@p1ddly

Active vor 3 Tagen, 13 Stunden
  • EVE Online bekommt mit Quadrant 3 einen komplett neuen Einstieg. Wir von MeinMMO verraten, was sich verändert und für wen sich das MMO lohnt.

    Was ist neu am Einstieg? EVE Online möchte seinen Spielern mit de […]

    • In Eve herrscht die höchste Form von Minmaxing für praktisch alle Aktivitäten, die man so machen kann. Das kombiniert damit, dass du praktisch ständig im pvp bist ist relativ anspruchsvoll. Relativ weil Eve gleichzeitig das Spiel mit den mit Abstand meisten Downtimes ist, in denen einfach überhaupt nichts passiert und du auch nicht wirklich viel Interaktion mit dem Client betreibst.

      • Ohja, besonders Schlimm waren damals die Defensive Aufgaben. Wenn man da in eine Schicht eingeteilt war. Darauf zu warten dass etwas angegriffen wurde, sodass du es verteidigen konntest. Da hast du nebenbei halt Serien oder so geguckt. Spielspaß war da eher wenig. Ab und zu haben wir dann auch irgendwelche Coop Flashgames gezockt. Das war ne Zeit

    • Ich weiß wirklich nicht, wer mit dieser Unsitte angefangen hat, größere Schrift und massig Whitespace als “UI Improvement” zu deklarieren.

      CCP waren da nicht die ersten und sie werden auch nicht die letzten sein, die jetzt das UI “improved” haben. Dank großer Schrift und viel zuviel freier ungenutzter Fläche ist das Skillsheet tatsächlich unübersichtlicher geworden. Glückwunsch. Denn offensichtlich war die Schwierigkeit nicht Skills zu finden, sondern Skillnamen zu lesen.

      Damit hat sich die Zahl der unterschiedlichen UI Generationen, die man im aktuellen Spiel an verschiedenen Stellen vorfindet, auf 4 erhöht. Leider sind die Fenster innerhalb der Generationen inkompatiel zueinander und teilweise nicht stackable/groupable.

  • Hearthstone wird immer dreister. Der neuste Modus ist eine Farce – das findet zumindest unser Karten-Dämon Cortyn und regt sich tierisch auf.

    Hearthstone und ich, das war schon immer eine Hassliebe. Zum St […]

    • Krass, dass du alle 3 Monate 50€ für ein Kartenspiel noch irgendwie okay fandest.

      Blizzard hat es einfach verdient zu sterben. Niemand braucht die mehr.

      • ^this

      • Ich mache das nicht daran fest, was für eine Art von Spiel es ist – egal ob Kartenspiel, MMORPG oder Shooter.

        Bisher hatte ich den Eindruck: Für 50 Euro wurde ich gut unterhalten. Ich hab zB auch in Dead by Daylight schon recht viel Geld für Cosmetics gelassen, ich spiel es aber auch einfach unfassbar gerne.

        Solange ich Spaß habe, bin ich grundsätzlich dafür bereit, für ein Spiel im Monat einen gewissen Betrag X zu bezahlen. Bei Hearthstone ist das für mich einfach nicht mehr gegeben.

      • Es wird immer so getan, als müsste man die Pre-Orders kaufen, um spielen zu können.

        Gut, ich spiele seit der Closed Beta 2013, daher ist mein Account entsprechend “stacked”, aber das ist keineswegs eine zwingende Voraussetzung. Wer sein Gold halbwegs managed, goldene Karten (die kein Mensch braucht!) zu Staub macht und nicht jeden Unsinn craftet, sondern nur das, was man wirklich braucht, kann free2play ziemlich gut über die Runden kommen. Das gilt vor allem, wenn man schon länger dabei ist.

        Lediglich die “new player experience” ist m.E. etwas zu schlecht, wenn man als Neueinsteiger nicht bereit ist, ein wenig zu investieren. Aber auch das hält sich in Grenzen.

        Ich jedenfalls habe seit 2017 kein Geld mehr für Hearthstone ausgegeben (und davor im Durchschnitt etwa 10 Euro pro Monat, was fair für ein Multiplayer-Online-Spiel ist…) und habe aktuell 68.580 Dust + 122.205 Dust auf meinem Disenchant-All-Button + etliches in goldenen Karten, die ich jederzeit disenchanten könnte. Kurzum: Obwohl ich seit 4 Jahren kein Geld mehr für Hearthstone ausgegeben habe, habe ich genug Dust, um noch die nächsten 10 Jahre alle nötigen Epics und Legendaries zu craften, die ich brauche, wenn ein neues Set rauskommt. Und ja, das ist fast einzig und alleine das Resultat davon, dass ich seit Einführung des Quest-Systems immer meine Daily und nun auch Weekly Quests mache (und vor 2015 viel Arena gespielt habe und “infinite” war, was auch heute noch der beste Weg ist, um sich alles, was man braucht, zu erspielen…)

      • Also wünscht du Leuten die Spaß am Spiel haben bzw an den Spielen von blizz das die Entwickler down gehen und dann nix neues mehr kommen kann ? Ein trauriges Leben hast du… sry aber typischer blizz hater Kommentar. Natürlich geht das nicht klar aber MANN muss es ja nicht kaufen.

  • World of Warcraft knickt (endlich) ein. Patch 9.1.5 bringt freie Paktwahl für alle, besseres Leveln und jede Menge Umsetzungen der Spieler-Wünsche.

    Die Pakte von World of Warcraft Shadowlands sind schon seit d […]

    • Ich frage mich ja, wieviele Addons es so braucht bis auch der letzte merkt, dass die Timegates alle für die Katz sind.

      • Ich glaube das wissen viele, aber ein nicht unbeträchtiger Teil spielt WoW eher aus Gewohnheit denn als Überzeugung. Wenn man, sagen wir mal, 10 Jahre schon WoW spielt, bestenfalls mit der gleichen Gruppe von Leuten, dann ist das wie einst der Kneipenbesuch nach Feierabend. Man weiß, woran man ist, auch wenn der Laden mal einen neuen Anstrich vertragen könnte.

  • Viel alte Fans und neue Spieler freuen sich auf das Remaster von Diablo 2: Resurrected. Wir wollten von euch daher wissen, welche Klasse euer absoluter Favorit ist und warum. Hier sind eure Antworten.

    Darum […]

    • Das mit der Assa war irgendwie klar, mit dem combosystem bin ich nie recht warm geworden. Dass der Druide soweit oben dabei ist, hat mich dann doch etwas verwundert. Gerade Barbs hatten ein paar coole Builds und die Javazon war eigentlich auch immer recht gut dabei.

  • Der große Krieg im MMORPG Eve Online ist nach 55 Wochen vorbei und es gibt einen klaren Sieger. Eine Allianz aus Spielern war angetreten, um den Space-Tyrannen Alex „The Mittani“ Gianturco und sein „Imp […]

    • p1ddly kommentierte vor 1 Monat

      “Letztlich ging den Angreifern die Puste aus. Sie besetzten zu viel Territorium, dadurch dünnten sie aus und wurden angreifbar.”

      Wer kommt denn bitte auf sowas? Der Krieg hat sich am Ende auf 4 Systeme konzentriert, alles was zum Imperium zugehörige Allianzen zeitweise im Backyard eingenommen haben haben sie zeitnah auch wieder verloren.
      In Eve ist die Geografie des Universums nicht wirklich so relevant wie im realen Leben. Es ist nur wichtig, dass du Capitals in ihrem Aktionsradius minimierst bzw. auf Null bringst und das ist Papi gelungen. Das Imperium hatte bis zum Ende keinerlei Machtprojektion außerhalb ihrer 6 Systeme.
      Gleichzeitig ist es aber auch fast unmöglich, Nachschub abzuschneiden. Sprungfrachter kann man nicht wirklich blockieren und das ist Papi auch nie gelungen. Gleiches gilt für Bomberflotten usw., die ultramobil sind, aber im Bezug auf Territorium keine große Rolle spielen.
      Was Papi letztendlich den Krieg gekostet hat war eine Mischung aus Uneinigkeit und zu großer Zögerlichkeit im Leadership der Koalition (grüße an NC. gehen raus, schwächstmögliche Performance an allen Ecken und Enden), Spielmechaniken, die Verteidiger welche sich nur auf wenige Knoten konzentrieren müssen (und in diesem Fall waren es genau zwei Stargates) massiv bevorteilen (Skynetting von Fightern z.b.), den Grenzen des Spiels selbst (was ärgerlich ist: wenn eine Seite 5000 Chars einloggt, kommt die andere Seite einfach nicht mehr ins System) und natürlich dem größeren Durchhaltevermögen des Imperiums.

  • Am 13. August startete die Beta von Diablo 2: Resurrected. Allerdings gab es einige Probleme mit den Servern, die der Masse der Community nicht standhielten. Wir fassen für euch die ersten Reaktionen zur Beta […]

    • Vielleicht alles wie beim original d2 lassen?

      Dort wurde erst bei MP Partien eine Verbindung hergestellt, ansonsten war das ein reines offlinespiel.

      • Ähm es handelt sich um den Test für den Multiplayer. Wurde im Artikel leider nicht erwähnt!

  • Ihr habt ein bisschen zu viel Zeit, klickt gerne auf Dinge und liebt Kekse? Ihr wünscht euch ein Spiel, das diese Qualitäten vereint und dessen Erfolge ihr auch noch auf Steam teilen könnt? Na perfekt! Denn da […]

  • Ihr wollt für eure Zeit im Gaming richtig belohnt werden? Wenn es nach dem Mitgründer von reddit geht, könnte das für die Zukunft des Gamings ein wichtiger Faktor werden.

    Wer spricht da? Alexis Ohanian grü […]

    • Wie es halt immer so ist beim Buzzword Blockchain. Es gibt keinen Usecase, der nicht auch ohne umsetzbar wäre.

  • Das MMORPG EVE Online leidet unter akuten Spielerschwund: Die Spielerzahlen sind auf dem niedrigsten Stand seit 2006. Spieler machen eine Vielzahl von Problemen dafür verantwortlich – die Entwickler be […]

    • Der Kotaku Artikel ist ziemlicher Schrott.

      Es gibt keine Schiffsknappheit, es gibt nur Geheule, weil Battleshiphüllen nicht mehr so billig sind dass sie sich durch die Versicherung von selbst bezahlen.

      Und es gibt Geheule, weil sich 3 Monate alte Chars keine Supercapitals mehr leisten können.

      Die Rorquals ins Belt zu stellen und damit praktisch unbegrenztes Miningeinkommen zu generieren, welches Spieler dank absolut passiver Spielweise auf teilweise bis zu 15 Accounts gleichzeitig hochgeschraubt haben – das sind die eigentlichen Gründe für die Knappheit jetzt. All die jetzt jammernden PVE Nullbears haben in Zeiten des Überflusses auch nichts abgedockt, sondern sich einfach nur Stockpiles in astronomischer Höhe aufgebaut.

  • Eine Hearthstone-Runde endet so schnell, dass der Kommentator nur noch schweigen kann. Man kommentiert quasi einen „Münzwurf“.

    Dass bei Hearthstone auch im eSport-Bereich eine gewisse Portion Glück dazu gehör […]

    • p1ddly kommentierte vor 3 Monaten

      “Probleme die Hearthstone aktuell hat”

      Äh ja. Eigentlich Probleme die Hearthstone schon immer hatte. Der Glücksfaktor war schon immer so hoch, dass du im Competitive mit gameplay immer nur teilweise entgegensteuern konntest.

      • Das gilt aber tatsächlich für alle Kartenspiele. Ja, auch für MtG.

        Grundsätzlich gibt es im kompetitiven Bereich zwei entscheidende Zufallsmomente:
        a) Auslosung des Gegners. Gerade in MtG ist das oft entscheidend, da man nur ein Deck spielt. Und wenn man das Pech hat, Gegner mit deutlichen Kontern zum eigenen Deck zugelost zu bekommen startet man schon in einer 30/70-Situation (oder schlimmer…)
        b) Bekommt man im Early Game die richtigen Karten. In MtG aka “Mana Screw” oder “Mana Flood”, in Hearthstone halt “Zieht mein Gegner die passenden Konter zu meinem aggressiven Deck früh genug”

        Skill-Unterschiede in Kartenspielen zeigen sich halt nur in zwei Situationen:
        a) Wenn alle beteiligten Spieler eine möglichst große Anzahl an Spielen gegeneinander spielen.
        b) Wenn der Skill-Unterschied sehr, sehr groß ist und ein Spieler schlicht objektive Fehler macht.

        Der Ausgang eines Turnier-Spieles zwischen zwei Spielern, die skill-mäßig in etwa in der gleichen Liga spielen, wird immer stark vom Glück abhängen.

        Den Effekt haben wir übrigens auch im “physischen” Sport – nennt sich dort halt Tagesform. Wenn zwei Sprinter, die in etwa gleich stark sind, in einem Wettbewerb gegeneinander antreten, gewinnt derjenige, der gerade das Glück hat, in seiner natürlich schwankenden Leistungskurve gerade höher zu liegen, kurzum: Der Spieler mit der besseren Tagesform…

        • Das halte ich im physischen Sport für ein Gerücht. Gerade im angesprochenen Sprint gibt es Sprinter die jahrelang kein einziges Rennen verlieren. Soviel zur Tagesform.
          Natürlich ist es nicht vollkommen falsch, denn je größer die Leistungsdichte ist, desto größer beeinflussen sonst kleine oder nebensächliche Faktoren das Geschehen, aber es gewinnt keineswegs immer nur derjenige, der gerade die bessere Tagesform hat.
          Und außerdem finde ich noch einen Unterschied wichtig, Tagesform ist zwar auch Glück, aber kann eben auch beeinflusst werden, z.B. in der Wettbewerbsvorbereitung(Ernährung, Schlaf, psychologische Betreuung etc.). Damit sind es zwar gering erscheinende Faktoren, aber auf diese hat man einen gewissen Einfluss, was eben bei dem im Artikel beschriebenen Effekt gerade nicht der Fall ist

  • Das neue MMO New World (PC) von Amazon ist in der Defensive: Infos zum Cash-Shop wurden geleakt. Dort war die Rede von kaufbaren Boostern. Für viele MMORPG-Spieler sind solche Items in einem Vollpreis-Spiel […]

    • p1ddly kommentierte vor 4 Monaten

      Wenn dir eine Company einen Levelboost verkauft, damit du nicht so viel leveln musst. Dann heißt das nichts anderes, als dass sie Teile des Spielcontents scheiße gemacht haben.

      Genau das ist bei WoW auch schon lange verloren gegangen. Da werden Lösungen verkauft für Probleme, die die Hersteller selbst ins Spiel implementiert haben.

      • Bodicore kommentierte vor 4 Monaten

        Muss nicht zwingend heissen dass der Levelprozess schlecht ist.
        Die Leute sind halt faul, ungeduldig, progressorientiert oder sogar alles davon.
        Ist doch absolut ok wenn diese Leute zahlen können um den ungeliebten Levelvorgang zu beschleunigen.

        Ich gebe mir den Levelprozess mit einem Char gerne komplett selten auch noch mit einem Twink.
        Aber spätestens bein zweiten Twink booste ich gerne und bin froh wenn es da eine Option gibt.

        MMO sind Langzeitprojekte die dürfen schon auch zusätzlich was kosten. In der Zeit in der ich ein MMO spiele zocke ich ja auch keine andern Games.

        Ich habe in meiner Zeit ohne WoW sicher das vielfache an Geld ausgegeben pro Monat für Games.
        Immer wenn ich MMO spiele bleibt von meinen 150Euro Gamingbudget mehr als 60% übrig…

        • Prim kommentierte vor 4 Monaten

          Bei der vielen Boosterei hören dann im Highlevel auch viele auf……
          Daraus entstehen auch die Spieler die dann keine Gruppen finden die sich nicht Boosten lassen wollen.
          In WoW classic gut zu erkennen……

        • p1ddly kommentierte vor 4 Monaten

          Genau das ist gemeint. Dir machen Teile des Spiels keinen Spaß, also skippst du sie und bezahlst dafür. Wie sehr leveln und twinken nervt hat doch aber der Hersteller in der Hand.

  • Das MMORPG EVE Online feierte am 6. Mai seinen 18. Geburtstag. MeinMMO hat sich mit dem Creative Director Bergur Finnbogasson und dem Brand Director Saemi Hermannsson über ihr Spiel und ihre liebsten E […]

    • Sagen wir mal es ist auf einem recht stabilen Niveau um die 35k Spieler. War schon mehr natürlich.

    • Dann kommen alle mit Carriern oder anderen Drone Ships und es ist alles wieder dahin.

      Wie bereits erwähnt ist Hardware an der Stelle nicht das Problem, sondern teilweise 18 Jahre alter Code. CCP baut schon wie wild um, aber das geht nicht von heute auf morgen.

  • Mittlerweile gibt es erste Gerüchte zur neuen Radeon RX 7000. Doch anstatt einer neuen Grafikkarte, braucht es von AMD eine Technik, die Nvidia schon lange bietet, sagt MeinMMO-Autor Benedikt […]

  • Der Twitch-Streamer, Marcel „MontanaBlack“ Eris, überlegt laut, aus Deutschland weg zu ziehen und sein Lager in Malta aufzuschlagen. Er glaubt, er zahle in Deutschland viel zu viel Steuern, dazu gängele ihn „Vate […]

    • p1ddly kommentierte vor 5 Monaten

      Steuerflucht ist so ziemlich das asozialste Verhalten, das man an den Tag legen kann.

      Aber das ist nunmal das Ergebis, wenn einem selbst der Staat in allen möglichen Situationen erklärt, man selbst zahle ja viel zu viel. Gell liebe CDU?

      • Er will nur wegen der Lizenz weg die Steuern sind nur Nebensache

      • Das ist keine Steuerflucht was er machen würde. Es geht mehr darum was der Staat umsetzt z.B. wegen der Rundfunklizenz.
        Aber muss auch zugeben das die Steuern nicht richtig verwendet werden, Das Sozialschwache Unterstützt werden das finde ich sogar eine Stärke eines Sozialstaates.
        Allerdings wird selbst das nicht richtig verteilt.
        Und die restlichen Gelder an falschen Stellen eingesetzt.

        Da wundert mich es kein bisschen wenn Monte Gedanken zum Auswandern hat.
        Wenn ich gewisse Einnahmen hätte, würde ich auch auswandern.
        Da viele Gesetze einfach lächerlich und nicht Zeitgemäß sind, weil nun mal alte Knacker an der Macht sind die einfach keine ahnung haben.

  • Ein neues Windows-Update beschäftigt beunruhigt gerade die Gamer. Das Update sorgt für Bluescreens und Abstürze, sowie Probleme beim Zocken. Nutzer mit AMD-, Intel- und Nvidia-Hardware sind wohl betroffen. Zu […]

    • p1ddly kommentierte vor 5 Monaten

      Registry aufräumen schadet im Regelfall mehr als es nutzt. Vor allem solche Schwachsinnssoftware wie CCleaner hat schon öfters dafür gesorgt, dass Systeme komplett instabil wurden oder Software eifnach nicht mehr funktioniert hat. Da kann man nur davon abraten sowas zu machen.

  • Die Firma Razer bringt ein neues Produkt für Gamer, das in unsere aktuelle Zeit reinpasst. Project Hazel ist eine Maske, die speziell für Zocker gemacht wurde und besondere Features haben wird.

    Was ist das f […]

  • Hearthstone bringt einen neuen Classic-Modus und lässt euch das Spiel so spielen, wie es im Jahr 2014 war. Ja, keine Dämonenjäger.

    Für das Jahr 2021 hat Hearthstone große Pläne. Nachdem vor wenigen Woche […]

    • Der Knackpunkt bei HS war schon immer, dass die Meta viel zu schnell ausgetreten ist. Jetzt bringt man eine mit, die es schon einmal gab und verspricht sich irgendwas davon. Aber keine Ahnung was das sein soll.

      Mal was anderes: Wenn ich unter einem Beitrag kommentieren will, muss ich mich einloggen und lande nach dem Login immer auf der Startseite. Dadurch ist es durchaus müßig, den Artikel, den ich ja eigentlich kommentieren wollte, wieder zu finden. Kann man das irgendwie mal anpassen? Würd mich freuen.

  • Mehr laden
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.