@sc4rypumpk1n

Active vor 3 Stunden, 27 Minuten
  • Seit dem 25. Februar können Spieler die Demo des neuen Shooters Outriders ausprobieren. In den Kommentaren auf MeinMMO gab es viel Kritik, doch unsere Umfrage zeigt: Die Mehrheit findet die Demo gut.

    Darum […]

    • Es ist doch wie bei jedem Spiel, die Subjektivität sollte im Vordergrund stehen, wird es ein nächstes destiny bisweilen nicht, aber auch nur weil destiny damals zu Tode gehyped wurde und die Fans generell nur das gute in ihrem Franchise sehen…..besser als anthem womöglich ich für meinen Teil war trotz des manchmal übertriebenen aimings begeistert von der Idee hinter dem Spiel, war ich aber auch bei anthem schon…..es ist ein Spiel was sicher Lust auf mehr macht ich denke bei einer Demo sollten gewisse Bugs und oder synchro- und clippingfehler auch mal nicht so übertrieben gewertet werden…..ich freue mich auf das Spiel und das allein weil mich die Story und die Spannung auf die Geschichte dahinter gepackt hat und das ist für mich als ehemaliger destiny Zocker, anthemflugacrobat ein Gefühl was ich bei beiden sehr vermisst habe….okay, bungie hat cayde getötet das sagt alles, da kann man nicht subjektiv bleiben 😉

  • Seit einigen Tagen tickern wir schon über den Stand rund um die 4. Welle der PS5-Verkäufe. Aber wie viele von euch konnten in den letzten Tagen eine PS5 ergattern? Erzählt es uns.

    Darum geht’s: Die Kn […]

    • Nein, natürlich hab ich diesmal drauf verzichtet wie jedes Mal 5 min zu hoffen und den Tag über bedient zu sein, ich steig auf die x box um hab mich lang genug von Sony verarschen lassen außerdem kann ich dann auch mal mit mods spielen yay

      • Komm auf die grüne Seite. Hoffe du hast spaß mit deiner Xbox. War sehr einfach eine zu bekommen. Sony hat so einen Hype ausgelöst und jetzt vergraulen sie damit die eigenen Kunden. Ironie pur

        • Ja der Meinung bin ich mittlerweile auch, heißt für mich zwar nicht, mir später auch noch ne ps5 hinzustellen, aber alles in allem weitaus besser als sich jedes mal aufs Neue enttäuschen zu lassen oder gar von Scalpern in den Ruin treiben zu müssen 😆

  • Sony-Chef Jim Ryan hat sich jetzt zu den Problemen mit der Verfügbarkeit der PS5 geäußert. Dabei nennt er einige Gründe für den Mangel an neuen Konsolen.

    Seit Monaten ärgern sich zahlreiche Interessierte damit […]

    • Witzig zu lesen, dass bisweilen 4,5 mio Stück abgesetzt wurden, satte 500k mehr als damals bei der ps4 😆 soviel zum Thema es seien 8-10 mio produziert worden um aus dem Debakel der ps4 zu lernen hahahaha

      Mir ist das Ding mittlerweile komplett egal, es gibt keine Spiele dafür und jene die es gibt reizen das System nicht aus, also von daher who cares….tatsächlich hat mich das ganze Thema mehr in Richtung Microsoft gelenkt….die machen wenigstens keine Versprechen von denen sie wissen sie können es eh nicht halten. Davon abgesehen kaufe ich mir meine Konsole lieber im Einzelhandel sobald die Pandemie vorbei ist….auch mal an die Nachbarn denken nicht nur an sich selbst

  • Bei Destiny 2 gilt für viele Spieler seit Jahren, dass Bungie ihr Spiel primär nach den Wünschen von Twitch-Streamern und YouTubern entwickelt. Ein Community-Manager wehrt sich jetzt gegen die Vorwürfe der Hüt […]

    • David kommentierte vor 1 Woche

      Ich erinnere nur mal beiläufig an das Zitat: “wir lassen uns nicht melken”, mag wohl stimmen, stattdessen lassen sich all jene von bungie melken die tatsächlich noch Kohle in das seit Jahren kaputte Franchise pumpen…..just sayin 😉 wird Gründe haben warum die spielerzahl von destiny 1 sogar konstanter ist xD anstatt ihr einfach mal einen Monat garnichts bungiemäßiges zockt, das ist der einzige Weg die mal von ihrem Thron der Arroganz zu schubsen

  • Bosskämpfe gehören im MMORPG The Elder Scrolls Online (ESO) natürlich mit dazu. Und einige der fiesen Gegner haben es in sich. Wir stellen euch daher die 5 schwersten Bosse des Online-Rollenspiels vor.

    In Th […]

    • Ich kann die Verwirrung der Meisten hier durchaus verstehen, jedoch andererseits die anmaßende und übertriebene Mentalität sehe ich hier fehl am Platz! Sicherlich obliegt es der Subjektivität eines jeden Einzelnen welcher Boss tatsächlich als schwierig erachtet wird. Man hätte die News vielleicht eher an die timeline vor one tamriel knüpfen sollen, aber auch dort gehe ich nur mit dem wrothgar Titanen mit. Sicherlich heutzutage ist eso doch eh vom schwierigkeitsgrad eher nurnoch ein Schatten des alten Glanzes 😉 Für Einsteiger sind alle weltbosse solo schwierig, auch das ist eine Tatsache liebe Leute

  • Das MMORPG The Elder Scrolls Online bekommt mit Blackwood (PC, PS4, Xbox One) ein neues Kapitel, welches im Sommer 2021 erscheint und Gebiete aus Oblivion bringt. Das gesamte Jahr steht dabei unter dem Titel […]

    • David kommentierte vor 1 Monat

      Das was mir als Abonnent seit Jahren tierisch auf den Strich geht, ist diese scheinheilige Aussage a la wir haben auf euch gehört und bringen euch Begleiter, ganz ehrlich, jemand der sich mit dem Spiel auskennt oder beschäftigt hat, weiß zum einen: wenn ich das Spiel starte, dann ist es ein Mmorpg welches seit Anbeginn des Genres mit sozialer Interaktion mit anderen Spielern entwickelt wurde und kein Skyrim und zum Anderen kann man sowohl als Tank als auch Heiler genug Schaden raushauen ohne 20min an einem Boss zu stehen….ich versteh den Unmut der langjährigen Spieler….es geht nurnoch um Kohle und das so richtig….niedliche pets die blöd in der Gegend rumstehen gibts vor jedem täglichen handwerksquest npc genug….ich kann mich an den Wunsch der Spieler erinnern, die sich eine neue Klasse und ein Gebiet namens Hammerfall gewünscht haben….wieviele gelbe und rote Gebiete sollen denn noch kommen? Das einzig Gute und wirklich nachvollziehbare war die Änderung an den Serverstrukturen und am CP System, der Rest wird wieder auf dem Rücken der zehöenden Spielerschaft abgewälzt ganz einfach….ist meine persönliche Meinung…..macht mal, unterstützt die ohnehin schon recht toxische Menschheit mit noch weniger Sozialkompetenz xD

  • Derzeit gibt es hunderte von MMOs, MMORPGs und anderen Online-Spielen, die ihr spielen könnt. Doch bei vielen heißt es, dass sie bereits tot seien und sich das Spielen gar nicht lohne. Doch wann ist ein MMO e […]

    • David kommentierte vor 1 Monat

      Für mich persönlich stirbt ein mmo genau dann, wenn das p2p Modell abgeschafft und das f2p und ein Cash Shop vor den Latz geballert wird in dem angeblich keine Lootboxen oder p2win items zur Verfügung gestellt werden 😉

      • Marpley kommentierte vor 1 Monat

        Genau so sehe ich das auch. Sobald f2p eingeführt wird, wird nur noch versucht soviel Geld wie möglich aus dem Projekt zu schöpfen, bevor es ganz den Bach runter geht. Leider gibt es kaum neues, in dem noch Herzblut steckt und nicht nur Echtgeldshops.

        • Caliino kommentierte vor 1 Monat

          Und ich kann dir auch genau sagen warum nur mehr B2P/F2P-Titel kommen:
          Weil P2P in der heutigen Zeit nicht mehr funktioniert. Ein neues MMO kann gar nicht so viel Inhalt/wenige Bugs haben wie die Spieler erwarten.

          Die einzigen beiden die damit noch laufen sind WoW und FF – welche aber bereits eine jahrelange/enorme Fanbase haben.

          Der beste Vergleich dazu sind zb. Netflix und die ganzen Spiele-Pässe (Xbox, Sony,…):
          Die laufen auch nur weil da unmengen an Spielen drin sind, bei einem MMO wäre es nur ein einziges – und wenn das nicht “seinen” Vorstellungen entspricht, wechselt er zum nächsten….

  • Bei Destiny 2 ist der MMORPG-Experte Joe Blackburn der neue starke Mann, der Destiny in die Zukunft führen soll. Der sagt jetzt: „Die besten Tage von Destiny stehen noch bevor“. Das Problem: Kaum wer glaubt ihm […]

    • Naja, getreu dem Motto “man erntet was man sät”, wundert mich die Verhaltenheit der Community wenig….warte immernoch auf den hard reset der mir zu destiny 2 wehement versprochen wurde xD Eines muss man Bungie aber zugute halten, recyceln von skins und exos können sie wie kein zweites Studio

  • Tanken in WoW ist für viele Spieler nervig geworden. Häufig rennen Tanks nur noch im Kreis und kiten die Gegner hinter sich her. Muss das so sein?

    Das Tanken in MMORPGs wie World of Warcraft ist oft ein u […]

    • Das Problem kann man denke ich auf fast alle gängigen Mmos mit dem klassischen Rollensystem ummünzen, in welchen es Titel, Erfolge, Skins, gear etc pp an Zeitlimits gekoppelt sind. Zum einen erinnere ich mich da an viele Situationen in denen man schon beim betreten der Aktivität als Heiler oder Tank von Dds darüber informiert wird, dass er oder sie nurnoch 20 min Zeit hat da danach die neue Staffel GnTm kommt oder der Hund raus muss…und deshalb allein wird man als Tank etc schon dazu gezwungen die oldschool Spielweise at acta legen zu müssen….dann kommen eben noch diverse Zeitlimits was den entsprechenden run angeht. Ich finde die Entwicklung zu solchen kiting metas komplett überflüssig. Genauso sehe ich bei wow aber seit Jahren einfach schon das Problem, dass bei vielen Tanks das balancing zwischen mitigation und Klassenbalancing fehlt…es nervt ungemein wenn dir ein dd nur weil er wenig zeit hat wiedermal die aggro klaut. Da muss Blizzard in meinen Augen aber schon seit Jahren endlich mal was ändern….Kisten ist bei manchen encountern ein solides tool welches keinesfalls die meta des tankens darstellen sollte

      • Marc kommentierte vor 1 Monat, 1 Woche

        Nicht bei allen MMOs ist es so. Da ich nebenbei noch FF14 spiele kann ich sagen, dass ich dort nur “kite” um mehr Mobs zu pullen damit der Healer nicht heilen muss für die Zeit. Wenn die Gruppen an Mobs aber zusammenstehen, kann ich getrost stehenbleiben und meine Def CDs in Rotation abklappern, ohne direkt zu sterben.

  • Destiny 2 und Teil 1 bringen es zusammen auf 10 Raids. Weil bald der allererste davon neu aufgelegt wird, wollen von euch wissen: Welcher ist der beste? Dafür wirft MeinMMO einen nostalgischen Blick auf alle […]

  • Seit Update 28 im November wird The Elder Scrolls Online von einem nervigen Bug geplagt. Der soll im kommenden Update 29 endlich vollends behoben werden. Damit einher geht jedoch eine Zurücksetzung aller […]

    • Schafft doch einfach dieses blöde und komplett überflüssige CP System endlich ab, Patch die 5mio überflüssigen Sets, die eh keiner mehr spielt raus und gut ist….immer der selbe Trott xD je weniger überflüssige Inhalte desto weniger Bugs sollten auftreten

      • Und was machste mit dem Lfg System? 😉

        Aber ich stimm dir zu das CP System ist so überflüssig wie ein Kropf. Wenn hätte man es wenigstens auf wenige Punkte begrenzt, vglbar dem ehemaligen Vet 16 system.

        Ds Problem mit den Sets seh ich eher darin das es einige gibt die nur durch endlosen Grind (Waffen) zu besorgen sind.

        Danach hätte ich zumindest dann nur noch einen Hauptpunkt auf meiner nogo Liste.

        • Ja, am besten alles entfernen, weil ja ESO mittlerweile sowieso nicht schon einsteigerfreundlich genug ist. Sets Raus, EXP Grind raus… Am besten auch die Raids raus, denn dort treten auch Bugs auf. Und die paar Sets, die dann noch im Spiel bleiben, sollen bitte alle craftbar sein, denn ein Item Grind in einem MMO muss ja nun wirklich nicht sein. Dann hätte man ein schönes Koop-Skyrim, was wohl alle wollen.

          • Das Eine hat mit dem Anderen herzlich wenig zu tun, niemand hat gesagt es sollte keine Vielfalt an Sets, Rapids, XP oder sonst was in der Art geben….jeder der das Spiel seit Jahren durchgängig zockt bekommt mit, dass es jedes Mal aufs Neue mehr Probleme gibt als vorher….woran sie genau liegen können höchstens die Entwickler sagen. Einsteigerfreundlich hin oder her darüber hat niemand hier ein Wort verloren, zumindest ich nicht 😉

            • *Raids

            • Grundsätzlich richtete sich ja mein Kommentar nicht an dich. Aber wenn du dich (auch) angesprochen fühlst: Was genau willst du dann mit “Schafft die CPs ab” und “patcht die 5 Mio Sets raus” sagen?

              Wenn du sagst, man soll die “5 Mio überflüssige Sets rauspatchen” (ich weiß, dass du das ironisch übertrieben meinst, aber du meinst damit wohl, dass man ziemlich viel Sets rauspatchen soll), dann spricht das eben schon dafür, dass man weniger Vielfalt möchte.

              • Dann hab ich das wohl etwas missverstanden und bitte um Verzeihung, ist schwierig zu beurteilen wem der Kommentar nun genau galt 🙂 Ich vertrete da eher die Oldschool preOneTamriel-Fraktion die wohl Mittlerweile recht rar gesät zu sein scheint. Wir haben früher meines Erachtens oder besser persönlichen Erfahrung nach, eine gesunde Mischung an Sets gehabt und kamen super damit klar. Klar war der Grind oder das Leveln generell langwieriger aber dadurch die Spieler auch sowohl im Pve als auch PvP bei weitem besser. Wir hatten unsere 16 vet Ränge und damit war es gut. In meinen Augen haben die Unmengen an procsets, monsterhelmgedöns, sowie das komplette f2p Modell das bewirkt was es bei jedem anderen Spiel bewirkt hat….Unmengen neuer Spieler die zur Primetime und diversen Events überlastete Server fabrizieren und die Raids fast unspielbar machen, dazu kommen die balancingprobleme der genannten Sets und all die anderen Dinge über die sich hier allein 20 Artikel füllen müssten.

  • Ein Spieler hat seinen Charakter in The Elder Scrolls Online auf eine besondere Weise auf Level 50 gebracht. Er hat keinen einzigen Feind getötet und damit friedlich das Max-Level erreicht.

    Was ist passiert? […]

    • Glaube die wohl effektivste und lanwierigste methode des Grindens ist sich je nach Plattform…Himmelsscherben in jedem Gebiet abzugrasen die öffentlichen verliese natürlich auch….man spart sich im Endeffekt die zeit es am ende des Spiels nochmal abzulassen sofern man die zeit dafür hat. Am schnellsten Level sich chats immernoch mit lila lvl geht XP boost durch events, plus 150er Ambrosia, 10% eso plus und ein 2er Team in Himmelsgriff wenn man mit nem frischen char reingeht und nen max cpler hat der einen mit durchzieht ist man bei der kriegergilde schon auf Stufe 25 auf Rang 10 beim dolmen liegt man da locker auf Stufe 40 je nach Klasse sogar noch länger…..zeitlich ist das auch was ganz anderes da liegt sicher in himmelsgriff der grind bei 2 bis 3 Stunden was beim dolmen 5-6 inklusive aller buffs dauern würde nur sind die chars eben nicht fertig ganz einfach.

  • Das MMORPG The Elder Scrolls Online (ESO) wurde 2020 schon 6 Jahre alt, dementsprechend viel Zeit haben so manche in dem Spiel verbracht. Wir haben mit zwei Spielerinnen und einem Spieler gesprochen, die 9.000 […]

    • David kommentierte vor 2 Monaten

      Die hatte ich zwar auch vor zweieinhalb Jahren schon aber darum soll es hier meinerseits nicht gehen…jeder der soviel zeit und mühe in ein spiel steckt das ihm spaß macht ist doch eine Freude in den augen eines jeden Entwicklers…das was eso ausmacht ist da sicherlich die Liebe zum Detail…..ich finde es nur komisch das viele Spieler der ersten Stunde nur Lob zu verteilen haben….für einen Neuling ist die Atmosphäre sicherlich eine komplett andere als für jeden der das Spiel in und auswendig kennt….ich für meinen Teil muss gestehen dass es nach so langer Zeit seinen Reiz verloren hat….es liegt aber einfach daran dass man es in und auswendig kennt….und spielerische Aha Momente kommen nach all den nerfs den vereinfachten Mechaniken und der Tatsache dass du dir im Spiel selbst die besten skins seltensten Titel kaufen kannst….das liegt sicherlich nicht an zentral sondern klar an der community…sry wie gesagt nur meine Meinung also bitte nicht zu ernst nehmen

      • Dafür sind wir hier, jeder darf seine eigene Meinung haben 🙂 Danke, dass du deine mit uns geteilt hast!

        • David kommentierte vor 2 Monaten

          Sehr gerne doch, aber man muss ja vorsichtig sein 🙂 in diesem Sinne dem ganzen mein-mmo Team einen gesunden und guten Rutsch ins neue Jahr und dem Rest natürlich auch

      • David kommentierte vor 2 Monaten

        Zenimax sollte es heißen ^^

  • Destiny 2 hat sein halbes Sonnensystem verloren und erntet dafür kräftig Kritik. MeinMMO-Autor Philipp Hansen vermisst den alten Content aber nicht und sieht darin eher neue Möglichkeiten für Bungies Act […]

    • David kommentierte vor 2 Monaten

      Der Artikel an sich ist auf jeden Fall mit viel Liebe zum Detail geschrieben, dem kann und werde ich dahingehend mein Kompliment aussprechen:) Was destiny an sich angeht, polarisiert es sicherlich genauso, wie fallout76, cyberpunk oÄ….ich kann aber persönlich mit dem Spiel nichtmehr wirklich viel anfangen, cayde weg, Planeten des Universums weg…es bleibt nur ein bitterer Beigeschmack und die Vermutung in einem halben Jahr 40 Euro zu zahlen um eben all das zurückzubekommen was mir in diesem Jahr genommen xD Letztendlich haben wir Osiris, Gambit und kaputtes PvP, Serverlaggs und einen Einheitsbreihütermeta in der sich keiner vom anderen abhebt….Moment außer natürlich die Leute die mit ihren Cronus Max Adaptern und den Gemoddeten Autoaim Controllern dem Traum von einem ESL fähigem Franchise träumen….hach ja, mir fehlt es in der Vanilla Kammer in den Abgrund zu stürzen und die Zeit ohne Season Pass, Everversum und dem Tentakelpunk….wo man im Spiel sozialer sein musste….sich auf sozialen Plattformen ein Fireteam suchen musste und Freunde fürs Leben fand…dem Horn sei dank, war bei den ersten Ps4 Konsolen auch gleich ein Headset inklusive….schön wars 😉

  • Mehr laden
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.