@millerntorian

aktiv vor 1 Tag, 16 Stunden
  • Destiny 2 ist aktuell so großzügig wie noch nie. Aber wie reagieren die Spielerzahlen auf die Loot-Überdosis und warum kehren viele Hüter wohl erst zu Jenseits des Lichts zurück?

    Deshalb ist Destiny in Gebe […]

    • Diese Boni nehme ich lediglich zur Kenntnis. Meine Motivation, Destiny anzuwerfen, besteht immer noch aus dem Spaß am Spiel als solches. Mal mehr, mal weniger.

      Sprich, das mom. Belohnungssystem lockt mich nicht besonders vom behaglichen Sofa ran an die Konsole. Dreifach bzw. Doppelt-EP-Boni kommen alle naslang ingame (so konnte ich dadurch z.B. schon mehrfach den Gambit-Rang zurücksetzen), Loot ist durch das Tokensystem (von denen wir Vielspieler tonnenweise haben) in Kombination mit Sunsetting auch kein besonderer Anreiz.

      Dazu kommen feste Obergrenzen im Inventar für die besonders wichtigen Ressourcen (musste ich schmerzlich feststellen.). Auch der Mini-Quest war für mich persönlich ein Schuss in den Ofen…bei Xur doppeltes Zufalls-Exo gezogen, welches identisch (!) war und deutlich unter dem Wert eines im Tresor verstaubenden Items lag. Abgehakt.

      Fazit: Mehr zu bekommen ist ja schön und gut. Aber mehr Quantität ist für mich persönlich nicht gleichbedeutend mit Mehrwert an Qualität. Aber wenn die Newlight-Brigade oder Hüter mit wenig Spielzeit davon profitieren, soll’s mir recht sein.

      • Ich sehe das ähnlich. Ich spiele hauptsächlich bestimmte Aktivitäten, weil sie Bock machen! Dazu zählte z.B. die Spitzenreiter-Feuerprobe letzte Woche zu farmen, um das Exo-Loadout meines Titanen noch ein bisschen zu optimieren. Man wurde ja förmlich zugeschi**en mit Exos.
        Doof natürlich, dass ich jetzt durch die Zwischenlagerung von sehr wertvollen Aszendenten-Bruchstücken in der Poststelle ständig drauf achten muss, dass diese nicht mit blauem Müll oder Umbralengrammen so überläuft, sodass mir meine wertvollen Materialien nicht entfernt werden. Ich bin also gezwungenermaßen erheblich öfter im Turm, als sonst.

        • Dann spielst mit dem FKBrabauke hier und da ein paar Private-Matches etc. .. 😛

          • Aus datenschutzrechtlichen Gründen werde ich dies weder bestätigen, noch dementieren, dass ich den Guten ab und zu mal im Privatmatch wegrasiere… 😉

  • Drei Mitarbeiter der New-Yorker-U-Bahn haben einen alten Lagerraum heimlich zu einer so genannten „Man Cave“ umgebaut. Dort tranken sie Bier, faulenzten und schauten Streams des Twitch-Stars Tfue. Doch das wur […]

    • Das waren noch Zeiten. Damals mit den Kumpels eine Räuberhöhle gebaut, in denen unsere Mädels mal so gar nix zu suchen hatten. Bierchen kippen und dann wurde Fussball oder auch mal ein Filmchen für Erwachsene (*hust*) geguckt und über Motorräder, eben diese Frauen (oder andere…) und alles mögliche „gefachsimpelt“.

      Und heute? Gucken die Streamern zu…ich glaub ich werde zu alt für diese Welt. 😂

      • Schaut diese Loser schauen Streams an, früher waren wir doch so cool.
        OK BOMER (;

        • Nö, früher gabs nur keine Alternativen in Hinblick auf Unterhaltung. Ergo werd ich alt. Und mit früher meine ich, als die meisten hier noch nicht mal ein flüchtiger Gedanke ihrer Eltern waren.

          btw., was hat Ironie mit cool zu tun? Habe ich irgendwo das Verhalten bewertet, ausser mich selbst auf die Schippe zu nehmen? Nicht? Dachte ich mir. Vlt. habe ich das aber übersehen, und irgendein Gehirnakrobat wird mir bestimmt erklären, wie ich den Beitrag gemeint habe…als Verfasser bin ich augenscheinlich zu doof dafür.

          Aber muss ich jetzt jedem das kleine 1×1 der Rhetorik erläutern? Sorry, wird mir zu anstrengend, jeden Kommentar erläutern zu müssen, weil einige nicht in der Lage sind, vor ihrem Geschreibsel mal den Kopf zu nutzen.

          Werde den Kram hier mal zukünftig meiden.

        • OK BOMER

          Die „Babyboomer Generation“ in de liegt im Zeitraum von anfang 1950 bis ende 1960 somit sind die „Boomer“ heute ca 60-70 Jahre alt und es ist eher selten der Fall das die sich auf Gaming Seiten bewegen.
          Statt einfach mal unreflektiert Zeug aus dem Netz zu übernehmen und sich völlig zum Obst zu machen hätte man das wenigsten mal googlen oder zumindest richtig schreiben können. -.^

      • Du wirst nicht zu alt. Du gehst mit der Zeit nur eben nicht die Zeit mit dir 😉

  • Destiny 2 schraubt mit dem nächsten DLC Jenseits des Lichts an der Performance und überholt seine alte Technik. Was habt ihr davon und warum war das bitter nötig?

    So langsam kommen immer mehr Änderungen für […]

    • Tja, ich habe erst einmal überhaupt kein Problem mit einer Reduzierung der reinen Quantität. Sprich weniger Planeten und Vielfältigkeit an eigentlich den immer gleichen Aktivitäten.

      Manchmal wusel ich auch etwas hin und her und werde förmlich erdrückt von offenen Quest und diversen optionalen Bounties. Dies ist für jemanden, der mittlerweile bewusst nicht wie so ein Bekloppter alle Charaktere zum Weekly durch jeden Scheiss jagt, schon zu viel des Guten. Ich möchte ja nicht, dass sich ein Spiel hin zu einer „Das muss ich alles noch bis Dienstag erledigen“-Fleissaufgabe entwickelt (Gibt aber genug, die so an die Sache herangehen; meinen Segen habt ihr.).

      Aber wie gesagt; wir reden über Quantität. Sollte es Bungie also gelingen, mal wieder ein deutliches Qualitätssignal hinsichtlich Performance und Stabilität mit den o.a. Maßnahmen zu setzen (vom Content spreche ich nun gar nicht), dann ist das für mich ok. Dann aber wird sich ein Entwickler genau an solchen Aussagen messen lassen müssen. Ansonsten ist das nur Nepper, Schlepper, Bauernfänger PR-Strategie.

      Im November sind alle schlauer und zumindest in der ETZ und auf Nessus geht uns dann ein (helleres) Licht auf.

      btw.; ich persönlich hätte wohl einen Cut hin zu Destiny 3 mit einer neuen Engine vorangetrieben…

  • Bei Destiny 2 gibt es heute, am 25.09., Besuch von Xur. Wo lässt sich der Exotic-Händler mit dem Nudelgesicht diesmal nieder? Und welche Exotics hat er für euch im Gepäck? Lest hier alles zu Xurs Standort und I […]

    • Korrekt. Und dann rennt man Freitag zu Xur; holt sich ein Zufalls-Exo (in dem Fall „Der Hirsch“ für den Warlock), löst seinen „überschüssigen“ Code ein…um was zu erhalten? Genau; nochmal „Der Hirsch“.
      Wenn der anschließend absolvierte sog. Quest nicht so lächerlich kurz gewesen wäre, hätte ich mich doch glatt über das Non-Smart-Lootsystem aufgeregt….

  • Wenn ihr schnell seid, könnt ihr euch jetzt in Destiny 2 garantiert die beste PvP-Shotgun aus den Trials holen – nur fürs Mitmachen.

    Warum jetzt in die Trials? Die Trials of Osiris (Prüfungen von Osiris) ge […]

    • Na das ist doch mal ein PVP-Modus für mich als eingeschworener PVE’ler…
      „Lieber Millerntorian, hier ist deine Belohnung, weil du so schön würdevoll permanent verreckt bist. Du hast deine Mitspieler auch nicht durch übermäßiges Zur-Schau-Stellen deiner mangelhaften Fähigkeiten belästigt, sondern sie sich voll und ganz auf ihre schwitzige Aufgabe konzentrieren lassen. So soll es sein, lerne durch bloßes Zuschauen. Und als Geste des guten Willens überreichen wir dir dafür eine schöne Waffe, welche ansonsten nur mit viel Schweiß und unter Aufbietung aller Fähigkeiten erspielt werden kann. Bitte betrachte dies als Zeichen unserer Wertschätzung, aber lass dich trotzdem nie wieder im Turm blicken.“

      Ne, lass stecken Bungie. Ehre wem Ehre gebührt. Trials waren mal ’ne Hausnummer für Könner, zu denen ich definitiv nicht zähle. Und nu? Stehen sich jetzt alle gegenüber und machen mal nix, weil es für’s Sterben ja auch schon was gibt? Oder Trials of Emotes?

      Mannomann…die Neun würden sich im Grab umdrehen.

      • Wieso? Meines Erachtens nach ist das größte Problem der Trials, dass es keinen Loot für das reine Spielen gibt. Auch so ein Modus lebt vom Spielerpool und den bekommst du nur groß, wenn du auch die „Casuals“ ansprichst (Gott, wie sehr ich dieses Wort mittlerweile hasse).
        Deswegen war ich ja auch so erschüttert, dass es nur den einen Loot-Pool gab, als die jetzt veröffentlicht wurden. Vielleicht ändert sich das ja jetzt mit den Adept Waffen. Aber ich glaube kaum, dass Bungie nochmal von ihrem geliebten Tokensystem abweicht.

        Pack da 3 wöchentlich wechselnde Beutezüge rein, mit denen man die normalen Versionen der Waffen und Rüstungen erspielen kann, gib den Spielern die Chance nach den Matches zufällig irgendwas zu erhalten und guck zu, wie der Spielerzuwachs stattfindet.

        Dann natürlich noch Adeptwaffen und andere Rüstungen für die Flawless-Schwitzer und schon haben alle was davon.

        • Nun, das widerspricht ja nicht meinen Ansichten. Ich finde es halt einfach nur schade, wie sehr der Modus „gleichgemacht“ wurde (man soll es kaum glauben…auch ich habe mal Trials of the Nine gespielt).

          Ich bin aber zu schlecht für ernstes Competitive. Tja, damit kann ich gut leben. Dann habe ich dort auch nichts zu suchen. Warum muss man denn aber alle Aktivitäten durch so einen Einheitsbrei ziehen? Ich verstehe ja den Ansatz der Massentauglichkeit, aber warum nicht wie auch von dir thematisiert mit Einstell-Möglichkeiten für „Profis“?

          So nebenbei, solange die Trials sowieso so ein lieblos dahingeklatschtes Plagiat darstellen, ist der Modus doch eigentlich ein Iron Banner 2.0. Braucht kein Mensch; und was haben sie alle gejubelt, als die Rückkehr angekündigt wurde. Und dann so was.

          Also, kreative Anreize schaffen, Top-Belohnungen für Top-Spieler. Dann passt’s. Aber ich bin ähnlich wie du nicht besonders optimistisch, dass die Marschroute so vehement verändert wird. Bungie has spoken, you’ll get some token!

          • Den letzten Satz merke ich mir, das ist gut 😂

            Ich bin aber zu schlecht für ernstes Competitive. 

            Ich ja auch so als Teilzeit-Quickplay Held 😅 deswegen hätte ich ja gerne ein besseres Belohnungssystem, mit dem wirklich ein Großteil glücklich und vor allem motiviert ist.

      • Gäbe es die Wöchentliche Bounty nicht hätte ich nie einen Fuß in Trials gesetzt. Ich bin nur Gelegenheits PVP Spieler und habe keine Freunde auf meinem Niveau die Trials spielen. Über LFG sind wins die Ausnahme zumal die meisten ohne mic spielen und es ohne Koordination schwierig ist. Mittlerweile finde ich trials gar nicht so schlecht auch wenn ich idR haushoch verliere.

      • Es ist ne reine PvP-Waffe, die man als PvE’ler auch (einfach) holen könnte. Aber wozu?
        Solange die im PvP „ihre“ Waffen haben find ich das i.O. Wenn es dann aber z.B. die beste PvE-Waffe nur für 7 Siege in den Trials geben würde, wäre das enorm bescheuert.
        So können halt z.B. ToO-Anfänger mal reinschnuppern und sich zumindest was holen.

  • Bei PlayStation 5 gingen die Vorbestellungen heute in die 2. Runde. Doch wer gehofft hatte, dass es heute besser laufen würde als beim chaotischen ersten Mal, wurde wohl enttäuscht. Die Nachfrage war erneut g […]

    • Auch 2. Vorbesteller-Welle endet im Chaos – PS5 ist das neue Klopapier

      Schöne Headline, denn die Vorbestellungsorganisation ist genauso für den Poppes!

  • Es ist so weit: So wie es aussieht, startet heute, am 25.09., die von Sony angekündigte 2. Vorbesteller-Welle für die neue Konsole PlayStation 5. Einige Händler nehmen dann laut eigenen Angaben wieder PS […]

    • Die spinnen die Römer…äh…Player. Dagegen nimmt sich die deutsche Toilettenpapierkrise 2020 ja wie ein Sturm im Wasserglas aus.

      Man munkelt ja, in einigen Monaten würden die Dinger im Laden verstauben und dann wieder in attraktiven Bundle-Packages angeboten werden. Ich halte dies für ein Gerücht; schließlich geht ja gerade, wenn ich mir die Bestellorgien so anschaue, die Playstation Welt unter und dann ist zappenduster!

      Und wer will nicht der Erste sein, wenn es darum geht „Little Big World“ in 4k zu spielen (HALLO LEUTE!!! 4K…Echte 4K…ok, ihr müsst halt noch einen adäquaten TV und nicht so’n Fake-Ding kaufen, aber die 1.000,- aufwärts sind doch auch noch drin. Nehmt am besten 8k…gibt zwar keine Inhalte dafür, aber mehr ist immer besser!)? Also los…ab nun Tag und Nacht darauf warten, dass wieder eine Charge auf den Markt geworfen wird.

      Ich find das, was da abgeht, schon wieder witzig…

      *Ach ja; ironische Zwischenbemerkungen sind absolut gewollt.

      • Muss man immer alles so kommentieren? Wir wissen doch alle inzwischen, dass du keine zum Release kaufen willst. Ist doch auch ok, habe damals auch bei der PS4 gewartet und jetzt bei der PS5 doch schon vorbestellt.
        Aber mal Ironie hier und da und Leuten die PS madig machen, naja unnötig. Klar kann sie laut sein wie die PS4 oder andere „Krankheiten“ haben wie du es letztens formuliert hast aber trotzdem freut man sich wenn man z.B. mit Demon’s Souls gleich anfangen kann.

        • Man muss gar nix…aber soweit ich informiert bin, ist die Funktion eine Kommentarbereichs primär immer noch die, zu kommentieren. Ob man damit den Geschmack der Masse trifft oder den eines einzelnen Individuums, ist also durchaus zu diskutieren.

          Da aber bekanntermaßen Meinungs-, ergo auch Ansichtsfreiheit des Einzelnen herrscht, verstehe und akzeptiere ich, dass du anderer Meinung bist. Ich selber darf dennoch mein Amüsement darüber bekunden, wie sehr alle am Rad drehen.

          Nicht nur der Tatsache geschuldet, dass schon vor Monaten seitens Sony diese Lieferengpässe sehr transparent angekündigt wurden (nun noch kombiniert mit der viel zu hohen Vorbestellmarge der Händler….), sondern auch durch den Umstand, dass man sich vielleicht etwas zu sehr „stresst“. Man kann aber anders darüber denken, vollkommen i.O.

          Sich allerdings von schlichten Statements etwas madig machen lassen…bei allem Respekt…darüber sollte man doch wohl stehen! Ist bei mir zumindest der Fall, denn eine Erwartungshaltung zu enttäuschen oder entwerten, das schaffen nur harte Fakten. Eine bloße alleinige Meinung im anonymen Internet hat mich dahingehend noch nie sonderlich berührt.

          • Aha alle drehen am Rad…
            Kollegen und ich drehen nicht am Rad. Habs heute versucht und es hat geklappt. Wenn nicht, auch nicht tragisch gewesen. Anderen Kollegen sind leer ausgegangen und stell dir vor, sie verhalten sich immer noch normal^^

            Wenn dich Vorbestellungen nicht interessieren einfach mal nicht kommentieren oder hast immer so ein Zwang lange Kommentare zu schreiben.

            P.A. werde noch heute zum Psychologen gehen, kann einfach nicht drüber stehen 😉

            • Ich habe entspannt auf deine „Kritik“ geantwortet, wenn du den Kern meines Kommentars immer noch nicht kapierst, dann sind wir beide nicht die gleiche Sprache sprechend. Insofern ab dafür…schönes WE

      • Ist doch bei Xbox oder neuster PC Hardware stellenweise auch nicht anders?!

        Ganz davon zu schweigen dass es bei jedem Release so ist….die Leute freuen sich halt darauf. Früher standen wir nur direkt vorm Laden und heute werden komplette Seite lahm gelegt.

        Ich kaufe auch immer zum Release aber diesen Vorbesteller-Gaudi mache ich allerdings nicht mit. Erstens bin ich zum Relase eh für ein paar Wochen beruflich unterwegs und Zweitens weiß ich aus Erfahrung dass es danach auch noch Geräte geben wird. Egal ob das einzelne Händler sind, Stornierungen von Kunden oder die Larrys die meinen jetzt das dicke Geschäft zu machen und am Ende auf ihren Geräten hocken bleiben weil sie keiner für >1000 Euro bei Ebay kaufen möchte.

        Und das UHD auch einen UHD-Tv benötigt wird wohl den meisten klar sein 😉

        • Ich nehme dich beim Wort, das den meisten der Zusammenhang zwischen TV-Gerät und Konsole klar sein sollte. Ich sehe schon die ersten Beschwerden „Ey…meine Konsole kann gar kein 4k! Skandal! Dabei habe ich extra Omis Röhrenfernseher in mein Schlafzimmer zum entspannten Zocken im Liegen geschleppt“ 😉

          Nein, Spaß beiseite. ich gönne jedem den Kick des neuen Gerätes. Ich selber bin einfach deutlich abwartender. Mit 2 Konsolen zuhause (dazu noch eine verliehen) und anderem Krempel bin ich auch in den langen Wintermonaten gut aufgestellt. Und ich spiele schon so lange Videogames auf Konsolen, dass ich zumindest nicht mehr das Gefühl habe, ich würde etwas verpassen, wenn ich später „einsteige“.

          Aber ich drehe ja auch nicht mehr durch, wenn Schwiegervadder in spe sich als Weihnachtsmann verkleidet zum Heiligabend…ich bin wohl mittlerweile einfach zu grundrelaxed. Für vieles.

          • Kann ich völlig verstehen. Geht mir an sich auch nicht anders. Deswegen gebe ich mir diesen Rummel auch nicht und warte entspannt den 19.11. ab.

            Hab jetzt schon bekannt die bei „zwielichtigen“ Händlern bestellt haben und sich freuen. Ich würde auch jetzt niemals bei Ebay irgend etwas kaufen wo nur ein schei$$ Screenshot einer Bestellbestätigung zu sehen ist.

            Das mit dem 4K war auch von mir überzogen hehe….das wird 1. vielen nicht klar sein genauso wie auch ein natives 4k, in meinen Augen, nicht mal die halbe Miete ist. Da lebe ich lieber mit einem 2K und guten Upscaling aber dafür schön Effekte, flüssige FPS und Weitsicht. Über die Jahre muss ich sagen haben mich immer öfter eher Details und Artdesigne abgeholt als nur 4K und 120FPS.

      • Es geht nicht so sehr nur um die Technik, sondern das Event. Den Hype, die Vorfreude und das Gerät selber mit als Erstes zu erproben. Das macht einfach Spaß und ist in drei Monaten nichts anderes, aber ein alter Hut. Ist wie Kinopremieren und heutzutage wollen viele Streamer und Creator natürlich auch neue Spiele wie Demon Souls und Co. zum Launch zeigen und nicht wenn sich der Hype in 4 Monaten gelegt hat und keiner mehr zuschaut.

        Zum Launch erreichst du viel größere Reichweiten. Alleine der Kanal SwitchForce konnte 2017 in diesem Fenster exponentiell wachsen und so kam ein unbekannter User schnell an Zehntausende Abos und hat heute mit 344.000 Abonennten deutlich was erreichen können.

        • Nun Dargonet, da bin ich gedanklich sogar bei dir. Den Hype kann ich durchaus verstehen; ich teile ihn nur eben für mich persönlich nicht mehr. Ich kaufe und nutze nun seit fast 4 Jahrzehnten Konsolen (angefangen bei Pong bis eben hin zur jetzigen PS Pro), irgendwann wird man da entspannter bei jedem Release.

          Ich verstehe und gönne aber bei jedem die Freude im Vorfeld; ich darf dennoch über gewisse extremen Auswüchse schmunzeln. Jemanden nun aber den Spaß an seiner Erwartungshaltung zu nehmen, ist nicht meine Absicht. Mal davon abgesehen kann dies ja auch nicht gelingen, nur weil man auch mal kritisch ironische Töne eines alternden Konsolero im Netz liest.

          Insofern wünsche ich allen Besitzern der neuen Konsolengeneration ehrlich viel Spaß mit ihren Geräten…so sie denn eins ergattern konnten. Ich werde noch früh genug das Vergnügen haben.

          Ich halte mich eben an die Maxime „For the Players“…nicht an „For the Streamers“. 😉

  • Der Streaming-Dienst Twitch hat den deutschen Streamer Marcel „MontanaBlack“ Eris für 33 Tage gebannt. Der sah den Bann schon kommen. Er sagt: Er habe sich dumm und fragwürdig verhalten. Den Bann respektiere er n […]

    • Erstaunlicherweise gibt es auch eine durchaus eher „spießig“ anmutende Seite des Kollegen.

      Wenn man mal ein wenig im Netz recherchiert (fern der ausgetretenen 0815-Pfade) stösst man auf sehr erstaunliche Video-/Doku-Belege dafür, dass er eigentlich abseits der Kamera ein zwar direkter und gradliniger Zeitgenosse (habe ich per se kein Problem mit…dieses Einhorn-Namensgetanze und Ausdiskutiererei mancher geht mir ebenso auf die Nerven), aber fernab dessen ist, was man so in seinen Streams zu sehen bekommt. Und dies musste selbst ich, der nun eher neutral die ganzen Streaming-Protagonisten verfolgt, leicht erstaunt zur Kenntnis nehmen.

      Aber das will wahrscheinlich kein Mensch im Netz sehen…also polarisiert man eben.

      • „Es will kein Mensch im Netz sehen“ -> Er will das selbst nicht zeigen.#

        Sicher ist das so, dass es eine vernünftige, reflektierte Seite an ihm gibt. Sonst wäre der sicher auch nicht so erfolgreich. Das gilt für alle Twitch-Streamer: Wenn die so dumpf wären, wie sie manchmal tun, hätten die keine Karriere, weil die sich gar nicht motivieren könnten, jeden Tag ihr Pensum zu machen. Dazu gehört eben Disziplin. Wer die nicht hat, wird gar nicht so groß.

        shroud, summit1g, Ninja -> Das sind alles wahnsinnig disziplinierte, ehrgeizige Leute mit einem klaren Plan.

        Man muss aber klar sagen, dass diese „Online-Person“, die MontanaBlack zur Schau stellt und wie er auch gesehen werden will, ganz anders ist.

        Ich hab auch relativ viel Material von ihm gesehen.Und sicher schlummert da unter der Oberfläche jemand, der weiß, was richtig und falsch ist. Und der auch bestimmte Tugenden hat.

        Aber vor der Kamera pflegt er eben ein Image, das seien 12-17-jährigen, männlichen Fans von ihm erwarten. Und letztlich ist es das Verhalten, über das wir dann berichten und das solche Konsequenzen at.

        • Was ja auch vollkommen ok ist. Polarisierung sells“ ist wohl das neue „Sex sells“, überall. Ob nun via Internet, in der guten alten Glotze (ich darf da mal an die ganzen sog. Doku-Soaps erinnern) oder sonst wo. Kontroverse Meinungen und Charaktere fördern doch auch immer das Interesse.

          Und dies ist alles andere als verwerflich. Für eine Seite, wie ihr sie mit großem Engagement betreibt (na ja, einen Obulus für die Arbeit gibt’s ja auch. 😉 ), sind polarisierende Personen doch sogar eher ein Segen. Daran reibt man sich, und deshalb wird es gelesen bzw. angeschaut. Und wenn man schon mal da ist, klickt man auch noch ein wenig rum.

          btt., ich hatte vor kurzem mal irgendwo ins Netz bei YT geklickt und landete da zufällig bei irgend so einem Kanal, wo der Kai Pflaume Menschen besucht (Nein…nicht die Postcodelotterie!!), in dem Fall Montana Black. Schon erstaunlich wie entspannt der dann so war. Hund Gassi geführt, nebenbei den Müll an dem Lieblingsplatz seiner Jugend (an einem Bach) weggeräumt („Damit das Geräusch des Wassers nicht beeinträchtigt wird“) und ansonsten freundlich zu allen.

          Gut, die Einwohner in Buxtehude begrüßen sich nun auch nicht alle mit „Wie geht’s Digger?!“, nichtsdestotrotz muss man schon unterscheiden wohl zwischen dem Medien-Kasper und dem Privatmensch.

          Aber dies ist ja bei allen Menschen in der Öffentlichkeit so; und wenn ich persönlich einen Haufen Kohle damit machen könnte, dass ich einem doch sehr jungen breiten Publikum (und das sind ja schon ein „paar“….) genau die Rolle liefere, die sie geil finden. Tja, dann würde ich auch ständig meine Kiezvergangenheit rauslassen.

          Der Unterschied ist nur…mich will keiner sehen! 😄

          Insofern sei ihm doch der Erfolg gegönnt. Angebot und Nachfrage eben.

          • Das ist auch gut Deutsch. Fanta 4 kommen ja auch aus Stuttgart und sind gut bürgerlich. Das kriegst aus den Leuten auch nicht raus.

            Bei uns ist halt Bürgertum nichts so Schlimmes, sondern die Leute kriegen schon ihre Werte vermittelt.

            Wir haben ja auch mittlerweile ein relativ liberales Bürgertum, das viel Platz nach links und rechts lässt. Die CDU schafft die Wehrpflicht ab und erlaubt die Homo-Ehe.

            Das ist ja auch was Beruhigendes. Ich seh das immer, die „schlimmsten deutschen Politiker“; die über Jahre so als knallharte Hardliner hingestellt wurden wie Schäuble oder jetzt Seehofer.

            Das kann mir doch keiner erzählen, dass das irgendwelche Schreckgespenste sind.

            Das heißt nicht, dass alles in Deutschland super ist und dass es keine schlechten Menschen gibt -> Nee. Aber so das Niveau in dem wir uns bewegen, ist schon noch beruhigend gut. Wir haben in Deutschland noch halbwegs einen Nenner und gemeinsame Werte.

            Halbwegs. Deshalb reagieren wir auch so allergisch auf einige unvernünftige Tendenzen in den letzten Jahren, die aus einer Spaltung der Gesellschaft herrühren.

            Und ich glaub deshalb reagieren einige auch so hart auf MontanaBlack, weil das eben echt kein gutes Vorbild ist: Und das weiß er auch selbst,. Ich glaube hier in dem Fall weiß er einfach: Wenn die Hitze des Moments vorbei ist und man das von außen betrachtet, war das einfach echt nicht gut.

  • Ihr könnt euch nun ausführlich ansehen, mit welchen Kostümen Destiny 2 bald das Festival der Verlorenen feiert. Womit jagen Jäger, Warlocks und Titanen 2020 Süßes oder Saures?

    Auch in der Welt von Desti […]

    • Mal so am Rande gefragt…Kann man dann die bereits verpackten Sparrows und Schiffe mit einer Briefmarke versehen und postwendend an Bungie zurückschicken?

      Es gilt doch immer noch: Satisfaction or money back“, oder?

    • Mal so am Rande gefragt…Kann man dann die bereits verpackten Sparrows und Schiffe mit einer Briefmarke versehen und postwendend an Bungie zurückschicken?

      Es gilt doch immer noch:: Satisfaction or money back“, oder?

    • Hätte ich bloß nicht mit den Minusmenschen angefangen. 😂

      *Dafür ein Plus mit Herzchen…

    • Mir schauert jetzt schon vor dem sog. „Event“!

      *Danke, da ist aber so gar nichts dabei, was ich nicht bereits 2018 u. 2019 ähnlich erspielt hätte. Mal davon ab, irgendwann reizt einen der Spukforst auch nicht übermäßig, wenn er nicht mal grundlegend überarbeitet wird. Und nur weil alles in kackbraunes Packpapier gewickelt wird, oder man (Jägerin) so aussieht, als hätte ein Werwolf seine abgetragenen Klamotten für bedürftige Hüter gespendet, wird’s auch nicht ansprechender.

  • Mehr laden
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.