@raketenwurm

aktiv vor 1 Monat, 3 Wochen
  • XLGames, das Studio hinter dem MMORPG ArcheAge, sucht Mitarbeiter für ein neues Online-Rollenspiel. Dieses soll die Unreal Engine 4 nutzen.

    Was sucht XLGames? Zwei Stellenausschreibungen deuten auf die […]

    • Laut Wikipedia begann die Entwicklung des ersten Teils im Jahr 2006, in Korea erschien es 2013, in Europa erschienen ist es dann im Jahr 2014. Okay, ist damit schon mal im Terminkalender für 2027 vermerkt 🙂

      • Und dann will es eh keiner mehr spielen weil es schon die UE7 gibt und wieder stark in die P2W Richtung geht xD

  • Das Survival-MMO Population Zero feiert heute, am 5. Mai 2020, seinen Early-Access-Release auf Steam. Wie hebt sich der Titel von Enplex Games gegenüber der Genre-Konkurrenz ab und wer sollte reinschauen? […]

    • Ich hab jetzt den Artikel mehrmals gelesen und auch mal ne Suchmaschine bemüht. Hat das Spiel jetzt Zwangs-PvP oder nicht? Sind diese Level Ups optional, also kann man auch ausschließlich den PvE-Modus mit Erweiterungen spielen? Stehe da irgendwie komplett auf dem Schlauch…

      • Du kannst auch die ganze Zeit im PvE-Modus bleiben und kannst die freigeschalteten Sachen überall nutzen. Also wenn du PvP freischaltest, musst du nicht den PvP-Modus starten. Die Wahl bleibt bei dir. Du kannst dir das wie verschiedene Server vorstellen.

        • PVE-Server
        • PVP-Server
        • Wahrer Storymodus-Server
        • Hardcore PVP-Server

  • Mit Blue Protocol steht ein neues Anime-MMORPG in den Startlöchern, das vielen Spielern genau das geben könnte, was sie momentan wollen: einen Fokus auf Story und PvE-Erlebnisse.

    Was ist Blue Protocol? Es h […]

    • Die Worte „MMORPG-Hoffnung“ und „das nächste große Ding“ höre ich nun schon gespannt seit vielen Jahren. Leider ist jeder der gefühlt zwei Dutzend Titel entweder nie bei uns erschienen, total gefloppt oder vor Release eingestellt worden.

      Naja, mal abwarten, wenn das Spiel ein ähnliches Releasefenster wie PSO2 haben wird, dann bin ich der Rente bis zum Erscheinen in EU mal wieder ein großes Stücl näher^^

      • Das mit MMORPG-Hoffnung hast du richtig beschrieben. Aber so viele gab es da eigentlich nicht.

        Viele sind noch in der Entwicklung, gerade im Indie-Bereich, oder eben aus Asien.

        Wir versuchen, glaube ich, relativ sparsam mit dem Begriff umzugehen und nehmen dann für Titel wie Lost Ark, Project TL, Ashes of Creation oder früher Black Desert, wo wir uns schon viel davon versprechen. Das sind dann auch die Spiele, die wir dann relativ eng covern.

        Wir haben „MMORPG-Hoffnung“ dann auch manchmal ironisch verwendet, wenn ein gehyptes Spiel unter den Erwartungen bleibt wie bei Chronicles of Elyria.

  • In Venezuela ist es nicht leicht, seine Familie zu ernähren. Doch mit Goldfarming im deutschen MMORPG Tibia lässt es sich gut auskommen, wie ein Spieler nun erzählt.

    Was erzählte ein Spieler aus Venezuela? Auf […]

    • Ein sehr schöner Artikel 🙂

      Das RMT in MMORPGs, egal ob legal oder illegal, ist schon lange auch in der westlichen Welt angekommen. Ich kenne selbst in meinem Freundeskreis jemanden, der schon seit ca. 10 Jahren mit RMT in verschiedenen MMORPGs sein Geld verdient. Teilweise sind die Methoden extrem fragwürdig, da ja gerade Exploits oder Hacks ein hohes Verdienstpotential haben. So hat er nach eigenen Angaben alleine durch zweo schwerwiegende Programmierfehler im MMORPG ArcheAge, von denen einer lange Zeit nicht gefixt wurde, ca. 50.000 Euro eingenommen. Zuletzt hat er wohl mit Escape from Tarkov sein Geld verdient (Rubel, Keycards usw.). Er ist durch eine schwere Krebserkrankung mit Ende 20 Frührentner geworden und hält damit seinen Lebensstandard und den seiner Familie.

      Ob ich dieses Verhalten, egal ob in Venezuela oder Deutschland, nun verurteilen soll oder nicht, kann ich nicht sagen. Einerseits denke ich an die Illegalität, vor allem wenn auch noch Bugs/Exploits zum RMT ausgenutzt werden. Andererseits scheint es ja auch eine entsprechende Nachfrage zu geben und RMT ist ja z.B. in Fernost auch erlaubt, Auch hier gab es ja Echtgeldauktionshäuser in Spielen. Und ich habe in WoW auch schon mal einem damaligen Klassenkameraden für nen Zehner Gold verkauft *g*

      Wie gesagt, ein spannendes Thema.

      • Hab mit Ragnarok Online damals richtig Kohle gemacht, die Gilde hat eine Golden Thiefbug Card (super super super seltenener Boss Drop) gedroppt bekommen die ich dann ge-ninjat und bei ebay für 4600€ verkauft habe ^^

        Dies war ein 0,01% Drop von einem Boss, der nur einmal alle 2 Stunden gekillt werden konnte und der Effekt war ebenfalls brutal gut für die ganzen PvP Gilden.

        • Joa. Durchaus gutes Geld für sie, mit ihnen zusammen spielen würde ich trotzdem nicht mehr. 😉

          • Hat mich nicht gejuckt, ne Gilde ist keine Familie oder so, man springt von Gilde zu Gilde je nachdem was man machen will.
            Will man PvP und WoE? Geh in einer WoE Gilde, du willst nur Monster Jagen? Geh in eine MvP Gilde usw.
            Es wurde sich zwar bei den Game Mastern beschwert aber die konnten da nix machen da Monster und deren Loot Free4All sind.

            • Wenn du meinen Namen mal in einem Spiel siehst, setz mich bitte auf igno, nicht dass ich aus versehen mit dir in einer Gilde lande :envy:

        • Weiter oben noch Goldseller verteufeln und sie abcampen zum töten und hier mit gestohlenen Items prahlen die man dann verkauft hat. Doppelmoral lässt grüßen. Ganz ekelhaft.

          • Wo verteufel ich denn die Goldfarmer? Ich sagte wir killen sie weil sie im PvP Gebiet sind, lesen ist nicht deine stärke oder?
            Doppelmoral gibts hier nicht, höchstens ein Snowflake der zu dumm ist den Text zu lesen und zu verstehen. Ganz ekelhaft.

            • Nee er hatte schon Recht , ein richtiger Hund bist du

            • Du bist ekelhaft weil du ein verdammter Ninja-Looter bist. 😀 Da gibt es nichts falsch zu verstehen. Unabhängig von deinem Achievement Leute abzucampen. Leuten das Item zu klauen, vor allem wenn es so selten ist, das ist einfach Schmutz. Da muss man kein MontanaBlack Zuschauer sein um dich als Hund zu bezeichnen.

              • Doch, weils nur ein Spiel ist und jeder der andere wegen sowas beleidigt im Real Life ein Untermensch ist und das ist Fakt.
                Ninja Looten gibts in Ragnarok Online btw nicht, hab den begriff gewählt weil der besser verstanden wird, Bosse sind Free for All und deren Loot auch, du kannst Bosse jagen und irgendein Random der dabei steht kann den Loot abgreifen ohne was dafür gemacht haben zu müssen 😀

  • Das neue Sandbox-MMORPG Profane möchte den Spielern maximale Freiheit bieten. Ein aktueller Trailer zeigt, was euch im Spiel erwartet. Dabei erinnert vor allem die dynamische Welt an den ambitionierten, aber […]

    • Stefan kommentierte vor 2 Monaten

      Schon wieder ein Full Loot Open PvP OHNE Permadeath 🙁
      Wenn Entwickler schon „hardcore“ produzieren wollen, dann doch bitte richtig…

  • Valorant ist nicht völlig frei von Cheatern. Doch als ein paar Spieler bemerkten, das sich ein Aimbot-Cheater in ihrem Team befindet, taten sie das moralisch richtige: Sie opferten den Sieg, um den Cheater hart […]

    • Stefan kommentierte vor 2 Monaten

      Bin erstaunt, dass es bereits nach so kurzer Zeit verfügbare Cheats und Hacks für dieses Spiel gibt o.0

      • gibt es leider schon haufenweise anbieter suche auch schon gezielt und melde alles schön den support
        ich kenn allein schon 5 private anbieter (die auch regelmäßig den cheat updaten) und 4 große cheat provider die schon an der arbeit dran sind welche rauszubringen.

      • Tim kommentierte vor 2 Monaten

        Möchte hier anmerken dass valorant da keine Ausnahme ist. Für jeden gängigen Shooter gibt es teils schon bei Alpha Zugängen cheater.

        • Culus kommentierte vor 2 Monaten

          Ja aber vor 1 Monat ungefähr gabs hier Hyperaktivo Artikel über ein „Experte“ der gemeint hatte Riot mach alles besser als Valve und das sie jetzt Konkurrenz haben….. Real Shooter & Fantasie Shooter ja ist klar (:

      • Scaver kommentierte vor 2 Monaten

        Kurzer Zeit? Das Game gibt es schon etwas länger. Vor der Closed Beta fand eine Alpha statt.
        Und grundsätzlich braucht es bei neuen Shootern nur wenige Tage, bis Cheats verfügbar sind. Die meiste Arbeit macht es, dass die AC Tools diese nicht erkennen.
        Und wie gesagt, kein AC Tool ist perfekt. Am Ende kann man immer funktionierende Cheats liefern. Es ist immer nur eine Frage des Aufwands. Die großen Programmierer lassen sich daher diese Cheats am Ende auch bezahlen. Dafür
        gibt es annähernd 24/7 Support.

      • Culus kommentierte vor 2 Monaten

        Nix mit Riot bekommt alles im Griff, schon Activision und Ubisoft haben den Mund zu voll genommen heute sehen wir die Ergebnisse. Das war noch ein harmloser Cheater der nicht mal sein cheat versteckt hat, wer weis wie viele versteckte Cheater es noch gibt.

        • Chiyo kommentierte vor 2 Monaten

          Ich möchte nicht unhöflich sein, aber haben Sie einen gewissen Hass gegenüber Riot/Valorant?

          Es war von Anfang an klar gewesen, dass es Cheater geben wird. Riot hat es selber sogar gesagt, dass das Spiel niemals 100% Cheaterfrei sein wird, trotz strengen AC-Programme. Wäre ja traumhaft für jeden Developer, wenn es ein AC-Programm geben würde, das kein Cheater durchlässt.

          Ich versteh auch nicht, warum Ihnen die Meinung der anderen so nah an sich reinlassen. So wie Sie Valve/CSGO-Unterstützer sind (nehm ich wegen Ihren anderen Kommentaren mal an), gibt es natürlich auch Riot-Fans, die voll und ganz hinter Riot stehen. Jeder hat halt eine eigene Meinung. Natürlich kann man etwas berichtigen, aber vielleicht mit ein bisschen mehr Respekt. Häme ist nämlich eine sehr hässliche Charatereigenschaft.

          • Culus kommentierte vor 2 Monaten

            Nein hassen tun es nicht im gegenteil ich denke das Spiel hat eine Marktlücke erwischt ein Gameplay wie CSGO mit Setting wie Overwatch. Nur vor 1 Monat diese Hyperaktivi Schlagzeilen von „Profis“ beworben würde alles wird besser alles ist so toll und der Vergleich mit Apfel und Birne auf das wollte ich deuten. (;

  • Die PlayStation 5 soll nach derzeitigem Stand wie geplant Ende 2020 erscheinen. Doch die Zahl der verfügbaren Konsolen könnte zunächst geringer und der Preis teurer ausfallen, als beim Vorgänger PS4. […]

  • Valorant wurde schon vor der Beta ordentlich gehyped und war daher sofort zum Start ein Riesen-Hit auf Twitch. Mehr als eine Million Zuschauer waren dabei und überboten sogar Fortnites bisher erfolgreichstes […]

    • Mit den Keys lässt sich in jedem Fall richtig Reibach auf Ebay und Co. machen.
      Das ist ja irre, welche Preise da gestern teilweise erzielt wurden.
      Erinnert mich an die Hearthstone Beta, bei der Keys für nen 1000er rausgingen.

  • Mittlerweile gibt es fast 4.000 Erfolge in World of Warcraft. Ein Spieler hat es sich offenbar zur Aufgabe gemacht, sie alle zu erreichen. Dies hat er nun bereits zum zweiten Mal geschafft.

    Wer ist der […]

    • Stefan kommentierte vor 3 Monaten

      Kleine Verständnisfrage dazu:
      Wenn ich heute mit WoW anfangen würde, hätte ich auch die Möglichkeit, alle aktuell verfügbaren Erfolgspunkte zu bekommen (unabhängig davon, wie lange es dauern würde)? Oder sind viele der von dem Spieler erreichten Erfolge gar nicht mehr erreichbar?

      • Einige sind Heldentaten geworden die du nicht mehr erreichen kannst, glaube aber dass die aus dem Punktepool raus sind. Sicher bin ich mir nicht.

  • Heute, am Freitag, dem 3. April, soll das nächste große Ding auf Twitch vorgestellt werden. Es ist der Team-Shooter Valorant von Riot Games: Es scheint alles geplant zu sein, damit das der nächste Hype nach Fo […]

    • Stefan kommentierte vor 3 Monaten

      Ah, da sind mehr Teams auf der Seite 🙂
      Danke!

    • Stefan kommentierte vor 3 Monaten

      Kein einziger Deutscher ist dabei?
      Das schockt mich jetzt schon ein bisschen o.0

      • Schuhmann kommentierte vor 3 Monaten

        Puh, zumindest keinen, den ich auf den ersten Blick erkenne. Aber ich kenn auch nicht alle deutschen Streamer von Namen.

        Es nehmen 15 aus Europa/Afrika/Mittleren Osten am Event teil. Kann schon sein, dass da auch ein deutscher dabei ist.

  • Ashes of Creation gilt für viele als Hoffnung, weil es viele Dinge anders machen möchte, als bisherige MMORPGs. Nun präsentierten die Entwickler Gameplay in einem Livestream und begeisterten damit viele Zu […]

    • Kurze Frage: Es war ja anfangs ebenso wie New World mit Zwangs-PvP von Level 1 an angekündigt.
      Gabs hier zwischendurch nun auch die Lockerung, das PvP optional zu machen? Habe das die letzten Jahre nicht mehr so verfolgt und im Internet liest man unterschiedliches dazu.

      • Also nach Zwangs-PvP sah der Livestream nicht aus. So wie ich das bisher verstanden habe:
        – Gibt es PvP-Events, in denen du automatisch geflaggt wirst, wenn du teilnimmst (Karwanen, Belagerungen etc.)
        – Können sich Allianzen Krieg erklären und dann ist man spezifisch mit denen verfeindet und geflaggt (GvG)
        – Außerhalb der Siedlungen gibt es Zonen, in denen PvP möglich ist. Dabei läuft es nach dem Prinzip: Geflaggt, nicht geflaggt, coruppted.

        Geflaggte Spieler haben PvP aktiv und können sich mit anderen PvP aktiven bekämpfen. Nicht geflaggte wollen kein PvP, können aber attackiert werden, nur macht das einen zum Corrupted. Corrupted können getötet werden, ohne das dadurch PvP aktiv wird.

        So sah es bisher auch im Livestream aus. Eine Garantie auf diese Aussage gebe ich dir aber nicht, vieles scheint auch im Fluss zu sein.

      • Wann wurde es denn so angekündigt? Sie haben relativ früh gesagt, dass das Spiel auch für reine PvE-Spieler einiges bieten soll. Das hat Sharif auch gegenüber mir stark betont: https://mein-mmo.de/ashes-of-creation-sagt-auch-pve-spieler-werden-spass-haben/

        • Das ist schon ein paar Jahre her, als es am Anfang vorgestellt wurde. Wie gesagt, hatte das nicht mehr so auf dem Schirm. Aber danke für den Artikel, ich hoffe mit dem „Niemand wird zum PvP gezwungen:“ kann ich euch beim Wort nehmen 🙂

      • Am ‚Zwangs-PvP‘ (in dem Sinne, dass man PvP nicht einfach deaktivieren kann) hat sich nichts geändert.
        (ob wirklich von Level 1 an, dürfte zu diesem Zeitpunkt wohl kaum klar sein)

        Allerdings heißt das ja aufgrund der von Alexander erwähnten Korruption nicht, dass Ganking Tür und Tor geöffnet sein werden. Man wird abwarten müssen, wie gut dieses System – an dessen Konzept sich im übrigen in den letzten Jahren auch nichts geändert hat – Ganking einschränkt. Aber sicher überlegt man es sich bspw. angesichts des potenziellen Verlusts der eigenen Ausrüstung schon mindestens zweimal, ob man einfach jeden x-beliebigen Spieler, der nur ’n paar Blümchen pflücken geht, angreift.

        • Also zwangs PvP ist für mich ein „nogo“, aber ich denke am Beispiel von „New World“, dass Zwangs PvP nicht sehr erfolgversprechend ist. Hab auf so möchtegern Ganker keinen Bock, denn wenn ich PvP mache möchte, dann sollte es 1. eigene Zonen geben 2. kann ich mich selbst „flaggen“ oder 3. in Arenen 1vs1 usw.

          • c0ug4r kommentierte vor 3 Monaten

            Grundsätzlich kann ich dir nur zustimmen: Ich habe auch keine Lust darauf, alle paar Minuten vom selben Deppen umgehauen zu werden. Es wird sich daher zeigen müssen, wie effektiv Korruption, Kopfgeldjagd und ggf. andere Systeme dem Ganking entgegen wirken werden.

            Zuversichtlich stimmt mich in dem Kontext, dass Intrepid Ganking eben nicht freien Lauf lassen wollen, sondern es mit einem hohen Risiko und Erschwernissen verbinden wollen. Ich kann Steven dazu jetzt nicht genau zitieren, aber seine Einstellung dazu lautet in etwa: ‚Ganking soll möglich sein – man soll sich nie 100% sicher fühlen – aber es soll nicht an der Tagesordnung sein‘.

            Von daher, abwarten wie es sich am Ende entwickelt.

      • Wie bereits erzählt, wird es das Korruption System geben, was Ganker abhalten soll. Was gleichzeitig aber auch mitgeteilt wurde ist, dass die Korruption nicht wie in anderen Spielen durch Zeit abgearbeitet wird (sprich, du musst 2h die Füße still halten, dann bist du die wieder los), sondern einzig und allein durch noch nicht näher erläuterte Aktionen.

        Bezogen auf Korruption und dem ganzen Open PVP wird man einfach mal schauen wie es sich entwickelt. Im Livestream war ja das Open PVP auf die Karavane bezogen (und das absolut für mich OK, eine Karavane ist eine PVP Aktion).

  • Chronicles of Elyria wollte vieles anders machen. Euer Charakter sollte alt werden und sterben können. Ihr solltet euch um Nachkommen kümmern. Nun jedoch hat der Tod das MMORPG selbst erwischt.

    Was ist p […]

    • Dieses war der erste Streich und viele werden folgen gleich… oder demnächst.
      Sämtliche öffentlich geförderten MMOs, die keinen starken Investor in dieser Krise hinter sich haben, wird es vermutlich ähnlich ergehen. Warten wir mal ab, ob und wie Titel wie Ashes of Creation aus dieser Krise kommen.

      • Das stimmt natürlich, dass die Krise auch eine Rolle spielt. Es wird deutlich weniger Leute geben, die zumindest in den kommenden Monaten Backen und damit Spiele unterstützen.

        Ashes arbeitet zumindest mit MyGames eng zusammen. Da würde ich mir vielleicht mehr Sorgen um kleinere, schon veröffentlichte Spiele machen. Wissen kann man es aber nicht.

      • Ich glaube das ganze liegt auch einfach an dem damaligen Kickstarter/Crowdfunding boom. Da haben viele Leute vieles versprochen und merken jetzt nach Jahren wenn das Geld knapp wird, dass sie gar nicht dazu fähig sind das versprochene zu kreieren/realisieren. Traurig ist halt irgendwie das die jahrelang von Kickstarter Money Leben, keinen Verlust tragen und die Backer die dran geglaubt haben enttäuscht werden.

  • In World of Warcraft trifft man gerade Spieler an jeder Ecke von Azeroth. Die Welt ist so belebt wie schon seit langer Zeit nicht mehr.

    In World of Warcraft ist seit einigen Tagen ein mächtiger XP-Buff aktiv. […]

    • Ich habe seit Draenor WoW nicht mehr angefasst. Habe mir vermutlich wie viele andere nur wegen dem XP Buff einen Monat und BFA günstig gegönnt. So macht das auf jeden Fall wieder richtig Spaß, mit Erbstücken und PVP-Buff kommt man richtig gut voran. Spiele seit 3 Tagen und habe – Ausgangsbeschränkung sei „Dank“ – schon zwei Charaktere auf Stufe 120.

      Aber hat sich schon gut was verändert seit WoD ^^

  • Wie viel Content ist „genug Content“? Müssen MMOs wirklich wochenlang ununterbrochen gespielt werden können? Wir wollen dazu eure Meinung wissen.

    Es ist das klassische Problem, mit dem ein großer Teil der Pv […]

    • Ich würde mich selbst als „neuschrecke“ bezeichnen, obwohl ich das früher nie wahr haben wollte. Sobald ein MMO neu rauskommt, bin ich dabei und spiele, solange es Spaß macht. Dann wechsle ich wieder zu einem anderen Spiel.

      Sind wir mal ehrlich: Es gibt sehr viele MMORPGs und es kommt ständig zu jedem ein neues Update raus. Ich habe in TESO, HdRO, GW2, WoW, SWTOR, Tera, FFXIV und einigen anderen Titeln Figuren auf der Maximalstufe. Das Endgame selbst interessiert mich aber gar nicht so. Sobald ein Add-On oder interessantes Update kommt, vor allem mit einem großen Storyteil, bin ich aber meistens dabei.

      Am Besten kann ich das mit Final Fantasy XIV erklären. Ich kaufte es mir zum Release und habe 3 Monate gespielt, danach habe ich mir jede Expansion und 1 Monat Spielzeit dazu geholt. Das hat dann, ausgereicht, die Story plus die Story aus den Updates der Vorgänger-Patches (.1, .2 usw) nachzuholen.

      Wenn ein Spiel F2P ist, schaue ich dann aber immer mal wieder rein, wie ich eben lustig bin.

      Über ein Jahrzehnt später und die Frage nach „zu wenig Content“ hat sich mir nie gestellt.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.