@namibia

aktiv vor 2 Tagen, 16 Stunden
  • World of Warcraft hat viele Höhen und Tiefen erlebt. Doch welche Augenblicke waren die schlimmsten? Welches Feature oder welche Inhalte haben euch am meisten gestört?

    In fast 16 Jahren hat World of Warcraft v […]

    • Immer dieses daher gerede. Was für ein Rhythmus denn bitte? Weil Zwei Addons in 15 Jahren mal schlecht waren? Das ist genauso wie das gebabbel das es Blizzard nicht mehr drauf hat. Das ist einfach nur Humbug weil Menschen immer nur das Schlechte hervor heben. Nothing more. Alle Addons waren gut, BfA hatte einfach schlicht und ergreifend genau wie WoD zu wenig Content. Mehr nicht.

  • Nicht alle mögen Sylvanas in World of Warcraft. Doch ein Spieler weigerte sich für 2 Addons, auch nur eine Mission von ihr anzunehmen.

    Die Geschichte von World of Warcraft hat sich in den letzten Jahren s […]

  • Die WoW-Entwickler entfernen eine der nervigsten Änderungen wieder. Viele Fähigkeiten sind nicht mehr von der globalen Abklingzeit betroffen.

    Während der Erweiterung Battle for Azeroth haben die Entwickler vo […]

  • Das neue WoW-Cinematic sorgt für viele Diskussionen. War Blizzard hier faul und schlampig? Oder überreagieren die Fans ein wenig?

    Gestern Abend wurde das neue Cinematic „Nachleben: Maldraxxus“ veröf […]

  • Der Schauspieler Chadwick Boseman ist mit nur 43 Jahren gestorben. Ein junger Fortnite-Profi, Young Calculator (15), reagierte unangemessen. Er fragte als Reaktion, ob das etwa heißt, dass es kein Black Panther […]

    • Meine Mutter ist tot und dennoch werde ich jeden Tag in Games als H-Sohn betitelt. Das ist besser ja?

    • Ja und? Meine Mutter ist vor 2 Jahren an einem Darm Durchbruch gestorben, interessiert das jemanden? Nein! Im Gegenteil, in der ach so tollen Gamingwelt, hat jeder, der sich über seinen Comment aufregt, andere schon als H-Sohn bezeichnet. Aber das ist völlig Okay. Mad World. Er hat schon Recht, heutzutage muss man abgestumpft sein. Sehe es ähnlich wie der Bursche.

  • Amazon steigt ins Gaming-Geschäft ein. Nachdem erste Spiele wie Breakaway und Crucible erfolglos blieben, scheint das neue MMO mit RPG-Elementen, New World, stärker zu ziehen. Das beweisen die ersten Tage auf T […]

    • Asmongold ist RTL nicht mehr und nicht weniger. Er ist ein Schwätzer auf dem zu viele rainfallen. Er ändert täglich seine Meinung wie seine Unterwäsche. Classic hier Classic da… was is, kein Asmon mehr in Classic. Er ruht sich auf einen Hype aus dem er allein niemals gerecht werden kann. Was schafft er denn schon allein? Seine Community macht doch alles für ihn.

    • Es sei mal dahin gestellt ob WoW Fanboy oder nicht. Fakt ist jedoch, es ist das selbe, als würde HEUTE jemand kommen, man mag in der Masse den und den Sänger weil man einen Elvis Killer wünscht. Gibt es nicht, wird es nicht geben und Ende. WoW hat Dinge geleistet die man nicht kopieren KANN. WoW ist noch immer erfolgreich und wird es auch IMMER für mehr oder weniger Spieler bleiben.

      Nur weil 2 Episoden von Star Wars beschissen sind, suche ich nicht einen Star Wars Killer, der alles bisher ins Leben gerufene vernichtet. Aus dem einen uns faktischen Grund, kann und WIRD es NIE einen WoW Killer geben.

  • MeinMMO-Redakteur Alexander Leitsch hat inzwischen über 7.500 Spielstunden in Guild Wars 2 verbracht. In dieser Zeit hat er eigentlich alles gesehen und erlebt. Was fesselt ihn dennoch so sehr an dem […]

    • Finde (no Front) so Beispiele nicht wirklich repräsentativ für einen solchen Beitrag. Für ein etabliertes MMO ist 7500 Stunden halt nichts. Ich allein habe auf meinem Mainchar in WoW 15.216 Stunden und das ist nur ein Char. Es gibt viele, bis sehr viele MMO Liebhaber die sogar deutlich über diese Zahl hinaus kommen, wenn ich bedenke allein bei Spielen wie Rust oder Dead by Daylight schon eine Summe um 3000 Spielstunden zusammen zu bekommen.

      • normale menschen erreichen solche zahlen nicht. die welt hat so viel mehr zu bieten als ständig vorm pc zu hocken. 7500 stunden in einem spiel ist schon einiges.

        • die welt hat so viel mehr zu bieten als ständig vorm pc zu hocken

          Genau, schließlich gibt es auch noch Konsolen ! 😜

      • Also nur zur Größenordnung:
        Seit 2004 und 15.000 Stunden => 2,5 Spielstunden pro Tag
        Seit 2012 und 7.500 Stunden => 2,5 Spielstunden pro Tag

        Wir kommen also auf ziemlich gleiche Werte. Und was genau ändert das an dem Artikel? Es geht darum, was man noch zu tun hat, wenn man schon X Stunden in einem MMORPG verbracht hat. Das ist eine Frage, die sich tatsächlich viele stellen^^

      • Hmm also zu meine besten MMORPG Zeit in DAoC,
        kam ich so auf 65-70h/Woche.
        Ca. 100 Wochen also knapp 2 Jahre habe ich es gespielt,
        macht dann ~6500-7000h.
        15000h in 15 Jahren ist ja eher wenig.

        • Das ist nicht wenig. Jemand der arbeiten geht, kann halt keine 10 Stunden am Tag zocken

          • Das ist halt eine falsche Rechenweise mit 10h pro Tag.
            Mo-Fr waren es um die 7h(17:00-24:00)
            am WE 15h oder mehr.
            Von Samstag auf Sonntag durchzocken war auch üblich.
            Wer braucht schon Schlaf?^^

            • Ich finde das trotzdem sehr viel. Aber ich muss zugeben, das es Zeiten gab, zu denen es bei mir nicht anders aussah.

              Die Nächte durchzocken war völlig normal, heute werde ich allerdings schon quenglig, wenn ich keinen Mittagsschlaf bekomme 😂

        • für arbeitslose die den ganzen tag nichts anderes machen ist das wenig. für alle anderen is das viel.

  • Die Pakte von World of Warcraft sorgen schon vor dem Release von Shadowlands für Frust. Wie kann Blizzard das lösen?

    Für die kommende Erweiterung World of Warcraft Shadowlands ist die Beta gerade erst ge […]

    • Sie Community ist halt toxisch und nur zufrieden wenn es was zu Maulen gibt. Gar nicht drauf hören. Sollen die nörgler alle quitten, dann wird wow vielleicht auch zu einem besseren Ort.

  • Einige interessante MMORPGs sind angekündigt, von denen wir manche noch 2020 sehen, einige erst später. Wir möchten von euch wissen: Auf welche dieser Online-Rollenspiele freut ihr euch am meisten?

    MMORPGs wa […]

  • Die Community des Kampf-Spiels „Super Smash Bros.“ wird von der aktuellen Welle von Vorwürfen sexueller Belästigung besonders hart getroffen. So sagt der Spieler Puppeh, der damals 14 war, er sei 2016 von einer […]

    • Missbrauch egal gegen wem ist das schlimmste überhaupt. Allerdings sehe ich es auch zwiegespalten. Der Junge sieht nicht so aus als würde er sie nicht mögen etc. pp. Noch dazu muss ich dazu sagen, befand ich mich in einer ganz ähnlichen Situation. Heut bin ich 35. Als ich aber so jung war, war ich oft bei meinem Cousin, er damals 30. Dementsprechend wenn am Wochenende die Post bei ihm abging hatte er auch einige Mädels da im Alter von 25-30. Natürlich war im Gegensatz zur aktuellen Story hier, da auch viel Alkohol im Spiel. Wie auch immer, ich würde heute nicht auf die Idee kommen das Missbrauch zu nennen. Ich hab des damals gefeiert und meine Klassenkameraden auch. Geschlechtlich umgekehrt sieht das immer anders aus, ich würde jedem Kerl sofort was ab.. na ja ihr wisst schon aber in dem Fall, muss man das halt auch mal anders sehen. Jungs denken anders auch in dem Alter… Grundsätzlich ändert es nichts, dass es falsch ist und tatsächlich ekelhaft, der Punkt ist aber, glauben? Ne, kann ich nicht, ich kauf ihm das nicht ab das ihm das als Strafmündigen 14 jährigen Burschen (nach deutschem Gesetz) nicht gefallen hat… Sorry.

      • Ich denke, das kann man so echt schwer beurteilen.

        1. Mit 14 sind manche Jungs schon relativ weit und andere überhaupt nicht. Das kennt man doch noch aus der eigenen Schulzeit. Manche sind da noch sehr kindlich in dem Alter und manche schon so typische Halbstarke.
        2. Frau ist auch nicht gleich Frau. Wenn die wirklich so sexuell manipulativ war, wie Puppeh das darstellt. Dann ist das was anderes als: „Da ist eine 25jährige, die ich bei einer Feier treffe.“

        Ich finde das echt schwierig, zu sagen: „So wäre ICh in der Situation“ – Das bringt ja nix. Man muss sich halt überlegen: Wie war das für den Jungen, dass es ihm jetzt so dreckig geht.

  • Die Pakte von World of Warcraft Shadowlands stellen sich als großes Problem heraus. Das Hauptfeature der neuen Erweiterung könnte für viel Chaos sorgen.

    Mit World of Warcraft Shadowlands macht Blizzard eine ga […]

    • Und das ist schlichtweg eine Lüge. Man sieht eben immer nur das negative. Dabei gibt es nicht wirklich ein Addon welches schlecht und un durchdacht war. Alle Addons bis auf WoD und BfA kann man als gut bis erstklassig auf verschiedenen Ebenen schon mal aus dieser Diskussion entfernen. Selbst WoD war ein grandioses Addon. Lediglich die Durststrecke bis Legion war zu lange, es war schlichtweg am Ende zu wenig Content, das Addon selbst aber richtig gut. Legion war bombastisch, bis auf Kleinigkeiten und wenn man diese betrachtet, hatte diese Kleinigkeiten jedes Addon, da man es nicht allen Recht machen kann, schlicht und ergreifend Punkt. Somit wären wir bei BfA das meiner Meinung wirklich „etwas“ Misslungene Addon. Mich nerven, die Wichtigtuer die immer sagen, blizzard macht den Mist, macht das Mist und das ist Mist. Nein ist es nicht. BfA mag vielleicht als Beispiel dafür dienen das die gewohnte Qualität nicht erzielt wurde, man darf dabei aber dennoch nicht vergessen, auch BfA hat Verhältnismäßig zu anderen Spielen noch immer eine hohe Daseinsberechtigung.

    • Kuddelmuddel ja aber die kleinen Bonis werden auch Allgemein gehalten, was ich darüber gelesen und verstanden habe, denn die Bonis dienen in den Pakten dazu jeden Charakter in jedem Pakt gleichmäßig zu balancen und weiterzubringen. Demnach fällt die Auswahl des Paktes diesbezüglich schon mal nicht gravierend und entscheidend aus, sprich das Ziel von Blizzard, (kein Pakt soll sich als bester herauskristallisieren ist damit erfüllt). Somit fällt die Wahl je nach Spielziel auf die allgemeine Paktfähigkeit. Das sollte erstens Machbar sein, sich für seinen Spielstil (wenn man diese Richtung einschlägt) leichter zu entscheiden, zudem gelten diese Paktfähigkeiten wirklich dem Spielstil denn herausragend besser ist auch wieder keiner, denn diese scheinen gut Hand in Hand mit den anderen zu arbeiten.

      Was den Wechsel Specc Wechsel angeht, kann man nun entscheiden. Denn die Klassenvielfalt soll zurückkehren, zumindest ein Stück. Twinken dafür wieder einfacher. Daher ist eben das Ziel, was auch ganz gut zu funktionieren scheint, es so zu gestalten das Spieler weniger die Rollen switchen um mehr Persönlichkeit in seinen Main zu bekommen alá: Ah da kommt Punibert unser Tank! Er ist Tank und wird vermutlich Tank bleiben und genau das sehe ich nicht als negativ an sondern eine sehr essentielle Änderung, denn kein ständiges Specc wechseln ist ebenfalls wie vorgesehen mehr Back to the Roots.

      Ich bin gespannt und denke, bisher macht Blizzard vieles sehr richtig.

  • Das Spielen von MMORPGs hat sich im Laufe der Jahre stark gewandelt. Wir zeigen euch 5 Dinge, die heute nur noch echte MMORPG-Veteranen kennen.

    MMORPGs wie World of Warcraft oder The Elder Scrolls Online sind […]

    • Gibt es noch ne höhere Stufe als Veteran wenn man den letzten Punkt kennt und mitgemacht hat? Ich sag nur AOL und das Ampelchen… 😀

      • ….oder als die isdn flat kam…noch schlimmer auf dem Land als sie wieder ging 😳😩 und vollmundig dsl kam… nur nicht auf dem Land…. dunkle Zeiten brachen an

  • Der erste Nerf für den Killer „Pyramid Head“ in Dead by Daylight ist nun live. Schuld daran sind Camper, die seine Fähigkeit „falsch“ eingesetzt haben.

    Der Killer Pyramid Head, der in Dead by Daylight […]

    • Nun du kannst Gens rushen aber das ist kein besseres gameplay als campen oder tunneln der killer. Nur weil man als Killer mit campen oder tunneln alles erledigt oder bloß Gens rusht, ist man noch LANGE kein guter Spieler.

      • Bitte beherrsche dich etwas, Beleidigungen werden bei uns nicht geduldet.

      • [Editiert von Mod.] No front, aber ich habe nie gesagt, dass wenn man Gens macht, man ein guter surv ist. Ich habe lediglich gesagt das es kein zu schnelles Gen machen gibt. Die Hauptaufgabe der survivor sind Gens machen und je schneller das erledigt wird umso besser. Wenn man das als Killer nicht unterbinden kann, dann ist man anscheinend zu schlecht oder man verliert halt mal gegen bessere Spieler.
        Ich weiß auch nicht wie du dir das vorstellst … „nein,lieber Killer ich erledige diesen gen jetzt nicht, weil das wäre ja nicht gut für dich. Ich lasse mir jetzt fünf Minuten Zeit für diesen gen, damit ich fair bleibe. Ich laufe jetzt sinnlos über die map, cleanse ein dull totem, durchsuche vielleicht mal ne Kiste, obwohl ich schon Gens hätte machen können und wenn du willst gütiger Killer, dann kannst du mich gleich noch ein, zweimal hooken.“ junge, wach mal auf aus deinem Traum. ES GIBT KEIN ZU SCHNELLES GEN MACHEN

    • Damit ist der Pyramidenmann jetzt schon Dead by Nerve. So unschön Camper auch sind, ändert wird diese Maßnahme einfach gar nichts. Im Normalfall, kann man das mit den Käfigen so nicht bringen, dann müssten Haken auch ihren Standort wechseln oder nicht mehr sichtbar für Killer sein. Da ich Haken als Killer aber sehe und sie ihren Platz nicht wechseln, müsste man mir nun erklären, warum ich einen Surv überhaupt noch in den Käfig setzen sollte?

      • Weil Käfige dir eine Reihe von anderen Vorteilen gewähren:

        Es ist spontan. Du musst den Überlebenden nicht aufheben und nicht tragen. Du kannst nicht geblendet werden und der „Käfig“ kann nicht im Vorfeld sabotiert werden.
        Überlebende im Käfig können nicht versuchen, sich selbst zu befreien.
        Überlebende in Phase 2 müssen Skillchecks absolvieren, was sie vorzeitig töten kann.

  • Die Gilde Method galt über Jahre als die Vorzeige-PvE-Gilde in World of Warcraft. Jetzt verlassen Dutzende von Spielern, Streamern und wichtigen Führungspersonen die Gilde. Der Chef Scott „Sco“ McMillian übern […]

  • Bei World of Warcraft war die E-Sport-Organisation Method über viele Jahre die erste Adresse. Auch in WoW Classic war die Gilde erfolgreich. Doch die Vergangenheit holt sie jetzt ein. Nachdem Anschuldigungen […]

    • Richtig richtig legendäre Nachricht. Hoffentlich bleibt des mal so, damit die die überheblichen und arroganten Nasen wieder auf den Boden der Tatsachen gelangen und zu spüren bekommen das auch sie NUR Gamer sind, weder was besseres und auf’s selbe Scheißhaus gehen, wie wir alle.

  • Mehr laden
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.