@neinfalsch

Active vor 1 Tag, 1 Stunde
  • Der Lead Designer des neuen Harry-Potter-Spiel „Hogwarts Legacy“ (PC, PS4/PS5, Xbox One, Xbox Series X) betreibt einen YouTube-Kanal mit einer ideologischen Ausrichtung. Er positioniert sich für GamerGate und […]

    • NeinFalsch kommentierte vor 1 Woche

      bevor ich es falsch verstehe, aber der inhalt deines posts ist quasi:

      Es gibt keine Probleme, solange es “größere” Probleme gibt.

      • Blaz0rz kommentierte vor 1 Woche

        Man kann auch Sachen absichtlich falsch verstehen…

      • Kite5662 kommentierte vor 1 Woche

        Solange es größere Probleme gibt, gibt es auch Kleinere. Man kann mit dem Finger auf andere zeigen, während neben einem genau dasselbe passiert, und dies einfach ignoriert wird. Tolle Einstellung. Du kommst mir eher wie ein Troll vor.

        • Radagast kommentierte vor 1 Woche

          “Du kommst mir eher wie ein Troll vor.”

          Ähm, wie war das noch mit dem Finger auf andere zeigen?🤔

    • NeinFalsch kommentierte vor 1 Woche

      vielleicht bin ich da altmodisch: aber wenn jemand eine bewegung unterstützt, die damit aufgefallen ist massenhaft morddrohungen usw. usf. rauszuschicken, dann würde ich das nicht unbedingt als “komische ansichten” betiteln.

      • Azaras kommentierte vor 1 Woche

        Gamergate ist ein schlacht Feld auf der keine Seite mehr unschuldig ist egal auf welche du dich schlägst

    • NeinFalsch kommentierte vor 1 Woche

      Es ist nicht so, als würden sie hinter dem stehen, was ich gesagt habe, aber es scheint ihnen mehr darum zu gehen, gute Spiele zu machen, als eine Social-Justice-Agenda durchzudrücken.”

      na passt doch. dann hoffe ich in diesem fall, dass die twitter community heiß läuft, das spiel boykottiert wird, wb games finanziell schaden nimmt und leavitt rausfliegt. der markt wird regeln.

      btw: “So habe sich Leavitt positiv gegenüber Gamergate geäußert, einer Bewegung, die man dafür verantwortlich macht, dass Frauen und Minderheiten im Gaming belästigt wurden.”

      warum schreibt ihr nicht konkret worum es geht? es ging um morddrohungen gegen jeden, der sich auch nur ansatzweise für anita und co. eingesetzt haben. private adressen wurden veröffentlich usw usf.

      … und leavitt? der findet das alles gut.

      gg

      • Schuhmann kommentierte vor 1 Woche

        warum schreibt ihr nicht konkret worum es geht? es ging um morddrohungen gegen jeden, der sich auch nur ansatzweise für anita und co. eingesetzt haben. private adressen wurden veröffentlich usw usf.

        Weil man das noch viel weiter ausführen müsste.

        GamerGate ist unscharf – da kann man echt schwer sagen, der Vorfall X gehört zu GamerGate und der Vorfall Y nicht.

        Ich weiß, das sind super-emotional aufgeladene Themen, an denen viel dranghängt. Aber wenn man die ausgewogen behandeln will und nicht nur “Schwarz/Weiß” dann müsste man denen so viel Raum einräumen, dass sie von der eigentlichen News wegführen.

        • NeinFalsch kommentierte vor 1 Woche

          Danach kam es zu einer Hasskampagne gegen Anita Sarkeesian mit sexistischen und rassistischen Beschimpfungen, Gewalt- und Vergewaltigungsandrohungen und sexistischer Hetze.”

          ja, wenn man ausgewogen berichten will, lässt man das bei einem solchen artikel unter den tisch fallen und sagt “die wurden belästigt”

          sorry, das finde ich schwierig. weiß auch nicht, was das mit ausgewogener berichterstattung zu haben soll, wenn man die wahrheit verhamlosend umschreibt.

          • Schuhmann kommentierte vor 1 Woche

            Ist für die Hasskampagne wirklich GamerGate verantwortlich?

            Wenn Max Mustermann was macht, dann ist das ein Fakt. Bei GamerGate ist es Interpretation zu sagen: Das ist GamerGate und das nicht. In jedem Fall: Wenn man näher auf GamerGate eingeht in irgendeiner Form, müsste man dem Thema so viel Platz einräumen, dass es den Rahmen einer News sprengt.

            Du willst dann die klare Narrative zu GamerGate: Für x, y, z verantwortlich. Das ist die Wahrheit. So einfach finde ich das nicht.

            Ich kann im Artikel noch ergänzen, dass einige der Bewegung vorwerfen, dass sie zu Mord- und Vergewaltigungsandrohungen geführt hat. Okay. Aber ich finde “zu Belästigung angestachelt” auch nicht “verharmlosend.”

  • Bei Destiny 2 trägt eine wöchentliche Aufgabe den Namen „Blut und Ehre“, ein Schlagwort der Hitler-Jugend. Bungie entschuldigt sich nun dafür, nachdem Fans die schwierige Wortwahl erklärten und aufzeig […]

    • schön, schön.

      für alle, die etwas später die kommentare lesen, kurz zusammengefasst:

      “das wird man ja wohl noch sagen dürfen! nazi deutschland ist 80 jahre her, ich hab damit nichts zu tun!”

      ich hab in meiner schulzeit immer gedacht, dass man das Dritte Reich doch nicht so exzessiv zu behandeln brauch. ich hab hab mich wohl getäuscht. geschichtsvergessenheit 2021, hier sieht man sie live.

      • Loki kommentierte vor 1 Woche, 1 Tag

        Es ist halt immer das selbe Gequatsche um sich damit nicht zu beschäftigen bzw. um es sich einfach zu machen. “Ist in der Vergangenheit betrifft mich nicht”.

        Ich muss jetzt nicht mit der großen Schuld auf dem Rücken rumrennen, aber zumindest bin ich mir bewusst dass unsere Nation vor 80 Jahre richtige Wichser waren inkl. diverse Familienmitglieder.
        Wenn es reicht, diverse Wörter, Redewendungen nicht mehr zu verwenden weil sie aus einen eindeutigen Nazihintergrund haben, dann mache ich das eben nicht, sei es “Arbeit macht frei”, “jedem das seine”, “Nacht und Nebelaktion”, oder “Blut und Ehre”. Mir bricht das persönlich keinen Zacken aus der Krone. Die deutsche Sprache hat genügend andere Wörter auf Lager.

        Wenn man zusätzlich bedenkt, dass die Rechte Szene wächst und wächst, eine gewisse rechte Partei mehr % Anteile gewinnen konnte, und diverse Mordanschläge “erfolgreich” waren, dann kann man schon mal sich selbst hinterfragen ob das alles in die richtige Richtung läuft.

        • Marki Wolle kommentierte vor 1 Woche

          Jedem das Seine sowie Nacht und Nebelaktion hört man doch immer wieder, sogar in den Nachrichten😂 diese Sprichwörter sollen echt Verboten sein?

          Benutze ich auch öfter mal🤷‍♂️

          Bei Blut und Ehre gehe ich mit, aber das sind ja auch Wörter die zusammen im normalen Sprachgebrauch nicht gebraucht werden!

          • Loki kommentierte vor 1 Woche

            Es geht um verboten, sondern viel eher muss man die Wörter benutzen. „Jedem das Seine“ stand über dem Eingang eines KZ, ähnlich wie „Arbeit macht frei“.

            Die Nacht und Nebel Aktion nannte man so , weil man in der Nacht die Juden aus den Häusern gezerrt und anschließend in die KZ verfrachtet hat.

            Die Sprache ist ein mächtiges Werkzeug, im positiven wie negativen. Ich habe jeden falls kein großes Bedürfnis Wörter, Redewendungen zu nützen, welche durch den Kontext der Nazi Vergangenheit einen sehr faden Beigeschmack haben.

            • Marki Wolle kommentierte vor 1 Woche

              Wer den Kontext nicht kennt, meint vermutlich nichts Böses, ich sehe nach wie vor das Problem bei denjenigen, die solche Dinge immer wieder nach oben kramen wollen oder müssen!

              Naja bringt nichts darüber zu diskutieren, manche Themen sind einfach zu sensibel

  • Der Gaming-Riese Epic Games (Fortnite) ist in einen Konflikt mit Apple und Google verwickelt. Epic findet, die wollen zu viele Prozente des Umsatzes für sich haben, wenn Games über ihre großen App Stores ve […]

    • in deinem kommentar spielt sich ja das gesamte drama ab:

      epic wird quasi dazu gezwungen etwas von einem marktteilnehmer (!!!) zu unterschreiben, um zugriff auf den markt zu erhalten.

      • Sie hätten es nicht unterschreiben müssen. Epic wurde zu nichts gezwungen.

        • ja. kann man so sehen.

          wenn mir jemand ne knarre in die fresse hält, einen vertrag auf den tisch legt und sagt, ich solle den unterschreiben, habe ich den natürlich aus freien stücken unterschrieben.

          aber es ist ja so: epic wird für vertragbruch verklagt. ändert aber an der gesamtsituation gar nichts:

          marktteilnehmer bestimmen den zugang zum markt für andere marktteilnehmer.

          lass uns doch darüber sprechen. weil darum geht es ja langfristig. findest du das gut so, was apple da macht ?

          • Weil Apple (sowie auch Google) da X Millarden dafür ausgegeben haben, ein funktionierendes, sicheres System weltweit zu etablieren.

            Inkl. Vorleistungen wie Entwicklungskosten, Wartung, Werbung…etc etc.

            Wo ist die Vorleistung Epics?

            • ach, ihr checkts nicht.

              ihr feiert ein unternehmen, dass monopolbildung fördert. was das bedeutet, könnt ihr euch nicht ausmalen.

              what ever.

              gg

              • Ich feier das nicht. Ich mag Apple auch nicht wegen ihrer viel zu engen Grenzen die sie mir in ihrem System auferlegen möchten.

                Aber ich ziehe meinen Hut, das ein Steve Jobs das Unternehmen erst vor dem Konkurs bewahrt und dann in mühevoller Kleinarbeit zum wertvollsten Unternehmen der Welt gemacht hat.

                Sich jetzt erst in deren Erfolg zu suhlen, einnahmen von Apple Kunden gerne mitzunehmen, aber nachher zu klagen, das man ja hätte viel mehr verdienen sollen, ist ne bodenlose Unverschämtheit. Sowas darf keine Schule machen!!

                P.S. Monopole passen mir auch nicht. Aber es gibt andere Wege dagegen vorzugehen. Siehe Huawei.

  • Valheim kommt aktuell bei zehntausenden Spielern gut an. Das neue Survival-Game besticht mit tollen Inhalten, einer riesigen Welt und es gibt viel zu tun. Doch wie groß diese Welt wirklich ist, hat MeinMMO-Autor […]

  • Der Streamer Tyler „Ninja“ Blevins (29) wurde 2017 und 2018 zum absoluten Star auf Twitch, weil er den Online-Shooter Fortnite so gut beherrschte wie kaum ein anderer und seinen Fans eine fantastische Show bot […]

    • Wirkt in letzter Zeit ein bisschen bluna”

      was bedeutet das? bluna zu wirken?

      • Bluna ist ein echt uralt kaum einer der nach 1990 gebiren ist kennt das… bluna ist ein ein anderes wort für verrückt oder aufgedreht. Gibt einige bezeichnungen dazu. Desweiteren war es soweit ich wriß einaml ein werbesprunch für eine limonade.

  • Eine ehemalige Angestellte von Riot Games (League of Legends) hat den CEO Nicolo Laurent wegen sexueller Belästigung verklagt. Seine eigene Assistentin sagt: Der CEO hätte sie über die Jahre mehrfach be […]

    • thyril, willste mal bei mir vorbeikommen? am besten wenn meine frau nicht da ist… und wir das haus für uns haben 🙂

      btw, was trägst du so wie unterwäsche? ich mag es ja, wenn es etwas enger ist.

      ja, ganz normale gespräche unter kollegen, wobei einer der vorgesetzte der anderen ist.

      ganz normal.

      🙄

    • darüber nachgedacht und kommi gelöscht.

    • erster kommi – opfer-täter-umkehr

      läuft alles wie gewohnt, nice

  • In den USA ist ein YouTuber bei einem „Prank“-Video erschossen worden. Der ging mit einem Metzgermesser auf eine Gruppe von Fremden in Nashville, Tennessee, zu. Einer der Männer fühlte sich bedroht, griff zur W […]

    • wenn jemand schreibt, dass jemand anders den tod verdient hat, ja, dann ist man irgendwie falsch abgebogen.

      was stimmt denn nicht mit euch?

      die gaming community kotzt mich einfach nur noch an

      • Was hat das denn mit der Gaming Community zu tun? Wenn ich nicht zocken würde, wäre ich trotzdem dieser Meinung. Man muss nicht jede Meinung gut finden, aber sie zu respektieren wäre schon gut. Mit solchen Aussagen wird ja niemand beleidigt, diskriminiert oder geschädigt.

    • NeinFalsch kommentierte vor 3 Wochen

      Keine Mutter will ihren Sohn zu Grabe tragen. Aber über den Typ an sich kann ich nur schmunzeln. Kein Respekt vorm Leben. Ciao.”

      richtig ekelhaft.

  • Roblox hat sich zu einem sozialen Netzwerk für Kinder entwickelt. Doch das ist mit Gefahren verbunden. MeinMMO-Autor Andreas Bertits teilt seine eigenen Erfahrungen mit der Plattform und sprach außerdem mit den E […]

    • danke für diesen artikel ! kannte roblox nur vom hören sagen.

      Leya Jankowski: Was kann man seinen Kindern mitgeben, worauf sie achten müssen?

      wenn ich mir kommentare unter anderen artikeln anschaue, die sich mit sexueller belästigung u.ä. beschäftigen, wäre eine upgevotete antwort aus der community:

      “wenn man nicht beleidigt, sexuell belästigt, gestalkt, mit dick pics konfrontiert, abgezogen, betrogen, mit dick picks konfrontiert, vollgeflamed, als h*rensohn beschimpft oder eben mit dick pics konfrontiert werden will, sollte man das internet nicht nutzen. so ist das hier nurmal.”

      von daher, danke auch für das statement:

      Es sollte überhaupt keinen Ort geben, weder real noch virtuell, an dem es ok ist, jemandem mit Mord zu drohen oder Personen zu mobben. Ein höfliches und zivilisiertes Miteinander muss stets möglich sein und angestrebt werden. Jeder sollte sich meiner Meinung nach immer fragen, ob er das, was er da schreibt, so auch seinen Eltern schreiben würde. Das gebe ich so auch meinen Kindern mit, damit diese sich ebenfalls anständig benehmen. Allerdings ist mit entsprechenden Individuen leider einfach immer zu rechnen.

      pack ich mir für kommende aussetzer in die zwischenablage 🙂

      • Leute mit Mord zu drohen wäre ok hab ich hier noch nirgends gelesen. Auch das andere genannte auf Kinder bezogen hab ich hier auch nirgends gesehen. Ich weiss nicht was du genau bezweckst. Man sollte seine Kommentare dahin schreiben wo sie hinpassen.

        • dieser kommentar passt hier sehr gut hin, weil der artikel genau das behandelt, was von vielen “als im internet eben gegebenes” thematisiert.

          weil genau das die folge ist, wenn man sich damit abfindet, dass es “im internet nun einmal rauer zugeht” und man eben alles, was andere beleidigt, versucht zu relativieren.

          ich werde dich in zukunft bei entsprechenden artikeln & kommentaren verlinken.

          • Nein es passt hier nicht rein und wie du auch sehen kannst gibts keinen Kommentar dazu hier. Wenn du das woanders findest dann schreibs da einfach dran.

        • Bei uns auf MeinMMO wirst du solche Kommentare auch nicht finden. Beziehungsweise nur sehr kurz, weil wir sowas rigoros löschen, die Leute sperren und im Härtefall auch eine Anzeige schalten.

          • kommentare, die darauf hinweisen, dass es im internet in der regel härter zugeht und man sich eben damit arrangieren muss weil es eben so ist bspw. wenn jemand in einem stream nach der farbe der unterwäsche gefragt wird oder wenn jemand gefragt wird, ob man sich nicht auf das gesicht eines anderen setzen möchte usw. usf.

            *edit: solche kommentare werden ja gerade von dir, leya, oft “gegenkommentiert” bzw. moderiert. und das find ich auch richtig gut. mir ging es nur darum, dass die, die solche dinge eben sagen/denken/leben, hier sehen können in was das münden kann

            • Ach so meinst du das, dann hatte ich dich falsch verstanden. Ne, solche Kommentare lassen wir auch stehen, weil es da tatsächlich Meinungen sind. Aber die bekommen oft auch entsprechenden Gegenwind und ja, ich finde es auch wichtig zu zeigen, dass es auch schwere Folgen haben kann. Die gelöschten Kommentare verstoßen dann eindeutig gegen unsere Richtlinien und sollen dann auch nicht so stehen bleiben. In Extremfällen scheuen wir dann auch nicht vor einer Anzeige, das ist aber nur einmal bisher vorgekommen

  • Das MMO New World hat während der Entwicklung mehrere Veränderungen durchgemacht. Eines davon war das Grund-Design des Spiels, das sich als rassistisch herausstellte.

    In einem neuen Insider-Bericht vom b […]

    • bin gerade auch etwas von der community hier erschrocken.

      krasse relativierung von rassismus von leuten – es folgt eine unterstellung -, die selber wohl nie rassismus erfahren haben.

  • Mehr laden
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.