@seither

aktiv vor 16 Stunden, 58 Minuten
  • Im neuen Action-RPG Magic: Legends kümmert sich eine Art Dungeon Master oder Regisseur darum, dass ihr immer vor Herausforderungen steht und euch Quests nie zu sehr frusten.

    Welche Spielmechanik stellten die […]

  • Epic Games hat angekündigt, die Entwicklung des ursprünglichen Fortnites „Rette die Welt“ sei im Kern abgeschlossen und Updates würden nun seltener kommen. Die Spieler haben das Gefühl: Das war’s, wir wurden wi […]

  • Mit Shadowlands hält ein bisschen mehr Diversität Einzug in die World of Warcraft. Ein wichtiger Charakter ist nämlich Transgender – die Schattenlande machen es möglich.

    Wenn es um Diversität geht, dann hängt […]

    • Meiner Meinung nach hätten die sich das sparen sollen – oder einfach wann anders machen sollen. Es wirkt in diesen Zeiten einfach nur nach Mitlaufen bzw. Heuchelei und davon bin ich kein Fan. Aktuell muss alles und jeder zeigen, wie super tolerant er ist und dass er alles gutheißt außer verschiedene, durchaus begründete Meinungen. Dass diese absurde Einstellung sich überall hin ausbreitet, gefällt mir nicht.
      Mag sein, dass die das Thema gut verpacken, aber mir wäre es lieber, die hätten das irgendwann eingebaut, wenn nicht gerade überall darüber gesprochen wird. Ist vielleicht Marketing-mäßig nicht gut, aber würde meiner Meinung nach besser verdeutlichen, dass man wirklich Menschen, egal wie sie sind, als Menschen betrachtet.

      Man darf bei all dem auch nicht die Lesben, Schwulen, Transgender/-sexuellen, usw. vergessen, die sich nicht als Teil der LGBTQ-Community sehen.

  • Warum „E-Sport“ nicht gleich „E-Sport“ bedeutet, erklärt unser Gast-Autor und Experte Timo Schöber – Leiter der Denkfabrik Esportionary – an einem aktuellen Beispiel in der Politik.

    Die CDU/CSU-Fraktion des […]

    • Schöner Artikel!
      Mir gefällt vor allem, wie einmal die Wichtigkeit des Breitensports betont wird. Das gilt auch für andere Sportarten. Auch andere Randsportarten neben E-Sport werden in Deutschland so schlecht gefördert, dass sie den Breitensport gar nicht fördern können. Dadurch kommen (bzw. bleiben) aber weniger Leute in den Vereinen, es fehlt an Helfern für Events des Profisports und Trainern. Ehrenamt wird eh nicht mehr gewürdigt, vor allem macht da die Politik es den Leuten immer schwerer. Der Bekanntheitsgrad des Sports wird kaum größer.
      Da gehört so viel geändert zu Gunsten kleiner Sportarten und ihrer Sportler. Das jetzt ist nur wieder ein Schritt in die falsche Richtung, zeigt meiner Meinung nach wieder die Sparpolitik und den Geiz unserer Regierigen. Wieder mal tun sie so, als würden sie eine ganze Menge Leute fördern, aber wenn man genau hinschaut, werden da so viele abgespalten, die eigentlich dazugehören müssen und die die Förderung vor allem bräuchten.

  • Der 20-jährige Schwede Felix „MagicFelix“ Boström steht kurz vor einer Karriere als LoL-Profi, es fehlt nur noch ein Start-Platz als Profi in der League of Legends. Jetzt hat er mit allen 5 Rollen in LoL den hö […]

    • Ehrgeiz und Leidenschaft hat er ja. Mir scheint, er verdient einen Platz im Profiteam. Was auch immer wirklich der Grund dafür ist, dass er den noch nicht hat, ich hoffe, das regelt sich für ihn.

  • Ein MMORPG wie Sword Art Online? Mit „Noah’s Heart“ könnte der Wunsch in der Erfüllung gehen. Es gibt zumindest viele Gemeinsamkeiten.

    Schon seit Jahren sehnen sich die Spieler nach einer MMORPG-Umsetzung d […]

    • Und ich hatte schon gehofft, es würden Pläne zu einem VR-MMO mit haptischem Feedback vorgestellt werden. Das würde ich wollen.

  • In Fortnite läuft heute das Event „Movie Nite“ mit einem Kinofilm. Wir zeigen euch, wo ihr den Film „Prestige“ von Christopher Nolan auf der Map sehen könnt und die Startzeit.

    Was ist los in Fortnite? K […]

    • Was für ein ungewöhnliches Event. Die Idee finde ich gut und der Film ist einfach nur zu empfehlen!

  • Neues Free-to-Play-Futter für eure Nintendo Switch: In Ninjala kloppt ihr euch mit Kaugummi-Ninjas in grellbunten Welten um den Sieg. Fordert eure Freunde heraus – oder arbeitet mit ihnen zusammen!

    Das ist […]

    • Das Vermächtnis der Ninja mit Kaugummi sichern … Da müssten sich doch selbst Ninja des Naruto-Universums im Grabe herum drehen.
      Für das Spiel besitze ich ganz eindeutig nicht den passenden Humor. Da spiele ich lieber Tenchu 😉

  • Vor einem kalifornischen Gericht hat ein Mann nun Klage gegen die Streaming-Plattform Twitch eingereicht. Der Mann sagt, er leide unter Sex-Sucht. Twitch habe diese Sucht bedient und verschlimmert, indem sie […]

    • Wäre das Teil eines Films, dann würde ich das ja richtig witzig finden, aber so erregt das doch eher mein Mitleid – oder etwas in der Richtung. Wieso verstehen diese armen Geister nicht, dass sie damit öffentlich zu Ausdruck bringen, wie erbärmlich sie sind? Hat der Kläger kein Selbstwertgefühl oder ist voller Selbsthass? Wie kann es einem wert sein, sich für die Möglichkeit, mehr Geld zu erhalten, so etwas selbst anzutun?

    • Also meiner Meinung nach steht die Klage des Mannes in keinem Verhältnis zu der Art, wie sich manche weiblichen Streamer zeigen. Nach seinen Worten sagt er doch eher, dass es ihm an Selbstbeherrschung mangelt. Dafür kann man andere nicht verantworten.

      Ich stimme dir zu, dass einige Streamer zu stark auf Sex-sells setzen und deren Bannung würde ich befürworten (aber eher weil ich ihr Auftreten als Beleidigung gegenüber anderen Frauen, insbesondere Gamer, empfinde), aber widerspreche, dass man das allein an einem großen Ausschnitt festmachen kann.
      Mag bei manchen, vielleicht sogar vielen, wirklich wegen Sex-sells sein, aber ein etwas größerer Auschnitt ist immer noch normal. Sieht man im Alltag überall, ist auch nicht schlimm und es sollte auch im Internet deswegen erlaubt sein.
      Gerade wenn man bedenkt, wie friedlich es in Saunen zugeht, scheint mir doch viel eher, dass es nicht (allein) darauf ankommt, was man trägst, sondern wie man sich verhält und unter welchem Kontext das steht. Natürlich lässt sich die Wirkung des Verhaltens durch die (nicht) getragene Kleidung verstärken.

      Man darf dabei auch nicht vergessen, dass Twitch – soweit man das hierüber mitbekommt – einige Damen bannt, die einen zu großen Ausschnitt zeigen. Und der Typ zählt auch Streamer wie Pokimane, über die man nicht hört, dass sie in der Richtung zu weit gehen, auf. Dadurch wirken seine Forderungen eher einfach nur hohl und sexistisch. Dem nachzukommen könnte ein völlig falsches Bild vermitteln. Es wäre eher gefährlich als gut.
      Mal davon abgesehen, dass die Frauen, die es wirklich übertreiben, sicherlich schon gebannt wären, wenn die Sache einfacher wäre …

  • Das Ende des Streaming-Dienstes Mixer kommt bei den Streamern völlig verschieden an. Während die großen Stars der Plattform wie Tyler „Ninja“ Blevins und Michael „shroud“ Grzesiek offenbar Millionen verdienen, […]

    • Instagram gehört doch auch zu Facebook. Ich weiß nicht, wie die Hintergründe genau aussehen, aber würde mal behaupten, Facebook weiß, wie es verschiedene Dienste gut verkauft. Läuft „Facebook Gaming“ nicht gut, finden die schon einen anderen Weg, dasselbe unter anderem Namen an die Leute zu bringen oder was aufzukaufen.

      • Facebook täte vermutlich sogar gut daran das ganze irgendwie aus Facbeook selbst auszugliedern und mit einem neuen Brand zu versehen oder ggf in irgendeiner Form mit IGTV zur Livestream-Plattform zu machen.

        Facebook als Brand ist da einfach mit Dingen behaftet, die bei jungen Nutzern nicht gut ankommen.

        Das Facebook aber gut darin ist Dinge zu verkaufen würde ich mal in Frage stellen. Im grunde kam seit Facebook nichts von dem was sie so getrieben haben groß raus. Alles was nach dem Siegeszug seit 2010 an positiven Dingen kam waren eingekaufte Plattformen wie Instagram oder Whatsapp deren Funktionen dann für alle Apps mehr oder weniger gleichgeschaltet wurden. Innovationen bleiben schon länger aus, die smiese PR hingegen bleibt gleich.

        • Stimmt wohl, dass Facebook eher einkauft.
          Aber ist das mit dem schwächeren Interesse der Leute denn wirklich eine allgemeine, internationale Sache oder nur bei uns so?

          • Das ist vor allem ne Sache in den Industriestaaten.
            Da haben zwar auch rund die hälfte der 13-21 Jährigen facebook, nutzen es aber im Verhältnis zur Masse der Installationen kaum. Da liegen Snapchat und Tiktok, oder eben Instagram, je nach Land (weit) vorne. auch YouTube wird mehr genutzt

            In Asian (speziell China und Russland) gibt es weitere starke Netzwerke die Facebook hinter sich lassen können.

            • Danke für die Antwort 🙂
              Wenn ich daran denke, in wie vielen Mobile Games vorgeschlagen wird, seinen Account mit Facebook zu verbinden, überrascht mich das doch etwas.

              • Es gibt auch immer noch haufenweise Dienste die nen Google+-Share Button haben. Das Netzwerk ist aber shcon seit Jahren eingestellt.

                Ansich hilft das einbinden all dieser Buttons und Social Logins beim Daten sammeln um die eigne Werbung z.B. zu optimieren um mehr user anzusprechen, wie der der das Game installiert hat und sich mit Facebook verbunden hat. Das ist für Business geil.. für den Endkunden ist es intransparent und seit der DSGVO auch nichtmehr so einfach umzusetzen.

                Ich hatte mir gestern nochmal solide Zahlen versucht rauszusuchen, Problem ist natürlich, dass Facebook selbst nur die geilen Zahlen raushaut 20000000 Milliarden Nutzer bla bla. Wie aktiv die aber sind, wie groß die Bot-Netzwerke sind etc dazu gibts keine validierten Zahlen die ich auf die schnelle finden konnte. Die 50% kamen aus ner Befragung unter 10.000 US Teens ind er entsprechenden Altersklasse.

      • Ron kommentierte vor 1 Woche, 2 Tagen

        Ja das stimmt, du kannst aber beide Apps vollkommen unabhängig voneinander nutzen. Ich kenne auch wirklich nicht einen Menschen, der beide Apps miteinander verbunden hat oder auf beiden Kanälen aktiv ist. Allgemein habe ich aber den Eindruck, dass die ältere FB Kundschaft, sowie die Kundschaft Ü40 bei Facebook geblieben ist, während die ganzen jüngeren Leute zu Instagram gewechselt haben.
        Gestern erschien für Instagram sogar so eine TikTok Funktion, welches sich Reels nennt. Das ist ja schon extrem für ein jugendliches Publikum ausgerichtet, teilweise für Leute, die deutlich unter 18 Jahren sind. Da kapiere ich es nicht so ganz, wieso man die Streaming Präsenz nicht eher versucht mit Instagram zu verknüpfen.

        • Allgemein schätze ich, dass es Facebook relativ gleich ist, ob man lieber Facebook oder Instagram nutzt, aber bezogen darauf, wie gut dann Facebook Gaming ankommt, kann sich das sicherlich auswirken.
          Vielleicht folgen die ja deiner Idee mit Instagram, wenn sie auf dem jetzigen Weg zu wenig junge Leute erreichen.

  • MMORPG-Spiele sind oft gewaltig groß und können auf neue Spieler einschüchternd wirken. Welche MMORPGs würdet ihr absoluten Neulingen des Genres als Einstieg empfehlen?

    Erinnert ihr euch daran, wie ihr in eue […]

    • Ich würde Neulingen raten, sich erst einmal ein paar F2P-Titel anzuschauen. Selbst wenn die im Regelfall zu P2W sind, reicht das, um die Grundzüge kennenzulernen und zu sehen, ob einem das wirklich taugt und wenn ja, auch welche Art von MMORPG.

  • Das koreanische MMORPG Echo of Soul war schon als Free2Play-Version und Buy2Play-Fassung im Westen verfügbar. Jetzt hat sich Publisher Gamigo erneut die Recht an dem Spiel gesichert. Und zwar an der […]

  • Blade and Soul bekommt in Korea bald wieder eine neue Klasse. Der 13. Heldentypus wurde bereits kurz gezeigt, jetzt gibt es einen schicken CGI-Trailer und mehr Infos zu den Skills und den spielbaren […]

    • Manche fürchten, es könnte exklusiv für Lyn werden und das trotz des ersten Trailers? So viele Klassen, wie es für die Lyn gibt, ergibt das doch keinen Sinn bzw. wäre echt dumm. Yun und Gon brauchen mehr.
      Aber die Klasse sieht cool aus. Ich freu mich drauf!

  • Die Streamerin Forkgirl hat vor einer Woche ihren Kanal auf Twitch verloren. Erst dachte sie, eine Urheberrechts-Verletzung hätte dazu geführt, nun weiß sie aber, dass sie einen Bann wegen Nacktheit erhielt. Da […]

    • Wenn man sich jetzt z.B. das „Outfit“ vom Februar anschaut, dass sie sich aufmalte, dann entspricht das nicht den Regeln, wäre es ein echtes Kleidungsstück. Dafür zu bannen wäre dann doch nur gerecht.
      Wie es diesmal aussah, weiß ich nicht, aber gleich von Willkür zu sprechen scheint mir übereilt. Bodypainting ist halt ein Grenzfall zur Nacktheit und das nicht nur auf Twitch. Und man muss auch vermeiden, dass es ein Schlupfloch für nackte Auftritte ist.

  • Die BILD ist online und am Kiosk die größte deutsche Zeitung. In einem Online-Artikel stellen sie das Reveal-Event der PlayStation 5 von Sony am 11.6. als Enttäuschung hin. Denn dort wurden „nur“ Spiele und da […]

    • Finde es immer wieder erschreckend, wie gut sich die Bild verkauft und dass auch andere Presseseiten die als Quelle für „Tatsachen“ hernehmen, obwohl man von so vielen Bild-Berichten hört, die mit der Wahrheit nicht übereinstimmen.
      Der Artikel zeigt mal wieder, wie wenig die Bild wert ist.

  • Das große Update 7.5 – Spuren des Sturms ist für das MMORPG AION erschienen. Es erwarten euch einige neue Herausforderungen, darunter in einer großen Untergrund-Zone.

    Was bringt das neue AION-Update? AION be […]

    • „AION ist nach wie vor beliebt.“
      – Naja, ich weiß nicht. Ich glaube, das Spiel wäre viel beliebter, hätten die nicht so viel zerstört. Dann würde das in meinem Bekanntenkreis noch gespielt werden, doch tatsächlich spielt das keiner mehr, den ich kenne.

      Ich vermisse AION, wenn ich diesen Artikel lese, aber ich glaube nicht, dass irgendwann ein Update kommt, dass mich überzeugt, zu dem Spiel zurückzukehren.

  • Mehr laden
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.