@pineapple

Active vor 4 Stunden, 14 Minuten
  • Der Lead Designer des neuen Harry-Potter-Spiel „Hogwarts Legacy“ (PC, PS4/PS5, Xbox One, Xbox Series X) betreibt einen YouTube-Kanal mit einer ideologischen Ausrichtung. Er positioniert sich für GamerGate und […]

    • Es melden sich Leute zu Wort, die wegen persönlicher Ansichten von mitwirkenden das Projekt begraben sehen wollen, Was für eine Bullshit Mentalität.

      Wenn du den hardcore feministischen Blödsinn ablehnst, bist du für diese Leute direkt far right, oder gleich rechtsradikal/Nazi. 😂

      Er hat absolut recht, Gute Spiele sind mir auch wichtiger als die social Justice Agenda durchzubringen.

      • Das ist leider Fakt und es gibt keine argumente welche dagegen ankommen würden. Das Problem bei Cancel Culture ist das diese Links-Faschisten ihre (meistens) haltlosen angriffe und Denunzierungen aus dem Internet forcieren – Und mit Internet meine ich Twitter. Die meisten Gamer juckt es nicht was da auf Twitter los ist, die wollen einfach nur ein gutes Spielerlebnis weshalb der Shitstorm von friedlichen Menschen fehlt. Sehr schade.

  • Mit Burning Crusade Classic will Blizzard die WoW-Community zufrieden machen. Das bedeutet aber auch, dass es einige Änderungen geben wird.

    Für viele Spieler von WoW: Classic war die größte Ankündigung auf […]

  • FaZe ist eine der größten E-Sport-Organisationen überhaupt. Sie sind nicht nur für ihre Teams in CS:GO oder Call of Duty bekannt, sondern auch dafür, Influencer geschickt zu vermarkten. Das neue Jahr 2021 feie […]

    • Die sind halt in der Blüte ihres Lebens und wollen das dementspechend genießen, da sie ja auch nicht wirklich selbst von dem Virus betroffen sind.

      • Selbstschutz ist Fremdschutz. Wer es nach einem Jahr Pandemie immer noch nicht checkt, hat einfach nur Luft zwischen den Ohren.

      • Sorry aber das ist Unfug. Wer nach wie vor der Meinung ist dass Corona nur für Alte riskant ist muss echt den Kopf schultertief im eigenen Hintern stecken haben.
        Und “die sind jung und wollen ihr Leben genießen” ist doch nur ein Euphemismus für “wir sind egoistisch und alles was uns kümmert ist unser Spass”, Solidarität der Gesellschaft wird nur dann auf einmal wichtig wenn man selbst davon profitieren kann.
        Sieh es mal so, die sind jung was ist da also 1 Jahr Verzicht und Zurückstecken bei den 60 Jahren die noch vor ihnen liegen. Sicher wären 80-jährige vielleicht auch binnen 5 Jahren eh gestorben, aber so sind sie es halt binnen 5 Monaten und die Angehörigen wurden um einige letzten Jahre “betrogen” nur weil ein paar Teens der Meinung waren auf alles zu scheissen für ihr persönliches Vergnügen

        • Mal davon abgesehen, dass das keine normale Party war. Eher ne halbe orgie wie das da aussieht

        • Wie kommst du darauf, dass Corona für Jungle Leute riskant wäre? Laut Statistik sind etwa 50 unter 30 Jährige in Deutschland mit Corona verstorben.

          80 Jährige haben ihre durchschnittliche Lebenserwartung bereits um etwa 2 Jahre überschritten, keine Ahnung wie du darauf kommst, dass so viele davon noch 5 Jahre leben.

      • Sorry aber was für ein zynischer Arsch muss man sein um zu argumentieren “die haben ihre Lebenserwartung bereits 2 Jahre überschritten”. Wir ich drauf komm dass die noch 5 Jahre gelebt hätten? Wie kommst du drauf dass dem nicht so gewesen wäre? Eine durchschnittliche Lebenserwartung heisst dass es da sehr wohl viele gibt die diese überschreiten, sonst wäre es kein Durchschnitt sondern eine Maximale.

        Also 50 Tote die andernfalls nicht gestorben wären ist also irrelevant? Es geht ja nicht nur um Todesfälle sondern auch Spätfolgen (zb neurologische) und die können jüngere ebenso betreffen. Vielleicht solltest du dich auch mal schlau machen über aktuelle Erkenntnisse die belegen dass die Infektionsrate unter jüngeren durchaus einen steigenden Trend zeigt. Selbst wenn diese einen tendenziell milden Verlauf erwarten können ist dass dich gar nicht das Problem an der Sache, aber das erkennen solche wie du einfach nicht. Das Problem bei Infektionen jüngerer Patienten ist nicht deren Verlauf oder deren Todesrisiko sondern dass sie unbemerkt zum Überträger werden eben weil sie ggf keine ausgeprägte Symptomatik erleben.

        Da du offenbar auf dem Trichter bist dass Corona nur ein Problem für Alte ist und daher die Jungen so weiterleben sollten wie sonst auch bist, vermutlich sollte man die älteren einfach wegsperren oder sterben lassen da sie ja eh ihre Leben gelebt haben, bist du in meinen Augen einfach unsozial.

        Also wo ist das Problem als Gesellschaft einfach mal die eigenen Belange etwas zurückzuschrauben zu Gunsten aller? Genau die alten Leute haben nämlich den Wohlstand und die Annehmlichkeiten geschaffen von denen dieses egoistische “Me First” Volk profitiert….oder wie es weiter unten schön gesagt wurde: wir leben in einem Luxus wie kaum eine Generation vor uns, sind da temporäre , vergleichsweise leichte Einschränkungen so eine Unzumutbarkeit?

        • Ganz ehrlich – und ich finde das sollte mal in aller Deutlichkeit gesagt werden – das, was Pineapple hier schreibt sollte bestraft werden.
          Und damit meine ich keinen Bann oder Löschung des Posts…
          Nein, ich meine, dass man derlei Kommentare ernsthaft strafrechtlich verfolgen könnte.
          Das ist Verhetzung, Verleumdung und Verharmlosung sondersgleichen.

          Es kann doch nicht sein, dass nach nunmehr fast einem (!) Jahr noch nicht in den jungen Hirnen angekommen ist, dass man nicht vorrangig sich selbst (natürlich auch), sondern seine Mitmenschen schützen soll und muss.

          Weil diese Deppen und viele viele andere nur an sich selbst denken und meinen sie stehen über dem Virus wird sich dieser ganze Spaß noch eine ganze Weile hinziehen.

          Ich finde jedem, der auf die verordneten Maßnahmen kackt, sollte bewusst sein, dass er ein Stück weit Existenzen und letztlich sogar Menschenleben auf dem Gewissen hat… nämlich als kleiner Teil eines homogenen Idiotenschwarms.

        • Ja eben, wir wissen nicht, wie lange sie noch gelebt hätten, manche länger, manche kürzer, die Leute sind statistisch über dem Altersdurchschnitt, davon kannst du nunmal nicht jeden retten. Du bist derjenige von uns, der beleidigt, halbwissen verbreitet und für eine Generation spricht, zu der er gar nicht gehört. Wenn wir auf dieser Ebene argumentieren kann ich auch behaupten, wenn ich mal 80 bin, würde ich den Jüngeren Generation diese Maßnahmen auch nicht aufbürden wollen.

          Natürlich sind 50 Tote in einem Jahr leider irrelevant, es sterben 1 Million Leute jährlich. Wenn du jeden davon retten willst, musst du einen Dauerlockdown einführen und überhaupt dinge wie Mcdonalds, Tabak, Alkohol etc. verbieten, was ist das für eine Logik?

          • Falls du zynischer Arsch als Beleidigung auffasst muss ich dir sagen, dass es noch recht harmlos vermittelt wurde. Leute wie dich sind nur eins: Schmutz.
            Du scheinst die Problematik gar nicht erfassen zu wollen. Es geht darum jeden (!) zu schützen. Da brauchen wir nicht darüber zu reden, welches Alter der Mensch hat. Das Virus soll eingedämmt werden und das funktioniert nur indem alle mit machen. Das heißt Kinder, Jugendliche, Erwachsene, Reptiloiden und Schmutz, weil keiner bevorzugt oder benachteiligt werden und die Infektionszahlen gering gehalten soll.

          • “Omi, es ist alles gut. Du bist jetzt 80 und somit 2 Jahre über dem Durchschnittsalter. Wir lassen dich jetzt einfach sterben, damit pineapple im Sommer wieder Sangria aus einem Eimer mit seinen Jungs trinken kann, okay?”

          • Dich müsste man mal vor das Bett eines Betroffenen stellen und Du müsstest ihm und seiner Familie erklären, warum sein Leben Deiner Meinung nach weniger wert ist, als Deine Freiheit zu feiern und Du deshalb keine Rüchsicht nehmen musstest und ihn angesteckt hast. Besonders, wenn der 80 jährige 2 Wochen vorher noch fit wie ein Turnschuh war. Da möchte ich Dich mal mit Deiner großen Schnauze sehen. Ich weiß nicht, ob Du es vielleicht nicht mitbekommen hast, es gibt definitiv derzeit eine hohe übersterblichkeit. Das heißt, dass wesentlich mehr Menschen sterben, als in normalen Jahren. Also spar Dir Deine hohlen Phrasen von wegen “es sterben1 Million Leute jährlich”.

            • Was sind das wieder für Argumentationen auf emotionaler Basis? Ich habe keinen 80 Jährigen angesteckt und weiß nicht, wie du darauf kommst. Dann mutmaße ich auch mal, dass du in den letzten Grippewellen mit sicherheit schon welche angesteckt hast, also stell dich erstmal vor deine eigenen Betten.

              • Was für eine emotionale Basis? Du willst es nicht verstehen, dass jeder Kranke zu viel ist, da uns derzeitig noch die Hände gebunden sind gegenüber dem Virus.
                Der einzige der sich vor irgendwelche Betten stellen sollte bist du. Einfach um das Leid, welche Betroffene erleiden vor deinen emphatielosen Augen hast und vielleicht Mal ein Umdenken bei dir stattfindet.
                Ansonsten bleibst du eben Schmutz.

              • Wow, ich wundere mich immer wieder, was diese humanistische Gesellschaft für Produkte herausbringt. Würdest Du eigentlich genau so reden, wenn nur junge sterben würden und die alten mit einem über Jahrzehnte gestählten Immunsystem nur leichten Schnupfen hätten? Würdest Du den Rentnern Reisen und große Feiern zugestehen oder ist die Argumentation dann anders, weil die Jungen ja nicht wie die Alten sowieso kein Recht mehr zu leben haben, weil sie über dem Altersdurchschnitt zu dem man so stirbt, liegen?
                Aber ich glaube bei Dir ist Hopfen und Malz verloren. Ich schreibe jetzt hier nicht, was ich Dir so wünsche, für mich ist das hier beendet.

      • Wie kommt du darauf das es keine Spätfolgen gibt? Also ich hab keine Lust auf Lungen und Kreislaufprobleme das ich mit 30 nicht mehr in meinem Job arbeiten kann.

        • du denkst zuerst an den job. das nenn ich einsatz !

        • Ich habe nicht gesagt, dass es keine Spätfolgen geben kann, die gibt es bei so gut wie allem. Hast du dir auch mal irgendwelche Studien dazu angeschaut um einzuschätzen wie hoch das Risiko für dich mit 30 ist?

          • Die Höhe der Chance ist egal für einen Einzelnen bleibt es 50/50 entweder man hat Spätfolgen oder nicht erst wenn man mehrere Erkrankte anschaut bekommt man eine Statistik, das nützt den einen mit Spätfolgen nix und darum ist jede Ansteckung zu viel und sollte vermieden werden.

      • Ron kommentierte vor 1 Monat, 3 Wochen

        Du hast recht, für Kinder und Jugendliche ist das Risiko daran zu versterben sehr gering. Aber darum geht es auch gar nicht, man will ja in erster Linie nicht diese Gruppe schützen, sondern eben die älteren Menschen und die restlichen Risikopatienten und das können schon junge Leute mit bspw. Krebserkrankung sein, deren Immunsystem sehr schwach ist.
        Das tückische an Corona ist ja vor allem, dass man symptomfrei damit rumlaufen und andere anstecken kann.

      • Selten hat es so schnell ein Mensch geschafft bei mir unten durch zu sein ohne ihn zu kennen, meine Anerkennung dafür in Form eines Downvotes.
        Selten soviel Ignoranz und Auslegung der Tatsachen zum eigenen gunsten gesehen.

  • Gerade in PvP-basierten MMORPGs machen sich die sogenannten Griefer oder Ganker einen Spaß daraus, andere Spieler ständig anzugreifen, um ihnen den Spaß zu verderben. Wir konnten mit einem solchen Griefer sp […]

    • Er bewegt sich im Rahmen der Möglichkeiten des Spiels. Das scheint ja von den Entwicklern gewollt zu sein, sonst würden sie Maßnahmen dagegen einführen. Es müssen eben die Spieler dann regeln, wie man hier in den Kommentaren liest, würde ja die Mehrheit dann zu Hilfe kommen.

      Ich finde es auch erbärmlich, aber so lange er nur Spieler killt, cheatet und mogelt er ja nicht, oder beklaut Leute.

  • Viele MMORPG-Veteranen beklagen sich darüber, dass keine neuen Online-Rollenspiele erscheinen und die, die noch neu kommen, seien nicht die richtigen. „Ihr müsst endlich umdenken, wenn ihr 2021 Spaß an neuen MMOR […]

    • Iso-Perspektive passt für mich nicht und es geht mir da die Immersion verloren. Außerdem ist Lost Ark schon seit einem Jahr released und bis es bei uns veröffentlicht wird, wahrscheinlich zwei. Das bedeutet, es ist schon alles vom Spiel bekannt und ich habe einen Nachteil gegenüber den Leuten, die es seit Anfang spielen. Also ist mein Interesse an dem Spiel 0,0%

  • In League of Legends gab es die letzten Wochen eine Hasswelle gegen den US-Amerikaner Nick „LS“ De Cesare (27). Der Caster und Coach war für einen Trainer-Job beim legendären koreanischen LoL-Team T1 vorge […]

    • Pineapple kommentierte vor 3 Monaten

      Was soll die Haarspalterei? So lange ich meinen Hass auf etwas begründen kann ist es egal.

      • Mapache kommentierte vor 3 Monaten

        Viele Menschen im Netz sind eben der Meinung, dass sie alles sagen dürfen was sie wollen. Solange sie dabei irgendwo nebenbei erwähnen daß es eben ihre “freie Meinung/ihr Recht auf freie Meinungsäußerung” ist.

        Aber das stimmt so eben nun mal nicht. Auch bei der Meinungsäußerung gibt es eben Grenzen.
        Und schon der Punkt das Hass mit im Spiel ist schließt eine vernünftige Meinungsäußerung eigentlich aus.

    • Pineapple kommentierte vor 3 Monaten

      ,,Das Problem im „digitalen Zeitalter“ ist einfach, dass hier jeder seinem noch so kleinen Geist freien Lauf lassen und von sich geben kann was er will.”

      Ja, freie Meinungsäußerung und die Möglichkeit seine Meinung zu veröffentlichen sind echt ein riesen Problem!

      • Deus kommentierte vor 3 Monaten

        Recht auf freie Meinungsäußerung ist das eine, aber Beleidigungen, Drohungen und Aufrufe zur Gewalt sind etwas ganz anderes!
        Und man muss nicht unbedingt ein Genie sein um zu erkennen dass das was dort abgelaufen ist vollkommen unverhältnissmäßig und falsch war. So ein Verhalten ist weder gut zu heißen noch zu verteidigen!

      • DDuck kommentierte vor 3 Monaten

        Was genau haben Hass, Drohungen und Beleidigungen mit freier Meinungsäußerung zu tun?! 😂

        • Tapir kommentierte vor 3 Monaten

          Ich habe bei den LoL-Kiddies gelernt, dass ein exemplarisches “Du bist Sch…” keine Beleidigung sei, sondern eine simple Tatsache.
          Die glauben das scheinbar wirklich.

        • Pineapple kommentierte vor 3 Monaten

          Etwas zu hassen ist eben auch eine Meinung. Der Rest hat natürlich nichts damit zu tun, aber was willst du dagegen machen?

      • Ich glaube einige haben immer noch nicht geschnallt, was Meinungsfreiheit heißt und was nicht.

  • V4 ist das neuste MMORPG aus dem Hause Nexon (Vindictus, MapleStory 2) und erscheint bei uns am Donnerstag, dem 23. Juli. Es bekommt eine deutsche Lokalisierung und ihr könnt euch bereits jetzt vorab […]

    • Bei Tab Target hab ich aufgehört zu lesen. Hätte ich bei “wurde ursprünglich für mobile angekündigt” schon tun sollen =).

  • In den vergangenen Wochen haben sich hier auf MeinMMO einige Sachen geändert. Hier ist eine Liste, was wir genau auf der Seite angepasst haben.

    In den letzten Wochen gab es einige Änderungen hier bei uns a […]

  • Rocket Arena ist ein Arena 3v3-Helden-Shooter von EA für PC, PS4 und Xbox One, der an Smash Bros erinnert und spannende, kompetitive Spielmodi bietet. Wir stellen euch das Spiel vor, zeigen, was es besonders […]

  • Genre: MMORPG | Entwickler: NetEase | Plattform: PC, PlayStation, Xbox, Mobile | Release: nicht bekannt

    Mit The Ragnarök (ehemals Project Ragnarök) hat das chinesische Unternehmen NetEase ein neues A […]

    • Geh doch einfach nicht in die open PvP Zone, sollte doch nicht so schwer sein.

      • meist ist es leider so das mann für ne Quest/Rohstoffe/Belohnungen/ in diese Zone musst und schon bist de am arsch oder läßt diesen Inhalt weg

      • Wird man aber wohl müssen. Ich verstehe das nicht als reine PvP Zone für das Endgame. Sondern Bereiche in der freien Welt, in der du auch Erfolge, Quests und Co. machen musst, kann es zu PvP kommen… nur halt nicht in jedem Gebiet.

  • Das MMO New World hat sein Crafting-System vorgestellt. Demnach wird es mindestens genauso wichtig, wie die Endgame-Schlachtzüge im PvP und PvE.

    Das ist das Crafting: Von Anfang an ist es euch möglich, R […]

  • Die Streamerin BadBunny hat auf Twitch eine Nische für sich entdeckt. In ihren Twitch-Clips ist sie eine Art virtuelle Domina, die von ihren Zuschauern Geld fordert und sie harsch angeht. Ihre neueste Ansage ist […]

    • Sie hat Recht, sie ist mehr wert als die Simps. Die Bienenkönigin ist ja auch mehr wert als die Arbeiterinnen und Drohnen.

  • Die Twitch-Streamerin, Francine „Fran“ Vo, hat sich ein Team aus Top-Spielern gebaut und damit ein Turnier von Blizzard in Overwatch gewonnen. Dabei wurde sie von Fans dafür angegriffen, ein „E-Girl“ zu sein, da […]

  • Mehr laden
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.