@mr-meargi

aktiv vor 1 Stunde, 32 Minuten
  • In den Jahren 2018 und 2019 sind viele neue MMORPGs für den PC erschienen. Viele gibt es auf Steam, über die meisten haben wir bei MeinMMO berichtet. Nun blickt unser Autor Alexander Leitsch auf die jüngsten On […]

    • ich finde auch das CB sehr gut ein mmorpg ist. Mehr sogar als Kingdom under Fire 2

    • weil mobile mmorpg weniger komplex sind und aus puren grind bestehen. und oft mechaniken haben die nichts mehr mit spielen zu tun haben

  • Das MMORPG Blade & Soul bekommt eine grafische Überarbeitung wird auf die Unreal Engine 4 umgestellt. Neue Videos zeigen, wie modern das Spiel dadurch wirkt.

    Was bringt der Wechsel auf die neue Engine? Blade […]

    • ich finde wenn man sich mal die hintergründe anschaut im video – sieht das nich grad frisch 2020 aus

  • The Division 2 veröffentlichte nun am 12. Februar sein letztes „Jahr 1“-DLC und konnte damit überraschen. Es gibt unter anderem 3 neue Waffen und die Textilien-Mechanik. Hier findet ihr die wichtigsten Auszüge au […]

    • Nico kommentierte vor 1 Woche

      wird die chameleon nur zeitlich begrenzt sein? ich hoffe nicht

      • Nein, wird sie nicht. Ist genauso eine Exo Waffe, wie die anderen, die bereits im Spiel sind.

        • naja die klapperschlangen waffe gab es ja ne zeit lang letztes jahr nicht weil der content nur ne gewisse zeit da war. daher meine frage.

          aber danke für die antwort

          • Das hing ja aber mit den Expeditionen zusammen, denn die Klapperschlange ist ja die Belohnung für die Expedition. Chamäleon ist ja an keine Mission o.ä. gebunden. Greetz.

  • Das Action-RPG Wolcen: Lords of Mayhem soll am 13. Februar erscheinen. Bereits heute, am 12. Februar, wurden die ersten Tests einer Vorabversion von Wolcen veröffentlicht, doch die sollen, laut den Entwicklern, […]

    • Nico kommentierte vor 1 Woche

      naja ist wohl ein komunikations missverständnis. Wenn die performance sachen besser sind in der release version scheint es doch nen gutes spiel zu sein

      bzw find ich das heutzutage tests von Game Magazinen wenig ausagen. So verbuggte Spiele wie Gothic 3 damals oder z.b. RdR2 bekommen trotzdem hohe Wertungen und das trotz starken performance einbrüchen und bösen bugs

      • Schuhmann kommentierte vor 1 Woche

        RDR2 hab ich selbst gespielt – da waren die Bugs und Probleme nach 3 Wochen weg. Wenn man dem vorher eine 60% gegeben hätte, müsste man dann noch mal ran und sagen: Ja, mist. Ist doch eine 95%.

        Ist halt echt schwer. Ich denke Tests sind heute, grade bei den Spielen, die wir machen, echt schwierig, weil die kaum Bestand haben. Normal könntest du Destiny 2 alle 3 Monate neu testen. Ist halt irgendwie albern.

        Ich hab damals 2014, als es rauskam, ESO getestet und hab gesagt: Die Grundkampagne ist gut, Endgame ist schlecht. Das Spiel hat viel Potential. Das fand ich einen treffenden Tests, aber ob man dann 75% gibt oder 85% liegt am Fokus. Und wenn du da 85% gibst, kommst in einem Jahr wieder und das Spiel ist objektiv doppelt so gut, was machst dann? Gibst 100%?

        Die Tests sind für die heutige Zeit mit sich entwickelnden Spielen, in meinen Augen, ein schwieriges Mittel. Ich hab auch das Gefühl, dass unsere Leser das gar nicht so brauchen.

        Heute geht’s ja auch eher darum: In welches Spiel investiere ich meine Zeit? Und nicht: In welches Spiel investier ich mein Geld?

        • MaxO kommentierte vor 1 Woche

          Ich hab mir jetzt nicht genau angeschaut, wie solche Bewertungen entstehen – gibt es Richtlinien/eine Bewertungsmatrix oder ist es eine Sache „des Geschmackes“, also eine rein subjektive Bewertung des Testers?

          Alternativ könnte man ja mit zB 4 Kategorien arbeiten: Performance, Story/PvP, Umfragewerte, Tester-Meinung und dann jeweils auf einer Skala 1-10 / 1-100 die einzelnen Kategorien bewerten, die dann am Ende eine Gesamtwertung angeben. Ein verbuggtes Spiel mit geiler Story und hohen Erwartungen könnte dann nicht über die 75% hinauswachsen.

          Das löst zwar nicht das Problem mit den Updates des Spiels, aber scheint mir vergleichbarer. Es gibt ja regelmäßig Artikel, ob sich was positiv oder negativ entwickelt hat – das kann dann jeder für sich selber beurteilen ob sich der Kauf dann doch lohnt. Ich achte sowieso mehr auf eure Reviews als auf die „Note“ des Spiels.

          Wenn das alle Bewertungsportale nutzen, steigt vielleicht der Druck auf die Industrie besser gleich ein funktionierendes Game auf den Markt zu bringen 😉

          Aber wer bin ich schon: ihr nutzt bestimmt eine Art Wertungsmatrix. Und es wäre ja auch schade, wenn hier niemand mehr einen Grund zum Beschweren findet – worüber würden wir in diesem und in anderen Foren dann noch diskutieren? 😆

        • Nico kommentierte vor 1 Woche

          Es ist halt ein unterschied 1 tag vor release und 3 wochen danach. Es ist aber fakt das game magazine sowas viel mehr verteidigen bei großen titeln und das darf nicht sein

          • Schuhmann kommentierte vor 1 Woche

            Es ist echt nicht meine Baustelle, was Gaming-Magazine in Tests machen. Ich bin sehr froh, dass wir kein typisches Test-Magazin sind. Was sich da immer an Diskussionen abspielt und wie furchtbar ernst Tests genommen werden, gefällt mir überhaupt nicht. Auch wie ernst sich manche Testers bei diesen Tests nehmen, ob die da eine 75 oder 85 vergeben und wie viel Gewicht diese Wertung hat – ist nicht meine Welt, war’s auch nie.

            Dazu hast du immer die Diskussion: „Du bist gekauft“ – weil irgendwem der Test nicht gefällt. Ich finde die Kommentare da oft toxisch und verbeissen.

            Das ist nicht die Art von Diskussion über Gaming, die mir wünsche. Das finde ich hier bei Meinungs-Artikeln, oder wenn’s um Richtungsänderungen bei Spielen geht, oft angenehmer.

            • Nico kommentierte vor 1 Woche

              Ja das mag sein, nichts desto trotz verlinkt nicht grad selten zur gamepro oder gamestar, wieso ihr das macht ist mir schon klar.

              Nichts destotrotz gibt es jede menge Menschen da draußen die sich von solchen tests ne Meinung bilden.

        • Nein kommentierte vor 1 Woche

          Ich denke einfach, wenn eine GameStar oder sonstiges RDR2 eine schlechte Wertung gegeben hätte, dann würde Rockstar die nur noch mit dem Arsch anschauen. Ist jetzt nicht so das deutsche Magazine eine extrem große Rolle spielen. Da ist es schon schlimmer wenn eine große Internationale Seite was negatives drüber schreibt.

          Es ist halt oft ein geben und nehmen und es kommt auch ein wenig drauf an, wie gut beide PR Partien zusammen arbeiten. Wenn man halt per-du mit den PR Leuten ist, dann ist das oft nicht so tragisch. (Zumindest erlebe ich das in der PR Arbeit so)

          Wolcen ist halt ein Indie game, wenn die da eine negative Wertung geben, was soll da groß passieren? Da steckt kein großer Publisher und Co. dahinter.

          Eventuell sind Bewertungen auch nicht mehr zeitgemäß und ich denke wie du schon schreibst, es geht eher darum, wo die Leute ihre Zeit investieren wollen. Ich finde die Zahlen schrecken oft vor Spielen ab, die am ende doch kleine Perlen sind / werden.

          • Schuhmann kommentierte vor 1 Woche

            PR-Kontakte sind, meiner Ansicht, echt nicht so wichtig, wie manche Leser das glauben. Wir hatten über Jahre überhaupt keine PR-Kontakte und haben trotzdem Infos gehabt und waren aktuell. Die Zeiten von „Vorabmustern“ und „Exklusiv-Infos“ -> Das ist wirklich extrem selten. Jedenfalls bei den Spielen, die wir covern. Da gibt’s eh kaum Vorabzugänge, weil die Server noch gar nicht laufen.

            Wir können ja nicht ein MMO 4 Wochen vorher teste, wenn die erst zum Release die Server hochfahren.

            Heute ist es so: Wenn der Entwickler eine Ankündigung hat, dann macht er das per Live-Stream. Und jeder sieht das gleichzeitig. Als Journalist mit guten Kontakten hast du vielleicht vorher Infos, was da passieren wird, und kannst vorher einen Artikel vorbereiten, der aber erst dann live gehen darf, wenn der Live-Stream gelaufen ist. So toll ist das nicht. Da bringt ein Live-Ticker dann oft mehr oder ein Live-Artikel – ist natürlich auch mehr Stress.

            Aber so dieses klassische „Seite X hat exklusiv Informationen zu Spiel Y“, weil sie sich mit der PR gut verstehen, das hast du heute kaum noch.

            Übrigens fast immer, wenn man „Exklusiv-Infos“ vorher hat, die unter Embargo stehen, kommt das durch einen Leak x Stunden vorher raus und die Info ist schon in der Welt, bevor du deine Infos verarbeiten kannst. So war das gestern erst mit The Division 2. Da war abends ein Reveal-Stream eingesetzt, einige Seiten waren vorher schon in Malmö, konnten das Spiel sehen, konnten Artikel vorbereiten und 20 Stunden vorher gab’s schon den Leak aus den Stores „Das ist die Erweiterung – darum geht’s.“

            Und so war das echt schon in x Fällen, diese Leaks passieren ständig.

            Wir werden ja mittlerweile auch auf solche „exklusiven Reveal-Events“ eingeladen und dürfen anspielen und alles. Aber das heißt dann nicht: „Ihr dürft nichts Negatives über Spiel X schreiben“, wenn das so wäre, würden wir da gar nicht hingehen. Das ist einfach nicht seriös. Ich denke jeder Entwickler, jeder Journalist und jeder Leser wünscht sich eine faire Berichterstattung – die kann dann durchaus auch negativ sein.

            Das mit dem „Indie-Entwickler werden anders behandeln“ -> Was Activision Blizzard und EA für Shitstorms abbekommen, seit Jahren. Wie die Leute da draufhauen – das zeigt ja das Gegenteil. Ich muss in letzter Zeit auch häufig kritische Artikel über Activision Blizzard schreiben: Ich hab da keinen Spaß dran, weil ich auch x tausend Stunden in Blizzard-Spiele investiert haben. Aber die Berufsauffassung muss ja sein: Ich schreib das jetzt so, wie es die Fakten zeigen, und nicht „Na ja, die sind so groß, die haben was gut bei mir.“

            Genausowenig kannst bei einem Indie-Entwickler sagen: Okay, Camelot Unchained, verschiebt jetzt das 5. Mal das Release-Datum. Aber no biggy, die meinen es ja gut und sind transparent. Da muss man auch sagen: Dann waren wohl die letzten 4 Release-Daten ein bisschen optimistisch, Freunde. Ohne dass man dann gleich draufhaut wie ein Irrer und wüste Vorwürfe erhebt.

  • The Division 2 kündigte mit einem großen Trailer das nächste Kapitel des Loot-Shooters an. Mit „Warlords of New York“ kriegt das Spiel seine erste Bezahl-Erweiterung und zeigt, dass es noch lange nicht tot is […]

    • Nico kommentierte vor 1 Woche

      mh waffen und ausrüstung über season pass freischalten find ich ehrlich gesagt nicht so gut

  • Activision Blizzard hat sich 2020 entschieden, seinen eSport statt auf Twitch nun exklusiv auf YouTube zu zeigen. Beim ersten Wochenende der Overwatch League fehlten nun fast ein Drittel der Zuschauer im […]

    • Nico kommentierte vor 1 Woche, 1 Tag

      man merkt halt immer mehr den einfluß von activision und ihren mikrotransaktionen von cod etc

      • DDuck kommentierte vor 1 Woche, 1 Tag

        Ich befürchte auch. Bisher hatte ich immer die Einstellung „Studios und Spieleschmieden entwickeln sich halt weiter…Blizzard ist aus dem kleinen, familiären irgendwann herausgewachsen und muss sich der Industrie anpassen“ usw.. Mittlerweile sehe ich das ein wenig anders. Ich finde Lootboxen usw. nicht super-duper toll. Bin aber gewillt sie zu akzeptieren, wenn sie dir keinen Vorteil im Spiel verschaffen (wie etwa bei Overwatch oder League of Legends) und wenn die Cosmetics und die Lootboxen theoretisch auch erspielt (oder eben durch das Schauen der Streams erhalten) werden können und nicht gekauft werden müssen. Das ist jetzt einfach nicht mehr gegeben, die ich nenne sie mal „League-Inhalte“ bringen zwar immer noch keinen spielerischen Vorteil, müssen nun aber mit Echtgeld bezahlt werden, da man offensichtlich anders nicht mehr an die Token kommt. Vor dem Hintergrund, dass man diese Änderung mit der Änderung der Teamfarben und dem brandneuen GOATS-Skin bringt, wirkt das aber schon ziemlich kalkuliert.

        In letzter Zeit hat sich allerdings viel getan bei Blizzard, man hat fast jeden, der dort was zu sagen hat, ausgetauscht und wahrscheinlich wird man mittlerweile stark von außen (von Activision) beeinflusst. Besonders traurig fand ich neben diesen ganzen, offensichtlich geldgeilen Methoden in WoW und mittlerweile auch Overwatch, aber vor allem das Einstampfen des HGC und die Vorgehensweise in der Hong Kong-Debatte um den Hearthstone-Spieler, der sich chinakritisch auf einem Stream äußerte.

        • Nico kommentierte vor 1 Woche

          gegen kosmetische dinge hab ich auch nichts wenn die preise human bleiben

  • Der MMO-Shooter The Division 2 plant offenbar eine große Erweiterung für 2020 „Warlords of New York“. Ubisoft will sie wohl heute Abend vorstellen, aber ein Leak aus dem PlayStation Store und Microsoft Store […]

    • Nico kommentierte vor 1 Woche, 1 Tag

      und dann werden die spiele immer einfacher den einer der noch nicht das Spiel gespielt hat und dann geboostet ist wird niemals alles am charackter verstehen. bei wow schon oft erlebt wenn man dann sagt use doch mal skill x. Und als antwort kommt dann bisher ging das auch ohne, oder das sie den nicht mal kennen

    • Nico kommentierte vor 1 Woche, 1 Tag

      na mal abwarten

  • Siedlungen und Festungen sind der Dreh- und Angelpunkt des neuen MMOs New World. Sie können erobert, verteidigt und ausgebaut werden. Nun wurden in einem Blogpost neue Details dazu veröffentlicht.

    Warum sind S […]

  • Valentinstag steht vor der Tür und wir bei MeinMMO wollen mit euch zusammen unsere Fantasie spielen lassen. Mit welchem MMO-Charakter würdet ihr ausgehen, wenn ihr könntet?

    Worum geht’s hier? Hand hoch: We […]

    • Nico kommentierte vor 1 Woche, 2 Tagen

      Jaina Proudmore wäre meine wahl – sie kühlt jeden valentinstag ab ! 😉

      Tracer wäre auch cool die ist immer so gut drauf

      Faith von Mirror Edge hätte auch was oder Miranda Lawson von Mass Effect :p

  • Auch wenn Phantasy Star Online 2 (PSO 2) bei uns noch nicht spielbar ist, freuen sich einige auf das MMORPG und planen schon den Einstieg. Wir helfen euch dabei, indem wir euch sagen, welche Klasse ihr zu Beginn […]

    • Nico kommentierte vor 1 Woche, 2 Tagen

      pso2 hat 12 klassen!!! Daher stimmt der Satz nicht es das PSO2 4 Völker und 9 Klassen hat.

      3 davon sind aber advanced classes.
      Etoile kam aber erst letztes Jahr – vermute das die noch nicht mit drin sein wird^^

      Aber Hero und Phantom werden denke ich mit sicherheit drin sein. Dafür benötigt man 2 Klassen auf lvl 75+

      Der Gunner oben trägt sogenannte Twin Machine Guns keine canons, Wie oben steht ist der einzelziel schaden sehr hoch, er ist aber auch hervorragend im ausweichen von gegnern

      Das Force kein schaden macht stimmt so auch nicht, Force braucht halt einen mobilern spielstil, Waffenwechseln ist hier sehr wichtig da beide waffen verschiedene attackarten haben – ist keine einfache klasse aber wenn man sie beherrscht ist sie schon stark

      der Techer ist sicherlich in gruppe stärker ja, das liegt daran das er davon profitiert mehr gegner die er schaden zufügt um so stärker sind seine Angriffe

      Was den Braver so stark für einsteiger macht das er eine art konterattacke hat – wenn der Gegner angreift kann man diese parieren und greift gleichzeitig an.

      Ich hoffe das man vlt noch demnächst einen Beitrag über subclasses bringt 😉 da dieses System ja auch wichtig ist – egal welche klasse man als main spielt

  • Unsere Umfrage zur Beliebtheit von WoW: Battle for Azeroth hat gezeigt – das Spiel kam noch schlechter weg, als wir dachten.

    Dass Battle for Azeroth nicht gerade die beliebteste Erweiterung von World of W […]

    • Nico kommentierte vor 1 Woche, 2 Tagen

      hohen abozahlen? wo sind die abozahlen den hoch…

      Ohne WoW Classic wären die abozahlen auf einen rekordtief.

      • Kyriae kommentierte vor 1 Woche, 1 Tag

        Das weißt du woher, Nico? WoW Classic hat gezeigt wie verlogen ein Teil der Community ist. Was sie bei Classic feiern, flamen sie bei Retrail.

        • Nico kommentierte vor 1 Woche, 1 Tag

          ähm dann schau dich doch mal auf den servern um, was ist da denn noch los trotz großen realmpools? Und das war vor wow classic noch viel schlimmer….

          Wem sowas nicht auffällt naja…
          Und Retail hat doch garnichts mit classic zu tun was sollen sie da also feiern was bei retail gleich wäre? ist doch garnichts mehr so wie classic heutzutage

  • In FIFA 20 könnt ihr in diesem Jahr Top-Karten erspielen, ohne eine einzige Münze auszugeben. Wir zeigen euch die besten Karten, die man bisher komplett umsonst abstauben konnte und erklären euch, wie ihr da […]

    • Nico kommentierte vor 1 Woche, 2 Tagen

      „verschenkt“ xD die aufgaben sind teils so lächerlich bescheuert und vorallem dann in so aufgaben wie das man es in rivals etc holen muss. Wo man dann mit diesen aufgaben teams gegen kranke teams spielt…..

  • Die 23-jährige Imane „Pokimane“ Anys ist die größte Streamerin auf Twitch. Sie erzählt, dass ein Fan plötzlich in der Nähe des Hauses auftauchte, in dem sie streamt. Der Fan hielt sie offenbar für eine Freundin, […]

  • Mehr laden
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.