@paradox

aktiv vor 58 Minuten
  • Die Abo-Zahlen von World of Warcraft sind seit einem halben Jahr quasi im freien Fall. Das sagen zumindest die Analysen von SuperData.

    Mit WoW Classic hatte Blizzard und vor allem das Warcraft-Franchise einen […]

    • Wenn sie bis zum Start von nächsten AddOn wieder so gute 10Mio Kopien von Shadowlands Verkaufen sehe ich da nicht besonders schwarz.
      Selbst wenn dann nach 3 Monaten wieder ein guter Teil der Spieler weitergezogen ist dürften die genug Kohle gemacht haben und den Laden recht lange am laufen zu halten.
      Ich denke die werden sich durchaus darauf eingestellt haben dass das große Geld eher jetzt am Anfang gemacht wird.
      So lange die kein anderes Projekt mit dem Geld was WoW macht, mitfinanzieren müssen, dürften die Zahlen zwar nicht toll anzusehen sein, Sorgen würde ich mir noch keine machen.

  • In den meisten MMOs kann man den Content in PvP oder PvE einteilen. Manche haben mehr von einem, manche mehr von dem anderen. Was bevorzugt ihr?

    Worum geht’s hier? Auch wenn ein großer Teil von MMOs ihren […]

    • ParaDox kommentierte vor 1 Woche

      Obwohl ich zu 90% nur reine PvP Spiele spiele (Fighting Games, und Paladins) bin ich mit mir PvP in MMORPG‘s nie warm geworden.
      Wenn ich ne Runde Samurai Shodown oder Paladins starte hab ich gleich die volle Action und muss nicht erst großartig Leveln und irgendwelche Austüstung zusammenfarmen.
      Wenn man dann ein paar Wochen nur auf Sparflamme spielt oder gar nicht hängt man schon zurück und kann erstmal versuchen wieder aufzuholen.
      Mir ist das einfach zu lästig.

      Ich finde es jedoch durchaus gut das Entwickler dies für den interessierten Kunden anbieten mich persönlich lässt das völlig kalt.
      Ich würde auch nie auf die Idee kommen ein Worms W.M.D. oder Tekken nur gegen den Computer zu spielen wenn man es online gegen andere spielen kann.

  • Auf einem Presse-Event konnte MeinMMO-Redakteurin Leya Jankowski die Amazon Game Studios besuchen. Dort spielte sie 4 Stunden das kommende MMO New World, noch vor dem Release im Mai 2020. Leya ist davon […]

    • Ich denke dass es für den Artikel irgendwie Geldflüsse gegeben hat, dürfte übertrieben sein.

      Natürlich ist es nicht verkehrt wenn ein Spiel gut ankommt und man Artikel schreiben schreiben kann die gelesen werden und man damit via Werbung Geld verdient. Eine neutrale bis positiv gestimmt Berichterstattung ist hierbei natürlich nicht hinderlich.
      Wenn Medium A ein Spiel in mehreren Artikeln verreißt und Medium B eher neutral berichtet, ist das natürlich besser wenn man das Spiel länger begleiten will.
      Persönlich finde ich da nichts verwerfliches daran, man muss ja nicht mit allem übereinstimmen.

      Wenn bei einem Printmedium Blizzard jetzt gute 40% aller Werbeflächen kaufen würde, dann würde ich dir eher recht geben. Das dürfte auch fatal sein seinen größten Geldgeber mit schlechter Publicity zu vergraulen.

      Nebenbei ich denke auch dass die Server nach spätestens 90 Tagen ziemlich leer sein werden.
      Auch wenn da ein Milliardenkonzern im Hintergrund steht, das Konzept hat viel zu oft nicht wirklich funktioniert.

      • Findest du den Artikel denn eine Lobhudelei? Der umreißt doch klar, was gut ist und wo noch Skepsis ist.

        Das Problem ist: Die Stimmung bei New World von den PvP-Spielern ist so mies, dass auch ausgeglichene Artikel dann als „Positiv“ wahrgenommen werden.

        Wenn ich mir die Berichterstattung von New World auf unserer Seite anschau, dann ist die weit von „positiv“ entfernt oder „Die sind nett, damit hier wer Werbung bucht“ -> WIr haben auch deutlich von den Zweifeln berichtet.

        Wir sind die größte Gaming-Seite in Deutschland, was Sitzungen angeht. Wir sind, was Online-Spiele angeht, eine der größten Gaming-Seiten der Welt. Deutschland ist für viele Online-Games einer der wichtigsten Märkte der Welt – im Westen nach den USA oft der zweitgrößte.

        Wir müssen nicht „nett“ zu Amazon sein, damit die Werbung bei uns buchen. Wo sollten sie es denn sonst machen? Das ist echt so eine komische Vorstellung.

        • Die Überschrift klingt durchaus positiv.
          Wenn etwas gewaltig ist dann assoziiere ich das schon eher Positiv.
          Das ist von Lobhudelei oder Propaganda wie ich das nennen würde doch weit entfernt.
          Wenn man die Berichterstattung von verschiedenen Medien zum Release von Anthem vergleicht ist das bei euch besser weggekommen als bei der GameStar.
          Die haben das in 4 oder 6 Artikeln ziemlich zerrissen. Und jetzt stell dir vor die GameStar würde das nach Release noch ausgiebig begleiten. Ich kann das dann nicht wirklich ernst nehmen. Nen adipösen Abnehmcoach nimmt auch keiner für voll.

          Natürlich hat die GameStar eine andere Zielgruppe als ihr und ich denke auch unbewusst werden Vorlieben und Vorurteile der Leserschaft übernommen.
          Viele GameStar Leser hätten gerne ein neues ME oder Dragon Age gesehen als ein Anthem.
          Bei einem Destiny 2 spricht man hier auch von einem „schwierigen Zwischenjahr“ und nicht von Contentflaute oder ähnliches.

          Ich kann mich auch an ein Kommentar von dir selbst erinnern, in dem du gesagt du hättest dir gewünscht dass Anthem gut läuft.
          Ich glaub dir das wirklich und ich denke ihr wollt auch das New World gut läuft.
          Wenn ein Spiel gut läuft könnt ihr es auch mit Artikeln begleiten, nur wenn eines nach dem anderen den Bach runter geht wird es auch für euch schwer Artikel zu schreiben.
          Gut es kommen dann mehr so Listen Artikel, wie bei der letzten Dürre, wobei das eher gemischt angenommen wird laut den Kommentaren.
          Das man mit 20+ Artikeln pro Tag mehr Geld durch Werbung verdient als mit 4 bis 5, insofern die auch gelesen werden, klingt durchaus nachvollziehbar.

          Ich denke nicht das ihr nett zu Amazon sein müsst, Werbung im Internet funktioniert ein wenig anders als bei einem Printmedium.
          Blizzard hat vor 10 bis 15 Jahren wirklich viel Werbeplatz in diversen Magazinen gekauft für WoW und es gab durchaus den Vorwurf sich dadurch, meiner Meinung nach unbewusst, eher die Gunst mancher Zeitschriften zu erkaufen.
          Natürlich kann es sich hierbei nur um ein hartnäckiges Gerücht handeln, jedoch wurden diese Vorwürfe, meines Wissens nach, nie glaubwürdig entkräftet.
          Das ist auch ein allgemeines Problem da kann man auch ein Automagazin und BMW, ein Herrenmagazin und Rolex oder ein Frauenmagazin und L‘Oreal hernehmen.

          • Ja, klar. Wir wünschen uns, dass Spiele gut sind. Das wünscht sich hoffentlich jeder Gamer. Das wünschen sich die Leute von der GameStar auch. 🙂

            Aber am wichtigsten ist, klar zu sagen, wie man Spiele sieht. Wir scheuen uns ja nicht davor, auch Kritik an Spielen zu üben. Keiner will der sein, der sagt: „Das wird ein Hammer-Spiel“ und dann ist es eine Gurke. Aber du willst auch nicht der sein, der von vornerherein sagt: „OMG! Finger weg“ und dann ist es ganz gut.

            Ich hätte z .b. „Kingdom under Fire 2“ von der Grundausrichtig echt null Chancen eingeräumt, aber das hat auf Steam offenbar eine Nische gefunden.

            Was sicher oft anders ist: Viele „Klassische Spiele-Magazine“ sehen MMO-Elemente generell kritisch. Das tun wir nicht, weil unsere Autoren auch aus dem MMO-Bereich kommen. Wenn man die Gaming-Biographien vergleichst, haben wir eher Leute, die dann 1000 Stunden+ in einem Spiel pro Jahr gespielt haben, statt wie bei der GameStar Leute die 50 Stunden in je 40 Spielen gesteckt haben pro Jahr.

            Deshalb hab ich z.b. gesagt: Was Anthem zum Release bot, war okay – wenn es dann gut weiterentwickelt wird. Dass das völlig zusammengebrochen ist, ist dann wieder was anderes.

            Mit „Was passiert, wenn alle Spiele den Bach runtergehen“ -> Es sind dann mehr Listen, ja, aber das geht nur eine Weile. Es sind vor allem mehr Story/Kurioses/Twitch-News. Das ist das Gute, in den „großen Live-Spielen“ passiert immer irgendwas, weil sich da viel um die Community dreht.

            Wir haben da jetzt z.b, weil eben Anthem/The Division 2 2019 nicht mehr viel gemacht haben, dann angefangen LoL und GTA Online mehr zu covern oder Cortyn hat Dead By Daylight angefangen. Wir werden jetzt mehr zu ARK machen. Sowas wie Wolcen hätten wir früher auch nie so intensiv gecovert.

            • luriup kommentierte vor 1 Woche, 1 Tag

              Also bei Petra weiss ich,daß sie tausende stunden in DAoC und GW2 versenkt hat.
              Und das sie wie ich ME1 als das beste aller Spiele hält.
              Ich habe die Gamestar schon ausgelacht wo sie ihren Diablo 2 Guide rausbrachten.
              Der war sowas von :Als erstes auf der Welt schau wer deine Mutter ist.
              Ich war da schon 87+.
              Halte dich an die Redakteure die man mag.
              Maurice ist gut in Videos die schaue ich gerne,
              auch wenn ich meine eigene meinung habe.

              Falls Du dich noch erinnerst,zu meinMMo bin ich früher immer gekommen um Cotyns Meckerecke zu lesen.
              Die fand ich gut.Bin immer derjenige der sich popcorn greift
              und den streit der anderen anheizt.
              *WoW war das erste MMO* funktioniert immer noch..Hehe.

              • Jo, Petra ist da eine Ausnahme, denke ich. GS hat da auch schon Spezialisten für bestimmte Spiele: Michael Herold hat sicher sehr viel FIFA gespielt. Bei uns gibt’s sicher auch Leute, die mehrere Singleplayer-Spiel im Jahr durchzocken.

                Aber wenn man’s zusammenzählt wird die Spielverteilung der Redakteure der GS anders aussehen als bei uns.

  • Das MMO New World von Amazon hat die Tests mit Spielern wiederaufgenommen. Das Interesse daran ist groß, weil viele das „neue“ New World ausprobieren möchten. Die Stimmung ist insgesamt eher durchwachsen. […]

    • Das ist in jedem PvP-Spiel der Welt ein großes Problem: Ganks machen dem Spaß, ser gankt, und der, der gegankt wird, ist frustriert.

      So ganz stimmt das nicht. In Street Fighter, Tekken, Hearthstone dürfte sich „Ganken“ durchaus schwierig gestalten.

      Ich geb dir in dem Bezug jedoch recht dass viele Leute die reine PvP Spiele spielen, für PvP in MMORPG‘s oder reine PvP MMORPG‘s nur ein müdes Lächeln übrig haben.

      • Na, gut. Pvp-Spiele mit Open-World. 🙂

        Wenn’s nur instanziertes PvP gibt, ist das ja „Opt In“-PvP und damit in dem Sinne kein Gank.

    • Ich kann hier beide Seiten durchaus verstehen, wobei ich die Entscheidung seitens Amazon auch nachvollziehen kann. Die Chance dass das Ding nach 60 bis 90 Tagen wie leergefegt ist, dürfte durchaus höher sein als dass es wirklich eine solide Spielerschaft aufbauen kann, unabhängig der Ausrichtung.
      Ich denke mit einem Schwenk auf Schwerpunkt PvE kann man sicher mehr Geld mit Vorbestellungen und dem Anfangshype machen als mit Fullloot PvP. Wenn die damit die Entwicklungskosten decken können und ein kleines Plus dabei rauskommt war das dann doch nicht so schlecht für Amazon. Das Spiel kann man dann für die paar verbleibenden auf Sparflamme am Leben halten, wie man es schon bei so vielen Titeln gesehen hat.

  • Es sind vermeintliche Details über den Deal zwischen Activision Blizzard und Google bekannt geworden. Angeblich ist es YouTube 160 Millionen US-Dollar wert, 3 Jahre lang die eSport-Ligen von Overwatch und Call […]

    • ParaDox kommentierte vor 2 Wochen

      Erinnert mich an die MLB.

      Wenn ich da ein Spiel ansehe sind die Stadien meist auch nur zu einem Drittel gefüllt, in der regular Season.
      Egal die Übertragungsrechte bringen die Kohle ob es wirklich wer ansieht ist da nur mehr Nebensache.

  • Ein Streamer bittet seine Zuschauer auf Twitch um einen „Stundenlohn“ von 10,- $, da er sonst aufhört Call of Duty 4 zu zocken. 10 Minuten später war der Stream beendet.

    So lief die Szene ab: Im T […]

    • Ich kann der Idee durchaus folgen, jedoch wäre die Reichweite und die teilweise sehr lukrativen Werbeverträge auch weg.
      Unabhängig ob man für einen Streamer den einen oder Euro/Dollar locker macht oder nicht trägt man trotzdem zu einer Statistik bei, anhand potentielle Werbeleute sehen ob sich da ein Vertrag oder Product Placement lohnt oder nicht.
      Es gibt ja auch genug Seiten die Leser nicht blockieren bzw aussperren wenn die Addblocker verwenden. Hat sicher auch nen guten Grund warum diese Leute trotzdem Artikel lesen können.

  • Wir wollen von euch wissen, welche Aufgaben ihr am liebsten in einer Gruppe übernehmt. Seid ihr einer Rolle treu oder spielt ihr alles gerne? Erzählt mal!

    Was ist die „Holy Trinity“? In vielen modernen MMOs w […]

    • ParaDox kommentierte vor 3 Wochen

      Ich spielte nur Tanks und Heiler die Wartezeiten oder das Suchen für Gruppenaktivitäten waren mir durchaus zu lange.

  • Auf Twitch hat eine frustrierte Streamerin versucht, ihren Zuschauern ins Gewissen zu reden. Die sollten doch spenden und ein kostenpflichtiges Abo abschließen. Der Clip ging viral als Beispiel für eine falsche E […]

    • ParaDox kommentierte vor 1 Monat

      Ich sehe das ein wenig anders.

      Der Content wird ja bei Twitch für jeden kostenlos zur Verfügung gestellt. Wenn man damit nicht klar kommt gibt es andere Plattformen, die kostenpflichtig sind für die Benutzer.
      Ich geb für Streamer auch kein Geld aus, warum denn? Außer ein Icon und ein paar schwindlige Emotes hab ich keinen Benefit davon. Ich benütze nicht einmal meinen kostenlosen Twitch Prime Sub.
      Natürlich kann man jetzt sagen, wenn niemand die Streamer bezahlt dann hören die auf, ist mir durchaus bewusst, ich kann ja immer noch einem anderen zusehen oder auf YouTube wechseln.

  • In einer Umfrage haben wir von euch wissen wollen, ob ihr in MMOs alleine oder in Gruppen spielt. Hier sind die Ergebnisse.

    Darum ging es in der Umfrage: Obwohl einer der Kernaspekte von MMOs das Spielen mit […]

    • und zur ungefähr gleichen Zeit online sein

      Mit ein wenig Disziplin und Planung bekommt man das auch hin.
      In SW:ToR hatten wir in unserer Gilde auch den kompletten Mix: Arbeitslose, Schüler/Studenten, Gastronomie, 2 und 3 Schicht und 9 bis 5 Arbeitszeit.
      Jeder hatten von uns einen Raidplatz und wir konnten alles intern laufen.

    • Ergänzte Reisecommunity ich kann mir da leider nichts darunter vorstellen.
      Ich bin aber neugierig was man darunter versteht.

  • Die lang erwartete Erweiterung Monster Hunter World: Iceborne für den PC ist da. Wir sagen euch, wieso sich das Addon auf Steam so richtig lohnt.

    Am 9. Januar war es endlich so weit, Monster Hunter World: […]

    • Ich geb dir recht, so gut wie das Spiel sein mag der PC Port ist da einfach eine Katastrophe. Wenn ich das Spiel mit nem Controller spielen will dann hätte ich es mir auf Konsole gekauft.

      Gut ein Warframe oder Dauntless auf der Switch ist auch ein Horror für geübte M+K Spieler.

  • Sony hat angekündigt nicht an der E3 2020 teilzunehmen. Damit schwänzt der PlayStation-Konzern die wichtige Gaming-Messe das zweite Jahr in Folge und das, obwohl dieses Jahr die PS5 kommt. Wir schauen auf die S […]

    • Ich persönlich halte das Format Messe als nicht mehr zeitgemäß.
      Um neues zu präsentieren muss man in der heutigen Zeit nicht mehr eine bestimmte Anzahl an Aussteller in eine Halle packen und Pressekonferenzen im Akkord abhalten.

  • In LoL (League of Legends) kann man viel Geld ausgeben, wenn man möchte. Wir zeigen euch, wie ihr 2020 nachsehen könnt, wie viel Geld ihr in League of Legends gesteckt habt.

    Update vom 13.01.2020: Wir haben f […]

    • Immer noch 0€. Wenn die ein Paket hätten wo man alle Champions freischalten kann dann ok das wäre ein guter deal, für Skins bin ich zu geizig.

  • Das MMORPG Crowfall hat sich ein sehr großes Ziel gesetzt: Es soll das strategischste MMO der Welt werden und sogar EVE Online in dieser Hinsicht überholen.

    Was meinten die Entwickler zu Crowfall? J. Todd C […]

    • Das Konzept einer sterbenden Welt finde ich wirklich interessant. Dies löst das Problem des „alten Contents“.
      Über die Umsetzung kann man natürlich diskutieren, die ich auch mit den finanziellen Mitteln durchaus für fragwürdig halte.
      Obwohl ich das Spiel mir nicht kaufen würde, scheint es einer der interessantesten Konzepte der nahen Zukunft zu sein.

  • Fast jeder Spieler kennt einen Geheimtipp, ein Spiel, welches viele nicht kennen, aber unbedingt ausprobieren sollten. Wir möchten deshalb mehr über eure Lieblings-MMOs, die kaum jemand kennt, erfahren.

    Um w […]

    • MMORPG: das alte The Secret World

      Ich fand das überraschend gut. Das Skillsystem das eher in die Breite ging als in die Tiefe und das eher erwachsene Setting hatte schon was für sich. Schade dass die nen Relaunch gemacht haben alles von Neuem ergrinden, vor allem die Augmentationen, war mir doch dann zu viel.

      Online Multiplayer: Rouge Company

      Obwohl es derzeit noch in der Alpha ist und man nur begrenzte Testzeiten hat, ist das was ich gesehen hab durchaus vielversprechend.
      Ich bin seit 3.1. dabei und wenn HiRez da wirklich am Ball bleibt können die da durchaus was gutes und erfolgreiches entstehen.

    • Wurde abgschalten.

  • Der ehemalige LoL-Profi Yan „Letme“ Jun-Ze erklärt, wie hart der professionelle eSport in China ist. Der frühere Profi der League of Legends sagt, wenn man nicht berühmt sei, werde man ersetzt und verges […]

    • Im Tennis, Fußball, Basketball, American Football, Eishockey,… gibt es für jeden der es geschafft hat 1000e die es nicht geschafft haben. Da ist der eSport keine Ausnahme.
      Und auch jeder der es geschafft hat muss sich dann erst eine Status eines Messis, Tom Bradys oder Rafael Nadal erarbeiten.

  • Mehr laden
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.