@nexus1611

aktiv vor 2 Monaten
  • Der Streaming-Dienst Twitch hat den deutschen Streamer Marcel „MontanaBlack“ Eris für 33 Tage gebannt. Der sah den Bann schon kommen. Er sagt: Er habe sich dumm und fragwürdig verhalten. Den Bann respektiere er n […]

    • Nexus1611 kommentierte vor 2 Monaten

      Perma Bann. Es wird Zeit das ein solches Verhalten nicht mehr und in keiner Weise toleriert wird. Wir leben nicht mehr im Mittelalter oder gar der Steinzeit. Frauen sind keine Objekt oder Gegenstände.
      Und das ganze runterzuspielen bzw. ins Lächerliche zu zeihen offenbart einfach fehlende Empathie. Vielleicht sollte man sich einfach mal in die Lage der Mädchen und Frauen versetzen. Möchte man so selbst behandelt werden?

      Ich empfehle noch allen das Video von Joko und Klaas zu dem Thema… Falls man immer noch meint „das ist ja nicht so schlimm…“

      • Black-Eagle kommentierte vor 2 Monaten

        Warum eigentlich immer Frauen ? Das ist immer eine total einseitige Sichtweise.

        Es gibt auch genug Männer die unter dem Verhalten von Frauen leiden müssen.

        Was ist denn jeden Tag im Netz ? Wie viele Tussen gibt es bei Facebook,die irgendwelchen Jungs dumme Sprüche an den Kopf knallen,weil sie irgendeinen Schönheitsfehler haben wie Pickel oder Hobbys die nicht jeder hat ?

        Es gibt auch in Beziehungen Frauen die Männer schlagen und da soll die Dunkelziffer ziemlich hoch sein,da Männer im Gegensatz zu frauen weniger häufig Anzeige erstatten oder den Mund aufmachen,aus Angst vor Spott von anderen Typen.

        Guck man sich bei Youtube oder so um,wie viele Mädchen gibt es dort,die meinen sie müssten jeden Tag über Sex labern (ich meine damit diese Tussen die schon fast Richtung Camgirl gehen und nicht die mit ihren Channel aufklären oder so) als gebe es nichts anderes und dann rumjammern,wenn sie irgendwelche 2deutigen Sprüche an den Kopf bekommen ?

        Es gibt auch genug Frauen in der Berufswelt,die eine Position als Vorgesetzte haben und ihre Untergebenen wie Dreck behandeln.

        Oder war für ein paar Monaten relativ groß in den Nachrichten,“Schwesta Ewa“
        Stand vor Gericht wegen „Verdacht des Menschenhandels zum Zweck der sexuellen Ausbeutung, Zuhälterei, Körperverletzung sowie Steuerhinterziehung“.
        Hockt aktuell mit ihren Kleinkind im Knast.
        Ist auch kein Einzelfall.

        Mittlerweile ist es auch wieder so ein schöner Selbstdarstellertrend Problem zu schaffen,wo gar keine sind.
        Wir haben Frauen in Deutschland,die jeden Tag lautstark über Gleichgebrechtigung predigen und so tun als seien Frauen in Deutschland Menschen 2.Klasse wie in Saudi Arabien oder dem Iran,doof nur wenn dann mehrfach Umfragen ergeben haben,dass sich die Mehrheit der Frauen im Land gleichberechtigt und NICHT unterdrückt fühlt.

        Oder Ewigkeiten gab es kein Problem mit LehrerInnen,nun kommen irgendwelche Grünen an und führen diesen völlig bescheuertes Gendersternchen * ein,damit es Lehrer*Innen heißt.
        Was nochmal deswegen völlig lächerlich ist,weil die Schreibweise in Deutschland schlicht und einfach falsch ist,der * an den Stellen also gar nichts zu suchen hat.
        Auch das eine Sache die über die Hälfte der Bevölkerung ablehnt oder unsinnig findet.

        Kürzlich unsere Verteidigungsministerin,will weibliche Dienstgrade bei der Bundeswehr einführen,damit es nicht mehr Frau Feldwebel heißt,sondern Frau FeldwebelIN,als hätte unsere Bundeswehr sonst keine Probleme und auch dumm da,dass selbst die Frauen in der Bundeswehr so eine Änderung ablehnen,es also nicht mal haben wollen.

        Früher war es kein Problem einer Frau,auch in der Öffentlichkeit ein freundliches Kompliment über ihr Aussehen zu machen,heute hat man das Gefühl das an jeder Ecke,wie im Iran,Sittenwächter stehen und sofort „SEXUELLE BELÄSTIGUNG!!!“ schreien wenn das passiert,auch dann wenn die Frau selbst es nicht so erfindet.

        Wäre also nicht schlecht wenn man diese Geschichten mal von beiden Seiten betrachtet und nicht von einer und vielleicht auch mal fragt wie die Mehrheit der Bevölkerung dazu steht und nicht ständig irgendwelchen kleinen Gruppen nach der Nase tanzt,die meinen wenn ihnen etwas passt,muss die Menschheit es ändern.

        Und bevor es kommt,solche Äußerungen wie von MantanaBlack sind eine andere Sache,die finde ich auch asozial und beleidigend,denn in dem Fall ist es offensichtlich kein gut gemeintes Kompliment gewesen.

        Joko und Klaas sind übrigens die größten Heuchler und Spinner die es im TV zur Zeit gibt.
        Da halten sie große Vorträge über Flüchtlinge und das man denen unbedingt helfen will,ja das das ist schon richtig,aber was machen solche Leute denn selbst aktiv um Flüchtlingen wirklich zu helfen ? Haben die beiden eine Flüchtlingsfamilie bei sich aufgenommen ? Arbeiten sie ehrenamtlich irgendwo im Bereich Flüchtlingshilfe,womit ich wirklich aktive Arbeit in Einrichtungen usw meine und nicht PR Auftritte und ständiges Gelaber.
        Die gleiche Sache wenn es um Rassismus geht,ich habe noch nicht gehört das die z.B. in einer Aussteigerorganisation für Neonazis arbeiten oder vielleicht irgendwas in Richtung Bewährungshilfe bei Neonazis die aus dem Knast kommen und von den Mist wegkommen wollen.
        Die beiden können einfach nur den Moralapostel spielen und machen sich ansonsten vor laufender Kamera zum Idioten.

        Das sind diese typischen Schwätzer,groß den Mund aufmachen,aber sonst den Hintern nicht hochbekommen (ausser zu PR Zwecke).
        Glaube Sarah Connor war es,die hat bei sich zu Hause eine Flüchtlingsfamilie aufgenommen,also praktisch fremde Leute aus einem anderen Land und ist NICHT quer durch die Medien getrampelt und hat jeden erzählt das sie ja Flüchtlinge bei sich hat,die hat es einfach gemacht,ohne große PR Kampagane mit heuchlerische Moralvorträge und hat dann auf Nachfragen erklärt warum sie es gemacht hat.

        Daran können sich diese ganzen Moralapostel mal eine dicke Scheibe abgucken.
        Ständig groß davon reden das wir Flüchtlinge aufnehmen sollen,was ich richtig finde,aber den armen Syrer,Afghanen oder Somali bloß nicht in den eigenen 4 Wänden haben wollen,der soll dann lieber in irgendeiner miefigen Containerwohnung oder alten Kaserne mit 100.000 andere Flüchtlinge auf engsten Raum hocken.

        Das Leute wie Joko und Klaas so bejubbelt werden,zeigt eigentlich nur das die Leute wohl nicht fähig sind mal ihr eigenes Gehirn zu benutzen,sondern lieber anderen hinterherlaufen und Likes verteilen und sonst nichts.🙄

        Mal eine abschließende Frage…
        Arbeitest du eigentlich irgendwo in einem Bereich,auch ehrenamtlich,wo z.B. Frauen geholfen wird die vor gewaltätige Ehemänner geflohen sind oder Zwangsprosituierte die man befreit hat oder die selbst abgehauen sind ?

        Lass mich mal raten,die ehrliche Antwort wird Nein lauten.

        Wie wäre es dann aber mal sich an solch Dinge aktiv zu beteiligen,anstatt alber Youtube Videos zu posten oder Likes zu verteilen ?
        Wenn ein das doch so wichtig ist,wird es kein Problem sein da etwas zu finden,gibt genug Bereiche und Organisationen die freudig Helfer aufnehmen.

        Die Zwangsprosituierte die in Serbien nach Deutschland verschleppt wurde,hat recht wenig von Moralvorträgen und Demos.
        Serbien ist übrigens eines der Länder mit dem meisten Menschenhandel,ist kein billiges Klischee über einen osteuropäisches Land.

        Während Joko und Klaas labern,verrecken in Syrien die Menschen,Frauen,Männer und Kinder werden zu unvorstellbare Dinge gezwungen und Corona zieht weiter um die Welt,während China Völkermord an den Uiguren verübt,während alle weiter ihre „Made in China“ Waren kaufen.
        Man Joko,Klaas und Co. tun echt viel für die Menschheit,wo wären wir bloß ohne die ? 😂

        • Sören kommentierte vor 2 Monaten

          Mh plädieren hier sozusagen für die Gleichheit, aber stecken in ihrem eigenen Kommentar einen Menschen aufgrund seiner Äußerlichkeiten in eine Schublade. Ich weiß nicht was ihr Kommentar bei all dieser Doppelmoral noch wert ist.

          • Black-Eagle kommentierte vor 2 Monaten

            Schön das du meinen Beitrag so gar nicht verstanden hast,aber trotzdem ein Kommentar abgeben hast.

            Das es zwei völlig verschiedene Dinge sind,zwischen dem langen Kommentar hier was ein Problem anprangert und meiner persönlich Abneigung gegen einer unsympathischen Person,erkennst du wohl nicht.🙄

            Doppelmoral,schlag erst mal nach was das ist.😂

            • Sören kommentierte vor 2 Monaten

              Dann muss ich zugeben, dass ich deinen langen Beitrag leider nur grob überflogen hatte, weil ich nach der Oberflächlichkeit des ersten Kommentars nichts fundiertes erwartet hatte. Das tut mir leid und ich werde den langen Kommentar nochmals gründlich lesen und mich falls nötig korrigieren

            • Sören kommentierte vor 2 Monaten

              Und Doppelmoral ist, wenn man zweierlei Maßstäbe anlegt. Passt für mich in gewissem Sinne

        • Vinter kommentierte vor 2 Monaten

          Oh, da ist aber einer angefasst von dem Thema. Und Dein Whataboutism scheint darauf hinzudeuten, dass Du offenbar ein grundlegendes Problem mit Frauen (in Führungspositionen) hast. Nur sind Deine Beispiele eben Einzelfälle im Gegensatz zur grundsätzlichen Ungleichbehandlung von Männern und Frauen in den meisten Gesellschaften. Glücklicherweise findet offenkundig gerade ein Umdenken statt, nicht zuletzt auch durch die #metoo-Debatte. Das mag Dir vielleicht nicht gefallen, dass Leute wie Joko & Klaas sich eben auch dafür einsetzen und Position beziehen, aber wir sind eben nicht mehr in den 80ern, in denen jeder Neandertaler sich mit dummen Mackergequatsche profilieren konnte. Und in der Öffentlichkeit eine Position zu beziehen, Haltung zu zeigen, ist dann auch nicht so einfach, risikofrei und folgenlos wie Du es gerade darstellen möchtest. Denn es gibt eben offensichtlich noch genug Macker, die sich durch die Debatte in ihrer „Männlichkeit“ bedroht fühlen und dabei frei drehen. MB ist da dann nur ein trauriges Exemplar unter vielen…

  • Der Software-Gigant Microsoft kauft den Spielehersteller Bethesda und dessen Mutterfirma Zenimax. Betroffen sind Spielemarken wie Fallout, The Elder Scrolls, Doom und Dishonored. Mittlerweile ist das offiziell […]

    • Vor ein paar Jahren hätte mich eine Exklusivität der Bethesda Marken durchaus interessiert und ich hätte wohl demnächst zur XBox gewechselt. Aber mittlerweile kommt von denen nur noch Murks. Bis auf ESO. Doom.. ok. Und Wolfenstein waren top. Aber was soll da jetzt noch kommen. Ein neues Fallout kann ich mir kaum noch in der Qualität eines New Vegas heutzutage vorstellen. TES 6… Abwarten. Bis jetzt lediglich ein Achselzucken bei diesen News. Umsteigen würde ich deshalb keinesfalls.

  • Destiny 2 bekommt heute Abend auf der PS4, der Xbox One, auf dem PC sowie auf Google Stadia ein neues Update spendiert. Damit gehen aber Wartungsarbeiten inklusive Server-Down einher. Hier gibt’s alles […]

    • Da freu ich mich doch wieder mit meinem wundervollen PVP Unvermögen meinen random Teammates auf den Sack gehen zu können beim Eisenbanner 😀 Das wird wieder ein Spaß….

  • Nach der Ankündigung neuer Inhalte auf der Tenno-Con wurde der Hype rund um das Onlinegame Warframe wieder entfacht. Die Spielerzahlen gehen momentan durch die Decke.

    Welche Inhalte wurden angekündigt? Mit H […]

    • Kommt stark drauf an ob Du in nem Clan ist wo einige noch spielen. Ansonsten gestaltet sich der Einstieg eher WTFmäßig… Und Du liest eigentlich dann eher alle 2 Minuten im Netz nach was XYZ bedeutet. So erging es mir jedenfalls als ich am Wochenende wieder eingestiegen bin.

      • Grad am Anfang kann man aber auch einfach drauflosspielen. Zum optimieren bleibt noch reichlich Zeit.

  • Ein neuer Trailer zur kommenden Erweiterung Jenseits des Lichts („Beyond Light“) von Destiny 2 zeigt erstmals, wie das neue Element Stasis funktionieren wird. Der kurze Trailer zeigt Ausschnitte aus dem PvE und […]

    • Nexus1611 kommentierte vor 4 Monaten

      Puh… Ich als „Jumping“ Legasteniker und -Verweigerer werd dann wohl komplett am Boden abgehängt. Ich hasse dieses elende Rumgehüpfe einfach jetzt schon so dermaßen… -.-
      Muss mir echt langsam überlegen ob das noch ein Spiel für mich ist. Die ganzen Hüpf-Burgen aka Raids und Dungeons lass ich jetzt schon komplett links liegen.

  • Destiny 2 feiert das auslaufende Jahr und bietet fleißigen Spielern viele Erfolge und Belohnungen zum Freispielen während der Triumphmomente 2020.

    Was sind Triumphmomente in Destiny 2? Im Destiny-Universum i […]

  • Viele hatte sich auf das Event zur PS5 gefreut und hofften darauf, dass Sony den Preis der PlayStation 5 bekannt gibt oder zumindest das PS5- Design enthüllt. Auch auf die Vorstellung vieler neuer PS5-Spiele mit […]

  • Diese Woche kehrte das Fastnacht-Event zu Fallout 76 zurück. Doch es enthielt einen großen Fehler, der den erfolgreichen Abschluss unmöglich machte. Bethesda hat die Veranstaltung vorübergehend deaktiviert, ver […]

    • Nexus1611 kommentierte vor 6 Monaten

      Ich halte wirklich nichts von Dupern. Aber seit ich F76 spiele kann ich das Problem trotzdem sehr gut nachvollziehen. Der Loot und seine Ausschüttung sind unterirdisch bzw. grauenhaft „gelöst“. Seit ich spiele (2 Monate/ quasi täglich) habe ich 1 (EINE!) für mich brauchbare Waffe bekommen. Dagegen stehen gefühlt 500 Waffen, die entweder direkt in den Automaten gingen, oder sogar zum Händler. Da ich durch das Schatzsucher Event schlicht keinen Platz in meiner Kiste und im Inventar mehr hatte… Teilweise hab ich welche vorm Vault abgelegt… Von Rüstung ganz zu schweigen. eigentlich trage ich seit Level 25 die chin. Tarnrüstung weil ich sonst NICHTS bekomme. Die Secret Service Rüstung hab ich komplett, aber was bisher rauskam war wieder nur Müll (ca- 5-10 Teile gecraftet pro Slot).
      Sollte BUGFESTA da nicht langsam Mechaniken reinbringen wo man zumindest 1 Perk der Legendary´s „neu schmieden“ kann oder sonstwie Einfluß auf das was rauskommt nehmen kann, wird das Duping das Spiel bis zum Ende begleiten.
      Denn der Hintergrund ist einzig und allein der riesige RNG-Frust. Und das bei einem Loot-basierten RPG. Selbst beim sog. Endgegner, der Queen bekomme ich entweder 5 Blueprints, die ich alle schon habe, oder eine 1-2 Sterne Nahkampfwaffe… Eigentlich mache ich die nur noch für Ressourcen und Repairkits. Totale verschwendung von Kernen und Munition eigentlich.

      So. Ansonsten find ich das Spiel schon klasse. Wenn man den Loot und allgemein Belohnungen ausblendet. Lange währt das aber nicht mehr.

  • Ein neues Update erscheint für das Survival-MMO Fallout 76 und hat einen Haufen Neuerungen und Verbesserungen im Gepäck. MeinMMO zeigt euch, was euch ab heute, dem 19. Mai, in Appalachia alles erwartet.

    Was i […]

    • Echt?
      Hab gestern noch ca. 4-5 gemacht und alle verliefen reibungslos (PS4).
      Aber das mit den Automaten ist echt Mist… Weiß nicht mehr wohin mit meinem Kram…

    • Weiß man denn schon WANN genau am 21.5. die Schatz-Grubenhauer zu finden sein werden? Ist ja schließlich Feiertag hier 😉

      Ansonsten bin ich zufrieden mit dem Update. Endlich kann sich meine Begleiterin optisch meinem BOS RP anpassen. Auch wenn Sie immer noch „starke Kopfschmerzen“ hat 😉

      Jetzt fehlt nur noch ein einziges Mal ein Item im Atomic Shop für die BOS. Ich wäre auch schon mit nem Poster zufrieden… Ich hoffe nicht das sie mit dem Stuff bis zum „Winter“ warten…. -.-

  • Entwickler Bethesda hat die Pläne für das Survival-MMO Fallout 76 im Jahr 2020 geteilt. Die Roadmap gibt dabei Einblicke in 3 größere Updates und ein Season-System. Das Highlight findet dabei im Winter sta […]

    • Seh ich ganz genauso. Auch mir stößt das etwas mit den Atomen auf… Denn so wie jetzt geregelt war es eigentlich ok.
      Dazu wird es wahrscheinlich so sein, dass man für die Seasons zahlen muss.
      Für Tinnef wie Skins ist das ok. Hoffe das dann nicht essentiell wichtige Dinge da auftauchen. Wir alle wissen ja, wie BETHESDA mit dem Thema umgeht… (Scrap Box).

      Überhaupt wünsche ich mir für das Spiel generell weniger Bling Bling und mehr INHALT. Mehr Quests. Mehr Gebiete (Und wenn BLING BLING dann doch bitte auch mal was von der BOS… Und nicht erst später im Jahr mit dem Content)

      Als BOS RPler freu ich mich natürlich wahnsinnig auf Herbst und Winter und hoffe das auch der Erzfeind, die ENCLAVE gleichzeitig mit zurückkehrt.

      Bugfixing sollte aber bitte Priorität haben. Denn F76 ist immer noch weit entfernt von einem funktionierendem SpielSPAßErlebnis.
      Jeden Tag erlebt man eklatante Fehler, die Mobs feststecken lassen, die wichtig sind.
      Stirbt man während eines Events kann man sich sehr oft nicht mehr wiederbeleben und bekommt am Ende garnix. Auch der Schrott ist weg weil man das Spiel neustarten muss…

      Viele Exploits. Fast täglich neue.

      Exploitete und gehackte Gegenstände sind immer noch im Spiel

      Etc Etc.

      Ich hoffe BETHESDA hat durch Wastelanders und dem Schwung an neuen Spielern ebenfalls an Selbstvertrauen gewonnen und konzentrieren sich nun auf das Worldbuilding und entfernen sich mal etwas der anfänglichen Abzockermentalität..

      Bin gespannt! Und ich freu mich!

      • „Dazu wird es wahrscheinlich so sein, dass man für die Seasons zahlen muss.“

        Wo hast du das denn her?

        „Dabei werden alle Spieler Zugriff einen einheitlichen Fortschrittspfad bekommen.“

        Das spricht für mich sehr sehr stark dafür, dass das kostenlos wird.

        • Nur meine Vermutung. Lese ich Seasons, lese ich Pass. Natürlich wäre es schön wenn es gratis wäre. Aber so wie BETHESDA in der Vergangenheit vorgegangen ist könnte ich mir das durchaus vorstellen.

          Und nochmal: MEINE Vermutung… KEIN Fakt!

          Im off. Forum wird darüber auch schon diskutiert. Offiziell gibt es noch keine richtigen Infos dazu.
          Aber abwegig sind Zusatzkosten nicht.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.