@reaperios

Active vor 1 Woche, 2 Tagen
  • Viele WoW-Spieler träumen davon, dass Horde und Allianz gemeinsam spielen können. Der Game Director äußerte seine Gedanken dazu.

    Der Konflikt zwischen Horde und Allianz war lange Zeit ein wichtiger Aspekt von […]

    • Alles gut, sehe das in ähnlicher Weise genauso wie du.

      Diese Fraktionsgeschichte, ist ja eine “Problematik” die schon länger bekannt ist, wenn man es als Problematik überhaupt qualifizieren könnte.

      Schlimmer wäre es, wenn die Entwickler von WoW Business as ususal machen würden, jede Veränderung ist erstmal für sich betrachtet eine Veränderung, ohne diese positiv oder negativ zu deuten. Das stellt sich meiner Meinung nach erst später raus.

      Was mir wieder in den Kommentaren auffällt, ist dass diese komplett am Thema vorbeigehen. Boosting etc. . .
      Mich stören Boosting Services überhaupt nicht, wenn sich jemand einen Erfolg kaufen will, bitte. Mein Spielspaß tut das gar keinen Einfluss, und wenn doch bin ich halt nur ein kleiner neidischer Troll . . .

      Fakt ist, dass das SPiel komplett andere Probleme hat, dessen Gewichtung VIEL HÖHER sind, als die Fraktionsgeschichte. Ich warte bis 9.1.5 ab, und sollte sich WoW dann in eine positive Richtung verbessern, dann werde ich zurück kommen.

  • Der Twitch-Streamer Asmongold hat an World of Warcraft viel zu bemängeln. Er erkennt Muster von Blizzard, um Spieler zu schikanieren und hat davon die Nase gestrichen voll.

    Der größte WoW-Streamer Asmongold ha […]

    • Aus unternehmerischer Sicht, man Activision mit Blizzard ALLES richtig.

      Bei minimaler Anstrengung, maximalen Gewinn rauszuschlagen.

      Aus spielerischer Sicht, kann ich halt nur aus meiner Sicht sagen, dass da vieles halt nicht richtig läuft. Mir persönlich macht es keinen Spaß mehr . . ., aber wie gesagt wäre ich CEO würde ich es genauso machen. Und auch die Mikrotransaktionen werden in der Zukunft bzgl. WoW nicht weniger, eher im Gegenteil. Alle Spiele von Activsion sollen sich mehr nach CoD ausrichten, da dies ja die größte Cash-Cow dort ist, davon wird WoW auch nicht verschont werden, its all about $$$

  • Der größte WoW-Streamer sieht einige Probleme in seinem Lieblingsspiel. Vor allem, weil Blizzard Probleme behebt, die Spieler gar nicht haben.

    In der Retail-Variante von World of Warcraft herrscht aktuell a […]

    • Wer bistg du denn, dass du behaupten kann, dass er nicht die hellste Kerze ist?
      Redest du etwa gerade von dir? Bisschen mehr Sachlichkeit. . . .

      Das Spiel ist nur noch nervig, es macht keinen Spaß, Spaß setze ich aber bei einem MMO voraus, ansonsten kann ich auch andere Dinge tun.

      Fakt ist, dass gewisse Inhalte eingefügt werden, dessen Sinnhaftigkeit sich kaum/garnicht erschließt oder schlicht sich UNFERTIG anfühlen, dass mag subjektiv sein, aber ich bin da glaube nicht alleine.

      Phinphin hat es auf dem Punkt gebracht, was soll man sonst dazu sagen?

      Aber folgende Verbesserungen hätte ich:

      • Aufhören jeden MÜLL zu spoilern, Cinematics etc erst dann auf den “Markt” zu bringen, wenn das Produkt auch ausgereift ist.

      Es fühlt sich einfach an, schnell schnell schnell wir müssen Geld machen.

      • Kleine Inhaltspatches, nicht IMMER was Großes, dann gibt es auch GAR keine Durststrecken.
      • Fast ein halbes Jahr auf Inhalt warten ist schlicht zulang, lieber mehr Schritte zu den großen Sachen hin und gut
      • Ruhig mal auf die Community(Alpha, Betatester) hören und wenn man es nicht überarbeiten kann, dann erstmal nicht implementieren.

      Bin mir sicher wenn man mehr Konzept hat, dass man auch die Spielerzahlen konstanter halten kann, anstatt 60% nach 2 Monaten zu verlieren. Auch die Aussage “war bei anderen Addons auch so” lasse ich nicht gelten, dann wundere ich mich, warum man bislang nichts daran gemacht hat, aber nun ja.

      Für mich persönlich ist World of Warcraft nur noch Hülle, das Spiel hat keine richtige Seele mehr . . . klingt zwar komisch ist aber so.

      • Du kannst nur gespoilert werden, wenn du dir das auch reinziehst.

        Ich nehm mal torghast als beispiel:
        Fanden auf der beta alle toll.
        Geht genau so live, plötzlich ists purer Schrott.
        Ja was denn nun?

        Wenn sich nichtmal die Spielerschaft einig ist, wie solls Blizzard dann richten?
        Eben gar nicht.
        Besonders wenn Kritik nur noch aus “find ich doof” “so ein Murks” oder “was soll das denn?” besteht.
        Jenseits der klassendiscords kommt ja nur noch meckern auf höchstem Niveau.
        Da wird sich wenigstens noch analytisch ran gemacht Probleme von speccs auf zu decken, außerhalb von dem wird nur noch gemosert weil irgendwas wieder jemand nicht passt.

        • Torghast ging ganz ausdrücklich nicht so live, wie es in der Beta war.

          • Darfst mich gern korrigieren wenn ich da falsch liege aber jenseits des nicht veröffentlichten endlosmodus war es ja relativ gleich mit der jetzigen Fassung bis auf einige Optimierungen zu gunsten von uns Spielern wie zb das entfernen der zeitlich immer stärker werdenden Qualen.

            Hätte der endlosmodus torghast attraktiver gemacht?
            Wahrscheinlich aber unterm Strich wäre es die selbe Kritik wie jetzt auch.

            Wie gesagt darfst mich da gern korrigieren 🙂

            • Naja du musst aber auch bedenken, das viele Informationen über das Gesamtkonzept “Torghast” nicht bekannt waren.

              Hättest du den Leute in der Beta folgendes gesagt: “Naja, also ihr geht da 1 Mal die Woche rein um 1140 Soulash zu farmen. Das macht Ihr dann 5 Wochen um eure Legys auf maximal aufzuwerten. Darüber hinaus gibt es eigentlich keinen Grund dort rein zu rennen. Die Talente sind komplett unabalanced, aber es gibt auch keinen Grund diese zu balancen, da alles sowieso selbst mit den schlechtesten Klassen schaffbar ist. Naja und nen competiven Modus (Endlosmodus) haben wir ja auch rausgenommen. Dafür gibt es einen Kosmetischen Modus, dessen Highlight ist ein Mount, welches euch ermöglicht in einer Zone zu Reiten, in welcher wir aus irgend einem Grund das Reiten eingeschränkt haben.”

              Das ist die Zusammenfassung des aktuellen Torghast Standes. Hätte das irgend jemand gut gefunden, abgesehen von den Leuten, die hier sowieso nicht rein wollten? Aber selbst diese Leute finden das aufgrund der unbalanced Talente nicht gut, da man im schlechtesten Fall dafür ewig braucht, oder sich eine Gruppe suchen muss…..

              Natürlich gibt es weniger Kritik, wenn man das komplette Konzept noch nicht sieht. Aber das sollte doch eigentlich im Vorhinein schon bei Blizzard auffallen, was das für ein dummes Konzept ist. Zumal sie den gleichen Fehler ja bei den Visionen gemacht haben. Bei denen man auch 100 mal für ein par Sockel reingerannt ist….Das einzige was hier gemacht wurde ist die Reduktion der notwendigen Teilnahmen….

        • Seid Star Wars Galaxie gilt….
          Der Spieler weiß selber nicht was er will bekommt er das was er will sind die meisten weg 😛
          So damals Vorgekommen in SWG.
          Dann waren 80% die das bekommen haben was sie forderten weg……

      • Er hat in seinen Raid System auch viel Scheiße gebaut……
        Er immer zuerst 😛
        Halt Amerikanische Denkweise.

  • Das Schicksal des Anführers der Allianz in WoW: Shadowlands ist düster. In Patch 9.1 geht die Story von Anduin Wrynn weiter.

    Die ersten Leaks vor der BlizzCon 2021 sind aufgetaucht. Blizzard hat im Vorfeld d […]

    • ReaperiOs kommentierte vor 7 Monaten

      Soll ein Moderator (DU) nicht das Gespräch lenken?
      Wenn ja, dann machst du das irgendwie nicht richtig.

      Das Recycling bezieht sich explizit auf Anduin, nochmal so ein “neuer” Todesritter? *gähn* Da hätte ich mir EHER gewünscht, dass man die Story um Arthas irgendwie aufbaut.

      Klar muss Anduin nicht so bleiben, aber man hat mittlerweile bei jeder Erweiterung, bei den x.1 / x.1.5 Patches schon vorraussehen zu können, wie das enden wird.

      Ich gehe davon aus, dass Anduin und Sylvanas als Richter fungieren könnten.
      Finde diesen “Weg” wie die Story sich entwickelt irgendwie, nicht gut, dass Zovaal von jemand “anderen” zusammen arbeitet, war ohnehin schon zu erahnen können, ansonsten GÄBE es keine weitere Erweiterung nach SL

      • Schuhmann kommentierte vor 7 Monaten

        Cortyn ist keine “Moderatorin” der Seite. Cortyn ist eine Autorin, die auf Fragen der Leser antwortet und sich an Diskussionen beteiligt.

        Dafür wird Cortyn nicht bezahlt, das ist freiwillig. Das ist auch nicht selbstverständlich: Auf anderen Seiten sind die Autoren nicht in den Kommentaren.

        Ich bitte zu beachten, dass die Autoren hier nicht eure Diensleister sind.

        • ReaperiOs kommentierte vor 7 Monaten

          Naja, wenn ein Autor kein Dienstleister ist, was dann?
          Journalismus => Herausbringen ist ja an und für sich eine Dienstleistung, also ist sie dahingehend eine Dienstleisterin.

          Verstehe ich, aber wenn gewisse Artikel polarisieren oder sonst was, kann ich gerne eine Diskussion moderieren, als Autor, dass hat nichts mit Dienstleistung zu tun.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.