@ratzeputz

Active vor 12 Stunden, 15 Minuten
  • Der neue Survival-Hit Valheim fasziniert immer mehr Spieler. Auch MeinMMO-Autor Florian Franck wurde in den Bann gezogen und hat zu Beginn seines Abenteuers einige Fehler gemacht. Welche es waren und warum ihr […]

    • Typos gefunden:
      “Gelbe Pilze: Für die Herstellung von Asudauer-Met-Mischungen” -> sollte wohl Ausdauer sein 🙂
      “Nachts wird euch „kalt“, was dafür sorgt, adss eure Ausdauer” -> wohl eher “,dass” 🙂
      “Sobald ihr über Kern- und Edelholz verfügt, könnt ihr Dekorationsobjekte bauen, welchen den Komfort steigern.” -> welche den Komfort steigern

       Grammatik:
      “Sobald die Nacht einbricht, lege ich mich schlafen” -> Die Nacht kann an- oder hereinbrechen, aber nicht einbrechen. Sonst würde sie ja eine Straftat begehen 🙃
      “Bevor ihr euer eigenes Haus baut, solltet ihr mit einer Hacke den Boden ebenen” -> der Boden wird geebnet, nicht geebenent 🙂

      Also rein qualitativ empfinde ich den Text als eher mittelmässig. Inhaltlich gefällt er mir 🙂
      Das Spiel scheint echt interessant zu sein. Könnte vor allem in der Gruppe Spaß machen.

      • Verstehe die negativen Votes nicht – eine grundlegende grammatikalische und orthographische Prüfung sollte vor jeder Veröffentlichung durchgeführt werden.

        • Ach das ist doch normal. “Zeige einem Menschen einen Fehler. Ein kluger Mensch wird dir danken und versuchen aus dem Fehler zu lernen, ein dummer Mensch wird dich beleidigen” 🙂

      • Danke für die Hinweise! Ich habe die entsprechenden Stellen korrigiert. Gerade Tipp-Fehler sind besonders ärgerlich und diese hätten mir bereits bei der ersten Kontrolle auffallen müssen.

        Ich werde da in Zukunft mehr drauf achten.

        Das Spiel macht ihr einer Gruppe wesentlich mehr Spaß – kann es jedem nur empfehlen 🙂

        • Kein Problem.
          Kenne das selbst. Typos sind mehr als lästig … Gute Schreibprogramme erkennen aber auch sehr vieles.
          Ein Fehler blieb aber drin 🙂
           solltet ihr mit einer Hacke den Boden geebnet.” -> Jetzt könnte man natürlich “geebnet haben” schreiben oder schlicht “ebnen” 🙂
          Bleibt dem Autor überlassen hehe

  • Derzeit sind Grafikkarten stark gefragt und viele sind auch bereit hohe Preise zu zahlen. Es gibt aber auch einige Grafikkarten, von denen ihr Abstand nehmen solltet, außer ihr bekommt sie zu einem starken […]

    • Oh täusch dich da mal nicht in Punkto Gewährleistung.
      Die gilt erstmal nur, wenn die entsprechende Rechnung dazu (also der Kaufbeleg) anonym ist -> z.B. bei Blödmarkt gekauft.
      Wenn auf der Rechnung ein Name drauf steht, hast du als Zweitkäufer per Gesetz erst mal gar keinen Anspruch auf Gewährleistung. Der eigentliche Käufer kann dir aber schriftlich seine Gewährleistungsansprüche abtreten. Kann aber schließlich auch zu Streiterei beim Händler führen, sofern das Teil noch im ersten halben Jahr nach Kauf kaputt geht. Viele Händler schließen nämlich das Abtretungsrecht der Gewährleistungsansprüche aus … selbst wenns ungesetzlich is. Da muss man dann, weil Zivilrechtlich selbst dagegen prozessieren gehen … wer will das schon? Vor allem, weil es noch keinen Präzedenzfall dazu gibt,
      Außerdem gilt ab einem halben Jahr nach Kauf die sogenannte Beweislastumkehr.
      Das heißt du als Kunde musst dem Hersteller beweisen, dass der Mangel schon beim Kauf bestanden hat.

      Die klassische “Hab das Gerät eingesteckt und es funktioniert einfach nicht … bitte austauschen” funktioniert nur im ersten halben Jahr nach dem Kauf und da auch in erster Instanz gegenüber dem Händler, nicht gegenüber dem Hersteller (welcher natürlich auch der Hersteller sein kann).

      Garantie ist etwas anderes und immer eine freiwillig vom Hersteller festgelegte Leistung.

      Aber ich verstehe deine Bedenken total.

      • Das macht ja meine Bedenken noch schlimmer.

        Ich gebe jemanden 500 Euro oder mehr und hab keinerlei Sicherheiten.
        Dann warte ich lieber bis es wieder neue Karten zu kaufen gibt.

        • Ne die hast du in der Tat nicht oder nur sehr marginal.
          Drum immer Abholung und Funktionalitätsprüfung vor Ort … was in der derzeitigen Situation sicher nicht leicht ist.

  • Epic versucht seit ein paar Jahren den eigenen Store als Konkurrenz zu Steam zu etablieren. Dazu setzten sie auf exklusive Titel. In den kommenden 2 Jahren sollen einige Exklusives kommen, wie Epic jetzt […]

    • Der Epic Launcher wird bei mir 1x die Woche gestartet, um den kostenlosen Stuff abzugreifen 🙂
      Vielleicht reizt es mich irgendwann mal, davon etwas zu zocken.
      Wobei immerhin hab ich den Fussball Manager 2020 und den Farming Simulator 19 doch recht ausgiebig gezockt.
      Mich nervt eher, dass nur wenige der Gratisgames, für die es auch eine macOS Version gäbe, auch tatsächlich auf macOS laufen (z.B CIV6)

      • Das kannst du im Browser machen. Dazu braucht es den Launcher nicht mal.

        • Ähm. Es geht darum das Spiel zu SPIELEN, nicht um es abzugreifen 🙂
          Anhand des Beispiels erklärt
          Ich hab CIV6 in meiner Epic Bibliothek. CIV6 gibt es für Windows und macOS. Ich kann es auf Windows spielen, aber nicht auf macOS.
          Jetzt einleuchtend? 🙂

  • Die Verfügbarkeit der RX 6800 XT und RX 6900 ist weiterhin knapp. Ein Leak deutet nun darauf hin, dass mit der RX 6700 XT bald eine weitere Grafikkarte AMDs Portfolio erweitern könnte.

    Worum geht’s? Das Jahr 2 […]

    • Cool!
      Noch eine Grafikkarte, die man nirgends, oder nur zu absurden Preisen von teilweise mehr als 50% über UVP kaufen kann.

  • Valve hat die Gewinner der Steam Awards 2020 bekanntgegeben. Die sind nach dem Willen der Spieler erstellt worden. Dabei ist das Spiel des Jahres 2020 „Red Dead Redemption 2“ und das dürfte gerade den Stea […]

  • Gerade in PvP-basierten MMORPGs machen sich die sogenannten Griefer oder Ganker einen Spaß daraus, andere Spieler ständig anzugreifen, um ihnen den Spaß zu verderben. Wir konnten mit einem solchen Griefer sp […]

    • Naja … das ist so ähnlich wie “Nicht Waffen töten, sondern Menschen”
      Nur weil ich eine Waffe in die Hand bekomme (in dem Fall die Mechanik), heißt das noch lange nicht, dass ich jetzt rausgehen “muss” um alles und jeden abzuknallen oder?

  • Die Open-World von Cyberpunk 2077 weist viele Parallelen zu GTA V auf. CD Projekt Red hat bereits angekündigt, dass der Multiplayer eine eigene große Produktion und für sich alleine stehen wird. MeinMMO-Autor Fl […]

  • Das MMORPG Der Herr der Ringe Online könnte für PS5 und Xbox Series X/S erscheinen. Das geht zumindest aus Informationen hervor, welche an Investoren verteilt wurden.

    Wie sieht es genau mit einer N […]

    • Es sei denn du hast damals deinen Codemasters Account nicht zu Turbine transferiert.
      Dann ist der mittlerweile für immer weg

      • ich weiß und ja ich habe das gemacht 😁
        Haudegen wenn es die erweiterung für punkte gibt werde ich mir die holen
        geld gibt es für die momentane performance net

    • Also gerade dem Punkt mit der Grafik kann ich so absolut nicht zustimmen.
      Ja natürlich ist es mittlerweile 13 Jahre alt, aber es sieht auch heute noch wirklich sehr gut aus … ich bin unlängst wieder zurückgekehrt (und seit der Beta 2006 dabei) und bin wieder absolut fasziniert wie schön die Landschaften auch heute noch aussehen.
      Auch ein paar Kumpels (wo auch Grafikhuren darunter sind) konnte ich für das Spiel begeistern und alle meinten “Wow für das Alter sieht das echt top aus”
      Auch Tab-Tageting muss per se nicht schlecht sein, nur weil es “alt” ist.

      • Geschmäcker sind ja verschieden und so, aber wenn ich lese das die Grafik noch sehr gut aussieht kann ich denjenigen nicht ernst nehmen. Die Grafik ist absoluter Müll, genau wie das Kampfsystem und die komplette Engine. Das Game ist absolut nicht mehr zeitgemäß, das man das noch zockt kann eigentlich nur an den mangelnden alternativen liegen.

        • Entschuldige. Ich vergaß, dass deine Meinung die einzig richtige auf der Welt ist und NUR du das Exklusivrecht hast, etwas gut oder schlecht zu finden.
          😀

        • Hab noch nie so einen Quatsch gelesen. Du hast das Spiel mit Sicherheit nicht selbst gespielt geschweigedenn das jüngste Addon im neuen Gebiet mal gesehen oder spielst auf minimum Einstellungen. Aber hauptsache wieder irgendwas ins Internet gespammt, was nicht der Wahrheit entspricht.

      • Das Spiel ist eines der hübschesten auf dem Markt, auch noch 2020. Wer da etwas anderes behauptet, hat die neuen Gebiete nicht auf Ultra Einstellungen gespielt. Und ja, Tab-Targeting ist doch super. Ich möchte gar nichts anderes.

  • Wie steht es eigentlich um das MMORPG Kingdom Under Fire 2? Nachdem sich die Community Managerin verabschiedet hatte, kamen bei den Fans einige Bedenken auf. Wir von MeinMMO haben mit der PR-Agentur des […]

    • ratzeputz kommentierte vor 4 Monaten

      Die wissen schon, warum es nicht F2P ist 🙂
      Vor einiger Zeit gabs mal ein Wochnende auf Steam, wo man es kostenlos spielen konnte.
      Nach 3 Stunden hab ichs wieder deinstalliert 🙂
      Es is wirklich mehr Schein als Sein und echt langweilig -> es sei denn man steht auf den Chinakracher Kleinmädchengeschrei Grind.

  • AMD hat heute endlich seine neuen Grafikkarten vorgestellt. Wir von MeinMMO stellen euch die wichtigsten Fakten rund um die neuen Grafikkarten vor. Das dürfen Fans erwarten.

    Das Wichtigste im […]

    • ratzeputz kommentierte vor 4 Monaten

      Wenn sie wirklich halten, was sie versprechen, wird eine Big Navi bei mir einkehren und die 5700XT wandert unter den Weihnachtsbaum meiner Frau 🙂
      Und ja darüber wird sie sich freuen … auch wenn die Karte dann schon 1 Jahr alt ist.

  • In Deutschland durfte die Presse in den letzten Tagen die neue Xbox Series X von Microsoft testen. Heute, am 15. Oktober, dürfen die Tester über ihre Erfahrungen sprechen. Wir zeigen euch die wichtigsten P […]

    • Hätte ich keinen starken Gaming-PC wäre das Ding wirklich interessant.
      Da ich kein Lager präferiere würde neben der PS5 dann eben auch die Series X in meinem Wohnzimmer Platz finden … aber da es alles von der XBox auch auf PC gibt brauch ich sie einfach nicht.

  • Nicht jedes MMORPG hält sich über viele Jahre. Manchen ist einfach kein Erfolg vergönnt. Wir stellen euch die 7 MMORPGs vor, welche am schnellsten gestorben sind.

    Die Auswahl basiert auf den Re […]

    • Von den genannten hab ich nur Chronicles of Spellborn gezockt (und damals auch tatsächlich sehr lange).
      Ich hab den Shutdown davon schon sehr Schade gefunden, weil es mir wirklich Spaß gemacht hat und vor allem das Skillsystem mit dem rollenden Skillrad und dementsprechender “Taktik” bei der Anwendung dahinter, war das echt mal was anderes.

      Es gab ja davon irgendwann mal eine private Neuauflage oder sowas … reingeschnuppert habe ich da aber nicht mehr.

      • Ja, ich fand Chronicles of Spellborn auch toll, es war einfach mal was ganz anderes zu der Zeit. Allerdings wollten die meisten Spieler da wohl lieber die Klassiker wie WoW und WH:AoR… Ich glaube heute mit besserer Grafik hätte es gerade wegen dem anderen Gameplay wesentlich mehr Erfolg, weil die Spieler vom Klassischen langsam gesättigt sind

  • Wir suchen ab sofort Unterstützung für unsere Online-Redaktion, um unseren Ansprüchen als Nr.1 im Online-Gaming gerecht zu werden.

    Wer wir sind: Mein-MMO.de wurde im September 2013 gegründet und ist mit […]

    • Genau darauf baut man ja als potentieller Arbeitgeber.
      Ein Neuling hat nicht wirklich eine Ahnung, wie sein Marktwert so ist und ein erfahrener kennt die Preise … somit wird der Neuling bei einem etwaigen Bewerbungsgespräch den Fehler machen und sich sicher unter Wert verkaufen weil er keine Ahnung hat, ob seine Forderung schon unverschämt wäre.

      Bei uns in Österreich wäre diese Stellenanzeige ungesetzlich, da seit 2011 eine Gehaltsangabe in einem Stelleninserat verpflichtend ist und mit einer Verwaltungsstrafe von 360€, auszustellen von der Bezirksverwaltungsbehörde, belangt werden kann.

      Ich bin pers. der Meinung, dass ein potentieller Arbeitgeber heutzutage einfach aufzeigen muss, was man bei ihm verdienen kann. Mit “Benefits” wie Home-Office, gratis Kaffee, Obst oder so “tollen und einzigartigen Sachen” lockt man doch heute keinen mehr hinterm Ofen hervor.
      Ein gutes Gehalt ist schon mal das Mindeste … wer weiß, dass er schlecht zahlt schreibt dann eben “Das siehst du dann schon in einem Gespräch”, oder wie bei uns in Österreich üblich, eben nur die Angabe des Mindestgehalts laut Kollektivvertrag, damit man keine Verwaltungsstrafe bekommt.

      • Hä? Es handelt sich hier nicht um eine Festanstellung. Wir wollen mit einem selbständigen, erfahrenen Autoren arbeiten, was auch ganz deutlich in der Ausschreibung steht.🤦🏻‍♂️
        Stundensatz unterscheidet sich je nach Qualifikation. Würdest du einem noch relativ frischen Autoren, bei dem man stärker Texte korrigieren und Feedback geben muss, das gleiche wie einem ausgebildeten Journalisten, der noch gute Kontakte mitbringt, geben?

        • Warum sollte man jemandem denn mehr zahlen nur weil er Kontakte hat?! Das leuchtet mir nicht so recht ein. Das wäre ja so als würde ich als Chef einer Pizzeria einem italienischen Pizzabäcker mehr zahlen als einem anderen nur weil er Verwandte in Italien hat. Bezahlung sollte an der Qualität der Arbeit festgemacht werden und nicht an Kontakten, Scheinen oder Geschmäckle.

          • Wenn die Person bereits Kontakte mitbringt, ist die Chance für Testversionen oder Exklusivinterviews größer. Davon profitiert auch die Seite. Wenn der Pizzabäcker durch seine Kontakte dafür sorgen kann, dass man günstiger an original italienische Zutaten kommt, dann würd ich dem auch mehr zahlen.

          • Natürlich muss die Qualität stimmen, das wollte ich durch den Gegensatz “braucht noch Feedback, viel Korrektur” und “ausgebildeter Journalist, der noch …” deutlich machen. Aber wenn ein Journalist gute Kontakte hat, bedeutet es auch, dass er ggf. stark darin ist, sich zu vernetzen und damit investigativer vorzugehen. Und gute Kontakte zu Entwicklern, Händlern oder Experten in relevanten Bereichen zu haben sowie eine große Kommunikationsbereitschaft mitzubringen, ermöglichen es der Person und am Ende der Seite auch, an exklusive oder leichter an wichtige, schwerer kopierbare Informationen zu kommen, die mitunter neue Blickwinkel aufzeigen.

            Es war jetzt nur ein Beispiel. Es gibt noch viele weitere Faktoren, die auf die Arbeitsqualität einzahlen und die dann je nach Bedarf und Teamgefüge passender erscheinen. Und gute Kontakte zu haben, ist nicht unbedingt ein Muss. Es gibt Personen, die noch am Anfang sind, aber früh bestimmte Stärken zeigen. Da sind wir dann auch in der Lage, jemanden zu unterstützen, dieser Person viel beizubringen und Weichen zu legen. Die Einstellung bzw. der Typ ist für uns sehr wichtig. Wenn wir sehen, wie die Person bei der Recherche im Ansatz vorgeht und welche Gedanken geäußert werden, dann sagt das z.B. auch viel über den Typ aus.

            Wir müssen natürlich auch wirtschaftlich denken und wir können uns keine zehn Jason Schreiers leisten. Es ist jetzt kein Geheimnis, dass das Geld im Online-Journalismus nicht von den Bäumen fällt, viele das Angebot komplett kostenlos haben möchten, sämtliche Werbung blocken und wir bei der Webedia Gaming grundsätzlich oft vor neuen Herausforderungen stehen, die wir aber gerne annehmen. Das MeinMMOTeam ist hier erstmal grundsätzlich offen, sich vieles anzuhören.

      • Die Bezahlung steht einfach nicht fest, sondern richtet sich total danach, auf was man sich mit dem freien Autor einigt, der den Job dann bekommt:

        Welche Erfahrung hat er?
        Welches Arbeitspensum bringt er mit?

        Wenn du mir die 2 Fragen beantwortest, kann ich dir auch sagen, was derjenige ungefähr bei uns verdient.

        Wenn wir eine Stelle ausschreiben für “Editor – 40 Stunden Woche”: Dann ist das Gehalt vorher auch klar.

        • Welche Erfahrung hat er?

          Welches Arbeitspensum bringt er mit?

          Wenn du mir die 2 Fragen beantwortest, kann ich dir auch sagen, was derjenige ungefähr bei uns verdient

          Na gut dann sagen wir mal da kommt jemand mit einem Bachelor of Arts (Online-Journalismus), 3 Jahre Erfahrung bei einem mittelgroßen Computer Online-Magazin als festangestellter Autor, eigenen Blogg seit 6 Jahren, Englisch sehr gut unter anderem Aufgrund eines Auslandssemester und derjenige strebt ein Arbeitspensum von 30Std/Woche an.
          Und spielt Computerspiele seit 15 Jahren.

          • Schuhmann kommentierte vor 5 Monaten

            Wer 3 Jahre bei einem “mittelgroßen Computer-Online-Magazin” gearbeitet hat, der weiß genau, wie die Bezahlung ungefähr ist.

            Das sind echt so hypothetische Sachen. 🙂 Wenn ihr nicht in der Branche seid, dann kommt ihr für den Job nicht in Frage.

            Also so ein Top-Autor bekäme vielleicht einen Stundensatz von 15€ im Maximum – es gibt dann aber noch über VG Wort Möglichkeiten zusätzlich relativ viel Geld zu verdienen, so dass man davon höchst bekömmlich leben kann.

            VG Wort ist so eine Art “Autoren-GEMA”, von denen Autoren bei großen Seiten ungemein profitiert.

            Googlet mal bitte VG Wort und befasst euch damit. Jeder, der überlegt, für Geld zu schreiben, sollte das machen. 🙂

            Die direkte Bezahlung ist nicht sehr gut. Durch VG Wort war der Job aber für unsere Autoren die letzten Jahre höchst lukrativ.

  • Mehr laden
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.