@radebronx

aktiv vor 1 Monat, 2 Wochen
  • In Destiny 2 gibt es jetzt einen Build, der euch Schaden im PvE locker wegstecken lässt. Wir sagen euch, wie ihr zum unzerstörbaren Tank werdet und richtig aufräumt.

    Was ist das für ein Build? Wir stellen euc […]

  • Läufts bei Warcraft 3 inzwischen eigentlich besser? Nicht so wirklich, denn auf Turnieren muss man auf die alte Grafik umschalten, damit es überhaupt läuft …

    Die Veröffentlichung von Warcraft 3: Reforged war […]

  • Für The Division 2 erscheint bald eine riesige Erweiterung. Doch mit „Warlords of New York“ wird auch viel Ausrüstung unnütz. Jetzt ist klar: Die Exotics gehören auch dazu.

    The Division 2 erhält in ein paar […]

    • Pechi kommentierte vor 3 Monaten

      Die Entwickler sind nicht die Inkompetenten… Sondern die Game-Designer und die, die Kommentare schreiben und wenig Plan haben 🙂 Du pauschalisierst – macht ne bekannte Partei auch gern.. Alles fürs Deutschland 😉 #nooffense

      Verstehst sicher was ich meine 😎

      • BavEagle kommentierte vor 3 Monaten

        Nein, Sorry, ich versteh nicht was Du meinst. Wenn hier wer pauschalisiert, dann Du, indem Du mich mit einer Dir unerwünschten Partei in einen Topf schmeißt, von der ich Nix wissen will. Ist das Dein Thema, weil Du sonst keinen Plan und keine Argumente hast ?
        Nur so als Info: Game-Designer sind Spiele-Entwickler und spätestens weil bei TD1 dieselben Fehler gemacht wurden, sind die Entwickler von TD2 tatsächlich inkompetent. Das könnte ich auch an vielen Stellen im Game immer wieder aufzeigen und auch anhand vieler Bugs nach Patches. Betrifft aber dann den Code und generell Sw-Entwicklung und davon hab ich mehr Plan als viele Spieler einfach nur dumm vorgeben und Du Dir vorstellen kannst. Ändert auch Nix, daß heutzutage auch viele Sw-Entwickler nicht mehr logisch denken können und in Basic nur Endlosschleifen produziert hätten. Wenn man schon unfähig ist, Variablen richtig und vernünftig zu deklarieren, sollte man sich besser ’nen anderen Job suchen. Haschkeks „Nicht bös gemeint & Willkommen im realen Leben“ 😉

        • Pechi kommentierte vor 3 Monaten

          OK dann entschuldige ich mich für das Missverständnis, denn ich möchte niemanden in einen Topf mit o.g. Partei schmeißen oder das jemand denkt, dass ich das getan hätte!

          Allerdings sind Entwickler keine Designer 😀 Im Gegenteil! Entwickler gehen nach logischen Konzepten vor -wie du bereits erwähntest. Designer machen was sie wollen. Wenn Entwickler Mitspracherecht hätten, wäre sicher vieles anders. Entwickler machen das, was ihnen vorgesetzt wird bzw. haben einen groben Plan bekommen, gewissen Dinge umzusetzen. Der Plan selber wurde von Designern und Directors entworfen.

          Wären die Entwickler inkompetent, dann würdest du InGame auf den Händen laufen und mit den Füßen schießen 😉

          • BavEagle kommentierte vor 3 Monaten

            Brauchst Dich nicht entschuldigen, ich hab’s nicht bös aufgefasst sondern wollte das nur klarstellen. Trotzdem Danke.

            Um das aber auch klarzustellen: Game-Designer sind sehr wohl Spiele-Entwickler. Sie müssen Ahnung von der Materie haben, um zu wissen, was überhaupt machbar ist und was nicht. Normalerweise sind Game-Designer deshalb auch Mitarbeiter beim Entwickler-Studio.
            Was Du aber meinst, sind die Marketing-Leute, die beim Publisher sitzen. Die haben Wunschlisten anhand ihrer festgestellter Trends und Wahnvorstellungen, einem Game noch größeren Hype zu verschaffen und möglichst viel Kasse zu machen. Normalerweise sollten die Entwickler auch diesen verdeutlichen, was überhaupt machbar ist. Meistens passiert das über eine „Schnittstelle“ zum Entwickler-Studio und passiert es nicht, ist das gesamte Konzept inkompetent. Spätestens die Projekt-Leitung muss wissen, was geht und was nicht.
            Nur zum Zeitplan sind die Entwickler wirklich arme Schweine und darunter leidet natürlich die Qualität. Ist aber keine Ausrede, über Jahre ein auch in Basis-Tasks absolut unfertiges Produkt zu entwickeln, selbst keine Ahnung von logischen Auswirkungen des selber erdachten Systems zu besitzen und das Game im Nachhinein komplett über den Haufen zu werfen.

            Wären die Entwickler inkompetent, dann würdest Du nicht erst auf Händen laufen und mit Füßen schießen. Dann würdest Du Dich bereits über so manche äußerst fragwürdige und durchaus auch Spiel relevante Ingame-Anzeige und seltsame Funktion wundern. Oha, hast Du bei TD2 sogar öfters. Gilt noch mehr bei so einigen Bugs nach Patches und könnte ich Dir jedes Mal wieder mit kommen, wenn wir dann gerade gemeinsam im Chat wären. Aber das sind Anfänger-Fehler in Sw-Entwicklung, kriegst sogar Du und Jeder gebacken wenn ich’s für Laien erkläre. Nur ein ganz einfaches Beispiel, ich denke, die richtige Verwendung von Konstanten und Variablen kriegst Du hin 😉 Die Entwickler von TD2 nicht. Dann sag Du nochmal, die Entwickler wären nicht inkompetent.

            Bei der Einstellung und Erwartungshaltung von Spielern heutzutage aber kein Wunder, machen andere Studios nicht besser. Aber Nee, klar, man kann ja patchen und das ist auch gut so sonst wäre manch Publisher und Entwickler-Studio pleite. Damals ging das nicht und wenn ein Spiel zum Release zu gravierende Bugs hatte, dann war’s das mit Verkaufszahlen und öfters auch mit dem Entwickler-Studio. Frag Dich mal selber, was für uns Spieler hinsichtlich tatsächlicher Qualität der Spiele und deren Entwicklung letztendlich besser ist.

            • Pechi kommentierte vor 3 Monaten

              Ich bin immer noch der Meinung, dass Game-Designer grundsätzlich keine Entwickler sind. Denn die waren mal die Leute, die vorgegeben haben, was und welcher Content wo vorkommt. Die Marketing-Abteilung ist bei mir, was die operative Arbeit an einem Projekt anbelangt, völlig aussen vor. Die kennen oft, leider, dass beworbene Produkt gar nicht so wie es sein müsste.

              Ich bin kein Entwickler – nur FiSi – aber die Unterschiede von Konstanten und Variablen, sind selbst mir ein Begriff – korrekt.

              Ich versuche meine Argumentation im Allgemeinen zu verstehen zu geben. Natürlich kenne ich auch die Videos, wo Agenten auf dem Kopf stehen etc. 😈 is halt so.

              Alles in allem leidet die Qualität unter dem Druck der Entwickler, weil Publisher (die Marketing-Abteilung), keine Ahnung hat..

              • Pechi kommentierte vor 3 Monaten

                P.S.: Beobachte ich ganz stark bei Destiny 2. Traurig und schlimm!

                • BavEagle kommentierte vor 3 Monaten

                  Egal, welches Game heutzutage. Es wird nicht besser, aber solang’s die Spieler mitmachen, stimmt die Kasse des Publishers scheinbar doch und daher finanziell kein Grund zum Ändern.
                  Wir Spieler zahlen für ein unfertiges Produkt zum Release und für jeden Patch nochmal kräftig mit Season Pässen, Micro-Transactions, etc. drauf. Aber was willst Du erwarten, wenn Spieler das akzeptieren und der Meinung sind, die Entwickler wollen ja schließlich bezahlt werden ?
                  Sorry, die Entwickler haben ihr festes Gehalt, egal wie sich das Game verkauft. Kalkulationen zur Finanzierung der Entwicklung wie auch weiterer DLCs und des Supports sind Aufgabe des Marketings, Fehlkalkulationen sind nicht Schuld der Spieler. Geht das Studio pleite aufgrund fehlender Qualität der Spiele, sind auch nicht wir Spieler schuld.
                  Und ja, niemand zwingt mich zum Kauf eines Spiels, aber solang den Spielern die Kasse der Entwickler und des Publishers wichtiger ist als ihr eigenes Spielerlebnis, werden unsre Spiele nicht besser sondern nur noch schlechter.

              • BavEagle kommentierte vor 3 Monaten

                Müssen wir nicht drüber streiten inwieweit Game-Designer zur Spiele-Entwicklung gehören. Aber vielleicht verstehst Du’s an einem Beispiel, auch wenn’s etwas hinkt^^
                Als Designer eines Autos gehörst Du auch zur Entwicklungsabteilung, mußt Ahnung von der Materie haben und kannst nicht einfach sagen, das Lenkrad gehört auf’n Rücksitz, mir egal, was Entwickler und Kunden davon halten.
                Genauso verhält es sich bei Game-Design. Die Frage, welcher Content inbegriffen ist, ist nicht so entscheidend, aber hinsichtlich genereller Spielfunktionen und Basis-Features (wie z.B. Gear-System) kann man nicht einfach am Machbaren und Kunden vorbei designen.

                Ob mal ein Agent auf dem Kopf steht oder NPCs wiedermal in der Luft schweben, ist vernachlässigbar. Solang’s nicht dauernd und nur in Einzelfällen passiert, nicht Spiel relevant. Bei anderen Fehlern schaut’s anders aus. Aber warum dieselben Bugs trotz Fix nach einem weiteren Patch wieder auftreten, das zeugt auch von Inkompetenz. Update auf älteren Code aufgespielt ? Dämlich. Schon wieder in ’ner Sub rumgepfuscht, die gar Nix mit den Updates zu tun hat ? Mindestens ebenso dämlich.

                Und Ja, die meiste Schuld trägt der Publisher. Oder seit wann versenkt man Unsummen in Marketing-Kampagnen anstatt in die Entwicklung, um dann ein qualitativ hochwertiges Produkt zu erhalten ? Das ist Alles einfach nur dämlich, aber solang’s der Kunde auch noch mitmacht und sogar selber die Ausreden erfindet, würd man’s als Publisher wohl kaum anders machen. Ubisoft verschiebt nun ja die Release-Termine, wird aber auch Nix nützen, wenn man einst gute Titel widersprüchlich zu Fan-Erwartungen entwickelt, nur um neue Kundschaft zu gewinnen.
                Trotzdem Alles keine Ausrede für die Spiele-Entwickler, ständig wieder derart krasse Fehler hinsichtlich Logik und Programmier-Arbeit abzuliefern. Nicht zum ersten Mal, daß ich bei ’nem Game sage, man sagt der Putzfrau wo sie was in den Code schreiben soll und es funktioniert 😉

  • Seid ihr schon Edric begegnet? Dem Bossgegner des ersten Akts aus dem Action-RPG Wolcen: Lords of Mayhem? Er zeigt euch, dass sich das Hack ’n Slay doch nicht so einfach spielt, wie es zu Beginn erscheint. Er ist […]

    • Pechi kommentierte vor 3 Monaten

      Foren sterben aus… Ich fühle deine Argumentation komplett..

    • Pechi kommentierte vor 3 Monaten

      Bisher keine Chance gehabt, Online zu spielen.. Aber hast recht. Mit dem Dicken an der Seite ist es viel einfacher. Dennoch Lambach Phase 2 –> ÄTZEND

      Glaub bin auch völlig falsche geskilled…

    • Pechi kommentierte vor 3 Monaten

      Same here! Nur als Mage

    • Pechi kommentierte vor 3 Monaten

      Danke für den Akt 3 Spoiler…

  • Unser Leser heathcliff63 hat sich viele Gedanken zu dem aktuellen Stand von Destiny 2 gemacht und eine Liste aus Verbesserungsvorschlägen zusammengestellt, die wir euch in diesem Gastbeitrag präsentieren. […]

  • Bei Destiny 2 können seit geraumer Zeit zahlreiche Hüter den exotischen Bogen Leviathan-Hauch nicht erspielen. Grund dafür ist ein nerviger Bug. Dieser wird nächste Woche mit einem neuen Update endlich beh […]

    • Pechi kommentierte vor 4 Monaten

      Bitte bringt bald Destiny 3 oder werft die Content-Strategie über Board! Season-Pass ist cool, aber die Inhalte komplett mau.. Wo sind die anspruchsvollen Raids? Wo ist der Loot, den man unbedingt will und damit mächtiger ist als alle anderen und es auch spürt! (siehe Gjallahorn, Vex Mythoclast, Black Hammer etc.)..

      • Bockwurst kommentierte vor 4 Monaten

        Nächste Season wirds dann wieder irgendeine „farm“ Mechanik und eine Aktivität geben, die man nach der ersten Woche nicht mehr anfassen wird.
        Games as a Service ist ein Witz.

      • Kbanause kommentierte vor 4 Monaten

        D3 dürfte/sollte frühestens mit der nächsten Konsolen-Generation kommen, Also Q4/2020

        • ChrisP1986 kommentierte vor 4 Monaten

          Sollen D3 bitte erst nächstes Jahr bringen, vielleicht schaffen sie es so, es halbwegs zuende zu programmieren 😂😂😂

      • Antester kommentierte vor 4 Monaten

        Aber bitte vorher Titan Fall 3, dann hat Bungie genügend Zeit was anständiges zu liefern.

      • Bienenvogel kommentierte vor 4 Monaten

        G-Horn und co. darfst du dann bestimmt in Destiny 3 wieder erspielen, dann zum fünften Mal. 😅

  • ByteDance, die Firma hinter der Erfolgs-App TikTok und des chinesischen Pendants Douyin, will nun in den MMO-Markt einsteigen. Nach einer Zusammenarbeit mit Fortnite plant das Unternehmen eigene Spiele. Offenbar […]

    • Pechi kommentierte vor 4 Monaten

      Besonders auffällig ist das Interesse nach Unterregion. Also #nooffense aber, sind das nicht die Bundesländer mit der höchsten Arbeitslosigkeitenrate? Steht das evtl. im Zusammenhang?

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.