@reptile

aktiv vor 1 Monat, 1 Woche
  • Bei The Division 2 gelten aktuell 3 Items für Schadens-Builds als gesetzt und die Entwickler kündigten an, diese Überflieger zu nerfen. Im Austausch dafür bekommen wir aber 4 köstliche Exo-Reworks und -Buf […]

    • Diese Buffs sind allesamt ein besserer Witz als irgendetwas anderes und für mich persönlich, eh alles nur glorifiziertes, rotoranglichbehintergrundetes Larifari.

      Selbst komplett god-rolled, sind sämtliche Exos seit TU8/Gear 2.0 der totale Vollwitz von Nahezunutzloshausen und weshalb 2 von 3 Talenten gestrichen wurden, (und dann erst noch die sinnvolleren) werde ich ohnehin, never ever, verstehen.

      Begründet wurden die Änderungen (wie auch bei den Mods) damit, dass die Spieler mehr Zeit im Inventarmenü als im Spiel verbracht hätten, was sich (laut Massive) nicht richtig angefühlt habe.

      Dafuq – nifelt man den seit Gear 2.0 weniger im Inventar herum als vorher? – mitnichten, denn seit die neue Rekalibrierungsbibliothek eingeführt wurde, nilpert man mehr denn je im Inventar herum, nur jetzt halt mit Untermenüs im Untermenü.

      Same old shit, aber mit weitaus weniger persönlicher Auswahl als zu Zeiten von TU7 und wie gesagt, über den Rework an den Exos, brauchen wir gar nicht mehr reden – glorifizierter Haufen Sch… und beileibe nicht den Aufwand wert, den der „Ertrag“ (seit TU8!) bietet.

      Sollten die Exos jemals wieder TU7-state erlangen/erhalten, können wir gerne erneut über bessere Buffs reden, vorher gibt es diese aber für mich nicht, obwohl ich bis auf die Ninjavelodinger (bin halt nicht so der DZler) und die Bighorn, alle Exos besitze, die das Spiel bisher zu bieten hat. (habe sie mir aber eher wegen dem „Komplettierungssyndrom“, denn wegen etwas anderem „geholt“)

  • Das harte Vorgehen gegen Glitch-Nutzer wird in der Community von The Division 2 rege diskutiert. Was dabei immer wieder aufkommt: viele kritisieren die zahlreichen Bugs im Spiel. Passend dazu fand man bereits den […]

    • Und vor wenigen Wochen, habt ihr mich hier noch blöd angemacht, sobald ich in irgendeiner Form gegen das gestänkert habe, was Massive tut oder vom Stapel lässt.

      Nun seht ihr selbst, in was für einem ERBÄRMLICHEN Zustand, sich das Spiel mittlerweile befindet.

      Ich bin und bleibe dabei, Gear 2.0 hätte es NIEMALS geben dürfen!

      Fehler und div. Krankheiten, hatte TD2 schon immer, aber seit WONY mit TU8, geht alles nur noch rapide den Bach herunter.

      Diesen Schiss, wird Massive nicht mehr komplett aus dem Lokus holen können, ganz egal was sie an dem Spiel noch weiter verschlimmbessern.

      Und in diesem Zustand, haben diese Lappen echt den Nerv, „bald“ einen 2. Raid zu bringen, wie das Raid-Menü verrät – Witz des Jahres 2333.

      Vielleicht wäre es das beste, man würde das gesamte Team feuern und mit etwas kompetenteren Leuten einen kompletten Reboot wagen – schaden würde dies TD2, in seiner jetzigen „Form“, sicherlich keineswegs.

      • unterschreibe ich

      • Nur hat der Bug nichts mit einer Design-Entscheidung zutun, sondern mit einem Fehler in der Umsetzung.

        Nur weil dir die Entscheidung nicht passt, nimmst du jetzt den Bug als Argument gegen diese. Sie hat aber direkt damit garnichts zu tun.

        Schlecht finden kannst du es ja trotzdem, so oder so.

        Auch wenn ich es befremdlich finde, wie du pauschal ein so großes Team in einen Topf haust, obwohl du keinerlei Einblick hast, wer hier was macht und wie und warum die Fehler zustande kamen.

        Die Artists haben zum Beispiel vermutlich 0,0 Einfluss auf das, was du da beschreibst.

  • Bei The Division 2 nutzen Spieler derzeit einen Glitch, der ihnen unfassbare Schadens-Zahlen beschert. Mit diesem Über-Buff gehen die Agenten dann in die schwersten Missionen, um Exos zu farmen.

    Was geht bei […]

    • Reptile kommentierte vor 2 Monaten

      Kann es sein, dass dieser DPS-Glitch nur am PC funktioniert?

      Nicht dass ich so etwas nutzen würde, ich hab alle Exos die ich mein Eigen nennen darf legitim erfarmt, (Gott hat dieses verschiessene „Imperial Dynasty“ Holster Nerven gekostet!) aber auf der Xbox One, fallen die meisten Agents ab „Challenge“ weiterhin links und rechts, wie angeklatsche Fliegen. (ausgenommen Agents mit SHD Lvl 150+)

      Von daher habe ich gar nicht gewusst, dass so ein DPS-Glitch zurzeit existiert, aber an irgendwelche Runs auf Heroic oder Legendary, ist auf der Konsole kaum zu denken – mir ist auf jeden Fall bisher nicht ein einziger Spieler mit dieser neuen Bighorn AR begegnet.

      • JoJoRabbit kommentierte vor 2 Monaten

        Funktioniert auch auf Konsole, wir haben welche im Clan die ihn nutzen. Der Sinn dahinter ist, dass man komplett auf Rüstung geht und durch den DPS Push alles weg räumt. Was nach hören sagen auch sehr gut geht. Die Sache an Legend Rund ist, dass die NPC so viel Schaden raus hauen. Das es egal ist ob man 1.8 Millionen Rüstung hat, oder 600k. Da bringt dir der ganze Schaden auch nichts und wenn der loot so beschissen ist sowieso Zeitverschwendung.

        10 Exos seit WONY bekommen, davon 4 Acosta Rucksäcke 🙄

        • Reptile kommentierte vor 2 Monaten

          Das mit der „Zeitverschwendung“ unterschreibe ich dir sofort.

          Bis auf die Longhorn AR und diese Ninja-Dingsbums Knieschoner, (auf die ich gerne freiwillig verzichte, da bisher wohl nur in der DZ erhältlich) habe ich (seit heute) alle neuen Exos gekriegt, die es seit WONY gibt.

          Aber bevor ich noch ein weiteres mal den Stranded Tanker mit Vivian Conley spiele, kriege ich vorher lieber gratis Corona – über 60 Runs musste ich für dieses doofe Imperial Holster auf div. Schwierigkeitsgraden machen und wo habe ich es letzten Endes bekommen? – natürlich nicht auf diesem strunzdoofen Tanker, sondern von dem Giftgasclown Kajika, nachdem ich auf Hard in eine Gruppe eingestiegen bin, die sich kurz vor besagtem Boss befand.

          Keine Ahnung ob Massive wirklich weiss, was das Wort „Belohnung“ bedeutet, aber eins ist sicher, in deren wohl eigens verfasstem Duden, möchte ich es bestimmt nicht nachlesen.

  • Bei The Division 2 gibt es heute kurz nach dem Start der Westside-Liga Wartungsarbeiten auf der PS4, der Xbox One und auf dem PC. Dabei werden die Server für mehrere Stunden offline sein. Dann kommen za […]

    • An allem wird (wie immer) herumgedoktert, aber „Ein Problem wurde behoben, bei dem (auf Hard oder höher) gelbe und benannte Gegner an die 38 volle Magazine an Kugeln fressen, bis sie dann evtl. einmal umkippen“ oder „Ein Problem wurde behoben, bei dem eure Agenten (trotz sehr ordentlich gerollter Lvl 40 Ausrüstung) nur noch mit Papierkugeln auf sämtliche Gegner schiessen“, ja davon, liest man natürlich wieder mal rein gar nichts in den „Patch“ notes. 🙄

      • Wenn du 38 Magazine benötigst um einen gelben Gegner zu töten auf Herausfordernd ist deine Skillung/Equip falsch. Das Problem liegt bei dir und nicht am Spiel.
        Ich benötige für einen gelben Gegner in einer vollen Gruppe maximal ein Magazin aus dem Sturmgewehr.

        • „Wenn du 38 Magazine benötigst um einen gelben Gegner zu töten auf Herausfordernd ist deine Skillung/Equip falsch. Das Problem liegt bei dir und nicht am Spiel.“

          Was für Equip braucht man denn? Weil reiner Waffenschaden reicht nicht aus, dafür ist die Sponginess zu hart. Die Gelben sind bei 4 Leuten + Heroic von meinen 300-400K AR Crits recht lange Zeit recht unbeeindruckt.

        • Natürlich brauch ich keine 38 Magazine, aber das Tank-Elites und benannte zurzeit viel zu viele Kugeln fressen, als wären es Kinder-Riegel, ist Fakt.

          Aber wenn man es nicht etwas überspitzt formuliert, ändert Massive nie etwas daran, daher das „Beispiel“ mit 38.

          Und bitte, hört endlich damit auf, jeden „Fuckup“ den Massive mit TD2 produziert, immer so vehement zu verteidigen.

          Ich habe schon viel zu viele Spielstunden drauf und game im allg. sehr viel – zu viel um mich als Casual zu bezeichnen, aber es nützt NULL KOMMA GAR NIX, wenn aus TD2 ein zweites Dark Souls oder Sekiro wird – 8 von 10 Spieler, turnt das eher off als on.

          Manche von euch mögen vielleicht genau DAS übelst geil finden, aber es hilft dem Spiel überhaupt nicht weiter und den allg. Spielerzahlen, welche sich eh schon im Keller befinden, noch weniger.

          Schaut doch zur Abwechslung bitte mal über den Tellerrand hinaus – wenn alles so weitergeht wie bisher, habt ihr (über kurz oder knapp) ab Tag X, plötzlich nur noch 6 Hardcore Leftover-Nasen, die das spielen überhaupt noch spielen – wollt ihr DAS wirklich?

          • Ab Heroic spielt es sich deutlich(!) leichter, wenn man nicht 4 DDs zusammenwürfelt, die alle ihr eigenes Ding machen und mit „Glaskanone“ auf der Brust rumlaufen.
            Ein Tank, ggf. ein Supporter und vor allem CC lassen die hohen Schwierigkeitsgrade anders erscheinen. TU7 war alles ein wenig Godmode-like. Du warst nahezu unkaputtbar und das ist nun anders, ja. Ein Glück, sage ich für mich persönlich. Mir ist es aber auch wumpe, mal zu wipen. Passiert.
            Ich mache mit meinem DD-Build bis zu 600k Crits ohne Glaskanone mit meiner SMG und spiele überwiegend auf Herausfordernd. Solo bis 4er Team Skalierung easy und flüssig. Höher gehts nur flüssiger, wenn das Team abgestimmt ist.

            Zum Beispiel nutzt kaum jemand den EMP Puls gegen Black Tusks. Schaum gegen Cleaner, zerstört die Schwachpunkte usw. Das ist so eine Kleinigkeit. Einfach facetankend stumpf die Magazine wechseln ist nicht mehr bzw. frustriert nur unnötig.
            Braucht man zu lange für Gegner? Okay, dann einfach noch eine Weile den Schwierigkeitsgrad senken! Wo ist das Problem?

      • Da muss gar nichts gefixed werden. Woran es bei dir aktuell hapert ist so natürlich schwer zu sagen, kann von Build, Schwierigkeitsgrad (noch) zu hoch usw alles mögliche sein.

        Aber auch ohne Massen an God-Rolls, aber mit abgestimmten Build, CC (in Heroic +) und Gameplay (Schwachpunkte etc.) gibt es die Kugelschwämme von früher nicht mehr.

  • Bei The Division 2 hat die Season 1 begonnen und das erste saisonale Ziel ist nun live – Neptun. Wir erklären, was es mit diesem Ziel und der Manhunt auf sich hat und was ihr tun müsst, um Neptun zu finden und a […]

    • Ich muss da leider in die gleiche Kerbe schlagen, wie Brezel – nur drücke ich es vielleicht etwas „direkter“ aus.

      Dieser sogenannte Season 1 Manhunt, ist nichts anderes als billigstes und obendrein noch total ödes Content-Recycling – sorry, aber anders kann man es nicht sagen.

      Keine neuen Missionen mit einem filmischem Einstieg, keine neuen Audio-Logs, keine Echos, nichts zum suchen oder entdecken – nix, null, nada!

      Die Belohnungen die man für den „Aufwand“ bekommt, sind dieses mal zwar gar nicht mal so schlecht – vor allem das neue grüne Zeugs, aber es kann (und dürfte) einfach nicht angehen, dass man uns brühwarm die ewig gleichen Kontrollpunkte, gepaart mit ein paar Kopfgeldeinsätzen und Missionen auftischt, die man schon eine Bananillion mal gemacht hat – das ist wie bereits gesagt, höchstbilligstes Content-Recycling der übelsten Sorte und selbst der (vermeintlich so grosse) Finalkampf mit Neptune, ist nur ein weiterer kleiner Kopfgeldeinsatz, wie man ihn in TD2 schon unzählige male gesehen hat – also auf gut deutsch *entschuldigung* die immer gleiche 💩.

      Ich hätte mindestens ein bis zwei kleine neue Nebenmissionen, sowie mindestens ein neues Intro und Ending (oder vielleicht besser gesagt „Fortsetzung folgt“ Filmchen) erwartet – so bin ich aber vom Konzept der Seasons bisher total enttäuscht – ausser Spesen (fast) nix gewesen.

      Wie gesagt, das neue grüne Set-Zeugs, ist zwar ganz nett, aber ehrlich gesagt, wäre jedem Baby aus der Rugrats-Gang ein besseres Konzept für diese Season 1 eingefallen, als allen Spielern von TD2 die immer wieder gleiche alte Suppe aufzutischen, welche schon hunderte male täglich serviert wurde.

      • Sehe ich komplett anders. Und dass du meinst die Story ginge nicht weiter, daran sieht man, dass du dich damit noch gar nicht befasst hast. Denn im Spiel werden am Ende von Warlords im Film diese Season-Leute angekündigt und ebenso zum Start von Neptun ausführlich ein Audio-Log abgespielt. Ebenso zwischen jedem der 5 Abtrünnigen…
        keine Ahnung wo dir da der Storyfaden fehlt?!

        Klar, stimmt dein Argument mit Missionen in alten Gebieten. Ich jedenfalls bin extrem motiviert durch den Battlepass, dem tollen neuen Gebiet in New York, der tollen DLC Kampagne und dem absolut besseren Rüstung 2.0 Systems. Der absolut klasse Idee mit der Uhr, wie beim Paragon leveln bei Diablo. Ich habe keine Ahnung was man für 29,- in einem Addon eines LOOT-Spiels noch wieder verlangen will.

        Da sind hunderte Stunden LOCKER vorprogrammiert.

        Und ich war auch jemand der vom Content VOR dem Warlords DLC extrem enttäuscht war.

        Jetzt sehe ich es aber genau andersherum. Bei Division gehts endlich steil. Es passt sehr gut, denn Destiny 2 geht seit Shadowkeep EXTREM bergab und ist bei mir nach 1000Std. von der Platte geflogen, so schlecht wurde es, seit der Trennung von Activision. Und man hatte eigentlich gedacht, dass Bungie sich nach der Trennung endlich entfalten könne. Doch allein ist es viel schlimmer geworden.

        • Mir geht diese ständige meckerei so auf den Keks. Seh ich auch bei Destiny 2 grad im moment. Alles haben wollen und am besten nix bezahlen. Hauptsache es wird ständig gemeckert. Schlimm ist das.

        • Ach ja? – ich habe über 56 Tage Ingame-Zeit auf der Uhr mein Lieber, also komm mir gar nicht erst mit „daran sieht man, dass du dich mit XY gar nicht befasst hast“.

          Ich bin immer einer der Ersten, der sämtliche Echos, Datenbank-Einträge, Karten-Sets etc. einsammelt und zwar genau weil mir eben auch eine gewisse Immersion innerhalb der Spielewelt wichtig ist.

          Ganz abgesehen davon, habe ich mich ja nirgendwo darüber beschwert, dass die Story nicht weitergehen würde, sondern lediglich (zurecht) bemängelt, dass man eben beim Season Manhunt, absolut null und nix neues zum einsammeln findet und somit halt den immergleichen Einheitsbrei machen muss, den man zuvor (in der selben Form) schon hunderte male durchgekaut hat.

          Ganz egal wie oft du Massive’s Vorgehen in dieser Art noch verteidigst – ein bisschen mehr Innovation und Abwechslung, wäre weiss Gott nicht zu viel verlangt. (gewesen)

          Aber es ist halt nicht jeder so ein blinder FaNboY, der einfach zu allem brav ja und Amen sagt, was einem die Entwickler da vorsetzen, falls dir dies entgangen sein sollte.

          Ich finde Content-Recycling dieser Art einfach übelst billig – das ist MEINE Meinung und dabei bleibt’s. (ausserdem stehe ich mit dieser Ansicht wirklich nicht alleine da)

          Es sei dir jederzeit freigestellt, dies anders zu sehen, jedem seine Meinung, aber versuch gar nicht erst, MEIN allg. Verständnis für das Spiel klein zu reden – ich habe nun wirklich genug Zeit in Washington und auch New York verbracht, um zu wissen, was da abgeht – sowohl Lore- als auch Spieletechnisch.

      • So gehen Meinungen auseinander, ich sehe da genau das Gegenteil. Endlich macht es Sinn auch mal einen Kontrollpunkt zu machen,- oder eine Kopfgeldjagd. Man geht wieder deutlich motivierter an das Spiel heran. Die Fortsetzung der Story in New York ist gut inszeniert, das Gear 2.0 bockt schon und optisch sieht man nun auch nicht mehr aus wie Kramp Karrenbauer oder Scharping seinerzeit auf Truppenbesuch! Die neuen Implementierten Rogue Agents die sporadisch auftauchen sind auch ne coole Sache. Endlich ist es ein würdiger Nachfolger vom ersten Teil, auch wenn mir der Schnee zur Atmosphäre fehlt….und Jacken 🙂

  • Wollt ihr The Division 2 so richtig düster und intensiv erleben? Dazu reicht es, nur ein kleines Setting in den Einstellungen des Spiels zu ändern. Und schon herrscht ganz besonders nachts eine komplett andere A […]

    • Damit die ohnehin schon viel zu dunklen Ecken und Gassen noch dunkler werden? – verzichte dankend!

      Auf nem PC, mit weiss der Geier was für nem Monitor, mag dies für den einen oder anderen wohl etwas „stimmiger“ wirken, bei der Xbox-Version auf nem fast 10 Jahre alten Full-HD-Fernseher, pisst man sich dabei aber nur selbst an’s Bein, wenn man die ohnehin schon zu dunkle Nacht, noch dunkler macht.

      Realistischer, ist nicht in jedem Fall = besser.

      • wird hier ja auch erwähnt das es nicht für jedermann ist.

        ich weiß garnicht ob ich diese einstellung schon getestet hab. muss ich mal probieren.
        im moment geht sowieso die atmosphäre flöten, da grafik und insbesondere der sound extrem buggy sind.

      • Da das Budget der Division ja wegen der teuren Uhr nicht mehr für eine richtige Lichtquelle gereicht hat, wollte ich unterwegs eine Taschenlampe mitnehmen, aber dafür ist sich der Agent ja zu gut…

      • Meine One X Version sieht dadurch auf meinem OLED um Welten besser aus. Und zu dunkel ist da gar nix. Es ist einfach real und nicht immer diese bläuliche Nacht oder diese blauviolette Umgebung bei Gewitter. Das fand ich schon immer nicht ansehnlich.

        ABER es sieht sicher auf vielen Fernsehern und Monitoren dadurch nicht gut aus, da hast du recht, weil der Großteil kaum Kontraste hat, die in der Range groß genug sind, um es im dunklen gut darstellen zu können. Oder bei Geräten die Blackcrush verursachen…

        Deshalb hat der Autor absolut recht, dass es sicher nicht für jedermann ist. Ebenso sind die Bilder hier auf dem Beitrag blödsinnig zur Anschauung. Denn die geben es nicht so wieder, wie es auf einem vernünftigen Monitor oder TV aussieht.

  • Die neue Warlords-Erweiterung von The Division 2 stellte so einige Funktionen auf den Kopf. Dass sich die Entwickler etwas dabei gedacht haben, merkt man spätestens beim ersten Benutzen der Attributs-Bibliothek. […]

    • Woher habt ihr eigentlich den eklatanten Irrglauben her, dass „Warlords of New York“ derart gefeiert wird, wie ihr es uns hier offenbar verkaufen wollt?

      Gefeiert wird bloss die zugegebenermassen sehr ordentlich inszenierte Story in NY und sonst rein gar nix – Gear 2.0 und die meisten damit einhergehenden Änderungen hingegen, werden ansonsten praktisch überall verteufelt und das gar nicht mal zu unrecht.

      • Hier im Artikel geht es um ein Feature. Zu diesem Feature sagst du kein Wort: Besprech doch bitte das Thema, um das es im Artikel geht.

        Findest du dieses Feature hier schlecht? Dann äußere deine Gedanken dazu.

        Du bist jetzt seit Wochen extrem pissig auf The Division 2 und man liest das in jedem Kommentar. Ich frag mich dann: Liest du Artikel überhaupt noch, die du kommentierst. Oder springst du gleich in die Kommentare und sagst, wie blöd das Spiel ist, und dass du Recht hattest, es schon 2 Wochen vorher total doof zu finden?

        Für uns als Seite ist es wichtig, dass Kommentare unter den Artikeln sich auf den Artikel beziehen und im besten Fall noch für andere Leser interessant sind. Überleg doch bitte, ob du solche Kommentare schreiben möchtest oder ob du ein Ventil brauchst, um deine miese Stimmung loszuwerden? Dafür steht unsere Seite nicht zur Verfügung.

  • Die große neue Erweiterung von The Division 2, „Warlords of New York“, ist online und die ersten Spieler sind bereits auf Stufe 40. Der Start war etwas holprig, aber das Addon wird von vielen Spielern gefe […]

    • Also ich sehe bei WONY nicht allzu viel, dass es verdient hat gefeiert zu werden.

      Habe gestern die Story-Kampagne in NY, trotz aller bekannten Bugs und Fiesematentchen beendet – war ganz nett (vor allem die neuen Zwischensequenzen) vom „Grande Finale“, bin ich aber dennoch masslos enttäuscht worden.

      Anstatt bei den neu eingeführten Fraktionen nochmal so richtig alles in die Waagschale zu werfen was Rang und Namen hat, fällt Massive nichts besseres ein, als für die allerletzte Mission, diese (mittlerweile) ultra-öden Black Fuck’s nach New York zu holen – echt jetzt?

      Darüber hinaus, enthält WONY (von den obig bereits angesprochen Bugs mal abgesehen) so einige Design-Fehler und Gear 2.0, (so wie es momentan steht) hätte es echt nicht gebraucht!

      Alles was man sich über Monate hinweg mühsam aufgebaut hat, ist AUSNAHMSLOS KOMPLETT für die Tonne, denn selbst mit ordentlich viel Armor/Health und DPS auf der Pfanne, fällt man jetzt (wieder) schneller und öfters auf die Fresse als ein Kleinkind, welches gerade laufen lernt – Sololäufe und härtere Bounties auf „Challenge“, kann man (im jetzigen Ist-Zustand) gleich knicken und des weiteren, hat auch die individuelle Talentvielfalt bei den Waffen extrem (negativ) gelitten.

      Jede Waffe, ganz egal ob Exo oder nicht, besitzt nur noch ein einziges Talent, welches obendrein oftmals auch noch komplett nutzlos ist, dadurch kann sehr viel Individualität bei der eigenen Waffensammlung verloren gehen – hat da irgendwer nach dieser Änderung gefragt?

      Das neue Rekalibrierungssystem (jetzt sogar mit Untermenü vom Untermenü!) versteht keine Sau – hat da irgendwer nach dieser Änderung gefragt?

      Skill Power, sowie Damage to Elites, sind komplett aus dem Spiel verschwunden und wurden (zumindest bei meiner Agentin) durch völlig falsche Werte, wie z.B. Health, Armor oder Armor/Health on Kill/Armor Regeneration ersetzt – will heissen mein Char wurde ZWANGSWEISE zu einer Art Tank (der gar nicht tanken kann) umfunktioniert, obwohl ich nie in diesem Stil gespielt hab – hat da irgendwer nach dieser Änderung gefragt?

      Die Möglichkeiten bei den Mods für Rüstungsteile, wurden EXTREMST eingeschränkt und praktisch jedes Mod das man lootet, gleicht sich wie ein Ei dem anderen – hat da irgendwer nach dieser Änderung gefragt?

      Die einheitlichen Rolls auf den Exos wurden wieder rückgängig gemacht, which means RNGesus is (more than ever before!) back, sogar beim Crafting – hat da irgendwer nach dieser Änderung gefragt?

      Die dunkelsten Ecken im Spiel wurden (bzw. werden) immer noch nicht besser beleuchtet, stattdessen haben wir jetzt sogar noch einen (viel zu!) dunklen Menüscreen im Hauptmenü und auf den Ladebildschirmen – hat da irgendwer nach dieser Änderung gefragt?

      Ausserdem sind 3 der 5 NY-Bosse solo schlichtweg NICHT zu schaffen, da die Entwickler es offenbar für eine saugeile Idee hielten, diese Bosskämpfe (selbst auf dem Story-Schwierigkeitsgrad) fast wie kleine Raids zu gestalten – hat da irgendwer nach dieser Änderung gefragt?

      Fazit: Ausserhalb der ordentlich in Szene gesetzten Story, (mit teilweise sehr netten Filmchen) gibt es in WONY überhaupt gar nichts zu feiern, also hört bitte auf damit, derart über Gear 2.0 zu bettnässen wie horny FaNboYz, denn die vorgenommenen Änderungen, haben dem Spiel (bisher) mehr geschadet als genutzt – manchmal frage ich mich echt, was für Pampersköpfe bei Massive überhaupt arbeiten.

      • Digga, bin da ganz bei dir…habe versucht, ne Hauptmission auf „schwer“ solo zu machen…dachte, nach den ganzen Jahren Div1und Wochen in Div2 und mit über 1M Rüstung sollte schwer nicht allzu schwer sein…war nicht machbar, auch mit 6er Fertigkeiten Suchermine und Drohnenstock nicht…ging gar nix, bin auch oft einfach von der Seite aus dem Nichts platt gemacht worden, ohne was zu sehen vorher…selbst die Hive hat sich nicht gemeldet…ging nach über 20x erfolglos alleine nur mit Hilfe…hab mich richtig übelst aufgeregt und einfach keinen Bock mehr auf so eine undurchdachte Schxxxe. Massive verkackt, ich bin jedenfalls raus. Ganze Mühe im Vorfeld umsonst und es ist abzusehen, dass dieses System auch nicht ewig überdauern wird und Anpassungen kommen…Gear 3.0, yea…aber ohne mich…schade, die hätten doch nur an Div1 anknüpfen müssen und alle wären zufrieden gewesen…egal, ich ärgere mich nicht mehr, sondern such mir ein neues schönes Spiel…vielleicht bis später mal Massive…

        • Gute Entscheidung… denn wer Solo im Coop spielen will, für den ist TD nichts, auch nicht der erste Teil.. ^^

          • Gute Meinung… ich weiß zwar nicht wie man „Solo im Co-Op spielt“^^ aber wenn „Co-Op“ und „Multiplayer“ heutzutage bedeutet, nur eigene FL und ansonsten vielleicht noch FB & Co., dann streichen wir bitte die Spielersuche. Ist für TD2 nichts, war nur im ersten Teil anders^^

            Wer natürlich vom Spiel und Team ’ne Rolle vorgeschrieben bekommen muß anstatt ingame anhand Spielerfähigkeiten Teamplay zu beweisen und wer mitsamt Freundeskreis ständig jenseits aller persönlichen RL-Gegebenheiten spielen kann, der kann und muß das nicht verstehen 😉
            Nicht persönlich gemeint falls Du verstehst^^

      • Servus Reptile,

        sehe ich ganz genauso und gibt außer Atmosphäre und Story eigentlich wirklich Nichts zum Feiern bei WONY.

        Es stimmt zwar, daß einige Faktoren im Gear-System vorher nicht gut und Änderungen nötig waren. Das Gear-System war für viele Spieler einfach zu komplex und unübersichtlich (vor allem für Neueinsteiger), es war viel zu viel RNGesus von Nöten, um funktionierende Kombis zu erstellen, und ein paar Standard-Builds waren bereits zu übermächtig. Aber Gear 2.0 hat es wenn überhaupt „verschlimmbessert“…

        Zuvor noch „im Spaziergang“ durch herausfordernde und heroische Missionen und das war falsch, aber jetzt fühlen sich Agenten bereits im schweren Schwierigkeitsgrad hilflos, teils sogar schon im Story-Mode. Daran wäre zunächst noch Nichts auszusetzen, aber die Waffen und Items fühlen sich jetzt nur noch wertlos an und helfen wenig bis Nix.

        Build-Vielfalt ? Pustefix. Waffen besitzen nur noch 1 Talent und Handling ist nun innerhalb einer Gattung nahezu identisch. Folglich egal, was man nimmt, DMG rulez^^ Auch nur noch 1 Talent auf Weste und Rucksack, wo bleiben spezielle zusätzliche Talente, um Effekte der Waffen, Skills oder Ausrüstung zu verstärken ? Gnadenlos weggepatcht, man kann maximal noch mit Attributen spielen und dabei Weapon-DMG und/oder Überleben gegen Null senken. Dasselbe gilt für Effektivität der Skills, entweder man hat sie und dafür weder Waffen noch Rüstung oder man wirft mit „Popcorn“.

        So ja, Du gehst auf DMG, sonst kriegst die Gegner nicht tot, oder gehst auf Rüstung, sonst bist selber tot, oder spielst Skills quasi ohne Waffen und Rüstung. Mit Build-Vielfalt hat das aber Nix zu tun, Du entscheidest Dich einfach nur noch, welche fixe Rolle Du spielst. Das ist nur ein Zwang, spiel heute diesen Build und morgen jenen, weil das Team es Dir vorgibt, das sind aber keine vielfältigen Kombinationsmöglichkeiten mehr für Gear, die gibt’s auch gar nicht mehr. Warten wir nur mal ab bis sich im Inet die besten Builds für DMG-Dealer, Healer und Techniker rumgesprochen haben, dann sieht man „3mal neue Build-Vielfalt“ 😉

        Und ja, natürlich wird das einige Spieler freuen, wenn nicht mehr „jeder“ nur mit einem einzigen Standard-Build x815 rumläuft. Das ist jetzt nicht mehr möglich, war vorher aber auch nur Ergebnis der modernen Zeit und nicht bei jedem Spieler üblich oder nötig. Mit ’nem guten persönlichen Build hast Du Dich vorher anhand eigener Spielweise und Fähigkeiten ans Team angepasst, jetzt presst Dich das Team dagegen nur noch in eine Rolle. Da spielt’s keine Rolle, wie gut Dein Build wirklich ist, die Schwächen sind vom System aufgezwungen und müssen andere ausgleichen. Ob sie können oder wollen, interessiert nicht.

        Nun sagen Einige „Multiplayer“ und „spiele gern mit meinen Freunden“, aber Sorry, ist doch kein Argument. Ein gutes Spiel und Gear-System definiert sich nicht durch die Umstände wann und wie es ein Spieler spielt sondern durch die Möglichkeiten des Systems. Ein „Multiplayer“ ist auch kein „Multiplayer“ solang man das Spiel mit Freunden spielt sondern wenn viele Spieler das Spiel unabhängig voneinander und ihren persönlichen Gegebenheiten spielen können. Genau das ist aber nun nicht mehr der Fall, denn Alles, was TD2 nun noch an „Build-Vielfalt“ und „Multiplayer“ hergibt, ist ’ne fixe Rollenverteilung. Mit Randoms oder spätestens Solo kann man Gear 2.0 komplett in die Tonne knicken, leider.

        Nun Sorry für den langen Text. Kurz gesagt hätte ich auch schreiben können:
        Ich seh’s selber an meiner FL. Während einige mit ihrem Team mit dem AddOn bereits durch sind, scheitern dieselben Spieler bei Aktivitäten mit Randoms und beschweren sich dann über ihre Mitspieler, das heutzutage „ganz normale“ übliche Spielchen in Loot-Shootern 😉 Andere sind *imho* an tatsächlichen Spielinhalten interessiert und kämpfen sich dabei Solo und mit Randoms ’nen Wolf, scheitern dank Gear 2.0 aber oftmals bereits in der Story. Persönlich wär’s mir ohne „Unzerbrechlich“ wahrscheinlich auch passiert, aber Hey, ohne geht’s kaum und wahnsinnige „Build-Vielfalt“ 😉

        Deshalb Sorry für den langen Text, aber ich seh langfristig keine aktiven Spieler mehr. Viele werden gehn, weil Solo und mit Randoms keine Chance, andere werden gehn, weil sie dann Alles besitzen und/oder das eigene Team aufgehört hat und sie vor’m selben Problem stehn. Ein paar Hardcore-Fans bleiben wohl noch, spielen ihre fixen Rollen in ihrem festen Team. Aber ist das der Sinn und Zweck eines modernen Multiplayers ? Sorry, war in TD1 anders (trotz vielfältiger Möglichkeiten für Builds und Rollenverteilung) und würde ich mir auch jetzt wieder anders wünschen. Einfach Spielspaß für alle anstatt Alles einfach nur aufgezwungen und ansonsten Agent und Spiel tot.

        • Brauchst dich für den langen Text doch nicht entschuldigen, denn inhaltlich gesehen, trifft ja alles zu, was du gesagt hast.

          Und Gear 2.0 wird, (in der jetzigen Form) im doppelten Sinne, zum Agentensterben beitragen, vor allem auf den Konsolen, wo dass Ding ja bekanntlich doch ein wenig schwerer zu spielen ist.

          Mit WONY wurden gestern auch neue Trophäen/Achievements aufgeschaltet und da gibt’s so eines, welches verlangt einen KOMPLETTEN Seasons Hunt auf auf Challenge (oder höher) abzuschliessen – good fucking luck with that! 🙄 😂

          Zur Verdeutlichung der allg. Situation: Gestern wollte ich nochmal nach Liberty Island, nach über 20 Minuten Wartezeit, habe ich auf meiner Xbox One X das Matchmaking abgebrochen und es sein lassen, da weder auf „Normal“, geschweige denn „Hard“, sich mir irgendjemand auf der (erneuten) Jagd nach Keener anschliessen wollte. (und solo kann man den ja bekanntlich knicken!)

          Was sagt uns das? – ich glaube du kennst die Antwort darauf bereits bestens. 😏

          Massive hat sich mit Gear 2.0 (in Sachen TD2) gerade ihr eigenes Grab geschaufelt – vor allem auf der Xbox One und PS4.

          • Richtig und werden die aktiven Spielerzahlen in wenigen Wochen, spätestens wenigen Monaten, auch zeigen.

            Die wenigen guten Neuerungen vereinfachen zwar den Spieleinstieg, aber langfristig kickt Gear 2.0 die Spieler aus allen nur etwas schwereren Aktivitäten, damit aus den wirklich interessanten Spielinhalten und somit aus dem gesamten Spiel.
            Die Rechnung geht nicht auf, für jede etwas schwerere Aktivität bereits extrem gute Builds zu benötigen, deren Items man aber eigentlich nur in extrem schweren Aktivitäten bekommt. Verkehrte Welt und „Milchmädchen-Rechnung“, funktioniert wenn überhaupt nur für paar Hardcore-Spieler.
            Die große Mehrheit verliert so aber schnell wieder das Interesse am Game. Für heroische oder gar legendäre Missionen wird’s dann später auch für Hardcore-Spieler mit ihrer „Pausenhof-Clique“ eng, wenn eben doch mal Mitspieler per Spieler-Suche benötigt werden.
            Es sei denn, Massive patcht noch ewig weiter nach …und ganz bestimmt wird noch der ein und andere Gear-Patch kommen. Aber wie oft noch und wie lange sollen Spieler noch „Beta-Tester“ spielen und ständig mit unfertiger Gear neue Builds basteln ? Wer das „normal“ findet und wem das Spaß macht, dem ist echt nicht mehr zu helfen.
            Momentan aber egal, der Hype lebt und verstanden wird’s eben doch erst wieder, wenn’s zu spät ist. Wie sagten schon die alten Römer ? Brot und Spiele 😉

  • Eigentlich soll die neue Erweiterung „Warlords of New York“ bei The Division 2 erst am 3. März starten. Doch PC-Spieler können schon heute loslegen. Wann genau und wie es bei den beiden anderen Plattformen PS4 u […]

    • Dafür könnt ihr auf eurer Plattform den Raid schon unter 10 Minuten laufen, während wir auf den Konsolen kaum (noch) genügend Nasen zusammenkriegen, die das Ding überhaupt wuppen wollen.

      Anzahltechnisch, ist die Playerbase auf der Xbox One mittlerweile die reinste Katastrophe, sag ich dir – und auf der PS4 (so hört man) sieht’s keinen Dutt besser aus.

      Glaube also kaum, dass PCler irgendetwas zu jammern haben.

    • Naja, ob ich jetzt um 12 Uhr Mittags oder erst um Mitternacht nach New York „darf“, macht das Brathähnchen auch nicht saftiger.

      Den ich bin weder Mitglied in einem Clan, der auf irgendwelche World-Firsts oder sonst was aus ist, noch habe ich bisher den Download des Updates starten können.

      Anyway, sollte mit „Warlords of New York“ tatsächlich ein 60 GB+ Download fällig werden, kann ich mich bei meiner krüppeligen Internetleitung von nur 40 MBit (wohne in einer Altbauwohnung, da kommt einfach nicht mehr Power aus der Dose) glücklich schätzen, wenn das Ding überhaupt bis 0:00 Uhr bereit steht, da so ein Download bei mir mal locker and die 6-8 Stunden in Anspruch nimmt.

      EDIT: Das Update, war auf meiner Xbox One X, ab 10:40 Uhr verfügbar – es werden zwar „nur“ 56.68 GB fällig, (vorausgesetzt man hatte TD2 schon vorher auf dem aktuellsten Stand) aber das dauert immer noch lange genug.

  • Kurz vor dem Release der neuen „Warlords of New York“-Erweiterung für The Division 2 veröffentlichte Ubisoft nun einen animierten Kurzfilm über den Haupt-Bösewicht Aaron Keener. Spieler feiern das Video und wün […]

    • An diesem kleinen Trickfilm sieht man, dass Massive kaum etwas gebacken kriegt.

      Normalerweise finde ich solche Sachen cool und ich gucke auch hin und wieder immer noch Cartoons, aber die Animationen, sowie die Synchronisation, (und auch das Design einiger Agenten) sind ja mal RICHTIG schlecht!

      Für’s Samstag- oder Sonntagmorgen-Programm im TV, würde das hier auf keinen Fall reichen.

  • Für The Division 2 erscheint bald eine riesige Erweiterung. Doch mit „Warlords of New York“ wird auch viel Ausrüstung unnütz. Jetzt ist klar: Die Exotics gehören auch dazu.

    The Division 2 erhält in ein paar […]

    • Reptile kommentierte vor 3 Monaten

      Bravo Massive – damit ist The Division 2 endgültig für mich gestorben und ihr habt einen „Veteranen“, der auch ab und an mal ein paar Batzen im Store für Emotes, Gesten oder Skins investiert hat, weniger.

      Ich farm doch nicht jedes Exo, inkl. derer die man über mehrere Wochen hinweg aus Einzelteilen zusammen craften muss + die Eagle Bearer aus dem Raid nochmals komplett neu. (vor allem jetzt wo die einheitlichen Damage Rolls wieder rückgängig gemacht werden und man(n) so, wie zu Anfangszeiten, ein Exo vielleicht sogar mehrfach farmen muss um auf brauchbare Werte zu kommen)

      Denkt ihr eigentlich ich hätte Tag ein Tag aus nichts anderes zu tun, als ständig eure blöden Items, (die ich ja eigentlich schon habe!) immer wieder neu zu erspielen?

      hr Lappen aus Schweden, habt doch echt den Schuss nicht gehört – zu viel von Klimagretels Kraut geraucht oder wie?

      Schade – aber gottlob, gibt es ja noch 194 weitere Games auf meiner Xbox One X.

      • BavEagle kommentierte vor 3 Monaten

        Nicht wegen der Exos, aber allgemein zwecks Gear-Reset mit Totalverlust aller gesammelten Items bin ich als ebenso Division-Veteran der ersten Stunde bei Dir.

        Soll sich Massive über die paar Hänsel und Gretel freuen, die jetzt nur zum Loot sammeln wiederkommen. Diese Spieler hat sonst Nix interessiert, The Division nie wirklich interessiert, während wir schon in TD1 die Fahne der Division trotz unzähliger Bugs und Dreistigkeiten hochgehalten haben.
        Ich war in The Division niemals gerne Rogue und doch Agent der ersten Welle. Wenn solche Spieler jetzt aber die zweite Welle sind, dann werd ich eben doch zum Rogue. Verraten und verkauft von der Division und Massive scheißt auf uns.

        Ubisoft wird schon sehen, was sie von weichgespülten Greteln haben. Die sind nämlich auch ganz schnell wieder weg sobald sie ihren Loot wieder gesammelt haben und für ein TD3 hat man die einst treuen Fans bald endgültig aus dem Spiel gejagt.

        Aber bitteschön, heißt doch sowieso nur, dann geh. Wenn’s auch bei mir bald so kommen sollte, mir egal. Ich bin weder Kleinkind, was täglich neu ’ne Sandburg baut damit sie der Nachbarjunge ständig kaputt haut, noch Fiffi, dem man ständig ’ne Karotte vor die Nase halten muß damit er spurt und glücklich ist. Wem sowas Spaß bereitet, bitteschön und selber schuld. Aber mich führt man auch nicht immer wieder an der Nase herum und zahl auch noch gut dafür. Solche Spiele gibt’s auch F2P und so viel wie Massive kann ich gar nicht rauchen, um so dämlich wie diese Entwickler Entscheidungen zu treffen.
        Also ja, wenn mit dem AddOn nicht wenigstens langfristig spaßige Aktivitäten kommen, dann hab auch ich Besseres zu tun als meine Zeit damit zu verschwenden, nur stupide und blöde immer wieder irgendwelche dämlichen Items zu erspielen.

  • Bei The Division 2 steht mit der Warlords-Erweiterung ein großer Umbruch bevor. Ein Entwickler machte auf Twitter jetzt klar: Kaum etwas von der aktuellen Ausrüstung wird auf Level 40 zu gebrauchen sein.

    Um w […]

    • Reptile kommentierte vor 3 Monaten

      „Nackt“ startet man ja quasi weil, wie von nem Entwickler-Heini selbst getweetet, die gesamte aktuelle Ausrüstung in New York sozusagen auf einen Schlag fast komplett unbrauchbar wird und bis man sein Wunsch-Set auf brauchbarer Basis erneut zusammen hat, kann es ordentlich dauern.

      Bei all den anderen MMO’s die ich als Beispiel aufgeführt habe, kann man auf dem bisher erbeuteten Loot aufbauen und seine Spielfigur nach und nach stetig verbessern, also sprich langfristig auf gewisse Ziele hinarbeiten.

      Bei TD2 hingegen, kannst du nach jedem halbwegs grösseren Update gleich wieder bei 0 beginnen – was bitteschön soll daran motivierend sein – ich geh ja schliesslich auch keine 50 Tage meiner Arbeit nach, nur um dann festzustellen, dass ich keinen Lohn erhalte – aber genau so, fühlt sich TD2 an (und das nicht erst seit gestern)

      PS: @ alle die behaupten meine Kommentare seien bloss unbrauchbares Mimi – geht nen Apfel fressen und kehrt bitteschön erst mal vor eurer eigenen Haustüre, ja?

      Ich habe es nicht nötig, mir irgendwelche erzielten Erfolge, von wem auch immer, abschwatzen zu lassen, also spart euch eure Xd’s gefälligst.

      Das Achievement für den erfolgreich komplett absolvierten Raid, hat sich ja wohl kaum, wie von Geisterhand, selbst auf meine Xbox One X gezaubert.

      Und ganz abgesehen davon, begründe ich in jedem Kommentar den ich hinterlasse immer warum mir dies und das gefällt oder wie hier eben auch gar nicht gefällt – unbrauchbares Mimimi, sieht anders aus.

      • Schuhmann kommentierte vor 3 Monaten

        Bei all den anderen MMO’s die ich als Beispiel aufgeführt habe, kann man auf dem bisher erbeuteten Loot aufbauen und seine Spielfigur nach und nach stetig verbessern, also sprich langfristig auf gewisse Ziele hinarbeiten

        Bei WoW ist das wirklich nicht so. Da baust du am Ende einer Erweiterung dir ewig dein Set zusammen und grindest Wochen für bestimmte Teile.
        Und mit der neuen Erweiterung spielst du 8h und tauscht die Items dann gegen grüne Quest-Belohnungen aus.

        Ich denke genau das sind viele MMO-Spieler halt gewohnt. Deshalb ist das für die nicht so ein Schock.

        Ich kann verstehen, wenn dich das triggered. Aber wenn man mit WoW groß geworden ist, wie wahrscheinlich die meisten, dann ist das echt normal. Bei Diablo 3 ist es ja auch so: Neue Season beginnt, man sucht sich neues Gear. Das ist dann auch jedem klar, der das spielt.

        Ich finde: Bei The division 2 war auch von Anfang an klar, dass es so wird. Die haben ja von Anfang an gesagt: Wir erhöhen den GS noch mal. Es wundert mich eher, dass es so spät ist. Aber dass man gedacht hat, das bleibt jetzt konstant so – wär mir gar nicht in den Sinn gekommen. Eigentlich sollte der Gearscore ja schon viel früher erhöht werden.

        • BavEagle kommentierte vor 3 Monaten

          Ich denke, das Problem ist nicht neuer GS sondern, daß es in TD2 außer Items farmen für Vielspieler keine Inhalte mit echtem Wiederspielwert gab und das Loot-System katastrophal ist.
          In TD1 war dies zumindest am Ende ganz anders und gerade deshalb, aber auch bei mehreren Jahren Entwicklungszeit, kann man von Entwicklern ein (neues) funktionierendes System erwarten. So aber ist es eigentlich eine Frechheit, (schon wieder) erst nach 12 Monaten (hoffentlich) ein funktionierendes Gear-System sowie Content mit Wiederspielwert zu liefern.

          Wer Spiele nur zwecks stupidem Farmen nach Items spielt, hat damit natürlich kein Problem. In TD2 entpricht aber das Loot-System auch nicht mehr der Definition eines Loot-Shooters sondern ist gerade dann mit einem solchen Gear-Reset pure Zeitverschwendung. Wenn das aber die neue Definition von MMO ist, dann möchte ich kein MMO mehr spielen. Aber ich denke, ein WoW hatte und hat deutlich mehr spaßige Inhalte als nur stupides Item farmen. Ganz zu schweigen davon, daß The Division niemals als MMORPG veröffentlicht wurde sondern als Shooter mit RPG-Elementen und auch nicht umgekehrt. Nein, interessiert nicht, wenn Leute das heutzutage anders sehen. Ich verkaufe keine Äpfel und deklarier sie nachher als Birnen.

          Alles aber egal und längst kapiert, daß solche Diskussionen heutzutage sinnlos sind. Ob Forderungen nach echtem Spielspaß, Ingame-Features für’s gemeinsame Spiel mit anderen oder echtem Wiederspielwert von Inhalten. Alles egal, auch ich kann Spiele nur binnen weniger Stunden zwecks Level und Gear durchrushen. Stupide Beschäftigungstherapie, nutzlos für’s RL und den Spielspaß. Damit sich sowas aber finanziell rentiert, ich kaufe was angekündigt war und ich wirklich wollte, das Spiel nach x Patches tatsächlich funktioniert und ich den Schwachsinn nicht x Mal von vorn machen muß, wenn überhaupt nur zum Spottpreis weit nach Release. Glückwunsch an den Publisher, anders ist aber ja nichtmal von den Spielern heutzutage gewollt.

        • Reptile kommentierte vor 3 Monaten

          Gegen Erhöhungen des GS im allg. ist auch nichts als solches einzuwenden – aber wie gesagt, ich sowie wohl zich andere Spieler auch, haben sich monatelang den Horst abgefarmt für das was man hat, inkl. aller Exos, welche ja man teilweise 3+ x farmen musste, damit man sie auf 500 bekam und das soll jetzt alles für die Katz gewesen sein?

          Sehe ich nicht ein – ausserdem hat man ja manche Teile seiner Ausrüstung, sowie manche Exos persönlich lieb gewonnen, sei es werte- oder auch designtechnisch.

          Was spricht denn dagegen Blaupausen zur Verfügung zu stellen um die Items seiner Wahl auf 515+ zu pimpen? (ich mach auch gerne einige Questlines dafür, wie z.B damals beim Holster-Exo) – bricht dann Massive etwa einen Zacken aus der krummsitzenden Krone?

          Auf diese Art und Weise, müsste man aber wenigstens nicht gleich alles in die Tonne treten, was man bisher (teilweise äusserst mühsehlig!) erfarmt hat.

      • BavEagle kommentierte vor 3 Monaten

        Absolut unverständlich: Ubisoft hat sogar selber ein solches Gear-System, in welchem man lieb gewonnene und persönlich favorisierte Gear einfach mittels Blaupausen auf aktuellen GS ziehen kann. Das Game schimpft sich „GR Breakpoint“ und hat aufgrund dieses Systems auch mit den neuen RPG-Elementen, welche seitens GR-Veteranen absolut unerwünscht waren, mit Shooter-Freunden und treuen GR-Fans keine Probleme.

        Aber Problem bei TD2 ist eben, es gab keine Spielinhalte außer Items zu farmen. Da sind Shooter-Spieler sowieso eigentlich schon raus und all diejenigen, welche nun trotzdem enorme Zeit in das dämliche Loot-System gesteckt haben, für die war’s pure Zeitverschwendung. Was lernen wir daraus ? Wir spielen ein Spiel nur für wenige Stunden, sammeln dabei alle aktuell wertvollen und besonderen Items und dann sind wir wieder weg. Bei Patch, Gear-Reset und/oder neuem Level-Cap wieder von vorne, möglichst bitte gegen Aufpreis. Willkommen in der modernen Gaming-Welt und nennt sich Spielspaß^^

        P.S.: Gear 2.0 wurde ja auch noch nicht live durch alle Spieler getestet und laut Spielern heutzutage kann man ohne keine Rückschlüsse auf Funktionalität und Balancing ziehen. Yep, würd ich wie Spiele-Entwickler nur von 12 bis Mittag denken und mein eigenes System nicht verstehen, würd ich das auch mal behaupten. Also schonmal viel Spaß mit dem nächsten Patch 😉 und hoffentlich freut’s andere, wenn sie dann wieder neu Farmen dürfen *kopf>tisch*

    • Wo bitteschön hast du das gehört oder gelesen?

      Aktuell ist bekannt, dass der GS auf 515 angehoben werden soll, von einem „Abrücken“ des Selbigen, war nie die Rede.

      • Es wurde gesagt das Lv 30 der GS auf 515 angehoben wird und WoNY Lv 40 und kein Gearscore, da Lv 40 Items deutlich über Lv 30 stehen werden.

        • Jokl kommentierte vor 3 Monaten

          So in etwa hat mein Kollege mir das auch erklärt, die LVL 40 Sachen, hätten dann wohl keinen GS mehr.
          Evtl. kann hier der Division Autor was mehr dazu sagen 🙂

  • Mehr laden
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.