@schaican

Active vor 3 Stunden, 50 Minuten
  • In New World können Spieler gerade nicht mehr untereinander handeln oder den Handelsposten nutzen. Grund dafür ist ein Item-Dupe, also ein Bug, durch den Spieler Items vervielfachen können. Wie lange der Taler Ta […]

    • schaican kommentierte vor 2 Wochen

      goldverkäufer leben von solchen “leuten” die dann stunden tage oder wochen jedes Mmorpg auf solche fehler abklopfen .

  • Für viele Fans von MMORPGs gehören Addons und Mods einfach dazu. Für New World haben die Spieler etwa eine eigene Minimap gebaut, um sich so leichter in der Welt zurechtzufinden. Diese Minimap wurde erst von Am […]

    • hast du den artikel gelesen?
      dann würdest du wissen das sobald resourcen angezeigt werden das addon verboten ist.

  • Eine Producerin von New World, Katy Kaszynski, hat sich Ende Oktober 2021 auf einer Entwickler-Konferenz zum aktuellen Zustand des MMOs geäußert, wo Amazon mit dem Spiel hinwill und wie man mit Feedback der F […]

    • Full Loot PvP!

      meist würden einige der Leute die danach schreien das spiel verlassen sobald sie einen kampf verlieren.
      meine persöhnliche meinung seit ultima online
      am wichtigsten ist doch im moment dafür zu sorgen das alles ohne fehler funktioniert.

  • Das neue MMO New World (Steam) hat einen Monat nach seinem Release angekündigt, massive Änderungen im PvP einzuführen. Das PvP soll sich insgesamt mehr lohnen und man möchte mehr Diversität bringen.

    Das sagt […]

    • in den Aion anfangs zeiten konnte ein gut ausgerüssteter schurke bis in das jeweilige startgebiet des gegners schleichen

      • Startgebiet, also Lvl 1-10, ging meines Wissens nicht. Das war auf einer Insel wo man nur durch Port runter kam. Dies diente sozusagen als Tutorial bis man dann zum Daeva wurde.

        • wie bereits geschrieben und damals selbst als crow-schurke getestet konnte man zu release zeiten also lange vor gameforge sich in die startgebiete einschleichen da die ports anfangs für beide Fraktionen auch getarnt nutzbar waren.

    • Bei den pve Spielern in einer Kompanie hast du recht aber was ist mit den Spielern die nicht in einer Kompanie sind so wie ich zb
      Also bevor sie einen Teil des Spiels attraktiver machen sollte Amazon sich lieber um die spielfehler kümmern.

      • Für Spieler wie dich gibts Singleplayer Titel

        • ..als solcher wurde Amazon New World aber auch aktiv “beworben”, indem man das zwangs-PvP abschaffte wurde esa genauso auch zum “Singleplaer”, bzw. Gruppen-PvE-Titel.

          Sicher war das ein Fehler von amazon, das von Grundauf auf PvP basierende New World plötzlich ohne Zwangs-PvP rauszubringen. Aber das ist nicht Schuld der Spieler, welche sich auf eben ein solches gefreut haben, sondern die von Amazon.

        • Also viele MMOs seid Jahren gibs ein Steigenden Anteil an Spieler die Solo und Gruppen zusammen Spielen.
          Ich bin kein Solo Spieler aber in Classic ist das erste mal das ich viel ohne Gilden Gespielt habe.Was in diesen Gilden Teilweise abgeht ist mehr als Katastrophal und übersteigt das Word Giftig um Längen.
          Jeder der nicht genau Mithalten kann wird sogar häufiger aus Gilden geschmissenen oder fertig gemacht um selber besser zu Stellen da konnte ich das solo Spielen bzw. Gruppen ohne Gilden schon verstehen.
          Dazu gibt es eine Steigende Anzahl von Spieler die nicht Raiden auch wenn ich die Gründe niemals Richtig verstanden habe.
          Früher hat man solche Spieler zur Brust genommen und versucht sie Spielerisch dahin zu bringend as sie in einen Raid nützlich udn Spaß haben aber auch da Gilt das in WoW Classic Oft Extrem giftig abging und selber in mehreren Gilden Zentrum von Fertig machen erlebt habe.

        • warum sollte ich?
          nur weil ich nicht in einer kompanie bin heißt das noch langen nicht das ich alleine spiele.

  • Das neue MMO New World hat viele Bugs und Exploits. Übers Wochenende wurden Exploits bekannt, mit denen man Gold dupen oder das Spiel eines anderes gewaltsam schließen konnte. Ein YouTuber weist darauf hin, d […]

  • New World hat endlich die lang ersehnten Server-Transfers bekommen. Diese bringen jedoch ein Problem mit sich: durch Ausnutzung eines Fehlers können endlos viele Taler erzeugt werden, die Währung von New World. A […]

    • oh mann, ohne Rollback von 14 tagen wird das nichts werden, dann ist ach die gefahr unbeteiligte zu bannen fast gleich null.
      wieder dieselbe schuldfrage?
      die spieler die nichts anderes machen als spiele auf Fehler abzuklopfen um diese dann auszunutzen statt zu melden oder die Entwickler die für diese Fehler verantwortlich sind.
      meiner persöhnlichen meinung nach sind “leute” die nach spielfehlern suchen und ausnützen und die durch verschicken von unberechtikten erworbenen gütern auch noch unbeteiligte zu mittäterb machen um ihre eigenen taten zu verschleiern einfach nur “heuschrecken” die nichts anderes machen als um ihrer eigenen gier spiele kaputt zu machen und danach zum nächstem spiel zu ziehen.

  • Am 17. Oktober beginnt in Elyon der Headstart, am 20. Oktober findet dann der offizielle Release statt. Das MMORPG aus Asien möchte vor allem mit seinem besonderen Fertigkeitssystem und dem PvP punkten. Doch […]

    • New World hat pvp aber der unterschied zu Elyon ist das trotz verschiedenen Fraktionen der Spieler immer die Wahl hat ob er pvp machen will oder nicht.

  • In New World macht derzeit ein Glitch die Runde, mit dem sich Spieler unverwundbar machen können. Dazu benötigt es nicht mal eine externes Programm, sondern nur die Fenster-Version des Spiels. Amazon hat sich b […]

    • laß sie doch wieder kaufen, diese “Leute” sind meist “wiederholungstäter”, so unterstützen se wenigstens das spiel und “wer weiß vieleicht nach dem zehnten mal neu anfangen sind se geläutert” was mich persöhnlich sehr überraschen würde.

    • lol “immer dasselbe, die bösen entwickler sind schuld für den fehler, also ist es nicht meine schuld wenn ich den ausnutze”

      ich spiele schon sehr lange online und kann diese ausreden für jeden noch so kleinen vorteil nutzen nicht mehr hören.
      mann kann nur hoffen das Amazon hier nicht wie in anderen spielen nur “du böser” macht sondern “Bud Spencer” mäßig eine volle kanne auf das fressbrett Account löschung und fertig.

      • 1. Werden ein paar besondere gebannt, ein kleiner Teil.
        Um ein “möchtegern” Exempel zu statuieren und den berufsemphörten Mob zu befriedigen.
        2. Wird der Bug behoben.
        3. In 2-3 Wochen nach Fix wird sich keiner mehr darum scheren.

        Verstehe mich nicht falsch.
        Klar ist es nicht die feine Englische im PvP nen Exploit zu nutzen, wenn der Gegenüber nicht den selbigen Vorteil daraus ziehen kann.
        Aber der Fall hier ist bei weitem nicht relevant genug um nen Bud Spencer liken Bannhammer zu schwingen.
        Das Thema wird viiieeeelll zu heiß diskutiert.

        • N0ma kommentierte vor 1 Monat, 1 Woche

          Man kann auch 7 Tage bannen.
          Für einen Fullbann sehe ich aber auch keine Notwendigkeit.
          Davon ab kann das auch unabsichtlich sein.

  • In New World wurde anscheinend die angekündigte große Bannwelle durchgeführt. Im Forum und im reddit melden sich jedoch viele Spieler, die es nach eigener Aussage zu Unrecht getroffen hat. Wir verraten, was pa […]

  • Bots und Goldfarmer sind schon kurz nach dem Release ein großes Problem in New World. Nun hat Amazon mitgeteilt, dass bereits Schritte eingeleitet wurden, um tausende von Accounts zu sperren. Es wird zudem […]

    • “Zumindest gehe ich davon aus das es noch keine Bots gibt so komplexe Entscheidungen treffen können”

      hi leider gibt es solche, habe jahrelang Wot gespielt da hat mann leider in dieser richtung einiges gesehen und wer nach sowas sucht der wird auch fündig.
      je nachdem wieviel geld mann investieren möchte, da gibt es einmahlzahlungen oder auch abos
      zb wot “werde nicht den namen sagen sucht selber” 10-50 euro pro monat für zb nen aimbot den mann so einstellen kann das jeder schuß ein modul trifft, das teil spielt auch für dich wenn der spieler AFK ( schule, beruf, familie usw) der für 50 euro kann auch chatten, zwar nur einfache sätze aber schon krass was diese “teile” können

      • Kenne mich bei wot nicht aus. Aber das aufwendigeste ist der anti cheat Bypass. Hat man den einmal sind die Funktionen die du beschrieben hast in nicht mal einer Woche (ca. 6-15h) geschrieben. Spreche aus Erfahrung. Hab für ein anderes Spiel quasi die gleichen Features programmiert

  • Die Kriege um Territorien zählen zu den wichtigsten und interessantesten Inhalten von New World. Doch vor allem auf amerikanischen Servern werden anscheinend fiese Tricks genutzt, um diese zu gewinnen. So werden […]

    • sicher mann sollte nicht alle über einen kamm scheeren aber ihr “PVPler” habt euch euren schlechten ruf seit jahren erarbeitet da ihr in keinster weise gegen eure schwarzen schafe vorgeht.

      “Wegen Leuten wie dir, geht die ganze Gaming-Community den Bach runter”

      na ja pvp ist nur ein teil der Gaming-Community nicht mehr und nicht weniger und den bach runter gehts nur wegen Leuten die meinen in einem spiel kann ich alles was nicht explitzit verboten ist machen.

  • Man kann darüber diskutieren, ob New World ein MMORPG ist oder doch nur ein MMO aber unser Autor Mark Sellner würde den MMO-Part gerne komplett streichen. Er spielt New World als Single-Player RPG und hat dabei n […]

    • sicher mann kann in BdO alles zusammen machen aber zb in einer gruppe belommst du weniger xp/h als alleine.

  • Die ersten Spieler haben in New World bereits das maximale Level von 60 erreicht. Sie starten damit so langsam in das Endgame des MMOs. Doch was bietet New World dort eigentlich? Wie wird man sich später die […]

  • Mit der letzten Ausgabe der Legends of New World Trailer Reihe macht Amazon die Fans noch einmal richtig heiß. Der neue Trailer vom 23. September zeigt die Fraktionen im Kampf gegen die Gefahren von Aeternum, […]

    • Mit nw kommt endlich mal wieder ein Spiel wo man als Spieler die Freiheit hat das zu machen was er möchte und das ohne Zwang.

      • Chiefryddmz kommentierte vor 2 Monaten

        Word! 👌
        hab einfach nur Bock drauf in aeternum zu versumpfen und zu machen worauf ich Bock hab 🙂

  • Die Mischung aus RTS und MMORPG klingt erstmal ziemlich gut. Doch trotz positiver Kritiken schließt das MMO Kingdom Under Fire 2 schon im Oktober seine Server. Auf Steam spielten zuletzt noch 14 Spieler im […]

    • Sorry aber es war genau anders rum wenig neuer Inhalt, Updates und Pflege also so wie man es von money äh gameforge gewohnt ist dass dann die Spieler abwandern ist kein wunder
      BTW
      Wenn sich ein Spiel nicht mehr lohnt warum es nicht zu einem Single Player offline spiel patchen ?

      • Zu hoher Aufwand für ein Spiel, dass eh nicht mehr viele interessiert. Es gibt wenige Ausnahmen wo das klappen kann, weil das Coding dafür gemacht ist (hat bei Pagan Online z.B. ganz gut funktioniert), aber im Allgemeinen ist das für ein MMO vermutlich zu kompliziert, um das zu umzuprogrammieren.

  • Mehr laden
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.