@muadru

Active vor 19 Stunden, 24 Minuten
  • Im Koop-Modus von Outriders könntet ihr schnell ausgeschlossen werden, wenn ihr mit der falschen Klasse spielt. So ergeht es aktuell vielen Spielern des Verwüsters.

    Das ist die Situation im Koop von O […]

  • Der erste Alpha-Test von Diablo 2 Resurrected läuft für die ersten Tester und wir von MeinMMO haben für euch eine besondere Verlosung.

    UPDATE 9. April, 16:26 Uhr: Die Verlosung ist beendet und die Mails mi […]

    • Totenbeschwörer.

      Einmal Totenbeschwörer, immer Totenbeschwörer. Warum noch? Deswegen:

      Necromance if you want to,
      We can bring your friends to life

      But your friends aren’t dead and
      If they’re not dead
      Then they’re no friends of mine

      (Frei nach “Safety Dance” von “Man Without Hats”)

  • Das MMORPG Lost Ark ist mittlerweile in mehreren Regionen veröffentlicht und bekommt kontinuierlich Content-Updates. Das Spiel hat mittlerweil 20 verschiedene Klassen, die alle ihre Gameplay-Besonderheiten […]

    • Liebes MMO Team,

      ich verstehe, dass ihr gerne auf alte Artikel zurückgreift und diese aktualisiert, aber jedes mal ertappe ich mich dabei wie ich auf einen mehrere Jahre alten Kommentar antworten möchte. Kann man da irgendwas machen? Bzw. ggf. einen neuen Artikel erstellen, den Inhalt kopieren, aber die Kommentare im alten Artikel belassen?

      LG

  • EVE Online ist dafür bekannt, dass man in dem Spiel niemandem vertrauen darf, sonst läuft man Gefahr, sein gesamtes Hab und Gut zu verlieren. Wir haben mit dem Spieler Chribba gesprochen, der von der Community d […]

    • Nicht böse sein, aber für mich klingt es so als hättest du den Artikel nicht komplett gelesen 😉

      Back to topic:

      Der interviewte Spieler hat mit einer Sache extrem recht. Was im Spiel passiert, bleibt im Spiel. Keine andere Community hat das System „was im Spiel passiert, bleibt im Spiel“ so sehr verinnerlicht wie die Eve Community.

      Wer sich im Spiel gnadenlos jagt, trinkt im RL gemeinsam was und legt sich in den Armen.

      Auch die Fürsorge für Spieler, welche mit einem Schicksalsschlag zu kämpfen haben, ist nirgendwo anders in dieser Form zu finden.

      Alles in allem eine wunderbare Community!

      • Prim kommentierte vor 1 Tag, 5 Stunden

        warum sollte ich bse sein für deine Meinung 🙂
        Ich spiele seid 20 Jahren MMOs und habe sogar noch Gilden Treffen mitgemacht und dabei kannst du einige Böse auch Positive Überraschungen erleben.
        Menschen verhalten sich oft im Spiel ähnlich wie in RL man könnte sagen MMOs sind ein Psychologischer Test in unserer Zeit.
        Mich Fasziniert schon Psychologie seid meiner Jugend.
        Ich stimme dir nur soweit zu das einige Bereit sind alle Facetten eines Spiel zu Testen aber oft Spielen solche Spieler nie lange genug.
        Ich habe immer Länger ein MMO gespielt aber in unserer Zeit oft nur 1-2 Monaten dann geht halt auch bei mir die Lust verloren.
        Meine Erfahrung ist aber geneu das gegen teil Krasse ausnahmen sind Morddrohungen usw. selbst in verschiedenen MMOs mitbekommen.
        Die COM. war bei mir damals oft schon Gruselig hab es mit 3 Acc. 6 Jahre lange gespielt nur die du aus RL kennst kannst du Einschätzen.

      • Der interviewte Spieler hat mit einer Sache extrem recht. Was im Spiel passiert, bleibt im Spiel. Keine andere Community hat das System „was im Spiel passiert, bleibt im Spiel“ so sehr verinnerlicht wie die Eve Community.

        Finde ich richtig super, sowas ist echt selten. Ich habe früher auf Conventions nur zu oft erlebt, dass Leute sich gegenseitig angegiftet haben, weil der eine im Spiel “gemein” zum anderen war.

        • Zum Glück so etwas nicht erlebt aber so was gehört.
          Aber man sieht Menschne in RL und wenn man sie Kennt ist man auch oft entäuscht,denn sie waren oft anders als die sich in Spielen verhielten.
          Ingame haben sie gehoöfen aber man kam mit im RL waren sie total anderes verhalten.

  • Erste Daten aus Patch 9.1 enthüllen ein Highlight in World of Warcraft. Provosten werden wohl spielbare Charaktere!

    Erst gestern berichteten wir darüber, dass es endlich ein Lebenszeichen von Patch 9.1 K […]

    • Ach nein, ein Aprilscherz? Echt? Wahnsinn! Hätte ich nie gedacht!

      Aber dafür wurden ja sämtliche Kommentare fleißig gelöscht 😉

      • Cortyn kommentierte vor 1 Woche, 1 Tag

        Du, das Spiel mach ich jedes Jahr wieder.

        Ich lass die Kommentare jedes Jahr erst offen und schaue, ob einige Leser mitspielen können. Ob sie den Scherz verstehen und mitmachen oder zumindest einen nicht-eindeutigen Kommentar hinterlassen, der den Spaß nicht sofort für alle anderen ruiniert.

        Ich verstehe echt nicht, woher dieser Drang kommt, der ganzen Welt direkt mit einem “APRIL APRIL” oder “Schaut mal aufs Datum” in den Kommentaren sagen zu wollen, dass man selbst ja der größte Checker ist, der es sofort gesehen hat und damit den Spaß auch für alle anderen Leser ruiniert.

        In dem Artikel und den Bildern steckte echt viel Arbeit und daher wollte ich, dass der Artikel auch für andere eine Erheiterung und ein schöner April-Scherz ist. Allein an den Bildern habe ich echt viele Stunden gesessen. Daher habe ich direkt nach dem ersten Kommentar, der sofort allen in die Welt hinausposaunte, dass es ein Aprilscherz ist, die Entscheidung getroffen, die Kommentare zu schließen. Es wurde also exakt 1 Kommentar gelöscht.

        Ich glaube, das war auch die beste Entscheidung. So hatten an dem Artikel deutlich mehr Leute Freude und meine Arbeit wurde nicht nach 5 Minuten durch den ersten “APRIL APRIL”-Kommentar sofort ruiniert.

        • Chafaris kommentierte vor 1 Woche

          Ach Corty, kein Grund das so streng/eng/sonstwie zu sehen. Niemand, ich im Besonderen, wollte dir deine Arbeit ruinieren. Es ist jedoch üblich unter witzige Meldung ein “April April” zu posten. Ob man dies nun gut findet oder nicht. Es schmälert auch in keiner Weise die Arbeit die dahinter steckt, denn diese bleibt ja, ungeachtet der Entdeckung, gleich.

          Aber keine Sorge, ich werde dies in den kommenden Jahren unterlassen, damit du weiterhin deinen Spaß hast, bzw. die anderen ihren Spaß daran haben 😉

  • Seit die Open Beta von Magic: Legends läuft, konnten sich bereits viele Spieler ein Bild vom neuen Action-RPG machen. Die Meinung zum Spiel war aber kurz nach dem Start eher negativ. Nun beheben die Entwickler […]

    • Hahaha, genau das war auch meine Reaktion. Als ich Arc las, klingelte was bei mir und schwupps, plötzlich sah ich Cryptic und hab es sofort wieder von der Platte geschmissen 😉

  • Ein Nutzer von Steam hat eine Spielzeit von fast 8000 Stunden in dem Free2Play MMORPG Riders of Icarus und entschließt sich dann eine Kritik zu schreiben: Die ist vernichtend. Sie wirft den Entwicklern des […]

    • Aaaah, da kennt noch jemand diese Listen! Danke für die Erinnerung!

      Alles Gründe, weshalb mir aktuelle MMOs (bis auf EVE) nicht mehr gefallen, sehr schade.

  • Heute ist der offizielle Release von Outriders. Zu diesem Anlass fasst MeinMMO hier nochmal alle wichtigen Infos zum Loot-Shooter für euch zusammen und zeigt, was euch im Spiel erwartet.

    Was ist Outriders? […]

    • Darum geht es doch nicht. Hauhart wollte darauf hinaus, dass ihm das Spieldesign und Spielgefühl in keinster Weise zusagt. Und das kann man bereits nach der Demo beurteilen.

      Kein Grund mit Polemik zu antworten 😉

      • Aber zu behaupten das jeder der Spass hat bzw es kauft sich verarschen ließe ist keine Polemik? 😉
        Ich hab nix gegen eine subjektive Kritik, im Gegenteil, aber DER Beitrag ist nunmal allgemein gehalten und scheint für alle zu sprechen

        • Naja bald ist es ja soweit und dann werden wir sehen, wie viele dann immer noch behaupten das Spiel sei 60 Euro wert.
          Ich habe sogut wie alle loot Shooter gespielt und meine Erfahrung und Gefühl sagt mir, dass es nicht mal an Anthem ran reicht und wir alle wissen, was damit geschehen ist…leider.
          Ich gebe sehr gerne Geld für Spiele aus, aber hier riecht es schon sehr nach Hype und Verarsche. Ich bin halt vorsichtig geworden und werde mir das Spiel später zulegen, wenn meine Vermutungen entweder erfüllt oder hoffendlich nicht erfüllt werden, denn dann gibts auch DEMENTSPRECHEND Kohle von mir und ich weiß was ich spiele.
          Spielt ihr mal ruhig, aber vorbestellen oder gar dem Hype hinterherrennen, dass mache ich einfach aus der Erfahrung raus nicht mehr mit. 😉

          • Dass ist auch dein gutes Recht und, für mein Empfinden, als Aussage voll akzeptabel.

          • Zweischneidiges Schwert und Ansichtssache, wobei ich Deine Ansicht durchaus verstehen kann und sogar selber bis kürzlich zu Outriders vertreten habe.

            So könnte ich sagen, auch aufgrund mangelnder Alternativen bei einigen Spielern zu viel Hype um das Game und am Ende wird’s auch nur der nächste gescheiterte Loot-Shooter sein. Damit rechne ich sogar bei all diesen üblichen Verdächtigen, welche einen Loot-Shooter nur schnellstmöglich auf Max-Level, Max-Gear und Endgame spielen. Von solchen Spielern wirst Du dann wegen angeblicher Content-Flaute sogar die Bestätigung bekommen, aber ok und siehe unten.
            Hinsichtlich Vergleich und Ansprüchen an moderne Games sind 60,- oder 70,- Euro vielleicht auch erstmal zu viel. Nur 1 Beispiel, die Grafik. In solchen Belangen hinkt Outriders schon recht weit hinter anderen Games her, doch die Frage ist, brauch ich das wirklich, um Spielspaß zu haben ? Wenn ich aber bisherige AAA-Titel nehme, dann verlangen diese von mir noch ‘nen Season-Pass und und und wenn ich das Game langfristig vollständig spielen möchte. Sind dann die 60,- oder 70,- Euro für Outriders immer noch zu viel ?

            And here we go…
            Outriders ist kein Gaas-Titel sondern Du bekommst “oldschool” mit dem Vollpreis sämtlichen Inhalt des Spiels. Kein Season-Pass, keine Micro-Transactions, nada. Und damit eben auch keine Bedenken wie sich das Game mit solchen kostenpflichtigen Erweiterungen womöglich entwickelt. Du weißt einfach, was Du bekommst, und kannst das auch bereits anhand der Demo gut genug abschätzen. Oder anders gesagt: wysiwyg (what you see is what you get). Auch ziemlich “oldschool”, aber das funktioniert bestens für Programmierer als auch für uns Spieler. Du findest keine versteckten Einstellungsmöglichkeiten, überfrachtete Menüs, komplexe kaum nachvollziehbare Gear-Systeme und am Ende funktioniert das Alles dann nicht, Du findest nur das, was Du siehst und Dir leicht zugänglichen Spielspaß bietet. Falls die Aktivitäten und/oder Dein Char Dir dann keinen Spaß bereiten, ist’s auch ok, dann ist Outriders einfach nicht das richtige Game.

            Deshalb wenn Dir Outriders nicht zusagt und das Game Deinen Ansprüchen an ein modernes Vollpreis-Spiel nicht genügt, dann ist das vollkommen ok und auch gut so. Outriders macht auch Dir dann die Entscheidung ganz leicht und Du kaufst es eben nicht. Wer anderes erwartet als bislang vorgestellt, wird nur enttäuscht sein, und wer Outriders nur mal eben wie ein Solo-Spiel durchrusht wird noch mehr enttäuscht sein (auch wenn solche Spiele dasselbe kosten).

            Outriders konzentriert sich aber hauptsächlich auf den Spielspaß während der Aktivitäten und dabei auch auf echtes Teamplay. Diese Eigenschaften des Spiels werden gefördert und sind wirklich gut umgesetzt. Dabei kann man graphische Highlights und ähnliches dann durchaus vernachlässigen, wem es Spaß macht, Outriders einfach nur zu spielen, der wird nicht enttäuscht sein und dann sind 60,- oder 70,- Euro ohne irgendwelche (versteckten) Mehrkosten wirklich nicht zu viel.

            Letztendlich aber jedem seine Entscheidung und ich respektiere Deine natürlich. Immerhin hast Du bei Outriders auch tatsächlich die Möglichkeit, jederzeit später noch einzusteigen, denn bei dem fairen Preismodell und kein GaaS-Titel wirst Du nichts verpassen. Viel mehr und besser kann man es dann doch eigentlich gar nicht erwarten oder ? 😉

            • Gute Punkte die du da ansprichst. Ich finde die Monetarisierung zu Ourriders (BIS JETZT ;-)) wirklich löblich und einen dicken Daumen nach oben. Leider macht das noch lange kein gutes Spiel aus. Wären da noch open world statt Schlauchlevel und hier und da noch etwas mehr “Pep” bzw. mehr “wow” Erlebnisse, dann würde ich ggf. auch blind zugreifen. Aber so hat mich die Demo einfach nicht geflasht. Vielleicht auch weil ich einfach schon zu verwöhnt bin ^^
              Naja ich kann warten und schauen wir mal was da noch so kommt, Cyberpunk 2077 hab ich ja auch noch nicht gespielt, ihr könnt euch denken warum 😉

  • Die Änderung an der Spielzeit bei World of Warcraft ist ein Trick, um Spieler in ein Abo zu locken – das denkt zumindest Cortyn.

    Vor einigen Tagen hat World of Warcraft angekündigt, Spielzeit für direkten Kauf […]

    • Da muss ich unserem Cortyn (hehe, “unserem”, als ob er uns gehören würde) komplett Recht geben. Die Intention von Blizzard ist unbestreitbar und Zeiten von Entlassungen, gekoppelt mit millionschweren Boni, ein sehr eindeutiges Zeichen in welche Richtugn sich Blizzard entwickelt. Schade eigentlich.

      • In die eines völlig altruistischen, gemeinnützigen Unternehmens, welchem der Spaß und die Freude der Spieler an oberster Stelle stehen.

      • Andy kommentierte vor 1 Woche, 4 Tagen

        Es wäre übrigens unserer 😉

      • Die Richtung in die viele Tech Firmen gehen… bevor sie sterben.

        Zunächst mal hast du ein gutes Produkt und gewinnst Marktanteile und fährst Gewinne ein. Das funktioniert bis zu einem gewissen Punkt und dann kannst du auch mit einem noch viel besseren Produkt nicht wesentlich mehr Marktanteile gewinnen.
        Somit stagniert die Gewinn Steigerung.
        Investoren wollen aber jedes Jahr eine Gewinn Steigerung sehen… .

        Nun holt man sich erstmal einen Schwung Berater um Kosten zu senken. Oft gibt man in Bereichen mehr aus als man müsste. Bisher noch eine gute Entwicklung da man kosten einspart (ohne das die Qualität leidet) und somit einen höheren Gewinn erzielt.

        Das ist aber eben auch endlich und die Investoren erwarten weiter eine Gewinn Steigerung.

        Also fängt man dann an die Qualität zu senken und Personal zu entlassen. Das sorgt auch für eine Gewinn Steigerung. Ebenso eine Preis Erhöhung.

        Das geht aber eben auch nur bis zu einem gewissen Punkt und da brechen sich schon viele das Genick weil das Produkt dann so schlecht wird das die Leute es nicht mehr kaufen.
        Gehen wir aber davon aus das geht noch gut aber die Investoren wollen weiter Gewinn Steigerungen sehen.

        Also muss man sich was überlegen und hier kommen dann Marketing Analysten hinzu.
        Die Ändern die Zielgruppen (weitere, größere sollen gewonnen werden) es werden bei Games zb Mechaniken zu Monetarisierung eingebaut die Leute direkt in den Shop treibt.

        Es ist nun spätestens der Punkt erreicht an dem es nicht mehr darum geht ein gutes Produkt zu entwickeln das die Leute wie blöde kaufen sondern nur noch ums verkaufen von “irgendwas”.

        Genau das passiert und passierte immer wieder und da sind deutlich größere Firmen mit aufs Gesicht gefallen und pleite gegangen.

        Steve Jobs hat genau diesen Vorgang mal bei einem Interview genau erklärt und wie Tech Firmen daran zu Grunde gehen.

        Die selbe Entwicklung sieht man halt nun bei Blizzard und das da ordentlich was im argen ist dürfte wohl offenkundig sein. Wenn ein “Mike Morhaim” Blizzard verlässt, als Gründer und CEO und dann nicht in den Ruhestand geht sondern mit anderen Ex Blizzard Leuten ein neues Studio gründet dann kannst dir denken das der Laden absäuft.

  • In einigen Ländern sind die Abo-Kosten für World of Warcraft drastisch angestiegen. Nun befürchten auch hier Spieler, dass die Kosten steigen.

    World of Warcraft ist eines der wenigen Spiele, die auch nach üb […]

    • *Fuchtelt mit den Armen

      Hier! Ich! Hier! Hallo! Auch für immer aufgehört und Blizzard den Rücken gekehrt 😉

      • Bravo. Das du aufhörst bedeutet es auch das keine Kommentare abgegeben werden in Zukunft? Oder gehörst du zu denen die, obwohl sie Blizzard den Rücken gekehrt haben trotzdem zu jeder Gelegenheit ihren Senf dazugeben wie abgerockt WoW doch ist. Und das sie Mitleid mit jedem haben der dieses Mistspiel weiter zockt. Nein? Gut.

        • Ich kehre Blizzard nicht den Rücken, nur wow;) Diablo 2 resurrected wird gezockt und d4 wird sich angeschaut. Wc3 (NICHT reforged) spiele ich auch weiter, aber ansonsten… bei Blizzard ist an sich nur noch das gut, was vom alten Blizzard kommt. Diablo 2 resurrected wird ja auch schon von wem anders gemacht. D4 wird zeigen ob Blizzard sich selber begräbt oder nicht, meiner meinung nach.
          und ja, Kommentare gebe ich natürlich trotzdem gerne zu allem ab 🤣🤣

          • Ok das war so nicht ersichtlich. Ich will und kann keinem das Recht streitig machen zu kommentieren. 😀

            • Versucht hast du es trotzdem, siehe vorheriger Post deinerseits. Und ich finde es relativ unverschämt von deiner Seite, dass du mir somit quasi den Mund verbieten möchtest und zum anderen noch die Frage in den Raum wirfst, ob (bzw. dass) ich Kommentare verfasse, welche darauf abzielen zu kommentieren wie abgerockt WoW doch sei. Habe ich das? Will ich das? Du weißt es am wenigsten.

              Ich habe 16 Jahre lang WoW gespielt und bin durchaus der Auffassung, dass ich meine Meinung, welche ich so differenziert wie möglich wiedergeben möchte bzw. es versuche, niederschreiben darf.

  • Auf den letzten Metern scheitert dieser Streamer bei einer Challenge in WoW: Classic. Er wollte Stufe 60 erreichen, ohne einen Schadenspunkt zu erleiden.

    World of Warcraft Classic ist ein recht altes Spiel, […]

  • Mehr laden
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.