@omwg

aktiv vor 1 Woche, 1 Tag
  • Eingeschränkte Slots für saisonale Mods sowie die elementare Affinität von Rüstungsteilen gehört für viele Hüter zu den nervigsten Aspekten von Armor 2.0. Genau hier bessert Bungie zur kommenden Season 10 von De […]

    • OMWG kommentierte vor 1 Woche, 1 Tag

      Das beste daran ist, da erzählen sie einem (in Form von DeeJ) spielt wie ihr wollt, und dann wird einem von Bungie vorgeschrieben welche Waffen ich spielen muss, weil die Artefaktmods iue man für die Championd benötigt nur auf ganz bestimnten Waffen angebracht werden können. Das hat nichts mit „wie ihr wollt“ zu tun sondern „wie Bungie es will“. Das sollten sie in der nächsten Saison ändern. Ich will die Waffen spielen die mir spass machen und da will ich dann die benötigten Mods draufpacken können.

    • OMWG kommentierte vor 1 Woche, 1 Tag

      Eben. Wer spielt z.B. dieses blöde Event auf dem Mond? Das Event ist spätestens nach dem 2. Durchlauf langweilig bis zum gehtnichtmehr. Die Waffen, die es dort gibt sind es nicht wert, die sind nämmlich allesamt Müll. Das Eskalationsprotokoll auf dem Mars hatte noch einen gewissen Reiz, da die Waffen einerseits nicht bei jedem Abschluss gedroppt sind und andererseits sogar einzigartige Perks hatten (Röhrenlauf der Schrotflinte z.B.) die auch nützlich waren.
      Aber dieser Rotz auf dem Mond? Und da gibt es noch einen Triumpf wo man 500 Wellen abschließen muss um diesen zu bekommen? Den werde ich nie erreichen, weil ich mir den Mist keine 500 Wellen antun werde.
      Die Sonnenuhr ist auch öde wie sonst was (Menagerie für arme).

      • Gerrit kommentierte vor 1 Woche, 1 Tag

        Den Röhrenlauf kriegst du ja jetzt auch hinterher geschmissen.

        • Das stimmt. Somit konnte ich mir endlich eine Primärslot-Alternative für die Ikelos-SF erwürfeln. Die nutze ich zwar aktuell nicht, wegen PvE-Abstinenz aber man weiß ja nie. ^^

      • Tom kommentierte vor 1 Woche, 1 Tag

        Tja, nur stimmt das halt nicht. apostate ist eine der besten Sniper im Game für PvP und die Shotgun ist auch stark. Einzig der rocket Launcher ist schwach. Wenn man keine Ahnung hat, einfach….

    • OMWG kommentierte vor 1 Woche, 1 Tag

      Was wäre zur kommenden Änderung anders außer das es nicht sinnlos ettliche Upgrademodule verschwendet?
      Richtig, nichts!

  • Bei Destiny 2 läuft die Community-Challenge „Emyprianisches Fundament“. Wir werfen einen Blick auf den aktuellen Fortschritt und warum die nächsten Schritte teurer als gedacht ausfallen könnten.

    Das be […]

    • Das Spenden kann echt zur Qual werden. Was hat sich Bungie da nur wieder bei gedacht? Nur 100er Schritte und dann noch jeweils 3 Sekunden um 1x abgeben zu können. Was soll dieses Lahme angeben überhaupt? Für Unentschlossene, weil man es sich doch noch mal anders überlegen will? ❓

    • Es gibt 4 Obelisken mit je 2 Wöchentlichen Beutezügen. Mit etwas Grundschulmathe kommt man so auf 8 Stück (Wenn man gerade knapp an Glimmer ist, können es natürlich auch weniger sein). Und das gilt pro Charakter (macht nach Adam Riese dann 24 insgesammt). Da die Beutezüge immer 7 Tage halten, kann es auch zu Überschneidungen kommen (wenn man z.B. erst am Sonntag die Beutezüge holt und Dienstag zum Wochenreset wieder neue). Beutezüge die man aktuell noch im Inventar hat, kann man allerdings nicht annehnen (auch nach Abschluss nicht, erst wieder nach dem Wochenreset).

      • Ich glaube er meinte die zeitverirrten Beutezüge und ich meine das ist jeweils das letzte perk von den Obelisken. Sprich alle auf Level 11 kann man dann 4 mitnehmen.
        Die Anzahl der premien in der sonnen Uhr war vom season pass abhängig.
        Oder es war genau anders herum. Bin mir nicht ganz sicher

  • Nach dem Update 2.7.1 fanden Data Miner heraus, dass die Rückkehr der so ersehnten Trials bei Destiny 2 bevorsteht. Doch längst nicht jeder freut sich darüber. Woran liegt das? Und wie seht ihr die Rückkehr der […]

    • Die 10€ jucken die Hacker doch kein bisschen. Die bieten dann Trials Carrys für 50€ an und nehmen dann immer 2 Leute mit (also 100€ Einnahmen pro Durchlauf). Das reicht dann schon wieder um 10x nen Saisonpass zu kaufen. Die lachen über die 10€ für den Saisonpass.

  • Das neue Update 2.7.1 für Destiny 2 brachte gestern einige Probleme mit sich. Im anschließenden Chaos ging ein wichtiger Daten-Fund fast schon unter, durch den viele PvP-Herzen nun aber höher schlagen dü […]

    • Einer der größten Fehler von Bungie war, eine komplette Saison auf Gambit auszurichten. Dies versucht Bungie wohl jetzt noch zu toppen, indem sie eine komplette Saison auf den Schmelztiegel ausrichten. Die Spielerzahlen dürften auf einen geringen Prozentsatz eindampfen.

      • Kastello kommentierte vor 1 Woche

        Größter Fehler in der Bungiegeschichte war sich von activision zu trennen. Meine Meinung.

    • OMWG kommentierte vor 3 Wochen, 1 Tag

      Aber maximal nur einen Tag lang.
      Danach ist nur noch Rungeheule wegen der ganzen Cheater (Wallhack, Aimbot, Teleport usw.)
      Das PvP in Destiny ansich ist schon broken und dann kommt die Cheatersituation am PC noch obendrauf. Keine guten Voraussetzungen für etwas wie Trials.

  • Ein Clip sorgt aktuell für Diskussionen bei PvP-Spielern von Destiny 2. Dort ist zu sehen, dass man nicht mal genau zielen muss, um präzise Treffer zu setzen. Und das schmeckt vielen nicht.

    Was hat es mit d […]

    • Die Schwitzer tummeln sich doch jetzt alle in der klassischen Mischung. Wer gegen Cheater spielen will, de geht auf dem PC in Competitive, wer ne ruhige Runde PvP spielen will, spielt auf einer Konsole ein paar Runden Competitive.

      • Das ist doch genau das Problem. Ruhige PvP Runden erwarte ich im Klassischen Mix. Da gehe ich meist mit Spaß Loadouts rein, um mal zu gucken wie die so funktionieren. Ob ich da gewinne oder verliere ist mir initial vollkommen egal, ich will da nur ein wenig Spaß haben. Das funktioniert aber nicht, wenn jedes Match im Stomping endet, egal in welche Richtung.

        Comp ist wieder was ganz anderes. Da gehe ich ja rein mit der Haltung, dass ich gewinnen will und spiele auch viel konzentrierter. Natürlich kommt es mir dann leichter vor, wenn ich dann tatsächlich Spieler auf meinem Ranking kriege.

      • Cheater gibts auch auf Console. Stichwort USB Cheatstick. Kostet ca. 80 €

  • Bei Destiny 2 haben die Spieler das Puzzle um die Korridore der Zeit gelöst. Das führte die Spieler bis an die Grenze. Wir schauen auf den Moment des Triumphs und was es als Belohnung für so viel Aufwand ga […]

    • OMWG kommentierte vor 1 Monat

      Du musst den letzten Code mit dem Charakter ablaufen mit dem du vorher die Quest vom 14. Heiligen gemacht hast. Mit den anderen Chars geht das nicht.

    • OMWG kommentierte vor 1 Monat

      Man muss das mit dem Charakter machen, mit dem man auch die Quest vom 14. Heiligen gemacht hat

  • Normalerweise sind Cheater ätzende Zeitgenossen, die einem ordentlich den Spielspaß verderben. Ein Profi hat in Destiny 2 jedoch gegen einen solchen Schummler gewonnen – sogar ziemlich eindeutig.

    Was ist das […]

    • Aber heißt das jetzt nicht im Umkehrschluss, das ZkMushroom und seine Mitspieler ebenfalls gebannt werden müssten? Sie haben die Medallien nur mit Hilfe des Cheaters „erfarmen“ können, was ebenso als cheaten gilt.

      • Rein von dem Prozess her hast Du recht ja!!!!! Ich mein^^ mir ist es Latte, aber wo in Worlds 1st Zeiten wegen ner Kleinigkeit Titel aberkannt erden und die Korintenkackerei in Destiny seit bestehen auf Ihrem Höhepunkt ist, seh ich das mal genau so!!!

      • Ron kommentierte vor 1 Monat, 2 Wochen

        Nee, das gilt nicht als cheaten. Als Cheater musst du ja aktiv dran beteiligt sein, also selbst der Cheater sein. Was können die denn dafür, wenn im regulären Spiel solche Pappnasen rumlaufen? Also da müsste man als Entwickler echt einen an der Waffel haben, wenn man für so eine Medaille, die rein gar nichts wert ist, die zahlende Kundschaft, die ganz ordnungsgemäß spielen will, bestraft.

        • Zahlende Kundschaft bei Free2Play?
          Wer sich Vorteile (hier Medallien) verschafft, die er durch einen Cheater erlangt (nein, man selber muss nicht mal den Cheat anwenden, man mzss nur den Nutzen daraus ziehen) wird normalerweise genauso bestraft, wie der Cheater selber.
          Sie hätten den Cheater nicht abfarmen müssen und hätten sogar das Spiel verlassen können. Haben sie es getan? Nein. Sie haben, wissend des Cheaters, weitergemacht mit der Farmerei. Gehören alle gebannt, Punkt!

          • Ron kommentierte vor 3 Wochen, 5 Tagen

            Ja, zahlende Kundschaft, der Youtuber spielt nämlich nicht das Free2Play Modell, was man auch in seinen Videos sehen kann.
            Es macht wirtschaftlich gesehen absolut keinen Sinn so jemanden zu bestrafen, weil andere im Spiel Bockmist bauen. Durch eine Strafe entsteht nur bei Bungie ein wirtschaftlicher Schaden, einen Ingame Schaden gibt es dagegen nicht. Der Typ hat damit nur Trophäen verdient, die man einmalig für ein Youtube Video verwenden kann, im Spiel selbst aber absolut nichts wert sind.
            Also kein Unternehmen will so jemanden wegen einer derartigen Nichtigkeiten vergraulen. Das ergibt einfach keinen Sinn.

            Ich kapiere einfach nicht, wie Leute immer zu 100% auf Moral, Treue und Ehrlichkeit setzen, aber dabei vollkommen vergessen, dass wir hier über eine Firma reden, die nicht mit Spielspaß bezahlt wird, sondern mit echter Kohle. Bungie braucht zahlenden Kunden, Fans, die das Spiel spielen und lieben, die bereit sind Geld dafür auszugeben. „Der Kunde ist König“ – das ist kein nonsense, sondern durchaus ein wichtiger Bestandteil einer erfolgreichen Firmenphilosophie. Man sperrt solche Spieler nicht einfach.
            Stell dir mal vor man würde jeden Spieler in Destiny sperren, der seit 2014 mal nur einen Glitch ausgenutzt hat: Mal die Brücke bei Crota, mal Omnigul durch den Glitch gefarmt, Drei der Münzen beim Storyboss eingesetzt und sich sterben lassen, dann Atheon mal runtergeschubst usw. Stell dir vor man würde jeden dieser Spieler sperren. Wie viele Spieler hätte Destiny dann noch 2020? Vielleicht grad mal 1000 Stück! Schau dir doch mal den Forsaken Raid an, da haben alle Streamer ohne Ausnahme durch Tricks ihren Lichtlevel gepusht – davon dürfte bei deiner Einstellung keiner von denen mehr heute spielen, ergo null Werbung für das Spiel auf Twitch. Glaubst du das wäre für eine Firma sinnvoll?
            Also da muss man doch wirklich auch mal die rosarote Fanbrille abziehen und um ein paar Ecken denken können, wie ich finde. Destiny ist keine Wohlfahrtsorganisation, sondern eine Entwicklerstudio, welches derzeitig ohne Publisher überleben muss und da zählt jeder Cent.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.