@nomad

Active vor 12 Stunden, 13 Minuten
  • Razer hat mit der Naga X eine neue Gaming-Maus vorgestellt. Diese richtet sich mit ihren vielen Tasten vor allem an MMO-Spieler. MeinMMO stellt euch Razers neue Gaming-Maus vor und erklärt, was sie besonders […]

    • die gibts doch gar nicht mehr, nur noch Restbestände vielleicht bei einigen Anbietern.
      Die G604 kann ich empfehlen.

      • aktuell gibt es sie wieder bei amazon und ich hab sie vor paar monaten auch erst dort gesehen

        und die 604 hat mir zu wenig tasten 😀

        • jo, dann vielleicht mal 1-2 auf Vorrat kaufen.
          Sie wird ja auch vom neuen G-HUB Treiber unterstützt (Logitech ist eben fähig, anders als Razer, die mit 2 verschiedenen und auch noch schlechten Versionen rumhampeln)

    • Nomad kommentierte vor 4 Tagen

      Wäre eine gute Maus, wenn man nicht die grottigen Synapse Software-Driver bentötigte, um die Tasten auch nutzen zu können. Solange Razer nicht in der Lage ist, anständige Treiber zu liefern, kommt mir von denen kein Produkt mehr ins Haus,

  • Ashes of Creation wird ein neues MMORPG mit einem Abo-Modell. Doch da soll es mit den verplichtenden Kosten auch schon enden, wie Game Director Steven Sharif verriet. Trotzdem gibt es Diskussionen rund um die […]

    • Kein Bankplätze & Co kaufen, kein Apex & Co kaufen

      Wenn das denn so ist, und so bleibt. Darauf würde ich nicht wetten.

    • Wenn ein Spiel wirklich gut ist, und auch langfrsitig begeistern kann, dann ist ein Abo schon eine gute Sache. Es verhindert, dass jeder FreetoPlay-Depp ins Spiel kommt und rumflamed, und sorgt auch langfristig für Einnahmen.
      Ein Shop ohne PayToWin ist dann auch ok. Kann ja jeder selber entscheiden, ob er was kauft, oder nicht. Für das Lieblingsspiel gibt man doch gerne mal was.
      Aber …. das geht halt alles nur, wenn das Spiel wirklich gut ist und Langzeitspaß bietet.
      Das sehe ich bei AoC noch nicht.
      Massenschlachten mit der Grafik sind sowieso undenkbar, und auch sonst glaube ich nicht, dass sich in der heutigen Zeit so viele Spieler zusammenfinden, um eine sinnvolle Schlacht zu bestreiten. Wenn dann überhaupt viele random zusammenkommen, wird das ein sinnfreies Debakel.
      Und wie bereits beschrieben, der starke Fokus auf PvP und Verlusten von mühselig Erspieltem, wird mMn auch kein „Bringer“, sondern viele abschrecken.
      Am Anfang Hype, nach einer gewissen Zeit Frust bei allen Beteiligten, befürchte ich.

  • Guild Wars 2 hat ein neues Update angekündigt, das am 19. Januar erscheinen soll. Doch die im Trailer gezeigten Inhalte wirken lieblos und zudem gibt es weniger Content als noch vor einigen Monaten. […]

    • Guter Kommentar.
      Er spiegelt die ganze Belanglosigkeit des Spiel wider, den ein langjähriger Sieler empfindet.

      Für Neueinsteiger bietet das Spiel viel, weil es eben aussergwöhnlich viel guten Inhalt bietet.
      Aber wie viele Neueinsteiger gibt es? Vielleicht genug für Anet?

      Aber für die Veteranen bietet GW2 nichts mehr, nur mehr vom Gleichen.
      Und so wird es wohl bei dem schleichen Ende blieben.

    • Es kommt, wie es kommen muss. Das Ende (von GW2) ist nah. Noch wird der arme, lahmende Gaul weiter geritten.
      Traurig, für das aus meiner Sicht beste MMORPG was es bisher gab, was ich viele Jahre mit viel Freude gespielt habe.
      Aber irgendwann hat einfach alles mal ein Ende.
      So: RIP GW2. Du warst wunderbar.
      Ein GW3 wird es wohl nicht geben, den Zug hat Arenanet (in seiner arroganten Art, die im Forum immer wieder sichtbar wurde) leider verpasst.
      Ich kann nur allen, vor allem Alex (aber der macht das schon von Beruf wegen) raten: schaut nach vorne. Auch wenn MMORPGs im Moment tot sind, und nichts in Sicht ist, was wirklich Neues und Interessantes bringt (auch kein AoC, kein NW), es gibt andere spannende Spiele (z.B. MonsterHunterWorld, Dauntless), die man übergangsweise spielen kann, bis auf dem MMORPG Sektor gute neue Entwicklungsideen realisiert werden.

  • Das spannende Survival-ARPG Gatewalkers befindet sich seit Juni 2020 in der offenen Alpha. Nach wichtigem Spieler-Feedback soll bald die Beta starten.

    Das ist los: Das Survival-ARPG Gatewalkers vom polnischen […]

  • Am Neujahr fand in EVE Online eine der größten Schlachten statt, an der Tausende Schiffe teilnahmen. Insgesamt wurden dort Schäden in Höhe von 285.000 € verursacht.

    Was ist gerade los in EVE Online? Seit […]

    • Nomad kommentierte vor 3 Wochen, 1 Tag

      das ist in der Tat peinlich. Aber vielleicht waren die Server mal wieder am Limit …?

    • Nomad kommentierte vor 3 Wochen, 1 Tag

      EVE ist sowas wie Holywars damals, in SciFi, und natürlich deutlich komplexer.
      Was für „Excel-Freaks“.
      Ich hab damals für HW einen Kampfsimulator (wieviele Einheiten welchen Typs gegen den Gegner) programmiert. Wir sind nachts aufgestanden, um Angriffe (Truppen rückten über Stunden an) zu blocken oder zu kontern. Sogar im Urlaub haben wir auf einem Parkplatz mit Handy-GSM gestanden … LoL, das waren noch Zeiten. Hat Spaß gemacht, für ne gewisse Zeit, nichts interaktives, alles eine Kalkulation.
      Heute ist das nichts mehr für mich. Muß im Job genug Simulation programmieren.
      Aber das kann alles schon super Spaß machen

  • Normalerweise starten Razers kompakte Gaming-Maschinen erst um die 2.000 Euro, doch Cyberport.de bietet ein Modell aktuell so günstig wie noch nie an.

    Jetzt gleich zum Razer Blade 15 (Base Model 2020) bei […]

    • Hitzeprobleme, aufgeblähter Akku, schlechter Support. „Premium“ definiere ich anders. Nur der Preis der ist und bleibt Premium. Aber muss selber wissen, ob ihm ein grünes Logo das wert ist.

  • Das MMORPG The Elder Scrolls Online (ESO) hat dieses Jahr das Kapitel Greymoor veröffentlicht und das Jahr „Das schwarze Herz von Skyrim“ genannt. Das führte euch nach Skyrim und wir wollen in einer Umfrage von e […]

    • Ich habe ESO gefühlt1000* angefangen (weil meine Frau es so gerne spielt) und habe es nach kurzer Zeit wieder liegen lassen.
      Mit den Drachen von Elswyer hatte ich noch mal gedacht: „ja, jetzt kommt endlich mal was Aufregendes ins Spiel“. Leider große Enttäuschung, sie waren genauso lahm wie die anderen Weltbosse. Gute KI ist nicht die Stärke von ESO, und wir wohl auch nie reinkommen.
      ESO ist sicher ein gutes Spiel, wenn man sich wohl fühlt mit dem ewigen „Mehr vom Gleichen“. Für mich weit besser als WoW oder FF14.
      Trotzdem fehlt für mich seit je her etwas aufregendes, überraschendes, neues. Alles ist so „kenn ich schon“.
      ESO, wie auch GW2, sind eigentlich tot. Man reitet den sterbendes Gaul nur noch, weil es einfach nichts besseres im MMORPG Bereich gibt.
      Noch spiele ich ab und an Monster Hunter World, weil da gibt es wenigstens ein um Welten besseres Kampfgeschehen. Ich spiele es sehr langsam, weil wenn das auch nicht mehr ist … ich fürchte, dann höre ich mit Gaming auf, bei dem was man so sieht, was kommt. AoC, NW, die ganzen PvP-Fails, je mehr ich davon höre, desto trauriger werde ich.

      Möge eine neue KI mit den Entwicklern sein.

  • Mit PS5, Xbox Series X, Grafikkarten und Prozessoren bot 2020 eigentlich jede Menge Highlights bei neuer Gaming-Hardware. MeinMMO-Autor Benedikt Schlotmann ist dennoch von 2020 enttäuscht. Das hat verschiedene […]

    • Nomad kommentierte vor 4 Wochen, 1 Tag

      Aus meiner Sicht als PCler, war das Jahr ziemlich bescheiden, was Gaming-Peripherie angeht.
      Ich nutze gerne Keypads, Tastaturen und Mäuse mit vielen Zusatztasten, auch für Softwareentwicklung (IDE) oder Grafik-Anwendungen.
      Diesbezüglich ist aber eher ein Trend zum Minimalismus (Profit-Optimierung?) zu erkennen.
      Keypads gibts nur noch von Razer, und deren Produkte incl. Treiber befinden sich in einem erschreckend freien Fall (Tasten-Ausfälle schon nach wenigen Monaten, Treiberchaos seit Jahren, für mich klar der Absteiger des Jahres). Andere Hersteller bieten gar kein Keypad mehr an. Auch bei den Zusatztasten, früher gabs Keyboards mit 3 Reihen G-Tasten, gibts heute maximal eine Reihe.
      Somit ist man gezwungen, mit mehreren Herstellern zu operieren, was ich eigentlich vermeiden wollte. Mehr Treiber, mehr Inkomatibilitäten und auch mehr Aufwand. Ich hätte gern alles aus einer Hand, ein Eco-System, welches alle Komponenten automatisch je nach Anwendung schnell und sauber umschaltet.
      Da hat sich für mich eine sehr negative Entwicklung eingeschlichen. Die Auswahl wurde reduziert (z.B. Steelseries, da gibts gar nix brauchbares mehr, und die haben so tolle Treiber). Roccat reduziert auch mehr und mehr, und deren Treiber sind, nun so lala.
      Bleiben noch Logitech (haben leider ihr G13 gestrichen, völlig unnötig) und Corsair (ohne Keypad).
      Im Moment tendiere ich wieder zum Logitech-System, scheint mir noch das stabilste und dauerhafteste zu sein.
      Wenn das Azeron kommt, und gut geht, werde ich die ganzen anderen abstoßen (Razer als erstes) und mich für ein weiters entscheiden. Das Treiber Chaos führt sonst in den totalen Frust.

  • Das MMORPG Black Desert bekommt noch vor Weihnachten eine neue Klasse mit dem Namen Nova. Sie mischt zwei schon vorhandene Klassen miteinander. Trotz dieser Mischung kommt sie bei der Community gut an.

    Update […]

    • Nomad kommentierte vor 1 Monat

      Ich kann die Vorredner voll verstehen. Ich habe zwar nix, gegen sexy Heldinnen, aber immer wieder ne neue geile Tusse ins Spiel zu werfen, ohne dass sich an der gesamten Mechanik mal was tut, finde ich auch echt arm.
      BDO ist schon ein ganz gutes Spiel, aber mittlerweile verkommt es in seiner langweiligen Wiederholung.
      Schade, aber eben „Business“
      Somit spiele ich es nicht mehr ….. (listen Developers!!!)

  • Wie stellt ihr euch die MMOs der Zukunft vor? Wir haben bei unserem neuen MeinMMO-Podcast überlegt, was wir alle in 10 Jahren spielen werden.

    Worum geht’s? Das MMO-Genre hat in den vergangenen Jahren einige […]

    • Ich glaube auch, dass die neuronale Schnittstelle kommen wird, ob das nun ein „Stecker“ oder eine drahtlose Uebertragung sein wird. Die virtuelle Welt wird mehr und mehr zur realen Welt werden, und somit nicht mehr virtuell sein.
      Ich werds wohl nicht mehr erleben, aber ich wäre gerne dabei. OK, nicht bei den ersten Versuchen, wo sich ein paar wenige die Vorteile verschaffen. Aber danach, wenn es wirklich universal wird … aus meiner Sicht die Lösung für die Probleme der Menschheit … wenn es sie dann noch gibt.

      • In 10 Jahren bist du hoffentlich noch da.

        Das mit den Schnittstellen kann ich mir zwar vorstellen, aber ich glaube noch nicht in 10 Jahren, vielleicht eher so in 20-30.

    • Bei Handy sehe ich das eigentlich auch so, aber wenn ich die Generation „Brett vorm Kpf“ rumlaufen sehe, fürchte ich, das wird doch die Zukunft sein, und der Rest ist auch in absehbarerer Zeit dahin gegangen.
      VR, wird schon eine immer größere Rolle spielen. Auch bei MMOs, wenn die denn gut entwickelt sind. Die lokale Umgebung incl. Ton mit einzublenden geht ja heute schon.
      Dazu wird das ganze kleiner werden, eher wie eine Brille getragen, die dann den Inhalt nach Bedarf auf die Netzhaut spiegelt.
      Ich bin mir sicher, das wird kommen, und vielleicht auch sehr gut sein.

    • Was ist eigentlich aus dem so hoch gelobten SpatialOS geworden?
      Irgendwie kommt da nicht viel, oder?

      • Joa, viele MMOs, die darüber kommen sollten, wurden schon vor dem Release eingestellt. Es gibt noch Titel, aber grad sieht das nicht so rosig aus.

  • Damit hatte wohl kein BioWare-Fan gerechnet: Casey Hudson und Mark Darrah verlassen das Studio und übergeben Mass Effect und Dragon Age in andere Hände.

    Was wurde bekannt gegeben? Am 3. Dezember gaben sowohl C […]

    • Nun ja, man weiss nicht, was die mit entschieden haben oder auch nicht. Ich habe öfters erlebt, dass guten Leute in ihren Studios nicht (mehr) zugehört wird. Oder auch, dass ehemals gute Leute den „Zug verpasst haben“.
      Was genau da passiert, kann man nur verstehen, wenn man intern gearbeitet hat.

      • Man muss auch sagen das es immer wieder den „Peter Effekt“ gibt, sprich die Leute werden immer weiter befördert bis dabei nur noch schund rauskommt. Ein Super Entwickler ist eben nicht gleich ein super Team Leiter oder Game Director.

        Das passiert immer wieder in allen Branchen das sowas vorkommt und mal ehrlich für gewöhnlich lehnt kaum einer eine Beförderung ab die nicht gerade vergiftet ist.
        Bleibt aber wie schon schriebst alles Spekulation und es bleibt zu hoffen das es diesmal wieder was wird, sonst sehe ich schwarz für BW.

    • Manchmal ist es enfach gut, wenn eine nicht mehr gut funktionierende Struktur zerbricht.
      Bioware kriegt die Kurve nicht. Lieber ein Ende mit Schrecken als ein Schrecken ohne Ende.

  • Mit Chrono Odyssey befindet sich ein interessantes MMORPG in Arbeit, das für PC, Next-Gen-Konsolen und mobile Geräte erscheinen soll. Es sieht im ersten Trailer umwerfend gut aus.

    Was genau ist Chrono O […]

    • Wie alle Trailer, sagt das nichts aus, wie das Spiel mal sein wird.
      Also, cool down, abwarten, was es dann wirklich wird.

  • Mehr laden
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.