Christos Tsogos

@mrtherwy

Active vor 9 Stunden, 26 Minuten
    • In Fortnite ist es bald so weit, denn das Live-Event von Chapter 3 Season 4 beginnt und beendet nicht nur das genannte Kapitel, sondern läutet auch das neue 4. Chapter ein. Wir zeigen euch, was euch morgen, am […]

    • Bungie hat in seiner neuen TWaB-Ausgabe von Destiny 2 eine Menge Anpassungen für Exos, Perks und Rüstungen bekannt gegeben. Eine davon betrifft den Exo-Raketenwerfer „Gjallarhorn“. Wir zeigen euch, welche Änder […]

      • Gjallarhorn, Gjallarhorn…hmmm. Da war doch was?

        War das nicht das Ding in D1, was so exorbitant wichtig für Raidmitnahme war, dass ich nie mitspielen durfte? Ich glaub ja. Oder war das das Ding, was dann frei erhältlich via Quest wurde, aber niemals mehr den Wumms von vorher hatte? Nee…ich glaub, da war irgendwas mit Vorbestellen oder Deluxe oder Dungeon und Gjallahorn in D2, was viele wirklich zum Kauf animiert hat. Oder doch nicht?

        Mist; ich komm nicht drauf…

        Egal, sollen sie. Nutze den zwar immer noch gerne bei Solar Burn, aber davon geht die Welt nicht unter. Dann eben „Hegemonie“. Aber Memo an mich: Vorbestell- oder Deluxe-Items entpuppen sich häufig als nachträgliche Nerf-Opfer.

        Ansonsten sind ein paar nette Anpassungen dabei; die Waffen gehören bei mir aber selten bis gar nicht in den „sind gesetzt-Slot“. Nerven tut mich eigentlich nur der Nerf bei „Keine Zeit für Erklärungen“ (Noch so’n Pre-Item). Wobei das Ding zugegeben im PVP wirklich S-Tier (will heissen saustark) war. Stabil wie Hulle und dann Full-Auto. Vlt. daher der Nerf. Egal, mach ich es halt wieder „Kurz und Knapp“ mit nachgerüstetem full auto-Mod. 😉

        • Jup.

          Bungie hat in den letzten Seasons beobachtet, das ein Mod sehr beliebt und viel genutzt wird. Es ist wohl der *Vollautomatik-Mod* für Scouts und Impuls usw., wenn ich es richtig übersetzt habe 🤔
          Aufgrund dieser Beliebtheit wird es ab Season 19 (Start *6. Dezember*) unter den Gameplay-Einstellungen eine Option geben die *Alle* Waffen vollautomatisch macht. (Das stelle ich mir bei Bögen und Schwertern interessant vor🤔)

          Ah, jetzt kam die Information.

          Für Schwerter, Glefen, aufgeladene und unaufgeladene Nahkampf Angriffe, sowie für Super-Angriffe, die quasi einen Nahkampf nutzen, wie Arkusakkrobat und der Sentinalschild, für diese versucht man in der Zeit nach Lightfall eine Alternative zu finden um es dem Rest gleich zu tun.

          Vielleicht auch interessant:
          *Waffenmods*

          Waffenmods, die eine Wirkung auf Waffenperks haben, wie die für Libelle und Raserei oder Toben, sind für Spieler keine interessante Wahl.

          Die Entscheidung, die nun aufgrund von Spieler-Feedback getroffen wurde:

          Die Waffenmods wie Libelle Spezifikation sind nun standardmäßig aktiviert und müssen wohl nicht mehr ausgerüstet werden.

          Unklar dabei ist, ob die Mods entfernt werden und der Effekt den Perks einfach hinzugefügt wird 🤔

          Hab jetzt einfach mal kopiert was ich gestern in unserer WhatsApp Clan Gruppe geschrieben hatte.

          Der Vollautomatik-Mod dürfte somit gänzlich aus dem Spiel entfallen, da die Gameplay-Einstellung in Obsolet macht und auch für Exos gilt.

        • Das Vollauto bei „Keine Zeit für Erklärungen“ entfernt wird ist somit kein Nerf, sondern ein „Buff“, da die Waffe sonst einen Perk hat, der unnötig Platz verschwendet.

          Hoffe ich konnte dir deine Freude an der Waffe somit erhalten 😊

      • Also D.A.R.C.i und Wispern änderungen verstehe ich auch nicht, Darci wird dann weiterhin versauern im Tresor und Wispern kommt bei manchen Raid Teams vielleicht mal so mit aber für PvP beides nicht brauchbar. Schade das die Full-Auto entfernt werden wobei beide Impulsgewehre schon ziemlich stark waren. Schrotflinte interessieren mich persönlich nicht. Außerdem spiele ich zur Zeit im PvP eh ohne Exo Waffe außer vielleicht mal für nen Beutezug

        • Dass sie Fullauto entfernen ist ja nicht weiter schlimm. Wenn mich nicht alles täuscht, kommt doch mit der nächsten Season die Einstellung für alle Waffen. Dann kannst du es in den Optionen ein oder ausschalten 🙂

          • Okay, gar nicht auf den Schirm gehabt. Danke für die Info

            • Jup.

              Bungie hat in den letzten Seasons beobachtet, das ein Mod sehr beliebt und viel genutzt wird. Es ist wohl der *Vollautomatik-Mod* für Scouts und Impuls usw., wenn ich es richtig übersetzt habe 🤔
              Aufgrund dieser Beliebtheit wird es ab Season 19 (Start *6. Dezember*) unter den Gameplay-Einstellungen eine Option geben die *Alle* Waffen vollautomatisch macht. (Das stelle ich mir bei Bögen und Schwertern interessant vor🤔)

              Für Schwerter, Glefen, aufgeladene und unaufgeladene Nahkampf Angriffe, sowie für Super-Angriffe, die quasi einen Nahkampf nutzen, wie Arkusakkrobat und der Sentinalschild, für diese versucht man in der Zeit nach Lightfall eine Alternative zu finden um es dem Rest gleich zu tun.

              Vielleicht auch interessant:
              *Waffenmods*

              Waffenmods, die eine Wirkung auf Waffenperks haben, wie die für Libelle und Raserei oder Toben, sind für Spieler keine interessante Wahl. 

              Die Entscheidung, die nun aufgrund von Spieler-Feedback getroffen wurde:

              Die Waffenmods wie Libelle Spezifikation sind nun standardmäßig aktiviert und müssen wohl nicht mehr ausgerüstet werden. 

              Unklar dabei ist, ob die Mods entfernt werden und der Effekt den Perks einfach hinzugefügt wird 🤔

              Hab jetzt einfach mal kopiert was ich gestern in unserer WhatsApp Clan Gruppe geschrieben hatte

        • Um Wispern find ich’s sogar echt schade. Ich würde mir so wünschen das die Waffe wieder Meta wird. Aber diese ‚Aerial Effectivness‘ ist im PVE halt einfach irrelevant.

      • Sie buffen hier und nerfen dort und schon haben die Hüter wieder was zu tun. Sie kaschieren damit das sie keinen ausreichenden Kontent geschaffen haben. Ich stelle mir gerade 6 Hüter bei Oryx vor, die am Hüpfen sind, um mit der Wispern den maximalen Schden zu erzielen:)

        • ja, ist immer wieder das gleiche mit diesen Piiieeep Leuten von Bungie. Zu dumm ausreichend Content zu liefern oder zu dreisst / Geldgierig. Und dann mit Trash_Moves und Mülleinlagen zu versuchen , daß man nicht bemerkt das sie so sind wie sie sind, im absoluten negativen Sinne….
          Habs längst aufgegeben mich über die aufzuregen, hab seit langem das spielen auf 2 maximal 3 Stündchen die WOche reduziert, weils ansonsten nur eine Wiederholung einer Wiederholung einer bereits kennengelernten Zeitverschwendung ist.
          Ist halt Bungie , bis auf eine geile Shootermechanik und nette Grafik bekommen die nicht viel auf die Kette, war seit D1 Tag 1 oder eher gesagt D1 DLC 1 so…Lohnt nicht zu ärgern, sind Pieps , bleiben Piiieeps….

          • Bei Piieeep sowie bei Pieeps überlass ich mal dem Leser seine eigene Interpretation…
      • Sagt mal, geht’s nur mir so? Das Matchmaking ist im Moment komplett weg. Auf der PS4 fliegt man spätestens nach 3 Minuten raus.

        • Nein, liegt an Bungies schlechter Serverwartungs- und Updatepolitik. Achja und Kommunikationspolitik, denn bislang haben sie sich noch nicht Mal über Twitter dazu geäußert, dass das schon stundenlang (oder den ganzen Tag?) nicht funktioniert.

          Die sollen sich lieber Mal auf weniger aber dafür größere und stabilere Updates konzentrieren, bevor sie jede Woche zweimal mit Serverwartungen rumwursteln und verschlimmbessern.

      • Wenigstens ersetzen sie Full Auto. Das hätte ja gar keinen Sinn mehr gemacht. Restliche Änderung muss ich erst einmal live testen. Schade ums Hörnchen, benutze ich sehr gerne.

      • Guten Abend….

        Hat eigentlich noch wer ständig fehlercode weasel?

      • Optional einstellbares Full Auto mindert die „Wut“ über einen Gjallarhorn-Nerf. Inzwischen auch größtenteils irrelevant, da in den letzten fünf, sechs Monaten meine Main Taipan und Sturmjäger, Linear Fusion allgemein, war. Wollte vielmehr aufschreien, als ich las, das die Auserwählte des Reisenden ihren Full Auto Kat verliert, doch Danke hier in die Runde, das „Problem“ einer meiner Lieblingswaffen löste sich schnell auf.🙏

      • toll von bungie wie sie wieder alles in grund und boden nerfen, aber kein content bringen

    • Fortnite hat am Wochenende sein großes Chapter 3 Finale mit einem riesigen Live-Event. Zu diesem Anlass sorgt Epic Games mit einem neuen Trailer für Hype in der Community. Wir zeigen euch den Trailer.

      Was i […]

    • In Call of Duty Warzone 2 werdet ihr für den DMZ-Modus nicht zufällig auf Al Mazrah abgeworfen. Es existieren fixe Spawnpunkte, die jeder Spieler kennen sollte. Wir zeigen euch alle Spawns und warum sich einige O […]

      • Das sind nicht alle spawns… mindestens 2 im süden fehlen so spontan

        • Servus, wir haben das nochmal überprüft und festgestellt das im Süden nur ein Spawnpunkt fehlt und das wäre der auf The Fortress. Welcher wäre denn der Zweite? Danke für den Hinweis übrigens! 🙂

          • Kann sein dass es nur dieser war, ich war der meinung zwischen sarrif bay und observatorium noch einer wäre.

    • Destiny 2 bietet mit seinen Seasons eine serienähnliche Erzählung, die in jeder Woche fortgeführt wird. Eine Mechanik können die Spieler jedoch überhaupt nicht leiden.

      Was ist das Problem? Destiny 2 biet […]

      • Letzte Season war es nicht ganz so schlimm, weil man dort noch einmal eine Mission spielen konnte die auch was besonderes hatte. Aber diese eine Video als Abschluss der Geschichte? Das hätte sie auch ruhig schon viel früher bringen können. Zumal das Erwachen von Osiris eigentlich hätte klar sein müssen, denn er ist ja auf den Artworks zu Lightfall zu sehen.

        Auch im Hinblick auf kommende Season sind wir nun kein Stück schlauer.

        Das Video war toll, aber oben geschrieben, einen Monat lang darauf warten? Das war’s nicht wert.

      • Ich hasse Timegating und dieses künstliche in die Länge ziehen mittels Powerlevelgrind etc. Habe schon etliche Wochen nicht mehr gespielt und von daher auch die Story verpasst… Aber gut, scheinbar entgeht mir nicht viel.
        Season 17 hab ich auch ausgesetzt und binnen weniger Tage mit allen 3 Chars in Season 18 dann komplett nachgeholt. Sieht man mal wie wenig Content das eigtl. ist 🙁

      • Ich habe mir überlegt nach einer Season Pause wieder einzusteigen, aber nachdem ich mir das alles anschaue – auf keinen Fall. Schlimmer geht es fast nicht mehr Und ausserdem : Lasso’s ??? Echt jetzt? Sooo schlecht. Wahrscheinlich kommt auch noch Cayde6 zurück, aus reiner Verzweiflung weil sonst keiner mehr spielt.

        • Du meinst die Super? Das ist kein Lasso, sondern ein Rope Dart. Der Jäger wird ja nicht zum Cowboy 😉

          • Kein Lasso? Na klar doch, aber sowas von.

            Ich zieh meiner Jägerin die Glückshose an, rüste sie im Kinetik mit „Düsteres Versprechen“ aus, dann kriegt sie aus dem Schwelgerei-Event (R.I.P.) das schicke Leder-Leibchen als Ornament übergestülpt, das Pferdegetrappel-Emote in den Slot und dann wird Strang…äh…das Lasso ausgerüstet.

            Also wenn das nicht Western-Style ist, dann weiß ich auch nicht.

            😉

      • Was, Destiny hat ne Story??

        Hauptsache alle Warlocks laufen mit dem Fortnite Ornament spazieren…

        Mein Titan Skull-Konquistador sieht sowieso viel cooler aus!!

      • Bungie scheint Krampfhaft zu versuchen die Spieler permanent am Spiel zu halten. Das geht aber schon rein vom Kern des Spiels her kaum gut.
        Die würden deutlich besser ohne diese exzessiven Timegates fahren. Natürlich würden die Spielerzahlen dann einige Wochen nach Seasonstart merklich zurück gehen. Aber was bringt es das durchzuziehen, wenn niemand diese Form von Gameplay-/Storydesign auf lange Sicht feiert?
        Da kann die Story selbst noch so gut sein, sie wird dadurch automatisch abgewertet und negativer aufgefasst. Mit dem Gameplay ist es ähnlich. Der Kern bleibt immer gleich, weswegen die Season-Inhalte schon vor Release den Leuten zum Hals raushängen.

        Ich bin überzeugt, dass man gleiche Menge an Inhalten lieber bezahlt, wenn diese nicht so massiv gestreckt werden.

      • Hat da wirklich jemand „aktiv“ drauf gewartet?? Also ich nich. Ich log mich ein, wenn mich die Lust überkommt und sehe dann schon was es neues gibt. Aber ich hab mich gewiß nicht täglich gefragt, oh oh wie geht es denn jetzt weiter, manno?!
        Völlig belanglos. Ich freu mich wenn/falls es die Waffenkammer-Waffen wieder geben sollte. Das wär auch so ziemlich das einzige, worauf ich mich freue.
        Der neue Fokus is nich wichtig. Hauptsache man kann auch wieder seinen Lieblingsfokus spielen, ohne auf Artefaktmods und Elementarentflammen des neuen Fokus angewiesen zu sein. Das nervt so derbe. Ich hasse Arkusjäger und musste (!) nun selber ne Saison so spielen. Echt doof!!

        • So sieht es aus. Was da hinsichtlich Story noch hätten kommen sollen, war mir vollkommen egal. Ich hab gespielt um des Spielen willens. Da kann doch auch niemand wirklich gewartet haben.

          Mal davon ab hat das eine der einschläferndsten Saisons, welche ich bis dato gespielt habe, nun definitiv nicht ereignisreichen gemacht.

          Denn bei allem nötigen Respekt für Bungies sozialpolitischens Engagement…aber ich hab die letzten drei Monate mehr TWAB über abseits des Spiels lesen dürfen als Ingame Bemühungen.

      • Ich betrachte das mal von außen, weil ich mal vor 3 Monaten bei Destiny 2 reingespielt und nicht so richtig verstanden hatte warum man in so eine Endlosspirale an Dauerbeschäftigung reingeworfen wird, wo der Sinn ad absurdum geführt wird. Aber das Gunplay ist 1 mit Sternchen.

        Das Spiel hat doch eigentlich ein großes Interesse und das Weltweit, dabei wissen wir das Bungie total überfordert ist mit der schnellen Erschaffung von neuen Content. Wieso kann man sich mit solchen Zahlen nicht neue Mitarbeiter ins Boot holen? Gerade zu Hochzeiten haben die doch Spieler in Massen, also die Nachfrage ist da aber sie kann nicht bedient werden. Stattdessen versucht man krampfhaft die Leute dauerhaft mit blödsinn zu beschäftigen oder hart zu timegaten, was am Ende die Leute dazu bringt, das Weite zu suchen.

        Gibt es dafür eine Erklärung?

        • Bungie ist echt ein verdammt großes Studio mit ihren 800+ Mitarbeitern aber die Frage ist dabei auch, wie viele arbeiten da aktiv an Destiny? Laut Gerüchten sind ja noch 2 weitere Titel in der Mache und selbst das Destiny Team muss geteilt werden (saisonaler Content+DLC). Kann mir gut vorstellen, dass das Saison Team das kleinste der Teams ist. Die DLCs an sich sind ja immer recht ordentlich.

          Die andere Frage ist auch, hilft es was mehr Leute auf das Projekt zu schmeißen? Irgendwann wächst dein Team unproportional zu dem Ergebnis. Das Team um 50% vergrößern für 10% mehr Content? Klingt wirtschaftlich nicht so gut. Aber das ist alles ein reines Gedankenspiel. Kann da auch gut sein, das bei Bungie/Destiny noch gut Luft nach oben ist.

          Ich bin aber auch der Meinung das genug ‚roher Content‘ da ist, aber der eher schlecht designt ist. Alle 3 Monate eine eigenständige Aktivität zu bauen, teilweise sogar mehr als 1, ist schon nicht wenig. Das Problem ist eher, das diese entweder wenig Spaß machen oder einfach nur wieder und wieder die gleiche Aktivität in einem anderen Gewand sind. Ketchcrash wäre echt geil … wenn es nicht die 5. oder 6. Aktivität wäre, die auf die selbe Weise funktioniert. Wie du meintest, das Gameplay ist erste Sahne, aber ob ich mich nun in einen Kreis stelle um bei einem Vex, Eliksni, Schar oder Cabal das Immun-Schild zu deaktivieren ist einmal okay. Nach dem 20. mal ist das öde.

      • Destiny, wie schon einmal sagte ist komplett tot. Bungie hat einfach viel zu lange gewartet um Story Stränge zu Ende zu bringen. Anstatt man Mal die vorhandene Story beendet, fängt man neue an. Kompletter blödsinn.
        Das Interesse am Spiel sinkt von Tag zu Tag.
        Wie ich auch schon Mal sagte, Bungie wird Destiny gerade so am Leben halten um Geld zu machen, mehr wird da nicht kommen. Bungie will unbedingt auf die neuen Titel setzen, warum weiß ich nicht. Man kann ja was neues rausbringen, aber muss man die vorhandenen Fans eines Spiels das den Umsatz macht, so verprellen?

    • Wir haben euch in einer Umfrage zu Call of Duty: Warzone 2 gefragt, welches das beste Sturmgewehr ist. Ihr habt abgestimmt und das Ergebnis ist überraschend. Wir zeigen euch euren Favoriten und was ihn so […]

    • In Call of Duty: Warzone 2 ist der Sprachchat ein wichtiges Element für die Kommunikation unter den Soldaten. Wenn dieser jedoch den Geist aufgibt, muss schnell ein Fix ran. Wir zeigen euch, wie ihr das Problem […]

      • Bei mir klappt der Sprachchat leider auch ned. Hab schon alles versucht. Es steht “ Sprach und Text Chat aufgrund von Plattformbeschränkungen deaktiviert“ bei mir. Zocke am PC.

    • Destiny 2 verliert immer mehr seine Spielerzahlen. Laut den aktuellen Statistiken hat der Loot-Shooter jedoch sein bislang schlimmstes Tief überhaupt erreicht. Wir zeigen euch, was es damit auf sich hat und […]

      • „Bungie sei schuld am Untergang von Destiny nicht Activision“
        No Shit, Sherlock. Nicht das wir uns falsch verstehen, Activision gehört mit zum Schlimmsten was die Branche hervorgebracht hat, allerdings haben die Bungie wenigstens an die Kandere genommen.

        Zu Zeiten von Activision hatte man wenigstens noch das Gefühl, dass es irgendwo einen großen Plan gibt.

        Ich würde wirklich ungern sehen wie Destiny und Bungie untergehen, wer allerdings gefühlt so konsequent an seiner Community vorbei entwickelt, muss sich anschließend auch nicht wundern.

        Und ich glaube nicht mal das Bungie das aus böser Absicht macht – ich vermute die sind einfach gnadenlos überfordert seitdem Activision und die zugehörigen Studios fehlen.

        • Und ich glaube nicht mal das Bungie das aus böser Absicht macht – ich vermute die sind einfach gnadenlos überfordert seitdem Activision und die zugehörigen Studios fehlen.

          Sie sind total überfordert.

          zwei Teams arbeiten an Destiny 2 (Team 1: Erweiterungen / Team 2: Life Content)Sie entwickeln seit Jahren (glaube 2015?) an Matterfür Sony entwickeln sie ein MMOfür Net Ease entwickeln sie einen Mobile-Titelirgendwas entwickeln sie außerdem im Destiny-Franchise

      • Mann weiss ja mitlerweile das Bungie seine Spieler hasst und nur ihr Geld sehen will

      • Den Untergang sehe ich nicht so schnell kommen, wie hier heraufbeschworen. Dass die ganzen Streamer alles immer heißer aufkochen als es ist, ist doch bekannt. Natürlich erlebt Destiny momentan nicht gerade seine besten Tage. Aber das liegt für mich eher wirklich an unmotivierten Inhalten. Das momentane „Event“ ist da ein gutes Beispiel wenn nicht sogar die Referenz dafür. Zig mal die gleichen Aktivitäten machen, damit man dann ein minimal verändertes Item bekommt. Da spürt man schon, dass dort keine Zeit und Arbeit investiert wurde. Warum sollten es dann die Spieler tun. Respektlos und demotivierend.
        Allerdings denke ich, dass viele bei Start einer neuen Season bzw. DLC wiederkommen.

      • Finde es ziemlich dramatisch dargestellt, ich persönlich denke es ist einfach kein Game mehr was durchgängig gezockt wird. Es ist einfach immer das zu DLC Release nochmal ansteigt und vllt noch zu Start von Seasons, aber ansonsten halt eine eher kleinere Gaming Community hat. Klar wäre anders natürlich noch schöner, aber muss man auch damit Leben. Gibt schlimmeres so sehe ich es zumindestens. Selbst wenn es zu Ende geht dann ist es halt so.

      • Was soll ich sagen? Ich teile mittlerweile den Eindruck, dass hier leider nicht mehr viel passieren wird. Dass Bungie es schafft, das Ruder nach so vielen Jahren nochmal komplett herumzureißen, kann ich mir kaum vorstellen. Ich spiele das Spiel, trotz aller Probleme und Baustellen, noch immer gerne aber ich kann mich auch manchmal immer schwerer motivieren.

        Ich denke nicht, dass Destiny jetzt einfach von jetzt auf gleich untergeht aber wahrscheinlich wird in absehbarer Zeit nach Lightfall Schluss sein. Nun gut, es war eine lange Reise. Mal gut, mal schlecht. Es wird aber kein Weltuntergang. Zumal ich in der Zeit auch so einige Hits verpasst habe. Langweilig wird mir sicherlich nicht. Und irgendwann wird es dann neue Geschichten in der Welt von Destiny geben. Ob der Weg dann passt, wird sich zeigen.

        Das kommende DLC hab ich vorbestellt und ich werde es auch sicherlich spielen. Wie intensiv, muss sich zeigen. Genauso wird sich zeigen, wie die Spieler entscheiden und ob noch genügend den Weg weiterhin mitgehen oder sich anderem zuwenden. Die Entwicklung geht auf jeden Fall nicht an Bungie vorbei. Jetzt müssen sie halt sehen, was sie damit anfangen.

      • CoD, GoW und dazu noch WM. Keine kleinen Ablenkungsmöglichkeiten, ABER ja, eine komplett selbstverschuldete Situation, die Bungie heraufbeschworen hat. Aber die Situation hatten wir so oder so ähnlich 2 bis 4 mal. Mehr Bedenken hätte ich, wenn es solche Zahlen nächste Woche geben würde…
        Ich muss selber sagen, das ich seit 3-4 Wochen nicht destiny gestartet habe, weil GoW und weil es einfach keinen Grund gibt. Gestern noch die letzten 2 Seasonquests gemacht für den 4000 sternenstaub. Diese season so wenig pvp/trials wie noch nie gespielt und das wird wohl nächste season weiterso gehen…Besserung wohl nur zum DLC in Sicht

      • Bungie muß einfach mehr content liefern . ne kampagne pro jahr is einfach zu wenig. das saisonale modell is auch mehr schlecht als recht .
        Sheikh hat gestern auch ein video hochgeladen was das pvp betrifft wobei er den nagel auf den kopf trifft.
        ich selbst bin am überlegen ob ich meine vorbestrellung wieder zurücknehme da ich mittlertweile keine lust mehr auf dieses drama hab

      • die zahlen werden e wieder steigen wenn lightfall kommt .. momentan sind einfach andere spiele da die ich lieber zocke mw2, god of war oder Fifa war doch immer so ?! ende des Jahres gehen die zahlen runter Februar werden sie wieder extrem steigen und dann gibt es wieder hier berichte DESTINY 2 SERVER ÜBERLASTET

      • Ich wäre für Destiny 3 oder halt ein anderes neues Spiel.
        Teil 1 hatte 3 Jahre bis Teil 2,Teil 2 ist mit 5 Jahren halt überfällig.
        Wird Zeit für etwas neues.

      • Ein gutes Pferd springt halt nur so hoch wie es muss.
        Und ohne den Druck von Activision chillt unser Bungie-Pony halt lieber ein bisschen im Stroh😄

        Nur Spaß Leute, beruhigt euch. Nach dem nächsten Trailer klammern sich alle wieder am Hype Train fest wie auf nem indischen Bahnhof.

        • Schön gesagt.

        • Die Sache mit dem Zug in Indien, die hat mich fertig gemacht… darf sowas nicht auf der Arbeit lesen, bin beinahe an einem Stück Duplo gestorben 😂 Und noch schlimmer: ich konnte meinen Kollegen nicht mal sagen warum…. 😁

      • Wenn das Schiff untergeht ist dem so, denke aber nicht das es in naher Zukunft soweit sein wird. Und auch wenn 40. 000 Spieler die niedrigste Zahl aller Zeiten sein mag sind es immer hin noch 40.000. Und man darf auch nicht vergessen das es alleine Steam ist.

        Wie andere schon geschrieben haben: dazu kommt auch noch wirklich starke Konkurrenz die in letzter Zeit auf den Markt kam, egal ob jetzt CoD, Pokémon und von mir aus auch WoW.

      • Ich zitiere da mal Ausschnitte aus einem mehr als legendären Interview mit Rudi Völler:

        „…das ist eine Sauerei, was der sagt. Die Geschichte mit dem Tiefpunkt, und nochmal ein Tiefpunkt. Und noch ein niedriger Tiefpunkt. Ich kann diesen Käse nicht mehr hören nach jedem Spiel“,…“

        Noch Fragen? Nö? Verstehe ich, denn jedes Mal, wenn eine (ereignislose) Saison oder ein DLC auf die Zielgerade einbiegt, kann man alle naslang beobachten, wie alle das Ende Destiny’s herausposaunen. Lustigerweise sind es häufig die gleichen Protagonisten, welche dann beim nächsten DLC in wahrhaft orgiastische Begeisterungsstürme verfallen.

        Insofern; ich gebe schon lange nichts mehr auf diese (medial ausgeschlachteten) Totgesänge. btw., hatten wir nicht erst vor kurzem auch schon einen Artikel hier über die niedrigen Spielerzahlen? Aha, wusst ich’s doch.

        Muss ich deswegen alles geil finden, was Bungie da so abliefert? Weiß Gott nicht, aber es ist und bleibt meine persönliche Empfindung und Entscheidung, ob ich das Spiel kaufe/spiele/genieße.

        Ich kann die Erwartungshaltung und Selbstwahrnehmung manch „prominenter“ Streamer/YT’ler eh nicht immer nachvollziehen. Glaubt ihr ernsthaft, ein Multimilliarden Dollarkonzern ändert wegen ein paar zur Schau gestellten Mißtönen seine vor Jahren eingeschlagene globalwirtschaftliche Marschroute? Denn solange die Vorverkaufszahlen stimmen, der Gewinn auch mehr als reichlich ausfällt (ich empfehle da sich einfach mal abseits von Reddit & Co. zu informieren ) sind diese sich wiederholenden Krokodilstränen unterm Strich nichts anderes als ein Sturm im Wasserglas.

        Prognose: Da wird in den knapp 2 kommenden Jahren nach nun über 8 absolvierten wenig wirklich Innovatives kommen. Sprich; entweder man spielt es und akzeptiert so manche Unzulänglichkeit oder lässt es. Oder, um etwas anderes zu zitieren: Das ist der Weg!

      • Vor einiger Zeit zog sich mir noch beim Gedanken an ein Ende von D2 die Prostata zusammen. Hat man sich doch über die Jahre den Tresor mit sämtlichem Müll zugeballert und dabei dann doch das ein oder andere Item liebgewonnen. Sunsetting fand ich grauenvoll, hat mir aber gezeigt, dass ich den alten Kram gar nicht vermisse, nicht mal den liebgewonnenen. Ganze Abende habe ich vor dem Bildschirm verbracht und nicht gemerkt, wie die Zeit verflogen ist. D2 war ein Teil meiner Freizeitaktivitäten.
        Mittlerweile bin ich müde geworden, immer ähnlichere Aktivitäten zu spielen, für Zeug, das genauso langweilig ist. In letzter Zeit habe ich mich sogar beim Zocken gelangweilt; wenn ich da mal ein Ziel hatte, konnte ich sprichwörtlich den Grind fühlen, nur ohne Befriedigung am Schluss.

        Ganz ehrlich: Wenn die Gefallenen den Reisenden klauen und der Turm zusammenbricht, sodass man wieder bei Null anfangen muss – gern. Von mir aus auch mit einem D3.

      • Witzig, bevor ich euren Abgesang Part One Artikel sah und las (ich denke, befürchte, glaube, da kommen noch mehr ;-)), hatte ich heute meine Lightfall Vorbestellung rückgängig gemacht, was zum Glück bei Microsoft easypeasy ist, auch wenn man die Quicksilver schon benutzte. Das Ende der Season fühlte sich für mich nicht nur müde, sondern Vorfeld auch schlichtweg langweilig an. Insbesondere hatte mich die Lieblosigkeit des Halloween Events maßlos enttäuscht. Wenn ergo nicht einmal mehr der Entwickler Liebe für sein Spiel empfindet, warum soll ich das noch tun? Mich mit dem hingerotzten Kram zufrieden geben? Ich fand diesen „Event“, dazu den Red Boarder Grind und die Expedition/Ketchmaster so unglaublich lahm, sehe aktuell, wie unser Clan, nicht Ende seasonbedingt, auseinanderbricht, immer mehr der Unmut über verschwendete Lebenszeit geäussert wird und das ist es, wenn es keinen Spass mehr macht. Ich werde mir persönlich eine längere Auszeit, mehr als die jetzt schon 4 Wochen, nehmen, es wie bei Division 2 handhaben, sobald es sich gefühlt wieder frisch anfühlt auch mal wieder reinschauen. Ich war nie ein großer Fan von Streamern, hier pflichte ich aber das erste Mal bei. Um gänzlich theatralisch abzuschliessen – D2 wird immer ein Platz in meinem Herzen haben, ich erwarte aber auch, das Bungie ähnliches für ihr eigenes Spiel empfinden.

      • Solange mir Bungie nicht meinen Content ab originalen Release wiedergibt, den ich bezahlt habe, werde ich dieses und dessen zukünftige Spiele auch nie wieder anrühren.

      • Ich bin nicht mehr so oft online wie früher und im Gegensatz zu der Vergangenheit spiele ich eigentlich nur noch PvP was ich vorher ansonsten nie gespielt hab. Hab alle Seasons gekauft und auch schon vorbestellt aber war weder im neuen Dungeon noch Königsfall. Habe auch gar nicht das Bedürfnis mehr das zu laufen vor zwei drei Seasons sah das noch anders aus. Kann aber gar nicht genau sagen warum es so ist wie es ist. Stattdessen zocke ich mal Spiele die schon ewig in der Bibliothek sind aber nie angefasst wurden.

      • Endlich fühle ich mich mal wieder, als Teil der Mehrheit.

        Und wer wirklich 25h für das Event gebraucht hat, ist selber schuld. Das dauerte unter 10 min. Und kostete 480 Bruchstücke wenn man sonst keine Reserven hatte.

      • Das nervige Hauptproblem:
        Quests die I’m PVP reingestopft werden.
        Cayde6 war in der Story wichtig,im Multiplayer nicht.

        PvPvE NERVT!
        dieser Spielmodus wird von mir und meinen Brüdern am meisten gehasst.

        PvP: macht eigentlich keinen Sinn, die Erde und unser Sonnensystem wird von mehreren Alien-Fraktionen angegriffen, dass da Hüter die Meiste Zeit damit verbringen, sich gegenseitig zu zerschießen macht keinen Sinn.
        Kommt hinzu, dass wegen PVP-Problemen manches Equipment genervt wird, teilweise bis zur absoluten Nutzlosigkeit.

        Legendary Limits:
        WARUM STÖRT ES MEINEN HELM, WAS FÜR SCHUHE ICH TRAGE?
        DIE DINGER BERÜHREN SICH DOCH NIRMALERWEISE NIE!

        Legendaries mit behinderten Voraussetzungen,es sei denn, du hast ein Spezielles Item, dann gibt’s das ohne Mühen.

        Jump&Run in First-Person-Shooter:
        Welches Genre spielen wir eigentlich, wenn ich Jump’n’Run will, zock ich Mario!

        • Ich halte für mich auch nichts von PvPvE, allerdings hat man das hier ja nur eingeschränkt in Gambit. Muss man also nicht wirklich spielen. Spiel mal z.B. Black Desert und geh farmen, da warten die Griefer schon auf dich.
          Zu deinem Jump&Run sehe ich das aber deutlich anders. Das gehört zur Identität von Destiny. Ich behaupte mal, dass dieses Feature ein Grund ist, warum Destiny so beliebt ist. Schau dir doch mal Division an. Dieses steife überall begrenzte Movement. In Destiny kannst du theoretisch überall hin, in Division hast du überall unsichtbare Grenzen.
          Das mit den Legendarys verstehe ich nicht, da meinst du wahrscheinlich exotics ?

        • Sorry aber das ist nur Blödsinn was du schreibst.

          Wenn in jedem Slot ein exo wäre, kann man auch einfach den easy-mode einstellen – das Spiel ist sowieso viel zu einfach.

          Nerfs finden getrennt von pve und pvp statt

          Was soll denn bitteschön so schlimm an sprungpassagen sein??? Die lustigsten Momente hat man bei den sprungpasagen…die waren schon Teil 1 Identität von destiny!

          PvP ist fester Bestandteil des Spiels – suchst du allen Ernstes einen storyfaden im pvp???

          Quests im pvp sind Top! Leider viel zu anspruchslos!
          Das man ja leider mittlerweile fast jede Quest überall beenden kann hast du noch nicht mitbekommen???

          Wie ich am Anfang sagte: einfach nur Blödsinn

          • Mal ganz davon abgesehen, dass es das PvP ist, welches das Spiel schon immer am Leben hielt was sich sehr viele Spieler einfach nicht eingestehen wollen.
            PvE only und es wäre vermutlich für die Katz.
            Schlimmer noch, solche Spieler sind doch eher am katastrophalen Zustand des PvPs schuld, statt umgekehrt.
            Bsp. Pumpen/Sniper Rutsch/Sprung Stompies Nerf, kam durch Leute denen es „zu schnell“ war.
            Gleiches gilt für die grauenvolle und völlig skill Lose Meta…

            • Nur weil PvE only nicht das Wahre ist, heißt es noch lange nicht, dass das PvP das Spiel am Leben hält. Dazu müssten mehr Spieler PvP als PvE spielen, was nun mal nicht der Fall ist, nie der Fall war und nie der Fall sein wird, weil es immer schlechter funktioniert hat als sein Pendant

              • Der PvE funktioniert nicht besser. Beide haben in einigen Punkten klare Defizite. Wie viele Systeme im PvE einfach nur schlecht oder nicht durchdacht sind, will ich besser gar nicht aufzählen. Aber fürs Protokoll:
                -Wirtschaft-> Kaum vorhanden
                -Questdesign -> Seit Jahren gleich
                -Bugs und Balanceprobleme -> Mindestens genauso wie beim PvP

                Sich auf Spielerzahlen zu beziehen, wenn jeder Xur-/NPC-Besuch die Spielerzahlen vom PvE hochjagt, ist irgendwie nicht sehr fair ;). Wenn es danach ginge, wäre Patrouille das Non Plus Ultra Gameplaygeschenk von Bungie… Ich mein weil Prozentual gesehen so viele Patrouille spielen wie Raids und Strikes zusammen 👍
                Natürlich steht der PvP ebenfalls nicht wirklich super da. Ich will das gar nicht schön reden. Aber ich denke das Spiel hält sich vor allem wegen der Synergie zwischen PvE und PvP gut am Leben und nicht nur wegen einem von beiden.

            • Das ist extrem Subjektiv deinerseits. Mag sein, dass du und eventuell deine Leute großen Wert auf PvP legen, aber das ist bei anderen genau umgekehrt.

              Ich für meinen Teil spiele zu 95% nur PvE und habe entsprechende Loadouts mit meinen Charakteren. Mein Clan ist auch ein reiner PvE Clan und die Hauptaktivitäten sind Raids/Dungeons/Season Aktivitäten und die entsprechenden Triumphe und Titel verdienen. Wir geben einen Scheiß auf PvP.

              Außerdem gibt es auch negative Auswirkungen auf das PvE durch PvP Anpassungen. Snipergewehre sind im Großen und Ganzen absolut unattraktiv im PvE weil der Flinch zu groß ist (weil es im PvP sonst zu stark wäre). Solar Warlock kann man effektiv eigentlich nur Brunnen spielen, weil der Rest, Dawnblade und das Rumgefliege und Airdodge-zeug, nur im PvP nützlich ist. Im PvE ist das absoluter Müll. usw…

              Ich könnte deine Aussagen 1 zu 1 umdrehen aus meiner Perspektive.

              • Die Antwort war auch auf die ursprüngliche Nachricht, des Verfassers bezogen und da ging es nur darum gegen das PvP zu schießen und genau das habe ich gemacht, komplett aus der anderen Richtung.
                Klar kann man es aus beiden Richtungen sehen.

                Ich kann es nur nicht mehr lesen oder hören.

                Immer PvP dies, PvP das…

                Bungie entwickelt nur für sich selbst und nicht für die Community, die will nämlich ganz andere Dinge und da wird wohl kaum noch eine Seite richtig glücklich werden…🤷🏼‍♂️🤷🏼‍♂️

              • Ich weiß nicht wie es aktuell der Fall ist, aber es gab durchaus Phasen in der Geschichte von Destiny, da hat PVP das Spiel wirklich am Leben gehalten. Das war aber vorrangig in Destiny 1 gewesen, bei den sehr langen Content-Dürren. Gerade sowas wie Osiris hat das Spiel dann über fast 12 Monate Contentflaute gerettet.

                Es ist auch einfach so, das gerade was Content Creator angeht, sich PVP bedeutend besser verkauft. Man muss nur bei Twitch reinschauen wie viele Views PVP und wie viel PVE hat. Das stimmt absolut, das man das nicht auf die Spielerzahlen übertragen kann aber es gibt einen Aufschluss, dass das Interesse an PVP erst einmal doch da ist und das nicht zu gering.

                Ich bin auch selber PVE Main, muss aber eingestehen, dass PVP dem Spiel schon sehr hilft.

                Außerdem gibt es auch negative Auswirkungen auf das PvE durch PvP Anpassungen. Snipergewehre sind im Großen und Ganzen absolut unattraktiv im PvE weil der Flinch zu groß ist (weil es im PvP sonst zu stark wäre).

                Das stimmt nicht. Also kann gut sein, das der Flinch zu viel ist, aber das eigentliche Manko an Snipern ist der fehlende Schaden. Der Flinch ist da relativ egal. Sniper waren zu Shadowkeep gebufft, jeder hat sie genutzt, danach kam ein Nerf und seitdem liegen in der Ecke, weil andere Optionen besser sind.

                Solar Warlock kann man effektiv eigentlich nur Brunnen spielen, weil der Rest, Dawnblade und das Rumgefliege und Airdodge-zeug, nur im PvP nützlich ist. Im PvE ist das absoluter Müll. usw…

                Dawnblade ist zu schwach, keine Frage. Aber ich kenne sehr, sehr viele PVE Mains die gerne den Dodge nutzen, mich eingeschlossen, weil der schnelleres Movement erlaubt. Zusammen mit Eager Edge/Kühne Klinge etwas was ich sehr mag. Ohne den Dodge+Kühne Klinge hätten wir zB nie den 3-Man Kingsfall Raid geschafft.

          • PvP ist fester Bestandteil des Spiels – suchst du allen Ernstes einen storyfaden im pvp???

            Es gibt tatsächlich überraschend viel Lore Context zum PVP. Also wie es möglich ist das wir im Feindesgebiet diese Matches austragen können oder warum es generell existiert.

            Warum es existiert ist ganz simpel erklärt und wie damals schon in Halo damit begründet, dass das als Übung gedacht ist. Hüter sollen immer auf Zack bleiben und nicht einrosten. Sowas wie Freundschaftsspiele im Fussball.

            • Das hab ich mir tatsächlich gedacht – Shaxx hat ja auch eine Geschichte, an dessen bestimmt auch das PvP angesiedelt ist. Ursprünglich wollte ich ihm das schreiben, dass er sich mal über dessen Geschichte informieren sollte.
              Da ich mir dessen aber nicht sicher war und ich zu faul war zum recherchieren, hab ichs belassen 🙂 Danke dafür

      • Ein Trost für alle Destiny-Fans, wenn Destiny mal wirklich stirbt: Real life ist vielleicht öde, aber die Grafik ist geil! 😀

      • Naja wen wunderts… wenn eim Jahrelang immer nur das gleiche oder recykletes zeugs vorgesetzt bekommt, reichts den Leuten irgendwann. Mir gehts nicht anders und bin seid Tag 1 dabei und ich hab so keine Motivation mehr auf Destiny, alles fühlt sich nur noch nach Arbeit an, es gibt einfach nix neues, alles fühlt sich gleich und wiederholend an. Das beste wäre einfach ein Destiny 3 gewesen mit neuen Ansätzen und komplett überarbeitet. Ich schau nochmal zu Season 20 rein vielleicht hab ich dann mit den neuen Fähigkeiten, neuer Planet und Raid etc. bisschen mehr Motivation. Aber werde es wohl nie mehr so zocken wie zu Destiny 1 Zeiten. Dafür kommen zu viele neue gute Spiele 2023 die mich mitlerweile mehr ansprechen. Mir kommts eh so vor Bungie werkelt nur noch so nebenbei an Destiny, ich bezweifle das dass Spiel nach den Vorgestellten DLC’s noch weiter geht wenns so weiter gehandhabt wird….

      • Tot? Nein
        Für viele gestorben? Ja, definitiv.

        Mich wundert’s dass die spielerzahlen noch nicht niedriger sind, wenn einfach die Probleme ignoriert werden und nix neues angeboten wird.

        Danke bungo

      • Ach ist es schon mal wieder so weit?
        Alle Seasonwaffen und Seasonaktivitäten im Video abgefrühstückt, PvP-Änderungen auch durch, Ende der Season und trotzdem muss die Miete bezahlt werden? Streamerhangover? Contentflaute?

        Kein Problem, mit Destiny-Abgesang kann ihnen geholfen werden, denn keine News klickt besser als eine schlechte News. Muss sie wahr sein? Nein, das ist das schöne an Destiny-Abgesang, es ist sogar egal wie oft sie Destiny-Abgesang verwenden, ihre Klickrate bleibt stabil. Greifen sie noch heute zu, man weiß nie, wann das Contentloch passiert. Sie werden sich freuen sich Destiny-Abgesang für den Fall der Fälle zugelegt zu haben.

        Langsam wird Destiny-Untergang ja so inflationär wie Destiny-Killer….
        Is halt mal Ende der Season und die letzte Erweiterung ist „lang“ her. Was erwartet man von einem in die Jahre gekommenen Spiel? Und immer dieses „Nix neues“ Geplärre… ganz ehrlich, die meisten Spieler wollen doch gar nichts neues. Lies doch mal die Reaktionen auf neue Ideen in Destiny, toxischer wirds nur im LoL-Forum.

        Die Erweiterung werden trotzdem wieder alle kaufen, sie werden in 3 Monaten wieder jammern usw. usw. Solang keine Konkurrenz entsteht, ist Destiny 2 weiter erfolgreich und im Vergleich mit vielen anderen Spielen ein Musterknabe.

        • Mit solchen Aussagen musst du aufpassen, ich habe letztens noch ‚auf die Finger bekommen‘, weil ich etwas ähnliches gesagt habe.

          • Du hast auf die Finger bekommen, weil du das der mein-mmo Redaktion unterstellt hast, dass sie Artikel über Destiny zu den Spielerzahlen nur erfassen, um ihre Mitarbeiter zu bezahlen, womit du dem Artikel die sachliche Grundlage absprechen wolltest. In dem Artikel von mein-mmo ging es aber lediglich um den Fakt, dass Destiny 2 auf Steam die geringste Spielerzahlen seit langem habe (das ist eine faktische und sachliche Grundlage, die der Artikel hatte). Das ist ein Fakt und mein-mmo lediglich eine Redaktion, die über diesen Fakt berichtete.

            Dass Contentcreator (steckt doch schon im Wort, dass die Inhalte erfinden/kreieren) wie Youtber aus diesem Fakt der geringen Spielerzahlen ein Weltuntergangszenario machen und das Ende von Destiny herbeirufen, ist ein ganz anderes Thema und überhaupt nicht mit dem vergleichbar, was du mein-mmo vor zwei Wochen vorgeworfen hast.

            • Da hast du natürlich absolut und 100% recht. Wie immer. 😊

            • Moment, das ist der Trick dabei? Ich werfe das einfach der Allgemeinheit vor und nicht einer speziellen Gruppe.

              Das ist ja einfach, merk ich mir. 😂

              • Verstehe deinen Kommentar ehrlich gesagt nicht ganz. 😀 Aber klar ist es ein Unterschied, ob eine Rekdation aus einem Fakt eine News macht oder ob ein Contentcreator aus dieser faktischen News ein Weltuntergangsszenario macht. Ersteres nennt sich Journalismus, zweitere Unterhaltung/Clickbait.

        • Streamerhangover?“

          Fairerweise muss man halt erwähnen das Amouranth sich seit Neuestem buchstäblich bedeckt hält. 😂

          Spaß beiseite – Ich glaube es ist menschlich einfach mal meckern zu wollen, ohne eine tatsächliche Lösung erhalten zu wollen. Manchmal muss der Scheiß einfach mal raus.

          • Fairerweise muss man halt erwähnen das Amouranth sich seit Neuestem buchstäblich bedeckt hält.

            Made my day! 😂

            Aber ich glaube, ihre treuen Only-Fans halten ihr weiter die Stange.

      • Naja.. Die schlechtesten Zahlen? Wohl kaum. Vielleicht rein auf Steam. Den extremsten Spielereinbruch in kürzester Zeit konnte D2 Jahr 1 verzeichnen.
        Steam geht aktuell im Vergleich zu den Konsolen schneller die Luft aus. Das stimmt, siehe Warmind. Steam ist von teilweise 50% auf 40% Beteiligung geschrumpft. Aber Overall sind die Zahlen noch nicht Besorgniserregend.
        Der Stand des Spiels ist es aber durchaus. Aktuell sind Performance und Quest-/Gameplaydesign rein frustrierend. Der Unmut steigt und steigt und Bungie reagiert auf viele Com Fragen nur sehr sperrlich. Vieles wird einfach nie Adressiert. Und die vermeintlichen Lösungen sind dann oft nur semi-gut umgesetzt. „Gute“ Balancepatches kommen aktuell viel zu spät. Dadurch fühlen sich immer mehr Spieler im Stich gelassen.
        Ein sterbenden Spiel sieht anders aus.. Aber ein AAA-Titel von Bungie sollte es ebenfalls anders aussehen als das, was wir hier aktuell haben..

        Ich sehe es positiv. Wenn Bungie die sinkenden Zahlen sieht und der steigende Druck durch auch solche Videos größer wird, dann kann man i.d.R. mit Verbesserungen rechnen. Ich gönne mir einfach ne weile ne Pause, mache ich seit Wochen.

      • Tja, das ist halt der Nachteil, wenn man Crunching verdammt. Nicht ohne Grund hält Epic Fortnite so gut. Da es recht schnell mit neuem Inhalt angeben kann.
        Das ist sicher nicht der Hauptgrund. Sehe das aber auch in anderen Studios. Wie langsam alles von statten geht.

        • Meinst du das ernst, das du Pro Crunch bist?!

          • Klar. Wenn Entwickler Hamster verbrennen müssten um ihre Firma am Laufen halten zu können, warum nicht?
            Der Erfolg von Fortnite gibt ihnen gewissermaßen recht. Nein, ich spiele kein Fortnite.

            • Geht’s noch menschenfeindlicher?

              Dann übertrage die Logik aber bitte auch auf dich selbst und gehe selber über mehrere Monate oder Jahre 12+ Stunden am Tag arbeiten, weil es deinen/euren Kunden zugute kommt. Deine Gesundheit? Die ist nicht relevant.

              • Das würde ich nie tun.Das ist ja das schöne hier in Dland. Man hat die Wahl.

                • Schönes Scheinargument.

                  Wenn Destiny ein Projekt ist mit dem mit aller Leidenschaft gerne daran arbeiten würdest, dann laut deiner Argumentation nur, wenn man bereit ist sich zu Tode zu arbeiten? Wo ist da die Wahl?

                  Und wenn wir das hier auf Dtl ummünzen. Stell dir vor du wohnst auf dem Land, bist ausgebildeter Tischler aber der einzige Betrieb in der Nähe verbrennt seine Mitarbeiter mit schlechter Bezahlung und noch schlechteren Arbeitszeiten. Der nächste Betrieb ist 2h Autofahrt entfernt.

                  „Du hast ja die Wahl zwischen schlechten Arbeitsbedingungen, jeden Tag 4h pendeln oder umziehen und dein gesamtes Umfeld und deine Freunde hinter dir lassen.“

      • Spürbar in unserem Clan.
        Der Tenor: Die letzten Events waren liebloser Grind. Ohne Season Pass hat es sich nicht gelohnt und mit wurde es schnell langweilig. Auf Innovative Neuerungen lässt es sich warten. Aber denke selbst durch Lightfall wird es sich nicht mehr ändern.

        Nehmen wir Mal Ketsch-Crash… Für nahezu Cosmetics ne Scheinstory auf 3 Mini kleinen Maps 65x zu zocken ist halt nicht gerade zum Wohl der Spieler. Zum unbalanced grinden spiele ich lieber Satisfactory. Oder Halloween… Was zur Hölle.

        Vor 2 Monaten hatten wir ca altive 40 Leute im Clan. Jetzt sind es 5-10.

      • Also, wer im Spiel cheats benutzt und betrügt, der tut das auch im wahren Leben oder sie gaben nichts erreicht und wollen im Spiel eine große Nummer sein. Andere erspielen sich die loots lange und sind ehrlich im Spiel aber leider wird es in desteny 2 immer schlimmer. Am besten es gibt Spiele wo nur die cheater spielen können und sich somit gegenseitig betrügen können…

      • Die Spielerzahlen sind „kurz“ vor dem Erscheinen einer Erweiterung und am Ende der Saison ja immer „erschreckend“ niedrig – das wird Bungie nur total egal sein, die nächste Erweiterung haben sicherlich genügend Spieler vorbestellt, und die aktuelle Phase zwischen den Erweiterungen wurde bereits durch den Season-Pass und Verkäufe im Everversum finanziert.

        Hier wird man jetzt nicht aufgrund schwindender Spielerzahlen große Innovationen erwarten können. Es ist ja alles bereits bezahlt und wie es weitergeht ist sicherlich auch schon seit Jahren geplant.

      • Solche „Events“ sind halt Wasser auf die Mühlen der Leute, die jetzt aufgrund der geringen Spielerzahlen das Ende von Destiny sehen wollen. Mal im Ernst, so lange wie dieses Communityevent angepriesen wurde und man sich auf dieses freuen sollte, dann muss halt auch ein bisschen mehr kommen als „eigentlich machst du das gleiche wie davor, nur musst du dieses mal Tokens in einer anderen Farbe abgeben“. Irgendwie hat man immer mal wieder das Gefühl, dass sich Bungie bei solchen Dingen selbst im Weg steht. Also zu Lightfall sollten durchaus ein paar Innovationen anstehen, ansonsten macht sich wohl auch irgendwann mal beim langjährigsten Destinyspieler einge gewisse Müdigkeit breit.

      • Verfolge die Entwicklung weiter und hoffe auf weitere Besserung, die sich auch für viele Andere dann wie ein solche anfühlt. Ich persönlich liebe den gestiegenen Fokus auf Story und sehe das Ganze ja nicht ganz so negativ.
        Hexenkönigin ist ein großartiges DLC. Die Seasons sind für mich für die 10 € total fein und (für mich) treiben schön die Story weiter bzw. erweitern sie noch. Immer mehr lose Enden werden zusammengeführt. 😉
        Mehr (immer Deluxe Edition) geb ich dann aber auch nicht aus. Daher kann ich schon verstehen, das Menschen verärgert sind, wenn „gefühlt“ überall ein Preisschild dran gepinnt wird.
        Da ich grundsätzlich keine Fokussierung auf PvE oder PvP, Strike, Gambit, Schmeltiegel Dungeon oder Raid habe, habe ich auch immer eine gewisse Abwechslung im Spiel. Ja Ketsch-Crash und Expedition, sind dann irgendwann auch genug, wenn die Season ständiges spielen erwartet. Aber man ist ja dann auch echt mal durch. 😉
        Content Lücken geben mir Raum auch mal was anderes zu spielen. Also ja, auch ich fehle gerade in den Spielerzahlen, wobei ich bei Steam eh nie in der Statistik bin (PS5). 😉
        Aber gerade weil dieses Spiel mich seit 2014 in seinem Bann hält, hoffe ich dass Bungie es wieder schafft mehr Spielende abzuholen.

        PS: Ich finds toll das Bungie versucht D1 und D2 zu verschmelzen, also altes Zeug wieder rein bringt. #LOVEMYVEX

      • Anmerkung: Wer einfach mal lachen möchte und das ganze Thema bzw. die seit langem vorhandenen Ingame-Baustellen ironisch aufgearbeitet sehen mag, dem lege ich den Kanal von TDT auf YouTube ans Herz.

        Letztes Video: „Bungie CEO: „We May Have to Delay Strand“

        Ich hab mich weggeschmissen. Perfekt die momentane Misere auf den Punkt gebracht. Geht doch; „Kritik“ kann man auch ganz anders verpacken. 😉

        btw., vlt. sollten die Planer vom Berliner BER mal die Destiny-Community zu Rate ziehen. Denn wer es schafft, ein geplantes 14 Tage-Event in unter 24h durchzuziehen, wäre da genau „der richtige Mann“, damit es in der Hauptstadt mal voran geht.

        • Material im eigenen Inventar verdoppeln? Handwerker hassen diesen Trick.

        • Danke für den Tipp – hab mich bei dem Video fast nass gemacht. Die Nummer mit dem Mittelfinger hat mich endgültig gekillt.😂😂😂

          • Sehr gerne.

            Bei Gelegenheit musst du mal die vorherigen Videos schauen. Der macht das wirklich super. Auch die verwendeten Emotes passen wie ich finde wie die Faust aufs Auge.

            Und der Mittelfinger hat mich ebenso komplett gekillt.

            btw…. „What the hell is gambit?“ 😂

            • Ich hatte den tatsächlich schon abonniert, aber mich nerven Benachrichtigungen, weswegen ich mich fast ausschließlich auf meinen Feed verlasse – was gelinde gesagt keine gute Idee ist. 😂

      • Gibt es eigentlich schon irgendwelche Infos/Gerüchte zu den Vorbestellungen für Lightfall?
        Plus nen Vergleich mit Zahlen zum gleichen Zeitpunkt vor Hexenkönigin?
        Fänd ich fast stärker in der Aussage zum Interesse an der Zukunft von Destiny.

        • Ich würde fast davon ausgehen, dass die Zahlen noch nicht so hoch sind, sondern erst in die Höhe schießen, wenn wir dann mehr gesehen haben vom DLC und wir dem ganzen auch näher rücken. 1-2 Trailer werden bestimmt noch folgen und ich denke so ab Mitte kommender Season wird die Marketing-Maschine so richtig angeworfen.

      • Auf Dauer hält der Schmelztiegel das Spiel am laufen, aber da wird nichts rein investiert. Nie neue Maps, zum Teil OP Loudouts, Cheater. Gambit mag ich auch sehr gerne, auch nie neue Maps. Das nervt schon.
        Hexenkönigin war schon cool, aber irgendwann hast mal alles durch.

        • Aber ich sehe es positiv, so finde ich mehr Zeit für andere Spiele die toll sind und die ich wegen Destiny meist liegen liess 😉

      • Ich müsste ausnahmsweise dann doch mal eine Lanze für Bungie brechen, Season 18 war definitiv keine Glanzleistung, ABER sie ist trotzdem noch entfernt von grottenschlecht, die Ehre gebührt den ersten drei Seasons von D2.
        Trotzdem hab ich wie jeder so meine Kritikpunkte, wie Dropraten von Raidexos bzw. fehlende Quests zum Bauen solcher, Armor und Waffen Tiers gestaffelt nach Aktivität, dämlicher und nutzloser Powerlevel Grind.

    • In Call of Duty: Warzone 2 müsst ihr in einigen Aufträgen tote Briefkästen finden und Items darin deponieren. Wir zeigen euch deshalb alle wichtigen Infos zu den toten Briefkästen und wo ihre Fundorte lie […]

    • In Call of Duty: Warzone 2 können Spieler im DMZ-Modus mit einem leichten Glitch nicht nur viele Dollar verdienen, sondern auch nebenbei ihre Waffe aufleveln. Das haben die Entwickler bemerkt und nerften den […]

    • Fortnite hat bald ein Live-Event, jedoch nicht irgendeines. Es soll das bisher längste Event in der Geschichte des BR-Shooters werden. Warum das Event 40 Minuten dauert und was euch erwarten könnte, erfahrt ihr h […]

      • Puh, na Hauptsache mein Setzling überlebt es – wäre Schade um ihn.
        …und First-Person bitte nur als Auswahl. Nicht auszudenken, wenn ich meinen Rucksack mit dem fröhlichen Groot nicht mehr sehe.

        Ansonsten bin ich dabei, freu mich auf die neue Season. Den Chrom mochte ich nie wirklich.

    • In Call of Duty Warzone 2 ist der Ping für jeden Spieler beim ersten Einloggen neutral und somit weiß. Damit sich eure Markierungen jedoch von der Map abheben, zeigen wir euch eine Einstellung, mit der ihr die P […]

      • Das verändert aber nur, wie ich einen Ping auf der Karte sehe, richtig?

        Also immer noch schlechter als das Warzone System, wo jeder Spieler eine eigene Ping-Farbe hat.
        Die Änderung, die wir eigentlich gebraucht hätten: Dass man sich in einem Team die Ping-Farbe aussuchen kann. Sodass die Spielerfarbe den ganzen Abend gleich bleibt, wenn man mit 2 oder 3 Kumpels eine mehrstündige Session macht.

    • In Call of Duty Warzone 2 könnt ihr im DMZ-Modus verschiedene Fraktionsmissionen beenden. Eine davon heißt „Frame Job“ und schickt euch mit einem gepanzerten LTV in den Mawizeh Sumpfs. Wir zeigen euch, wie ihr d […]

    • In Destiny 2 endet bald Season 18 und das wie gewohnt mit einer Cutscene und Hinweise über neue Inhalte. Diesmal wurde die Zwischensequenz jedoch schon vorher geleakt und wir zeigen euch, was passiert.

      Was […]

      • Millerntorian kommentierte vor 1 Woche

        Ergriffen darüber, dass seine große Liebe wieder unter den Lebenden weilt, fallen sich beide in die Arme und küssen sich zum Abschluss.

        Wie aus gut unterrichteten Kreisen verlautbar wurde, wird die Cutscene leider in einigen osteuropäischen und arabischen Teilen der Welt ingame herausgeschnitten.

        Ich bin allerdings zuversichtlich, dass das Netz bald voll ist mit Diskussionen über das Ausstrahlen dieses rührigen Momentes. Gefolgt von einer Regenbogen-Armbinde, welche im Bungie Store zu erwerben sein wird (Allerdings muss man als Anforderung zum Erwerb erst 1.000 x das Multiplayer-Emote „Schnelle Umarmung“ triggern). Und die Deutsche Nationalmannschaft, welche am 01.12. ihr leider letztes Match bei dieser WM austragen wird, hält aus Protest beim obligatorischen Mannschaftsfoto kurz vor Anstoss einen Controller im Destiny-Design in der Hand.

        😉

        btt. man kann ja von Leaks halten was man möchte, aber ich persönlich sehe das entspannt. Es schmälert nicht mein Spielvergnügen als solches und die Bungie Filmchen sind immer gut gemacht. Und wenn das der Abschluss der Saison sein wird, ist es zumindest stimmig.

        • laura kommentierte vor 1 Woche

          YMMD 😂

        • Snake kommentierte vor 1 Woche

          So eine regenbogenarmbinde wäre was für Warlocks als klassenzeichen xD und beim Jäger und Titan wird durch die Armschützer sowas projiziert. Hätte nichts dagegen. Wenigstens weiß ich jetzt das 14 ein Exo ist, ein Geheimnis gelüftet. So jetzt nur kich Shaxx den Helm abnehmen lassen und ich kann zufrieden sterben xD

          • Millerntorian kommentierte vor 1 Woche

            Mist! jetzt habe ich den Film extra nicht geschaut, aber der Satz mit dem Exo hat mich doch zu neugierig werden lassen. Ok, DAS kam jetzt doch überraschend.

            Aber mach dir keinen Kopf, alles gut. 🤗

            Und ich habe mal wieder festgestellt, dass ich Destiny zukünftig doch besser wieder auf Englisch spiele. Die Stimmen sind ja zig mal geiler im Original.

          • Zero Tonin kommentierte vor 1 Woche

            Die Frage ist da eher, hast du dich vorher nicht gewundert warum er Saint-14 hießt? Also ein typischer Exo Name. 😄

            Ich möchte aber meinen, das man sein Gesicht schon einmal gesehen hat.

            • Millerntorian kommentierte vor 1 Woche

              Die Frage ist berechtigt und kann von mir leider nur mit einem dümmlich erstaunten Gesicht beantwortet werden.

              Tatsächlich war mir dieser Zusammenhang nicht klar. Kannst mal sehen, an mir ist leider kein „my name ist byf“ verloren gegangen, sondern ich spiele wohl einfach zu gerne nur so vor mich hin.

              Daher ein ehrliches Dankeschön, wieder mal ein wenig mehr über den Tellerrand hinausgeblickt.

              • Zero Tonin kommentierte vor 1 Woche

                Wenn man auf Deutsch spielt, dann kann man das schon übersehen. Dort heißt er ja ‚der 14. Heilige‘, was irgendwie so klingt als gäbe es 13 mehr.

                Im Englischen reiht er sich neben Cayde-6, Banshee-44, Ada-1, etc wunderbar ein und das Muster ist mit Saint-14 doch schon deutlicher.

            • Snake kommentierte vor 1 Woche

              Nein habe ich nie xD weil ich auf deutsch spiele weshalb es dort der 14. Heilige heißt. Shame on me xD

              Das mit dem Gesicht könnte damals bei der Mission mit der Perfektes Paradoxon gewesen sein, habe aber da nicht so drauf geachtet.

      • Frau Holle2 kommentierte vor 1 Woche

        one love
        wobei ich glaube dass der Kopf von so nem Exo ziemlich kalt ist…. naja… jeder wie er will….

      • Zero Tonin kommentierte vor 1 Woche

        Ich hoffe das Ana und Rasputin nächste Season mal wieder in den Fokus rücken. Die arbeitet ja nun schon seit Beginn von Season of Arrivals, also Sommer 2020, an dem rum. Das nimmt langsam ähnliche Züge an wie damals Uldren, der wiedererwacht ist kurz vor Season of the Forge und dann der Storystrang ziemlich genau 3 Jahr lang fallen gelassen wurde.

        Kann mir aber das schwer vorstellen, wenn Osiris nun möglicherweise nächste Season der Charakter im Vordergrund ist.

      • Nakazukii kommentierte vor 1 Woche

        gibt es eigentlich schon einen Sparrow der einen Regenbogen hinter sich herzieht?

        • Snake kommentierte vor 1 Woche

          Dann muss der aber noch wie ein Einhorn aussehen xD dann versuche ich meinen Charakter wie Deadpool aussehen zu lassen xD

      • Chriz Zle kommentierte vor 1 Woche

        Solche Cutscenes wurden doch die letzten Seasons immer wieder geleaked, bspw. das Attentat auf Zavala etc.
        Aber allgemein könnten die Seasons mal wieder mehr Content bieten, wie damals die Opulenz, oder auch die Warmind Season (eine meine Lieblingsseasons).

        Würde es nicht dieses bescheuerte Timegate geben, dann wäre doch bei den Seans nach 2 Wochen die Luft raus…..sollte Zeichen genug sein, das der Inhalt leider deutlicher unterer Durchschnitt ist.

        • Millerntorian kommentierte vor 1 Woche

          …alleine schon das Wort Warmind Cells entlockt mir einen tiefen Seufzer der Wehmut. Selbst heute liebäugle ich immer wieder mit diesen tollen Builds. Wenn die Mumpeln nur nicht in Grund und Boden generft worden wären.

          😪

        • Zero Tonin kommentierte vor 1 Woche

          Welche Warmind Season meinst du? Die, die Mars gebracht hat oder als wir Rasputin aktiviert haben, damit er dich ‚Allmächtig‘ vom Himmel schießt?

    • In Call of Duty: Warzone 2 könnt ihr im DMZ-Modus Aufträge angehen, um Loot und Ansehen bei Fraktionen zu ergattern. Die Orientierung ist dennoch eine Herausforderung, da Al Mazrah voller Überraschungen st […]

      • schon mal nicht schlecht.
        Perfekt wäre eine interaktive Karte mit Suchfunktion vor allem in Hinblick auf DMZ.
        Die ganzen Schlüssel treiben mich noch in den Wahnsinn.

      • Also für mich und meine Kumpels ist der DMZ Modus nicht zu leicht, sondern ganz im Gegenteil relativ schwer, aber auch spannend und motivierend. 😀

        Für uns daher das Highlight von Warzone 2.0, der Battle Royal Modus interessiert uns alle nicht sehr, war aber auch schon bei den beiden Vorgänger Karten (Verdansk und Caldera) genauso, haben dort fast nur Beutegeld gespielt, dieser Modus sagte uns mehr zu. 🤗 👍

        Hoffentlich bekommt Warzone 2.0 auch bald einen Beutegeld Modus oder sowas ähnliches, wir würden uns sehr darüber freuen.

    • Ein neuer Extraction-Shooter startet im Early Access auf Steam. Dieser soll nicht nur bunt und actionreich sein, er führt euch auch auf eine besondere Insel mit verborgenen Schätzen. Eure Aufgabe ist es, diese z […]

    • In Destiny 2 können Spieler jetzt für einen guten Zweck im Loot-Shooter grinden. Bungie hat ein neues Community-Event auf die Beine gestellt, bei der ihr helfen könnt, den Unterschlupf der Gefallen zu ve […]

      • Hab mir noch nicht angesehen wie lange ich effektiv bräuchte, aber bei 2.400 Münzen für eine schäbige Geist Hülle warte ich mal lieber darauf das die Community auf die Barrikaden geht und die Anforderungen gesenkt werden.

        Nebenbei, wie lang hab ich eigentlich Zeit für den Bumms? Diese Woche oder bis zur nächsten Season?

        • Das Event geht zwei Wochen, laut unserer Recherche.

        • 2.4k münzen ist doch nix ‚-‚ wenn man hier und da sachen macht hat man die schnell voll, da ist sonnenwende viel viel aufwendiger XD

        • Der Winter kommt, die armen Eliksni hausen frierend in Ruinen, aber Dir ist der Loot nicht gut genug. Schäm Dich! 🙃

          • Na und?!! 😉

            Ständig höre ich haushalten mit der Energie von allen Seiten. Die Bundesregierung schaltet sogar Einsparspots im TV, als wenn wir nun mit dem Bollerwagen über die zugefrorene Ostsee flüchten müssten wie…Gott hab sie selig…meine verstorbene Großmutter im Krieg und uns alle dichtgedrängt um ein Zwerglagerfeuer drängen würden. Klingt immer, als wenn der Russe sprichwörtlich vor Berlin steht. Na ja; passt ja irgendwie.

            Ich friere auch zuhause. Ok, so halb. Motze ich deswegen rum? Nö! Vielleicht mache ich das mal, dann gibt’s ein tolles „Millerntorian-Event“.

            Oder ich mach einfach mal die Heizung etwas mehr an.

          • Also erstmal, wir wissen gar nicht wo das Viertel geografisch zu verordnen ist und wie sich die Erwärmung des Planeten seit dem dunklen Zeitalter verhalten hat.

            Wer sagt mir denn das nicht durchgängig kuschlige 21 Grad herrschen – was ja im Vergleich zu den Schneestürmen auf Europa quasi Urlaub darstellt.

            Zum anderen ist mir der Loot generell nicht gut genug um dafür Destiny anzuschmeißen – das ist kein exklusives Eliksni Problem.

            Mal davon abgesehen, dass ich mich ganz sicher nicht in emotionale Geiselhaft nehmen lasse. Zavala, Ikora und Saint-14 können auch mal mehr machen, als kluge Sprüche im Turm zu klopfen.

      • Nur zu blöd das ich bei der Eventquest feststecke und es mal wieder nicht weiter zu gehen scheint (Bug). Kann im Eliksniviertel nicht den fünften Schritt „Besichtige Verbesserung III: Wohlbefinden“ abschliessen. Ich werde per marker auf eine Stelle aufmerksam gemacht, kann dort aber nichts tun.

        • geht ja auch erst im nächsten schritt weiter wenn die Community das Ziel erreicht hat aber wird davor schon angezeigt.
          Aber wenn alle so weiter machen dann sollte das schon bald erreicht sein.

      • Aufwand überschaubar. Letztes Mal beim Mars-Event haben wir auch rumgenölt, um am Ende dann ratzfatz die benötigten Community-Ressourcen im Sack zu haben. Und wenn ich sehe, wie schnell innerhalb von 24 die einzelnen Stufen erreicht wurden, ist dies keine große Hürde. Langweilig ist es aber dennoch.

        Community-Event…na ja…Event heisst eigentlich übersetzt BESONDERES EREIGNS. Den ganzen Salbei nun zum Ende der erschlaffenden Saison noch mal bis zum Vomieren zu wiederholen ist für mich eher nicht besonders.

        Daher an dieser Stelle Danke an die ganzen Full-Time-Münzen-Lemminge. Ich bitte um Nachsicht, dass ich mich eher faul zurücklehne, euch machen lasse und dennoch die „Belohnung“ abgreife. 😉

        Zugegeben, 2.4 k an persönlichem Engagement ist aber auch in 2 Wochen gut machbar ohne großes Zutun. Hab gestern ein wenig rumgedödelt (2 h irgendwas Sinnloses gemacht) und hatte 180 Münzen auf der Uhr. Sprich, mit ein wenig mehr Fokus auf Münzensammeln ist das nicht der Rede wert.

        Nur wofür? Der Geist ist Design-Mist und würde bei den übrigen hunderten Ungenutzen in der Sammlung landen.

        Einzig der Golfball weckt mein Interesse.

      • Nach Kätchup und Mutproben gelesen bin ich direkt raus. Habe Helloween komplett außen vor gelassen, ganz ehrlich. Dieses Grinden für nichts darf man sich gerne sonst wohin stecken. Oh sorry ich vergaß, gibt einen Geist mit 1er Energie 😀

      • Da ich diese Woche eh ein bisschen Xurs Irrenhaus der Ewigkeit spielen wollte um die beiden fehlenden BXR-Baupläne vielleicht abzugreifen, schau ich mal, was nebenbei rein kommt. Wenn ich „Lost Sector“ lese, kommen gerade ganz, ganz furchtbare Erinnerungen an die Fraktionskämpfe hoch… 😖 Ich grinde für dieses Event gezielt definitiv überhaupt nichts. Muss man ja auch nicht, wenn einen die Belohnungen nicht interessieren und das „Schicksal“ der Pixel-Elixni auch eher am Popes vorbei geht. 😅

        • Millerntorian kommentierte vor 1 Woche

          Vielen Dank für den Hinweis, der in deinem Kommentar zu finden war. Xur hab ich seit Ewigkeiten links liegen lassen. Gestern also mal rein, weil ich dachte: „Hey; Woo hat Baupläne angedeutet“ und gleich mal zwei rote Waffen abgegriffen bei drei Runs. Zwar nur die Schroti und das Spurgewehr, aber die Pumpe ist bei mir eigentlich immer gesetzt. Pinnacle Loot gabs auch noch obendrauf (und natürlich die Kinetik Pumpe rot umrandet…besser ging nicht), weil eine der Random Gruppe gut harmonierte. Dann passt das ja und ich werde weiter in die Ewigkeit verschwinden.

          • WooDaHoo kommentierte vor 1 Woche

            Ich hatte gestern auch Glück und die Baupläne bekommen. Auch das blaue Schwert könnte ich nun craften. Ich hab nur knapp zwei Stunden gemütlich vor mich hin gespielt und parallel mit meiner Frau gequatscht. Hinsichtlich der Baupläne zeigte sich das Spiel an der Stelle ziemlich freigiebig. Jetzt muss ich nur noch die Muse finden, das frisch gebackene BXR zu leveln. Aber rennt ja nicht weg.

            Im Grunde hab ich’s nur gebaut, weil ich damit während des EB des öfteren auf‘s gemeinste ausgespielt wurde. Das möchte ich nun auch mal versuchen. 😅 Die kleine Giftspritze (Osteopor…striga) hat ziemlich Spaß gemacht und die BXR wäre eine nette Ergänzung im PvP.

            • Millerntorian kommentierte vor 1 Woche

              Muss ich ehrlich zustimmen. Die BXR ist bei einem Impuls-Solarbuild bei mir immer gesetzt. Ich mag diesen Archetyp einfach (Ausnahme ist eigentlich nur die Jägerin; dort nutze ich vermehrt die Glückshose und spiele gerne HC. Ob nun im Kinetik eine verbesserte Falkner bzw. Dienstvergehen im Gambit oder alternativ eine Elementar-HC wie die Palindrom)

              Bis dato war ich auch eigentlich immer zufrieden mit meiner BXR (Auge des Sturms, Mörderischer Wind, Weitmündiger Magazinschacht und Pfeilspitzenbremse mit Meisterwerk auf Stabilität), aber wie ich nun lesen durfte, kann ich die ja craften.

              Da geht also bestimmt noch was. Auf geht’s zum lustigen Ponyreiten. 😃

      • ist halt wieder nur für leute die die triumphe und den loot haben wollen und generell eh viel spielen

        also passend für mich 😂

      • Naja, ’nett‘ ….

        Aber naja, mal wieder ein Grund die 8 Bounties für Glanzstaub in Strikes zu machen.

      • Man kann doch auch Kartenfragmente und Schatzkoordinaten und später sogar Zielortmaterialien abgeben. Alles zählt genau wie die Münzen.
        Habe erst ein paar Münzen abgegeben aber dafür eine volle Ladung Kartenfragmente und Schatzkoordinaten (325+50) und bin jetzt schon bei 500+. Wenn man die Zielortmaterialien abgeben kann, braucht man überhaupt keine Münzen mehr grinden, da die eh nächste Saison fast wertlos werden.
        Der Grind ist nun wirklich überschaubar…

      • Ich hol mir aufjedenfall die Hülle, ich find die echt nice . Mehr werd ich auch nicht machen ,also kein unnötiger grind 😁

      • Mal ne Frage, die ich mir schon seit 3 Monaten stelle: Da gibt es doch diesen blauen Schulbus im Eliksni-Viertel, mit der Antenne (oder was auch immer das sein soll) oben drauf. Ist das der Bus aus Fortnite? 🤔

        • Ja, das war ein easter-egg, seit d2 auch aufn epic angeboten wird.

        • Motzi kommentierte vor 1 Woche, 1 Tag

          Da gibt es auch im Turm die Voiceline eines NPC, die darauf anspielt. Sinngemäß in etwa „Du kannst auch eine Rakete daran anbringen, es bleibt immer noch ein fliegender Bus“

      • Hat genau 5 min gedauert die hülle zu bekommen.Einfach Schatzkoordinaten abgeben.

      • dank cheese ist das event schon fast fertig . Bungie , war wohl nix mit beschäftigungsmaßnahme ^^

      • Tja, also das war schon etwas ernüchternd. Gut für mich natürlich, dass mit Abgabe von Schatzgedöns und Ressourcen die 7/7 persönlichen Belohnungen in drei Sekunden (keine Untertreibung) fertig waren. Aszendentenbruchstück also safe. Geist ist wirklich…äh…kein Hingucker.

        Aber das ist doch kein Event. Materialien, welche ja bald überflüssig werden, abgeben und fertig? Dann mal kurz ins Eliksni Viertel und ein paar akustische Häppchen konsumiert und that’s it?

        Schade, ich bin doch immer etwas enttäuscht, wie wenig mittlerweile entsteht bei solchen doch wirklich guten Gelegenheiten, mal etwas Ueberraschendes zu kreieren. Waren die Sonnenwende/Anbruch/Halloween-Events schon eintönige 1:1 Plagiate, so empfand ich dies nun als noch anspruchsloser.

        Mal davon ab, dass die tollen Pakete bis dato auch nur rote Rand Items beinhalteten, welche ich schon vor Wochen fertig gecraftet hatte.

      • Furi kommentierte vor 1 Woche, 1 Tag

        Keine Waffen, keine Rüstung? … Laaaangweilig.

      • Ich bin in meiner langjährigen Destiny-Karriere mal wieder an einem Punkt, an dem ich mich wochenlang nicht mehr eingeloggt habe. Auch dieses „Event“ wird da keine Besserung verschaffen.
        Hat mich früher der Schmelztiegel in die nächsten DLC begleitet, ist auch dieses Feuer mittlerweile erloschen. Zu schlecht sind einfach die Erfahrungen im Quickplay und habe ich, seit es bei Osiris den berüchtigten „Flawless“-Pool gibt, gerne sonntags einem eher wenig fähigen Team zum Leuchtturm verholfen, machen die Ticket-Resetter das nun auch zunichte.
        Ich werde sicherlich in der nächsten Season wieder reinschnuppern. Neben einer 6-Mann-Aktivität, die man dazu braucht, um Loot-Boni freizuschalten, die man dann letztlich nicht mehr braucht, weil man bis zum Zeitpunkt der letzten Freischaltungen schon alles hat, erwarte ich nicht viel. Außer eines vermutlich komplett kaputten neuen Fokus vielleicht…

        Edit: Der neue Fokus kommt ja wohl erst im Februar. Da sieht man mal, wie gut informiert ich mittlerweile bin.

      • Beachtet aber, dass der Grind der mühselig ist. Falls ihr nur die Methode mit den verlorenen Sektoren farmen wollt, müsst ihr für 2.400 Münzen insgesamt 185-mal den Sektor laufen und den Boss besiegen. Das ist nicht nur ermüdend, sondern auch Zeitfressend.

        Das ist allgmein ein Problem im Spiel. Grind ist wichtig und sollte motivierend sein in einem Lootshooter. Der Grind in Destiny 2 fühlt sich aber häufig nicht gut an. Diese 185 Mal bin ich schon locker dreimal für einen exotischen Brustschutz gelaufen und das Ergebnis ist nach wie vor lediglich ein mittelmäßiger Roll.

        • Zumal gefühlt die Rolls nicht mehr so gut sind, wie noch einige Seasons zuvor.

          • Ein eigentlich sinnvolles System (und das finde ich es, Exos in Lost Sectors gezielt farmen zu können) ist mal wieder nicht wirklich zuende gedacht worden. Das zieht sich bei Bungie so irgendwie seit 2014.

            Die Exodrops fühlen sich so einfach nicht gut an, wenn du endlich die Exorüstung bekommst, die du gerne hättest und dann den Wert 2 auf Disziplin hast. Das entwertet Exos und das Lootgefühl extrem und das ist nicht gut in einem Lootshooter. Dadurch wird der Grind nervend, wenn du die Exorüstung zehmal zerlegst und die 11. immer noch nur ein mittelmäßiger Roll ist. Xur verliert so auch an Relevanz, wenn ich mir die zum Teil irrwitzig schlechten Rolls anschaue, die er hin und wieder dabei hat.

    • Call of Duty: Warzone 2 begeistert viele Spieler nicht nur mit seiner riesigen Map, sondern auch Modi, die neu ins Franchise dazukommen. Dazu gehört der neue Modus „Durchgeknallt 3er“. Wir zeigen euch, was das […]

  • Mehr laden
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.