Hürde erwartet.
            Ich spiel aber auch Apex und muss mir auch dort die Helden kaufen.

          • Wenn ich das schon lese „dutzende Spielstunden bezahlen“.

            Also spielst du spiele nur um Zeug freizuspielen und nicht weil du sowieso Spaß dran hast?

            Die Leute müssen ganz dringen von dieser Mentalität weg alles haben zu müssen in Spielen und einfach mal des Spaßes wegen zu spielen.

  • Der einstige „King of Kong“, Billy Mitchell, ist in Ungnade gefallen. Nachdem Zweifel an der Authentizität seiner Rekorde laut geworden waren, wurden seine Erfolge von den Bestenlisten gestrichen. Seitdem tobt […]

    • Erstmal ist es natürlich verboten einen Emulator zu nutzen, wenn die Kategorie nur die echte Hardware anerkennt. Dafür sind Richtlinien ja da, ist ja bei Speedruns genau so.
      Wichtig ist auch zu erwähnen, das es nicht nur um TwinGalaxies geht. Mitchell hat auch einen Guiness World Record für Donkey Kong. Dieser wurde zuerst kurz aberkannt aber dann 2020 hat Guiness mehr oder weniger klein beigegeben oder wollte sich beim prüfen keine Mühe geben und hat ihn wieder anerkannt.

      Der MAME baut die Level anders auf als die original Hardware und auf den übermittelten Videos ist klar zu sehen, dass die Level wie eben beim MAME erscheinen. Es gibt dazu ein paar sehr gute Videos von Karl Jobst auf YouTube, der zeigt auch eben angesprochene Unterschiede.

      Mitchell will auch nicht einfach nur klären ob er geschummelt hat, der ist schon seit Jahren dabei die Leute die es aufgedeckt haben zu verklagen und zu bedrohen, der ist vollkommen rasend geworden. Und natürlich leistet er kaum Gegenbeweise, ist schon alles sehr verdächtig bis offensichtlich.

      • Morris kommentierte vor 2 Wochen

        falsch emulatoren sind nicht verboten man kan nsie nutzen wenn man da sgame original besitzt und man sich ein backup von de rcartdridge gezogen hat ^^

        • Dr34mC4tch3r kommentierte vor 2 Wochen

          Du hast aber schon verstanden um was es geht? Andernfalls fehlt ein Ironietegging…

  • Mit Diablo Immortal kommt im Juni ein neues Spiel der beliebten Hack’n’Slay-Reihe heraus. Viele Details sind inzwischen bekannt, nur beim Shop hält sich Blizzard noch bedeckt. Der war in der Beta jedoch Pay2Win, […]

    • Schon, aber wenn ich auch im PvE irgendwann einfach nicht mehr weiterkomme ohne zu bezahlen ist das schwierig. Hab die Beta nicht gespielt, aber sollte es einen Punkt geben an dem man der grind den man braucht komplett absurd wird ohne Geld zu bezahlen, dann ist das auch für PvE kacke. Und die Aussage das man alles über Zeiteinsatz erreichen kann sehe ich auch schwierig wenn es 40 Jahre dauert. Dann ist das schon eher pay to progress.

      • Da hast du recht denke für manch auch unbefriedigend ist das Endgame nicht komplett zu schaffen.

        Ich persönlich spiele ein Spiel halt nur so lange wie ich einigermasen flüssig durchkomme. ich grinde zwar gerne aber es muss auch Sinn machen. Sobald es keinen Spass mehr macht schmeiss ich das Spiel eher von der Platte als das ich die Karte zücke.

  • Um Halo Infinite ist es in den vergangenen Monaten sehr ruhig geworden. Der Mangel an Inhalten kocht immer wieder als Kritikpunkt auf. Jetzt nannte der große Twitch-Streamer „Nickmercs“ den Shooter auf Twitter […]

    • Streamer haben generell rin riesiges Ego und denken in erster Linie an sich, deshalb auch BR. Nicht damit es dem Spiel besser geht sondern damit sie neuen content zum streamen haben. Denn BRs sind für die heutige Streaminglandschaft ideal.

      Die Probleme bei Halo werden bestimmt tiefer gehen als ein fehlender BR Modus. Ich stimmt allerdings zu das die Halo Formel wahrscheinlich aus der Zeit gefallen ist mittlerweile.

    • Streamer haben generell rin riesiges Ego und denken in erster Linie an sich, deshalb auch BR. Nicht damit es dem Spiel besser geht sondern damit sie neuen content zum streamen haben. Denn BRs sind für die heutige Streaminglandschaft ideal.

      Die Probleme bei Halo werden bestimmt tiefer gehen als ein fehlender BR Modus. Ich stimmt allerdings zu das die Halo Formel wahrscheinlich aus der Zeit gefallen ist mittlerweile.

  • Seit dem Release gibt es rund um Elden Ring einige Diskussionen. Eine davon dreht sich um das minimalistische Interface, das in Tradition der früheren Spiele der Entwickler steht. Die einen lieben es, die […]

    • Also das Hud war für mich noch nie ein Problem bei Souls spielen. War sogar sehr angenehm wie klar und sauber das war. Auch das man die Maps selbst erkunden und im Kopf kartografieren sollte war nie ein Problem.

      Wo ich allerdings mitgehe ist das die Menüs echt grottenschlecht sind. Also so wenig Aufwand für UI und UX ist schon krass. Aber wie schon im Artikel gesagt, es gab halt nie einen Grund es zu ändern, verkauft sich sowieso. Auch beim Animationsrecycling finde ich sieht man schon eine gewisse Faulheit von FromSoftware. Aber es erfüllt seinen Zweck also bleibt es.

  • Genshin Impact veröffentlicht alle 6 Wochen einen neuen Patch mit massigen Updates und meist auch brandneuen Charakteren. Zu schnell für die gegebenen Mittel, findet MeinMMO-Autorin Lena.

    Das größte Pro […]

    • Bin immer wieder überrascht wie lange Leute gebraucht haben um das zu merken. Natürlich spielt jeder anders und man kann trotzdem Spaß haben. Aber als ich schon kurz nach Release gemerkt habe wie der Hase läuft, ist mir aber ganz schnell die Lust vergangen. Die Bremsklötze die MiHoYo einem in dem Weg ballert sind schon immens. Gefühlt alles was Spaß machte bzw. Fortschritt brachte war an diesen Resin-scheiß gebunden. Eine halbe Stunde nach einloggen war Feierabend und ich konnte wieder abtreten bis zum nächsten Tag. Man hat an jeder Ecke gemerkt wie sie unbedingt Geld haben wollten. Dazu noch die miesen Chancen einen Charakter zu ziehen (und nicht nur Waffen zum x-ten Mal) da war ich dann ganz raus.

  • Nach den neuesten Infos zu kommenden Updates von Battlefield 2042 zeigt sich langsam: Das groß vorgestellte Feature mit 128 Spielern pro Partie scheint doch nicht so gut zu funktionieren, wie gedacht. Fans haben […]

    • Eigentlich ist das Quatsch, das das nicht geht mit 128 Spielern. Die community ist diesmal leider wirklich allergisch gegen jede Änderung und das zeigt sich. Die Maps sind das Hauptproblem, nicht die Spielerzahl. Vor allem Breakthrough 128 ist einer der besten Spielmodi und macht trotz der ganzen anderen Probleme viel Spaß. Schade das Dice das so verbockt hat.

  • Egal, um welchen Shooter es geht, ein Thema wird gerade in den letzten Jahren kontrovers diskutiert: Der Aim-Assist auf Controllern. Aktuell zeigen aber gleich 2 Spiele, dass es besser geht: Horizon Forbidden […]

    • Ich finde es ganz witzig wenn Leute keine Bewegungssteuerung wollen nur weil sie das mit der Wii verbinden. Das war die allererste Konsole die komplett damit designt war, natürlich funktioniert das nicht so gut. Aber dank der Wii gab es den Anstoß da mal drüber nachzudenken und jeder hat es ja auch mal versucht. Und heutzutage muss ich sagen das gerade Nintendos System schon sehr gut funktioniert. Kombiniert mit dem meiner Meinung nach genialen Rumble ist das mittlerweile weit mehr als nur ein Gimmick.

  • In einer Ankündigung hat DICE bestätigt, dass sich die 1. Season von Battlefield 2042 bis in den Sommer verschiebt. Außerdem gab es erste Infos zum Update, das noch im März kommen soll. MeinMMO fasst die wic […]

    • Die Härte finde ich auch, dass das Scoreboard nicht mal komplett sein wird. Sie schreiben ganz am Ende, dass sowas wie K/D und End of Round Scoreboard „in zuküntiftgen Updates“ geliefert wird. Mit anderen Worten scheinen die so planlos und so überfordert zu sein, dass sie nicht mal das in einem Rutsch schaffen. Ich frage mich echt, was da eigentlich los ist. Das ist echt wie ein frisch gegründetes Indiestudio und nicht wie ein angeblicher AAA Entwickler, was die da abliefern. Die haben echt nur eine Beta vertickt.

  • Mehr laden
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.