@millerntorian

aktiv vor 5 Stunden, 32 Minuten
  • In Destiny 2 treibt aktuell (4. April) ein Bug sein Unwesen und verhindert, dass Spieler Belohnungen aus den Trials of Osiris erhalten. Besonders ärgerlich ist, dass dieses Problem eigentlich als gefixt galt. […]

    • Das scheint ein Job für Supermillern zu sein. Moment…Telefonzelle suchen…blauen Pyjama mit dem roten M anziehen..dann gehts los.

      Mist! Seit wann zwackt das Ding denn so?!! Ich seh ja aus wie eine Schlumpf-Leberwurst!!! Muss mich wohl ein wenig mehr bewegen; aber wie zum Teufel, wenn nicht Chips und Cola konsumierend vor der Glotze daddelnd, soll ich denn sonst tausende von Pseudo-Bounties erledigen, um zeitlupenartig irgendwelche Copy & Paste Katakomben aufzuleveln, welche mir adrenalingeschwängerte Nervenkitzel par Excellence bieten? Mann Leute…ich bin alt! Ich hab nicht mehr so viel Zeit! Und wenn ich in die dunklen Geheimnisse eintauchen möchte, welche spätestens nächste Woche mit dem dritten Bunker meiner harren, dann muss ich mich ranhalten! Wein, Weib und Gesang…pfft…unnützes Gedöns! Konsequentes Perpetuum Mobile des Grinden ist das neue Must Have in meinem Leben!

      Leute, ich freu mich wie Bolle und rattere auch jeden Abend mein stilles Bungie-Gebet runter:

      Lieber Reisende, mach mich weniger fromm.
      auf das ich in den Bunker komm.
      Lass mich Schar, Kabele und die Vex,
      so schnell verhaun‘ wie manch böse gelbe Hex.
      Reich viele Bounties mir, ich mach sie voll,,
      denn Stufe 1 ich bald erreichen soll.
      Darum bitte ich dich an dieser Stelle still,
      auf ewig ich dann weiterspielen will.

      Amen. Ich geh mal neue Chips suchen…

  • In The Division 2 wird hitzig über Banns und Glitches diskutiert. Die Spieler glauben, dass sich nun auch Destiny 2 mit einem kleinen Seitenhieb einmischt.

    Was ist in Division 2 passiert? Kürzlich sorgte ein D […]

    • ..und ich bringe es immer noch nicht fertig, die Fraktionstoken wegzuwerfen. Die Hoffnung stirbt zuletzt.

    • Also wenns danach ginge, würde mir dann das gesamte Teuroversum geschenkt werden. Bin ich dabei, immer her damit! 😉

      So what, solange die vielfach geforderte Mittelfinger-Geste als Ausdruck meiner Euphorie über Saison 9 + 10 nicht bei Tess zu erwerben ist, gibt’s sowieso kein Silber von mir. Aus Prinzip schon nicht, auch wenn dies aktuell bedeutet, dass das noch Vorhandene unnütz vergammelt…

      • So abgeschottet wie wir sind, können wir vielleicht bald auch mit D-Mark beim Everversum bezahlen, das Doppelte zum halben Preis … ach was , das Halbe zum doppelten Preis^^

        • Wenn’s so weiter geht ingame, kommt es eh bald soweit, dass ich beim Erwerben eines neuen Saison-Shaders (das einzige, was ich noch „kaufe“) für 40 Glanzstäubchen direkt aus’m Spiel fliege, eine Fehlermeldung „Greedy Neck“ erhalte und beim erneuten Einloggen feststelle, dass Tess händchenreibend leider mein gesamtes Silber statt des Staubs an sich gerissen hat. Dafür erhalte ich aber den neuen Shader „Das schwarze Loch“, der als neuen Perk (jahah…Shader mit Perk. Das kommt noch…) meine Taler zukünftig direkt aufsaugen kann.

          TWAB die darauffolgende Woche „Wir haben euch zugehört, und das Community Feedback hat uns gezeigt, dass eine komplette Neuausrichtung des Cash-Shops nötig war.“

          Hurra! Ab nun muss ich nicht mehr lange überlegen, welche vielen Items ich meinen Charakteren gönnen möchte.

          • die idee fänd ich eigentlich geil, nichts besonderes aber ein shader der zb auf jedes Rüstungsteil das diesen shader bekommt 1 oder 2 punkte auf irgendeinen Stat gibt. warum nicht, dann macht es auch mal sinn nach bestimmten shadern zu farmen.

            wobei für mich als stylischer Titan die Shader das erste sind was ich jede woche immer wieder wechsel und haargenau aufeinander abstimme 😀

            • Nicht lachen…aber manchmal ist mir die Optik meiner Hüterinnen deutlich wichtiger als die Statuswerte. Für den normalen PVE-Content kann man eh alles ausrüsten. Passt immer. Aber farblich….uiuiui…da muss man schon das eine oder andere Teil öfter mal durchprobieren.

              Also mir macht das Spaß.

              • Das ist eigentlich auch immer Pflichtprogramm bei mir und ich freue mich über jeden neuen, potentiell gutaussehenden Shader. Aber meist lande ich dann doch wieder irgendwo bei schwarz oder weiß. ^^

            • Seit ich letzte Woche im Eisenbanner so herrlich gefrustet wurde, weil die Waffen-Kills einfach nicht zählten, ich wieder mal vom Server gekickt wurde und an Partykommunika(ck)tion nicht zu denken war, läuft mein Titan im Glitzer-Pitzer-Tuntenlook rum. Dabei kommt mir der neue Neopop-Welle-Shader ganz gelegen. Der hebt das ganze auf ein ganz neues Level. Als wir gestern dann wieder von Problemchen geplagt wurden und zum Schluss fast eine Viertelstunde auf ein Schmelztiegelmatch warten „durften“, hat´s nun leider auch meinen Jäger erwischt. Mal sehen, wie lange der Warlock ungeschoren davon kommt. Bisher war mir das Aussehen meiner Hüter sehr wichtig aber jetzt… Und das fiese ist: Irgendwie gefällt mir das Metallic-Hellblau auch noch wirklich. Irgendwas läuft da gerade ganz gewaltig schief. Falls ihr also demnächst im Schmelztiegel auf einen Metallic-Türkis-Pinken Titan oder Jäger trefft, wisst ihr, dass sich an der Situation im Spiel nichts geändert hat… XD

  • Die beliebten Trials of Osiris sind noch nicht lange in Destiny 2, sorgen aber schon für so manche Probleme – 3 davon möchte Bungie bald angehen. Auf der Agenda stehen Loot, Cheater und Verbindungsabbrüche. […]

    • Reiten lässt es sich trotzdem nicht…es hat nur eingewilligt, dass man ihm einen Sattel auflegt.

      • Der Community Sattel ist aber bisweilen ab und zu mal toxisch^^ das Problem bei Bungie ist wohl das keiner so recht weiß warum😂

        • Tja, würden sie mal besser zuhören 😆

          • Ein Teufelskreis^^ Entwickeln, zuhören, aber sich dennoch nicht zureiten lassen

            jetzt wo ich so nachdenke muss das wohl die stetige Formel oder das Rezept bei Bungie für den allseits beliebten PLAN C sein🤣

    • Hab mich grad weggeschmissen vor Lachen! 😆

      Super!

    • Pressesprecher TELEKOM: „Zusätzlich befassen sich unsere Teams weiterhin mit der steigenden Anzahl an Fehlercodes. Dies ist eine unserer Hauptprioritäten und wir haben schon beachtliche Fortschritte dabei gemacht, dieses Problem zu identifizieren. Wir müssen nur noch eine Reparatur entwickeln und sie testen. Wir wollen uns dafür ausreichend Zeit nehmen, um zu vermeiden, noch mehr Probleme einzufügen. Wir wissen, dass einige von euch unsere Aussage „Erleben, was verbindet“ vielleicht für ein sich wiederholendes Klischee für Community-Management halten, aber der erste Schritt hin zur Handlung ist das Zuhören. Wir haben Feedback gesammelt und versuchen, die Wurzel der erkannten Probleme zu verstehen, die da draußen diskutiert werden.“

      Ach nee!!!!. Scheisse, das war ja gar nicht von der TELEKOM sondern von BUNGIE. Mannomann., bei den ganzen beschwichtigenden Trösteworten kann man aber auch wirklich schnell durcheinander kommen…

    • Oh man, ich wusste ich mache was falsch. Habe meiner besseren Hälfte gesagt, sie möge mich streicheln, statt das ich wieder Destiny spiele. Mist, irgendwas ist ja immer …

    • Ich weiß, dass einige von euch unsere Aussage „Wir hören zu!“ vielleicht für ein sich wiederholendes Klischee für Community-Management halten, aber der erste Schritt hin zur Handlung ist das Zuhören. Wir haben Feedback gesammelt und versuchen, die Wurzel der erkannten Probleme zu verstehen, die von Spielern da draußen diskutiert werden.

      Eure Stimmen sind wichtig für uns und helfen uns dabei, den Pfad dorthin weiterzulaufen, was in Destiny 2 noch kommt. Wir halten euch auf jeden Fall über unsere Pläne auf dem Laufenden, sobald diese konkreter werden, und bedanken uns bei euch für euer fortlaufendes Feedback über das Spiel.

      Nein, ich halte dies nicht für ein Klischee, alleine mangelt es meiner Einschätzung nach häufig an dem sich logisch ableitendem Schritt nach dem Zuhören. Dem angesprochenen Handeln; hier hat man in der Vergangenheit eben nicht den Eindruck gewinnen können, dass es ein Ziel am Ende des Weges gab, sondern eher der Weg als das Ziel interpretiert wurde. Anders sind revidierte Performance-Umsetzungen, Balancing-Implementierungen, welche Tage später wieder zurückgenommen wurden, ein Perpetuum Mobile des Buffen vs. Nerfen, usw. manchmal nicht erklärbar.

      Aber wollen wir mal nicht zu kritisch sein, die angedeuteten Änderungen sind ein Schritt in die meiner Meinung nach absolut angebrachte und längst überfällige Richtung. Wenn sie bitteschön zeitnah und auch umfassend implementiert werden. Das ich natürlich unabhängig davon Stabilität hinsichtlich der Gesamt-Performance erwarte, sollte eigentlich selbsterklärend sein.

      *Bei solchen Statements frage ich mich übrigens immer, welchem Zweck eigentlich diese großen PVP-Streamer-Treffen bei Bungie dienten, die da so in der Vergangenheit immer angesetzt waren. Konsens sieht irgendwie anders aus. Tja, da wäre ich gerne mal Mäuschen (gewesen)…

  • Das lang erwartete PS4-Adventure The Last of Us Part II wurde auf unbestimmte Zeit verschoben. Ursprünglich war der Release für den 29. Mai 2020 geplant. Doch der Termin wird wegen des Coronavirus nicht e […]

    • Wahrscheinlich apathisch in die Röhre gucken. Ach nee; Röhre gucken geht ja nicht ohne TV.

      Aber du hast Recht. Schon ’ne verrückte Sache diese digitalen Bestellmöglichkeiten. Oder diese Online-Einkäufe. Ich glaube allerdings, dieser neumodische Schnickschnack setzt sich mittel- und langfristig nicht durch. Die Menschen wollen doch lieber kilometerlange Einkaufswege bei Wind und Wetter auf sich nehmen, statt bequem von zuhause auf’s Bestellknöpfen drücken.

      /ironic mode off

    • Ehrlich? Generell haben wir ja momentan vlt. wirklich wichtigere Themen als ein kleines Daddel-Spielchen oder dessen Release-Datum. Aber da scheiden sich wohl die Geister.

      Unabhängig davon habe ich schon vor geraumer Zeit aufgegeben, daran zu glauben, dass angekündigte Spiele wirklich zum Tag X erscheinen. Die sog. Triple-A Titel glänzen eher mit katastrophalem Time- und mangelndem Qualitätsmanagement als mit fehlerfreien Release. Wenn ich lese, dass man (trotz einer Verschiebung um 3 Monate) noch bei Beseitigung von Bugs sei, bestärkt dies nur meine Einschätzung.

      Was waren das noch für Zeiten, als sog. Day-One-Patches noch nicht so sicher wie das Amen in der Kirche waren, als Spiele noch ohne massive Bugs, Glitches & Co. ausgeliefert wurden, und die relativ hohen Erwerbskosten auch dadurch gerechtfertigt waren, weil ein Spiel von Beginn an stark performte und nicht die aufgeblähten Marketing-Kampagnen refinanziert werden mussten.

      Traurig, wie anspruchslos man doch geworden ist. Na ja, was soll’s. 2022 wird bestimmt ein Top Jahr, wenn dann Cyberflop 2077 & Co. vlt. mal veröffentlicht werden…

      • Was waren das noch für Zeiten, als sog. Day-One-Patches noch nicht so sicher wie das Amen in der Kirche waren, als Spiele noch ohne massive Bugs, Glitches & Co. ausgeliefert wurden

        Zeiten, in denen Spiele noch nicht so umfangreich waren und die Entwickler nicht von Publishern zum Release gedrückt wurden ^^ Früher gab es sowas auch, da fallen mir viele Spiele ein, die unfertig auf den Markt kamen. Es ist nur nicht so aufgefallen, da z.B. Konsolengames einfach mal fertig sein mussten, da man es nicht noch einmal anfassen konnte. Für den PC musste man sich dann damals noch Gamestar oder so mit Bugfixes auf einer CD kaufen ^^

        • Oh gott, da kommen Gothic-Flashbacks hoch 😀

        • Nun, ersteres würde ich nicht unbedingt unterschreiben. Es gab auch „früher“ schon umfangreiche Spiele, welche dem Stand der Technik entsprachen und flutschten. Heute sind Spiele komplexer (sind sie das eigentlich wirklich…?), allerdings ist auch die Technik deutlich leistungsfähiger. Insofern ist diese Argumentation ein wenig milchmädchengerechnet.

          Gedanklich bei dir bin ich hinsichtlich des Erwartungsdruckes. Nicht nur seitens der Publisher, sondern auch der Benutzer. Schneller, höher, weiter…man lässt heutzutage doch den großen Studios wenig Zeit zum Atmen, da man ungeduldig mit den Füßchen scharrend auf Nachschub geiert. Das da Qualitätskontrolle ggf. auf der Strecke bleibt, sollte eigentlich daher niemanden wundern. Mich nerven darf es trotzdem.

          Aber ich bin da auch eher die Ausnahme, denn ich warte lieber länger auf ein qualitativ gutes und „fertiges“ Produkt, statt in Aktionismus zu verfallen oder wie ein Haben-Wollen-Lemming der Horde zu folgen. Nicht nur was Games betrifft. Vlt. habe ich einfach zu lange beruflich mit Marketing zu tun gehabt; da prallen suggerierte „Los, kauf mich“-Sirenengesänge irgendwie an mir ab.

          btw., ich spreche immer von Konsolen; PC’s interessieren mich nur beruflich.

          • Insofern ist diese Argumentation ein wenig milchmädchengerechnet.

            Finde ich nicht. Allein wie viel Zeit darin verloren geht, dass sich Charaktermodelle vernünftig bewegen und menschlich wirken. Den Aufwand dahinter kann man echt nicht vergleichen. Dann wird immer mehr Fokus seitens der Spieler auf Realismus gelegt. Konsolen laufen permanent an der Kotzgrenze und du musst die Ressourcen vernünftig verteilen.

            …. Ach ich könnte da lang drüber diskutieren, belasse es aber einfach dabei, dass ich bei meiner These bleibe ^^ Kannst es ja gerne anders sehen. Nur zu sagen „Früher ging das doch auch!“ ist mir einfach immer zu einfach, ohne einen Einblick zu haben,

            • Wer argumentiert denn hier „früher ging das doch auch“? Wenn schon zitieren, dann bitte aber richtig und nicht aus’m Kontext separiert. Umfassende Argumentation schätze ich bei dir, also enttäusch mich doch nicht so 😉

              Natürlich sind technische Anforderungen heutzutage deutlich komplexer, aber mir fehlt da jegliche gedankliche Brücke zu der Leistungsfähigkeit heutiger Technik (gut…die angesprochene momentane Konsolen-Generation ächzt wirklich, aber da ist auch jedes Dödel-Laptop heutzutage mit mehr Leistung ausgestattet..). Insofern argumentiere ich nun nicht über die gute alte Zeit. Ich relativiere beide.

              Und Performance ist eben auch das Gesamtpaket. Was nützt es mir, jeden fettigen Mitesser im Gesicht des virtuellen Protagonisten erkennen zu können, wenn ich alle drei Sekunden einen Leistungseinbruch ingame erlebe, ein Spiel einfriert oder im schlimmsten Fall ständig abstürzt?

              Aber du hast Recht, jeder vertritt so seine Thesen. That’s life.

              So, ich muss auch mal was rackern; war wie immer ein fruchtbarer Austausch.

  • Die aktuelle Roadmap von Destiny 2 hat viele Lücken, Leaks zufolge erwarten die Spieler noch ein paar Überraschungen in Season 10.

    Aktuell läuft bei Destiny 2 die Saison der Würdigen. Die Season 10 kam, wie […]

    • Ich bin da hin- und hergerissen.

      Ich teile durchaus deine Meinung, da auch ich finde, dass die Spirale sich immer schneller dreht. Nicht zum Positiven. Ständig wird gerufen, was noch alles kommt und die User scharen immer ungeduldiger mit den Spiele-Füßchen, wenn sie nicht alles umgehend per Roadmap/Spoiler/Tutorials/ etc. präsentiert bekommen. Schneller, höher, weiter ist ja schön und gut, kribbelnde Erwartungshaltung gepaart mit einem Hauch Unwissenheit und Spannung stellt sich aber bei einer wahren Vorab-Informationsflut nicht ein. Irgendwie schade, wie es heutzutage gehandhabt wird…andererseits will man wohl auch dem Tribut zollen, dass so manche Nutzer die Aufmerksamkeitspanne einer Eintagsfliege besitzen und schnell gelangweilt sind.

      Andererseits gibt es ja auch die Nutzer, die Spaß an solchen Recherchen haben. Meins ist dies nicht; aber warum für andere dann kritisieren?! Wenn’s Spaß macht, manche Leute bestreiten ja komplette Channels damit, Lore zu analysieren (my name is not important…sorry…byf) oder wie ein Suchbeagle in den Kaninchenbau zu krabbeln; immer auf der Suche nach Data. Nur zu.

      *Tja, hätten sie besser mal „Picard“ auf Prime geguckt. Dann wüssten sie, wo Data hin ist.. 😉

      Ich kann ja zukünftig einen Bogen um solche Artikel machen. Und wer mich schon länger liest, weiß ja, dass ich für Bögen eh ein Faible habe.

      • ja und ich mein schau dir die Whisper Mission damals an, wie geil die Hüter plötzlich waren als die gemerkt haben „ÖHHHm was ist denn das hier für ne anomalie?“ und BAM Mission mit zeitlimit. alle sind sie gelaufen keine ahnung was die da überhaupt machen. dann der schock es ist montag und plötzlich ncihts mehr da, haben wir es kaputt gemacht? werden wir jetzt nicht mehr erfahren was hier passiert (kann auch sein das direkt am ersten WE schon hüter die Whisper hatten keine Ahnung) und dann wieder Freitag BOOM mission wieder da und jetzt hat sich ein muster entwickelt.

        ich mein wenn man das so liest ist es eigentlich nur sehr wenig was da passiert ist, aber die Euphorie kommt eher daher das wir einfach nciht wussten das da was kommt und ich finde genau so sollte es sein.

        Lasst Bungie kleine Überraschungen einbauen. Die haben es gerade nicht wirklich gut drauf, verstehe ich. ABER ich will wieder 100 Nachrichten in der Clanwhatsappgruppe haben, weil da was aufgetaucht ist was keiner vorher wusste.

    • Ein bisher unangekündigter, vierter Seraph-Bunker soll seine Pforten öffnen – Der vierte Bunker soll ganze 20, statt 7 levelbare Ränge besitzen.

      😮 😮 😮 😮 😮

      Ich hab noch nicht mal einen komplett aufgelevelt. Okay, ist ein wenig der Tatsache geschuldet, dass ich erst mal die Hüterlis (oder einen) auf 1.000 bringen muss. Die finale Bunkerstufe gewährt ja Spitzenausrüstung. Wäre dann ziemlich dämlich von mir, die jetzt schon abzuschließen, bevor das maximale Powercap gedeckelt ist…

      Ansonsten, wirklich 20? Au weia, das klingt jetzt schon nach viel Geduld. Na gucken wir mal, momentan nimmt man so mit, was einem Spaß macht. Es spielt sich auch deutlich relaxter, wenn man nur noch just for fun bei der Sache ist.

      Ach, und man muss nicht immer alles im Vorfeld herausfinden. Irgendwie langweilig, wenn man weiß, was ggf. so kommen wird. Ok, selber Schuld Millern…du musst es ja nicht lesen.

      btw., nachdem das Artefakt sich so vor sich hin entwickelt: Was für hässliche Ornamente diesmal! Wer hat sich denn diese optischen Fehlgriffe ins Klo ausgedacht? Kann ich meinem Titan ja gleich eine bestickte Rüschen-Bluse anziehen. Vlt. haben die Designer aber auch versucht, es den Cinderella-Abendgarderoben der Warlocks mal gleichzutun. Respekt ihr Freizeit- Coco Chanels..habt ihr verdammt gut hinbekommen. Dafür gibt’s die goldene Schneiderschere mit Gummiband am Revers verliehen…

      *Und bevor wieder die pawlowschen Reflexkommentare Titan vs. Hunter vs. Warlock starten; ich spiele alle 3 Klassen gleichermaßen gerne und darf daher Witze reissen. 😉

      *Sonst noch was? Ach ja, Verbindung abends tiptop…also ich spüre nix mehr von irgendwelchen Einbußen. Aber ich hüpf momentan auch nicht in Partys. Sehe das immer in der FL; dort wird alle 3 Sekunden wohl vergeblich versucht, Partys beizutreten oder irgendwelche aufzumachen. Ziemlich kurios, dies zu verfolgen…so ein bisschen wie rein raus, fertig ist der kleine Klaus (was übrigens in Zeiten des Verweilen-Müssen in den eigenen 4 Wänden auch unterhaltsam sein kann).

      Frohes Daddeln.

      • Es gibt ja Upgrades, die die Upgradekosten senken und beide Bunker haben auch jeweils ein Upgrade, dass Bits aus Aktivitäten wie Tiegel, Strikes etc. gewährt. Die würde ich schnellstens freischalten und dann sammelst die Bits automatisch. Die Bunkerbeutezüge lassen sich meist auch sehr schnell nebenher erledigen. Gerade beim Leveln der (Ver)Hüterlis 🤭

        • Nun mein Großer, dies habe ich bereits initiiert…ich spiele halt momentan nur so selten, dass die Bounties mich rasch ermüden. Dennoch danke für den Tip…

          Ach; und das Verhüterli lag mir natürlich auf der schreibenden Zunge; aber hier lesen ja auch Minderjährige. Da muss man immer aufpassen, dass man nicht über’s Ziel hinausschiesst… also ich meine jetzt natürlich im Sinne seiner Wortwahl. 😉

          • Mittags 17 Uhr, irgendwo in Deutschland:
            „Du Mamaa… was ist Amorelli? Und wofür sind die komischen Dinger die da gezeigt werden?“ 😳

            Denke wegen VerHüterlis, brauchst du dir eher weniger Sorgen machen, Fernsehen und Internet, ersetzen doch schleichend die traditionelle Aufklkärung 😆

            • Stimmt auch wieder. Wenn ich da manchmal TV schaue; also was da so teilweise läuft, hätten mich meine Eltern wohl nicht unbeaufsichtigt gucken lassen.

              Aber was red ich, in Zeiten des WWW gibt es ja wenig im heimischen Wohnzimmer, was einen noch aus der Reserve locken könnte. Und unter den Eindrücken der Pandemie, wo die einschlägigen Portalseiten sogar kostenlose Premium-Mitgliedschaften raushauen (damit man auch ja zuhause bleibt), wundert mich gar nix mehr…

          • Jeder Schuss ein Treffer 😅😅😅

  • Dataminer haben in Destiny 2 neue Informationen zum Frühjahrsevent 2020 gefunden, mit dabei ist ein Waffen-Exotic, coole Cosmetics und ein Wettstreit unter den Hüterklassen.

    Das wissen wir zum „Hüter Sp […]

    • Das gunplay ist übrigens immer noch toll

      ..ist es ja wirklich 😉

      Ok, ich hab ja eigentlich in der Mehrheit ingame Spaß, aber ich bin auch manchmal komisch. Ich hab auch Spaß, wenn ich nach einer Flasche Bordeaux meine Hüterin zu lauten Beats über’s Headset lustige Tanzeinlagen vollführen lasse und alle Emotes durchteste. Dafür ist Destiny auch super geeignet (mein ich ernst).

      Stell mir grad vor, ich müsste dabei selber rumhopsen wie z.B. bei Just Dance für PS4. Nenene…lass mal.

      • Wenn ich gunplay lese, denke ich immer an eine HC. Letztens mal COD angetestet, weil Deadstiny echt abgenutzt und buggy ist wie L. Smith Gesicht unrasiert, und muss sagen…das Gunplay dort geht auch fit. Natürlich nicht so spacig goil wie nach nem Headshot mit Pikass…aber man hat seine Erwartungen seit dem Start der Season 10 reduziert hat- ja fast eingeäschert, tuts gar nicht weh…

        Fühlt sich trotzdem wie zweitklassiges an….irgendwie Destinyverseucht und Forsakenverwöhnt.

  • Mehr laden
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.