@pizzaatom

Active vor 1 Tag, 1 Stunde
  • Bei Destiny 2 startet bald Season 14 und Bungie zeigt jetzt harte Nerfs, auf die ihr euch schon mal einstellen sollt. Handfeuerwaffen, Schrotflinten und Schwertern geht’s an den Kragen.

    Darauf sollt ihr euch […]

  • In Destiny 2 geht es dem PvP nicht gut. PvE-Spieler hassen es chronisch und auch die Schmelztiegel-Enthusiasten sind richtig wütend. Bungie versucht nun die Rettung, aber lohnt sich das überhaupt?

    Die b […]

    • Also ich hab ständig pve Langeweile, keine Ahnung was es da so interessantes geben soll was länger als ne Woche hält. Außer einem der RAID der höchstwahrscheinlich nach einer season auch Ausgedankt hat, vllt noch für max Level geht man rein mehr aber auch nicht und das sag ich als pve Spieler. Beim PvP Brauch ich gar nicht erst anfangen, ich fand diesen Modus immer schon zum kotzen und das wird sich auch nie ändern. Ich geh sehr selten Mal aus Spaß in den Hexenkessel, mehr aber auch nicht. Ich hasse bungie auch dafür wenn sie uns wegen Waffen oder so da reinschicken, Gleiches gilt für Gambit.

      • Marcel…ich verrate dir mein Geheimnis:

        Ich bin vlt. einfach anspruchsloser als du (nicht böse gemeint). Ich daddel so vor mich hin, mache immer den gleichen Kram und habe einfach Spaß am Spiel als solches.

        That’s it. 😉

  • Bei Destiny 2 gab es ein Community Summit zwischen der Elite und dem Entwickler. Es wird jetzt spekuliert, dass Bungie das PvP retten will. Auf Twitter wird von einer “rosigen Zukunft” gesprochen.

    Um dieses […]

    • Wer sich keine Leute für raids sucht hat eben Pech meiner Meinung nach. So gut wie jeder hat die Möglichkeit dazu. Die anderen Aktivitäten genauso. Ob man es dann schafft ist die andere Frage. Ist doch bei anderen Spielen mit solchen Endgame Content dasselbe, Division, elder Scrolls usw. .
      Schwere Aktivitäten setzten nun Mal ein Team vorraus und ein Mikro. Baut ne Spielersuche ein schön, aber Kommunikation braucht man trotzdem oder können die Leute dann den RAID gleich auf Anhieb ohne ihn gelaufen zu sein oder schaffen ihn ohne irgendwie zu kommunizieren mit den anderen. Wahrscheinlich nicht. Woher soll man auch gleich wissen ob sie dann mit Profis oder noobs spielt. Falls jetzt jemand sich denkt na er kann doch in Party dann gehen, dann habt ihr euch geschnitten den dann kann man die Spielersuche wieder entfernen, denn die Leute können ja wohl doch sich Leute suchen und in Partys gehen, wozu also die Spielersuche, um Faule Leute zu unterstützen. Spieler die schlecht sind werden doch außerdem eh gleich wieder gekickt, wen störts also. Gib ja ne Spielersuche wo man sich guten Rosinen rauspicken kann. Das hinten und vorne nicht funktionieren, dasselbe gilt für alle schwereren Aktivitäten wie trials, Dämmerung, raids und was sonst noch kommt. Wer sich nicht darum bemüht erfolgreich zu kann es auch bleiben lassen. Es heißt nicht umsonst MMO. Das M steht für Multiplayer falls es manche noch nicht wussten, aber in deren Augen ist es wohl eher ein S, für Solo.

      • Naja jedem seine Meinung aber Deine strozt ganz schön vor Arroganz.
        Immer den Leuten gleich zu unterstellen sie würden sich nicht bemühen ist ja auch schön einfach.

        • jo.

          ich hab garantiert 20 mal dreaming city “dunkel im licht” probiert und bin jedesmal im aufzug verreckt. und weil der respawnpunkt so unfair gesetzt ist, das man jedesmal wieder durch die dunkle schlucht muß mit den getarnten vergeht einem die lust, das 2 oder 3 mal hintereinander zu probieren.

          da ist das raumschiff fairer, aber da haut mich aber jedesmal der endgegner um.
          so schnell kann man den rakwerfer garnich nachladen, wie der seine gesundheit regeneriert.

          es mag ja sein @-marcel, das du zu den könnern gehörst, die solche missionen als deiner unwürdig erachtest, weil sie bei dir ein gähnen provozieren.

          ich bin aber bei weitem nicht einer dieser supergamer, die alles von anfang an können, und über die bemühungen anderer lächeln, weil die sich redlich abmühen noch und nöcher, und nur mit mühe einen schritt vorrankommen.

          und nur weil du bessere knarren und/oder skill hast, gibt dir das noch lange nicht das recht herrablassend auf andere spieler herabzublicken, und verächtlich zu machen, nur weil die nicht die waffen und/oder skill haben, oder einem clan angeehören, und begleitetes leveln machen.

      • und noch was,

        ich würde gerne mal in die TSK gehen, nur um mal zu sehen ob ich da mithalten kann.
        aber da ich keinem clan angehöre, noch lust hätte mit einem eitlen “fatzke” wie dir da reinzugehen, mach ich eben das was ich kann.

        da brauch ich dann keinen, der mir sagt das ich zu blöd zum gamen bin.

        • Also ganz falsch liegt er halt nicht, Raids sind eigentlich wirklich keine große Herausforderung da man über die D2 app am Wochenende IMMER einen Platz finden kann wenn man will. Wurde bis jetzt auch noch nie irgendwo gekickt weil ich die Mechanik nicht wusste also sind schonmal nicht annähernd alle Raid Teams arrogant. Außerdem gibt es genügend Guides auf YouTube (auf Deutsch zum Beispiel von Nexxoss). Klar kann es nach einigen Misserfolgen und etlichen wipes auch mal zu dicker Luft kommen aber das ging in meiner JAHRELANGEN Erfahrung noch nie über gerechtfertigte Kritik hinaus.

          Auch pvp ist keine Wissenschaft, entweder spielt man META wenn man nicht gut ist oder man übt, übt, übt und wird mit der Zeit besser. Die meisten Sachen kann man locker outplayen wenn man versteht wie der Gegner tickt. Man darf sich nur nicht von Teabaggenden Lappen triggern lassen.

          Spitzenreiter sind auch nicht unmöglich wenn man sich gut abspricht und koordinieren kann. Man muss halt nur drann bleiben und sich nicht zu schnell entmutigen lassen.

          Ps. Raketenwerfer würde ich niemandem im PvE empfehlen.

          • Ps. Raketenwerfer würde ich niemandem im PvE empfehlen.

            Verstehe ich (noch) nicht so ganz. Weil? Der Schadensbuff dieser Gattung ist diese Saison doch massiv spürbar. Und wenn ich da beispielsweise an die Dämmerung diese Woche (oder die kommende) denke, in der jede Annäherung an den Boss/Champion gleichbedeutend mit “Aua…Matsch” war, ist Abstand und Reichweite der richtige Weg gewesen. Bietet mir ein RW, statt dass ich da mit ‘ner Klinge sinnlos rumhample.

            Wobei ich auch eher zu GW tendiere.

            …und nicht jeder nennt Anarchie & Co sein Eigen.

            • das mit dem rakwerfer mach ich wegen der zielsuchenden raketen. anvisieren, piepen abwarten und dann fire-and-forget. im gambit bei hohn und schar richtig gut gegen die fliegenden *otzen, und gegen die kreischer. den granatwerfer hab ich eh immer im gepäck. klappt auch ganz gut im kosmodrom. obwohl ich zugeben muß, das ich mich des öfteren selbst mit dem RW selbst kille, weil ich in der hektick nicht auf kanten, vorsprünge usw, achte. is halt eigene schuselichkeit

            • Die nachladezeit ist leider immernoch viel zu lang bei den raketenwerfern da verliert er im DPS check in den meisten Fällen gegen andere waffengattungen da die schneller Schaden zufügen

        • Ich denke worauf er hinaus wollte ist an sich nicht verkehrt.
          solo spieler müssen sich nicht beschweren da das spiel nicht darauf ausgelegt ist. Klar geht auch vieles solo aber so wie du sagst das schafft nicht jeder.
          So, nun zu meinem punkt: er klingt als wäre er von sich überzeugt, macht eventuell einiges solo als challenge und hat vermutlich eher nen hardcore clan. Klingt nach nem Spielstil den ich selber auch pflege.
          Du klingst eher nach einem mehr Casual angelehnten, gemütlichen spieler der eventuell nicht ganz so viel skill (kein hate an der stelle) hat.
          Das er nicht mit dir Spielen wollen würde ist klar, du vermutlich auch nicht mit ihm weil er dir wohl zu angefressen wäre.
          Aber es gibt ja für euch beide Passende Clans, er ist wohl in nem Harcore Clan glücklich und du in nem lockeren clan wo ein Raid halt mal 2h+ dauert. Ist ja beides ok und was passendes unter gleichgesinnten kann jeder von euch finden.

          • Schön das mein Kommentar doch für etwas Gesprächsstoff sorgen konnte. Erstmal muss ich mich für die Ausdrucksweise entschuldigen, irgendwie hatte ich es nicht geschafft es so zu schreiben das es nicht ganz so kacke klingt. Und zu euren Meinungen zu mir als Person. Ich bin eine sehr hilfsbereite Person die früher sogar in einer Helpline war in d1 um andere durch raids zu ziehen, zu d2 hatte sich ja eh alles verändert deshalb mach ich sowas heute nicht mehr, aber helfe gerne durch raids falls ein Neuling dabei ist. Zu dem eigentlichen Thema zurück. Ich kann halt nach 6 Jahren nicht verstehen das es immer noch so wenig Prozent an Leuten gibt die die Raids spielen oder andere schwerere Aktivitäten die ein Team vorraus setzen. Es gibt etliche Möglichkeit Leute zu finden, wer da immer noch daran etwas auszusetzen hat, hat dann meines Erachtens das falsche Spiel. MMOs sind ja spiele die darauf ausgelegt sind mit mehreren Leuten zu spielen und nicht alles solo zu machen oder hinterher geschmissen zu bekommen weil die halbe Spielerschaft zu faul ist sich Leute zu suchen oder überhaupt sich Mal etwas anzustrengen etwas für den guten loot zu tun. Wer sich nicht bei den Endgame Aktivitäten die ein Team voraussetzen eins sucht ist halt selber Schuld. Ich z.b. bin schlecht in Osiris, aber ich heul nicht rum das es zu schwer ist oder verlange den einfachsten und faulsten weg um an den begehrten loot zu kommen. Man kann halt nicht alles haben und das wird sich auch nie ändern.

            • hallo marcel,

              erstmal danke für die antwort von dir. ich z.b. spiele d2 erst seit einem jahr, und hab immer noch probleme mit “power-rushern”, die in “gefühlt” 5 mins durch n strike laufen wollen.
              denn, ich kenne manche strikes immer noch nicht gut genug, um mich dort durch zu hangeln. siehe S.A.B.E.R. denn kannte ich überhaupt nicht, also rennt man zwangläufig in sein verderben. weil man den anschluß nicht verlieren will, und macht fehler die man mit ortskenntniss vermeiden könnte.
              und ja, ich bin ein gemütlicher spieler, der nur zu gerne schaut, wie und wo ich mir das “leben” in d2 vereinfachen kann, wenn ich wege suche um z.b. schwere gegner zu umgehen, oder wo ich gute deckung hab, um aus der heraus gegner eleminieren zu können, ohne schaden zu kassieren
              das ist ja auch legitim, solange man wie ich zu 90-95% allein unterwegs ist.
              das heisst aber nicht, das ich mich nicht auch mitten in die schlacht werfe, wenn die im vollen gange ist. da kommt dann meine kämpfernatur zu vorschein.

              und klar, man kann nicht alles haben, da hat millern recht. nicht jeder hab ne anarchy oder ne inzhagi, und beherrscht die meisterlich, und ich gönn es jedem, der sich die erspielt hat
              aber ich freu mich noch immer wie n schneekönig, wenn ich exotix bekomme.
              Denn dann hab ich ja wohl mal was richtig gemacht, und der gott des dropings war mir mal wieder gnädig gestimmt. siehe falkenmond, für die ich auch so 10 anläufe gebraucht hab, bis ich die mal hatte. den anschlußquest “omen” hab ich auch schon ein paarmal geschafft, auch wenn es mich jedesmal viel zeit kostet.

              du siehst also, ich scheue mich nicht, auch solche missionen anzugehen, überlege mir aber schon sehr genau nach mißerfolgen, wo ich was verbessern kann, und ob mein loadout richtig ist, und ich da was ändern muß.
              schließlich hat nicht jeder 100er rüstungsteile, ich liege im schnitt bei 85 was ich für meine art zu spielen schon recht gut finde, beneide aber jeden der so hohe werte hat, denn wer hätte die nicht gerne ?

              hf&gl
              galad

    • Gab’s das nicht schon letztes Jahr und da kam auch nicht viel bei raus.

  • In Outriders dreht sich ein großer Teil des Spiels darum, bessere Ausrüstung zu finden. Der Koop-Shooter bietet zahlreiche Wege, um Ausrüstung zu sammeln. MeinMMO zeigt euch eine Farm-Methode, bei der ihr ni […]

  • Am 1. April ist der Koop-Shooter Outriders gestartet. Seit dem Release-Tag und gibt es aber immer wieder Server-Probleme. Wie ist der Stand beim Server Status? MeinMMO gibt euch den Überblick.

    Was ist da los? […]

  • In Destiny 2 hassen es die Hüter, wenn sie nach einer harten Trials Runde oder der Feuerprobe zwei sinnlose Perks auf ihren neuen Waffen finden. Bungie ändert das nun und erklärt, warum sie Meister-Waffen ni […]

    • Warum sollte ich den Perk bodenlose Trauer überhaupt reintun, er ist trotzdem sinnlos. Will ich mehr Schuss tut es auch der Mod

  • Heute, am 1. April, ist der offizielle Release von Outriders. MeinMMO fasst daher die wichtigsten Daten zum Start für euch zusammen.

    Was ist Outriders? Dabei handelt es sich um einen Third-Person-Shooter von […]

  • Der Loot-Shooter Outriders ist seit dem 1. April verfügbar. Xbox-Spieler haben die Möglichkeit, den Loot-Shooter zum besonders günstig zu bekommen.

    Wieso ist Outriders auf Xbox so günstig zu haben? Seit Don […]

    • Fühle ich mich als Playstation Spieler irgendwie verarscht.

      • Dann stehts jetzt wohl ca 2600 zu 1 für Sony.

        Wie oft haben alle außer Sony Spieler bei so vielen Exclusivdeals in die Röhre geschaut? Ich kanns kaum zählen.

        Der Gamepass ist Microsofts Antwort auf Sonys Exclusivwahn.

        • Nachdem ich gelesen habe das Warhammer 40k: Darktide auch nicht auf der PS kommt bin ich eigentlich fast sicher das ich mir mit Halo auch noch mal ne Series X im nächsten Jahr kaufen werde. MS macht da gute Arbeit und gibt sich nicht geschlagen. Das gefällt mir ganz gut. Ich bin auch Spencer Fanboy und das obwohl ich schon immer auf der PS spiele.

        • thats it. Ich finde es zwar gut das Sony gute Single Player Spiele macht. Allerdings hat man in der Regel nichts davon, weil alles Sony exclusive ist oder erst jahre später für PC kommt

  • Destiny 2 habe falsche Werbeversprechen getätigt, so der Vorwurf einiger Spieler. Ihnen geht es darum, dass eine als frei für alle zugängliche Mission, jetzt doch nur zahlenden Nutzern vollumfänglich zur Ver […]

    • Tja, dann würden die seasonpassbesitzer wieder sagen wofür wir den seasonpass gekauft haben, wenn alles umsonst ist oder gemacht wird

  • In Destiny 2 dürfen sich die Spieler am neuen Strike “Prüfgelände” als Feuerprobe versuchen. Die Mission wurde im ersten Moment belächelt. Doch schnell stellt sich raus: Die Mission ist richtig schwer und vermies […]

    • Kommt drauf an von welchem loot du hier sprichst. Die Strike Waffen kannst auch bei einem anderen kriegen und der spitzenloot, da sag ich Mal so, wenn du dich jede Woche eingeloggt hast und dein Zeug getan hättest bräuchtest du das schon lange nicht mehr. Ich war schon Woche 3 max auf meinen Chars. Wenn es aber ums Prinzip geht hast du Recht, aber nur beim spitzenloot.

      • Halt Stopp! Nicht jeder hat so ein Lootglück wie du und zieht immer Spitzenloot in den Ausrüstungsslots, wo er auch benötigt wird um höher zu kommen 😉

        Meine IB Bilanz von letzter Woche ist da exemplarisch:

        Jäger: Kinetik, Energie, Power, Handschuhe. (Hier war ich noch ganz zufrieden!)

        Titan: Kinetik, Power, Kinetik, Handschuhe. (Hey…)

        Warlock: Kinetik, Kinetik, Energie, Kinetik. (HEEEEEEEYYYYY!!!!11!!!!1!!11!! #/*+-#!)

        Das war bisher sogar meine übelste Looterfahrung seit geraumer Zeit.

      • Jo das was KingK sagt, wenn du solches loot Glück hattest schön für dich die meisten brauchen dabei um längen mehr Zeit für, selbst wenn man alles erledigt.
        Ich hatte in der letzten Season die ich noch gespielt habe, quasi immer den selben Slot bekommen, ich habs bis ans Ende kaum hinbekommen irgendwie das Level über cap zu heben, abgesehen vom Artefakt. Genau deswegen, also rede mal nicht so von oben herab wenn dabei der entscheidende Faktor Glück ist.

    • Man kann ihn doch spielen oder? Nur nicht als Dämmerung ist er für alle frei

      • Nein, wenn ich ihn über seine eigene Node auf normal spielen will, soll ich die Season kaufen. Wenn ich die Dämmerung will, angeblich BL.

    • Ich finde Spiegelkorridor schwerer.

  • In Destiny 2 vergeht noch etwas Zeit, bevor die neue Season 14 startet und frischen Content bringt. Wir schauen, ob die Roadmap noch eine Überraschung bis dahin bereithält und was noch kommen könnte.

    Wo st […]

    • Naja destiny ist aber gerade auch nicht wirklich interessant und als Ersatz Game bis zu nächsten Season reicht es alle mal

      • Oli kommentierte vor 2 Wochen, 4 Tagen

        Wie gesagt – für mich schon – ich hab noch genug “alte Story” für meine anderen beiden Charaktere vor mir – da mach ich hin und wieder einfach weiter wenn es seasontechnisch grad nix zu tun gibt… Das füllt mir im Moment zumindest die Lücken… Wenn dann alles erledigt ist sieht die Sache natürlich anders aus…

        Aber für diejenigen die es nicht wissen sollten – Outriders ist im Xbox Game Pass von Day 1 ab gratis dabei – also gerne mal versuchen

    • Es ist ja wohl schon länger die Luft raus aus der Season. Die paar Sachen die immer kommen sind in 1-2 Tagen fertig, wenn überhaupt und das war es dann immer. Ich Spiel schon seit einem Monat nicht wirklich destiny, weil ich alles schon wieder fertig hatte oder habe. Komme nur noch gucken wenn Story Happen oder so kommen oder etwas anderes evtl interessantes. Hüterspiele werde ich wahrscheinlich nicht spielen da ich das MG schon habe und das Event eh wieder scheiße langweilig wird. Den kat können sie sich wahrscheinlich schenken da ich die Waffe eh noch nie gespielt habe oder werde.

      • Blödsinn. Bei wieviel Triumphpunkten bist du denn? Den Titel hattest du wohl auch kaum in ein-zwei Tageb?!

        • Titel sind eher Nebensache und sollte kein Content sein und so spreche ich das hier auch an. Es geht um richtigen Content und nicht sowas was keine Bedeutung hat.

          • Titel sind dafür da um Dürrephasen auszugleichen. Und die wird es immer geben. Du kannst das Spiel nunmal net permanent mit Content versorgen. Und das was die Seasons für 10€ bieten ist vollkommen in Ordnung. Die sollten nur mal mehr in die Dlcs packe

          • Titel für Ich ebenfalls kein Loot. Eher an Zeichen für die Arbeit. Sinnlose ABMs zur Streckung des Nicht vorhanden Contents.
            Wem es gefallt bitte hab Spaß aber es ist nicht meins.
            Kein Titel bewog mich jetzt daran nachzuschlagen, nachforschen wie bekomme Ich dem, Rüstung/Waffen/Kosmetik (Schiffe) schon.

          • Und Triumphe?

            • also Titel und Triumphe als “Content” zu bezeichnen ist ja richtig putzig 🙂

              Nur weil bungie sagt, dass man sich einen Triumph verdient, wenn man den ein- und selben Strike 500 mal rennt ist das kein Content sondern “Für-blöd-verkaufen”.

              • Klar ist es content. Zwar nicht unbedingt spannender, was zu tun haben damit aber wohl die meisten noch was. Und welchen Strike musst du denn 500mal laufen??

  • Destiny 2 ist an einem wichtigen Punkt angelangt, die Karten für 2021 liegen auf dem Tisch. Im Interview mit Nexxoss Gaming sprechen wir über Kritik, Lob und die Zukunft des MMO-Shooters.

    Destiny 2 ist im W […]

    • Ich bin es von destiny gewöhnt. Etwas mehr Content wäre nice, aber die Pausen zwischendrin sind schon wichtig für mich da ich dann andere Spieler spielen kann.

  • Mehr laden
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.