Nexis

@nexis

Active vor 27 Minuten
  • Dead by Daylight erhielt am 22. November 2022 ein Update, das nicht nur ein neues Kapiel, sondern auch ein cooles Feature ins Spiel brachte: Ihr könnt Killer jetzt üben, bevor ihr euch ins PvP-Match stürzen mü […]

    • Ich glaube die Krankenschwester (Nurse) ist für Anfänger der am schwierigsten zu lernende Killer.
      Kann mich an meine erste Runde mit der Krankenschwester erinnern: ich wurde „komplett zerstört“ und habe gerade mal 1 Treffer gelandet xD
      Im Nach-Chat wurde ich erst beleidigt als „schlechteste Nurse ever“ und mit „E Z“ ^^
      Als ich dann sagte daß es meine erste Runde war, wandelten sich die Kommentare in „Nicht schlecht für die erste Runde“ und „Sorry. Gib nicht auf und lerne sie, sie ist normalerweise gut und stark“.

      Wenn man sie beherrscht, ist sie in der Tat extrem stark. Aber weil sie schwer zu erlernen ist, scheuen sich viele davor, sie zu lernen.
      Mit den Bots kann man sie jetzt gut erlernen, ohne danach ausgelacht zu werden 😉

  • Am 6. Dezember wird Dwarf Fortress auf Steam erscheinen. Die Fantasy-Simulation gibt Spielern maximale Freiheit: Es ist eine tiefe und komplexe Sandbox. Die Zwergen-Simulation wird als Indie-Spiel bereits seit […]

    • Also ich finde allein schon abstoßend, ein ganze Spezies nur wegen ihrer Knochen zu ermorden. Das hat schon Elfenbeinhandel-Niveau.
      Aber dann auch noch Babies zu töten, indem man sie mit Katapulte an die Wand klatscht, ist die Spitze der Abstößigkeit.

      Gut daß das unterbunden wurde.
      Klar, sind alles nur Pixel, dennoch ist das abartig sich sowas auszudenken. Solche Menschen zeigen nur eines: Daß sie keine Hemmungen oder Skrupel hätten, anderen für ihren kapitalistischen Vorteil körperliches und seelisches Leid zuzufügen.

      Selbst wenn die Knochen noch den alten Wert hätten, käme ich nicht auf soeine kranke Idee. Würde sowas „ungenutzt“ lassen.

      PS: Schon mal auf den Gedanke gekommen, daß der hohe Knochenwert nur ein Test war? Um sehen wie krank & skrupellos manche Menschen sind.

      • Jein.
        Da möchte ich doch grenzend eingreifen.

        In einen Spiel können und machen Menschen alles mögliches, müssen jedoch diese Anschauung nicht in das echte Leben übertragen.

        In einen Total War Spiel eine Stadt niedergebrannt um das Einkommen aufzuhübschen?
        In RPG teilen den Mörderhobo gemacht um das letzte bisschen Erfahrungspunkte rausgequetscht?
        In Super Mario Millionen unschuldiger Schildkröten im Namen des Speedruns ermordet?
        In Hearts of Iron eine Diktatur eingeführt um bestimmte Ziele zu erreichen?

        Im Spiel kann man solche Moralische Bedenken über Bord werfen und sich der vollen Kreativität verschreiben, ohne dabei jemand zu schaden.
        Mutmaßt das manchmal etwas extrem an, ja.

  • Grafikkarten kosteten lange Zeit ein Vermögen und waren kaum bezahlbar. Doch mit dem Release von RTX 4000 werden alte Karten von AMD und Nvidia günstiger. Der selbsternannte „König der Grafikkarten“ verkau […]

    • Leute… Finger weg von diesen billigen vom Mining totgequälten gebrauchten Grafikkarten. Damit habt ihr nur wenig und vor allem nur kurze Freude dran. Die haben geschätzt nur 0,1% ihrer gesamten Lebensspanne übrig. 1 vor 12 mit anderen Worten.

      Vergesst nicht, diese Miner und steuerhinterziehenden Scalper haben uns allen die Preis-Hölle gebracht.
      Lasst sie jetzt schmoren in deren finanzieller Verlust-Hölle.
      Kauft nur neue Grafikkarten.
      Ist zwar teurer, dafür habt ihr was neues mit 100% Lebenspanne.

      • Also das Mining die Lebensspanne verkürzt, dem muss ich doch tunlichst wiedersprechen.

        Bei anständiger Kühlung und Aufbewahrung, braucht es da nur eben früher einer Erneuerung der Wärmeleitpaste und die Karte läuft wie am ersten Tag.

        Woher ich das weiß? Ich habe eine Zeit lang mit meiner GPU ebenfalls geminert, legal jedoch und diesbezüglich meine Steuern dafür bezahlt (und bin deswegen auch früher ausgestorben, da es sich nicht mehr lohnte).

  • Ein Nutzer hat für 32 Euro eine 1TB-SSD gekauft. Auf den ersten Blick sieht das nach einem unschlagbaren Angebot aus, denn die offiziellen Preise liegen viel höher. Der Gamer zeigt sich auch wenig überrascht, al […]

    • Ganz ehrlich… Wer so dämlich ist nicht zu raffen, daß das offensichtlich eine Scam-SSD ist, der hat es verdient um 30 Euro erleichtert zu werden 🙄
      Schon der gesunde Menschenverstand sagt mir, daß bei 30€ für eine 1 Terabyte SSD etwas faulig ist.

      Wenn etwas zu gut ist um wahr zu sein, dann ist es genau das.

      • Schon bisschen eklig zu sagen das Menschen es verdient haben betrogen zu werden.

        • Bin derselben Meinung. Es ist gut möglich dass derjenige der sich diese Scam SSD gekauft hat garnicht weiß dass es diese Scams gibt was mich allerdings wundern würde. Im Internet bzw auf YouTube gibt es mehr ald genug Videos über Fake Speichermedien. Ja es war ziemlich dämlich auf sowas reinzufallen aber zu sagen „Er hat er verdient“ ist schon harsch

  • Call of Duty: Modern Warfare 2 bietet umfangreiche Crossplay-Funktionen und verbindet die Konsolen mit dem PC – dadurch können wir alle miteinander zocken. Um Maus und Tastatur und Controller auf ein ähnliches L […]

    • Nexis kommentierte vor 1 Monat

      „Arbeitet die Zielhilfe gegen euren Spielstil, versucht andere Zielreaktionskurven“
      Ech jetzt? 😳
      Die einzige Lösung heißt: Zielhilfe aus!
      Die Zielhilfe versaut einem das eigene Ziel-Muskelgedächtnis. Als Folge wird man wirklich Ziel-Schei.. Ziel-Schlecht.

      Also ich spiele Shooter mit Controller um Welten besser als mit Maus&Tasta. Ohne Zielhilfe versteht sich.
      Von daher wäre ich als Konsolero jedem Pclero überlegen. So Zielhilfen sollten entfernt werden.

      Stattdessen sollte man für jene die ernsthaft glauben sie seien als Konsolero unterlegen, die Option einführen das Crossplay zu deaktivieren.
      Mit dem Nachteil längerer Wartezeiten auf ein Match.

      • BavEagle kommentierte vor 1 Monat

        Ganz Deiner Meinung 👍

        Den Aim-Assist hab ich schon unter Konsoleros ständig kritisch gesehn. So mancher und längst populär gewordene dreifach eingesprungene Noscope wäre ohne Zielhilfe nämlich nicht möglich. Das hat *imho* das Gameplay vieler Shooter ziemlich versaut und mir versaut ein Aim-Assist sowieso jedes vernünftige Zielen, spätestens wenn mehrere Gegner auf einer Stelle tanzen und das Fadenkreuz dann ebenso zum Tanzen anfängt.
        Folglich bleibt die Zielhilfe (soweit überhaupt möglich) bei mir auch einfach aus 😜

        Die ständige, leidige Diskussion „PC Spieler vs. Konsoleros“ halte ich aber sowieso für absolut unnötig. Bezieht sich diese auf eigene Erfolge/Mißerfolge ist sie sogar schwachsinnig.
        Bereits anhand technischer Gegebenheiten sind Vor- und Nachteile jeweiliger Plattform einfach offensichtlich. Da müssen PC-Spieler sich nicht als Master Race aufspielen und jeden Konsolero zum n00b abstempeln, nur wegen einer Zielhilfe. Mit Problemen eines Aim-Assists kämpfen auch Konsolen-Spieler, siehe oben. Ebenso rege ich mich ja auch nicht über PC-Spieler auf, welche über hinsichtlich PvP wesentlich bessere Grafik-Möglichkeiten verfügen und die dank M/K im Movement viele entscheidende Aktionen zeitgleich ausführen können.

        Letzteres ist mein persönlicher Grund für unbedingt gewünschte Deaktivierung von Crossplay, denn das kann ich auch mit Paddles nur bedingt ausgleichen. Leider ist Crossplay aber mittlerweile derart populär geworden und seitens Spielern gewünscht, daß eine solche Deaktivierung schon öfters nicht mehr möglich ist bzw. zumindest extrem lange Wartezeiten beim Matchmaking verursacht …und von anderen negativen Konsequenzen eines Crossplay rede ich dann lieber erst gar nicht, diese sind technisch auch nur folgerichtig. Wenn die Spieler es aber nicht anders wollen, bitteschön, dann auch kein Geschrei aufgrund der Konsequenzen.

        • Nexis kommentierte vor 1 Monat

          👍
          In Punkto daß „PCler denken, Sie seien die Meister-Rasse“ finde auch irgendwie witzig und ironisch, daß viele PCler einen (xbox-)Controller benutzen 😂

          Hat da eine gewisse „Meister-Rasse“ etwa gemerkt, daß Controller viel intuitiver sind? 🤔😊

          Ich habe zusätzlich auch einen PC, aber habe zB Apex oder WarThunder ohne Controller gespielt. Habe mich gefühlt wie ein Shooter-Frischling 😅

          Controller ist einfach besser für Shooter und Flugsimulatoren 🙂

          • Jona kommentierte vor 1 Monat

            Ist das dein Ernst ? Es gibt einen Grund warum alle, ALLE, Shooter einen Aimassist für Kontroller haben. Der Grund dafür ist nicht dass der Kontroller wesentlich besser für Shooter ist, Wenn dem so wäre bräuchten PC Spieler den Assist im Crossplay.

            Ansonsten bin ich auf eurer Seite. Assist aus für alle.

            • BavEagle kommentierte vor 1 Monat

              Sorry, aber ich glaube, Du hast Nexis leicht mißverstanden 😉 ein Controller ist intuitiver und inwiefern mittlerweile Controller mit digitalen Triggern (und Paddles) viele Nachteile ausgleichen, ein DualSense-Controller einer PS5 sogar kontraproduktiv ist, auch das begreifen viele Konsolen- aber auch PC-Spieler nicht. Besser ist der Controller im PvP trotzdem nicht unbedingt sondern wenn dann eine Geschmacksfrage und weder M/K noch Controller ersetzen echte Skills.

              Dennoch hast Du recht, grundsätzlich ist eine Maus wesentlich präziser und daher auch die Zielhilfe in nahezu jedem Shooter. Selbiges würde ich aber gar nicht kritisieren, denn den größten Vorteil von M/K sehe ich in zeitgleicher Eingabe von zahlreichen Aktionen inkl. Shortcuts mittels Makros. Dies bemerke ich dann auch deutlich in modernen PvP-Shootern, deren Movement mitsamt vielen Skill-Features ähnliches selbst bei Verwendung von Paddles nicht zulässt. Genau deshalb bin ich gegen Crossplay mit PC-Spielern und Dinge wie nur logische Probleme hinsichtlich Netzwerkverbindungen, etc. sind dabei halt auch noch gar nicht genannt.

              Aber ja, gar keine Zielhilfe würde trotzdem allen Spielern helfen, denn auf Konsole nervt es einfach auch nur, wenn der Aim-Assist mal wieder zwischen gewünschtem Gegner und anderen pendelt. Die meisten Spieler begreifen nicht, daß sie dann aufgrund Zielhilfe sterben, bei mir bleibt der Aim-Assist deshalb aber deaktiviert.

          • BavEagle kommentierte vor 1 Monat

            Ich habe zwar auch meine Eingewöhnungszeit für den Controller gebraucht, finde einen Controller aber auch wesentlich intuitiver und könnte mittlerweile mit M/K wahrscheinlich gar nicht mehr spielen 😉

            Generell muss ich aber auch sagen, als Konsolero möchte ich meine PS5 gar nicht mit irgendwelcher Peripherie eines PCs ausstatten. Ich habe vor allem deshalb auf Konsole gewechselt, um mein Vergnügen Gaming so einfach und spaßig wie möglich zu gestalten. Monitor oder M/K an Konsole geht daher für mich überhaupt nicht, auch nicht um im PvP besser abzuschneiden.
            Dagegen beobachte ich bei PC-Spielern tatsächlich sehr oft, daß diese jeden nur denkbaren Vorteil nutzen. Da wundert mich der Wechsel auf Controller nicht, wenn doch das Geschrei um den Aim-Assist derart groß ist …und von gern auch verwendeter Zusatz-Software inkl. Cheat-Tools mag ich dann gar nicht sprechen. Aber recht geben muss ich Dir, mit der sogenannten „Master Race“ kann’s dann nicht sooo weit her sein, wenn sich diese jeden Vorteil erschleicht und bei jedem Nachteil rumheult 😜

  • Ein YouTuber zockt mit einer Nvidia GeForce RTX 4090 den Shooter CS:GO und das mit irren Frameraten jenseits der 4.000. Doch wozu braucht man das und was bringt einem das?

    Frames pro Sekunde (FPS) ist für […]

    • Nexis kommentierte vor 1 Monat

      Ab 25 Bilder pro Sekunde, ergo 25 FPS nimmt das menschliche Auge etwas als flüssig wahr.
      Wer behauptet er kann den Unterschied zwischen 30 und 60 FPS bemerken, der illusioniert 😉

      Man kann lediglich bei der Hertz-Zahl des Monitors einen Unterschied zwischen weniger und mehr als 75 Hertz feststellen.
      Und zwar bei weniger als 75 Hertz reagieren die Muskel der Augäpfel auf die schnellen bildwechsel. Der Augäpfel geht ganz schnell leicht vor und zurück um es auszugleichen. Das kann auf Dauer zu starken Kopfschmerzen und Klammheitsgefühl an den Augen führen.
      Bei 75 Hertz und mehr passiert das nicht.

      Aber alles ab 25 FPS erscheint flüssig. Ob 25,26,30,60,75 oder 400 FPS, macht keinen Unterschied in der Wahrnehmung von „Flüssiger Bildfolge“.

      Ich bezweifle nicht daß es keine Vorteile bringt in Punkto Reaktionszeit, aber lediglich auf technischer Ebene.
      Weil die Gegner-Bewegung bzw. Gegner-Position bei höheren Framezahlen öfter aktualisiert wird, kann man den Gegner quasi genauer/präziser beschießen.
      Der Schuss landet quasi eher im richtigen Frame auf dem Gegner.

      Aber ich kann mich nur wiederholen: flüssigere Wahrnehmung als 25 FPS gibt es nicht. Weißer als weiß gibt’s auch nicht.

      • Serandis kommentierte vor 1 Monat

        Ewige Debatte. Und das mit dem ab 25 ist einfach nicht wahr. Filme mit 24 fps laufen mit 1/50 Shutter speed, was es flüssig erscheinen lässt.

        Gibt dutzende Tests zwischen verschiedenen Frameraten, die genau darstellen, wie der Unterschied ist.

        Einiges ist allerdings Gewöhnung. Meine Freundin spielt auf ihrem Laptop Spiele mit ca. 6-15fps und ich frage sie, wie sie mit solchen Rucklern spielen kann. Sie selbst sagt aber, es laufe perfekt flüssig. Macht es aber nicht zur Wahrheit.

        • Arkell kommentierte vor 1 Monat

          Es ist eine Gewöhnungssache. Wenn man sich an eine höhere Framerate gewöhnt hat, wird man ziemlich schnell eine geringe Framerate sehen können. Das ist wie mit SD und HD. Bis es HD gab, fand ich SD super scharf. Und erst mit HD habe ich gesehen, was es für große Unterschiede gibt. Auf der anderen Seite sehe ich keinen Unterschied zwischen HD und UHD.

          • Nexis kommentierte vor 1 Monat

            Bei FPS könnte ich noch am ehesten zustimmen mit Gewöhnungssache.

            Aber nicht bei Auflösung. Du könntest einem absolut unerfahrenem (ungewöhntem) Menschen 2 Bilder zeigen, eines in SD und eines in HD. Er könnte direkt das schärfere Bild identifizieren.
            Den Auflösung fällt direkt auf, sobald der Unterschied groß genug ist.

            Aber wen jemandem ein Spiel zeigst mit 25 fps und mit 50 fps, dann ist das nicht unterscheidbar.

            Könnte mir vorstellen daß man als spielender das irgendwie „fühlt“. Aber ein Zuschauer kann das nicht unterscheiden, weil der nicht „drin steckt“.
            Da fällt mit grade ein nicht jugendfreier Vergleich ein, aber das lasse ich mal lieber 😂

        • Nexis kommentierte vor 1 Monat

          6 bis 15 FPS sind auch nicht flüssig. Mehr halbflüssig.
          Daß sie da sagte es wäre flüssig ist verständlich. Im Grunde war das Frauensprache und sie meinte damit eher: „Mir reicht das völlig“.
          Quasi süffisante Antwort auf süffisante Frage 😂

          Der Punkt ist, sobald das Auge 25 Bilder pro Sekunde oder mehr sieht, erscheint es flüssig.
          Aber flüssiger als flüssig gibt es nicht.
          Gibt ja auch nicht weißer als weiß.
          Oder schwangerer als schwanger 😅

          Wenn jemand glaubt das feststellen zu können ist das subjektiv.

  • Warum ist Dead by Daylight eigentlich so erfolgreich? Das wollen wir von MeinMMO analysieren und zeigen, wie es „so weit“ kommen konnte.

    Dass Spiele sich über jahrelang verbessern, mehr Spielerinnen und Spie […]

    • Hab das Killa so geschrieben um eventuelle Filter zu umgehen und um Schlüsselwörter zu vermeiden.
      Und „verwexelt“ spart Tipp-Zeit und sieht gut aus ^^ Mal davon abgesehen daß es so 1:1 klingt wie die Variante mit c h 😅

      BTT: Es mag dafür Perks geben. Dann musste man aber bisher meistens auch andere nützliche Perks zurück lassen.
      Hab aber auch schon lange Zeit nicht mehr verfolgt welche neuen Perks es für Überlebende gibt.
      Wie heißt denn der Perk der einen nicht aufschreien lässt?
      Oder besser gefragt: Wie sähe dein Verstecker-Build aus? 🙂

  • Am 18. Oktober traten die von vielen herbeigesehnten neuen Richtlinien zum Glücksspiel auf Twitch in Kraft. Die Streaming-Plattform hatte im Vorfeld viel Lob für diesen Schritt erhalten, jetzt scheint sich E […]

    • „Wargamig“ hat es in World of Warships vorgemacht, wie man es richtig macht.
      – Es gibt zwar noch Loot Boxen, jedoch steht vorher dran wieviel % Chance man auf welchen Drop hat.
      – Eine zweite neue Variante ist das sogenannte „Zufallspaket“. Der Hauptgewinn ist in einem Teil des gesamten Zufallspakets. Das Zufallspaket hat aber eine limitierte Anzahl an Teilen, zum Beispiel 30 Teile. Für jede Öffnung eines Teils, muss man Echtgeld ausgeben.
      Erst wenn man ein Teil geöffnet hat, sieht man was im nächsten drin ist.
      Man muss zwar für jede Öffnung bezahlen, aber im schlimmsten Fall nur 30 mal, wenn der Hauptgewinn im letzten Teil des Pakets verborgen ist.
      Im besten Fall ist der Hauptgewinn schon im ersten Teil und man muss nur 1x zahlen. (Kam auch schon oft vor).
      Wo in welchem Teil der Hauptgewinn ist, wird bei jedem Zufallspaket am Anfang zufällig festgelegt.

      Quasi ist das Zufallspaket eine limitierte Lootbox, wo nach gewisser Anzahl an Käufen der Hauptgewinn zu 100% ausgespuckt wird 🙂

      Sowas sollte es für alle Spiele geben.

  • Grafikkarten werden aktuell wieder günstiger und viele überlegen, eine Grafikkarte zu kaufen. Doch spielt es überhaupt eine Rolle, ob ich am Ende AMD oder Nvidia wähle?

    Wer aktuell eine Grafikkarte kaufen möc […]

    • Du meinst GeForce Experience?
      Warum ist die eine Katastrophe?
      Man kann die Grafikeinstellungen aller Spiele perfekt auf die Grafikkarte anpassen lassen. Und den richtigen passenden Treiber kann man damit auch updaten.
      Und diese 2 Features funktionieren perfekt.
      Also wo ist dann daran die Katastrophe? 🤔 Raff ich nich ^^

    • Danke schön schon mal für die AMD-Variante.

      Mag sein daß es heute genauso einfach ist mit den Treiberupdates bei AMD wie bei Nvi.
      Aber ich weiß ja nicht was du denkst welches Jahr ich mit „früher“ meinte.
      Ich rede in etwa vom Jahr 2001. Nein nicht 2011, es war kein vertipper, ich meine wirklich 2001 😉

      Das war absolute Katastrophe. Wir haben mindestens zwei Stunden nach seinem Treiberupdate gesucht.
      Da hat mich AMD in Punkto GraKa’s verloren, bevor es mich je hatte xD

      Ich schau jetz mal, rein aus Interesse, wo sich die RX 560 4GB in der Benchmarkliste tummelt 🙂
      Ich tendiere aber wegen diesem Trauma immer noch eher zu Nvi 😉

      Zumindest bei CPU’s hat mich AMD in der Tasche 😊

  • Dass sich Zuschauer über Werbung auf Plattformen wie Twitch und YouTube aufregen, ist nichts Neues. Doch auch Streamer sind nicht begeistert und kritisieren das Belohnungsprogramm von Twitch scharf – allen vo […]

    • Von mir aus können die Streamer das für sie rentabelste Paket buchen.

      Diejenigen die ihren Streamer und Twitch unterstützen wollen, die kucken gerne die Werbung. Denen macht es dann auch keinen Unterschied, ob es pro Stunde 1, 2 oder 3 Minuten sind.
      Man kann den Werbeblock bestimmt so platzieren, daß Werbekuckende Zuschauer nix relevantes verpassen. Am besten zwischen zwei Spielrunden gleich die ganzen 3 Minuten pro Stunde, dann haben es beide hinter sich; Zuschauer und Streamer.

      Und Adblocker-Nutzer bekommen eh nix von Werbung mit. Denen ist es auch egal ob 3 Minuten oder 1 Minute Werbung übersprungen werden.

      • der Adblocker kann doch gar keine werbung die vom streamer geschalten wird blocken? hab ich was verpasst?

        • Ähh. Also ich habe neulich ausnahmsweise einen Stream gekuckt.
          Dann entschuldigte sich die Streamerin plötzlich bei uns Zuschauern, daß eine Werbung wohl versehentlich geschaltet wurde oder vergessen wurde zu deaktivieren oder sowas.
          Ich habe davon wegen Vollbild so garnix mitbekommen, also weder von den Beschwerden im Chat noch von der Werbung die angeblich kam.
          Hab das dem Adblocker zugestanden.

      • Der Adblock verhindert da gar nix.

        • danke für die info, dachte schon ich hab eine falsche einstellung oder was verpasst, das er neuerdings twitch werbung rausschmeißt 👍

  • Die größten Twitch-Streamer diskutieren seit einigen Wochen über die Zukunft der Plattform. Bekannte Namen wie Asmongold oder xQc sprechen sich etwa für weniger Werbung aus. Nur ein Streamer bricht aus diesem Mus […]

    • Gott segne den Adblocker o/
      Es gibt einen Grund warum ich selten Fernseh schaue: Viel zu viel Werbung.
      Daher schaue ich bei Youtube und Twitch ohne Werbung. Twitch kucke ich eh eher selten, bin nicht so der Stream-Viewer, das bindet einen zu sehr an die Streamzeiten. Ich kuck wann ich will und wie ich will (ohne Werbung).

  • In League of Legends ist der Champion „Yuumi“ verhasst. Viele Profi-Spieler, Twitch-Streamer und Zuschauer können die magische, irgendwie parasitäre Katze auf den Tod nicht ausstehen: Bei den Worlds ist Yuumi […]

    • Sehe ich auch so. Ich hab nix gegen Yuumi und finde die eher schwach.
      Und man sollte eh den adc fokussieren statt den Supporter, aber leider raffen das viele Teammates nicht.

      Die wollen den Supp (Yuumi) fokussieren aber nennen sich Profis. Das beißt sich.

      • Welche Profis wollen Yumi fokussieren? Das Problem ist doch einfach das Yumi gerade Champions wie Sivir zu stark buffed. Man kann Yumi auf der lane nicht angreifen da diese auf Sivir sitzt. Dann kann Yumi die Sivir schilden, healen, movement Speed buff, attack dmg buff, attack Speed buff und die kann selber noch poke‘n… zudem eine starke Ulf zum engagen und dissengagen…
        Also für mich ist das zu stark.

        • im artikel wird halt davon geredet das man yumi nicht töten kann … darauf beziehe ich mich. es ist halt generell schlauer den adc zu focusieren weil er wichtiger ist als der support auf der lane …. verstehst?
          kann sein das yumi dennoch zu stark ist in der high elo, glaub aber anderseits das wieder viel rumgeheult wird einfach. war damals auch so als leute angefangen haben soraka toplane zu spielen und man angeblich keine chance gegen sie hatte lol … da haben die dummen auch einfach nie anti heal gekauft da muss man sich auch nicht wundern (und ich rede von soraka vor ihrem behinderten rework).

  • In San Diego fand am Wochenende die TwitchCon statt: Die Firma Lenovo Legion richtete dort Schaukämpfe zwischen Streamern aus. Dafür hatten sie ein Becken aufgestellt, dessen Boden mit einer Schicht von S […]

    • Nur 61cm tief statt vorgeschriebene 120cm? Sind die irre? Und dann auch noch sagen: „Spring rein, mit dem Hintern voran“
      Der hätte ich geantwortet: „Du zuerst! Und wenn du ohne Querschnittslähmung oder ohne Verletzung wieder raus gehst, dann gerne. Viel Spaß beim Steißbeinbruch!“

      Hoffe Adriana Chechik wird bald wieder gesund und schmerzfrei. Gute Besserung 🩹

      • Wer sagt denn, dass 120cm vorgeschrieben sind? Die sind üblich.
        Allerdings geht es hier um die US. Da muss man erst mal klären, ob es dazu überhaupt Vorgaben gibt. Ich befürchte, dass es so einfach nicht zu beurteilen wird und dank der unterschriebenen Haftungsausschlüsse es Gerichte recht lange beschäftigen wird.
        Denn im Vergleich zu Deutschland kann man mit solchen Haftungsausschlüssen in den US tatsächlich Gesetze aushebeln.
        Da müssen jetzt die US Juristen ran, wenn der Veranstalter sich darauf berufen sollte.

        • Naja, der Artikel sagt daß 120 cm vorgeschrieben sind. Das steht da irgendwo.
          Aber richtig, mit unterschriebene Haftungsausschluss wird es schwer Twitch haften zu lassen.
          Jetzt wird sich Twitch’s Gesicht zeigen. (A) Werden sie trotzdem Adriana entschädigen? … (B) Oder will Twitch lieber den Vertrauensverlust und Gesichtsverlust haben?
          Welcher Keks darf denn sein Twitch? 🤔

          Ich wär ja für A, so als multi-reiche Geschäftsführung und so 😉

          • Hallo, die 120 cm bis 240cm hatte ein News-Artikel zitiert, das war aus einer Empfehlung von „USA Gymnast“, de, Turn-Dachverband der USA, wie man so eine Schaumstoff-Grube als sicheren „Crash Landing Spot“ für Atlethen aufbauen kann.

            • Genau. Deswegen sind die 61 cm grob fahrlässig. Das ist grade mal die hälfte.

              Ich würde sagen, der Haftungsausschluss sollte nur dann greifen, wenn Twitch sich an diese Empfehlung gehalten hätte.

              Twitch darf doch nicht so nen gefährlichen Mist bauen und sich dann mit unterschriebenen Haftungsausschlüssen davonkommen.

              Was kommt als nächstes?
              Haftungsausschluss unterschreiben lassen… 61cm tiefes Wasserbecken bauen… und dann den Leuten empfehlen einen Hecht da rein zu machen?

  • Mehr laden
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.