@redresdayn

aktiv vor 2 Tagen, 13 Stunden
  • Die Streaming-Plattform Twitch hat tausende von Clips gelöscht, die gegen das Urheberrecht verstoßen. Zudem hat man Streamer verwarnt. Es geht um die Verwendung von urheberrechtlich geschützter Musik. Streamer wi […]

    • Das war schon immer gegen die Regeln von Twitch, aber blieb lange ohne echte Konsequenz.

      Es wurde von Anfang an klar signalisiert und nun beschweren sie sich? Kann man, muss man aber nicht verstehen.

      Das ist genau der Grund, warum ich bei Guild Wars 2 niemals 3rd Party Addons benutze, weil es klar seitens Anet gesagt wird, dass das zum Ban führen kann.

      Da mögen noch so viele Spieler das Tool munter und problemlos benutzen, die Aussage dahinter ist klar. Benutzt du es, riskierst du es. So einfach ist das.

  • Free States Militia ist eine bekannte Rollenspiel-Gruppe zu Fallout 76. Sie wurde jedoch vorübergehend auf Facebook gesperrt. Die Mitglieder der Gruppe vermuten, dass sie mit ihrem Namen zu dicht an der […]

    • „Und dazu kommt das schwierige Verhältnis der (noch) mehrheitlich weißen Bevölkerung mit den ethnischen Minderheiten.“

      Ich glaube nicht, dass man das so pauschal schreiben kann.

  • Die Geschichte hinter dem Rätsel von Jenafur in World of Warcraft ist größer, als ihr denkt. Denn dahinter steckt der Wunsch eines Mädchens, das an Krebs leidet.

    Das Rätsel rund um die Katze Jenafur hat die […]

    • Ich finde die Geste sehr schön, kranke oder verstorbene Menschen so zu verewigen und sich an sie zu erinnern, auch wenn sie mal nicht mehr da sind. Und hoffe natürlich, dass es der Rätselmeisterin zunehmend besser geht und in der Zukunft solche und andere Krankheiten endlich geheilt werden können.

      Ich habe jedoch auch eine Frage, nämlich wie das Rätsel denn jetzt konkret gelöst wurde, wenn Brute Force keine vernünftigen Ergebnisse gebracht hat. Kann und mag das jemand für mich erklären? 🙂

  • Die Befürchtungen der Spieler von World of Warcraft sind wahr geworden. Blizzard hat den Release der Erweiterung Shadowlands verschoben.

    Schon seit Wochen spekulieren die Spieler darüber, ob Blizzard ü […]

    • Gemessen an dem, was ich so an Feedback über SL gehört hab, ist das wohl das beste was sie tun können.. Blizzard muss mit SL abreißen, sonst sieht es echt nicht allzu rosig aus. Mich als Außenstehender nerven einfach die ständig neuen Systeme, die mit jedem neuen Addon reingebracht werden, nur um dann wieder obsolet zu werden. Würde Blizzard nicht ständig alles umwerfen, was sie aufgebaut haben, würde ich mal drüber nachdenken, eine Pause von GW2 zu machen.. Aber irgendwie scheint mir das alles Hals über Kopf zu sein.

  • Eigentlich sollte die Entwicklung des Action-Rollenspiels Cyberpunk 2077 ohne die gefürchtete Crunch-Time vonstattengehen. Doch nun müssen die Entwickler trotzdem Überstunden leisten.

    Update, 30. September, 18 […]

    • Für mich wirkt das so, als wäre der Release-Termin dann immer noch zu knapp kalkuliert worden, von vornherein schon. Denn der Verzicht auf Crunch-Time müsste ja vorher schon den ganzen Entwicklungsprozess beeinflusst haben, wenn sie es denn wirklich so machen wollten.
      Von mir aus können sie das Spiel gerne nochmal verschieben, ich hab kein Bock auf last-minute Arbeit, wo dann vielleicht überall Fehler drin stecken.
      Wenn das Spiel zu einem Bugfest wird, dann gute Nacht Marie…

  • Wer 2020 mit einem MMORPG anfangen möchte, hat einige gute Titel zur Auswahl. Doch MeinMMO-Redakteur Alexander Leitsch tut sich mit vielen Spielen schwer. Schuld daran ist Guild Wars 2 – vor allem wegen des […]

    • Ich hab persönlich nie die Kommentare über Content-Knappheit bei GW2 verstanden.
      Es gibt PVE Content wie Events, die Story, Map Completion, Fraktale, Raids, Dungeons, PVP, WvW, Completionism, Mounts, Skins, Crafting und was weiß ich nicht noch alles in dem Spiel.

      Frage mich, was da jetzt als „knapp“ bezeichnet werden kann.

      • Ich denke mal das „knapp“ kommt von den Hardcore GW2 Spielern, die 25 Stunden am Tag spielen.
        Ich spiele auch oft GW2 min. 2-3 Stunden am Tag und mache auch mal hier und da eine GW2 Pause, was aber nicht oft vorkommt. Ich weiß garnicht wo ich anfangen soll. Es gibt so viel zu tun. Legendäre Schmuckstücke/Waffen, Otter Infusion, Erfolge.
        Man muss/darf halt nicht alles rushen, Dann hat man auch etwas mehr von dem Spiel.

  • Spieler knobeln bereits seit September 2019 an einem Rätsel in World of Warcraft. Es geht dabei um die Katze Jenafur, ein offenbar von der Leere verderbtes Kätzchen, das ihr euch als Haustier erarbeiten könnt. Na […]

    • Naja, wer Spaß an sowas hat.. wenn wenigstens genug Infos rausgegeben werden – ok.
      Ich persönlich hätte an monatelangem Rätselraten mit irgendwelchen Itemreihenfolgen, die eingehalten werden müssen (u.A.), wenig Interesse.

      Andererseits war ich auch nie der große Rätselmeister…

  • Am 4. September erscheint Tony Hawk’s Pro Skater 1 + 2 als Remake. Ein Feiertag für alle, die früher auf dem virtuellen Skateboard Kickflips hingelegt haben. Nach den letzten Jahren schwang ein bisschen Skepsis […]

    • Gehe davon aus dass das Spiel deutlich „leichter“ sein wird als das Original von damals.

      Der Frustrationsgrad der alten Teile würd dem Spiel heute das Genick brechen, zumindest um es für eine breitere Masse attraktiv zu machen.

      • Ehm okay ^^

        Also grob geschätzt hab ich damals wahrscheinlich um die 1000 Stunden in die ersten beiden Teile versenkt
        Mit den anderen teilen wsl über 2k

        Aber Frustration? Ne… keine einzige Sekunde! 😁✌️

  • Der bekannte Streamer Tyler „Ninja“ Blevins hat auf der Streaming-Plattform Mixer seine eigene Turnier-Serie zu Fortnite gestartet. Insgesamt werden 480.000$ Preisgeld ausgeschüttet. Doch einer der Gewinner, Anth […]

    • „So nannte Tfue seinen älteren Konkurrenten „eine Pussy.“

      Tja, ganz Unrecht hat er damit meiner Meinung nach auch nicht.

  • Der Schauspieler Chadwick Boseman ist mit nur 43 Jahren gestorben. Ein junger Fortnite-Profi, Young Calculator (15), reagierte unangemessen. Er fragte als Reaktion, ob das etwa heißt, dass es kein Black Panther […]

    • Wie kommt man darauf, ihn für sowas aus dem Team zu schmeißen? Früher hätten wir alle kurz darüber geschmunzelt, akzeptiert dass es ziemlich dumm war und damit hat sich die Sache..

      Mir macht diese ganze Cancel-Kultur mittlerweile echt Sorgen… Er ist halt ein Kind und hat ungefiltert und ehrlich seinen ersten Gedanken geäußert, der ja auch Sinn macht da die meisten Boseman eben durch den Film kennen und mit Black Panther assoziieren..

      Ihm für sowas die Schlinge um den Hals legen zu wollen ist einfach nur armseelig. Wer ohne Sünde ist…

      • Chadwick Boseman hat mein Leben nicht berührt. Wie er, sterben täglich viele Menschen viel zu früh an Krebs. Das ist zwar tragisch aber auch das berührt mich tatsächlich nicht persönlich in meinem Umfeld.

        Warum also sollte der Kommentar eines 15-Jährigen, der wahrscheinlich ebenso wenig davon persönlich berührt ist und der in seinem Alter nun wirklich noch „Scheisse labern“ darf in irgend einer Form relevant sein?

        Das ist nur wieder ein „fake outcry“ eben jener cancel culture.

  • Das MMORPG TERA (PC, PS4, Xbox One) ist nach wie vor erfolgreich und will nun im Jahr 2020 ankommen. Dazu bekommt es einen 64-bit Client spendiert. Doch was bringt der überhaupt?

    Welche Verbesserung bekommt […]

    • 64 Bit Zwang und 12 GB RAM .. ja genau.. hätts mir gerne nochmal angeschaut aber Arbeitsspeicher werd ich deshalb nicht upgraden 🙄

  • Die Open Beta des MMORPGs Lost Ark ist vor einigen Tagen in Korea gestartet. Zwar waren die westlichen Spieler formell aus dem Test ausgeschlossen, einige schafften es dennoch durch die Blockaden des Entwicklers […]

    • Ich find’s persönlich nicht richtig, wenn ein Spiel im Westen grundlegend anders läuft als im Osten.
      Es geht darum, wofür dieses Spiel steht. Gucke ich mir zum Beispiel ArcheAge an, kann ich mir nur an den Kopf packen, dass man offen dazu steht, dass es eine Pay2Win Variante und eine Cash Shop Variante gibt.

      Das heißt, die Affinität zu einem P2W – System ist von vornherein geplant, die Spiele werden oft komplett darauf ausgelegt, sei es nur durch Kleinigkeiten. Sprich, wenn der Entwickler die Laune hat, kann er das Spiel potentiell komplett darauf ausrichten.

      Es ist einfach dieses Zwei-Klassen-System was mich stört. Wenn ein Spiel released wird ist es klar, dass kleine Änderungen gemacht werden müssen, um auf dem jeweiligen Markt besser anzukommen.

      Meistens sind diese Änderungen dann aber so grundlegend, dass es sich beinahe um 2 verschiedene Spiele handelt.
      Nur dass eins immer schon auf P2W ausgelegt war (und daher am Laufen gehalten wird) und das andere sich mit Biegen und Brechen drehen muss, um der neuen Spielerschaft gerecht zu werden.

      Dieses bipolare System macht bei mir einfach die Hoffnung auf Gleichberechtigung und ein „einheitliches“ Erlebnis für alle Spieler zunichte.

      Ich persönlich finde auch diese ganze Entwicklung zu „Pay2Skip“ überhaupt nicht gut, es ist genauso Pay To Win, nur durch die Blume. Es ist immer die Frage, was der Fokus ist, auch bei Pay2Win.

      Zahle ich, um Vorteile zu haben oder zahle ich, damit ich keine Nachteile habe?

  • Im Laufe der Jahre wurden nicht nur ständig neue MMORPGs veröffentlicht, sondern auch viele wieder eingestellt. Doch welches dieser toten Spiele wünscht ihr euch am dringendsten zurück?

    Worum geht es hier? MMO […]

    • RedResdayn kommentierte vor 2 Monaten

      Irgendwie vermisse ich WildStar einfach, auch wenn ich es nie viel gespielt habe..

      • Emmi.Frost kommentierte vor 2 Monaten

        als ich damit angefangen habe wurde es ein wenig später abgeschaltet.
        das spiel hatte potenzial und war sehr liebevoll gestaltet.

        zwar noch nicht tot, aber schon mit zettel am fuß, wäre noch world of warcraft und dc universe online zu erwähnen.
        aufjedenfall 2 spiele die mal einen „zweiten“ teil nötig hätten.

        • Weiß nicht ob man bei WoW vom Zettel am Fuß reden kann, immerhin wird das Spiel nach wie vor mit groß inszenierten Erweiterungen und was weiß ich nicht was für Drumherum vermarktet. Ich gehe da schon noch von ein paar Jahren aus, die Spieler in Azeroth verbringen können ^^ Dass die Spielerzahlen nicht mehr die Höhen von einst erreichen, ist nur natürlich. Ich glaube WoW 2 ist aus heutiger Sicht einfach nicht mehr erschwinglich und wahrscheinlich eine zu langfristige Aufgabe, als dass sie Blizzard umsetzen wird. Aber mal abwarten, lasse mich gerne positiv überraschen 🙂

  • Mit „Die Erlöste Zitadelle“ bekam das MMORPG Neverwinter (PC, PS4, Xbox One) ein neues, umfangreiches Update. MeinMMO erklärt euch, warum es sich nun lohnt, das Online-Rollenspiel zu spielen.

    Was steckt im ne […]

    • RedResdayn kommentierte vor 2 Monaten

      Habe es neulich mal kurz wieder angetestet, mittlerweile aber, genau wie HDRO wieder deinstalliert.

      Mir fehlt einfach die Zeit, noch mehr MMOs zu spielen, zumal ich irgendwann auch bei den Stories den Faden verliere wenn ich nicht dranbleibe. Und GW2 und ESO üben da einfach einen größeren Reiz auf mich auf, zumal sich über Neverwinter auch ziemlich negative Kommentare seitens der Spielerschaft in Bezug auf P2W und Mod16 finden lassen, was mich dann doch ziemlich abschreckt. Die Tatsache dass Neverwinter ständig in Bezug auf P2W genannt wird, auch wenn es vielleicht besser geworden ist, stößt mir da einfach zu sauer auf.

  • Ein perfider Plan hat die Allianz Circle of Two in EVE Online zu Fall gebracht. Der Anführer hat alles verloren, was er in 14 Jahren aufgebaut hat. Auch der Verräter ist mit EVE nun so gut wie fertig.

    Der 1 […]

  • Eine Gilde in WoW Classic ist so verhasst, dass der ganze Realm sich solidarisiert hat. Sie ruinierten ihnen den Skarabäusfürst und das seltenste Mount des Spiels.

    Es ist wieder Zeit für eine dieser Ge […]

  • Tyler „Ninja“ Blevins ist nach einem Jahr auf der Streaming-Plattform Mixer wieder zurück auf Twitch. Dort hat er mit 14.8 Millionen Followern den mit Abstand größten Kanal der Welt. Er spielt wieder Fortni […]

    • Interessant was heutzutage als kurz erachtet wird, wenn auch nur relativ zum Rest.
      Bin froh dass ich kein Streamer bin, ich hätte nach 2 Stunden schon die Schnauze voll, wieder und wieder die gleichen Spiele zu zocken und dazu noch eine Horde wildfremder Menschen zu unterhalten, deren Interesse sich größtenteils eh nur danach richtet, ob ich das Spiel mit dem Buchstaben F wieder bis zum Erbrechen über mich ergehen lasse.

      Das wird wohl auch der Grund sein, warum ich Let’s Plays bis heute in fast allen Aspekten besser finde, entspanntere Atmosphäre, kein degenerierter, störender Chat mit nervigen Donations und Leute, die ihren Content auch so verpacken, dass normal arbeitende und leistende Menschen ihn lückenlos gucken können, ohne dafür selbst stundenlang am Screen zu hängen.

      • Für mich ist erschreckend wie schnell es aus Hobby (Spiel streamen, ) zum Beruf entwickel hat.

      • also meine these dazu ist diese: Die haben einfach alle nen mega geltungs drang, Ninja müsste nie wieder was im leben tun aber es reicht ihn nicht das er geld hat, ich glaube sogar das es ihm scheiß egal ist. Worum es ihn geht ist, das die leute ihn attention geben. Aufmerksamkeit um sich wahrscheinlich dadurch zu definieren wer er ist.

        Schau dir die Streamer mal alle in ruhe an, klar da sind einige dabei die haben bock zu entertainen, Dr Disrespect hat sich ja sag ich mal einen eigenen charakter erschaffen um im privaten immer noch seine ruhe zu haben. So wie das eigentlich jeder normale mensch haben will.

        Wenn du jetzt aber minderwertigkeitskomplexe hast, weil dich in deiner vergangenheit leute nicht beachtet haben, musst du dir das ja irgendwo herholen.

        Somit ist diese plattform zu ich hau mal ne zahl in den raum 80 % voll von menschen die einfach sagen wollen.

        Hallooooo hier bin ich. „wink“ dann hast natürlich die ganzen, menschen die das noch voll toll finden weil sie selber komplexe haben sich aber nie vor ne cam stellen würden und die konsumieren dann den mist.

        Oder variante 2. der ich kann das auch typ.

        Somit hast du ein in sich geschlossenen kreis von Creatern und konsumern voll gepackt mit Werbung und ching ching macht die kasse. 😆

  • Der durch Fortnite so populäre Streamer, Tyler „Ninja“ Blevins, hat nun Flamern in Valorant angekündigt, er sei so reich, dass er sie leicht zum Schweigen bringen könne. Er werde einfach die Bank kaufen, denen […]

    • Man kann ja von Ninja halten, was man will, aber der Spruch hat mich schon ziemlich zum grinsen gebracht 😀
      Definitiv Rap-Battle Feeling

  • In WoW Classic gibt es so manch eine Möglichkeit, um zu Trollen. Doch dieser Spieler nimmt es genau – jeden Tag macht er exakt das gleiche und verwüstet eine ganze Stadt.

    In World of Warcraft Classic gibt es […]

    • RedResdayn kommentierte vor 3 Monaten

      Klassischer Kommentar der Generation „Früher war alles besser und die Kids von heute sind so oberflächlich und dumm. Und außerdem mag ich neumodische Trends nicht, deshalb muss das ja auch hiermit was zu tun haben“

      • Ich weiß nicht, was an monatelangem Trollen neumodisch sein soll. Es war vor 20 Jahren narzistisch und egozentrisch und ist es heute. Nur heute werden solche Leute gefeiert, wie man an den Kommentaren hier sieht.
        Das ist der einzige Unterschied. Bedauerlich, aber nicht zu ändern.

  • Mehr laden
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.