@peterwigger83

Active vor 2 Monaten
  • Wir von MeinMMO haben euch vor Kurzem gefragt, welche Waffen ihr in New World am liebsten nutzt. Schockiert musste unser Redakteur Benedict Grothaus feststellen: Nur 10 % haben das Beil gewählt!

    Was ist das […]

    • Ich glaube ich bin einer der wenigen, die hier die Eisstulpen ganz toll finden. Die Skills sind zwar eher mittelprächtig, aber die macht schon ganz nett Schaden und hat eine gute Feuerrate. Im Nahkampf hatte ich dann die Rapier. Denke aber ich werde Muskete mit Rapier spielen, da es einfach gut in das Setting passt und der sound der Muskete toll ist. Salpeter Farmen wird zwar anfangs etwas lästig, aber ansonsten geht das von den Ressourcen.
      Spielt hier wer eigentlich dann auch das Syndikat, oder nur Marodeure? Bündnis auch wer zu finden?

  • Vom 9. bis zum 13. September in der Früh lief die Open Beta von New World. Die sollte vor allem die Server stressen. Doch es kamen einige alte und neue Probleme zum Vorschein. Viele Spieler zweifeln deshalb, ob […]

    • Dann scroll einfach weiter 😘

    • Ich hoffe es wird nicht nochmal verschoben, denn irgendwann ist auch mal gut. Ich hatte keinerlei Probleme auf den Server zu kommen und das in wenigen Sekunden. Ich hatte keinerlei fps Einbrüche, keinen Lag. Soundbug ja, aber durch Inventar öffnen schnell gelöst. Das man manchmal nicht angreifen kann… Kurz die Waffen vertauscht und ging wieder. Ich hoffe es kommen niemals Mounts, höchstens Kutschenservice. Was mich stört sind die ganzen Guides… Muss man immer der beste sein wollen und das Spiel schnell durchrushen und dann nach content brüllen? Kann man ein Spiel nicht einfach mal spielen, weil es Spaß macht? Einige Fehler können auch mal Features sein. Balance? Die gab es in WoW früher auch nicht, da hat dich ein lvl 60 hordler nunmal im 20er Gebiet umgeklatscht und ich fand es geil wie man den dann mit anderen jagen wollte. Man braucht Munition und man kann nicht schwimmen….ohne Pfeile und Kugeln geht’s nunmal nicht… Das wäre für mich unrealistisch…. Mit ner plattenrüstung, Hammer und vollen Inventar schwimmen können? Will ich mal sehen…. Ich Wette die meisten haben sich nicht mal die Quests angehört, sondern nur schnell durchgeklickt… Das ist für mich, warum jedes Spiel es heute niemanden mehr recht machen kann….

      • Da bin ich voll und ganz bei dir. Kein Spiel der Welt welches jetzt released wird kann das liefern, was die Rusher fordern. Das ist einfach Unmöglich außer man bindet Rougelike Elemente mit ein, was in nem MMORPG absolut nix verloren hat.

        Aber Guides wird es immer geben. Ob man danach spielt oder nicht, ist jedem selbst überlassen. Ich war in WoW zu… Poa glaub das war Cata… einer der Gefragtesten Heiler des Servers und ich hab mich nen Dreck darum geschert was die Guides sagen. Ich hab gespielt wie es mir Spaß gemacht hat und das war auch der Grund warum man mich immer dabei haben wollte. Jeder wusste, is der Schwurbelheiler (keine Ahnung wie mein Char damals hieß) dabei, hat man zumindest was zu lachen wenn man umfällt und eben dieser Heiler schreit “Hätte ich halt bloß mal Damage gemacht!”. Kein Guide der Welt kann Spaß garantieren und ist daher auch keine Pflicht. (Egal wie viele Min/Maxer es da gibt)

        Das mit der Balance kann ich auch genau so unterstreichen. Das ist der Punkt den viele einfach vergessen, alle großen MMO(RPGs) sind so aufgebaut. Wenn du als Lowie gegen nen high level kämpfst, bekommst du die Hucke voll. Bzw. es ging ja schon vorher los. Wenn du mit level 19 nen Level 11er angegriffen hast, war das zwar auf Persönlicher Ebene Ehrenlos, aber das hat den 11er auch nur gestresst weil er laufen musste. Heute wird nach Balancing geschrien. Das ist mir Unverständlich.

      • Ich gebe zu die Quests habe ich mir auch nicht angehört bzw gelesen je nach dem was ging..aber auch nur weil ich mich storytechnisch nich spoilern lassen wollte. Habe ein Lorezettel gelesen fand ich mega cool war von nem Römischen Legionär einfach ultracool.

        Und dem Rest stimme ich auch einfach nur zu…das gejammer ist einfach nur gejammer auf hohem niveau

    • Ja, aber unendlich Munition ist doch auch Blödsinn…

      • Nö, ist es nicht. Viele MMOs die Munition hatten haben diese später wieder abgeschafft, keine Ahnung warum NW mit dem Blödsinn wieder anfängt.

        • Und hat es diesen MMOs gut getan? Allein WoW…die Wegnahme der Munition für Hunter ist bei vielen die ich kenne nen großer Kritikpunkt seit Jahren.

          Ich finde das mit der Munition gut gelöst. Auch das Gewicht ist okay. Ne Stahlkugel wiegt nunmal nicht nur ein Gramm.

          Es macht halt kein Sinn wie nen irrer rumzuballern und niemals Munitionsprobleme zu haben

        • Ja und Millionen Jäger in WoW haben mit mir zusammen der Munition nachgetrauert.
          Das Munitionsmanagement ist halt auch für Handwerker eine gute Sache.

        • Naja, von dieen “Warum NW mit diesem Blödsinn wieder anfängt…” Beispielen gibt es ja viele. Und natürlich ergibt das mit der Muni keinen Sinn, außer eine weitere Craftingtretmühle aufzumachen.

      • Das wäre ja auch nur eine Option. Alternativen wären

        -Munitionshändler
        -weniger Gewicht für die Munition, um mehr mitnehmen zu können
        -größere Stacks als 500
        -mehr Munitionsdrops für Fernkämpfer
        -Munition bei besiegten Gegner wieder aufsammeln (Pfeile die im Körper stecken z.b.)
        -ein ähnliches Verschleißprinzip für Nahkämpfer, damit sie vergleichbare Unterbrechungen haben

        • Na ja, ob du zu einem Munitionshändler gehst oder ins ah, ist ja nun das selbe in grün. Zumal so das crafting wenigstens Sinn macht.

          • Es ist nicht dasselbe. Denn AHs sind an feste Orte gebunden, Händler sind das nicht zwangsläufig. Und dass das Crafting so oder so Sinn ergibt und toll ist, erwähnte ich bei den positiven Punkten zum Spiel 😉

            • Na ja Händler stehen in so ziemlich jedem mmo an festen Plätzen. Aber so what

              • In WoW tun sie es nicht, in TESO nicht und in FF14 auch nicht. Aber so what ^^

                • Pfff die 3 Händler die in wow, eso und Co durch die Gegend laufen ist nen Witz. Zumal man sie auf ihrer Route dann auch noch suchen muss. In wow etc mit mounts ja noch easy in NW würde das wahrscheinlich mehr Zeit kosten als fix ins ah. Aber gut du scheinst dir deine Meinung gebildet zu haben

                  • Ja viele sind es nicht, das stimmt 🙂 Sollen in NW nicht aber auch Mounts kommen? Die hat doch Asmongold sogar mal alle vorgeführt

  • Eigentlich wollte Amazon bei der Open Beta von New World nur wenig ändern: Doch eine Änderung im Patch vom 9. September sorgt jetzt für viel Kritik: Das Scaling im PvP. Wer da ein hohes Level hat, der kann nun kl […]

    • Dem ist nichts hinzuzufügen. MMORPG s müssen heute in 3-4 Wochen durchgerusht sein und dann heulen alle nach Content. Ich wette die meisten haben sich die Quests nicht einmal angehört, sondern schnell durchgeklickt. Im Chat fragen alle wie man was macht, statt mal selbst zu lesen, oder auszuprobieren und fast jede 10te Nachricht ist Geschrei nach Mounts. Ich hoffe die werden nie kommen, außer evtl Kutschen. Ne Art System wie bei Daoc früher, oder WoW, als man erst spät Mounts bekommen konnte. In WoW war es früher auch so, dass wenn ein High lvl Spieler die andere Seite im low lvl Gebiet angegriffen hat, dass der Boden mit Leichen gesäht wurde und man hat Verbündete um Hilfe gerufen… Das war eine tolle Spielerfahrung!
      Heute gibt es ja schon Guides wie man was am besten findet, lvl, beste Ausrüstung, Skillung… Blablabla, bevor das Spiel überhaupt raus ist…so ist der Entdeckergeist gleich erloschen und nur noch schnell das Max Prinzip und danach ist alles langweilig.

      • genau deswegen will ich new world spielen wirklich mal wieder so ein soziales spiel wo man wirklich auf andere angewiesen ist und ich finde new world weil es entschleunigend ist…2-3 quests gestern gemacht zack mit erkunden crafting mats sammeln einfach 2-3 stunden rum so ein gefühl hatte ich schon lange nicht mehr ich liebe das einfach und mounts brauche ich auch nicht

      • Da bin ich 100% deiner Meinung. Es regt mich ja schon so sehr auf mit diesen Guides, das ich schon viele Seiten gelöscht habe, weil es nur noch nervt. Warum net gleich ein Bot einbinden und der soll alles erledigen. Keiner hinterfragt, testet, schaut oder versucht irgendwas… nein “OK Google” Bestes Gear, schnellste lvl, Boss Mechanik.. etc etc. Es macht nur noch alle kaputt und schlimmer. Die mmos heutzutage halten doch keine 2 Monate mehr. Das leveln ist viel zu schnell, man ist in ein paar Stunden auf Max. Keiner kennt seine skills nur noch Guides…. ach ich platz gleich vor Wut. Egal Gruss

        • Ein Grund warum ich guides und addons mittlerweile hasse, egal um welches es sich handelt. Spieler haben vergessen, das es damals auch ohne ging und es Spaß gemacht hat. Wie sagen immer viele, ja aber WoW hatte addons, in classic hatte kaum einer addons und das war das Spiel was den Erfolg von WoW erst in Gang gesetzt hat.
          Guides, addon sollten Dinge erleichtern, ersetzen aber stattdessen soziale Interaktionen mit anderen Spielern.

          • Das stimmt so aber nicht ganz. Ich hab damals zu Vanilla auch sehr sehr schnell auf Addons zurückgegriffen als es dann an Inis und Raids ging. Das war ein Krampf ohne Addons zu spielen und einfach Grundlos zu sterben (trotz Kommunikation mit der Gruppe etc. ich war ja in einer relativ großen Gilde damals kurz nach Release von WoW und da haben wir alle das System der Schwarmintelligenz angewandt. Als es dann die ersten Addons gab, wurde das Spiel erst wirklich GUT. Vorher war es Maximal “Meh”.)

            Und ohne mein Questing Addon, wäre ich nach der Eindeutschungspatch (So schwachsinnig wie sie auch war) wäre ich immernoch auf der Suche nach “Ironforge” weil ich das so in meinem Questtext stehen hatte. Uff, bei dem Gedanken an die Eindeutschungspatch stellen sich mir wieder die Haare auf… Ewig Questtexte Wälzen und Vermutungen anstellen und teilweise sogar Markierungen auf ausgedruckten Maps damit man weiß wo welche Quest nochmal war… Ein echtes übel.

            • Dann warst du einer der wenigen zu classic.
              Der Großteil hat damals in wow keine addons genutzt und keine guides gelesen(ja sie müssen noch gelesen werden keine Videos).
              Es mussten immer Leute drauf hingewiesen werden, sich DBM zu laden oder sich guides anzusehen(und das kamm erst später) das ist teils heute noch so, das die leute als Vorbereitung zum raid sich ein video davon ansehen sollen. Und selbst heute machen das immer noch ein paar nicht, sobald du Sachen aus dem raid im raid ab fragst fällt das schnell auf.
              Und es gab zum Start von classic keine addons die verbreitet waren die kamen erst relativ spät.

              • Ich war Mitglied einer relativ großen Gilde und dort haben ALLE darauf gewartet. Ebenso wie der Rest des Servers damals. Also die Aussage das ich einer der wenigen wäre, stimmt so nicht. (Ich rede übrigens nach wie vor von Vanilla, nicht von WoW Classic)

                Der Großteil hat Addons genutzt als sie zur Verfügung standen. Das ist Fakt. Sonst gab es keine Möglichkeiten die Boss Mechaniken korrekt anzuwenden. Man kann alles auf “eigene Faust” versuchen, aber dann läuft es genau so wie es ohne Addons war. Einfach nur ein Desaster ohne wirklichen Lernerfolg. “frustration in a nutshell”

                DBM sollte auch Standard sein. Wer Raiden will, soll sich auch damit auseinander setzen die Times etc. ordentlich einzuhalten. Sonst wird eben keine Rücksicht genommen, das ist ganz normal und auch gut so. Raid Erklärungen etc. erfolgen auch trotz Guides noch (zumindest als ich zuletzt noch aktiv am Raiden war, war das so)

                Wie gesagt, ich geh von Vanilla aus weil Classic mich nicht interessiert hat. Ich weiß das ich niemals im Leben wieder das Gefühl wie damals bekommen werde. Da fehlen die Leute dazu und so viel Zeit wie damals hab ich auch mit absoluter Sicherheit nicht mehr. Aber ich war zu Vanilla dabei, das reicht mir als Erinnerung.

                Aber dabei bleibt es auch 😄 eine schöne Erinnerung. WoW wird es so wie es ist sowieso nicht mehr lange machen.

                • Mit classic meinte ich die release Version von WoW.
                  Die Neuauflage von classic habe ich nie gespielt, ich bewahre mir lieber die Erinnerung 🙂

                  Ja das war die beste Version, ich werde sie auch immer positiv in Erinnerung tragen, die Community war auch eine ganz andere.
                  Damals wurde wow zum Großteil so akzeptiert wie es war und es war nicht perfekt und trozdem großartig.

                  Ich komm mit der aktuellen gaming Kultur nicht gut zurecht das rumgeheule für jeden scheiß und ist mal etwas nicht nach der eigenen Nase ist es gleich scheiße.

                  Damals hat man sein Server pvp oder pve, heute wird geweint weil man in optionalen pvp von Spielern gekillt wird die mehr Level haben 🤦‍♂️

        • Du willst also das Hit Cap in WoW selbst rausfinden? Du willst selbst rausfinden wann Crit besser als haste skaliert? Was hält dich auf? Regt dich auf das du darauf keinen Bock hast und andere Spieler sich dieses Wissen schnell aneignen können aber selbst darauf hast du keinen Bock?

          Was hält dich davon ab nach Leuten zu suchen die genauso ticken wie du? Wenn du so denkst hast du halt keinen Platz in einer Progress Gilde, wenn das nicht dein Anspruch ist versteh ich das Geheule allerdings nicht. Niemand zwingt dich mit Spieler zu spielen die hart min/maxen.

          • Ja wir haben es früher doch auch hinbekommen. In meiner DAOC oder Everquest 2 oder Lineage 2 zeit. Warum auch net, wir haben getestet und uns eingelesen. Was will ich mit Cap hier und da. Ich war immer in einer der Besten Gilden im Progress, was PVP/PVE angeht, was hat das mit Cap zu tun. Viele Addons zerstören auch vieles.

            • Was hat ein Addon mit gewissen Caps zu tun? Das ist Theorycrafting. Du magst damals in einer super Gilde gewesen sein, aber tbh warst du wahrscheinlich trotzdem nur der einäugige unter den Blinden.

              Na klar kann ich mir viel zusammenreimen, aber wenn ich die Mathematik dahinter nicht kenne ist das viel „Brotlose“ Kunst.

              Dann müsste das schon so weit gehen das niemand mehr die Schadenszahlen nachvollziehen kann.

              Es mag ok sein das diese Art spiel nichts für dich ist, aber ohne Vergleich mit anderen Spielern möchte ich kein MMO mehr spielen und das kann ich im PVE eben nur über DPS vergleiche.

      • bei nicht wenigen reichen schon 3-7 Tage dann nächstes Game…….
        Wird sich zeigen was in NW abgeht finde aber zu viele alte Konzepte die mal in Älteren MMOs erfolge gab….
        Amazon hatte das Geld ein wirklich großes MMO zu bauen und ihr Partner Roberts hat doch gezeigt wie man aus dem Nichts ein MMO schaffen kann womit man gut verdient.

  • Am 28. September soll New World endlich seinen Release bekommen. Bis dahin soll es keine neuen Spiel-Inhalte geben, wie Game Director Scot Lane uns von MeinMMO im Interview verraten hat. Doch schon jetzt gibt es […]

    • Wenn wir mal realistisch sind, dann würde jeder mit Klamotten, Rüstung, Waffen und Inventar ertrinken, daher finde ich das persönlich nicht einmal tragisch 😅

      • Fearloc kommentierte vor 3 Monaten

        Also zu meiner Marinezeit mussten wir auch mit Klamotten und Ausrüstung schwimmen. Da war ich aber froh, dass wir keine Platte Rüstung anhatten😅

        Aber wenn ich grad so drüber nachdenke…. Man könnte das gut mit dem Ausrüstungsgewichtssystem (langes Wort xD) verbinden🤔:

        Leichte Rüstung kann schwimmen und hat geringen Ausdauerverbrauch bis man untergeht

        Mittlere kann auch schwimmen aber höherer Ausdauerverbrauch

        Schwere Rüstung geht direkt unter

  • Das MMORPG Crowfall hat nach 6 Jahren in der Entwicklung endlich sein Release-Datum angekündigt. Wir von MeinMMO verraten, was hinter dem neuen Spiel steckt und für wen es interessant sein könnte.

    Wann er […]

    • Ich habe mich früher sehr auf das Spiel gefreut, weil ich das Spielprinzip interessant fand. Durch die ständigen Verschiebungen hatte ich ein ungutes Gefühl, so dass ich auch das Backerpaket für 50€ nicht kaufen wollte. Als dann nach so vielen Jahren die Beta freigeschaltet wurde… Tja was soll ich sagen…. Spiele entwickeln ist bestimmt nicht leicht, aber ich habe es nach einer Stunde wieder deinstalliert. Zig Jahre Entwicklung sind wohl eher in die Trailer geflossen, statt ins Spiel…direkt die Serverwahl ist schon nichtssagend und kompliziert. Der erste Blick ins Spiel von der Grafik, Animationen, Aufbau, das klobige Kampfsystem, schlechtes Menü… Es machte einfach alles keinen Spaß und flog direkt wieder von der Platte. Das die das Spiel jetzt so releasen wollen zeigt mir persönlich jetzt eher, dass das Projekt gescheitert ist, eben noch ein paar Euro verdienen für dieses Indie Game im Early Access und danach wird die Entwicklung eingestellt.
      Kann nur empfehlen, dass jeder der noch einen Funken Interesse hat es jetzt in der freien Beta probiert.

      • Mandario kommentierte vor 6 Monaten

        Bei mir genau so. Das Bauchgefühl hat mich immer vom Kauf abgehalten. Zuviel Geld für einen Beta Zugang. Nun kann man es umsonst bis Release zocken. Server Wahl, eine nichtssagende Katastrophe. Nur von a nach b laufen für die Quests. Von PvP keine Spur. Schade drum

  • Aktuell läuft die kostenlose offene Beta zu Chivalry 2. Und wer auf mittelalterliche Schlachten voller Ritter, Bogenschützen und Belagerungstürme steht, sollte hier reinschauen, bevor sie wieder vorbei ist. […]

    • Ich persönlich finde es ist eine tolle Aktion und man zuckt richtig zusammen, wenn man gerade von jemanden im Ansturm zu Boden gerammt wird und die schwere Mordaxt zum Todesschwung ausgeholt wird. Man stürmt mit erhobener Axt auf die gegen er zu und im nächsten Moment fliegt dein Vordermann zurück, weil jemand seine Zweihandaxt in seine Brust geworfen hat. Die Aktion ist richtig gut. Wenn ich es mit Mordhau(350Std) Vergleiche finde ich das Kampfsystem um einiges abwechslungsreicher, aber schwammiger und nicht so präzise. Das Trefferfeedback beim Parieren ist auch schwammiger vom Gefühl, aber fühlt sich durch die Effekte wuchtig an. Die Server haben auch einen besseren Ping und die einzelnen Maps werden schön inszeniert. Was mich persönlich stört ist die Einteilung in Klassen, weil ich mir meinen Charakter nicht so zusammenstellen kann wie ich das gerne möchte. Da hat man bei Mordhau wesentlich mehr Optionen. Man kann bei Chivarlry 2 zwar viel mit der Umwelt agieren, zum Beispiel kämpfte heute jemand mit einem großen Kerzenständer neben mir und man kann auch jemanden mit Fischen… Oder abgetrennten Köpfen bewerfen. Jedoch fühle ich mich nicht so frei auch einfach mal Blödsinn zu machen, indem ich als kleiner Zwerg, halbnackt mit einem Stock andere einfach nur ärgere, oder ein Lied Vorspiele. Dafür ist viel zu viel Aktion um einen drum herum und ich fühle mich in eine Rolle gedrängt. Man kann sich seine Charaktere zwar anpassen und dazu würde ich auch raten, denn es wahrlich keine Schönheiten und die Stimme der Bogenschützen ist mehr als unerträglich. Chivarlry 2 ist ein großartiges Spiel für schnelle Aktion. Wer auch mal nur Rollenspiel und Quatsch machen möchte, da ist Mordhau sehr gut. Ich behalte beide Spiele auf der Festplatte.

  • Aktuell läuft noch die Beta des PvP-lastigen MMORPGs Crowfall. Falls ihr es euch anschauen wollt, dann könnt ihr ab sofort gratis mitspielen – und zwar bis zum Release.

    So macht ihr mit: Ihr legt euch auf d […]

    • Ich war sehr interessiert an dem Spiel und habe gestern gespielt. Ich muss sagen die Grafik ist ja irgendwie ansehnlich, aber die Animationen sehr hölzern, alles recht unübersichtlich, kein Leben, Kampfsystem county. Die Übersetzungen noch fehlerhaft, aber auch schwer sich auf Anhieb durch die Menüs zurechtzufinden. Allein die Serverwahl war umständlich und ich habe keine Ahnung, ob ich die richtige Welt gewählt habe, aber die meistbesuchte war extrem klein, paar lieblose Mobs drin, paar Steine und Bäume… Viel mehr gab es da auch nicht, sobald man die Stadt verlassen hat. Also keine Ahnung, ob ich das Hauptspiel verpasst habe, aber was ich da gesehen habe sah für mich jetzt nach Beta aus und falls doch, dann sehe ich da persönlich ein schnelles Ende nach zig Jahren “Entwicklung”.

  • Im Interview mit MeinMMO sagt der Game Director des neuen MMOs New World, dass man einiges mit den großen MMORPGs von früher gemein hat. Er nennt Runescape, Star Wars Galaxies und Ultima Online als Spiele, an d […]

    • Leya, oder jemand anderes… Ist denn schon bekannt, wie viele Leute auf einem Server sein können? Frage mich das immer wieder, da ja der Vergleich zu Conan immer wieder kommt und da wäre die Population sehr übersichtlich.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.