@paradox

aktiv vor 2 Wochen, 2 Tagen
  • Vom Free2Play-Action-RPG Dauntless hört man in der letzten Zeit recht selten etwas. Deswegen schauen wir, wie es im Jahr 2020 um den Titel steht und was sich getan hat.

    Wie steht es 2020 um Dauntless? Da es […]

    • Man kann ja von Dauntless halten was man will jedoch haben die die Steuerung für M+K für den PC richtig umgesetzt. Bei MH:W ist das immer noch einen totale Katastrophe.

  • WoW-Urvater Mike Morhaime behauptete kürzlich, dass World of Warcraft keine so soziale Spielerfahrung mehr wie zu Beginn böte. Nun schaltete sich der aktuelle Blizzard-Chef ein und widersprach dem.

    Was m […]

    • Ich denke die Spieler selbst sind weniger sozial geworden mit den Jahren.

      • Das denke ich nicht.
        Es gibt nur genug Tools, um unangenehme soziale ToDos zu umgehen, warum sollte man sich das Leben denn unnötig schwer machen wenn es ja anders auch geht.

        Instant Queues haben Vor- und Nachteile, wie so ziemlich alles im Leben.

        • Meiner Erfahrungen nach gab es eine Verschiebung des Hauptaugenmerks von einer Spielerfahrung in einer geselligen Runde auf ein Rennen um Gearscore.
          Obwohl früher bei weitem nicht alles besser war und es auch genug Leute gab die schon immer nur auf Gearscore aus waren, kam es mir durchaus anders vor.

      • was ja durch das Spiel gefördert wird. Die Spieler halten sich in den Spielen ja auch nur an Mechaniken.

        Einige Addons waren ja so schlimm antisozial (ich sag nur WoD) das es sogar dazu geführt hat das die Spieler garnicht mehr soziales brauchten

        • Ron kommentierte vor 2 Wochen, 5 Tagen

          muss nicht sein, ich habe es ja hier vor paar Tagen auch als Beispiel genannt. Mit Mist of Pandaria hatte ich kaum noch Interesse am Spiel, weil der Reiz, sich mit anderen Spielern zu beschäftigen, nachgelassen hat, woran nicht das Spiel schuld dran war, sondern weil sich einfach meine Interessen verlagerten. Mit LFR bspw. bin ich zurückgekehrt und habe wenigstens für den LFR-Raid wieder die soziale Interaktion gesucht. Die Alternative wäre gewesen, dass ich World of Warcraft ohne LFR nie wieder betreten hätte und damit hätte es auch einen Spieler weniger gegeben, der in OG selten mal Smalltalk mit anderen Spielern betreibt.

          Das Problem an der Denkweise vieler Kritiker ist, dass diese davon ausgehen, dass Spieler ohne LFR und anderen Möglichkeiten wieder gezwungen wären sich einer Gilde anzuschließen, mit Leuten zu reden, Gruppen in Ogrimmar per shouting zu suchen usw. – hier liegt nämlich der Denkfehler: Viele dieser Spieler würden diesen Zwang gar nicht erst auf sich nehmen, sondern hätten das Spiel verlassen und wären nicht zurückgekehrt. So wäre es auch bei mir gewesen.

          • Interessant dass du MoP ansprichst, eben jenes Addon welches soziale Interaktion in die hintersten Winkel des Endgames versteckt hat.

            Dungeon-Kommunikation war nur noch im neu eingeführten CM nötig und mit 5.4 kam ja auch noch der bequeme Flex-Modus, womit man munter Raid-Gruppen joinen und direkt wieder verlassen konnte wie man lustig war.
            Schlimmer noch, ein Button reichte ja schon um die Bosse mal zu sehen und den lilanen Loot abgreifen zu können, siehe LFR.

            Mag sein dass du persönlich deine Interessen verlagert hast, interessant ist daran halt nur dass die Seele des Spiels mit MoP endgültig gestorben ist.

            Zu 4.3 in Cata hatte ich noch Hoffnung dass viele Spieler den LFR verteufeln und dies auch via Foren und Ingame-Ticket sehr, sehr zahlreich kundtun.
            Als die MoP Beta dann lief brach das Entsetzen dann endgültig über mich herein wie die Herren sich die Zukunft des Spiels so vorstellen.

            • Ron kommentierte vor 2 Wochen, 4 Tagen

              Falls es so war, dann ist es mir gar nicht aufgefallen. An Mist of Pandaria mochte ich einfach das Asia Setting nicht, der Rest war ok. Cataclysm fand ich ehrlich gesagt sogar langweiliger als MoP, auch hier nicht wegen irgendwelchen sozialen Neuerungen, sondern weil ich die Thematik rund um Deathwing etwas öde umgesetzt fand.

        • Es gibt genug Berichte über Leute die sich beschweren bzw. darüber aufregen, dass ein großer Teil der Spieler die, auf maximale Effizienz getrimmte, Spielweise von Retail auf Classic übernommen hat.
          Das kann durchaus mehrere Faktoren haben, nur gibt es hier keine Features die soziale Interaktion begrenzen.

      • Das glaube ich auch nicht. Menschen vor 15 Jahren waren nicht anders als heute. Biologisch gesprochen passen sie sich halt immer an ihre Umwelt an, in Genetik, Verhalten, etc. und versuchen möglichst Energieffizient zu sein. Wenn Spieler in einem MMO die Möglichkeit bekommen, umständlichen Dingen (z.B. manuelle Gruppensuche) aus dem Weg zu gehen, dann tun sie das. Dabei geht aber gerne vergessen, dass es nie nur Aufwand bedeutet sondern auch Möglichkeiten eröffnet. U.a. eben soziale Interaktion. Die Möglichkeit ein Spiel einfacher, schneller, mit weniger Aufwand zu spielen, bedeutet im Umkehrschluss eben nicht, dass es auch besser ist. Sonst könnten sie uns gleich alle Legendaries vor die Füsse werfen.

        • So weit ich da informiert bin unterscheiden wir uns genetisch nicht vom Homo sapiens cro magnon, 20.000 bis 40.000 BC.
          Ich sehe das Spiel selbst eher als ein Werkzeug bzw. Medium an.
          Ich geb dir auch recht das Mechaniken eingeführt worden sind die sozialer Interaktionen nicht förderlich waren.
          Es steht jedoch jedem selbst frei diese zu nutzen. Auch wenn es einen Erziehungsprozess zu weniger sozialem Verhalten gegeben hat ging dieser von den Spielern aus.
          Meiner Meinung nach haben die ganzen Guides und tools im Internet zu einer viel größeren Erosion des sozialen Gefüges beigetragen als ein LFG/LFR Tool. Diese sind zu 100% von dem Spielern zu verantworten.

          • Klar ist es nahezu nie nur eine Ursache, die zum Resultat führt. Aber einfach zu sagen, dass es von den Spielern ausging, scheint mir sehr kurz gegriffen. Ob jetzt da Guides sind oder nicht, hat sekundär sicher einen Einfluss. Aber das ist ein Nebenschauplatz. Ich rede von viel grundlegenderen Einflüssen. Wie man an Classic gut sieht, hat das Gamedesign einen enormen Einfluss darauf, wie sich die Spieler im Spiel verhalten. Zu Classic Zeiten gab es auch Guides. Trotzdem hat man sich mehr unterhalten und sich gegenseitig geholfen. Schlichtweg weil man musste oder weil es Sinn machte auf Hilfe zählen zu können. Und ich sehe einen riesen Unterschied zwischen einem LFG Tool, das alles automatisiert und einem, das einem nur das gespamme im Chat erspart. Und Ersteres kann nur Blizzard implementieren.

  • Amazons neuer Shooter Crucible startet in 2 Wochen und unser MeinMMO-Autor Jürgen Horn ist ganz verliebt in das Spiel. Lest hier, welche Gründe ihn am kommenden Hero-Shooter jetzt schon so begeistern.

    Wie f […]

    • Die Hornsche Populationsdegeneration dürfte sich schon in der Inkubationsphase befinden. Der Patient zeigt durchaus Ähnlichkeiten zu Battleborn und Gigantic.

  • Amazon hat endlich neue Details zum Shooter Crucible geteilt. Dieser soll bereits im Mai erscheinen und wird mit mehreren Helden und Spielmodi veröffentlicht. Auch das Release-Datum wurde nun bekannt […]

    • Mich erinnert das irgendwie an Rogue Company von HiRez in bunt und weniger realistisch.

      Es ist ja fürs erste kostenlos, dann ist es ja egal wenn’s nach ein paar Stunden von der Platte fliegt.

  • Das neue Spiel Predator: Hunting Grounds (PC, PS4) wird zwar von Sony vertrieben, aber startet ungewöhnlich schwach. Erste Tests auf Metacritic fallen mäßig aus, auch auf Twitch bleibt der Erfolg aus, den man si […]

    • Ein Street Fighter, Tekken, Smite und Paladins werden auch niemals ganz oben bei Twitch ankommen. Trotzdem haben die immer genug Leute die gleichzeitig Online sind damit man schnell in ein Match kommt.

      Ein Final Fantasy XIV hat auch nicht viele Zuseher, die Abonnentenzahlen sagen da jedoch etwas anderes.

      So lange man ein Spiel vernünftig spielen kann, ist es doch egal wie viele Zuseher es auf Twitch und co. hat.
      Mir persönlich ist das total egal, entweder ich finde das Spiel gut oder schlecht. Irgend eine Zahl auf ner Streamingseite ändert doch nichts daran.

      • Das man schnell ein Match bzw. Mitspieler findet ist aber nicht wirklich ein sicherer Indikator für den Erfolg eines Spiels. Es heißt lediglich, das man offensichtlich nicht der einzige ist der das Game zockt. Über die tatsächlichen Zahlen sagt das aber nichts.
        Hohe Zuschauerzahlen bei Twitch schon eher. Viele Zuschauer = hohes Interesse an dem Game.
        Natürlich hast du Recht, das es dir persönlich vollkommen egal sein kann. Man sollte sich nur im klaren darüber sein: wenn ein Spiel nicht gezockt wird, dann wird es auch nicht weiter entwickelt ;)…

  • Díe 29-jährige Twitch-Streamerin InvaderVie hatte Ärger mit einem Video-Clip, in dem sie Zuschauer aufforderte, ihr ein Abo zu spendieren. Weder Arbeitslosigkeit noch leere Brieftaschen duldete sie als Au […]

  • Die Twitch-Streamerin InvaderVie hat ihre Zuschauer aufgefordert, kostenpflichtige Abonnements abzuschließen. Dabei lässt sie banale Ausreden wie „Ich bin arbeitslos“ oder „Ich hab kein Geld“ nicht gelten. D […]

    • ParaDox kommentierte vor 1 Monat

      Der Content wird ja bei Twitch für jeden kostenlos zur Verfügung gestellt. Wenn man damit nicht klar kommt gibt es andere Plattformen, die kostenpflichtig sind für die Benutzer.
      Ich geb für Streamer auch kein Geld aus, warum denn? Außer ein Icon und ein paar schwindlige Emotes hab ich keinen Benefit davon. Ich benütze nicht einmal meinen kostenlosen Twitch Prime Sub.
      Natürlich kann man jetzt sagen, wenn niemand die Streamer bezahlt dann hören die auf, ist mir durchaus bewusst, ich kann ja immer noch einem anderen zusehen oder auf YouTube wechseln.

      • Alex kommentierte vor 1 Monat

        Naja seinen Twitchprime Sub kann man schon vergeben, warum nicht? Wenn mir ein Streamer gefällt, gerade kleinere Streamer gebe ich gerne meinen Twitch Prime Sub raus, warum nicht, wenn er sich mühe gibt und guten kontent bietet ist der Klick wohl nicht zu viel verlangt, ich hab den auch lange nicht vergeben, irgendwann hab ich mich aber gefragt “warum eigentlich?“. Kostet dich ja nichts, ich geb sowas gern Leuten die solche Subs und Donos primär dazu verwenden den Stream zu verbessern. Zum Beispiel um etwas schleich werbung zu machen, Optix86, genialer Sea of thives Streamer mit Kostüm und sowas, der kauft sich richtig aufwendige und teure outfits nur um seine Rolle aufzuuwerten oder rüstet mal seine alte Mühle auf, etc.
        Das kommt mir als Zuschauer ja wieder zu gute, ich würde aber nie jemanden Supporten der schon Xtausend Abos hat, warum auch, der braucht’s sicher nicht.

  • Das Onlinerollenspiel Genshin Impact wird aktuell von rund 500 Entwicklern produziert. Es sieht aus wie ein spielbarer Anime und soll noch in diesem Jahr erscheinen.

    Was ist Genshin Impact? Das […]

  • In Valorant hatte der berüchtigte Streamer DrDisrespect Zuschauer mit falschen Versprechen von Twitch Drops hinters Licht geführt. Dazu hat er jetzt ein Statement veröffentlicht. Von Einsicht ist da keine Re […]

    • Ich hab mein iPad aufm Schrank liegen gelassen hab ev 30 min Stream geschaut und das auch nur zum kontrollieren ob die Streamerin noch online ist, bzw. zum Kanalwechsel.

      Gespielt hab ich es ca. 2 Stunden, ich find das Spiel zwar nicht schlecht wird mir jedoch schnell langweilig dabei.

  • Valorant wurde schon vor der Beta ordentlich gehyped und war daher sofort zum Start ein Riesen-Hit auf Twitch. Mehr als eine Million Zuschauer waren dabei und überboten sogar Fortnites bisher erfolgreichstes […]

    • Nen 5er oder 10er wäre mir ein Zugang auch wert.
      Paladins wird nach Jahren langsam wirklich langweilig.

      Ich denke die Leute die Valorant wirklich spielen wollen, machen dies auch bei Release.
      Der Beta Zugang dürfte eher für unentschlosse sein oder einfach um die Server zu füllen um durch alle Kanäle mit tollen Zahlen um sich zu werfen.

  • Während die Spieler ungeduldig auf Valorant warten, zocken die Entwickler so viel, dass ihre Chefs Zwangspausen anordnen, um den Release nicht zu gefährden.

    Was ist bei Riot los? Riot Games ist vor allem f […]

    • Wenn die die Betazugänge via Twitch wieder aktivieren geht die Zuschaueranzahl wieder rauf.
      Ich werd auch einen Stream am Tablet laufen lassen, nur für den Drop.
      So sind die auch auf die hohen Zahlen gekommen.
      Viele hat der Content nicht interessiert die haben einfach einen oder mehrere Streams, mit verschiedenen Accounts, laufen lassen für die Drops.

  • Final Fantasy XIV ist bei vielen Fans für seine Story beliebt, doch auf die Fortsetzung des MMORPG muss man immer 3-4 Monate warten. Unsere Autorin Irina Moritz hat diese Zeit mit dem Remake von Final Fantasy […]

    • Ich hab das Original von FF VII auf der Switch.
      Wenn sich SE dazu entscheidet, auf der Switch zu Releasen denk ich darüber nach wenn es ein Bundle gibt, mit allen FF VII Remake Teilen.
      Auch wenn FF VII als Referenz im JRPG gilt, finde ich dass das Spiel durchaus Schwachstellen hat.

  • World of Warcraft bietet mittlerweile 12 verschiedene Klassen mit unterschiedlichen Spielweisen und Aufgaben. MeinMMO will von euch wissen: Welche davon ist euer Favorit?

    Seit mit Legion der Dämonenjäger als n […]

    • Resto Dudu und Prot Paladin, was anderes hab ich nie gespielt (TBC bis WOD). Was anderes hat mich auch nie groß interessiert.

  • Der ehemalige NBA-Star Kendrick Perkins erzählt, dass seine beiden Söhne ihm eine Kreditkarten-Rechnung über 16.000$ beschert haben, das sind etwa 14.720€. Sie haben sich in Fortnite endlos viele Skins geka […]

    • So ging das aus: Auf Twitter ergänzte Perkins später: Er hätte jeden Pfennig zurückbekommen. Er habe heute noch „Albträume deswegen.“

      Genau da sehe ich das Problem, das wird so lange weitergehen so lange man sich aus der Verantwortung stehlen kann.
      Wenn eine meiner Töchter in der Schule/bzw. Kindergarten etwas kaputt macht muss auch ich dafür haften. Gut ich bin zwar versichert jedoch fließt da trotzdem Geld.

  • Das neue Survival-MMO Last Oasis ist nun seit einigen Tagen auf Steam im Early Access. Zwar hat es einige Fans, aber viele Spieler beschweren sich über ein besonderes Merkmal. Die Rezensionen werden tendenziell […]

  • Mehr laden
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.