@schauschau

Active vor 1 Monat, 2 Wochen
  • Das neue MMORPG New World von Amazon beendete kürzlich die zweiwöchige Closed-Beta. Wir von MeinMMO haben uns angesehen, mit welchen Problemen das Spiel noch zu kämpfen hat und was sich vor Release noch ve […]

    • Wisst ihr was eine nette kleine Genugtuung ist.
      Vor einem Jahr waren die Kommentare zu New world geflutet von Totgeburt und alles mist und der Großteil der Kommentare hätte zu den artikel ja und amen gesagt, weil jeder genau solche halbwahrheiten verbreitet hat.
      Heute ist das ganze viel reflektierter vor allem in dem Zusammenhang was new world ist.
      Übrigens ist es immer noch kein mmorpg 😅

      • Vor einem Jahr waren die Kommentare zu New world geflutet von Totgeburt und alles mist und der Großteil der Kommentare hätte zu den artikel ja und amen gesagt, weil jeder genau solche halbwahrheiten verbreitet hat.

        Weißt du, was lustig ist: Genau so war es bei Anthem auch.

        Wenn man da vorm Release von Anthem einen Artikel geschrieben hat: “Oh, die Launch-Phase wird schwierig” haben die Leute dir in Kommentaren erzählt, dass du ja absolut keine Ahnung hast.

        Das Lustige ist: Genau die Leute sind 2 Monate nach Release dann die größten Hater des Spiels und flamen jeden, der was Gutes drüber gesagt hat. 😀

        Das ist ein ganz typischer Zyklus bei Spielen;: In der “Open Beta – kurz vor Release-Phase” ist der Hype-Level grundsätzlich am höchsten. Und wer dann sagt “Das und das passt nicht”, der hat garantiert absolut keine Ahnung und “verbreitet nur Halbwahrheiten”.

        Die Situation damals, als New World so geflamet wurde, war eine ganz andere. Da hatte Amazon mit dem Richtungs-Wechsel des Spiels die Stammspieler, die sie bis dahin hatten, verprellt und die waren dann richtig sauer auf Amazon und haben Stunk gemacht.

        Die Zielgruppe von Anthem hat sich total geändert seitdem, deshalb ist jetzt die Stimmung auch ganz anders. Das zeigt ja auch, dass sie mit dem Richtungswechsel Recht hatten.

        Die Leute, die damals New World kritisiert haben, haben keine “Halbwahrheiten” verbreitet, die waren einfach bitter enttäuscht, dass Amazon ihnen ein komplett anderes Spiel versprochen hatte und dann mitten in der Entwicklung komplett die Richtung geändert hat.

        Das war ja nicht “Leute hassen grundlos New World”, das war “Wer damals New World gespielt hat, dem wurde ein PvP-Spiel versprochen und er hat ein PvE-Spiel bekommen.” Da muss man schon mal bei der ganzen Wahrheiten – das, was du hier erzählst, ist so eine Retcon-Halbwahrheit. 🙂

        Wer mal schaut, wie New World ursprünglich vorgestellt wurde -> Das hat mit dem Spiel von heute echt wenig gemein.

        • Ey 😀
          Ich hab Anthem nach der Open Beta auch mega gehyped und auch danach noch 😛 würde noch Content kommen und gäbe es noch genug Spieler, würde ich es jetzt noch spielen😅

          Aber ja, da hat Schumann nen Punkt. Nach ner Beta sind viele noch mehr gehyped und wollen unbedingt loslegen. Da nehm ich mich selber nicht aus. Aber viele ruhen dann durch und heulen dann, dass es bspw keinen Endgame Content gibt oder sind nach 3 Wochen Laufen auf einmal doch genervt und heulen nach Mounts etc.

          Ich bin der Meinung, man sollte auch auf die kritischen Stimmen hören und diese zumindest mal annehmen. Ob da wirklich was dran gemacht werden muss, wird sich ein/zwei Monate nach Release zeigen. Ich für meinen Teil bin mit den aktuellen Reiseoptionen und den Kampfsystem voll zufrieden (evtl noch ein wenig Waffenbalancing, aber das ist Zahlendrehen). Auch bzgl. der Quests habe ich kein Probleme, da mir die in nem MMO nicht so sonderlich wichtig sind und eher Mittel zum Zweck. Klar ist es schön, eine tolle Geschichte zu erleben. Dafür kann ich mir aber auch nen guten Singleplayer suchen. Für mich brauchen Quests in nem MMO keine erzählerische Tiefe, oder all zu große Abwechslung. Die Story entdecke ich ja eh über die Lore-Zettel.

  • World of Warcraft platziert gerade die Hinweise auf eine neue, große Verschwörung in der Spielwelt. Ein alter Feind könnte viel gerissener sein, als wir dachten.

    Mit World of Warcraft Shadowlands gibt es ei […]

  • Genre: MMO | Entwickler: Amazon Games Studios | Plattform: PC | Release: 2021

    New World veranstaltete Ende August ein Preview-Event, bei dem viele Spieler das neue MMO ausprobieren konnten. Auch die […]

    • Schauschau kommentierte vor 1 Jahr

      Ich seh schon, kein pvp gemacht und sich nicht alleine in breschen geschmissen, bzw mal etwas hochstufige Mobs angegangen. Dann zeigt das kampfsystem erst, was man kann und was nicht 🤷‍♂️

      • Kommt drauf an. Ich verbringe in der Regel mehr Zeit im Mid/Endgame, als zum Start des Spiels. Aber ja, im Bestfall sollte es immer relevant und spaßig sein. Ich war Anfangs auch kein Fan davon, der Spaß kam wirklich mit der Zeit.

      • Mapache kommentierte vor 1 Jahr

        Ich habe Breschen Solo gemacht mit Gegnern die ca.6 Level über meinem waren. Das einzige fiese daran ist der Schaden den sie austeilen wenn sie als Mage treffen. Aber alles an Nahkämpfern lässt sich so leicht ausweichen und da braucht man nicht mal die Rolle. Man sieht der Gegner fängt die Animation an man geht eben einfach aus dem Weg. Danach ist der Gegner aber so offen, dass man ihn ohne Probleme angreifen und ordentlich verkloppen kann. Wirklich schwer oder fordernd sind die meisten Kämpfe eher nicht.

        • Schauschau kommentierte vor 1 Jahr

          Glückwunsch, dann gehörst du zu den skilliegen 0.1% – der Otto normal Spieler wird da locker auseinander genommen.
          P. S. In welches mmo zeigt die völle seines kampfsystem im low Level bereich? 🤷‍♂️

          • Mapache kommentierte vor 1 Jahr

            Die meisten anderen MMORPGS haben eben auch mehr skills als linke Maustaste, Block und Ausweichen zu Beginn. Ja man erspielt sich mit der Zeit und dem nutzen der anderen Waffen auch mehr skills. Aber das Grundgerüst bleibt das gleiche und die KI eben auch. Und das ist eben, im Moment, im Spiel noch nicht besonders fordernt.
            Ich verstehe dich auch nicht so ganz. Erst kommt jemand der das Kampfsystem und dessen Tiefe bemängelt und du disst ihn aufgrund fehlender Erfahrung. Und dann komme ich und sage “ja habe ich so gemacht” und du findest trotzdem wieder etwas warum das angeblich keine Aussagekraft hat. Du musst das Game hier nicht auf Teufel komm raus verteidigen. 😁

            • Schauschau kommentierte vor 1 Jahr

              Weil die Aussagen dazu, Erfahrungen nicht widerspiegeln.
              Die meisten mmos haben zu Beginn nicht mehr skills und die Anzahl an skills macht ein kampfsystem nicht gut 🤦‍♂️. Siehe : wow, gw2, eso – alles tastenbashing – Yeah drücke was leuchtet. Dann hast du eine unterbrechungs/stun Taste und was ist, da geht die überforderung los, da man es timen muss.
              Und wenn du mit Level 29 in 35 rift gehst und die easy solo machst, mit ab und an mal ausm weg gehen, ist die Aussage halt schon hart. 1stens brauchst du dutzende pots oder musst aus den rifts mitm zeltlager immer wieder entgehen, damit die verderbniss dich nicht umtickt 🤷‍♂️. 2tens sind da meeles, fernkämpfer und mages die die ganze Zeit auf dich Feuern, da funktioniert einfach nach links gehen nicht und die 2 Mann rifts sind dann knackig aber auch weit entfernt von easy (abgesehen vom baumrift) / und 5er werden dann solo richtig hard.
              Einzelmobs ja, aber nenn mir ein mmo wo diese irgendwie Anspruch haben?
              War mit 40 im 56er Gebiet. Da musste man aufpassen, wenn man ein meele und ein range an der Backe hatte.

    • Schauschau kommentierte vor 1 Jahr

      Dann gibt’s aber schon das neue Herr der Ringe mmo 🤷‍♂️😂
      Außerdem entwickelt sich ein mmo über die spielerbase und Zeit, instant wird es nie ein krasses mmo geben, dazu lebt das Genre schon zu lange

      • Bodicore kommentierte vor 1 Jahr

        UND Es wird sich nie ein krasses MMO entwickeln können wenn de Spieler nach 4 Wochen wieder weg sind,

        • Schauschau kommentierte vor 1 Jahr

          Da man keine monatskosten hat, macht es das mit entwickeln viel einfacher und es hat jetzt schon genug um 2-3 Monate gut zu tun zu haben, wenn man seine normalen 1-3h am Tag hat und nicht 500h in 4 Wochen spielt und dann kommt mit : ich habe nach 4 Wochen nix mehr zu tun

    • Schauschau kommentierte vor 1 Jahr

      Welches MMO ist denn heutzutage keine nische mehr? Kann es auch nicht geben, da alles gewisse Vorlieben abdeckt. Außer wow retail, die versuchen alle seicht zu erreichen und das funktioniert auch nicht.
      Ich versteh immer dieses: “es kann nur ein mmo geben” nicht und alles andere wird verteufelt.
      Das letzte wirklich große mmo war wotlk, danach ging es bergab und in die niesche

    • Schauschau kommentierte vor 1 Jahr

      So viel hate 😂
      Ist halt nicht für jeden was 🤷‍♂️
      Wird halt eher die gemächlich Ecke packen die keine drölf Millionen dmg pro Schlag machen müssen und denen 2 Minuten laufen to much ist, find ich gut 👍

    • Schauschau kommentierte vor 1 Jahr

      Seh ich wie ihr. Guter Artikel 👍
      Nur das Thema Mount seh ich anders, würde new world verschlechtern und als low char kann man im pvp auch gegen Leute mit 20-30 Level über einen gewinnen. Auch würde ich in 50h Spielzeit nicht einmal gegankt auf meinem Server 🤷‍♂️.
      Hoffentlich nimmt sich Amazon das richtige Feedback und schleift noch etwas – dann kann man da paar 100h versenken und für 40 Euro hat es sich jetzt schon gelohnt 👍

  • Derzeit läuft ein Preview-Event vom kommenden MMO New World. MeinMMO-Redakteurin Leya Jankowski schaut sich das Spiel von Amazon gerade an und vermisst jetzt schon schrecklich Mounts.

    Seit knapp einer Woche […]

    • Schauschau kommentierte vor 1 Jahr

      So sind die Ansichten verschieden 😅.
      Wenn es weiter in die Richtung geht, dann werden genug Leute eine neue Welt finden 🤓

    • Schauschau kommentierte vor 1 Jahr

      Man kann durch Fraktionen und Basisquests 10-15 Aufträge zeitgleich erledigen. Also ich find die laufwege sind gut und im pvp gibt es immer mal wieder kleine Scharmützel in der Wildnis 🤓👍
      Keine Sorge, unsere gilde hat schon Rückmeldungen gegeben, dass die mounts draußen bleiben sollen 😁

    • Schauschau kommentierte vor 1 Jahr

      Die laute Minderheit wird von der Mehrheit gerade eingebremst, daher die positivere Grundstimmung.
      Persönlich finde ich pvp belohnend, obwohl ich lieber pve bin.
      Das mit den extra mats find ich ne gute Idee 👍

    • Schauschau kommentierte vor 1 Jahr

      So hat jeder eine andere Meinung. Bei uns im Grüppchen hätten wir es jetzt schon als Release genommen 🤷‍♂️
      Haben viel Spaß am erkunden und craften und base build.
      Ist halt mal wieder weg vom täglichen ich bin der Monster ober überheld der drölf Milliarden Schaden macht und Truhen in der Stadt mit loot öffnet 😂
      Vielleicht ist es auch ein Spiel für Leute ü30

    • Schauschau kommentierte vor 1 Jahr

      Die Stäbe sollten auch ne Überarbeitung erfahren 😅
      Gerade der Punkt mit den Rohstoffen ist ohne Mount besser. So wird der Markt nicht zu sehr überflutet und das was man farmt hochwertiger, da farmen dann auch wieder langsamer geht.
      Und ab 30 hat man 350 Platz in den Taschen. Ich musste meist in den quest Runden noch extra farmen um nicht mit leeren Taschen in die Stadt zu laufen.
      Das portsystem ist ja auch nicht so schlecht. Wie einer schon meinte, Ruhe Stein und hausport sollten sie auf 30 Minuten runter setzen.
      Mit dem Thema Lags hast du recht, sind aber auch preview Server, die schauen sich auch an, was geht und was geht nicht. Die reine fps Performance ist sehr gut.

      • Leya Jankowski kommentierte vor 1 Jahr

        Ja, das mit den Lags kann man bei so einer Preview verkraften. Ich weiß auch, dass die Entwickler sich wirklich sehr viele Gedanken zu den Systemen machen und schon ihre Gründe haben, warum sie (zumindest erstmal) keine Mounts eingebaut haben. Die Punkte, warum Mounts stören könnten, finde ich auch sehr nachvollziehbar. Ich glaube nur schon, dass man irgendwie Mounts ins Spiel bekommen könnte, ohne PvP und Balance zu sehr zu stören.

    • Schauschau kommentierte vor 1 Jahr

      Unbedingt 👍 und pinke Schweinchen skins und eine Truhe mit loot in meinem Haus, wenn ich Amazon 10 Euro überweise 👌

    • Schauschau kommentierte vor 1 Jahr

      Mega gut – 40h und bin immer noch motiviert. Ja das questsystem ist nicht so geil, aber das ist es in keinen mmo,läuft am Ende immer auf das selbe raus, dennoch mehr wie gw2 wäre schön und ne hauptquest mit cinematics (haben gezeigt das sie es können).
      Craften ist sehr motivierend, housing auch. Sogar PVP ist ganz geil 🙈.
      Man kann sich auch mit Mobs 10 – 15 Level über einen anlegen und es fühlt sich belohnen an (XP und gear)
      Das erkunden ist toll, da die Welt zwar viele Spieler hat, aber diese nicht bis ins jedes eck kommen, da es keine mounts gibt 🤓

      PS: Wenn man sich die quests der Stadt, stadtprojekte und Fraktion annimmt kann man übrigens eine große quest Runde laufen und zeitgleich 10-15quests abgeben

    • Schauschau kommentierte vor 1 Jahr

      Die Umgebung des Spiels wäre nicht ungeeigneter für Reitiere 😅.
      Es würde so viel zerstören im PVP, aber vor allem im pve.
      Die komplette imersion des Spiels würde zerstört werden. Die Spielwelt ist kleiner als man denkt und mit Reitieren würde man das erst richtig merken. Man würde viel mehr Leute sehen als jetzt. Risse würden viel schneller zu gehen, da die Leute viel schneller dort wären. Das ganze lagersystem würde ad absurdum geführt werden und das Spiel würde viel schneller sein als es sein sollte.
      Von mir aus hätten sie es Release können in den Zustand(40h spaßige Spielzeit für 40 Euro ist jetzt schon worth) :
      Performance viel besser als in den meisten anderen mmos (z. B. WOW UND GW2)
      Langsame Spielwelt mit einem kampfsystem das ich sehr schätze. Selbst PVP ist spaßig

      Mir gefällt diese Richtung sehr und ich hoffe das sie es nicht beschleunigen, ansonsten können sie das Ding gleich in den Müll stecken, denn dann kann man auch eins der anderen mmos spielen die es gibt und spätestens ashes of creation wird es den Rang ablaufen.
      So ist es in einem Zustand der imersion den es derzeit nicht gibt.

      • Leya Jankowski kommentierte vor 1 Jahr

        Ich mag es ja auch gerne, einfach durch die Gegend zu laufen und Rohstoffe zu sammeln oder kleine Orte zu erkunden. Es hat was sehr meditatives, einfach nur zu sammeln und zu craften. Ich hätte nur gerne die Option auch mal schneller durch die Gegend zu kommen und finde, dass sich die schönen breiten Wege sogar sehr gut eignen, um ein bisschen zu reiten. Bei Zelda Breath of the Wild fand ich das auch sehr toll, einfach ein bisschen auf Autopilot zu reiten ^^

        Das mit der Performance kann ich leider so nicht unterstreichen. Ich habe schon Probleme mit härteren Lags. Es ist nie unspielbar, aber hakelt gut bei mir.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.