@mindr4ge

aktiv vor 6 Tagen, 2 Stunden
  • Epic Games hat angekündigt, die Entwicklung des ursprünglichen Fortnites „Rette die Welt“ sei im Kern abgeschlossen und Updates würden nun seltener kommen. Die Spieler haben das Gefühl: Das war’s, wir wurden wi […]

    • Immer dieser Vergleich mit Ashes of Creation. Das ist totaler Humbug. Warum du von Apocalypse nichts hörst ist, weil es gar nicht spielbar ist. Die Entwickler haben oft genug erwähnt, dass dieses Battle Royal nur einen Test für sie darstellt. Desweiteren muss man sich nur die weitere Entwicklung des MMORPGs anschauen, nachdem Apocalypse erschienen ist. Und dann sieht man auch dass sich sehr viel getan hat und die MMORPG Entwicklung stetig vorangeht.

      Da du dich aber allgemein wohl einen Sch*** für gewisse Dinge interessierst, ist es auch kein Wunder, dass du hier so einen Stuss von dir gibst.

  • Der PR-Experte Omeed Dariani ist Fans von MMORPGs bekannt. Von 2012 bis 2014 war er Brand-Manager für MMORPGs wie Everquest. Später arbeitete er zentral an der Vorstellung von Blade and Soul und dem F […]

    • Dem Kachelmann geht es Heute ziemlich gut.
      Und die Frauen haben nach der Kachelmann Affäre auch ordentlich ihr fett wegbekommen, das sieht man eindrucksvoll hier in den Kommentaren. Und die Frauen haben ihr ganzes Leben mit sexueller Belästigung usw. zu tun, nicht nur ein paar Jahre.

    • Das ist so ziemlich das dümmste was ich bisher lesen musste. Sexuelle Belästigung hat nicht nur etwas mit Sex zu tun. Und by the way behauptest du also sexuelle Belästigung sei gerechtfertigt, weil der man sein Erbgut weiter tragen möchte? So a la Paarungstanz und Brunftscheie wie bei Elchen? Setzen 6!

      • Aber Herr Richter, ich habe die Frau doch nur vergewaltigt, weil ich mein Erbgut weiter geben möchte.

        Achso, ja dann Freispruch.

    • Naja. Über Verläufe etc. ist sowas schon gut nachweisbar. Vor allem wenn sich die Fälle häufen sollten. Sie wird ja nichtmal Anzeige stellen, wenn ich das richtig verstanden habe. Auch glaube ich nicht, dass sein Leben jetzt zerstört ist. Eher wird er jetzt mal über seine Fehler nachdenken. Und dies passiert eher wenn man öffentlich angegangen wird, als wenn im Hintergrund ein kleines Verfahren läuft, er Strafe zahlt, aber in seinem Job weiter seine Macht auf Frauen ausübt. Denn wenn es nicht öffentlich wird, dann spricht man auch nicht drüber.

      Sofern die Anschuldigungen stimmen, wovon man anhand seiner Tweets schon ausgehen kann, dann war es nur fair, wenn er nun einen Knacks in der Karriere hat, denn er hat anscheinend Frauen den Fortschritt zum Teil verwehrt, wenn sie nicht das taten worauf er Bock hat. Und selbst wenn es das einzige Mal war, dass er es versucht hat, dann hat er spätestens jetzt daraus gelernt und andere machen es dann vllt nichtmal ein erstes Mal.

    • Ja, die haben das alle gemacht, weil sie Bock darauf haben mit ekligen dicken Männern zu schlafen, die ihnen Jobs geben. Sicher.

      Und natürlich sollte ein Angebot zu einem Dreier, und der Hinweis dass man sich als Frau hochschlafen müsse ein Hinweis darauf sein, dass man sich eine andere Branche suchen soll. :silly:

      Autsch….

      • Es fällt mir schwer dich ernst zu nehmen da du scheinbar jedes einzelne Wort dieser Frau ohne weiteres glaubst und alle möglichkeiten die den Mann entlasten könnten in den Wind schlägst. So macht Diskutieren keinen Sinn und wenn er gesagt hat „Naja um in der Branche als Frau erfolgreich zu werden muss ich aus eigener Erfahrung sagen das es ohne bestimmte zusatzleistungen nicht sehr einfach ist“. So klingt das wesentlich Diplomatischer und kann dann eben so wie von exelworks oder wie eben von der Frau interpretiert werden.

        Furchtbar finde ich es dann das scheinbar dann der Empfänger der Nachricht den Sinn der Nachricht und eben nicht der Absender.

      • Ob es dieses Angebot wirklich gab kann ich ja nicht beurteilen.

        Und ja es gibt tatsächlich Personen die den „kurzen“ Weg zum Erfolg lieber gehen….

        Die Aussage „Ja, die haben das alle gemacht, weil sie Bock darauf haben mit ekligen dicken Männern zu schlafen, die ihnen Jobs geben. Sicher.“ klingt fast wieder so naiv wie „die armen Prostituierten werden alle dazu gezwungen“.

        Nein..es gibt auch Frauen/Männer die kein Problem damit haben ihren Körper oder ihre Reize für ihren Erfolg zu nutzen. Problematisch wird es aber eben dann, wenn es eine Standard wird und in diesen Kreisen bei Machtinhabern erwartet.

    • Und genau das ist das Problem. Weil es mal Fälle gab, wo Frauen einem Mann absichtlich schaden wollen, wird bei solchen Sachen direkt davon ausgegangen? Sexuelle Belästigung gegen Frauen ist ein großes Problem. Was nicht heißt, dass es das gegen Männer nicht gibt, aber die Zahl bei Frauen ist exorbitant höher.

      Dass es sowas in der von Männern beherrschenden Gaming-Industrie gibt war doch klar. Dass sie mit sowas erst ankommt nachdem sie erfolgreich in eben jener Industrie ist war auch klar. Jedoch sollte man hier nicht pauschal davon ausgehen, dass sowas gelogen ist. Vor allem nicht mit solchen Metaphern wie du sie hier aufschreibst. Was hätte sie davon zu lügen? Richtig, gar nichts. Sie hat sich hier eher angreifbar gemacht, wie man an deinem Kommentar sieht. Für sie ist so etwas auch ein Risiko. Das macht man nicht, nur weil man jemandes Nase nicht mag (Achtung Metapher). Sondern eher um andere zu schützen, damit sowas nicht wieder passiert.

      Oder glaubst du auch Harvey Weinstein ist unschuldig? Frauen müssen sich fast täglich mit Sexismus auseinandersetzen. Der Mann hätte sich das vorher überlegen müssen. Wenn die Familie zerstört wird, dann ist es nicht der Fehler der Frau, sondern der Fehler von Omeed. Hätte man sich vorher überlegen sollen.

      Zudem sagst du selbst, dass er die Schuld quasi eingestanden hat. Dann noch so ein Post abzulassen a la „Sie will ja nur sein Leben zerstören“ ist schon echt grenzwertig.

      • sry aber das hätten sie eben auch persönlich mit ihn klären können oder ne anzeige erstatten können und wtf wegen ein dummen spruch oder „rat“ jemand das komplette leben zu zerficken ist also gerecht ich kann ja verstehen wenn er sie vergewaltigt hat aber er hat nur was sau dummes zu ihr gesagt

        • Dann wird das Thema aber wieder nur tot geschwiegen. Du verstehst es nicht, was? Er hat nicht nur etwas sau dummes zu ihr gesagt, er hat sie sexuell belästigt. Das ist ein Unterschied.

          • doch das versteh ich schon nur ist sexuelle belästigung nicht direkt eine vergewaltigung das es scheiße ist stimmt ich zu nur ob die strafe gerecht ist bezweifel ich

      • Also wie gesagt wenn er getan hat was hier geschrieben steht (ich nehme mir nicht heraus irgendetwas zu glauben nur weil ich es aus einer einzigen Quelle nämlich Mein MMO gehört habe) stimmt dann lets go vor gericht, sexuelle Belästigung fertig ist. Aber sie hat es öffentlich gemacht und die öffentlich ächtung ist bereits eine Strafe. Eine Strafe, die noch oben auf das Gerichtsurteil kommt und wenn man dann diese beiden Strafen addiert ist es bereits keine faire bestrafung mehr.

        Und wie Schuhmann oben auch geschrieben hat gibt es sehr wohl frauen die das Leben von Männern durch so einen Post recht leicht und recht effektiv zerstören können unabhängig davon was der vorher getan oder nicht getan hat. Das „Sie will ja nur sein leben zerstören…“ war einzig und alleine auf den Fall bezogen das wenn sie sich es sich ausgedacht hat.

        Trotzdem wird das nun vor Gericht gehen und es wird keine faire bestrafung geben das kann ich dir garantieren.

        • Ich habe nicht gesagt, dass es solche Frauen nicht gibt. Ich sagte, dass in diesem Fall kein Grund für die Frau besteht sein Leben einfach so zu zerstören. Desweiteren wird hier so getan, als ob es die Regel ist dass Frauen sowas tun. Frauen die an Geld wollen, reiche Männer erpressen oder eine Stelle haben wollen, die tun das VIELLEICHT. Denn wie du hier siehst, hat die Frau erstmal gewartet, bis sie in der Gaming Industrie angekommen ist, denn sonst wäre GENAU DAS passiert was du ihr hier quasi vorwirfst. Warum sollte sie es sich ausgedacht haben? Nenn mir mal einen plausiblen Grund. Sie arbeitet ganz woanders, ist in der Branche angekommen. Für sie war es jetzt ebenfalls ein Risiko. Gerade weil Leute wie du ihr von Anfang an vorwerfen sie könne sich das ja ausgedacht haben. Einfach so.

          • Da hast du schon recht, andersherum sollte man im Blick behalten, warum sollte man seine GESAMTE existenz aufs spiel setzen in dem man das in einem ernsten Kontext wiedergibt? Da gibt es nach deiner Logik ja auch keinen Grund zu.

            Ich sehe da Lücken in der Behauptung und in der Beantwortung, aber so oder so is das Leben für den Mann (schuldig oder nich) mehr oder minder vorbei.

            • Ach, das ist doch Schwachsinn. Seine „GESAMTE existenz“ ist nicht zerstört. Das behauptest du und überdramatisierst hier einfach die Lage. Auch der Vergleich, der hier gerne mit Kachelmann angebracht wird hinkt gewaltig, weil es da um Vergewaltigung ging. Zumal er, wie Schuhmann schon richtig sagt, wieder ein normales Leben hat.

              Wie gesagt, die Tweets von ihm sind für hier schon Schuldeingeständnis genug. Und er wird sicher aktuell nicht unter Hungersnot leiden. Ein Job findet er ganz sicher wieder. Vermutlich steigt er sowieso wieder nach einer Zeit bei seiner eigenen Management Firma ein.

  • Kann World of Warcraft mit Shadowlands noch einmal begeistern? Wir haben in das neue Addon reingeschaut und erklären, warum das MMORPG wieder einen Blick wert ist.

    Genre: MMORPG | Entwickler: Blizzard […]

    • Soll ja nicht bleiben. Man wird z.B. bei mythischen Kisten aus 3 unterschiedlichen Items auswählen dürfen. Das finde ich fair.

  • Im Rahmen von „Find Your Next Game“ haben sich Leya Jankowski von MeinMMO und Julius Busch von der GameStar mit zwei Legenden aus der MMO-Branche unterhalten. Dabei kamen interessante Ansichten zur Geschichte der […]

    • Mindr4ge kommentierte vor 2 Monaten

      Definitiv Geschmackssache. 😀

      Ich liebe die Levelphase und ich tauche gerne in die Geschichte eines MMORPGs ein. Mir geht es nicht darum so schnell wie möglich Endcontent zu erreichen und der beste in allem zu sein.

      • Oojimee kommentierte vor 2 Monaten

        Ja, ich nehme das „vllt“ zurück 😉 es ist Geschmacksache. Aber für Story oder RP spiele ich halt lieber Spiele die auch diesen Schwerpunkt haben.
        Man kann es gut oder schlecht finden, aber ich glaube und behaupte mal, dass der RPG Anteil im MMORPGs in den Hintergrund geraten ist und dass ein Spiel heutzutage vom MMO Anteil lebt und dessen Erfolg davon abhängt…

        • Klarus kommentierte vor 2 Monaten

          Weil sich RPG einfach nicht wirklich lohnt bzw. es da kaum oder nichts gibt, was einen für RPG im Besonderen BElohnt.
          Ansonsten stimme ich dir zu. Es müsste ein speziell auf RPG zwischen den Spielern abgestimmtes MMO geben. LARP spielt man ja auch nicht alleine im Wald, sondern lieber mit Gleichgesinnten 😉

        • Scaver kommentierte vor 2 Monaten

          Der RPG Anteil ist nur wegen Leute wie dir in den Hintergrund geraten, weil ihr kein RPG wollt, aber dennoch ein RPG spielt und dann darüber meckert!

      • Klarus kommentierte vor 2 Monaten

        Geht mir auch so, der (Level-)Weg ist das Ziel 🙂 Viele jagen regelrecht durch die Level, um möglichst schnell im Grind-Endgame zu landen….warum? Für die könnte man doch eigens entwickelte MMOs kreieren, die von Anfang an quasi nur aus Engame-Grind-Inhalten bestehen. Dann müssen die armen Rusher nicht ihre Zeit mit dem Leveling vergeuden 😉

        MMOs sollen so viele Bereiche abdecken, die dann auch noch lange Zeit motivieren. Das ist einfach schwierig unter einen Hut zu bekommen bzw. benötigt es Zeit, dass alles dann auch noch aufeinander abzustimmen.

        Ein motivierendes Kampfsystem in einer stimmigen Welt mit einem lohnenden Auftrag vor Augen (der nicht etliche Stunden an Grind benötigt) ist für mich quasi der Antriebsmotor in einem MMO. Warum müssen die Kämpfe so einfach sein. Statt 20 Mobs für einen Auftrag zu erschlagen reichen doch auch eine handvoll, die dafür jeder für sich anspruchsvolle Kämpfe liefern.

        Ansonsten haben MMOs, wie alle anderen Spiele auch, damit zu kämpfen, dass die Community einfach überschüttet wird mit Spielen und viele vielleicht einfach nicht mehr wissen, was sie eigentlich an einem Spiel WIRKLICH begeistert.

        • Oojimee kommentierte vor 2 Monaten

          Ja… aber ist die Levelphase der Grundkern eines MMOs? Gehört er dazu? Kann sein, wird sogar anscheinend geschätzt… aber wie viel Langzeitmotivation kreiert das? Und wieso rushen den so viele durch die Levelphase? Vllt sehen das eben doch viele so wie ich… Und fals ich richtig liege, dass die Masse eben meiner Meinung ist oder in die Richtung geht… Worauf sollte man den bei der Entwicklung Wert legen?

          • Mindr4ge kommentierte vor 2 Monaten

            Die Frage ist einfach: Auf alles. Das Gesamtpaket macht ein MMORPG aus. Und es heißt ja nicht umsonst nach wie vor MMO!RPG! 🙂

          • Scaver kommentierte vor 2 Monaten

            Soll ich dir mal sagen, wie das in WoW früher war… die Levelphase dauerte länger, als heute der meiste Endcontent (bis zum nächsten Update). Und was hat man dann gemacht… ganz einfach… den nächsten Char hoch gespielt (oder gar ein anderes Game)!

            Bei der Entwicklung sollte man nach meiner Meinung beim Kern des Genres bleiben und schlicht jene, die etwas anderes daraus machen wollen als es ist, ignorieren. Sollen die halt was anderes Spielen gehen.
            Und würde es schaden? NEIN! Definitiv nicht. Die Leute die dann gehen würden… mindestens genauso viele würden bei WoW auch LOCKER zurück kommen deswegen.

            Wie ich es in ner anderen Antwort geschrieben habe… sollte man bei FIFA oder anderen Fußballspielen das Tore schießen entfernen, nur weil auf einmal viele Spieler sich beschweren, dass das keinen Spaß macht? Klingt ziemlich abwegig oder? Aber genau das macht ihr mit MMORPGs. Ihr beschwert euch so lange und massiv über die Kernelemente die das Genre überhaupt ausmachen, dass sie am Ende aufgeweicht oder gar ganz entfernt werden!

            • Oojimee kommentierte vor 2 Monaten

              Ja früher war alles besser… und genau darum geht es… die Branche verändert sich und der Geschmack der Leute auch. Und den Vorwurf, so Leute wie du… kannst gleich wieder streichen. Nur weil du in MMORPGs das Leveln und Story gut findest, heisst dass nicht dass sich so ein MMORPG finanzieren lässt.

              Du hast bock einen Char nach dem andern durch die gleiche Story immer und immer wieder durchzuziehn… und das über Jahre? ok.. viele halt nicht…

  • Für den neuen Helden-Shooter Crucible könnte der Start kaum schlechter aussehen. Der Helden-Shooter interessiert nur wenige tausende Spieler auf Steam, damit ist man auf einer ähnlichen Kurve wie die größten Flop […]

    • Voll Zustimmung. Gerade was das klassische MMORPG angeht. Dort gibt es so viele Möglichkeiten. Aber man hört auch hier wieder fast nur etwas aus Asien. Z.B. mit dem nordischen MMORPG, welches die Black Desert Entwickler jetzt rausbringen wollen… MOBILE?! und nebenbei für PC. Weiß man schon, das kann nichts werden.

      Warum kein westliches MMORPG, welche mal komplett auf die nordische Mythologie geht mit den ganzen Göttern um Odin, Freya usw. Klassisches Skillsystem für wieder mehr Individualität und schwerem Endcontent. Ich frage mich immer wieder, warum es anscheinend so schwer ist ein vernünftiges neues MMORPG zu bringen. Immer wieder kommen dann MMORPGs raus, die irgendwelchen unnötigen Scheiß einbauen. Wie man z.B. Black Desert spielen kann ist für mich unbegreiflich. Ja die Animationen sehen cool aus, aber das war es auch. Wenn ich mit Level 5 schon 10 Monster gleichzeitig töten kann, dann ist es für mich schon vorbei mit einem MMORPG.

      Ich hoffe auf Ashes of Creation. Die letzten Gameplay Videos in den Dungeons sahen schon echt gut aus. New World werde ich sicher anzocken, aber habe wenig Hoffnung.

  • In Venezuela ist es nicht leicht, seine Familie zu ernähren. Doch mit Goldfarming im deutschen MMORPG Tibia lässt es sich gut auskommen, wie ein Spieler nun erzählt.

    Was erzählte ein Spieler aus Venezuela? Auf […]

    • Mindr4ge kommentierte vor 3 Monaten

      Weiter oben noch Goldseller verteufeln und sie abcampen zum töten und hier mit gestohlenen Items prahlen die man dann verkauft hat. Doppelmoral lässt grüßen. Ganz ekelhaft.

      • Weizen kommentierte vor 3 Monaten

        Wo verteufel ich denn die Goldfarmer? Ich sagte wir killen sie weil sie im PvP Gebiet sind, lesen ist nicht deine stärke oder?
        Doppelmoral gibts hier nicht, höchstens ein Snowflake der zu dumm ist den Text zu lesen und zu verstehen. Ganz ekelhaft.

        • Nee er hatte schon Recht , ein richtiger Hund bist du

        • Mindr4ge kommentierte vor 3 Monaten

          Du bist ekelhaft weil du ein verdammter Ninja-Looter bist. 😀 Da gibt es nichts falsch zu verstehen. Unabhängig von deinem Achievement Leute abzucampen. Leuten das Item zu klauen, vor allem wenn es so selten ist, das ist einfach Schmutz. Da muss man kein MontanaBlack Zuschauer sein um dich als Hund zu bezeichnen.

          • Weizen kommentierte vor 3 Monaten

            Doch, weils nur ein Spiel ist und jeder der andere wegen sowas beleidigt im Real Life ein Untermensch ist und das ist Fakt.
            Ninja Looten gibts in Ragnarok Online btw nicht, hab den begriff gewählt weil der besser verstanden wird, Bosse sind Free for All und deren Loot auch, du kannst Bosse jagen und irgendein Random der dabei steht kann den Loot abgreifen ohne was dafür gemacht haben zu müssen 😀

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.