@ronthehedgehog

Active vor 10 Monaten, 2 Wochen
  • Ihr könnt jetzt die Ultimate Edition von FIFA 21 für PS4, Xbox One und PC vorbestellen. Diese spezielle Edition umfasst auch Vorteile für Karrieremodus-Fans – und nicht nur FUT-Boni wie in den Jahren zuvor. Es gi […]

    • In keinem, aber auch wirklich keinem Fall lohnt sich hier der Kauf irgendeiner Version ausser Standart. Und auch die kauft ihr am besten gebraucht. Preis und das Gebotene stehen in keinem Verhältnis. Lasst euch nicht veräppeln.

      [Mod-Edit: Teile des kommentars entfernt.]

      • Lies dir bitte mal unsere Regeln durch. Die sollen dafür sorgen, dass wir hier einen vernünftigen Ton haben.

        Wenn du das sagst, was du sagen willst, ohne dabei andere zu beleidigen, wirkst du gleich viel seriöser und vernünftiger. So einfach kann’s sein. Gefällst du dir so nicht selbst besser, als wenn du erstmal rumpöbelst, bevor du zum Inhaltlichen kommst?

  • Im Stream zu “Find Your Next Game” reden wir von MeinMMO über die MMOs und MMORPGs, die wir 2020 und 2021 spielen werden. Dazu gibt es die exklusive Enthüllung unseres Chef-Redakteurs Schuhmann. Schaltet also e […]

  • Gibt es Betrüger in der Weekend League? Ein FIFA-20-Profi hat Hinweise auf einen Exploit entdeckt, der Spieler Niederlagen verhindern lässt.

    Was ist das für ein Exploit? Der FIFA-Profi Harry Blackmore, auch be […]

    • Und das ist sogar noch eines der kleineren “Luxus”-Probleme. 45/90-Script; KI-Herabstufung gg. vermeintlich schwächere Spieler; einzelne Downgrades während des Spiels; Kartenflut; intransparente Kartenbewertungen; unbalanced Skills (Balance, Composure usw. ) und und und. Ach was brech ich mir hier einen Zahn ab: Wer von Ben Yedder, Mbappe und Co. zum Ende der Halbzeit terrorisiert wurde weiss schon Bescheid.

      ‘Fußballsimulation’ als Genrebezeichnung grenzt da an Hohn. “Casino-Hack’n’Slay-Beat’em’Up” schon eher.

  • Eine Streamerin praktiziert Cosplay, indem sie ihren nackten Körper so bemalt, wie eine Figur aus einem Videospiel oder einem Film und das Bemalen live streamt. Forkgirl hat sich schon häufiger mit der M […]

    • Ganz einfach: Ein Unternehmen entscheidet selbst, welchen Content es will und welchen nicht. In weiten Teilen der USA, und dort ist der Mutterkonzern beheimatet, ist die Sexualisierung in Medien (insb. wenn die Verbraucher der Plattform weitgehend aus sehr junge Leute bestehen) eben nicht gewünscht. So ist freie Marktwirtschaft eben, ob es einem gefällt oder nicht. Nur weil wir eurozentristisch denken und erwarten, dass unsere Moral überall zu gelten hat, muss es nicht jeder tun. Ich renne auch nicht oberkörperfrei mit Freundin in Bikini in Doha rum, eben weil ich die Kultur im Urlaubsland respektiere.

      Und ‘Kunstfreiheit’, naja, das ist ja auch so ein Ding, dass weit ausgelegt wird. Es gibt Leute, die ihr Ejakulat auf Pergament verschmieren und es verkaufen. Oder Leute, die das öffentliche Zerstören von Altglas in der Innenstadt als Akt der Kunst verstehen wollen – alles rechtfertigt es aber nicht.

      • Falsch: Das ist das Problem mit Bodypainting: Das Bodypainting ist als Kunstform ausdrücklich von Twitch erlaubt. Die haben kürzlich bei den neuen Nacktheitsregeln noch mal betont, dass das Streamen von Bodypainting möglich ist, solange die Streamerinnen mit einer Grundierung beginnen, so dass keine nackte Brust zu sehen ist und auch der Schambereich bedeckt ist. Trotzdem gibt es bei Bodypainting offenbar immer wieder Probleme und vermeintliche Regelverstöße, die zu Banns führen.

        • Scaver kommentierte vor 11 Monaten

          Das Problem ist, dass ein Punkt oft nicht eingehalten wird: “so dass keine nackte Brust zu sehen ist”
          Für Twitch bedeutet dass, dass die Brust (anatomisch gesehen) vollständig bedeckt sein muss und zwar zu 100%. 99,9% verstoßen schon gegen die Regeln und können zum Bann führen. Und als US Unternehmen hat Twitch keinen Spielraum, des wegen entweder 100% oder Ban. Und gerade bei großen Brüste ist das schwierig, da die Brust anatomisch gesehen mehr ausmachen, als oft angepinselt wird.
          Wenn ich mir die Bilder im Artikel anschaue von dem Smite Outfit und auch das Bild von Mizzyrose, sind die Brüste auf beiden Bildern eben nicht vollständig verdeckt. Und da reden wir nicht mal nur von 0,1%, sondern eher von 5-10% und mehr!

      • OMWG kommentierte vor 11 Monaten

        Dann müsste twitch aber alle Bodypainter(innen) bannen, tun sie aber nicht. KaypikeFashion ist z.B. genauso groß wie Mizzyrose, was Follower und Viewer betrifft und wurde bisher noch nie von twitch gebannt. Sie hat den Brustbereich allerdings schon zum Streambeginn großzügig bemalt und trägt recht große Brustwarzenpflaster. Wie das bei Forkgirl und Mizzyrose ist bzw. war, weiß ich nicht.

  • Der Twitch-Streamer Turner „Tfue“ Tenney ist einer der besten Spieler in Fortnite und der erfolgreichste Streamer auf Twitch. Zur Unterhaltung seines Publikums bezahlt er nun Frauen, um mit ihm Fortnite zu spi […]

    • Nur mal zum Verständnis:

      Der Kundenstamm dieser ‘Frauen’ besteht mit großer Wahrscheinlichkeit aus einsamen Männern, die sich wenige Minuten oder Stunden soziale Normalität wünschen und erkaufen. Diese ‘Mädels’ reagieren darauf und nutzen es schamlos aus, um sich finanziell zu bereichern.

      Ein völlig unwichtiger und uninteressanter, aber gewiefter Ami, der mit Entertaining Geld verdient, bucht solche Frauen und veräppelt sie in einem Spiel [sic!].

      Er wird auf einer bekannten deutschen MMO-Seite in den Kommentaren aufs Schärfste angegangen und beleidigt. Niemand verliert ein Wort über die Geschäftspraktik der ‘Mädels’.

      Verdrehte Welt.

      • Ich sehe das Problem an dieser Geschäftspraktik ehrlich gesagt nicht.
        Offenbar gibt es eine große Nachfrage, dass solche Angebote genutzt werden. Und wen jemand gerne dafür zahlt, ist das doch vollkommen okay.

        • Richtig. Und weil die Mädels diese Nachfrage gegen einvernehmliche Bezahlung bedienen, ist es in Ordnung, wenn Tfue sie veräppelt. Schließlich hat er dafür gezahlt. 😉

          • Deine Kritik war aber nicht, dass manche Nutzer sich wie offene Hose verhalten, deine Kritik war, dass es dieses Angebot gibt und darauf bezog sich (so nehme ich an) Cortyn… ähh waren diese Buchstaben nicht mal in einer anderen Reihenfolge?

        • “dafür zahlt”
          diese Aussage in eine oder andere Form höre Ich letzte Zeit zu oft, und mehr in Richtung Rechtfertigung.
          Man hat für eine Leistung bezahlt, die nicht näher definiert ist. (kann Ich alles machen was Ich will?)
          Ich finde nur schade das diese Redewendung sehr oft nach Leistungsart den Leistungsträger abwertet und neben bei dadurch man sich auch vom Jeder moralischen /sittlichen Grundsätzen befreit fühlt.
          Es sind immer die anderen Schuld Ich hab ja nur bezahlt.

      • Eddy kommentierte vor 1 Jahr, 1 Monat

        Hi, in wie fern Veräppeln er die? Mauert er die Frau ein in Fortnite und wirft paar HE´s rein? xD

      • Einsamkeit hin oder her wenn man für Geld seinen Stolz ablegt und Fassfischen will statt sich zu bemühen und was aufzubauen ist das ja nicht die Schuld der Frau/Mann welche die Dienste anbietet.

        Das Problem liegt doch schon eher bei den Typen welche solche Dienste buchen. Solche Menschen haben es verdient ausgenommen zu werden.
        Selber Scheisse sein aber ein Model als Gespielin wollen. Ich versteh das nicht.

      • Ich sage nur Angebot und die Nachfrage:
        Die Anzahl der Spieler wächst rasant und die Anzahl der “Nerds in Keller” bei Muttis (Sorry Klischee),
        Es sind einfach Viele die viel Zeit beim Spielen verbringen und kaum fähig oder begrenzt fähig sind für soziale Kontakte.
        Zweitens sind es die Medien, die es Leute zeigen Eindruck vermitteln, wie einfach es ist im E-Welt allgemein Kohle zu verdienen ist. womit ist die Interesse bei Jugendlichen viel stärker ist Streamer zu werden als Ingenieur und Co.
        (Früher wollte man Schauspieler/Singer werden heute ist eher Streamer)

  • Das MMORPG Legends of Aria orientiert sich an Oldschool-MMORPGs und sollte eine Heimat für Fans von Ultima Online werden. Doch derzeit kämpft es mit schwachen Spielerzahlen. Nun wurde ausgerechnet ein k […]

    • Bedauerlich, dass ein Studio ein Spiel mit soviel Potenzial und ‘Tradition’ (auch und gerade weil es eine nicht zu unterschätzende Anzahl an kaufkräftiger Spielerschaft anspricht) mit katastrophaler Politik verhunzen kann. Viel Wind um Nichts, weil es am Ende an einer lächerlichen Preispolitik gescheitert ist. Schade.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.