@scarpe

Active vor 3 Wochen, 2 Tagen
  • World of Warcraft ist voller parasitärer Spielsysteme. Das macht das MMORPG langfristig schlechter – und es braucht Änderung, findet Cortyn von MeinMMO.

    Live-Spiele und MMORPGs sind quasi permanent im Wan […]

    • ScarPe kommentierte vor 1 Monat

      Das Problem an diesen Zusatzsystemen ist, dass sie unglaublich Zeitintensiv sind um sie zu entwickeln. Das ist Zeit die sie auch nutzen könnten um Klassen zu Balancen, zu reworken oder diesen bescheuerten Bremsklotz namens rufgrind wirklich gute Alternativen umzubauen. Stattdessen passiert bei den Klassen seit Jahren fast gar nichts, aber in jedem Addon bekommt man irgendwelche zeitgebundenen Fähigkeiten.

      Wenn ich das richtig verstehe gibt es in Shadowlands 3 covenants, die jeder Klasse für jeden specc eine Fähigkeit geben. Das sind bei 12 Klassen also 36 Fähigkeiten..stell dir vor, die würden diese Kreativität nutzen um die Klassen tatsächlich interessanter zu machen und dir nicht nur austauschbaren Müll in die actionbar legen.

      • Zarthan kommentierte vor 1 Monat

        Es sind sogar 4 Pakte. Und 48 Fähigkeiten und nochmal 48 Signaturfähigkeiten.
        Und jeder Pakt hat nochmal 3 Seelenbande mit mehreren Talenten und Medienplätzen (nochmal Talente zum Austauschen). Und dann noch in Glaube 21 Legendarys von der ich eine Nutzen kann. Ja ist einiges. Ich kommen mir dem aktuellen ganz gut klar. Wie viel Zeit Blizzard da rein steckt kann man schlecht sagen. Ist mir an der Stelle auch egal. Ich komme mit dem aktuellen Systemen gut zurecht. Ich finde meine Klasse zur Zeit ganz nett. Eher Kleinigkeiten die man Verbessern könnte.

        • Cortyn kommentierte vor 1 Monat

          “Es sind sogar 4 Pakte. Und 48 Fähigkeiten und nochmal 48 Signaturfähigkeiten.”

          Es sind nur 4 Signaturfähigkeiten, die sind bei allen Klassen identisch.

      • Zarthan kommentierte vor 1 Monat

        Es sind sogar 4 Pakte. Und 48 Fähigkeiten und nochmal 48 Signaturfähigkeiten.
        Und jeder Pakt hat nochmal 3 Seelenbande mit mehreren Talenten und Medienplätzen (nochmal Talente zum Austauschen). Und dann noch in Glaube 21 Legendarys von der ich eine Nutzen kann. Ja ist einiges. Ich kommen mir dem aktuellen ganz gut klar. Wie viel Zeit Blizzard da rein steckt kann man schlecht sagen. Ist mir an der Stelle auch egal. Ich komme mit dem aktuellen Systemen gut zurecht. Ich finde meine Klasse zur Zeit ganz nett. Eher Kleinigkeiten die man Verbessern könnte.

    • ScarPe kommentierte vor 1 Monat

      Legion war eins der besten Addins überhaupt. Die Artefaktwaffen gaben den Klassen tiefere Storys und Classfantasy. Auch die zusätzlichen Fähigkeiten waren bei den allermeisten Klassen richtig gut. Man hätte Legion durchaus zu einem Kernelement ausbauen können. Ob ein System am Ende parasitäre ist hängt nur davon ab, ob es später noch Wert hat. Daher ist der Name auch unpassend finde ich.

      Man merkt einfach mittlerweile sehr deutlich, dass WoW niemals so weit in die Zukunft hineingeplant wurde. Diese wegwerfsysteme existieren mMn nur weil man irgendwie händeringend versucht eine Story weiter zu führen die es eigentlich nie geben sollte. Deswegen sind sie auch nicht zuende gedacht. In Legion befehligt der Spieler die stärkten Waffen des bekannten WoW Kosmos. Was soll danach bitte noch kommen? Klar eine Halskette die alles topt 😀

  • Der Twitch-Streamer Asmongold ist bekannt für seine Livestreams zu World of Warcraft, doch auch mit vielen anderen MMORPGs hat er Erfahrung. Zuletzt äußerte er sich negativ über den geplanten Shop in New Wor […]

    • ScarPe kommentierte vor 4 Monaten

      Das ist alles gar nicht sein Punkt.
      In WoW gab es Boosts erst nach mehreren Addons. Sie dienen dazu Spieler direkt in den aktuellen Content einzubringen. Wenn man keine Zeit hat einen Twink mühevoll hochzuleveln, nutzt man diese.

      Das ist etwas gänzlich anderes als in einem völlig neuen Spiel anzukündigen “Zu release wird es im Ingameshop nur kosmetische Items geben” und im ersten (geleakten) shop in der Alpha/Beta direkt Charakterboosts mit drin zu haben. Das riecht verdächtig danach, dass das spiel absichtliche Längen hat, damit die Spieler diese Boosts kaufen. Das kann man doch nicht mit der Geschichte von WoW vergleichen. Auch in ESO kam der Shop erst als das Spiel nach mehreren Addons auf f2p umgestellt wurde.

      Leute wie du, die eine solche Vorgehensweise als normal hinstellen, akzeptieren damit gleichzeitig auch, dass Entwickler ihre Spiele um den Cash shop herum entwickeln und das Gameplay dadurch absichtlichen schlechter designen, damit die “fehler”, die eigentlich keine “fehler” sind, weil ja absichtlich implementiert, nicht mehr so nervig sind.

      und das hast DU offensichtlich nicht verstanden, oder möchtest es nicht verstehen.

      • ich verstehe dich voll und ganz, allerdings hinkt dein Beispiel mit eso sehr…

        es war leider nicht Möglichkeit das Abo Model in dieser Art auf die Konsolen zu bringen, weil keine Verrechnung mit xbox live stattfand

        aus diesem Grund musste das Konzept überarbeitet werden

        ich verstehe das Konzept und die Herkunft solcher Konzepte und akzeptiere diese

        das heißt nicht, dass ich die nutze oder gut finde… Aber ich verstehe, dass hier Menschen arbeiten und diese Geld verdienen wollen

        und du und ich sind mündig und wissen, ob wir so etwas wie Charakter boosts oder zusätzliche inventarplätze in Anspruch nehmen wollen oder nicht…

        das muss mir ein Streamer, der 24/7 vor wow hängt usw nicht erklären… Der ist in einer ganz anderen Situation, als wir beide und tut leider so…. Als wenn wir blöde sind und er uns die Welt erklären muss

        sind wir nicht, du und ich entscheiden selbst, wofür wir unser Geld ausgeben… und wenn du den Charakter Boost nutzt um der erste auf dem Server zu sein… dann ist das okay

        der Rest der community jubelt dir dann zu und du kannst dir auf die Schulter klopfen

        😊 hoffe du verstehst mein Beispiel als das, was es ist…

        Ich habe dich anstelle eines Streamers genommen um zu zeigen wie egal es ist für uns casual spieler und hoffe wir gehen hier… wie bisher friedlich auseinander…. wollte dich nicht aufregen oder so

        • ScarPe kommentierte vor 4 Monaten

          Aber die Qualität der Spiele leidet darunter. Und das merkt man leider erst wenn man das Spiel schon gekauft hat. Ein Cash Shop zu Release bedeutet auch, dass die Entwickler die Zeit hatten die Items zu implementieren, dies aber aus rein monetaristischen Gründen nicht tun.

          Das wäre als wenn man in WoW Classic immer aussieht wie ein Level 20 Charakter und diese coolen Tiersets gäbe es nur im zusätzlichen Onlineshop das kann man doch nicht gut finden, weil das elementare Zeile der Charakterentwicklung sind, nur eben optisch.

          Ich behaupte es gibt deutlich sinnvollere Monetarisierung.

          • Finde ich nicht, Qualität der Spiele ist eine rein subjektive Sicht…. also deine Sicht uns meine Sicht.

            Nur sind wir nicht der Nabel der Welt und spielen die Spiele mir ganz anderen Zielen.

            Was wir beide nicht mögen, ist für andere Spieler völlig in Ordnung und kein Eingriff in die Qualität.

  • In der TV-Show “Die Höhle der Löwen” wurde ein Deal für eine Gaming-Maus geschlossen. Doch der Deal platzt, weil ein wichtiges Detail fehlt: Denn die Zaunkoenig M1K hat kein Mausrad und das gefällt einem der “Lö […]

    • Du verstehst offensichtlich nicht, dass die gar nicht für jedermann sein soll.
      Diese Maus ist für high-end Progaming konstruiert.
      Nur auf absolutem Toplevel machen diese kleinen verbesserungen einen Unterschied.
      Wenn man Verzögerung über das Internet bedenkt, kann sie ihre stärken sogar nur auf LAN ausspielen. D.h. es gibt in jedem eSport nur eine Hand voll Spieler, für die diese Maus in Frage kommt.

      Das wollen die “Löwen” natürlich nicht, die sind nur an Massenmärkten interessiert.

      • Nein du liegst falsch 😀 Die Maus ist e-sport untauglich für die meisten. Nicht jeder pro-gamer will so eine leicht super kleine Maus, das ist einfach falsch.

        • Das habe ich nie behauptet. Ich habe lediglich gesagt was deren Zielgruppe und die Idee dahinter ist. Selbstredend ist es am Ende immer die eigene Präferenz

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.