p1ddly

@p1ddly

Active vor 10 Stunden, 54 Minuten
  • Anfang Juni erschien Diablo Immortal und es bekam viel Kritik für den Echtgeld-Shop. Dieser Shop hat einigen die Lust auf das kommende Diablo 4 verdorben. Nun jedoch melden sich Mitarbeiter von Blizzard zu Wort […]

  • Das MMORPG EVE Online wird von manchen scherzhaft als „Excel-Tabellen im Weltraum“ bezeichnet. Bereits 2020 wurde eine Funktion eingeführt, mit der man die Grafik ausblenden und wirklich in Tabellen arbei […]

    • Im Prinzip kannste jetzt dann doch so langsam den Deckel auf Eve machen.

      Preiserhöhung + keine nennenswerten Contentänderungen + Fokus auf gescriptete PVE Events. Ganz klasse.

      Das Problem mal wieder: CCP hat vage angedeutet, dass sie an Faction Warfare basteln wollen. In der Vergangenheit haben sie sich nur leider nicht unbedingt damit hervorgetan, Dinge auch tatsächlich zu ändern. Bezüglich der dringend notwendigen Änderungen an der Cita Mechanik kommt gar nichts, sie ändern lieber ein paar Datenbank Values, dann wird alles ganz bestimmt wieder toll.

      Und bezüglich auf das living universe: npcs zufügen weil spieler fehlen ist eine tolle idee. Unglücklicherweise zieht das Dev Ressourcen an Stellen ab, die wesentlich dringender einer Überarbeitung benötigen. Und das machen sie dann, um PvE Content einzuführen. Kann man sich nicht ausdenken.

  • Das SF-MMORPG EVE Online ist seit seinem Release im Juni 2003 für viele seiner Stammspieler eine Art Lebensersatz. Ab dem 17. Mai 2022 wird jetzt aber eine Preiserhöhung fällig: Die Kosten für die Währung „PLE […]

    • p1ddly kommentierte vor 2 Monaten

      Kann ich so nicht bestätigen. CCP war schon immer bekannt dafür, auf alle möglichen next-big-thing Züge aufspringen zu müssen (Kombi aus Eve mit dem Shooter Dust, Mobile Games, VR, der ganze Kladderadadsch). und hat an der Stelle einfach unfassbar viel Kohle verbrannt, die dem Spiel selbst nun fehlen.

    • p1ddly kommentierte vor 2 Monaten

      Die letzten „Updates“ waren halt ausschließlich Zahlengeschubse. Nicht, dass Eve das nicht dringend nötig hätte, aber Content in der Form gabs zuletzt nicht wirklich.

      Und dabei müsste man an einigen Ecken dringen was überarbeiten oder ggf. die Mechaniken mal komplett überdenken und erneuern. Siehe Cita Mechanik, siehe Faction War.

      Und da jetzt eine Preiserhöhung zu etablieren, ist schon echt frech.

      Aber nun, ich glaube ja mittlerweile, das eigentliche Ziel ist dieser NFT Crypto Blödsinn, den Hilmar unbedingt implementiert haben will. Da sind die Spieler schon Sturm gelaufen, weil halt unglücklicherweise die Spielerbasis erwachsen genug ist, um Scam zu erkennen wenn Scam um die Ecke kommt. Also drehen sie an der Preisschraube für die Subs, weil „irgendwie müssen wir uns ja monetarisieren“

      Wenn die Spieler laut genug schreien und CCP das wieder zurückdreht, weil NFTs dann doch auf einmal das kleinere Übel darstellen, sehen wir uns zur nächsten Runde „CCP macht sich seine eigenen Spieler zum Feind“

  • Ein Teil der Community des MMORPGs EVE Online hat zum Streik gegen das Spiel aufgerufen, man hat Beschwerden über die Monetarisierung des SF-MMOs. Sie finden, neue Änderungen gingen in die falsche, in eine „ […]

  • Im MMORPG EVE Online wurde am 9. März ein neues Prospektor-Paket eingeführt. Das können sich die Spieler für 24,99 Euro kaufen. Doch einige sehen in diesem Paket Pay2Win. Die Community läuft Sturm und ein ehem […]

    • Eve ist ein klassisches Beispiel dafür, was passieren kann wenn ein kleines Studio von einem großen Studio geschluckt wird. Im Kern hat die Übernahme durch Pearl Abyss eine Entwicklung in Gang gesetzt, die auf maximale Monetarisierung abzielt und das Game als solches langsam aber sicher tötet.

      Das hat begonnen mit massiven Änderungen an der Industrialisierung, die in Kombination mit Skillinjektoren dafür gesorgt hat, dass jeder ein paar Tage alte Account mit genügend Geldeinsatz Capitals benutzen und inflationär viel ISK erzeugen kann. Im Spiel sieht man bis heute die verzweifelten Versuche, diese komplett vor die Wand gefahrenen Änderungen wieder zurückzudrehen, was in den letzten Iterationen dazu geführt hat, dass man teilweise überhaupt nichts mehr verdient hat und Capitals jetzt in der Herstellung so teuer und aufwändig sind, dass die Preise für die Hüllen nahezu explodiert sind. Das alleine hat Eve schon eine gute Hälfte der Spielerzahl gekostet. Gleichzeitig werden sinnlose Transaktionsmodelle gefahren bis hin zu NFT Scams und jetzt Schiffe mit Modulen aus dem Nichts. Das wird das Game nicht überleben.

      • als pearl abyss das spiel übernommen hat war mir klar wohin die reise führen wird

      • Naja man hat gejubelt weil Geld in das Spiel fliesst, aber irgendwo musses wieder reinkommen. Dazu kommen noch die Kosten des Kaufs, welche sich die Gründer eingesteckt haben.

        Mag aber sein das man zum Teil die falschen Monetarisierungen eingebaut hat. NFT Ideen gibts leider bei fast allen Anbietern. Die Zukunft wird zeigen was die Gamer bereit sind mitzumachen.

  • World of Warcraft hat seine Spieler ruiniert – sie können andere MMORPGs einfach nicht mehr genießen. Das hat viele Gründe.

    Die Spielerinnen und Spieler, die World of Warcraft seit vielen Jahren zocken, sind […]

  • Das Desaster um Battlefield 2042 hat auch EA zu einer Fehleranalyse gezwungen. In einem internen Meeting am 15. Februar haben sich wohl Verantwortliche des Publishers etwa 20 Minuten lang darüber unterhalten, […]

    • Das blöde an so einer Pandemie ist, dass alle Marktteilnehmer damit gleich umgehen müssen. Gleichzeitig zu sagen man habe nicht performen können wegen Corona und 343 hat den besseren Shooter rausgebracht ist dann halt nur halb so schlau.

  • World of Warcraft hat seine Transformation begonnen. Besser spät als nie ist das Spiel endlich bereit, seine Kernpfeiler zu überarbeiten.

    Die letzten Monate waren die Nachrichten und Meldungen rund um World o […]

    • Wie immer am Ende eines Addons.

      Ja wir hören auf die Spieler, ja das wird alles viel geiler.

      Und am Ende gibts dann doch wieder doofe Mechaniken die in der Beta schon nicht funktionieren und vor denen alle warnen und sie implementieren sie trotzdem 😀

      Auf die Sprüche von Blizzard geb ich schon lange nichts mehr

  • Google möchte die besten Android-Spiele auf den PC bringen und dafür ihren neuen Service Google Play Games nutzen, der bereits 2022 live gehen soll. Wird auch Diablo Immortal dabei sein, das heiß erwartete Mo […]

    • Tja, wenn die Marketingabteilung von Google mal kurz in den Playstore geschaut hätte, dann hätten sie sicher bemerkt, dass es nirgends anders einen so großen Haufen Müll wie dort gibt.

      Die besten Android Spiele? Oh ja, gebt mir Raid. Rofl.

      Alles was Google aktuell anfasst ist nur noch ein großer Sumpf aus Werbeclips, was anderes bekommen die doch überhaupt nicht mehr auf die Kette

  • Ein neues Shop-Mount in World of Warcraft ist live – und die Community schäumt vor Wut. Lernt Blizzard es einfach nicht?

    In World of Warcraft ist gerade nicht viel los. Zwar laufen die Schlotternächte als Eve […]

    • p1ddly kommentierte vor 8 Monaten

      Falls sich jemand fragt woran man erkennt dass ein mmo stirbt….

      • Desten96 kommentierte vor 8 Monaten

        Ja wow stirbt 🤡

        • Phoesias kommentierte vor 8 Monaten

          schon seit 5 jahren….wusstest Du das nicht ?

          Morgen (oder übermorgen) ist es aber auf jedenfall tot, da bin ich mir ganz sicher!

          • Naedras kommentierte vor 8 Monaten

            Das vielleicht nicht aber Activision will das Blizzard langsam und Qualvoll stirbt… 😂

          • Spottet nur. Fehlender Content ist für ein Themepark MMO der Anfang vom Ende. Natürlich gehen nicht gleich übermorgen die Server aus, aber Maintenance Mode mit ein paar Veteranen ist halt eben nicht das, was ein lebendiges MMO ausmacht.

  • Die Rocket Beans wollen neuen Schwung in ihr Programm bringen und gehen ab dem 1. November nach dem Motto: „Live ist live, VOD ist VOD“. Dabei strukturieren sie ihren Sender stark um und was das für euch bede […]

    • Also mich hat die konzeptionelle Neuorientierung echt überzeugt, weil einfach zu oft geile Formate einfach abgebrochen wurden, weil der Sendeplan irgendeine vod Wiederholung vorgesehen hat. Das aufzulösen ist richtig und wichtig und ich denke das wird gut.

  • Das Vermögen des 27-jährige Vitalik Buterin wird heute auf mindestens eine Milliarden US-Dollar geschätzt. Er ist einer der Gründe der Krypto-Währung Ethereum. Alles begann 2009, da wagte es Blizzard einen Zaub […]

    • Das ist einfach durchgehend bescheuert. Cryptowährungen, was für „Werte“ angeblich damit generiert wurden und über die Begründung von dem Typen muss man auch nichts sagen.

  • EVE Online bekommt mit Quadrant 3 einen komplett neuen Einstieg. Wir von MeinMMO verraten, was sich verändert und für wen sich das MMO lohnt.

    Was ist neu am Einstieg? EVE Online möchte seinen Spielern mit de […]

    • In Eve herrscht die höchste Form von Minmaxing für praktisch alle Aktivitäten, die man so machen kann. Das kombiniert damit, dass du praktisch ständig im pvp bist ist relativ anspruchsvoll. Relativ weil Eve gleichzeitig das Spiel mit den mit Abstand meisten Downtimes ist, in denen einfach überhaupt nichts passiert und du auch nicht wirklich viel Interaktion mit dem Client betreibst.

      • Ohja, besonders Schlimm waren damals die Defensive Aufgaben. Wenn man da in eine Schicht eingeteilt war. Darauf zu warten dass etwas angegriffen wurde, sodass du es verteidigen konntest. Da hast du nebenbei halt Serien oder so geguckt. Spielspaß war da eher wenig. Ab und zu haben wir dann auch irgendwelche Coop Flashgames gezockt. Das war ne Zeit

    • Ich weiß wirklich nicht, wer mit dieser Unsitte angefangen hat, größere Schrift und massig Whitespace als „UI Improvement“ zu deklarieren.

      CCP waren da nicht die ersten und sie werden auch nicht die letzten sein, die jetzt das UI „improved“ haben. Dank großer Schrift und viel zuviel freier ungenutzter Fläche ist das Skillsheet tatsächlich unübersichtlicher geworden. Glückwunsch. Denn offensichtlich war die Schwierigkeit nicht Skills zu finden, sondern Skillnamen zu lesen.

      Damit hat sich die Zahl der unterschiedlichen UI Generationen, die man im aktuellen Spiel an verschiedenen Stellen vorfindet, auf 4 erhöht. Leider sind die Fenster innerhalb der Generationen inkompatiel zueinander und teilweise nicht stackable/groupable.

  • Hearthstone wird immer dreister. Der neuste Modus ist eine Farce – das findet zumindest unser Karten-Dämon Cortyn und regt sich tierisch auf.

    Hearthstone und ich, das war schon immer eine Hassliebe. Zum St […]

    • p1ddly kommentierte vor 10 Monaten

      Krass, dass du alle 3 Monate 50€ für ein Kartenspiel noch irgendwie okay fandest.

      Blizzard hat es einfach verdient zu sterben. Niemand braucht die mehr.

      • Chitanda kommentierte vor 10 Monaten

        ^this

      • Cortyn kommentierte vor 10 Monaten

        Ich mache das nicht daran fest, was für eine Art von Spiel es ist – egal ob Kartenspiel, MMORPG oder Shooter.

        Bisher hatte ich den Eindruck: Für 50 Euro wurde ich gut unterhalten. Ich hab zB auch in Dead by Daylight schon recht viel Geld für Cosmetics gelassen, ich spiel es aber auch einfach unfassbar gerne.

        Solange ich Spaß habe, bin ich grundsätzlich dafür bereit, für ein Spiel im Monat einen gewissen Betrag X zu bezahlen. Bei Hearthstone ist das für mich einfach nicht mehr gegeben.

      • Es wird immer so getan, als müsste man die Pre-Orders kaufen, um spielen zu können.

        Gut, ich spiele seit der Closed Beta 2013, daher ist mein Account entsprechend „stacked“, aber das ist keineswegs eine zwingende Voraussetzung. Wer sein Gold halbwegs managed, goldene Karten (die kein Mensch braucht!) zu Staub macht und nicht jeden Unsinn craftet, sondern nur das, was man wirklich braucht, kann free2play ziemlich gut über die Runden kommen. Das gilt vor allem, wenn man schon länger dabei ist.

        Lediglich die „new player experience“ ist m.E. etwas zu schlecht, wenn man als Neueinsteiger nicht bereit ist, ein wenig zu investieren. Aber auch das hält sich in Grenzen.

        Ich jedenfalls habe seit 2017 kein Geld mehr für Hearthstone ausgegeben (und davor im Durchschnitt etwa 10 Euro pro Monat, was fair für ein Multiplayer-Online-Spiel ist…) und habe aktuell 68.580 Dust + 122.205 Dust auf meinem Disenchant-All-Button + etliches in goldenen Karten, die ich jederzeit disenchanten könnte. Kurzum: Obwohl ich seit 4 Jahren kein Geld mehr für Hearthstone ausgegeben habe, habe ich genug Dust, um noch die nächsten 10 Jahre alle nötigen Epics und Legendaries zu craften, die ich brauche, wenn ein neues Set rauskommt. Und ja, das ist fast einzig und alleine das Resultat davon, dass ich seit Einführung des Quest-Systems immer meine Daily und nun auch Weekly Quests mache (und vor 2015 viel Arena gespielt habe und „infinite“ war, was auch heute noch der beste Weg ist, um sich alles, was man braucht, zu erspielen…)

      • Also wünscht du Leuten die Spaß am Spiel haben bzw an den Spielen von blizz das die Entwickler down gehen und dann nix neues mehr kommen kann ? Ein trauriges Leben hast du… sry aber typischer blizz hater Kommentar. Natürlich geht das nicht klar aber MANN muss es ja nicht kaufen.

  • World of Warcraft knickt (endlich) ein. Patch 9.1.5 bringt freie Paktwahl für alle, besseres Leveln und jede Menge Umsetzungen der Spieler-Wünsche.

    Die Pakte von World of Warcraft Shadowlands sind schon seit d […]

    • p1ddly kommentierte vor 10 Monaten

      Ich frage mich ja, wieviele Addons es so braucht bis auch der letzte merkt, dass die Timegates alle für die Katz sind.

      • Hamurator kommentierte vor 10 Monaten

        Ich glaube das wissen viele, aber ein nicht unbeträchtiger Teil spielt WoW eher aus Gewohnheit denn als Überzeugung. Wenn man, sagen wir mal, 10 Jahre schon WoW spielt, bestenfalls mit der gleichen Gruppe von Leuten, dann ist das wie einst der Kneipenbesuch nach Feierabend. Man weiß, woran man ist, auch wenn der Laden mal einen neuen Anstrich vertragen könnte.

  • Viel alte Fans und neue Spieler freuen sich auf das Remaster von Diablo 2: Resurrected. Wir wollten von euch daher wissen, welche Klasse euer absoluter Favorit ist und warum. Hier sind eure Antworten.

    Darum […]

    • Das mit der Assa war irgendwie klar, mit dem combosystem bin ich nie recht warm geworden. Dass der Druide soweit oben dabei ist, hat mich dann doch etwas verwundert. Gerade Barbs hatten ein paar coole Builds und die Javazon war eigentlich auch immer recht gut dabei.

  • Der große Krieg im MMORPG Eve Online ist nach 55 Wochen vorbei und es gibt einen klaren Sieger. Eine Allianz aus Spielern war angetreten, um den Space-Tyrannen Alex „The Mittani“ Gianturco und sein „Imp […]

    • „Letztlich ging den Angreifern die Puste aus. Sie besetzten zu viel Territorium, dadurch dünnten sie aus und wurden angreifbar.“

      Wer kommt denn bitte auf sowas? Der Krieg hat sich am Ende auf 4 Systeme konzentriert, alles was zum Imperium zugehörige Allianzen zeitweise im Backyard eingenommen haben haben sie zeitnah auch wieder verloren.
      In Eve ist die Geografie des Universums nicht wirklich so relevant wie im realen Leben. Es ist nur wichtig, dass du Capitals in ihrem Aktionsradius minimierst bzw. auf Null bringst und das ist Papi gelungen. Das Imperium hatte bis zum Ende keinerlei Machtprojektion außerhalb ihrer 6 Systeme.
      Gleichzeitig ist es aber auch fast unmöglich, Nachschub abzuschneiden. Sprungfrachter kann man nicht wirklich blockieren und das ist Papi auch nie gelungen. Gleiches gilt für Bomberflotten usw., die ultramobil sind, aber im Bezug auf Territorium keine große Rolle spielen.
      Was Papi letztendlich den Krieg gekostet hat war eine Mischung aus Uneinigkeit und zu großer Zögerlichkeit im Leadership der Koalition (grüße an NC. gehen raus, schwächstmögliche Performance an allen Ecken und Enden), Spielmechaniken, die Verteidiger welche sich nur auf wenige Knoten konzentrieren müssen (und in diesem Fall waren es genau zwei Stargates) massiv bevorteilen (Skynetting von Fightern z.b.), den Grenzen des Spiels selbst (was ärgerlich ist: wenn eine Seite 5000 Chars einloggt, kommt die andere Seite einfach nicht mehr ins System) und natürlich dem größeren Durchhaltevermögen des Imperiums.

  • Mehr laden
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.