Scardust

@scardust

Active vor 8 Monaten, 4 Wochen
  • Sony hat mit seinem Abo-Dienst PS Plus Großes vor. Jetzt hat der Dienst auf PS4 und PS5 tausende User verloren. Doch der Geschäftsführer von Sony hat erklärt, warum das nicht schlimm ist.

    Sony hat heute sei […]

    • Scardust kommentierte vor 9 Monaten

      Was ein Unsinn. Ich hatte bisher noch bei keiner einzigen Konsole irgendwelche Probleme mit der Hitze. Bei mir stehen sie aber auch luftig und können atmen. Was ich schon für Bilder gesehen habe (zuletzt von der PS5) wie Leute die Konsolen in irgendwelche Fächer ihrer TV Boards reinstellen und nur eine Ecke haben wo Luft herankommt und sich dann wundern warum die Konsole überhitzt geht auf keine Kuhhaut.

      Und bezüglich der 1 Jahres Garantie, MS bitte nicht vergessen, mehr bekommst du dort auch nicht. Wenn man pfleglich mit der Konsole umgeht kann diese zig Jahre alt werden und das ohne Probleme.

  • Das Land China möchte, dass Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren nicht mehr so viel im Internet surfen und zocken. Dafür haben sie nun 2 zusätzliche Regelungen verabschiedet.

    Welche 2 Regelungen bringt Ch […]

    • Scardust kommentierte vor 9 Monaten

      Ich frage mich generell, um welche Altersgruppe es sich hierbei dreht. Solche Spenden gehen ja quasi (zumindest mir nicht anders bekannt) ausschließlich über digitale Wege. Also Konto, Paypal, Kreditkarte etc. und sowas über dürften Kinder unter 13 Jahre nur recht schwer verfügen.

      Natürlich muss man als Eltern Kinder an solche Dinge heranführen, man kann Kinder auch nicht 100% überwachen, wie soll das in der Praxis aussehen? Im Buss guckt sich ein 15 jähriges Mädchen einen Stream an, der/die Streamer/in sagt “hey spende mir Geld und ich rette die Umwelt”, sie spendet das Geld > Zack das Geld ist futsch. Da kannst 1000 mal sagen, ne nie was spenden. Dann kommt einer dem das Kind in diesem Moment mehr glaubt und schon wurde es reingelegt. Was will man da machen? Ja gut im nachhinein das erklären und aufarbeiten damit es nicht nochmal reinfällt.
      Der Schaden, finanziell, ist jedoch bereits angerichtet. Es geht um den Schutz vor der eigenen jugendlichen Naivität, würden Kinder immer zu 100% auf ihre Eltern hören (sofern diese selbst überhaupt aufgeklärt sind was es alles im Netz so gibt) gäbs viele Probleme nicht, aber wir leben nicht in Utopia.

  • Bestimmt haben sich viele von euch mehr als einmal in der Spielwelt von Elden Ring verlaufen. Einem Spieler ist das auch passiert und nach nicht einmal 10 Minuten in eines der fiesesten Gebiete hineingestolpert. […]

  • World of Warcraft wird euch bald einen Sozialvertrag vorhalten. Wer dem nicht zustimmt, muss das Spiel verlassen.

    Communitys von MMORPGs sind nicht immer gerade der freundlichste Ort und World of Warcraft […]

    • Gibt aber immerhin dem Unternehmen die Möglichkeit für Konsequenzen, weil man ja zugestimmt hat.

      • Natürlich ist das rechtens (Hausrecht). Beim spielen erhält man lediglich ein Duldungsrecht, dies kann von Seiten des Betreibers zu jedem Zeitpunkt eingestellt werden.

        Die meisten machen es nicht, weil sonst Einnahmen fehlen. Daher wird so häufig wie möglich das ganze hinausgeschoben. Nur bei ganz schweren Vergehen wird gehandelt, aber auch nur um das eigene Image (Unternehmen) nicht zu belasten. Oder die Marke damit in negative Verbindungen zu bringen.

      • Ach die HW ID kannst ja gar nicht auslesen ohne das man direkt wegen Datenschutz direkt eine auf den Deckel bekommst. Wenn jemand aber einen Account mit hunderten Spielstunden gebannt bekommt überlegt er es sich im Idealfall zweimal ob er X/Y tut.

  • Ein YouTuber hat in Elden Ring einen Build entdeckt, der so OP ist, dass er es kaum in Worte fassen kann. Es handelt sich um einen Bleed Build, der selbst ohne Blutung alle Bosse mit nur einer simplen […]

    • So siehts aus. Mir wäre es auch zu langweilig nur noch Sprung + Doppelattacke bei Bossen auszuführen. Ein wenig interaktiver darfs ja schon sein und man darf auch mal ins Gras beißen.

      Bin ansonsten mit Zaubern durchgerannt, als die Träne seit dem letzten Patch verkürzt war und nur noch 4,5 Sek. die FP Kosten eliminiert hat habe ich verstärkt auf den Meteorzauber der 3 Stück auf den Gegner wirft verlassen, haut so ziemlich alle Bosse weg und stunt sie sehr häufig. Wenn etwas quasi OP ist, dann ist es überhaupt die Möglichkeit eine Ashe zu Hilfe rufen zu können. Das erleichtert die Kämpfe ungemein.

    • Cheaten muss man eigentlich überhaupt nicht. Man kann sich quasi legal auf 99 überall pushen indem man mit jemandem Runen dupliziert (Save Backup > bei nem Freund droppen > Backup zurückspielen > repeat). Hab somit meinen Char, nachdem ich die PS5 Version normal platiniert habe, bei der PS4 Version gleich auf Lvl 190 gepushd und mir Waffen hingelegt. Alles legal und man wird nicht verwarnt.

      Damit rennt man auch ziemlich easy durch so ziemlich alles durch.

      Zum Build, ich nutze aktuell das blutige Ströme Katana und zusammen mit der Mimic trotz des Heilbugs Malenia ohne Probleme weggeklatscht.

      • Ich wollte ja mit dem gecheateten Char gar nicht online spielen, wie gesagt, ist ja auch langweilig, wenn man sich ums sterben keine Sorgen mehr machen muss, weil man nichts mehr aufleveln kann. Hab den nur zu Versuchszwecken gemacht, nachdem ich das Game schon durch hatte und dachte nicht, dass ich auch fürs offline cheaten abgestraft werden kann. Ist ja zum Glück nur ne Verwarnung, drum hab ich den Save dann gleich gelöscht.

  • Der Twitch-Streamer Tyler „Ninja“ Blevins hatte 2018 seine große Zeit mit dem Online-Shooter Fortnite. Aber 2022 hat er den Eindruck, dass er in Epics Plänen keine besondere Rolle mehr spielt. Er sagt, er hat d […]

    • Kennt man doch von überall aus dem Entertainment, irgendwann ist die “Marke” nunmal “verbrannt”. Wie damals bei der Verona, die war überall, Talk Shows, Event Shows, Werbung und ja irgendwann wills keiner mehr sehen. Völlig normal, wird er auch noch verstehen.

  • Wie bei vielen Open-World-RPG’s gibt es auch für Elden Ring eine Mod-Szene. Die beliebteste Mod für das Spiel ist aber sehr kontrovers: ein selbst-gemachter Easy Mode. MeinMMO sagt euch mehr.

    Die Website N […]

    • Naja, also solange sie es sich nur selbst kaputt machen (Spielererfahrung) kann es uns egal sein. Ist halt wie Anabolika schlucken um Muskeln aufzubauen, kürzt den Weg ab, aber ist halt kein Vergleich zum normalen Weg.

      Für so Leute gibt’s dich eigentlich einen easy mode…. Nennt sich let’s play gucken 😅

      Ich halte davon nix.

  • Sony hat ein neues PS-Plus-Modell bekannt gegeben, in dem unter anderem ein großer Spielekatalog und Streaming-Möglichkeiten stecken. Auf große Exklusiv-Releases wird der Service aber erstmal verzichten – im Ge […]

    • Braucht man auch nicht. Bei den Games gilt, gutes Geld für eine gutes Produkt. Sony Games sind halt durch die Bank eine gute Sache und ich kann verstehen das man die nicht so verramschen möchte. Wenn dies nämlich bedeutet das zukünftige Projekte evtl. nicht mehr bzw. nicht mehr in dem Umfang geben könnte na dann lieber so lassen wie es ist.

      Kann den neuen Abos aber auch nicht wirklich etwas abgewinnen.
      Die einzigen die so richtig wegen dem Gamepass herumheulen haben aber auch genügend Zeit um diesen auszureizen. Als jemand mit Familie der Abends vielleicht mal 2 Stunden zocken kann kommt man gar nicht dazu alles zu spielen und ehe man ein Game durch hat fliegt es womöglich schon wieder raus (je nach Game Umfang halt).

      • Absolut richtig, Quantität ersetzt keine Qualität und inwiefern Games heutzutage qualitativ immer schlechter werden, darüber muss man gar nicht diskutieren. Natürlich ist dieser Umstand aber auch solchen Abos geschuldet, wenn Entwicklungskosten dann gering gehalten werden müssen und Spiele auch nur noch in Masse statt Klasse kurzfristig statt langfristig gespielt werden.

        Wirklich Zeit für einen Game Pass mit unzähligen Spielen haben dann aber auch nur diejenigen, welche von einem echten realem Leben inkl. Familie und vielem mehr (noch) weit entfernt sind. Wer dagegen selbiges besitzt, dem fehlt für derartiges Gaming-Hobby schlichtweg die Zeit. Und wer seine Games wirklich intensiv und vernünftig spielt, auch der hat keine Zeit für nahezu unendlich viele Spiele binnen kürzester Zeit.

        Deshalb halte ich das zukünftige “PlayStation Plus”-Angebot von Sony auch für ausreichend und sinnvoll. Mit “Extra” und “Premium” bietet sich für den Einzelnen im Bedarfsfall durchaus ein Mehrwert und diese Entscheidung bleibt jedem selbst überlassen.
        Wer dagegen aufgrund fehlender Anzahl von Spielen und gratis AAA-Titeln rumheult, der darf doch gerne bitteschön auf Xbox spielen. Und wer seine Games dann 0815 binnen NullKommaNix durchspielt, der wird auch kein Problem damit haben, wenn eine Abo-Kündigung dazu führt, daß diese Games dann nicht mehr spielbar sind 😜

  • Vielleicht seid ihr in einem ähnlichen Alter oder könnt euch an die Zeit mit 15 erinnern: Es ist nicht gerade einfach sich einen PC oder andere teure Dinge zusammenzusparen. Die junge Twitch-Streamerin N […]

    • Vielleicht wusste er es nicht? Ich sehe es ja selbst bei meinen kleinen, da gibt es so häufig Situationen wo sie die Nerven mit nem Presslufthammer malträtieren. Dann kommen manche Situationen wo man auch gar nicht weiß was recht los ist, dann passiert sowas schnell mal. Man darf ja auch nicht vergessen, Eltern sind auch nur Menschen. Habe früher auch einiges Verteufelt was meine Eltern so getrieben haben, heute mit zwei Kleinkindern sehe ich das jedoch mit gänzlich anderen Augen.
      Ich will dass nicht entschuldigen, mir geht es eher darum etwas Verständnis für Eltern zu vermitteln. Manche bekommen solche Situationen besser gelöst als andere, ist halt so eine Dynamik aus vorhandenen Nerven, aktuelle Situation, Sorgen, Stress und noch vielem mehr. Da fällt es nicht immer einfach richtig zu reagieren.

      Ich stimme dir aber in einem Punkt vollkommen zu, wenn man etwas falsch gemacht hat, ja gerade als Eltern, dann sollte man dazu stehen und sich entsprechend entschuldigen.

    • Und es gibt Menschen die vorher nicht so waren aber durch die Belastung die das Elternsein mit sich bringt so geworden sind. Es gibt immer zwei Seiten der Medailie. Niemand hat Einblick wie es dazu gekommen ist. Niemand steht eines Tages auf und beschließt nun ein Hitzkopf zu sein. Das sind Entwicklungen die über Jahre gehen.

      Ob er ein schlechter Vater, vielleicht sogar krank oder einfach nur selbst ein Opfer der Situation und Erfahrungen geworden ist lässt sich von außen nicht beurteilen. Dafür fehlt einfach der Einblick.

      • Stimmt, es gibt immer zwei Seiten. Dennoch sollte man, sich als Elternteil lieber Hilfe holen, wenn man überfordert ist. Die Aussage „Er hatte einen schlechten Tag“, klingt in meinen Ohren nicht sehr beruhigend, sondern eher nach einem Wiederholungsfall.

      • Ich habe fünf Kinder. Ich weiß wie anstrengend das manchmal sein kann. Das ist aber keine Rechtfertigung sein Hirn weg zulegen und sowas zu machen

  • Eine 19-jährige Frau hat sich im Internet hilfesuchend an die Öffentlichkeit gewandt: Ihr Freund würde lieber Elden Ring spielen, als Zärtlichkeiten mit ihr auszutauschen. Das können viele im Netz nach […]

    • Scardust kommentierte vor 11 Monaten

      Oh doch! Zwei TVs an die Wand, zwei Konsolen drunter, jedem sein Pad und ab ins Coop. Bin der lebende Beweis, mache das mit meiner Frau so und ja……. ich leben den Traum. 😂

    • Scardust kommentierte vor 11 Monaten

      Naja mal eine Zeit lang suchten ist ja ok, man muss dann aber auch wieder Zeit für die Partnerin reservieren. Ein Dauerzustand kann es nicht sein und wird der Beziehung auf Dauer schaden.
      Meine Frau zockt selbst Elden Ring mit, aber zwischendurch machen wir auch mal was anderes, Film gucken etc.

  • In Elden Ring sind Runen ein zentraler Bestandteil des Charakter-Fortschrittes. Deshalb interessieren sich zahlreiche Spieler für Orte, an denen man sie farmen kann. Eine besonders gute Stelle findet ihr im […]

    • Hatte ich auch das Problem. Tritt aber nicht immer auf, aber wenn dann läuft es schwammig. Einfach Konsole neustarten hat geholfen. Hatte dann dne abend Ruhe.

  • Marcel „MontanaBlack“ Eris gehört zu den erfolgreichsten deutschen Streamern auf Twitch. Demnach besitzt er ein entsprechend hohes monatliches Einkommen und sagte schon selbst, dass er mehr Geld verdiene als er s […]

    • Ich finde auch der Staat sollte ihm die Steuern um 50% kürzen, dafür darf er dann halt keine Internet Infrastruktur mehr verwenden, Straßen auch nicht usw…. ja es sieht nach einer großen Summe aus, aber daher sollte man immer in % rechnen um einen Vergleich zu haben. Mit 1 Mio Gewinn, braucht man nur 2 Jahre arbeiten und hat danach ausgesorgt. Häusle, Grundstück usw. und genug zu essen und Urlaub bis ans Lebensende, es sei denn, man lebt in Saus und Braus dann tja dann heult man herum weil man nur so wenige Mios hat.

      Bin Familienvater und weiß wovon ich rede. Soll mal eine Familie gründen, dann wird der Kopf wieder etwas klarer.

      • Ne bitte nicht, der Vogel soll sich auf garkeinenen Fall Fortpflanzen

        • Wieso nicht ? Werden bestimmt sehr erfolgreiche Kinder, denen der Papa einen erfolgreichen Karriereweg vorgemacht hat… 😉
          Solange geistig unreif, versenkt man seine eher traurige Jugend in Drogenkonsum und ähnlichen Schwachsinn. Später besinnt man sich eines geläuterten Lebens mittels Drogenentzug und nützt modernes Mitleid für miserable Kindheit/Jugend, um virtuell erfolgreich zu werden. Kritiker lässt man verstummen, indem man Minderjährige darauf hinweist, daß auch konservative Wege und Berufe angeblich zu selbem Erfolg führen, während man diesen Minderjährigen zugleich ständig den eigenen enormen Reichtum vor Augen führt 🙈
          …und sollte es als Streamer, Influencer, etc. dann doch nicht klappen, sorgt der bereits vorhandene Reichtum des Herrn Papa für ein erfolgreiches Leben im Luxus. Derartige Möglichkeiten haben andere zwar nicht, aber was soll’s ?

          Also kein Vorwurf an MontanaBlack, das haben bereits zahlreiche Schauspieler und viele andere mehr vorgemacht und die Kinder machen es nach.

          Theoretisch dank Steuerzahlungen sogar noch nützlich für’s Heimatland 😉 …falls die Kinder dazu dann nicht doch auch “aua” sagen und die diesbezüglichen Ideen des Herrn Papa umsetzen. Aber ok, wenn virtuelles Leben die Realität überholt, kann man nichts anderes erwarten. In der heutigen Welt ist sich eben doch einfach jeder nur selbst am nächsten und urteilt nur aus Sicht bis zum eigenen Tellerrand.

      • Es gibt leider nur ein paar wenige Superreiche hierzulande, welche eine Sonderbesteuerung der Reichen befürworten. Diese wissen aber auch, daß sie zum Aufbau ihres Reichtums kostenlos Infrastrukturen verwendet haben, die von der sozialen Gemeinschaft bezahlt werden, und möchten mittels einer Steuer für Reiche dann etwas an ärmere Menschen zurückgeben. Ebenso erkennen diese wenigen Menschen noch, daß nunmal nicht jeder Mensch solche Möglichkeiten besitzt. Wie Du schon ganz richtig sagtest, man gründe mal mit Otto-Normal-Verdienst eine Familie usw.
        Das ist die Realität und wäre es anders, würde unser gesamtes System zusammenbrechen …wenn beispielsweise jeder zum Streamer würde^^

        Wenn dann ein MontanaBlack zu seinen Steuerausgaben “aua” sagt, sage ich:
        würde keiner von uns Steuern zahlen, gäbe es ein paar mehr Menschen, welche sein Jahresgehalt wenigstens in einem ganzen Leben verdienen, könnten “Häusle bauen” und Familie sorgenfrei ernähren. Während ein solcher Streamer also mit “Luxusproblemen” kämpft, kämpfen andere um ihre Existenz und deren Steuerausgaben und vieles mehr an Abgaben anhand modernem Wirtschaftssystem wirkt sich dabei noch zusätzlich tatsächlich negativ aus. Dazu sag ich dann “aua” und Willkommen in der Realität.

        Wer sich der Realität aber entzieht, soll doch ins virtuell schöne Dubai, Malta & Co ziehen. Wirkt virtuell nett und ist es real dann auch nur bedingt 🙈 …und über echtes soziales Verantwortungsbewußtsein möchte ich bei einem MontanaBlack nicht reden, das tut er selber gut genug und soll sich jeder seine eigene Meinung drüber bilden 😉

        • Scardust kommentierte vor 11 Monaten

          Also das hätte ich selbst nicht besser schreiben können, volle Zustimmung!

  • Elden Ring bietet mit Talismanen eine weitere Möglichkeit neben eurer Ausrüstung, euren Charakter stärker zu machen. Gerade zum Start können die besonders nützlich sein. Wir von MeinMMO zeigen euch, wo ihr eine […]

  • Elden Ring gibt seinen Spielern eine große Menge an Werkzeugen an die Hand, die sich im Kampf nutzen können, um zu überleben. Doch einige dieser Werkzeuge gelten in Teilen der Community als “Easy Mode” und we […]

    • “die hard fans ignoring 20% of the game mechanics” 😅

    • Der easy mode nennt sich coop.
      Und die starke Magie gleicht sich durch nen onehit Char aus. Ihr tut so als könnte man ohne Gefahr in der Distanz bleiben und den Gegner wegballern.

      Die Zauber dafür bekommt man recht spät. Ausweichen muss man dennoch, manche Bosse sind einfacher im direkten Nahkampf.

  • Mehr laden
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.