@saigun

aktiv vor 1 Woche, 6 Tagen
  • In einem Livestream zeigte der Twitch-Streamer ohdear seine Kaufhistorie von Perlen im MMORPG Black Desert auf Steam. Dabei sind Käufe im Wert von 10.000$ nur im Februar und März 2020 zu sehen. Er selbst s […]

    • Danke das sie mein Spiel finanzieren.

      Zur Kritik: Die Aussage das den Spielen 99% ihrer Com egal ist finde ich für BDO allerdings unpassend. BDO haut nun schon wieder Pearlitems im Wert von 200 eus for free als Einlogbelohnung raus. Dabei wird dir nichtmal irgendein Mist angedreht, sondern wirklich gutes Zeug. Das ist zu Weinachten auch schonmal passiert. Inform einer Questreihe. Dazu kommt noch das Silber kein Gewicht mehr hat. War früher mal ein grosses Problem. Der BDO Cashshop ist sicherlich kein Musterbeispiel, aber ich finde es auch nicht so schlim wie er von manchen Spielern gemacht wird.

      • im Wert von 200 €
        ist klar wenn ein Pet 10 € und ein fucking skin 30 € kostet LOL
        BDO ist extrem p2w und der typ zeigt es und bestätigt mich erneut warum ich das spiel lange Zeit schon ruhe lasse.
        Jeder der ein bisschen Ahnung hat von BDO weis das und das es PA knallhart ausnutzt das es diese Wale gibt und in so nem game mit open PvP wo es darum gibt die oberhand in nem Grindspot zu haben ist das echt unterste kanone

        • Ja ich habe den Shop auch mal deutlich kriticher gesehn. Wenn du allerdings einen gewissen Fortschritt in BDO mal erreicht hast dann ist der Shop nurnoch wenig interessant. Ich brauche atm für einen einzigen wieteren AK etwa 2 Milliarden Silber. Ein Kostüm mit Kostenpunkt 30 Eus bringt mir 335 mio Silber. Ich müsste also 6 Kostüme vertickern, Kostenpunkt 180 Eus, um ein Upgrade zu erhalten, das ich nichtmal bemerke. Hinzu kommt das im bereich 269 AK, 335 mio einfach kein Betrag ist über den sich da noch wer Gedanken macht. Ich würde mir die Kostüme nichtmal für 5 Euro kaufen um sie dann im Markt wieder zu verkaufen. Im Gegenteil, du bist dankbar für all die kaputten, die diese Kostüme in den Markt stellen damit du sie raus kaufen und einschmelzen kannst.

          • Stimmt .. die haben die Kostüme ja 10x so teuer gemacht…
            Ich kenn es noch als die 33 Millionen gekostet haben.
            Für 330 Millionen nen Kostüm zwecks einschmelzen zu kaufen ist aber irrsinn da du ja schon die Mats günstiger so im AH kaufen kannst und vermutlich haben die deshalb auch die Kostümpreise verzehnfacht damit die keiner mehr für genau das kaufen kann sondern wirklich nur wenn man das Kostüm tragen will…
            Das macht BDO nur noch mehr p2w weil man dadurch ja quasi gezwungen ist die Teile für € zu kaufen um dann einzuschmelzen wow

            Ich hoffe einfach nur das Crimson Desert nicht den selben weg geht, als PA Spiel glaube ich aber leider das es wohl genau das tun wird

            • Cronsteine bekommst du aus den Kostümen. Die gibt es nicht aus dem AH. Unterm Strich musst du das Spiel ja nicht spielen wenn du nicht magst.

  • Wir von MeinMMO wollten mit euch zusammen herausfinden, wie ob die meisten weiblichen Charaktere in MMOs wirklich von Männern gespielt werden. Die Ergebnisse haben uns schockiert.

    Das war die Umfrage: Stimmt […]

    • Umfrage enthüllt überraschend: Viele Frauen in MMORPGs sind eigentlich Männer

      Überraschend? Ich finde es überraschend wieviele Männer dann doch vor allen männliche Chars spielen. Habe mit einen verhältnis von ca. 60 zu 40 für männer spielen weibliche Chars gerechnet.

  • Gaming-Zubehör kennt kein Ende. Jetzt gibt es auch das perfekte Bett für Gamer, mit dem sie einfach nie wieder aufstehen müssen.

    Es ist ein geheimer Traum, den wohl jeder waschechte Gamer schon das eine od […]

  • Twitch hat die Streamerin ShyBear vorübergehend gebannt. Die kann den Bann überhaupt nicht verstehen: Immerhin war sie vollständig bekleidet. Sie fordert die Plattform auf, mehr wie Konkurrent Mixer zu se […]

    • Saigun kommentierte vor 3 Monaten

      Einfach ohne Cam spielen und mit Gameplay überzeugen. Aber naja das war mal. :/ Heute sind viele Streamer auch nichts anderes wie Rentner TV.

  • DPS-Meter sind in MMORPGs ein immer wiederkehrendes Thema. Manche Spieler wollen sie haben, andere sind strikt dagegen. Was ist eure Meinung dazu?

    Was sind DPS-Meter? Unter DPS- oder Damage-Metern versteht […]

    • Saigun kommentierte vor 3 Monaten

      Mir persönlich sind die DPS Meter egal. Ich finde nur die Gründe gegen einen DPS Meter immer ziemlich schwach. Gutes Beispiel ist hierfür z.b. dieser Satz: Gerade aus der Raid-Community werden sie immer wieder gefordert, doch Casual-Spieler fürchten, dass sie aufgrund von zu wenig Schaden aus einer Gruppe fliegen könnten.
      Bedeutet halt nichts anderes als wie: Hey, ich habe garnicht das nötige können um in diesen Raid zu gehn, deshalb las ich mich mitschleifen. Das ist halt eine wirklich tolle Einstellung.

      • Bodicore kommentierte vor 3 Monaten

        Würde ich nicht auf Casual schieben MMO sind so aufgebaut dass es relativ einfach einen anständigen Schaden zu machen die letzten 5-10%% um die es im DPS Meter am Schluss gestritten wird sind selten der Grund warum ein Raid abkackt. Meine Analyse als Heiler sagt dass in 99% der Fälle Movement das Problem ist.

        Ich war aber durchaus schon in Gilden in denen die DD realativ konstant zusammenlagen aber trotzdem etrem druck auf die hinteren Spieler gemacht wurde. Aber es können nun mal nicht alle auf Platz 1 sein.

        Mich nervt die Zankerei… Als es deswegen einmal extrem skaliert war bin ich aus der Gilde ausgetreten.
        Als Heiler hab ich schon genug Stress und muss mich konzentrieren da brauch ich sowas nicht auch noch.

        • Saigun kommentierte vor 3 Monaten

          So Stress hatte ich eigentlich nie beim raiden. Mag aber auch daran liegen, das ich zu meiner aktiven Raidzeit (ist mitnerweile ca. 6 Jahre her), selber Raidleiter war.

        • N0ma kommentierte vor 3 Monaten

          Bei Teso kommen schlechte DPSler auf 10k und gute auf 40k+, das ist schon ein ziemlicher und leider auch nicht vernachlässigbarer Unterschied für Vet Raids und Dungeons.

          • Deine Daten sind etwas veraltet was den dps guter Spieler in Teso anbelangt. Der liegt im optimal fall bei 90k+.
            Allerdings ändert der Wert sich ständig. Vor zwei Jahren waren 40k dps Top und 30k untere Grenze für Vet Raids.
            Der Unterschied zwischen den Spielern ist gewaltig, daher dps Test JA.

            • Hast recht meine Infos sind 1,5 Jahre alt 🙂

              Zeigt mir aber auch mal wieder was ich letztens hier geschrieben hatte, bei TESO gibts zwar keine direkte Itemspirale über das Itemlevel aber eine indirekte.

        • Es gibt aber auch Spiele, in denen die Raids halt schwieriger sind, und da sind Logfile-Parser ein sehr gutes Mittel. In EQ2 hat es in den Raid-Gilden nie Zankereien gegeben, er wurde genutzt, um die Schwachstellen des Raids zu finden und sie zu beseitigen. Die Schwachstellen, nicht die Spieler.

          • Das ist doch aber das Problem, heute nimmt sich keiner mehr Zeit die Schwachstellen zu finden und auszumerzen… Es ist leider viel einfacher, einfach Leute zu kicken und den nächsten zu holen in der Hoffnung der kann es besser… Das ist auf dem Arbeitsmarkt so und in MMOs nicht anders. Dummerweise zerstört beides das soziale Miteinander und in Spielen führt das zu Toxizität, bei der das DPS-Meter das Werkzeug des Bösen ist und nicht was es sein sollte, nämlich ein nützliches Tool zum Lernen

            • Das ist aber im Endeffekt nicht das Problem des Tools – es ist eine Kombination aus dem Spieldesign und der Community – hauptsächlich aber das Spieldesign. Wenn Raids so einfach sind, dass die mit jeder Random-Truppe machbar sind und es keine Supporter-Klassen gibt, ist jeder DD halt in ein Paar Minuten ausgewechselt.
              Für mich ist da der Gruppenfinder, immer simpler werdendes Spiel, und serverübergreifende Gruppen weitaus schädlicher für
              den Zusammenhalt.

  • Der Twitch-Streamer k3soju hat sich in einem Livestream darüber ausgelassen, wie Riot Games mit Teamfight Tactics, dem LoL-Auto Chess, umgeht. Dabei beschwert er sich über das aktuelle Champion-Set, aber auch ü […]

    • Saigun kommentierte vor 3 Monaten

      *Für sie sei es etwas Neues, dass Streamer versuchen, von ihren Spielen zu leben.*

      Das ist in der Tat eine seltsame Sache. Im Prinzip agieren hier die Entwickler ähnlich wie ein Vorgesetzter. Sie geben den Streamern halt was zu tun. Auf der anderen Seite halt auch nicht, weil Geld Zahlen sie den Streamern ja nicht und können auch nicht verhindern, das irgendwann Tag X kommt wo die Streamer halt wieder gehn.

      Ist aber auch eine Problematische Sache. Wenn du den Streamern, bzw. den Profis Content gibst, ist das halt nicht zwingend für die Gelegenheitsspieler toll. Gutes Beispiel ist dafür Fortnite, das nun seit Release dauernd versucht beide Seiten zufrieden zu stellen. Klapt halt nur eher selten. Normalerweise meckert eine Seite. Evtl. hat halt Riot für sich entschieden, das tft sich einfach nicht lohnt als kompetitives Spiel.

      • „Evtl. hat halt Riot für sich entschieden, das tft sich einfach nicht lohnt als kompetitives Spiel.“

        So sieht es zumindest aus, ja. Ich denke auch, dass mit Valorant, dem Shooter, bald ein Spiel kommt, dass eher für den eSport geeignet ist. Ich vermute auch, dass Mortdog, der Lead Designer, das anders sieht und gerne Turniere hätte, aber man bei Riot halt beschlossen hat, sich was Turniere angeht auf LoL und Valorant zu konzentrieren, während TFT und Legends of Runeterra eher für die Gelegenheitsspieler sind.

  • Ist der weibliche Charakter, mit dem man gerade den Dungeon geschafft hat, in Wirklichkeit ein Mann? Wie viel Wahrheit steckt in dem Klischee? Lasst es uns gemeinsam rausfinden.

    Worum geht’s hier? Es ist ein […]

    • Saigun kommentierte vor 3 Monaten

      Ist bei mir ziemlich seltsam gelaufen. Anfangs habe ich nur Kerle gespielt, irgendwann habe ich dann angefangen mal paar Weiber zu erstellen und heute spiele ich zu 80% Weiber. Um ehrlich zu sein, weis selber nicht so recht wieso.

  • Ihr habt schon viel vom MMORPG Black Desert (BDO) gehört, es aber selbst noch nicht gespielt? Dann ist jetzt die ideale Gelegenheit, um einzusteigen.

    Was ist das für ein Angebot? Bis zum 2. März um 16 Uhr is […]

    • Saigun kommentierte vor 3 Monaten

      Du magst kein Grind? Nett, willkommen in BDO. Du kannst alternativ Fischen gehen. Entweder direkt irgendwo an einen Strand mit mässigen auskommen, oder du segelst aufs offene Meer hinaus für mehr Fische, oder du jagst den Schwärmen hinterher um durchgehend sehr hochwertigen Fisch zu angeln. Fischen ist nicht deins? Dann versuchs halt mit Sammeln, oder Handeln, oder Pferdezüchten, oder, oder, oder… DAS ist die stärke von BDO. Es ist eben so viel mehr wie einfach nur Grind. Die Aktivitätenvielfalt ist sehr viel höher als in jeden anderen MMO. Ausserdem entdeckst du selbst als Spielveteran nach Jahren noch ab und an neues, was du vorher einfach nicht kanntest. Welches MMO kann das schon von sich behaupten.

  • Die Welt der MMORPGs steckt voller Dinge, in die man sich verlieben kann und die man genießt. Doch die gleichen Sachen werden auch schnell richtig ätzend …

    MMORPGs gehören wohl zu den zeitfressenden Ho […]

    • Saigun kommentierte vor 3 Monaten

      5. Die ewige Itemspirale

      Na zumindest der Punkt trifft nichtmehr auf alle MMO’s zu.^^

      • Klaphood kommentierte vor 3 Monaten

        … genau wie die restlichen 6 Punkte. 😉😕 (leider)

        • Saigun kommentierte vor 3 Monaten

          Warum leider? Ist doch eigentlich super das wir unterschiedliche Spiele haben oder? So sollten die meisten etwas finden das ihren vorlieben entspricht.

      • N0ma kommentierte vor 3 Monaten

        Andersrum wird leider ein Schuh draus. Früher wars in der Beziehung besser, kenne zumindest kein aktuelles MMORPG ohne?

        • Saigun kommentierte vor 3 Monaten

          GW2 hat seit Jahren kein besseres Gear bekommen. Sie bringen ab und andere Stat Kombinationen, aber eben keine besseren Items. Das andere Beispiel währe noch TesO. Da gibts ab und an neue Sets, aber eben kein besseres Equip rein von den Stats her.

          • N0ma kommentierte vor 3 Monaten

            Das stimmt im Prinzip. Wobei GW2 das ascended armor hat was recht teuer werden kann und Teso bringt schonmal neue Sachen die besser sind und die man wieder grinden muss und zwar recht aufwendig zum Teil.

            • Saigun kommentierte vor 3 Monaten

              DIese ascended Armor gibts aber bereits seit 5 jahren? 6 jahren? in GW2 und seitdem ist nie was besseres gekommen. Ich habe z.b. zu meiner aktiven GW2 Zeit mir 6 stücke gebaut und ka, 30 Waffen? Und das alles ist auch heute noch aktuel. Die Stats auf den Items kann man ja in der mystischen ändern.
              Und TesO gibts besseres Gear? soweit ich weis gehts über gelb nicht hinaus.

              • N0ma kommentierte vor 3 Monaten

                „DIese ascended Armor gibts aber bereits seit 5 jahren“
                Es war aber auch von Anfang an überflüssig wie ein Kropf, und ist wie gesagt teuer. Man kann auch noch weiter verbessern indem man sich für jeden Fall das passende Gear baut, dann wirds richtig teuer. Bei GW1 gabs das max Gear für 60 Kupfer. Davon ist man bei GW2 abgerückt, ohne Grund.

                „Und TesO gibts besseres Gear? soweit ich weis gehts über gelb nicht hinaus.“
                Ja und nein. Vom iLvl nicht aber von den Kampfwerten schon. Gelegentlich kommen bei einer neuen Erweiterung neue Sets raus. Die sind allerdings nicht nur kosmetisch sondern ebend zum Teil auch BIS. Der Grind dafür dauert teilweise länger als bei WoW mit seiner Itemspirale.

                Von daher sehe ich GW2 und TESO so ein bisschen in der Mitte, wie ich aber auch bereits schrieb.

  • Ihr habt uns in einer Umfrage erzählt, ob ihr lieber PvP- oder PvE-Inhalte zockt. Das Ergebnis ist mehr als eindeutig.

    Was war das Thema? Die beiden Modi PvP und PvE sind aus den modernen Multiplayer-Games […]

    • Saigun kommentierte vor 3 Monaten

      GW2. Alles was du haben möchtest.^^

      • Moast kommentierte vor 3 Monaten

        Ja, aber das konnte mich leider aus anderen Gründen nicht halten 😉

    • Saigun kommentierte vor 3 Monaten

      Man kann die PvP Kritik auch einfach zusammen fassen mit: Nerf Skill. Leute, ihr verbringt Wochen in Raids um irgendwelche Bosse zu legen, aber erwartet das ihr sofort, in euren ersten paar PvP Matches, mit gestandenen PvP Spielern mithalten könnt, die ebenfalls schon sehr lange diesen Modus spielen. Ja das wird nichts.

      Hier mal meine Anfänge in BDO mit PvP: Ich hatte in einer Gilde paar Leute gefunden die schon lange BDO spielen und regelmässig Duelle machen und auch sonst viel PvP gespielt haben. Das war vor über 1 Jahr. Ich habe dann angefangen mich mit denen in der Arena zu duellieren und habe dabei wer weis wie oft auf die Gusche bekommen. Habe mir helfen lassen, habe mich verbessert und irgendwann habe ich angefangen auch einzelne Duelle zu gewinnen. Was dann letzten endes immer mehr wurden. Heute gewinne ich 95% meiner 1on1’s. Ehrlich gesagt nicht weil ich so überragend gut bin, da ist immernoch viel Luft nach oben, sondern weil der rest der Com eben kein interesse hat besser zu werden und einfach nur Tasten drückt.

      • Alexander kommentierte vor 3 Monaten

        Schlimm finde ich wenn man in einer PvX Gilde ist und dann PvE-Leute anfangen sich zu beschweren weil man bei einen kleinen aber doch etwas ausufernden Geplänkel, einen Krieg von der Gildenleitung fordert der nur solange bestehen würde wie die Kämpfe eben andauern. Aber dann fangen direkt alle (PvEler) an zu heulen das man des den PvElern nicht zumuten kann. Die würden ja dann ALLE SOFORT nachdem der Krieg erklärt wurde, überall abgefarmt werden. So ein Blödsinn. Dann soll man nicht in eine PvX-Gilde gehen sondern in eine wo wirklich überhaupt kein PvP gemacht wird. So verdirbt man nähmlich auch den Spielern den Spaß am PvP.

      • Ich habe in EQ2 nicht nur Wochen verbracht, um irgendwelche Bosse zu legen, sondern Monate. Die Raids dort waren schwierig und unmöglich mit Random-Gruppen. Ich musste dafür sehr viel über meinen Char – und noch mehr über das Gruppen-Zusammenspiel lernen. Ganz weit weg vom einfach nur Tasten drücken, und wir lagen sehr oft im Dreck. Dafür war der Jubel, wenn man nach Monaten den Endboss geschlagen hat, unbeschreiblich.
        In Daoc war ich erst mal nur im PvE unterwegs, und als ich das 1. Mal ins PvP ging, trug ich die beste Ausrüstung die man kriegen konnte. Schätze, das hat dafür gesorgt, dass ich in 3 Sekunden down war, statt in 2. Völlig anderes Spiel, völlig andere Taktik, vollkommen andere Gewichtung und Aufgaben der Klassen. Dazu das bevölkerungsärmste Reich. Habe mich da durchgekämpft, und irgendwann gewannen wir auch unsere Gruppenkämpfe. Daoc schaffte es, innerhalb der Reiche ein Wir-Gefühl zu erzeugen. Das war es, was mich ins PvP brachte. Es ging um etwas, wenn man Burgen eroberte und Artefakte verteidigte.
        Von daher stimme ich dir zu, man muss bereit sein zu lernen und sich durchzubeißen. Dazu braucht man halt die Motivation. Ich bin Gruppenspieler, ich finde die Motivation im gemeinsamen Spiel, vor allem, wenn es darum geht, gemeinsame Ziele zu erreichen, die durchaus schwer, oder gar nie zu erreichen sind.
        PvE gilt oft als einfacher, und das dürfte es in vielen Spielen auch sein. Wenn jeder Endboss mit Random-Gruppen beim 1. Versuch liegt, man via Scriptsprache Bossmods nutzen kann, und man die Taktik nicht selber rausfinden muss, mag das stimmen.
        Für mich war der Schwierigkeitsgrad sowie der Lernaufwand in Daoc und EQ2 (Raid) durchaus ebenbürtig.

  • Gute Neuigkeiten für Diablo IV. Die Controller-Steuerung für den PC ist Blizzard wichtig, außerdem gibt’s eine Änderung am Linksklick, die sich viele von euch wünschten. Die Änderungen zeigen: Blizzard ist mit D […]

    • Saigun kommentierte vor 3 Monaten

      Eine überraschend hohe Anzahl an Spielern hat um die Option gebeten, ihre Primärfertigkeit an irgendetwas anderes als die linke Maustaste zu binden, um Bewegung und Angriff getrennt zu halten.

      Kopp->Tisch ACHNEH WIRKLICH? Wird ja in Dia 3 erst seit einen Jahrzehnt verlangt… 😡

      • N0ma kommentierte vor 3 Monaten

        die technische Umsetzung war halt so schwierig 😀
        Wenn ich mich an D2 erinnere was da an kostenlosen Patches noch Jahre später kam…

        • Alexander kommentierte vor 3 Monaten

          Dieses ganze Primärfertigkeiten von Linksklick wegzumachen haben wir nur den „doofen“ ( 😉 ) PoE-Spielern zu verdanken. Anscheinend sind die nicht in der Lage wenn Sie mal versehentlich beim weglaufen auf einen Gegner geklickt haben, ein Millisekunde später neben diesen zu klicken um eben doch noch zu entkommen. Davor hat es Jahrzehnte lang niemanden gestört, aber plötzlich brauchen des alle weil Sie die motorischen Fähigkeiten von 100-Jährigen haben.

  • Das MMORPG Black Desert Online bietet euch 19 unterschiedliche Klassen. Dabei kann man leicht den Überblick darüber verlieren, welche Klassen welchem Spiel-Stil folgt. Dabei soll euch dieser Beitrag h […]

    • Saigun kommentierte vor 3 Monaten

      Ich muss aber gestehn, das ich an neue MMORPG’s völlig anders heran gehe wie es von dir beschrieben wird. Ich informiere mich immer zu aller erst über das Endgame und welche Rollen die einzelnen Klassen darin erfüllen. Als nächstes schaue ich mir die Interessanten Klassenrollen genauer an (in meinen Fall Heiler / Supporter / Tank). Dann gehe ich in die Klassendetails, schaue mir falls vorhanden schon im voraus Skillbäume und Fähigkeitslisten an, um eine bessere Vorstellung zu bekommen wohin die Entwickler mit den Klassen wollen. Dann schaue ich mir noch einen Einsteigerguide für das Game an um möglichen Anfängerfallen direkt aus den Weg zu gehen und schaue mich noch nach paar Leveltips um.

      Ich weis, meine herangehensweise entspricht nicht der des Durchschnittsspielers. Ein Guide in der Art wie ich ihn bräuchte würde aber auch einfach den Rahmen eines Beitrags sprengen und würde extrem viele Spielstunden des Autors auf allen Klassen voraus setzen. Das ist dann doch sehr viel verlangt.

      • Schuhmann kommentierte vor 3 Monaten

        Außerdem wäre so ein Beitrag innerhalb von kurzer Zeit hinfällig, wenn eine große Balance-Änderung kommt.

    • Saigun kommentierte vor 3 Monaten

      Mal als jemand der Magierin seit Jahren spielt:

      Pro Punkte denen ich Lückenlos zustimme:

      Viel AOE: Jup! RUMS, es leuchtet! 😀
      Nicht so stark abhängig von Ausrüstung: Ohja, dicker Pluspunkt der Magier/in. Selbst mit komplet deffensiven Equip macht Magier/in noch ganz brauchbaren DMG.
      Im Large-Scale-PvP sehr beliebt: Auf jedenfall.

      Pro Punkte mit Erklärungsbedarf:

      Sehr schnell im Leveln: Jain. Wer vorhat als komplet neuer Spieler eine Magier/in zu spielen wird es bis 56 schwiriger haben als mit einer anderen Klassen. Der Stab bis 56 ist echt mist. Anders sieht es aus wenn man bereits eine menge Gear hat und den Magier/in nur nachzieht. Dann reicht der Kettenblitz aus um die Gegner zu schnetzeln und das geht dann recht fix. Ab 56, siehe nächsten Punkt.

      Sehr schnell im besiegen von PvE Gegnern: Auch so ein Jain. Ab der Awakaning, je niedriger dein Gear ist desto besser stehst du als Magier/in da im PvE im vergleich zu anderen Klassen. Magier/in haben allerdings Probleme je besser das Gear wird. Fängt beim scaling an und hört beim Movespeed auf. Betonung nochmal, betrifft nur die Awakaning. Zur Wiedergeburt kann ich noch zu wenig sagen.

      2 Con Punkte möchte ich noch eben ansprechen:

      Schwerer zu spielen als die anderen genannten Klassen: Inwiefern? 😮

      Schwach im 1v1 PvP: Jo die klassische Aussage der AP Huren Magier/innen. Kann ich wenig gegen sagen, entspricht halt der Meinung von 95% der BDO Com. Ich verweise an der Stelle nochmal auf den Pro Punkt: Nicht so stark abhängig von Ausrüstung. Du kannst als Magier/in gefahrlos viel DP EQ dir holen und trotzdem noch guten DMG machen.

  • Heute Abend ist es so weit: Das Online-Action-RPG Path of Exile (PoE) stellt seine neue Erweiterung vor. Muss sich der Steam-Hit Wolcen warm anziehen?

    Was kündigt Grinding Gear Games an? Die vergangenen […]

    • Saigun kommentierte vor 3 Monaten

      Ein Auktionshaus. Oder irgendwas mit dem ich handeln kann, ohne das ich darauf angewiesen bin das der Verkäufer online ist und auch lust hat zu handeln.

  • Mehr laden
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.