@sagnix

Active vor 2 Wochen, 3 Tagen
  • Unser Autor Schuhmann hat die ersten Stunden des neuen MMORPGs Lost Ark (Steam) gespielt. Er sagt: Von Stufe 1 an hatte ich das Gefühl, ein lebendiges, modernes MMO zu spielen. Ich hatte gleich Spaß und musste i […]

    • Ich kommentierte vor 4 Wochen, 1 Tag

      Lost Ark wird bei aller Grafikpracht sehr wahrscheinlich eher kein langlebiges Game für mich werden. Zu einem guten H & S gehört für mich zwingend der Fokus auf Loot, besondere Items und Komplexität im Endgame. Also alles, was D2(R) abliefert.

      Mmorpg Elemente will ich da eigentlich überhaupt nicht drin haben. Das wurde schon oft versucht, aber ich kenne bisher kein einziges H&S wo das jemals in irgendeiner Weise eine Bereicherung gewesen wäre.

      Absolute Nebensache sind dagegen überbewertete „Komfortfunktionen“. Je länger ich D2R zocke, desto weniger vermisse ich sowas. Im Gegenteil, das ich vieles eben nicht vollautomatisiert bekomme, sondern Handarbeit leisten muss, macht das zocken anspruchsvoller.

      Ein Trottel-Tutorial Modus, den viele pseudo-moderne Games heute haben, der mich an die Hand nimmt und mir das Game wie einem Dreijährigen beibringen will, würde mich eher sofort abschrecken. Ich WILL mir sowas selbst erarbeiten, und tue das auch gerne, sofern das Game eben reizvoll genug dafür ist.

      Das einzige wirklich interessante H&S in der nahen Zukunft wird bei mir wohl Path of Exile 2 werden, der wohl einzige echte D2 Nachfolger im Geiste.

      • Lass dir gesagt sein, dass Lost Ark nichts mit Diablo zu tun hat. Ich verstehe nicht warum alle westlichen Medien dieses Game mit Diablo vergleichen müssen… das schürt eine falsche Erwartungshaltung

  • New World macht einige Dinge anders als klassische MMORPGs. Darum vermissen gerade Spieler von WoW oder GW2 die ein oder andere Komfort-Funktion. Dazu zählt etwa eine Minimap, auf der man die wichtigsten Infos […]

    • Ich kommentierte vor 1 Monat, 3 Wochen

      Sorry, aber das ist Quatsch.

      Ich zocke ein Game nicht, um mir irrelevante Umgebungen einzuprägen, die 10Min später schon wieder belanglos werden. Ich will mich auf das konzentrieren, was im Game relevant ist, und das ist in der Regel eben nicht die Umgebung von Quest-Dorf Nr. 56932840.

      Mit der Realität hat das auch herzlich wenig zu tun, dort renne ich nicht im Minutentakt kreuz und quer durch mir nicht vertraute Umgebungen. Oder von unbekannter Stadt XY zu unbekannter Stadt YZ.

      Dort befinde ich mich eher ständig in Umgebungen, die ich ohnehin seit Tagen, Wochen oder Jahren kenne, die sich dadurch eingeprägt haben. Suche ich etwas in einer unbekannten Gegend oder Stadt, ja, dann benutzt man tatsächlich vorzugsweise zunächst Karten, um sich zu orientieren.

      Im Spiel ist das ähnlich, Umgebungen, die für mich relevant sind und bleiben, prägen sich mit der Zeit ein, dort schaut man auch immer seltener auf Karte oder Minimap. Für alle anderen Umgebungen ist das ein nützliches und sinnvolles Hilfsmittel.

    • Ich kommentierte vor 1 Monat, 3 Wochen

      Unglaublich das sich diese absolute Unsitte keine Minimap mehr einzubauen immer noch in den verwirrten Entwickler Köpfen hält. Die meisten Spieler WOLLEN nicht ohne zocken, kein anderes Game hat das deutlicher gezeigt als z.B. TESO, wo Minimap-Addons mit Abstand die am häufigsten genutzten sind.

      Für irgendwelche Puristen, die unbedingt ohne zocken wollen, kann man die gerne abschaltbar machen. Aber man muss sie nicht komplett weglassen.

      • genau mein reden gebe dir vollkommen recht

      • Wenn man sie weglassen kann, isses ok. Ansonsten finde ich nix unnützer als ne minimap

      • Ja genau.. und was kommt als Nächstes?
        Pfeile auf der minimal.. oder noch besser: auf dem Boden oder über dem Kopf die dir den kürzesten Weg zum Ziel weisen ? 🤣

        und dann fehlt nurnoch Auto run und offline questen 👌

  • Diablo 2 Resurrected sorgt seit Release für Ärger bei den Fans, weil die Server ständig abschmieren. Das liegt zum einen an dem veralteten Code des Spiels, aber auch stark an dem Verhalten der Spieler. Die wü […]

    • Ich kommentierte vor 1 Monat, 3 Wochen

      Hört sich nach absolutem Bogus an.

      Wenn, dann sind die neuen Server anscheinend „zu modern“. Die alten Server, auf denen das original D2 läuft, halten genau diese Spielweise nämlich schon seit 20 Jahren aus, ohne stundenlang komplett abzuschmieren.

      Schnelle Boss Farm-Runs sind nun wirklich nichts neumodisches, das hat man vor 20 Jahren auch schon gemacht. Die gehören zu D2, wie der Teufel zur Hölle.

      • Genau das!

        DIe Aussage von Blizzard ist so nicht nachvollziehbar, denn genau so wurde D2 auch schon vor 20 Jahren gespielt und ich wüsste jetzt nicht das da irgendwas gecrasht is deswegen.

        Gruß.

  • Nach 20 Jahren ist Diablo 2 wieder da. Die Neuauflage Diablo 2 Resurrected war in einer Beta zu spielen. Unser Autor Schuhmann sagt: Das, was Blizzard vor 5 Jahren bockig zu WoW Classic sagte, trifft für mich […]

    • Finde ich leider genauso daneben wie Mr.Brack, der mit seiner Äußerung damals ja einfach nur seine komplette Inkompetenz demonstriert hat.

      Ich wusste immer das ich ein D2R mehr will als alles andere, und weiß es seit der Beta nur noch mehr. Ich werde das Game wie damals wieder mit Freunden, die ebenso denken, rauf und runter suchten und dann nochmal runter und rauf.

      D2 hatte schon immer innere Qualitäten, die bis heute nie wieder irgendein anderes H&S erreicht hat. Am allerwenigsten Jay Wilsons grauenhaft schlechte Diablo Fortsetzung. Ist mir bis heute ein Rätsel wie man bei Blizzard glauben konnte, dieses Machwerk könnte in irgendeiner Weise einen würdigen Nachfolger darstellen.

      Diablo3 war erst Jahre später nach der vollständigen Überarbeitung überhaupt mal halbwegs reizvoll und hat für ein paar Monate sogar durchaus Spaß gemacht. Ohne dabei aber jemals das alte D2 Niveau zu erreichen. Tolle neue „Komfortfunktionen“ ändern daran genauso wenig irgendwas, wie sie das bei WoW Retail eben auch nicht gemacht haben.

      Der Nachfolger im Geiste war immer Path of Exile, das in vielem Sinnvoll auf D2 aufgebaut hat. Aber leider auch oft weit übers Ziel hinaus, oder daran vorbeigeschossen ist. Da hoffe ich stark auf Besserung bei PoE2.

      Aber ich bin Blizzard extrem Dankbar, das sie uns endlich das wichtigste Remaster überhaupt gegeben haben. Es hat seinen Grund, das D2 bis heute, trotz hoffnungslos veralteter Grafik, immer noch eine so große Fangemeinde hat.

      Und die wird mit dem Remaster weiter wachsen, wahrscheinlich erleben die dabei eine ähnliche Überraschung wie bei WoW Classic.

  • Der Lead Designer des neuen Harry-Potter-Spiel „Hogwarts Legacy“ (PC, PS4/PS5, Xbox One, Xbox Series X) betreibt einen YouTube-Kanal mit einer ideologischen Ausrichtung. Er positioniert sich für GamerGate und […]

    • “Die Macher von Hogwarts Legacy haben sich von J.K. Rowling distanziert”

      Wie lächerlich ist das denn bitte? Kompletter Widerspruch in sich, wenn man gleichzeitig ein Spiel Produziert, das ihr Lebenswerk als Grundlage hat.

      Und warum? Weil die keine Kerle in öffentlichen Frauentoiletten will? Da müssen die sich wahrscheinlich von 95% der weiblichen Weltbevölkerung distanzieren.

      Die merken schon garnicht mehr wie absurd dieser scheinheilige SJW Krieg mittlerweile geworden ist. Toleranz kann man einfordern, die sollte eigentlich selbstverständlich sein.

      Leute anprangern und ächten weil deren Meinung nicht zur eigenen passt geht aber absolut garnicht. Das geht mittlerweile ja schon so weit, das Leute wegen absolut lächerlichen Bagatellen ihren Job verlieren. Da wird lediglich eine vermeintliche Intolleranz gegen eine andere noch viel schlimmere eingetauscht.

      Der größte Lump im Land war schon immer der Denunziant.

  • Tanken in WoW ist für viele Spieler nervig geworden. Häufig rennen Tanks nur noch im Kreis und kiten die Gegner hinter sich her. Muss das so sein?

    Das Tanken in MMORPGs wie World of Warcraft ist oft ein u […]

    • M+ ist sowieso der größte Schmu den Blizzard dem Game antun konnte. Ich will normale Instancen mit knackigem, aber fixem Schwierigkeitsgrad und keine Dauerwettrennen zum durchhetzen. Halt noch so ein Sargnagel für Retailwow.

      • Geht mir auch so. Dieses schnell schnell ist nix für mich. Darum hab ich meinen Monat im neuen Addon auch wieder auslaufen lassen. Nicht nur, dass die Tanks nicht mehr stehen bleiben können, die Story haben sie auch gestreckt und man bekommt jede Woche nur einen Schnipsel der Story. Vielleicht schau ich in einem Jahr mal wieder rein um die Story am Stück zu genießen. Tanken und M+ absolvieren werde ich jedenfalls nicht in diesem Spiel.

  • Das Studio CD Projekt Red hat bekanntgegeben, dass sie in den USA erneut verklagt werden. Eine zweite Sammelklage wurde vor einem Bezirksgericht in Kalifornien gegen sie erhoben. Es geht wieder darum, dass […]

    • NextGen Game auf veralteten Gurkenkonsolen, was haben die da erwartet?

      Am PC läuft das Ding flüssig, selbst mit Raytracing auf Max. Bugs gibt es, aber mir ist zumindest keiner begegnet der absolut gamebreaking wäre. Da sind mir schon schlimmere Games untergekommen. SWTOR z.B. war noch Monate nach Release eine absolute Frechheit.

      • Im Prinzip hast Du recht.

        Aber dann muß CDPR das genau so sagen, das es auf ner PS4 nicht laufen wird. Stattdessen haben sie selbst auf Nachfrage behauptet das es mit Last Gen keine Probleme gen wird.
        Und das wissentlich eine dreiste Lüge.

      • Scheiss auf Gurkenkonsolen. Auch wenn es auf PC läuft wie geschmiert, selbst mit Raytracing auf Max etc, ist dieses Spiel selbst ohne Glitches und Bugs eine reine Zumutung. Von den Features welche seit 8 Jahren angepriesen wurden sind gerade mal 10% im Spiel zu finden. CP ist soweit von einem vollwertigen RPG Open World Game entfernt das einem das Kotzen kommt. Was hier gespielt wird ist ein 08/15 Shooter ohne Immersion, RPG Anteile, Enscheidungen und Open World.

  • Ein englischer Spieler von Pokémon GO muss nun Strafe zahlen, weil er mitten in der Ausgangssperre zur Jagd gefahren ist. Die Polizei stoppte ihn und brummte ihm eine Geldbuße auf.

    Das ist passiert: Aus E […]

    • Ein hoch auf die heldenhaften Polizisten, die unzählige Pokemons vor einer Killervirusinfektion durch ein rumfahrendes Auto bewahrt haben!

      Eine Frage bleibt aber offen, welche Antivirensoftware wurde denn verwendet ?
      Oder hat sogar das Bußgeld schon ausgereicht um die Viren zu vertreiben ?

  • Ein Event im MMORPG Rift bringt derzeit Spieler auf die Palme. Es gilt drei Könige zu finden, was manchem zu religiös ist.

    Was ist das für ein Event? Spieler sollen in der Welt von Rift die Heiligen Drei Kö […]

    • Wahrscheinlich sollte das ganze nur ein Fantasy-Story Crossover a la Horizon Zero Dawn+Death Stranding oder auch DC+Marvel darstellen.

      Unpassend ist dabei halt, das ein Teil der Menschheit eine der beiden Fantasy-Storys tatsächlich immernoch für wahr hält. Während ein anderer Teil deshalb an deren Verstand zweifelt. Da ist Konfliktpotenzial vorprogrammiert.

  • Wer gerne MMOs zockt, der braucht vor allem eins: eine gute Maus mit interessanten Zusatzfunktionen. Wir stellen euch gute Gaming-Mäuse für MMO-Spieler im Jahre 2020/2021 vor.

    Was sind die besten MMO-Mäuse 20 […]

    • Würde die G604 der G502 auch jederzeit vorziehn. 3 Tasten mehr und bei weitem bessere wireless Ausdauer. Das Ding hält mehrere Monate durch.

      Die 3 Standardtasten mitzuzählen ist auch eine ziemliche Unsitte bei Mausherstellern. Selbst wenn man die umprogrammieren kann, sinnvoll ist das in der Praxis so gut wie nie.
      Effektiv nutzbar hat die 502 nur 8 Zusatztasten, die 604 hat 11, wobei die auf dem Rücken eigentlich auch nur für Profilwechsel taugt.

  • In den USA begannen am 14. Dezember die ersten Impfungen gegen COVID-19. Ein Mitglied der US-amerikanischen Taskforce gegen das Virus hat über das Thema gesprochen und anhand der Xbox erklärt, warum man den I […]

    • Also wie jetzt… mehr Resident Evil oder Dying Light mäßig ? Oder doch eher im “The last of us” Stil ?

      Ich würde eher auf ersteres tippen, erinnert irgendwie an den T-Virus das ganze.
      Werden wir wohl erst sehn, wenn uns ein paar zusätzliche Extremitäten wachsen.

      Das diese Politiker aber auch immer um den heissen Brei rumreden müssen 😁

  • Die neue Erweiterung Shadowlands für World of Warcraft sammelt gerade haufenweise schlechte Kritiken auf der Review-Seite Metacritic. Nutzer beschweren sich über alles Mögliche. Wie kommt es zu der schlechten No […]

    • Ich kommentierte vor 1 Jahr

      Könnte auch schlicht daran liegen, das WoW nach WotLK tatsächlich nie wieder ein gutes Spiel geworden ist. Was danach alles von den Entwicklern zum schlechteren verändert wurde, daran ändert auch Shadowlands mal wieder nicht das geringste.

      Das dann als “reviewbombing” abzutun ist Unsinn, es spiegelt immer die Meinungen von ziemlich vielen Menschen wieder, egal wie ausführlich die das begründen.
      Das die Presse irgendwas gut bewertet oder bejubelt sollte ohnehin niemanden mehr beeindrucken. Die haben bis auf wenige Ausnahmen heutzutage ein viel zu großes Interesse sich mit den Entwicklern gut zu stellen, als das man da noch Neutralität oder Objektivität erwarten könnte.

      • Mithrandir kommentierte vor 1 Jahr

        “Es war seit WotLK nicht mehr gut” ist eine subjektive, aber absolut valide Meinung.

        0/10 ist halt trotzdem Unsinn. Punkt.

      • Nerz kommentierte vor 1 Jahr

        Warum dann nicht einfach leise “Servus” sagen? Ich spiele Wow auch nicht mehr, ein bißchen trollen im Allgemein-Forum bis die Abozeit abgelaufen ist. Aber extra Metacritic aufrufen und reviewbomben?
        Ne.

        Man muss so eine Trennung auch mal verarbeiten können.

        • Marc kommentierte vor 1 Jahr

          Ganz ehrlich, bin komplett Fan von deiner Ausdrucksweise mit “Leise servus sagen”.

  • Mit Shadowlands steht die bereits achte Erweiterung für World of Warcraft an. Das neue Addon bringt große Veränderungen und neue Features mit sich, von denen einige besonders Veteranen interessieren könnten. Mei […]

    • Ich kommentierte vor 1 Jahr

      Ich zock ab und an mal kurz rein nur um nach 10 Min. angewiedert wieder auszuloggen.

      Sämtliche Klassen sind derart platt und langweilig umgekrempelt worden das es einem nur noch gruselt. Dann diese völlig bescheuerten “Storyevent” Quests… 20Min durch dummes gequatsche laufen und sich verarscht vorkommen. Ne danke lasst mal stecken den Blödsinn.

      Da zock ich 10x eher TBC oder WoTLK, da war WoW wenigstens noch ein echtes MMO und nicht so ein langweiliger Brei.

      • Keupi kommentierte vor 1 Jahr

        Krass ausgedrückt, aber ich sehe dass so ähnlich wie du. Wer will schon endlos und voll skalierbare Dungeons? Die Mythics finde ich schon grausam hoch drei da spiele ich lieber noch 5Jahre Classic+BC. Sei es drum, Geschmäcker sind halt verschieden.

  • Marvel’s Avengers gefällt MeinMMO-Autor Jürgen Horn sehr gut. Doch das Spiel gedeiht gerade gar nicht und das liegt nicht nur daran, dass Jürgen es mag.

    Was ist mit Marvel’s Avengers los? Schaut man sich d […]

    • Ich kommentierte vor 1 Jahr, 1 Monat

      Ich seh MA eher als spaßige Klopperei für zwischendurch, kein Game das ich irgendwie durchgehend suchten würde wie ein Diablo oder WoW. Wenn man das Marvel Universum mag und nicht alles auf die Goldwage legt, bekommt man schon ne Menge geboten für seine Kohle.

      Klar, das Game der Games ist es so sicher nicht geworden, aber ich mag es trotzdem.

      • Ich habe es mir erst eine Woche nach Release geholt.
        Auf die Bugs und Performance Einbrüche war ich vorbereitet.
        Nicht aber darauf,dass sie mit Patch 1.3 das Matchmaking auf dem PC komplett lahmlegen.
        Vorher fand man wenigstens noch Spieler.
        Die Story kann man nicht suchten,die ist relativ fix durchgespielt.
        Danach beginnt der “Alltag” und das sind nunmal nur Vaults/Hive/Daylies.
        Ich habe auch Spass mit Black Widow beim kämpfen,
        der Rest versaut dann alles.

  • Blizzard nimmt sich weiterer Fehler in World of Warcraft Classic an. Dabei sind das Bugs, die mitunter noch sehr lange im Spiel Bestand hatten.

    World of Warcraft Classic hat, obwohl es eigentlich „nur“ ein alt […]

    • Ich kommentierte vor 1 Jahr, 1 Monat

      Sind doch eh Spinner die meinen Classic müsste jeden Bug von damals beibehalten.
      Die meisten zocken Classic weil sie kein fehlentwickeltes “modernes” WoW wollen, nicht weil sie sich jeden bekloppten Bug von damals zurückwünschen.

  • Die besten 4K-Fernseher mit HDMI 2.1, 120 FPS und geringem Input-Lag für PS5 und Xbox Series X stellen wir euch in unserer Kaufberatung vor. Tipps zum Fernseher-Kauf für Next-Gen.

    Am 10. November 2020 e […]

    • Ich kommentierte vor 1 Jahr, 2 Monaten

      Auf keinen Fall einen Fernseher zum zocken. Monitor mit Blaulichtfilter, vor allem wenn man oft lange nah davor sitzt. Die Augen werdens euch später mal danken.

      Das nimmt man wenn man jung ist, und noch keine Probleme damit kennengelernt hat, leider nicht ernst genug.

  • Kann man Spieler dazu zwingen, nur ein MMORPG zu spielen? Ein paar Gildenleiter aus WoW Classic versuchen genau das …

    World of Warcraft Shadowlands steht vor der Tür und manch einem Classic-Gildenleiter br […]

    • Ich kommentierte vor 1 Jahr, 2 Monaten

      Da Mrs C bei meiner Antwort offensichtlich ängstlich den Löschknopf gedrückt hat nochmal nur der Teil für dich.

      Würde Classic nach Naxx sterben, hat es zu dem Zeitpunkt bereits minimum 1.5 Jahre seine Spieler bei der Stange gehalten, bereits zum 2. Mal. Was wahrscheinlich um ein vielfaches länger ist als bei allen “modernen” Addons der letzten Jahre, wo bereits nach wenigen Monaten der größte Teil der Retail Rucksacktouristen wieder abwandert.

      “Sterben” wird da auch nichts, das wird munter weitergehn mit TBC und WotLK, wobei bei letzterem die Zahl der Classicspieler wahrscheinlich komplett durch die Decke gehn wird. WotLK Server sind bei den Privaten mit riesen Abstand die beliebtesten, wenn Blizzard halbwegs mitdenkt, setzen die besser gleich mindestens die dreifache Serverzahl auf.

      Um Retail würde ich mir da schon eher Sorgen machen, sollte Shadowlands auch wieder so ein Flop wie BfA werden. Da stecken bei weitem die höheren Entwicklungskosten drin, schon bei BfA hat Blizzard mehr als deutlich durchblicken lassen, das Classic ihnen die Bilanzen gerettet hat.

      Aber da schliesse ich mich Mapache an, alles reine Spekulation.

    • Ich kommentierte vor 1 Jahr, 2 Monaten

      Speedrekorde von irgendwelchen Try-Hard Gilden sind doch komplett irrelevant.
      Die einzigen relevanten Rekorde wurden vor 15 Jahren aufgestellt, als der Kontent tatsächlich neu und unbekannt war.

      Von interesse ist ohnehin nur der Durchschnittszocker, und für den ist Classic nach wie vor bei weitem herrausfordernd genug. Sieht man regelmäßig, wenn mal wieder eine PuG kläglich an BWL oder AQ scheitert.
      Wie stehts den mit deinem peröhnlichen Naxx Rekord? Schaffst du die 70 Minuten? Schonmal clear gemacht? Nein? Hatte ich auch nicht erwartet.

      • PuGs sind sogar zu dämlich für LFR, das ist kein Argument und das weißt du auch.
        Wir haben Naxx auf Elysium in knapp 2 1/2 Stunden gelegt, hätten wir schneller geschafft aber zwei Tanks haben während Four Hoursemen nen DC gehabt woran wir dann gewiped sind.
        Kel Thuzad war schwer, die Horsemen dagegen unglaublich nervig und der Rest? Naja, keiner der restlichen Bosse in den Vier flügeln war wirklich schwer, jeder wusste was zutun war und jeder hatte genug Potions dabei.

        Und ja, selbst der Durschnittszocker wird es leichter haben in Classic Raids, die Mechaniken sind einfach und überschaubar weshalb Raids in Classic auch mehr Spaß machen als in Retail.
        Ich hab immer noch Alpträume von Mythic KJ.

        Allein das Gear ist in Classic so viel einfacher, kein RNG Mist sondern alles hat feste Werte und dropraten. Es gibt BIS Gear in Dungeons, von Quests und einiges droppt einfach so von Trash Mobs (zwar super low chance aber es droppt).

        Ich weiß nicht wie es mit Shadowlands wird aber BFA ist alles andere als casualfreundlich.

        • jeder wusste was zutun war und jeder hatte genug Potions dabei.

          Und genau DESWEGEN sind Speedrekorde in Classic und ebenfalls auf PServern NICHTS wert!

        • Ich kommentierte vor 1 Jahr, 2 Monaten

          PuGs im allgemeinen? Nein, da liegst du falsch. Eine PuG ist immer so gut wie die Summe ihrer Teile, es gibt hier und da auch immer mal PuGs die clearen besser als so manche Gildentruppe. Die die scheitern, sind in der Regel solche die meinen sie müssten den Kontent nicht ernst nehmen, und man könnte da mal eben drüberrutschen.

          Die größte Stärke von Classic liegt für mich eher in >einem< moderaten, linear ansteigendem Raid Schwierigkeitsgrad für alle.

          Der gesammte Server muss sich den gleichen Herrausforderungen stellen. Demendsprechend sollten die auch zwar anspruchsvoll, aber dennoch für jeden machbar sein, der den nötigen Zeit und Lernaufwand investiert.

          Die guten/erfahrenen zocken mit den Neulingen und letztere können davon lernen. Schwierigere Inhalte sind nicht in einen separaten Bereich abgeschoben, der für den Rest des Games praktisch keinerlei Relevanz mehr hat.

  • Mehr laden
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.