@sagnix

aktiv vor 3 Tagen, 17 Stunden
  • Die neue Erweiterung Shadowlands für World of Warcraft sammelt gerade haufenweise schlechte Kritiken auf der Review-Seite Metacritic. Nutzer beschweren sich über alles Mögliche. Wie kommt es zu der schlechten No […]

    • Könnte auch schlicht daran liegen, das WoW nach WotLK tatsächlich nie wieder ein gutes Spiel geworden ist. Was danach alles von den Entwicklern zum schlechteren verändert wurde, daran ändert auch Shadowlands mal wieder nicht das geringste.

      Das dann als „reviewbombing“ abzutun ist Unsinn, es spiegelt immer die Meinungen von ziemlich vielen Menschen wieder, egal wie ausführlich die das begründen.
      Das die Presse irgendwas gut bewertet oder bejubelt sollte ohnehin niemanden mehr beeindrucken. Die haben bis auf wenige Ausnahmen heutzutage ein viel zu großes Interesse sich mit den Entwicklern gut zu stellen, als das man da noch Neutralität oder Objektivität erwarten könnte.

      • „Es war seit WotLK nicht mehr gut“ ist eine subjektive, aber absolut valide Meinung.

        0/10 ist halt trotzdem Unsinn. Punkt.

      • Warum dann nicht einfach leise „Servus“ sagen? Ich spiele Wow auch nicht mehr, ein bißchen trollen im Allgemein-Forum bis die Abozeit abgelaufen ist. Aber extra Metacritic aufrufen und reviewbomben?
        Ne.

        Man muss so eine Trennung auch mal verarbeiten können.

  • Mit Shadowlands steht die bereits achte Erweiterung für World of Warcraft an. Das neue Addon bringt große Veränderungen und neue Features mit sich, von denen einige besonders Veteranen interessieren könnten. Mei […]

    • Ich kommentierte vor 2 Wochen, 6 Tagen

      Ich zock ab und an mal kurz rein nur um nach 10 Min. angewiedert wieder auszuloggen.

      Sämtliche Klassen sind derart platt und langweilig umgekrempelt worden das es einem nur noch gruselt. Dann diese völlig bescheuerten „Storyevent“ Quests… 20Min durch dummes gequatsche laufen und sich verarscht vorkommen. Ne danke lasst mal stecken den Blödsinn.

      Da zock ich 10x eher TBC oder WoTLK, da war WoW wenigstens noch ein echtes MMO und nicht so ein langweiliger Brei.

      • Krass ausgedrückt, aber ich sehe dass so ähnlich wie du. Wer will schon endlos und voll skalierbare Dungeons? Die Mythics finde ich schon grausam hoch drei da spiele ich lieber noch 5Jahre Classic+BC. Sei es drum, Geschmäcker sind halt verschieden.

  • Marvel’s Avengers gefällt MeinMMO-Autor Jürgen Horn sehr gut. Doch das Spiel gedeiht gerade gar nicht und das liegt nicht nur daran, dass Jürgen es mag.

    Was ist mit Marvel’s Avengers los? Schaut man sich d […]

    • Ich kommentierte vor 1 Monat, 3 Wochen

      Ich seh MA eher als spaßige Klopperei für zwischendurch, kein Game das ich irgendwie durchgehend suchten würde wie ein Diablo oder WoW. Wenn man das Marvel Universum mag und nicht alles auf die Goldwage legt, bekommt man schon ne Menge geboten für seine Kohle.

      Klar, das Game der Games ist es so sicher nicht geworden, aber ich mag es trotzdem.

      • Ich habe es mir erst eine Woche nach Release geholt.
        Auf die Bugs und Performance Einbrüche war ich vorbereitet.
        Nicht aber darauf,dass sie mit Patch 1.3 das Matchmaking auf dem PC komplett lahmlegen.
        Vorher fand man wenigstens noch Spieler.
        Die Story kann man nicht suchten,die ist relativ fix durchgespielt.
        Danach beginnt der „Alltag“ und das sind nunmal nur Vaults/Hive/Daylies.
        Ich habe auch Spass mit Black Widow beim kämpfen,
        der Rest versaut dann alles.

  • Blizzard nimmt sich weiterer Fehler in World of Warcraft Classic an. Dabei sind das Bugs, die mitunter noch sehr lange im Spiel Bestand hatten.

    World of Warcraft Classic hat, obwohl es eigentlich „nur“ ein alt […]

    • Ich kommentierte vor 1 Monat, 3 Wochen

      Sind doch eh Spinner die meinen Classic müsste jeden Bug von damals beibehalten.
      Die meisten zocken Classic weil sie kein fehlentwickeltes „modernes“ WoW wollen, nicht weil sie sich jeden bekloppten Bug von damals zurückwünschen.

  • Die besten 4K-Fernseher mit HDMI 2.1, 120 FPS und geringem Input-Lag für PS5 und Xbox Series X stellen wir euch in unserer Kaufberatung vor. Tipps zum Fernseher-Kauf für Next-Gen.

    Am 10. November 2020 e […]

    • Ich kommentierte vor 1 Monat, 3 Wochen

      Auf keinen Fall einen Fernseher zum zocken. Monitor mit Blaulichtfilter, vor allem wenn man oft lange nah davor sitzt. Die Augen werdens euch später mal danken.

      Das nimmt man wenn man jung ist, und noch keine Probleme damit kennengelernt hat, leider nicht ernst genug.

  • Kann man Spieler dazu zwingen, nur ein MMORPG zu spielen? Ein paar Gildenleiter aus WoW Classic versuchen genau das …

    World of Warcraft Shadowlands steht vor der Tür und manch einem Classic-Gildenleiter br […]

    • Speedrekorde von irgendwelchen Try-Hard Gilden sind doch komplett irrelevant.
      Die einzigen relevanten Rekorde wurden vor 15 Jahren aufgestellt, als der Kontent tatsächlich neu und unbekannt war.

      Von interesse ist ohnehin nur der Durchschnittszocker, und für den ist Classic nach wie vor bei weitem herrausfordernd genug. Sieht man regelmäßig, wenn mal wieder eine PuG kläglich an BWL oder AQ scheitert.
      Wie stehts den mit deinem peröhnlichen Naxx Rekord? Schaffst du die 70 Minuten? Schonmal clear gemacht? Nein? Hatte ich auch nicht erwartet.

      • PuGs sind sogar zu dämlich für LFR, das ist kein Argument und das weißt du auch.
        Wir haben Naxx auf Elysium in knapp 2 1/2 Stunden gelegt, hätten wir schneller geschafft aber zwei Tanks haben während Four Hoursemen nen DC gehabt woran wir dann gewiped sind.
        Kel Thuzad war schwer, die Horsemen dagegen unglaublich nervig und der Rest? Naja, keiner der restlichen Bosse in den Vier flügeln war wirklich schwer, jeder wusste was zutun war und jeder hatte genug Potions dabei.

        Und ja, selbst der Durschnittszocker wird es leichter haben in Classic Raids, die Mechaniken sind einfach und überschaubar weshalb Raids in Classic auch mehr Spaß machen als in Retail.
        Ich hab immer noch Alpträume von Mythic KJ.

        Allein das Gear ist in Classic so viel einfacher, kein RNG Mist sondern alles hat feste Werte und dropraten. Es gibt BIS Gear in Dungeons, von Quests und einiges droppt einfach so von Trash Mobs (zwar super low chance aber es droppt).

        Ich weiß nicht wie es mit Shadowlands wird aber BFA ist alles andere als casualfreundlich.

        • jeder wusste was zutun war und jeder hatte genug Potions dabei.

          Und genau DESWEGEN sind Speedrekorde in Classic und ebenfalls auf PServern NICHTS wert!

        • PuGs im allgemeinen? Nein, da liegst du falsch. Eine PuG ist immer so gut wie die Summe ihrer Teile, es gibt hier und da auch immer mal PuGs die clearen besser als so manche Gildentruppe. Die die scheitern, sind in der Regel solche die meinen sie müssten den Kontent nicht ernst nehmen, und man könnte da mal eben drüberrutschen.

          Die größte Stärke von Classic liegt für mich eher in >einem< moderaten, linear ansteigendem Raid Schwierigkeitsgrad für alle.

          Der gesammte Server muss sich den gleichen Herrausforderungen stellen. Demendsprechend sollten die auch zwar anspruchsvoll, aber dennoch für jeden machbar sein, der den nötigen Zeit und Lernaufwand investiert.

          Die guten/erfahrenen zocken mit den Neulingen und letztere können davon lernen. Schwierigere Inhalte sind nicht in einen separaten Bereich abgeschoben, der für den Rest des Games praktisch keinerlei Relevanz mehr hat.

    • Reiner Troll-Fake, keine reale Classic Gilde macht das. Im Gegenteil, manche Gildenleiter haben auch schon angekündigt das sie evtl in Shadowlands mal reinschaun wollen.

      Was ja auch garkein echtes Problem für Classic ist, bei der heutigen halbwertszeit von Retail Addons zockt man das maximal 1-3 Monate bis man wieder die Nase gestrichen voll davon hat.

      Classicserver haben bisher noch jedes neue WoW Addon lässig überstanden, schon als es noch keine „offiziellen“ gab.

      • Kennst du echt alle Classic-Gildenleiter? Cool.

      • Och ich denke schon dass das Legit ist, sind meist so Mid Tier Gilden wo der GM gern ein Elite Spieler wäre und deshalb so toxisch ist.
        Man braucht kein Skill für Classic, der Content wurde schon vor 15 Jahren von Spielern gelegt, die die Kamera per Tastatur gedreht und Skills per Klicken aktiviert haben.

        Sobald Naxx down ist wird Classic eh Sterben.

        • Sobald Naxx down ist wird Classic eh Sterben.

          Da du deine Kristallkugel eh gerade zur Hand hast, könntest du mir da auch noch schnell die Eurolotto-Gewinnzahlen für kommenden Freitag sagen?! Danke 😀

          • Sei doch nicht so naiv, jedes mal wenn in Classic neuer Content kommt, sterben die Server weitestgehend aus sobald dieser Content gelegt wurde.
            Mit Naxx wird wird dann das Finale eintreffen und sobald man Naxx down hat, gibt es nichts mehr zu erreichen.

            Full Tier 3 Rüstung farmen? Wofür denn? Man legt Naxx auch ohne….

            • Das hat nichts mit Naivität zu tun. Aber du scheinst ja schon sehr genau zu wissen was in der Zukunft geschieht daher wollte ich einfach davon profitieren. 😀
              Wenn man überlegt wie oft sich Leute auch schon total sicher waren das WoW retail ja stirbt weil ist so. Find ich eben einfach witzig wenn Leute ganz genau meinen vorhersagen zu können was wie passiert.

              • Retail geht immer weiter, Classic wird mit der letzten Phase fertig sein, nix neues etc. Irgendwann hat selbst der größte Classic Fan keine Lust mehr und alles erreicht.

                • Das wage ich zu bezweifeln. Wenn man sieht wie viele Leute es gibt die in ihren lieblingsspielen alles erreicht haben und diese trotzdem noch regelmäßig spielen weil es ihnen einfach vom Gameplay her Spaß macht etc. Darunter auch spiele die gar keinen neuen Inhalt mehr bekommen. Aber gespielt werden sie nach wie vor. Dieses „wenn das passiert dann ist das Spiel tot“ ist einfach nur vages Kristallkugel-Blabla.
                  Zudem bietet classic mehr als nur eine Klasse und sehr viele spielen eben wenn sie mit ihrem main alles haben einen oder mehrere Twinks, Das war bei WoW schon immer so. Da geht es um das Spielen an sich und die Gemeinschaft. Nicht ohne Grund hat sich dieses Spiel so lange gehalten.

                  • Wenn man sieht wie viele Leute es gibt die in ihren lieblingsspielen alles erreicht haben und diese trotzdem noch regelmäßig spielen weil es ihnen einfach vom Gameplay her Spaß macht etc.

                    Ja, wenn man sich das mal bei MMOs anschaut, dann ist das ein verschwindent geringer Teil!
                    Ob in Retail oder auch in Classic. Wenn der aktuelle Content durch ist, werden die Server extrem leer.
                    Sieht man daran, dass man bei neuem Content gern mal ne Warteschlange hat in Classic, dass die Städte voll mit Leuten sind usw.
                    Und dann… alles leer. Man sieht im Verhältnis kaum noch Spieler, keine Warteschlangen mehr usw.
                    Also alles durchaus leicht nachvollziehbar und überprüfbar.

                    Zudem bietet classic mehr als nur eine Klasse und sehr viele spielen eben wenn sie mit ihrem main alles haben einen oder mehrere Twinks

                    Viele, aber nicht die meisten Spieler und da auch meist max. 1-2 Twinks. Auch dann ist irgendwann Ende.
                    Und selbst angenommen, JEDER Spieler würde JEDE Klasse einmal spielen und auf Max bringen. Auch dann ist ein festes Ende in Sicht… nur dauert es etwas länger. Wenn aber auch das erreicht ist, wird kaum noch wer übrigbleiben der genug Geld einbringt, um die Putzfrau bezahlen zu können, geschweige denn die Server etc.

                    Da geht es um das Spielen an sich und die Gemeinschaft. Nicht ohne Grund hat sich dieses Spiel so lange gehalten.

                    Absoluter Bullshit. Das ist schon mindestens seit Cata nicht mehr so! Sobald der Content durch ist, spielt mehr als die Hälfte der Spieler kaum noch oder gar nicht. Davon legt ein Großteil sogar den Account komplett auf Eis, bis neuer Content kommt.
                    Die Zeiten die Du da gerne hättest, sind schon LANGE vorbei!

                    • .

                      .Absoluter Bullshit. Das ist schon mindestens seit Cata nicht mehr so! Sobald der Content durch ist, spielt mehr als die Hälfte der Spieler kaum noch oder gar nicht. Davon legt ein Großteil sogar den Account komplett auf Eis, bis neuer Content kommt.Die Zeiten die Du da gerne hättest, sind schon LANGE vorbei

                      Kannst du das auch belegen, wenn du da schon so genau Zeiträume angibst oder ist das auch wieder reine Spekulation?!
                      Meine Erfahrung hat mir halt gezeigt, dass es nach wie vor sehr viele gibt die es des Spaßeshalber spielen. Das erkennt man auch an den Artikeln hier zu WoW. Aber du scheinst ja genaue Zahlen zu kennen, dass dem nicht so ist sondern wann und wie die Spielerzahlen schrumpfen. Eine Quellenangabe dazu würde mich sehr interessieren weil solch detaillierte Statistiken eher selten von Blizzard preisgegeben werden.

          • Naja Recht hat er. Es kommt kein neuer Content und daher wird den meisten dann schnell langweilig und sie werden mit Classic wieder aufhören.
            Da braucht man keine Kristallkugel, das sind fakten. Und ganz ehrlich, die die dabei bleiben werden zu wenig sein, als dass Blizzard die Server dadurch auf ewig finanzieren kann. Und dass keine vollständige Kreuzfinanzierung stattfinden soll, wurde ja schon mehr als einmal gesagt. Classic muss sich durch die Classic Spieler selber finanzieren können… sonst werden sie a) irgendwann wieder abgeschaltet und b) ist dann ein Release einer TBC Classic Version auch unwahrscheinlich.

            • Es wird alles darauf hinlaus laufen dass mit der Zeit mehr und mehr Server abgeschaltet und gemerged werden, am ende wird es dann einen PvE und einen PvP Server für Classic geben wo sich alle Spieler drauf tummeln werden.

              Lief in anderen MMOs auch so ab.

              • Da Mrs C bei meiner Antwort offensichtlich ängstlich den Löschknopf gedrückt hat nochmal nur der Teil für dich.

                Würde Classic nach Naxx sterben, hat es zu dem Zeitpunkt bereits minimum 1.5 Jahre seine Spieler bei der Stange gehalten, bereits zum 2. Mal. Was wahrscheinlich um ein vielfaches länger ist als bei allen „modernen“ Addons der letzten Jahre, wo bereits nach wenigen Monaten der größte Teil der Retail Rucksacktouristen wieder abwandert.

                „Sterben“ wird da auch nichts, das wird munter weitergehn mit TBC und WotLK, wobei bei letzterem die Zahl der Classicspieler wahrscheinlich komplett durch die Decke gehn wird. WotLK Server sind bei den Privaten mit riesen Abstand die beliebtesten, wenn Blizzard halbwegs mitdenkt, setzen die besser gleich mindestens die dreifache Serverzahl auf.

                Um Retail würde ich mir da schon eher Sorgen machen, sollte Shadowlands auch wieder so ein Flop wie BfA werden. Da stecken bei weitem die höheren Entwicklungskosten drin, schon bei BfA hat Blizzard mehr als deutlich durchblicken lassen, das Classic ihnen die Bilanzen gerettet hat.

                Aber da schliesse ich mich Mapache an, alles reine Spekulation.

            • Es kommt kein neuer Content und daher wird den meisten dann schnell langweilig und sie werden mit Classic wieder aufhören.Da braucht man keine Kristallkugel, das sind fakten.

              Wie kann etwas ein Fakt sein das noch in der Zukunft liegt und keinerlei Nachweis hat?! Das was du meinst nennt sich Spekulation. 😁

  • Boosting-Dienste in MMORPGs wie WoW nerven – oder sind sie gar nützlich und cool? Wir wollen das diskutieren und herausfinden, wie sie bei euch ankommen.

    Egal ob in der aktuellen Version von World of Wa […]

    • Zu 99% werden dabei Glitches oder schwächen in der Programmierung/im Balancing ausgenutzt.

      Seien das Fehler beim Pathfinding der Mobs, zu effektive AoE Effekte oder Schlicht der Umstand, das LowLvL Charactere zuviel XP bekommen in Hochstufiger Begleitung. Inhalte die ein anderer Spieler mal eben für einen
      anderen alleine erledigen kann, sind schlecht programmiert worden.

      Boosten schadet dem Spiel insgesammt, wenn Inhalte nicht mehr so wie vorgesehn gespielt werden weil „boosten“ so schön bequem und einfach ist. Ausserdem verstärkt es erheblich den Echtgeldhandel, mit allen Problemen für die Spielwirtschaft, die das mit sich bringt.

      Sollte die allererste Aufgabe des Entwicklers sein, solche Fehler zu korrigieren.

      • Zu 99% sollen Gruppen glitches ausnutzen? Du willst damit jetzt ernsthaft sagen das Leute die z. B. Einen durch einen +15 Dungeon boosten irgendwelche Glitches benutzen? An der Aussage merkt man das du ganz schön viel Meinung für so wenig Ahnung besitzt. Spielst wahrscheinlich grad mal HC Dungeons und nur World quests. Als Info, die Gruppen sind extrem gut gegeared und haben dementsprechend genug Schaden das ein Spieler ausgeglichen wird.

        • Das mit der Ahnungslosigkeit (mag die nun nur vorgetäuscht oder tatsächlich vorhanden sein) geb ich da gerne an dich zurück. Wäre das ganze korrekt programmiert worden, würde die Ausrüstung der Spieler zumindest soweit mit einbezogen werden, das eben NICHT ein kompletter Spieler überflüssig werden KANN.
          Das ist in der Tat eine Balancing Schwäche, die dabei ausgenutzt wird.

          Aber klar, solange man persöhnliche Vorteile daraus zieht, sieht man das natürlich nur zu gerne als legitim an. Das man dem Spiel insgesammt damit schadet ignoriert man da doch gern. Leider ist sich Blizzard heute der eigenen Verantwortung nicht mehr Bewusst, es gab mal Zeiten, da wären solche Auswüchse umgehend behoben worden.

      • Das kann ich so zumindest in WoW Retail aus eigener Erfahrung nicht betätigen. Es gibt 2 Formen von Boosting, entweder du spielst deinen Char selber oder dein Char wird von einem der Booster gespielt (dafür muss man seine Account Daten rausrücken, nicht empfehlenswert und auch nicht legal) Die Booster Gruppe besteht aus Leuten die sehr erfahren sind und auch extrem gutes Gear haben. Die schaffen Mythics locker auch mit einem weniger. Ob die jetzt mehr oder weniger wie normale Gruppen exploiten wenn es in einem Dungeon einen Exploit gibt, darüber kann man sicher streiten. Meiner Meinung nach gibt es da keinen Unterschied. Leider ist WoW halt schon seit vielen vielen Jahren nur noch auf maximale Effizienz ausgelegt und so sind die Spieler halt auch. Wenn es einen Glitch oder einen Bug gibt wird der ausgenutzt weil man dann schneller fertig ist. Wobei eines noch für die Booster spricht, Booster haben kein Interesse daran etwas zu tun was ein hohes Risiko für einen Bann hat. DIe verdienen ja damit ihr Gold/Geld. Wenn die Dinge tun die dafür sorgen dass ihre Kunden oft gebannt werden, das spricht sich relativ schnell rum und die Leute werden dann halt nicht mehr gebucht.

      • Vielleicht einfach mal bedenken das die Spieler die boosten auch einfach gut spielen? Wir haben in der zweiten ID von Season 4 schon Leute geboostet, was sicher nicht am gear lag. Das einzige was man blizzard evtl vorwerfen kann ist, das die Dungeons so konzipiert sind das sie jeder schafft, auch wenn die route / Gruppenkonstellation Und skill der Spieler nicht ausreicht. Als Vergleich vielleicht du fährst ein Rennen auf einer Rennstrecke und kommst im Ziel an. Dann setzt sich ein Rennfahrer in dein Auto und fährt die gleiche Strecke am Limit auf der ideallinie. Braucht 1/3 deiner Zeit. Liegt es dann am Rennfahrer, der Strecke oder einfach nur an deinen begrenzten Fähigkeiten?

  • Wie praktisch wäre es, einen GM in WoW Classic auf Abruf zu haben? Ein Streamer hatte das wohl – und direkt schamlos ausgenutzt.

    Einige Spieler haben den Eindruck, dass Streamer in World of Warcraft ma […]

    • Völlig unabhängig davon das hier ein Streamer involviert war, Spielern aufzulauern ausschliesslich mit der Absicht Worldbuffs zu dispeln fällt für mich zu 100% unter griefing. Mit PvP hat das rein nichts mehr zu tun, dabei geht es ausschliesslich darum den anderen Spieler zu griefen.

      6 Monate Bann ist übertrieben, aber bestraft werden sollte dieses Verhalten definitiv.
      Einfachste Lösung für Blizzard: Worldbuffs undispellbar machen.

      • Wäre dann aber nicht mehr Classic – immerhin ging das zu Vanilla auch.

        • Classic ist nicht Vanilla, wars von Anfang an nicht. Dazu hätte man Client, Servergröße und auch sämtliche Regeln für Addons und Macros identisch zu damals belassen müssen. Ich sehe Classic eher als halbwegs gelungene, aber inakkurate Vanilla Simulation.

          Mit „no changes“ hat Blizzard zuletzt längst mehrfach gebrochen, eben besonders bei allem was massiv für Griefing ausgenutzt wurde (BG Ausgänge AV Änderungen etc.). Das hier ist auch nichts anderes.

  • Mit Shadowlands unterstützt World of Warcraft ganz offiziell auch Gamepads. Doch bringt das wirklich Spaß? Cortyn hat es sich angeschaut.

    Schon seit einer Weile ist bekannt, dass World of Warcraft mit S […]

    • Gruselig sowas überhaupt in ein MMO einzubaun. Ein Grund mehr endgültig die Finger von Retail WoW zu lassen.

      • Das ist vor allem für Leute, die mit Behinderungen leben müssen, extrem hilfreich.

        Wenn das ein Grund für dich ist, die Finger von Retail-WoW zu lassen – okay.

  • Twitch hat die Streamerin Emma „Swebliss“ Bliss (33) vorübergehend gebannt. Ein Outfit war offenbar gegen die Regeln der Streaming-Plattform. Die Streamerin kann das nicht nachvollziehen. Sie wirft Twitch vor, […]

    • Cool, Twitch ist wieder in den 50ern angekommen.
      Ab nächsten Monat Frauen nur noch mit Kopftuch zulassen bitte !

  • Die Abo-Zahlen von World of Warcraft sind seit einem halben Jahr quasi im freien Fall. Das sagen zumindest die Analysen von SuperData.

    Mit WoW Classic hatte Blizzard und vor allem das Warcraft-Franchise einen […]

    • Bei Retail vielleicht, würde mich da auch nicht wundern.

      Die Classicserver sind noch immer so Proppevoll wie beim Release. Eher im Gegenteil, seit BWL raus ist, hat man da Nachmittags das Gefühl, die Hauptstädte platzen aus allen Nähten.

  • WoW Classic hat die Abo-Zahlen von World of Warcraft deutlich verbessert. Und wie es aussieht, bleibt es bei der Beliebtheit.

    Dass World of Warcraft Classic einen großen Einfluss auf die Abo-Zahlen von WoW […]

    • Ich kommentierte vor 10 Monaten

      Nach Naxx werden TBC Server kommen, garantiert.
      Das Potenzial für TBC und WotLK Server ist nochmal um ein vielfaches höher als es für Vanilla war.

      Das sollten selbst die letzten Schnarchnasen bei Blizzard mittlerweile verstanden haben.

  • Die Raid-Spieler von WoW Classic verzweifeln an den Kosten. Schuld daran ist ein bestimmtes Kraut, das in Classic viele Probleme bereitet.

    Während in World of Warcraft Classic ein Teil der Community sich […]

    • Ich kommentierte vor 10 Monaten

      Armutszeugnis das Blizzard das nicht sofort an die höheren Serverkapazitäten angepasst hat.

      Das beeinflusst garantiert nicht nur Black Lotus.
      Aber was soll man vom heutigen Blizzard noch groß an Mitdenken erwarten, die interessiert eh nur noch $$.

  • WoW Classic hat viele Spieler zurück nach Azeroth geholt. Doch einige davon haben sich danach erst so richtig in „Retail-WoW“ verliebt. Ging es euch auch so?

    Die Veröffentlichung von World of Warcraft Class […]

    • Es gibt bestimmt 10000 Details, die ich in Classic von späteren WoW Versionen stark vermisse.
      Allem vorran wohl Dualspec, was wohl am meisten zum reduzieren des chronischen Tank/Heiler Mangels beigetragen hat, und das zocken wahrscheinlich um mindestens 200% angenehmer gemacht hat.

      Trotzdem, sollte ich jemals mit Classic aufhören wollen, wäre die Retailversion garantiert die allerletzte wohin ich wechseln würde. Die ist im Kern einfach völlig kaputtentwickelt worden, und kommt absolut garnicht mehr in Frage. Daran können auch viele durchaus vorhandene Detailverbesserungen nichts ändern. Bei mir wäre das wenn überhaupt, ein TBC/WotLK P-Server(sollte Blizzard keine anbieten) oder ein anderes neues MMORPG, sollte sich eins der angekündigten als brauchbar erweisen.

      Wenn man auf die Classic Serverauslastung schaut, kann wohl kaum von irgendeiner Abwanderungswelle die Rede sein, wie es hier dargestellt wird. Die sind nämlich immernoch proppevoll. Da sind garantiert nach wie vor mehr von Retail zu Classic abgewandert, als umgekehrt. Das derart viele Classic dauerhaft zocken würden, hat überhaupt niemand erwartet, ich in dieser Masse eigentlich auch nicht. Vor allem wenn man bedenkt das die WotLK Spielerzahlen auf den P-Servern um ein vielfaches größer sind als es die von Vanilla jemals waren. Da schlummert immernoch ein weit gewaltigeres Potenzial für Blizzard.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.