@nordwind2016

Active vor 2 Monaten, 3 Wochen
  • In Pokémon GO startete am Samstagmorgen die Kanto-Tour. Doch Spieler wurden von Problemen geplagt. Die Entwickler planen für euch deshalb ein weiteres Event.

    Das ist passiert: Vor Monaten kündigte Niantic be […]

    • Ich fand die Shiny-Rate war extrem schlecht, bzw. habe ich mir mehr vorgestellt/erhofft. 16 Shinys innerhalb von 12 Stunden ist nicht gerade viel. Zwischenzeitlich hatte ich dann einige Minuten plötzlich kein Ticket mehr, und zweimal sollte ich mein Team erneut aussuchen. Gleichzeitig kam es mir so vor als wenn die Rauchzeit keine 60 Minuten betrug, sondern weniger. Ich hatte gleich zu Beginn des Events 12x Rauch gezündet (also für 12 Stunden), aber um 19 Uhr war plötzlich mein Rauch weg, so dass ich nichmals 2 verwenden musste.

      Trotzdem hat es sehr viel Spass gemacht und das Wetter war zudem ohnehin perfekt. Auch wenn man uns immer noch komisch anguckt, wenn man als Gruppe von 10 Personen mit jeweils 2m Abstand hintereinander herum läuft oder nen Raid macht ….

  • Pokémon GO hat eine große Bannwelle rausgehauen. Betroffen sind davon vor allem Nutzer einer Cheater-App, die nun teilweise permanent gebannt sind.

    Darüber berichten Cheater: In diversen Foren berichten Sc […]

    • Bannwelle hin, Bannwelle her – bringen tut sie am Ende überhaupt nichts. Spoofer benutzen nicht ihren Main-Acc, um zu spoofen, sondern züchten sich schnell einen Zweit-, Dritt-, Viert-Acc etc. an und tauschen dann die Pokemon zum MainAcc. Nen Level 30-Acc ist mittlerweile so schnell erstellt, dass juckt doch kaum einen mehr. Und kaum ist die eine Software aufgeflogen, gibt es bereits die Nächste. Egal ob nun Wondershare, iPogo, iSpoofer, iTools etc. etc. etc..

      Klar der Kampf gegen Spoofer etc. ist berechtigt, aber am Ende bringt es nur wenig.

  • Das öffentliche Leben steht in Deutschland weitgehend durch den Coronavirus still. Davon ist auch Pokémon GO betroffen, denn Experten raten dazu weitestgehend zu Hause zu bleiben. Wir zeigen euch Wege, wie ihr t […]

    • Grundsätzlich sind die Massnahmen von Niantic schonmal zu begrüssen, jedoch sind diese Tipss zur Hälfte nutzlos.

      Zu. 1. & 2. Wer keine Pokestops vor der Tür hat, kann diese nicht drehen. Wer keine Pokestops drehen kann, bekommt keine Bälle und auch keine Geschenke. Wenn man keine Geschenke mehr zum öffnen hat, und auch keine zum Verschicken hat, bekommt man auch i.d.R. keine mehr. Wer schickt Geschenke an jemanden, der keine zurück sendet?
      Darüber hinaus bekommt man ohne Stops auch keine Feldforschungen, wodurch man auch an der wöchentlichen Feldforschung nicht teilnehmen kann.

      Zu 3. Willkommen auf dem Dorf, Niantic hat es noch immer nicht geschafft hier ausreichend Spawnpunkte zu erstellen (mal von Pokestops/Arenen abgesehen)

      Zu 4. Die Kampfliga ist massiv verbugt, so dass es kaum Sinn macht diese zu spielen, geschweige denn das es Spass macht diese zu spielen. Alleine bei der Meldung “Schwache Verbindung”, obwohl man zuhause mit ner 200MBit-Leitung im WLAN verbunden ist, reicht um darauf zu verzichten.

      Zu 5. das macht wohl jeder Spieler ohnehin jeden Tag, alleine schon um Platz in der Pokebox zu sparen.

      Zu 6. ab Level 40 eher unwichtig….

      • Hey,
        Was sind denn deine Tipps für das Spielen von Zuhause? Man kann nunmal nicht zaubern und viel mehr Möglichkeiten gibt es nicht, um effektiv zu spielen.
        Klar, ohne PokéStop ist das schwierig mit den Bällen. Deshalb ja auch Tipp mit dem Verbinden der Wege. Da kann man schon mal ein paar Bälle sammeln.
        Am Ende hat auch jeder Spieler andere Ansätze zu spielen. Manche Leute haben Spaß am PvP und spielen es trotz den Bugs. Andere Trainer sind noch nicht Level 40 und da ist das Entwickeln durchaus sinnvoll. Ich entwickel übrigens auch noch gerne, obwohl ich schon lange Level 40 bin. Man setzt sind ja auch eigene Ziele.

        Die Situation ist gerade einfach schwierig und natürlich ist das Spielen von Zuhause nicht so spannend, wie von unterwegs. Die aktuelle Lage gibt einem aber kaum andere Möglichkeiten.

  • In Pokémon GO sorgt das Spitznamen-Feature gerade für Verwirrung. Offenbar wurde ein normaler Pokémon-Name zensiert – oder doch nicht?

    Spitznamen-Filter außer Rand und Band? Im reddit sind Spieler wieder mal […]

    • Gewisse Filter sind zwar durchaus angebracht, aber leider leiden darunter immer Standartnamen. Gerade bei PokemonGo ist es manchmal etwas lustig, wenn beispielweise Barschwa nicht mehr so heissen kann, weil das Wort “Arsch” darin vorkommt, aber so war und ist es schon immer in diversen Spielen gewesen. Die Filter erkennen es einfach nicht, ob etwas zu einem Namen gehört oder ob es einzelnd steht.

      • Den Ho-Oh Bug kann ich bestätigen, aber der Barschwa Bug lässt sich bei mir nicht reproduzieren. ❓

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.