@scardust

aktiv vor 3 Tagen, 11 Stunden
  • Shirley Curry veröffentlicht seit Jahren Videos auf ihrem YouTube-Kanal. Im Fokus steht dabei das Spiel The Elder Scrolls 5: Skyrim. Im neusten Video verrät sie jedoch, dass sie zukünftig kürzertreten wird. Gru […]

    • Naja, man muss sich aber auch darüber im klaren sein, wenn man etwas öffentlich tut, dass jeder seinen Senf dazu geben kann und wird. Es ist ziemlich naiv etwas anderes zu erwarten. Wenn ich das nicht möchte > Offline. Ich weiß jetzt natürlich nicht in wie fern das Ganze ausgeartet ist, aber „besserwisser“ sind jetzt nicht soooo schlimm. Es ist ein Unterschied, wenn jemand Tipps geben möchte und gute Absichten hat. Wenn sowas jemand dann negativ aufnimmt sollte man eine Erklärung dazu abgeben und die Leute bitten davon abzusehen weil man weiß was man da treibt und dann einfach drüber stehen.

      Im Internet läuft es häufiger anders als man will und denkt. Da muss man ein dickes Fell entwickeln auch, wenn es nicht einfach ist. Zartbesaitete haben es da sicherlich schwerer und eine ältere Dame dazu zusätzlich noch.

      Wenn ich der Meinung bin jemanden etwas zu erklären ist das nicht nervig oder respektlos oder sogar verletztend. Wenn ich es, obwohl man mir sagt sie möchte keinen Rat immer und immer wieder mache und versuche sie von meiner Meinung zu überzeugen, dann sicherlich. Jedoch darf man auch nicht vergessen, da kommt jemand meint es gut gibt einen Tipp, im nächsten Video kommt ein anderer und gibt einen Tipp usw. usf. klar in der Summe stört das auf Dauer sicherlich, aber man muss hier differenzieren zwischen der Summe dieser „Ratschläge“ die man erhält und der einzelnen Person die diesen gibt.
      Ich geb nen Ratschlag, hab nichts böses im Sinn und gut ist, klar nervig, wenn tausend andere das gleiche vorhaben.

      Dann soll sie nen Disclaimer in den Anfang des Videos setzen in dem darum gebeten wird von Ratschlägen abzusehen und das Video bzw. die Geschichte die sie erzählen möchte einfach so zu genießen.
      Dann weiß jeder direkt und bei jedem Video Bescheid, wer es dann immer noch nicht sein lassen kann oder will > Konsequenz also ignorieren oder löschen oder blockieren. So gehts am einfachsten.

      • Ich kann es halt nicht belegen, dafür kenne ich ihre Videos zu wenig, aber so wie das klang, geht es nicht darum, dass eine Person sagt: „Du, da hättest du auch abkürzen können.“

        Sondern es geht wohl darum, dass es immer wieder die gleichen sind und dass ein „Nein, das tue ich nicht“ nicht ausreicht, damit diese aufhören. Sie sagt auch, dass sie es satt ist, sich immer wieder! Rechtfertigen zu müssen, wie sie spielt.

        Du schaltest ja nicht spontan in Episode 273 und sagst: „Mach das besser“. Sondern du schaust ja dann meist mehrere Episoden. Und wenn du dann nicht begriffen hast, wie sie spielt, dann nervst du sie mit Besserwisser-Kommentaren.

        „Im Internet läuft es häufiger anders als man will und denkt. Da muss man ein dickes Fell entwickeln auch, wenn es nicht einfach ist. Zartbesaitete haben es da sicherlich schwerer und eine ältere Dame dazu zusätzlich noch.“

        Und weil es „im Internet so läuft“, ist das schon ok oder wie? Klar, Menschen, die in der Öffentlichkeit stehen, müssen sich mit dieser auseinandersetzen. Ist für uns hier ja nicht anders. Aber nur weil man in der Öffentlichkeit steht, heißt das nicht, dass andere Narrenfreiheit haben oder dass dies einem nicht zusetzt. Nur weil es so ist, muss es ja nicht richtig sein oder so bleiben.

        • Nicht falsch verstehen, ich billige das nicht und heiße es auch nicht gut, aber es hängt auch von einem selbst ab. Ich meine niemand würde erwarten, wenn er mit Kickboxen anfängt das es dort nicht wie auf einem Ponyhof zu geht, dementsprechend würde jeder sich auch am Kopf kratzen, wenn sich jemand darüber beschwert.

          Es kommt auch darauf an wie man zu diesen Videos kommt. Wenn ich zufällig über Youtube über einen der vielen Wege auf eines ihrer Videos treffe, sie vorher nicht kenne, dann kommt evtl. ein gut gemeinter Ratschlag und das ist auch ok! Daran darf man sich nicht stören, ansonsten kann man auch einfach die Kommentare abschalten, weil so ergibt es keinen Sinn. Ein Ratschlag ist ja irgendwo auch immer der erste Schritt einer Kontaktaufnahme und keinesweg böse gemeint. Wenn jemand aber schon so dünnhäutig geworden ist und sich von allem angegriffen fühlt… wer macht dann was falsch? Ich als unbeschriebenes Blatt? Sicherlich nicht, ich weiß nicht was die Person schon „durchgemacht“ hat, aber ich denke dann ist Streamen mit Kommentaren mit denen man sich letztendlich zwangshalber auseinander setzen muss der falsche Platz.
          Wäre ein Text da im Video wo man darum bitte keine Ratschläge zu bekommen, dann passt das ja für die „neuen“ die sie nicht kennen und gute Menschen unterlassen das dann auch und sagen „tolles Video mach weiter so“ und gut ist.

          Klar, wenn da manche zu Stalkern mutieren und immer wieder meinen sie verbessern / verändern zu müssen, dass ist Mist. Für sowas hat man aber ignorieren Funktionen entwickelt (fehlt übrigens hier im Forum immer noch, dass nur nebenbei).

          Wer ins Rampenlicht tritt muss mit den möglichen Reaktionen des Publikums nunmal rechnen. Ich muss damit rechnen, dass es Menschen gibt die einen mögen, die einen als Klugscheißer empfinden, einen Hassen (warum auch immer), Leute einen veräppeln möchten usw. usf. das gehört dazu. Ich kann nicht mit der Hand ein Kuscheltier umklammern ich das tolle Gefühl feiern und mich beschweren das es sticht, wenn ich das mit einem Kaktus mache. Beides ist die gleiche Aktion, nur das Resultat ist anders.

          Sie ist vermutlich etwas naiv an die Sache herangegangen, hab ich selbst schon bei Teenagern erlebt die meinten ins Streaming einsteigen zu müssen und sich über die wenigen „Fans“ die einfach mit ihnen Spaß hatten gefreut haben tja und plötzlich kommen dann die Miesepeter und Leute die nur auf Krawall aus sind und zack fällt die rosarote Brille und man sieht das nackte Antlitz des Internets was auf einmal ganz anders ist… die Realität sieht halt anders aus.

          Dass lässt sich unendlich weiterstricken, in Foren wo es eigentlich vom Thema her nichts zu meckern gibt und auf einmal gibts Theater. So ist es halt, draußen aus, dann bist schon ewig im Fitnessstudio alles ruhig man kennt sich, dann kommt ein neuer und bringt alles durcheinander. So ist halt das Leben. Klar, kann und sollte man intervenieren, wenn es überhand nimmt, aber vor allem sollte einem eines klar sein, ich kann nicht bestimmen wie die Leute reagieren. Es ist meine Pflicht mich selbst zu schützen und mir die Dinge von Fremden nicht so zu herzen zu nehmen.

  • Vor mehr als einem Jahr gaben Bungie und Activision Blizzard bekannt, bei Destiny 2 nicht länger zusammenzuarbeiten. Bungie kündigte eine neue Ära für Destiny 2 an. Knapp anderthalb Jahre später sagt unser Auto […]

    • Naja, Bungie hat es damals schon nicht gerissen bekommen (mit Activision) und jetzt da sie „frei“ sind bekommen sie es auch nicht hin. Das sagt doch einiges über Bungie aus. Zumal, Bungie ist ein haufen Lügner, besonders Luke Smith und da die Hauptausrichtung von Destiny immer noch in seinen Händen liegt braucht man da nicht viel zu erwarten. Der Typ gilt als einer der klügsten Köpfe bei Bungie… tja der Fisch stinkt vom Kopf her.

      • Ich verstehe den Frust, den manche haben. Aber wenn du meinst so einseitig das geschehene darzustellen und beleidigend denenen gegenüber zu werden… das bringt auch 0.

        • Wo hab ich jemanden beleidigt? Weil ich Bungie Lügner nenne? Falls du das damit gemeint hast, dass ist eine Tatsache.

          • Dann nenne Mal die Fakten. Wenn du mir jetzt aber damit kommst, dass sie etwas „Großartiges“ ankündigen und das dann bei der Com nicht so großartig ankommt: Interpretation. Sie machen nie richtige Versprechungen. Luke Smith drückt sich in seinen Aussagen immer sehr wage aus. Das ist eherein Problem. Denn lügen tun sie nie so wirklich, aber mit der Wahrheit rücken sie leider auch nicht raus. Man weiß nie so recht was an Content geplant ist und wohin die Reise wirklich als nächstes geht. Und selbst wenn diverse Aussagen getroffen wurden, manches wird nunmal zwangsweise über den Haufen geworfen. Im Falle von Trialsmaps ist das ja auch was Gutes. Deshalb sie alle als „Haufen Lügner“ abzustempeln finde ich ein wenig harsch und höre dort den Frust raus, der sicherlich angebracht ist. Diese Enttäuschung ist für mich mehr als nachvollziehbar. Habe vor Wochen dringend nen Cut vor die Konsolenversion von Destiny 2 setzen müssen und meinen Kanal auf Eis gelegt. Weil ich mit dem Frust in mir nicht mehr ordentlich an die Sache ran gehen konnte. Ich will damit sagen, mit so einer Wut im Bauch an das ganze ran zu gehen hilft einem genau so wenig wie blind alles zu feiern. Nehm dir ne Auszeit, wenn du sie brauchst. Das wirkt wunder und schafft nen Perspektivenwechsel, glaub mir.

    • Gut der extreme Fokus aufs Everversum kam natürlich mit dem Weggang, irgendwie muss selbst Bungie Geld verdienen mit dem F2P Model alleine bekommst kein Essen auf den Tisch.

      • Ohne frage, das ist schon so, entschuldigt aber halt nicht das man außerhalb des Everversum quasi nur doch hässliche Rüstungen bekommt. Dafür sind die Preise einfach zu happig, ich meine ne Rüstung kostet mehr als eine komplette Season. O.o das Verhältnis fehlt halt einfach komplett, ich würde viel mehr kaufen im shop wären die Preise angemessen und würde es zusätzlich coole ornamente sein, nicht die einzigem die man bekommen kann.

    • D1 war 100% Bungie? Dann solltest aber dringends nochmal nachlesen welchen Einfluss Activision auf D1 genommen hat damit wenigstens was halbgarer bei rum gekommen ist. Activision hat sehr wohl geguckt was ein Spiel in der Zeit so bieten sollte und was ankommt, ging schließlich um ihre Investition und Geld ist immer ein sehr guter Antrieb, wenn Enthusiasmus und Hingabe nicht ausreichen.

    • Ich find es immer noch interessant das die Community denkt bei Bungie würde sich noch groß was zum positiven ändern, kommt jetzt nicht mit „potential“ oder sowas.
      Bungie ist wie ein PKW voller Entwickler der mit 300 km/h Frontal gegen einen Betonpfeiler gerast ist, dass was davon übrig ist versucht gerade hier ein Spiel weiterzuentwickeln. Habe nach Osiris schweren Herzens D2 den Rücke gekehrt, dass Thema aber immer mal wieder im Auge behalten um zu sehen ob ich mit meiner Meinung (Activision ist nicht der alleinig böse), Recht behalte.
      Die Entwicklung von D2 seitdem ist grauenhaft. Das übliche hin und her, die gleichen Fehler immer und immer wieder, die Firma hat nichts dazugelernt, leere Versprechungen, schlechte Designentscheidungen und immer wieder das Damoklesschwert, Balancing was sie seit D1 nie in den Griff bekommen hatten. „We are listening“, ja ihr hört zu, angeblich, aber scheinbar ist das bei Bungie wie Stille Post mit 2.000 Leuten dazwischen. Und dazwischen, Lukiboy Smith. Ein Mann der einem eigentlich schon ein Inbegriff für Inkompetenz sein sollte.
      Ich wage sogar zu behaupten, dass sich Destiny mit 10 klugen Köpfen aus der Community besser entwickelt hätte.

      Der Weggang von AB zeigt nur, Bungie ist einfach nicht fähig, seit einiger Zeit sind sie weg, können machen was sie wollen und was kommt bei heraus? Grütze!

      Hätten sie einfach mal das Geld der letzten Jahre genutzt um das Drehbuch des ursprünglichen D1 zu kaufen, bzw. die Rechte und dass dann so zu veröffentlichen wie es ursprünglich gedacht war, glaube da wäre mehr bei heraus gekommen.

  • In Destiny 2 versteckt sich der coolste Loot aktuell oft im Cash-Shop und nicht hinter den knackigsten Herausforderungen im Spiel. Die Balance stimmt da einfach nicht. Nun stellte Bunige aber Anpassungen für das […]

    • Bei dem Laden heißt es eigentlich, „raus hier, solange es noch geht“. Sowas enttäuschendes wie bei Bungie hat man selten gesehen, dass such seinesgleichen. Solange Luke da viel zu sagen hat, wird das sowieso nichts mehr. Wer sich fragt was bei Destiny / Bungie falsch läuft > Luke Smith! Der Rest ist zwar auch nicht viel besser, aber wer dem Herrn noch glauben schenkt der muss sich wohl regelmäßig einer Lobotomie unterziehen.

    • Dachte ich auch gerade beim lesen der Überschrift… Dejavue lässt grüßen. ^^

  • In Borderlands 3 steht ein neuer Hotfix zur Verfügung. Der setzt das „Loot the Universe“-Event fort und geht zwei Probleme an.

    Das ist der Hotfix: Der neue Hotfix ging am Donnerstagabend, den 07. Mai, online. […]

    • Ich farme auch nur noch die Waffen direkt und sobald ich eine habe lass ich es. Obwohl mir das zerlegen der Villa aktuell echt Spaß macht ^^

      Das mit den zu vielen Gesalbten Drops nervt mich aber auch, vor allem, wenn mal gewünschte Waffe XYZ droppt, dann immer für nen Klasse die ich nicht spiele. -_-

      • der höhepunkt beim farmen wurde für mich überschritten, als die prüfungsgelände für eine woche lang besseren loot abgeworfen hatten. das war für mich die gelegenheit, endlich meinen perfekten klassenmod zu bekommen. in der zeit habe ich unzählige mods gesehen aber das eine, was ich haben wollte, trotzdem nicht bekommen. eine woche farmen für fast nichts trotz erleichterter bedingungen… ätzend!

        • Ohja, das kenne ich nur zu gut. Ich mag es auch nicht völlig vom RNG abhängig zu sein, ich finde es sollte immer zwei Wege geben um an Gegenstand X zu kommen, entweder man hat Glück durchs farmen, oder man kann sie sich direkt erspielen, gerne auch mit mehr Aufwand (z.B. verschrotte 20 Klassenmods um dir Item X zu generieren oder sowas in der Art). Ich hatte das schon in so ziemlich jedem Game mit RNG, ich farme mir Wochenlang den Arsch wund und habs immer noch nicht bekommen und andere… tja die bekamen es einfach so.

          Bestes Beispiel ist da bei mir Destiny gewesen, die Gjallarhorn (falls du das Game kennst, war damals ein genialer Raketenwerfer), ich habe mehr als ein Jahr lang alles zig mal gefarmt, jede Aktivität alles was es gab und nie das Ding bekommen. Hab den Raid studiert und das Team vorwärts gebracht damit wir den auf Farm Status gebracht haben und sogar noch ein zweites Team mit Twinks usw. volle Dröhnung. Nichts, einfach nichts. Ein Neuanfänger, frisch in den Clan gekommen Spielzeit gerade mal so 40-50 Stunden, mit durch den Raid gezogen, Zack, direkt beim ersten Raid gedroppt für ihn. Da! Da fällt man vom Glauben ab.
          Ein anderer ausm Team hatte den 10 mal, 10 verdammte mal! Das war dann die Krönung des ganzen.

  • Borderlands 3 macht noch viel mehr Spaß, seit es das abgedrehte Event „Revenge of the Cartels“ gibt. Höhepunkt des Events ist der Sturm auf die Villa des Kartellbosses. Das macht unserem MeinMMO-Autor Jürge […]

    • Scardust kommentierte vor 2 Monaten

      Muss sagen mir macht es auch Megalaune. Ich räume auch jedesmal die komplette Villa um. 😀
      Heute hatte ich das wo alle Gegner winzig waren mit lauter kleinen Affen, war schon lustig. Hab die OPQ zweimal bekommen und muss sagen die ist genau mein Ding! Mochte die Altas Sturmgewehrvariante schon immer und diesmal als Schreddervariante… geht schon übelst ab das Teil und bockt so richtig. Witzig vor allem, ich weiß nicht ob das ein Feature von ihr oder meine Skillung von Fl4k ist, aber mit dem Sekundärmodus wo die Waffe dann herumfliegt hatte ich es das ich 3 mal Munition zurück ins Magazin bekam, dann flogen halt mal eben 4 Waffen mit mir herum. Könnt euch vorstellen was das für ein Massaker war.

      Ich werds jedenfalls noch ein paar mal rocken, mir macht es Bock!

    • Scardust kommentierte vor 2 Monaten

      Den Bug hatte ich heute morgen beim Joey, einer seiner Named Unterbosse dachte sich in dern Endphase mit 0 Leben nicht abtreten zu müssen. War einfach entweder Immun oder ist trotz Schadenszahlen nicht gestorben. Hab mich dann also zum Anfang der Villa teleportiert und nochmal zu Joey gerannt und konnte ihn und seine Kumpels ohne Probleme legen. Probiere das das nächste mal aus, vielleicht hilfts dir ja.

  • Die Schurken, Tyreen und Troy, aus Borderlands 3 sind bedeutungslos, nervig und flach. Das kritisieren viele in der Story des Spiels. Unsere Redakteurin Leya findet, dass gerade das die schlimmsten aller Streamer […]

    • Scardust kommentierte vor 2 Monaten

      Hmmmm, also irgendwie kommt es mir so vor als hätte Leya da die Story nicht ganz mitbekommen, obwohl sie es ja hat. Korrigiert mich, wenn ich mich irre, aber die Twins wollen nicht nur Superstars werden…. zum einem sind sie das ja bereits, zum anderen wollen sie die große Kammer öffnen (was hier im Text mal eben einfach ignoriert wurde) und sie wollen Götter werden! Also sie reden fast ständig davon die große Kammer zu öffnen und das sich die Leute anschließen sollen… das wird quasi nonstop heruntergebetet aber dass sie nur Superstars werden wollen? Nicht wirklich.

      Da wird was extrem wichtiges ausgelassen, weil keiner schließt sich denen einfach nur an weil sie Superstars werden wollen nein. Sie werden mit Versprechungen gelockt, einer „Familie“ wo sich die perspektivlosen nicht alleine fühlen und einem klaren Ziel (die Große Kammer), als Lohn für ihre Aufopferung. ❓

  • Endlich sind die PS-Plus-Spiele für Mai bekannt. Doch über die Spiele diskutieren die Spieler heftig. MeinMMO geht der Diskussion auf den Grund.

    Nachdem erst ein Fake zu PS Plus im Mai für Aufsehen gesorgt ha […]

    • Immer die Meckerei. Und sich wegen einer falschen Erwartungshaltung bezüglich eines Fakes aufzuregen ist absoluter Oberblödsinn. Ein Leak kann richtig oder falsch sein, man sollte hier am besten gar nichts erwarten. Sich deswegen aufzuregen ist totaler quatsch.

  • Die Auswahl an guten MMOs und MMORPGs Anfang 2020 ist groß. Jedes Spiel unterscheidet sich dabei von den Konkurrenten. Wir haben deshalb die besten 15 Online-Multiplayer-Spiele herausgesucht, die wir euch […]

    • Kommt halt immer drauf an welche Ziele man sich setzt. Bei Warframe gibts ja mehr als nur die Frames und Planeten, Waffen, verschiedene Moddungen, alle Mods sammeln, überall höchste Reputation erhalten usw. usf.
      Höchste Ausbaustufe von Railjack… gibt schon einen Grund warum man hier eher mit ein paar tausend Stunden Spielzeit rechnen kann. ^^

  • Der Streamer shroud zählt zu den besten Shooter-Spielern der Welt. Doch er ist auch begeistert von WoW Classic. Für einen Raid im Pechschwingenhort mietete shroud sogar extra einen teuren Privatjet, wie er im L […]

    • Naja, Planlos und Sinnlos war es ja nicht. Er hat sich was dabei gedacht und hat es durchgezogen… also aus seiner Sicht alles richtig gemacht.

      Tja so ist das in der Welt, wenn Geld hast sch… du auf alles, wenn du Bock hast verbrennst eine Tonne Schweröl und forstest die Wälder entsprechend dem CO2 Ausstoß wieder auf, bist wieder im grünen Bereich. ^^

  • Die Twitch-Streamerin InvaderVie hat ihre Zuschauer aufgefordert, kostenpflichtige Abonnements abzuschließen. Dabei lässt sie banale Ausreden wie „Ich bin arbeitslos“ oder „Ich hab kein Geld“ nicht gelten. D […]

  • In Borderlands 3 soll das Geld ab morgen eine wichtigere Rolle spielen. Scheint, als sollte man die letzten Stunden des Geld-Events nochmal ordentlich ausnutzen.

    Was steht morgen an? Am Donnerstag, dem 23. […]

  • Mehr laden
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.